Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 59 Antworten
und wurde 2.533 mal aufgerufen
 Islam
Seiten 1 | 2 | 3
vanini Offline



Beiträge: 502

27.06.2006 23:17
#51 RE: Der Glaube eines Muslims antworten

Zitat von Soldier of Allah
Allah möchte schon das du glaubst, aber er gibt dir halt den Weg selbst zu entscheiden und zwingt dich nicht und tut dir auch kein unrecht.
[...]
...und ein Mensch kann das von Allah vorgeschriebene nicht ändern oder davor flüchten.

Tja, "Soldat" (was für eine Friedensliebe offenbarende Namensgebung übrigens...), du müsstest dich da schon mal entscheiden.

Das ist nämlich genau der haarsträubende und verstandverhöhnende Schwachsinn, welchen Muslime, Juden und Christen im vereinten und trauten Chore unaufhörlich und schrill in die Gegend trompeten - und darauf die absonderlichsten Weltbilder und Glaubenswahrheiten konstruieren. Jede davon natürlich jeweils die "einzig und absolut wahre"...


Sage mir, was du glaubst, und ich sage dir, wer du bist.

Ivana Offline



Beiträge: 436

28.06.2006 04:34
#52 RE: Der Glaube eines Muslims antworten

In Antwort auf:
Schließlich damals als ihr noch im Mittelalter lebtet mit leeren Kopf und ihr euch von den Kirchen verarschen ließet, wer war es der euch aus dieser Situation gerettet hat und euch heute Wohlhabend und Wissen verleiht hat.
Es war Allah und ihr seid Ihm dafür nicht dankbar.

Hmm... ich verstehe unter Martin Luther nicht Allah


In Antwort auf:
Ohne den Islam, wäret ihr noch zurückentwickelt Durch den Islam habt ihr die Wissenschaft gelernt, außerdem lehrte euch der Islam Mathematik und Medizien bei und vieles mehr.

das sagt genau so ein moslem, der übersieht, wie hängen und zurückgeblieben die islamischen länder sind.
Schau erstmal den Westen an und dann den Osten, ich kann mir nicht vorstellen, das wir euch in etwas nachstehen, hmm... medizin, technik, wirtschaft, wissenschaft.
Eure Scheichs kaufen sich das alles von ihren Milliarden, die sie haben, aber selbst erfunden, hmm... nee haben sie nichts.

In Antwort auf:
Und heute ist es so: Die westliche Welt entwickelt sich fort aber nur durch Raub und Betrug, während die anderen vor Furcht vor Allah sich ohne Raub und Betrug entwickeln. Die MUSLIME sind geduldig und genießen das Leben lieber ewig im Jenseits statt kurz im Diesseits.

Du bist zwar Erwachsen aber noch dumm im Kopf. Kinder sind im Kopf schon erwachsener als du, glaub mir ich weiß wovon ich rede.


Na klar, immer ist der GESAMTE böse Westen daran schuld, was? Aber, dass die Muslime fehler machen ist unvorstellbar.


_________________________________________________
Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich. Wenn ihr mich erkannt habt, so werdet ihr auch meinen Vater erkennen.

Johannes Kapitel 14 Vers 6-7

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.030

28.06.2006 09:22
#53 Der Glaube eines Muslims antworten
Zitat von SoldierOfAllah
Ohne den Islam, wäret ihr noch zurückentwickelt Durch den Islam habt ihr die Wissenschaft gelernt, außerdem lehrte euch der Islam Mathematik und Medizien bei und vieles mehr. (...)
Die westliche Welt entwickelt sich fort aber nur durch Raub und Betrug,
Fürchterlichste Propaganda, die auf den Terror-Krieg mit dem ungläubigen Westen abzielt! Auch wenn du hier im Forum kundtust, dass der Moslem nur genügsam auf sein besseres Jenseitsleben hofft, ist das so!
Ich möchte auf deine Thesen antworten, weil sie leider unter den Arabern sehr verbreitet sind und nur nationalistisches Getöse hervorbringen:
1. Die Araber waren vor 1000 Jahren nicht durch sondern trotz des Islams wissenschaftlich führend in der Welt. Die Führung habt ihr durch ihn aufgegeben.
2. Auch in anderen Regionen der Welt entwickelte sich die Wissenschaft, und zwar unabhängig von den Arabern! (Griechen, Römer, Chinesen, Maya...)
3. Die westliche Welt entwickelte sich durch technologischen Fortschritt und den Kapitalismus. Die kolonialistische Phase war mehr eine Auswirkung der nationalistischen Denkart der Europäer. Unser Fortschritt ist das Ergebnis unserer wissenschaftlichen und körperlichen Arbeit! Arbeite, statt zu beten! All unsere Werte auf "Raub und Betrug" zurückzuführen, ist dümmliche Terror-Propaganda, die ich hier scharf zurückweise und die als solche bezeichnet werden muss!

Gysi
________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Schwester ( Gast )
Beiträge:

28.06.2006 19:01
#54 RE: Der Glaube eines Muslims antworten

In Antwort auf:
Hmm... ich verstehe unter Martin Luther nicht Allah

Bist echt arm dran.
In Antwort auf:
wie hängen und zurückgeblieben die islamischen länder sind.

Lieber hänbgen geblieben, als Verh*** in westlichen und und.. Reine Lustobjekte. tzzz
Wir zumindest haben unseren Stolz und wir selbst ehren unseren Körper, nicht so verschmutzt von mehreren Männer

In Antwort auf:
Eure Scheichs kaufen sich das alles von ihren Milliarden, die sie haben, aber selbst erfunden, hmm... nee haben sie nichts.

Nicht unsere
In Antwort auf:
Na klar, immer ist der GESAMTE böse Westen daran schuld, was? Aber, dass die Muslime fehler machen ist unvorstellbar.

fehlerfrei ist kein mensch, aber wir haben unsere Gesetze im islamischen staat und deshalb findest du soetwas sehr selten bei uns.
-----------------------------------------------------
Die Welt ist Dunkelheit, Wissen ist Licht, aber Wissen ohne Wahrheit ist nichts als ein Schatten.

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

28.06.2006 19:30
#55 RE: Der Glaube eines Muslims antworten

In Antwort auf:
Stell dir die Frage selber, will Gott das du glaubst oder nicht?
Nein, will er offensichtlich nicht.
In Antwort auf:
Hat er Offenbarungen an die Menschheit gesandt oder nicht?
Dabei hat er aber ganz miese Arbeit geleistet wenn es eine derartige vielfalt der Religionen gibt.
In Antwort auf:
Hat er Zeichen in uns und um uns zum nachdenken geschaffen oder nicht?
Wer erst an Gott glaubt und dann Zeichen sucht wird ganz unumgänglich welche finden. Wer nicht an Gott glaubt und Zeichen sucht die nur durch einen Gott erklärbar sind wird nie fündig werden.
In Antwort auf:
Bist du dir auch sicher das du die richtige Wahl getroffen hast?
Was heißt "richtige Wahl"? Wenn ich in der Hölle lande, habe ich sicher nicht die richtige Wahl getroffen. Aber das ist mir ziemlich egal. Wenn es einen Gott gibt, dann lebe ich endweder bereits nach seinen Vorstellungen oder es ist kein Gott den ich zu akzeptieren bereit bin! Wenn Gott so ist wie du ihn darstellst, dann wähle ich freiwillig die Hölle. Wenn Gott Gesetze aufstellt die ich als ungerecht, inhuman oder schlicht dumm ansehe, dann werde ich diesen nicht folgen auch wenn das die Hölle für mich bedeutet!
Wenige Menschen haben sich dass im Nationalsozialismus getraut, ich finde sie haben recht daran getan, wenn sie damahls gegen geltendes "Recht" verstießen.
__________________________________________________
Gott ist nur eine Arbeitshypothese. Es zeigt sich, daß alles auch ohne Gott geht und zwar ebenso gut wie vorher.
(Dietrich Bonhoeffer, dt. ev. Theologe, 1906-1945)

Ivana Offline



Beiträge: 436

28.06.2006 22:35
#56 RE: Der Glaube eines Muslims antworten

In Antwort auf:
Bist echt arm dran.
du auch.

In Antwort auf:
Lieber hänbgen geblieben, als Verh*** in westlichen und und.. Reine Lustobjekte. tzzz
Wir zumindest haben unseren Stolz und wir selbst ehren unseren Körper, nicht so verschmutzt von mehreren Männer
jedem das sein, hat wieder nichts mit religion zu tun. wir haben auch unseren stolz und wennn euch eure religion nicht aufgezwungen werden würde, ihr auch freie wahl hättet, dann wäre es bei nicht besser.


_________________________________________________
Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich. Wenn ihr mich erkannt habt, so werdet ihr auch meinen Vater erkennen.

Johannes Kapitel 14 Vers 6-7

Schwester ( Gast )
Beiträge:

29.06.2006 00:26
#57 RE: Der Glaube eines Muslims antworten

In Antwort auf:
du auch.

Sind wir in der zweiten klasse " Du auch"
In Antwort auf:
jedem das sein, hat wieder nichts mit religion zu tun.

Klar hat das mit der religion was zutun, aber "Jesus(as) in mir" Menschen verstehen das ja nicht.
In Antwort auf:
wir haben auch unseren stolz und wennn euch eure religion nicht aufgezwungen werden würde, ihr auch freie wahl hättet, dann wäre es bei nicht besser.

Ich habe den Islam freiwillig an genommen mir wurde rein gar nichts aufgezwungen. Also spreche nur für dich
-----------------------------------------------------
Die Welt ist Dunkelheit, Wissen ist Licht, aber Wissen ohne Wahrheit ist nichts als ein Schatten.

Ivana Offline



Beiträge: 436

29.06.2006 01:08
#58 RE: Der Glaube eines Muslims antworten
In Antwort auf:
Sind wir in der zweiten klasse " Du auch"
wer hat den samen gepflanzt?
In Antwort auf:
Klar hat das mit der religion was zutun, aber "Jesus(as) in mir" Menschen verstehen das ja nicht.
keine ahnung wovon du wieder redest, erst geht es um gesellschaftliche unmoral dann um jesus der in dir ist, was menschen nicht verstehen, 1.) wo steht geschrieben, dass man gesellschaftlich unmoralisch sein soll? 2.) Was hat das mit jesus zu tun oder was hats auf sich mit Jsus)
Wenn du sagst, es hat was mit gesellschaft zu tun, dann sagst du indirekt, dass in islamischen länder den menschen die religion aufgezwungen wird. Hier hat jeder seine frei entscheidung, und sehr viele sind ungläubig. das trägt auch zur gesellschaftlichen unmoral bei. teeniemütter, sex vor der ehe und und und...


In Antwort auf:
Ich habe den Islam freiwillig an genommen mir wurde rein gar nichts aufgezwungen. Also spreche nur für dich
Schön für dich, ich habe auch nicht das gegenteil behauptet. Aber ich kann behaupten, dass Abdul Rahman, de Afghane gezwungen wurde seine religion zu behalten, eigentlich wollten sie ihn ja hinrichten, aber weil die medien davon bereichtet haben wird er nur in die psychatrie eingewiesen, KRANK!!! absolut krank, und das leugnst du wieder oder redest dich gar wieder da raus, aber das zzieht nicht, jeder weiss, dass für blasphemie im islam der tod droht, auch bei den sunniten.
_________________________________________________
Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich. Wenn ihr mich erkannt habt, so werdet ihr auch meinen Vater erkennen.

Johannes Kapitel 14 Vers 6-7

kornpicker Offline




Beiträge: 457

10.07.2006 16:02
#59 RE: Der Glaube eines Muslims antworten

@Ivana

In Antwort auf:
Bestimmt wünscht sich jedermal seinen Tod als Steinigung

Nur so nebenbei: Steinigung steht nicht im Koran, dafür aber in der Bibel.

In Antwort auf:
Aber ich kann behaupten, dass Abdul Rahman, de Afghane gezwungen wurde seine religion zu behalten, eigentlich wollten sie ihn ja hinrichten, aber weil die medien davon bereichtet haben wird er nur in die psychatrie eingewiesen, KRANK!!! absolut krank, und das leugnst du wieder oder redest dich gar wieder da raus, aber das zzieht nicht, jeder weiss, dass für blasphemie im islam der tod droht, auch bei den sunniten.

Niemand ist davor geschützt, Koran und Sunnah falsch auszulegen. Dass das (von den USA hochgezüchtete und dann bekämpfte) Taliban-Gesocks nicht das Maß im Islam darstellt, dürfte ja wohl offensichtlich sein. Oder meinst du, die Davidianer-Sekte stellt das Maß im Christentum dar oder Pol Pot im Buddhismus? Ganz zu schweigen von den Hexenverbrennungen, Inquisition, dem religionsmotivierten 30-jähirgen Krieg etc.pp. Schlecht kann nicht die Religion sein, sondern was Menschen daraus machen.

Wenn man die islamischen Quellen über den "Zwang" untersucht, stellt man fest, dass es im Koran einen Vers gibt, wo ganz klar "Es besteht kein Zwang im Glauben". Es gibt zwar einen Hadith, der besagt "Wer die Religion wechselt, den tötet", jedoch ist dieser Hadith so unspezifisch, dass er durch andere genauer erklärt werden muss. Wenn man diese Erklärungen hinzuzieht, lässt sich nur das Fazit ziehen, dass nur derjenige bestraft werden kann, der vom Glauben abfällt, nachdem er die Wahrheit erkannt und akzeptiert hat und gleichzeitig die islamische Gemeinschaft bekämpft in Begleitung mit schlimmen Straftaten wie Mord.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

11.07.2006 09:54
#60 RE: Der Glaube eines Muslims antworten

In Antwort auf:
Schlecht kann nicht die Religion sein, sondern was Menschen daraus machen.

In allen Fällen lieferte die Religion aber die Grundlage für das Geschehen. Die Handelnden waren in der Mehrzahl wirklich der Meinung, nach den Geboten ihres jeweiligen Gottes zu handeln.
Fast alle sehen ihren Gott allmächtig, also auch allwissend. Er wusste also auch immer bescheid, was unter seinem Namen angerichtet wird. Götter, die aber in ihrem Namen solche Grausamkeiten geschehen lassen, sind beim besten Willen keine Anbetung wert.

Dein Argument von der falschen Auslegung der Schriften zieht nicht. Auch das hat der jeweilige Gott ja voraussehen können. Er hätte also sowohl selbst eindeutig formulieren können als auch sich die richitgen Schreiber und Verkünder aussuchen. Hat er aber nicht. Ob absichtlich, aus Schussligkeit oder Desinteresse, es ergibt sich ganz klar: die jeweiligen Götter an die ihr glaubt sind voll für das verantwortlich, was passiert ist und was passieren wird. Aber sie bestrafen sich nicht selbst, sondern die von ihnen so geschaffenen und geleiteten Gläubigen. Das ist schon hohe Kunst der Diplomatie.

Richtig muss dein Satz deshalb lauten:

Schlecht ist nicht der Mensch, sondern was die Religion aus ihm macht.

Nur starke Menschen können trotz Religion was edles und humanes auf die Beine bringen.

--------------------------------------------------
...im Übrigen bin ich der Meinung, dass Religion verdummt

Seiten 1 | 2 | 3
Ka-a-ba »»
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor