Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 36 Antworten
und wurde 1.945 mal aufgerufen
 Atheismus/Agnostizismus
Seiten 1 | 2
freily ( Gast )
Beiträge:

30.06.2006 12:24
#26 RE: Heilig! Heilig? antworten

Zitat von Zamballo
Okay, von Nation zu sprechen ist heute sicher nicht mehr aktuell.

Jerusalem gilt ja jetzt noch als (geistiges) Zentrum der jüdischen Kultur, nach fast 2 Jahrtausenden Diaspora.


Was kann man daraus schließen? Dass man in der Gesellschaft einen gemeinsamen Punkt benötigt, wo sich die Gefühle der Menschen vereinen können in ihrer Gesamtheit und dass ist bei den Israeliten der gemeinsame und einzige G*TT.
Dadurch funktioniert auch das multikulturelle Leben, wo andere daran scheitern, deshalb war es dem EWIGEN ja so wichtig, dass seine Gesetze geachtet werden, weil sie die Garantie für ein geordnetes Leben sind.
Mit einem faden gesäuselten Humanistenbrei an Gefühlen und Gesetzlosigkeit kann keiner damit umgehen, denn der Mensch bedarf eines Zieles und das Ziel ist nun mal das Leben und nicht der ewige Tod.

Zamballo Offline



Beiträge: 8

30.06.2006 13:55
#27 RE: Heilig! Heilig? antworten

o..kay, wenn das deine Meinung ist. Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass diese (und alle anderen) Religion dafür gebraucht wird, die Gesellschaftsordnung aufrechtzuerhalten.
Nicht umsonst haben die Monarchen ja behauptet, von Gott eingesetzt worden zu sein.

"Mit einem faden gesäuselten Humanistenbrei an Gefühlen und Gesetzlosigkeit kann keiner damit umgehen, denn der Mensch bedarf eines Zieles und das Ziel ist nun mal das Leben und nicht der ewige Tod."

Dem kann ich nicht zustimmen. Auch religiöse Leitsätze wurden und werden oft missachtet. Zumal, wer garantiert uns, dass nicht der andere Prophet Gottes Recht hatte?
Weshalb eigentlich Gesetzlosigkeit? Die Gesetze werden doch eh vom Staat gemacht, dieser besteht aus dem Volk und die Meinung des Volkes bestimmt die Gesetze.
Somit bestimmen die Menschen ihre eigenen Verhaltensregeln. Was ist daran gesetzeslos?

Und das Ziel der Menschen ist doch ein möglichst angenehmes Leben zu führen. Auf mehr können wir zwar spekulieren, aber nicht bauen. Jenseitsglaube führt doch nur dazu, den Menschen die Angst vor dem Tod, dem Töten zu nehmen.
Wären die Armeen im AT so willig in die Schlacht marschiert, hätten sie nicht an ein Leben danach geglaubt?

the swot ( Gast )
Beiträge:

30.06.2006 16:13
#28 RE: Heilig! Heilig? antworten

In Antwort auf:
Doch zu der Zeit, wo die Bibel entstand, war dieser Glaube ein Mittel ein Reich zusammenzuhalten. Der Zusammenhalt und diese bedingungslose Treue, die durch den Gottesglauben entstanden, halfen dem zahlenmäßig kleinem Volk der Juden zu überleben.
Falsch. Als G´´TT dem jüdischen Volk die Torah in der Wüste übergab, gab es noch kein jüdisches reich. Lediglich das Volk, was gerade aus der Sklaverei befreit wurde.

_____________________________________________
http://41419.dynamicboard.de/

Zamballo Offline



Beiträge: 8

30.06.2006 17:59
#29 RE: Heilig! Heilig? antworten

Aber behaupten Gott könne Prophezeiungen verkünden...
Ja, umso wichtiger war Zusammenhalt.
Warum schreibst du eigentlich immer G´´tt? Darf man im Judentum den Namen Gottes nicht niederschreiben?

the swot ( Gast )
Beiträge:

30.06.2006 21:12
#30 RE: Heilig! Heilig? antworten

Es ist verboten den Namen des HERRN auszuschreiben.
_____________________________________________
http://41419.dynamicboard.de/

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

30.06.2006 21:31
#31 RE: Heilig! Heilig? antworten

In Antwort auf:
Es ist verboten den Namen des HERRN auszuschreiben.
Das ist wieder eine von diesen sinnvollen, lebensbereichernden verboten die ich auf anhieb verstehe
__________________________________________________
Gott ist nur eine Arbeitshypothese. Es zeigt sich, daß alles auch ohne Gott geht und zwar ebenso gut wie vorher.
(Dietrich Bonhoeffer, dt. ev. Theologe, 1906-1945)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.438

30.06.2006 21:31
#32 RE: Heilig! Heilig? antworten

Es ist verboten, den namen Gottes in unwürdiger Weise zu gebrauchen...Nun mal abgesehen davon dass Gott ein Titel ist und der Name JHWH lautet, würde mich mal interessieren, warum dieses Gebot dann einschließt den namen Gottes überhaupt nicht mehr zu gebrauchen, obwohl Jesaja ganz deutlich davon spricht Zeugen für diesen namen zu sein...Welchen Sinn hat dieses Gebot, wenn man den namen ohnehin nicht gebrauchen darf? Ich stellte diese Frage schon einigen Jüdisch gläubigen, doch eine endliche Antwort erhielt ich bisher leider nicht. Vielleicht können ja freily und swot mehr dazu sagen...


In Memory of Soul-Society

De nihilo nihil (lukrez)

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

O servator, sempiterne
Te grati coluimus, Odor atrox quo nons superfundis intolerabilis est (Epica - facade of reality)

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

30.06.2006 21:58
#33 RE: Heilig! Heilig? antworten

Neuer Thread im Judentum eröffnet - hier kanns weitergehen mit der mehr oder minderen Heiligkeit.
__________________________________________________
Gott ist nur eine Arbeitshypothese. Es zeigt sich, daß alles auch ohne Gott geht und zwar ebenso gut wie vorher.
(Dietrich Bonhoeffer, dt. ev. Theologe, 1906-1945)

freily ( Gast )
Beiträge:

01.07.2006 23:55
#34 RE: Heilig! Heilig? antworten

Zitat von Xeres
Neuer Thread im Judentum eröffnet - hier kanns weitergehen mit der mehr oder minderen Heiligkeit.
Ahja, und warum im Judentum? Bei uns gibt es nur einen HEILIGEN und das ist der G*TT selber.!

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

02.07.2006 08:05
#35 RE: Heilig! Heilig? antworten

Es geht nicht um Heilige, sondern um Heiligkeit.

Nichts ist euch heilig?

--------------------------------------------------
...im Übrigen bin ich der Meinung, dass Religion verdummt

freily ( Gast )
Beiträge:

02.07.2006 17:15
#36 RE: Heilig! Heilig? antworten

Zitat von Bruder Spaghettus
Es geht nicht um Heilige, sondern um Heiligkeit.
Nichts ist euch heilig?
Ausser der Heiligkeit unseres Heiligen und seine Thorah ist uns nichts heilig, warum den auch

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

02.07.2006 18:35
#37 RE: Heilig! Heilig? antworten

War ein ironischer Bezug auf: "Dem ist aber auch nichts heilig!", einen Satz, der schon fast Sprichwortcharakter hat.

--------------------------------------------------
...im Übrigen bin ich der Meinung, dass Religion verdummt

Seiten 1 | 2
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor