Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 750 mal aufgerufen
 Philosophie und Wissenschaft
emanuel ( Gast )
Beiträge:

25.06.2006 22:28
Die moderne Religion antworten

neben den traditionellen religionen haben wir die ganz moderenen formen der religion unseres alltages so ganz und gar vergessen und aus den augen verloren. ich meine nicht die vielen sekten die da und dort aus den boden schießen wie die pilze, sondern jene berufsgruppe die eine untergeordnete rolle in den vereinigenden gesellschaftsformen spielen.

richtig, gemeint sind die psychologen und neurologen unserer tage, die man früher wohl unter dem begriff "berater" finden kann. wie wir wissen betrifft ein teil der berufsbezeichnung das wort psyche = seele. also jenes element das es nach ansicht einiger user gar nicht gibt und der man, wenn man sich dazu entscheidet sie doch zu erkennen, gar keine selbständige und schon gar nicht eine sehr lange lebensdauer gewährt.

nicht dass ich es nur kritisiere, denn es ist durchaus verständlich. wer von uns hat schon eine frei bewegliche seele "gesehen" geschweige denn eine solche in einem goldfischglas "gefangen" und mit den worten bedacht:
`warte nun ein weilchen, derzeit bin ich sehr gestresst, aber danach werden wir zwei uns sehr intensiv miteinander beschäftigen!´

ein tipp von einem der es wissen muß:

die unterschiedliche auslegung seele JA oder seele NEIN hat ihren ursprung darin zu suchen, dass der mensch es gewohnt ist, seine erfahrungen und die daraus notwendigen entscheidungen von der "kommandozentrale" aus zu machen und zu treffen.
an dieser stelle beginnt es auch. während wir die körperfunktionen in ihrer willkürlichen und unwillkürlichen art nach belieben beeinflussen können und es von zeit zu zeit auch tun, gelingt uns das mit der sogenannten seele überhaupt nicht.

weil das so ist, DARF es die seele nicht geben!

aus dieser situation heraus versucht der berufszweig - die psychologen - heute gar nicht aus dem schattendasein herauszutreten und eine den gegebenheiten unseres wissensstandes des 21sten jahrhunderts entsprechende religion zu gründen, sondern zieht es vor in den modernen konsumstaaten eine untergeordnete rolle zu spielen.

einer auf philosophie ausgerichteten bewegung könnte man einen solchen impuls durchaus zutrauen, aber ohne psychologie dürften solche versuche bereits in den anfängen zum scheitern verurteilt sein.

und ein

vanini Offline



Beiträge: 502

26.06.2006 12:51
#2 RE: Die moderne Religion antworten
Zitat von emanuel
neben den traditionellen religionen haben wir die ganz moderenen formen der religion unseres alltages so ganz und gar vergessen und aus den augen verloren. ... richtig, gemeint sind die psychologen und neurologen unserer tage...

Du lieber Himmel, das fehlte ja gerade noch! Weder Psychologie und Neurologie noch Philosophie haben etwas mit "Religion" zu tun, sie sind Wissenschaften. Und solche beschäftigen sich per definitionem mit Dingen, die man wissen kann, die also im wissenschaftlichen Sinne empirisch reproduzierbar sind.

Dagegen beschäftigt sich Religion/Glaube mit Dingen, die man im wissenschaftlichen Sinne weder empirisch reproduzierbar erklären noch sonst wie rational belegen und darum auch nicht wissen kann - und eben deshalb darauf verwiesen ist, sie zu glauben. Dieser Umstand hat zwangsläufig auch zur Folge, dass es de facto im Detail gesehen fast eben so viele religiöse Vorstellungen gibt wie religiöse Menschen - während es z.B. bekanntlich nur eine Mathematik bzw. keine christlichen, islamischen, jüdischen, hinduistischen...(usw.) "Physiken" gibt...

Der in den verschiedensten Varianten durchaus gängige Versuch nun, die Wissenschaft (z.B. Philosophie und Psychologie) wieder zum Gespielen der Religion zu machen, aus deren diktatorischer Knechtschaft jene sich vor nicht allzu langer Zeit gerade erst befreit hat, ist nicht nur aussichtslos, sondern zeigt auch, dass eben - ganz im Gegensatz zur öffentlichen Eigendarstellung - allein auf ihre erdachten Phantasmen gestellt, sich Religion ihrer inhaltlichen Dürftigkeit im Innern sehr wohl bewusst ist.


Was im Übrigen die "Seele" angeht, so behauptet niemand, dass es sie "nicht geben darf". Solcherart kindisch-doktrinären Denkweisen sind "klassische" Resultate religiöser Verstandes- und Urteilsvernebelung bzw. Eigenverstümmelung, da ja immer das wahr zu sein hat, was geglaubt wird, weil es geglaubt wird; und nicht, weil es etwas mit nachprüfbarer Realität zu tun hätte.

Vielmehr gibt es nicht nur keinerlei empirischen Nachweis für die Existenz der Seele, es lässt darüber hinaus auch auch weit und breit keinerlei halbwegs nachvollziehbare Erklärung für die Notwendigkeit oder Zwangsläufigkeit der Existenz dieses Phänomens finden - ganz zu schweigen natürlich von den Absurditäten der "Definitionen" von "Seele" und den "Beschreibungen", was dies denn nun genau sei. Die Krone wird dem übrigens durch die Behauptung eines weiteren "Phänomens" aufgesetzt: Zu Körper und "Selle" gesellt sich häufig noch der "Geist"... Aber auch hier zeigt sich - wie immer - wie unsinnig und am Ende lächerlich der Versuch ist, über Dinge zu schwadronieren, über die man nichts wissen kann.


Sage mir, was du glaubst, und ich sage dir, wer du bist.

emanuel ( Gast )
Beiträge:

26.06.2006 13:50
#3 RE: Die moderne Religion antworten
mit genugtuung nehme ich zur kenntnis, vanini hat am 26.06.2006 die seele im wesentlichen anerkannt.
wie wohl er nicht dazu gesagt hat was sie ist, wie sie entsteht und "wohin sie geht".
anscheinend wissen das die psychologen heutzutage ohnedies.

an sonsten habe ich in meinem beitrag oben nur gesagt,
religion oder geistesrichtung alleine auf philosophischer basis wird zu wenig sein,
wenn der mensch in der form der psychologie nicht eingebungen ist.

wieviel mensch dazu notwendig sein soll, das ist wohl die frage.

und ein

vanini Offline



Beiträge: 502

26.06.2006 14:56
#4 RE: Die moderne Religion antworten
Zitat von emanuel
mit genugtuung nehme ich zur kenntnis, vanini hat am 26.06.2006 die seele im wesentlichen anerkannt.

Woraus du das schließt, würde ich gern mal wissen.

Es ist wohl der gleiche unsinnige und unlogische "Schluss", welcher immer wieder von Gläubigen aus der anerkannten Tatsache gezogen wird, dass man die Existenz eines Gottes weder belegen noch widerlegen kann. Daraus wird dann nämlich "gefolgert" (*lach*), dass Gott existiere. Das aber ist natürlich offenkundiger Unsinn, denn eine "Nichtexistenz" lässt sich niemals beweisen: Die Anzahl der Dinge, deren Nichtexistenz man nicht beweisen kann, ist unendlich groß! Zum Beispiel wird man etwa aus der Tatsache, dass sich nicht widerlegen lässt, dass unser ganzes Universum nur ein Fettauge in der Frühstücksbrühe eines rosa Riesenbabys ist, kaum "folgern" können, dass dies genau so sei...


Und nochmal: Man kann nur Über Dinge überhaupt irgend etwas wissen, deren Existenz nachweisbar ist. Dass nun Gläubige ihre religiösen Phantasien oft als "Wissen" feilbieten, ihre eingebildeten transzendenten Persönlichkeiten als allerrealste Personen ansehen und mit genauesten Nachrichten und Informationen aus dem Jenseits aufwarten, ändert daran freilich überhaupt nichts. Und Psychologie ist nun eben mal eine Wissenschaft, welche auf das Wissbare beschränkt ist - weshalb vor allem "heutzutage" Psychologen eben nicht "wissen, was die Seele ist, wie sie entsteht, woher sie kommt (diesen Aspekt hattest du übersehen ;-) und wohin sie geht" - weil das gar nicht ihr Thema ist, und das der seriösen Philosophen natürlich auch nicht...


Sage mir, was du glaubst, und ich sage dir, wer du bist.

emanuel ( Gast )
Beiträge:

26.06.2006 22:04
#5 RE: Die moderne Religion antworten

In Antwort auf:
Woraus du das schließt, würde ich gern mal wissen.


das kommt daaavon, wenn man die eigenen beiträge nicht least (leasing).

Weder Psychologie und Neurologie noch Philosophie haben etwas mit "Religion" zu tun,
sie sind Wissenschaften.
Und solche beschäftigen sich per definitionem mit Dingen,
die man wissen kann,
die also im wissenschaftlichen Sinne
empirisch reproduzierbar sind.

das nenne ich eine wesentliche anerkennung der seele unter anderen!
dazu kann man noch ausführen wie und mit welchem grad?
jedoch zu den bisher bekannten gepflogenheiten weit mehr als ein:
"nun ja, ganz ausschließen können wir sie nicht, die seele."

es ist eine weit verbreitete verhaltensweise eine bestimmte auffassung über eine zu bestimmende sache sein eigen zu nennen, noch nicht ganz ausgereift und in der folge alles in diesen zusammenhang zu verneinen um damit weitere positive aussagen zu erlangen. das ist in seriösen kreisen keine handlungsweise die große begeisterungsstürme einheimsen kann.

die lieben psychologen in unserer zeit, sie wissen zwar wann die tiere zur tränke kommen, jedoch sind sie sich noch im unklaren, ob sie die tiere streicheln oder reissen sollen.

und ein


vanini Offline



Beiträge: 502

27.06.2006 00:40
#6 RE: Die moderne Religion antworten

Zitat von emanuel
In Antwort auf:
Woraus du das schließt, würde ich gern mal wissen.


das kommt daaavon, wenn man die eigenen beiträge nicht least (leasing).
Weder Psychologie und Neurologie noch Philosophie haben etwas mit "Religion" zu tun,
sie sind Wissenschaften.
Und solche beschäftigen sich per definitionem mit Dingen,
die man wissen kann,
die also im wissenschaftlichen Sinne
empirisch reproduzierbar sind.

das nenne ich eine wesentliche anerkennung der seele unter anderen!

Also: Aus meiner Aussage, dass Wissenschsft sich nur mit Dingen beschäftigt, die man wissen kann, folgerst du, dass ich die die "Seele wesentlich anerkenne"... Ist das jetzt ernst gemeint, oder ist dir die Fähigkeit, geschriebenen Worten einen halbwegs nachvollziehbaren Sinn zuzuordnen, tatsächlich schon dermaßen weit aus den Händen geglitten? (Weite Teile deiner Einlassungen sprechen allerdings in der Tat sehr dafür!)

Und: Was soll eigentlich "Seele under anderen" heißen???


Sage mir, was du glaubst, und ich sage dir, wer du bist.

OPA Offline



Beiträge: 385

11.07.2006 10:54
#7 RE: Die moderne Religion antworten

Nun, Religion und modern passen nicht wirklich in einen Satz, außer er komt aus dem Mund eines nicht zurechnungsfähigen CDU-Wählers.

Ronnie77 ( Gast )
Beiträge:

30.08.2006 13:48
#8 RE: Die moderne Religion antworten
Es stellt sich daher die Frage ob eine Religion überhaupt mit der Zeit gehen kann, d.h. sich der Moderne anpassen kann?
Wahrscheinlich zeichnet sich gerade dadurch eine Religion dadurch aus auf bestimmte Werte festzuhalten.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

30.08.2006 13:53
#9 RE: Die moderne Religion antworten

Jedenfalls versucht sie es. Teilweise klappts ja auch. Aber das schöne daran ist, je mehr zeitgemäße Anpassung um so weniger Religion. Mir tun die armen Kirchenfürsten echt fast leid, wenn sie sich so zwischen dem einen oder anderem Übel entscheiden müssen.




--------------------------------------------------

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.475

03.09.2006 08:28
#10 RE: Die moderne Religion antworten

In Antwort auf:
Wahrscheinlich zeichnet sich gerade dadurch eine Religion dadurch aus auf bestimmte Werte festzuhalten.

Das stimmt, doch bedeutete dass nicht zwangsläufig, dass diese Werte selbst unmodern d.h. altbacken und nicht mehr umzusetzen seien... Nächstenliebe, Friedsamkeit, Freude, Selbstbeherrschung all dass sind Grundsätze für das Leben, die ihren moralischen Wert für die Gesellschaft auch in Zukunft beibehalten...


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

O servator, sempiterne
Te grati coluimus, Odor atrox quo nons superfundis intolerabilis est (Epica - facade of reality)

 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor