Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 82 Antworten
und wurde 8.020 mal aufgerufen
 Judentum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

02.07.2006 10:16
#26 RE: Die Baal-Lehre und Jesus antworten
Na, Gysi, da vergisst du aber den Bibel(Thora)code

So ein wichtiger Fakt, wie das Versteck der Bundeslade, ist dort doch ganz sicher versteckt. Also nur richtg lesen. Ist doch mal ne echte Herausforderung für´s vereinte Lager der Gläubigen. Natürlich ist so was Großes derart gut versteckt, dass es nur die finden können, die es wirklich verdienen

--------------------------------------------------
...im Übrigen bin ich der Meinung, dass Religion verdummt

emanuel ( Gast )
Beiträge:

02.07.2006 16:43
#27 RE: Die Baal-Lehre und Jesus antworten

eines ist bemerkenswert, dass die wiederentdeckung der bundeslade nur nachteile mit sich
bringen würde, wenn sie nicht mehr richtig funktioniert!

als weiter besonders hervorragend müssen wir anerkennen, dass solche oder ähnliche gegenstände
in dem folgenden christentum nicht mehr verehrung finden.

genau so wie es auch im islam nicht zum tragen kommt.

zweifellos der ansatzpunkt für jede fundamentale kritik.

oh oh, stopp retour!
ich habe das mit den betrachtungsweisen des "nostradamus" verwechselt.

und ein


freily ( Gast )
Beiträge:

02.07.2006 17:28
#28 RE: Die Baal-Lehre und Jesus antworten

Zitat von Gysi
In Antwort auf:
Die ganze Torah berichtet von der Bundeslade, sie erzählt nicht darüber.!
Wie viele der Höhlen, in denen du sie vermutest, müssten durchsucht werden? Und es wird doch intensiv gesucht, oder?
Soweit ich orientiert bin, wird ständig irgendwo von den Forschern gegraben.!

freily ( Gast )
Beiträge:

02.07.2006 17:32
#29 RE: Die Baal-Lehre und Jesus antworten

Zitat von Bruder Spaghettus
Na, Gysi, da vergisst du aber den Bibel(Thora)code
So ein wichtiger Fakt, wie das Versteck der Bundeslade, ist dort doch ganz sicher versteckt. Also nur richtg lesen. Ist doch mal ne echte Herausforderung für´s vereinte Lager der Gläubigen. Natürlich ist so was Großes derart gut versteckt, dass es nur die finden können, die es wirklich verdienen

Uuurrrggsss Spaghettus, da hast mich auf eine Idee gebracht an die ich nicht mal im Traum daran dachte, da werde ich doch glatt die isrelische Botschaft befragen nach den momentanen Möglichkeiten.! Dankeschön.!

emporda ( gelöscht )
Beiträge:

18.12.2010 14:45
#30 RE: Die Baal-Lehre und Jesus antworten

Zitat von
Viele haben es gelesen und mit den Schultern gezuckt, wenn in den Büchern des Mose von einem Baal-Kult die rede ist und von den Astarten.


Der Mithras-Kult entsteht um 1800 v.C. im persischen Baktrien, Zarathustra (630-553 v.C.) legt Details fest und das römische Militär praktiziert ihn intensiv bis 400 n.C. Der Gott der Welten Ahura-Mazda bekommt am 25. Dezember durch unbefleckte Empfängnis den Sohn Mithras (Anahita). Der Kult hat wie der von ihm kopierte Jesus-Mythos 12 Apostel, 7 Sakramente, ein Abendmahl, Wunder von Saoschjant, Seelenkult als Auferstehung, Sintflut und jüngstes Gericht, Taufe, Kommunion, Leben in Keuschheit, Eucharistie mit Brot und Wein sowie den Teufel als bösen Geist Anromainyus. Weinachten wird ab 200 v.C. im Januar (11 Tybi) als Geburt des ägyptischen Gottes Osiris gefeiert. Im Jahr 353 n.C. verlegt der Vatikan Weihnachten als Geburt des fiktiven Jesu auf den Geburtstag von Gott Mithras.

Andere Mythen um Apollonius, Eleusius, Menachem, Asklepios, Dionysos und Orphism, Isis und Osisris, Cybela, Adonis usw. enthalten ähnliche Elemente. Die einzig originäre Leistung des Christentums sind neue Namen und Handlungsorte, ergänzt durch Erbsünde und Beichte als ewig neues Schuldgefühl für Analphabeten. Der Jesusmythos integriert ebenfalls Elemente des Apollonius-Mythos von Tyrana, der Lahme und Blinde heilt und mit Jüngern durchs Land zieht, er nutzt Götter wie Baal und Asherah aus Tyros bzw. Ugarit sowie Elemente des Herakles Kults. Zeus sagt die Herakles Geburt voraus, Mutter Alkmene und Adoptivvater Amphitryon reisen zur Geburt von Mykenai nach Theben.

Pontifex Maximus nennt sich der mit Fischschwanztalar und Fischkopfhut geschmückte oberste Baal-Priester Babylons, Gottes unfehlbarer Stellvertreter lässt sich Ring und Schuhe küssen, seine Priester leben zöllibatär wie katholische Priester heute. Die Perser erobern 539 v.C. unter Kyros II Babylon, der Pontifex Maximus flieht ins lydische Pergamon (Bergama zwischen Troja und Izmir). Der letzte Attalide (546-133 v.C.) Atallus Philometor Euergetes überträgt 133 v.C. den Baal-Titel und die Stadt dem Kaiser in Rom. Der illegitime Sohn des Herrschers erhebt Anspruch auf die Stadt und den Titel, er verliert gegen Rom. Kaiser Flavius Gratianus (359-383 n.C.) will den Baal-Titel nicht, der Bischof von Rom ursupiert ihn mitsamt dem Affenkostüm aus Fischhut, Talar, Hirtenstab und 2 Schlüsseln des Gottes Janus. Die Schlüssel werden 431 n.C. zu Schlüsseln Petri umgetauft. Der große Mumpitz im Himmel und sein irdischer Claquer sind ein heidnisches Baal-Imperium.

Göttliche Triaden, oft als Vater, Mutter und Kind, sind aus den meisten viel älteren Mythen bekannt wie der römischen mit Jupiter, Juno und Minerva oder der ägyptischen mit Osiris, Isis und Horus. Diese Triaden gibt es lange vor dem AT entstanden und ab 250 v.C. aus sumerischen Mythen kopiert. Das griechische Wort trias für Gott Vater, Sohn und heiliger Geist nutzt Athenagoras von Athen, Justin der Märtyrer, Irinäus von Lyon und 217 n.C. Hippolyt von Rom, der im Taditio Apostolica vom heiligen Geist spricht. Diese Lehre wird 325 n.C. vom Konzil von Nicäa noch als Irrlehre zurückgewiesen, 390 n.C. erfindet dann Bischof Athanasius den heiligen Geist für die christliche Bibel.

Was vom Christentum übrig bleibt, erinnert stark an einen Wahrsager auf dem Jahrmarkt.

Der gute Stab ( gelöscht )
Beiträge:

18.12.2010 22:41
#31 RE: Die Baal-Lehre und Jesus antworten

Zitat von emporda


Was vom Christentum übrig bleibt, erinnert stark an einen Wahrsager auf dem Jahrmarkt.



Friede sei mit Euch !

Emporda, hast Du den, den wir auf dem Foto sehen als B A A L erkannt

Es ist keine W A H R H E I T in Ihm.-

CnndrBrbr Offline




Beiträge: 188

20.12.2010 11:34
#32 RE: Die Baal-Lehre und Jesus antworten

Hihi, der Papst und Baal haben schon eine gewisse Ähnlichkeit. z.B. das Papamobil...

http://www.youtube.com/watch?v=R13KRWrbtQQ

===============
"Alles, was außer dem guten Lebenswandel der Mensch noch tun zu können vermeint, um Gott wohlgefällig zu werden, ist bloßer Religionswahn und Afterdienst Gottes." (Immanuel Kant)

Eulenspiegel Offline

Atheist

Beiträge: 1.634

23.12.2010 11:39
#33 RE: Die Baal-Lehre und Jesus antworten

Zitat
Hihi, der Papst und Baal haben schon eine gewisse Ähnlichkeit. z.B. das Papamobil...


Ich finde, der Papst und DGS haben auch eine gewisse Ähnlichkeit.
(wenn man mal von Frisur, Barttracht und anderen Äusserlichkeiten absieht)
Grüsse
Till

Lichtbringer Offline

glaubnix


Beiträge: 1.394

23.12.2010 11:53
#34 RE: Die Baal-Lehre und Jesus antworten

Zitat von Eulenspiegel

Zitat
Hihi, der Papst und Baal haben schon eine gewisse Ähnlichkeit. z.B. das Papamobil...


Ich finde, der Papst und DGS haben auch eine gewisse Ähnlichkeit.
(wenn man mal von Frisur, Barttracht und anderen Äusserlichkeiten absieht)
Grüsse
Till




finde DGS hat mehr mit dem da unten Ähnlichkeit

http://www.google.de/images?hl=de&q=catw...ved=0CDAQsAQwAA

http://de.wikipedia.org/wiki/Catweazle

--------------------------------------------------
Religion ist das, was die Armen davon abhält, die Reichen umzubringen.
--------------------------------------------------

Meine Toleranz ist grenzenlos, aber nicht gegenüber den Intoleranten!

Eulenspiegel Offline

Atheist

Beiträge: 1.634

23.12.2010 12:23
#35 RE: Die Baal-Lehre und Jesus antworten

Zitat von Lichtbringer
finde DGS hat mehr mit dem da unten Ähnlichkeit



Also ich fand Catweazle großartig. Der war zwar etwas begriffstutzig, aber was will man
erwarten, wenn einer aus dem Mittelalter kommt?
Meinst Du DGS ist das gleiche passiert?
http://www.youtube.com/watch?v=pXljOGOjGy8&feature=related

Grüsse
Till

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

24.12.2010 00:58
#36 RE: Die Baal-Lehre und Jesus antworten

Der Papst kommt acuh aus dem Mittelalter, bzw. er lebt im Mittelalter

Glaube ist Aberglaube

Lichtbringer Offline

glaubnix


Beiträge: 1.394

24.12.2010 18:51
#37 RE: Die Baal-Lehre und Jesus antworten

Zitat von Eulenspiegel

Zitat von Lichtbringer
finde DGS hat mehr mit dem da unten Ähnlichkeit



Also ich fand Catweazle großartig. Der war zwar etwas begriffstutzig, aber was will man
erwarten, wenn einer aus dem Mittelalter kommt?
Meinst Du DGS ist das gleiche passiert?[hmm]
http://www.youtube.com/watch?v=pXljOGOjGy8&feature=related
Grüsse
Till



ja in der Tat, dass glaube ich, nur das Fleisch vom DGS ist Gegenwärtig, sein Geist wandelt noch im Ur-Christentum

--------------------------------------------------
Religion ist das, was die Armen davon abhält, die Reichen umzubringen.
--------------------------------------------------

Meine Toleranz ist grenzenlos, aber nicht gegenüber den Intoleranten!

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

25.12.2010 10:03
#38 RE: Die Baal-Lehre und Jesus antworten

Das hat mit Urchristentum nix zu tun.
Dann wäre er ja Jude

Glaube ist Aberglaube

Volker Offline



Beiträge: 151

31.07.2013 16:32
#39 RE: Die Baal-Lehre und Jesus antworten

[quote="Lichtbringer"|Ist Gott, die größte Lüge der Menschheit? Gottgläubige sind bei 99 von 100 Göttern Atheisten und nur bei einem wirklich gläubig!
[/quote]

Stimmt nicht. Hindus zum Beispiel glauben an Tausende von Göttern. Religionen, die nur an einen Gott glauben, sind eine Sackgasse der Religionsgeschichte, aus der nur die Rückkehr zum Polytheismus oder der Sprung in den Atheimus herausführen.

Sdhta Offline




Beiträge: 143

31.07.2013 17:59
#40 RE: Die Baal-Lehre und Jesus antworten

Zitat
Religionen, die nur an einen Gott glauben, sind eine Sackgasse der Religionsgeschichte, aus der nur die Rückkehr zum Polytheismus oder der Sprung in den Atheimus herausführen.



Warum eine Sackgasse? Vielleicht sollte das keine negative Konnotation sein. Wenn doch, warum?

Geodei ( gelöscht )
Beiträge:

31.07.2013 20:27
#41 RE: Die Baal-Lehre und Jesus antworten

Zitat von Sdhta im Beitrag #40

Zitat
Religionen, die nur an einen Gott glauben, sind eine Sackgasse der Religionsgeschichte, aus der nur die Rückkehr zum Polytheismus oder der Sprung in den Atheimus herausführen.


Warum eine Sackgasse? Vielleicht sollte das keine negative Konnotation sein. Wenn doch, warum?



Im Katholischen Christentum, haben die "Heiligen" Und verstorbenen "Für-Bitter" die Funktion der Römischen Vielgötter übernommen. Wie das im Evangelischen Glauben ausschaut weis ich nicht. Aber ich schätze mal, dass auch dort ein einfältiger Gott noch nicht die ganze Wahrheit im Glauben ist.

Sollte Volker tatsächlich eine negative Kon-Notion damit ausdrücken haben wollen.

Es gibt auch Menschen die mit monotheistischen wie überhaupt mit allen Religionen sehr schlechte, oder in jedem Fall auch kein guten Erfahrungen gemacht haben.

Götter sind immer ein Argument und Mittel der Bevormundung. Nicht selten auch psychische Druckmittel, um Machtgefühle ausleben zu können. Götter können sogar eine Vergewaltigung als Ehepflicht rechtfertigen. Besonders stark gläubige Mitmenschen bilden sich dann auch oft ein, sie könnten über ihre Mitwelt hinweg, einfach die Beweislast umkehren. Man müsse ihnen erst die Nichtexistenz ihrer Gottheit beweisen, um sich gegen religiös motivierte Bevormundung auflehnen zu können, oder dieser gar widersprechen zu dürfen.

Volker Offline



Beiträge: 151

31.07.2013 20:50
#42 RE: Die Baal-Lehre und Jesus antworten

Zitat von Sdhta im Beitrag #40

Zitat
Religionen, die nur an einen Gott glauben, sind eine Sackgasse der Religionsgeschichte, aus der nur die Rückkehr zum Polytheismus oder der Sprung in den Atheimus herausführen.


Warum eine Sackgasse? Vielleicht sollte das keine negative Konnotation sein. Wenn doch, warum?



Wie die abendländische Geistesgeschichte zeigt, führt Monotheismus fast zwangsläufig zur Religionslosigkeit. Erst bringt man den Menschen bei, nur noch an einen Gott zu glauben. Dann entdecken sie, dass dieser eine ebenso entbehrlich ist wie die anderen.

Ich überlasse es dem Leser zu beurteilen, ob das negativ oder positiv ist.

Sdhta Offline




Beiträge: 143

31.07.2013 20:58
#43 RE: Die Baal-Lehre und Jesus antworten

Ich teile deine Meinung teils. Es stimmt schon, dass mit Verschwinden des Polytheismus auch viel Aberglaube verschwunden ist. Erst wenn man nicht jede Kleinigkeit für einen Gott hält wurde Wissenschaft erst richtig fortschrittlich. So ähnelt der Monotheismus dem Atheismus mehr, da hierfür nur eine Ursache für die Schöpfung postuliert wird. So wie manche glauben der Urknall entstand durch Gott und alles andere unterwirft sich Gottes Gesetzen und kann demnach nicht der Naturwissenschaft widersprechen. Also Polytheismus ist eher eine Blockade für die Wissenschaft, in der Hinsicht.

Der gute Stab Offline




Beiträge: 49

06.07.2015 11:03
#44 RE: Die Baal-Lehre und Jesus antworten

Shalom !

Wegen der aktuellen Lage weltweiter Baalsanbetung in verschiedenen Formen .-

Du entscheidest :

http://www.die10gebote.net/herr-bedeutet-baal/

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.090

06.07.2015 14:20
#45 Die Baal-Lehre und Jesus antworten

Zitat von Der gute Stab
Wegen der aktuellen Lage weltweiter Baalsanbetung in verschiedenen Formen .-

1. WER betet heute zu Baal?

2. WAS tun diese Gläubigen?

3. WIE begründen sie ihren Glauben und ihr Tun?

Zitat
Du entscheidest :

Zwischen Baal und Yahuah? So wie vor 3.000 Jahren zu Moses' Zeiten? ICH sehe da - 3.000 Jahre weiter - noch andere Alternativen...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Der gute Stab Offline




Beiträge: 49

06.07.2015 19:57
#46 RE: Die Baal-Lehre und Jesus antworten

Shalom Gysi !

1. Fast alle sich auf Erden befindliche Menschen .- ( In tausendfachen Varianten und Erscheinungsformen )

2. Verehren Bildnisse , Altar und Opferdienste .-

3. Eigenerhöhung durch Ungehorsam .-

SOL demiurg Offline




Beiträge: 640

06.07.2015 20:21
#47 RE: Die Baal-Lehre und Jesus antworten

Also "Guter" Stab...mit diesen "deinen" Aussagen hier, zeigst du mir, und nicht nur mir, das dein "inneres Wohlbefinden" völlig auf Chrashkurs ist.
Zitat: Eigenerhöhung durch Ungehorsam überleg dir diese "deine" Aussage mal für "dich"

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.090

07.07.2015 07:49
#48 Die Baal-Lehre und Jesus antworten

Zitat von Der gute Stab
1. Fast alle sich auf Erden befindliche Menschen .- ( In tausendfachen Varianten und Erscheinungsformen )

Ach so. Hätteste auch gleich sagen können, dass du das so meinst. Du hältst dich mit Worten zu knapp. So wie deine Philosophie zu knapp ist.

Zitat
3. Eigenerhöhung durch Ungehorsam .-

Und da nur du den Durchblick hast für das, dem man sich zu unterwerfen hat, muss man DIR gehorchen! Alles klar...

Nachfrage: Woher kommt deine Namens-Religion? Aus den USA? Oder von dir selbst?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Der gute Stab Offline




Beiträge: 49

07.07.2015 11:25
#49 RE: Die Baal-Lehre und Jesus antworten

Zitat von SOL demiurg im Beitrag #47
Also "Guter" Stab...mit diesen "deinen" Aussagen hier, zeigst du mir, und nicht nur mir, das dein "inneres Wohlbefinden" völlig auf Chrashkurs ist.
Zitat: Eigenerhöhung durch Ungehorsam überleg dir diese "deine" Aussage mal für "dich"


Shalom !

Der Grund unseres Sterbens ist der Ungehorsam gegenüber dem Wort unseres Schöpfers YAHUAH .-

Während tausenden von Jahren starben Milliarden von Menschenkindern wegen ihres Ungehorsams .-

Baaldienste und die daraus resultierenden Sünden wie Hass , Neid , Gier , Wollust , Völlerei , Habsucht etc. etc......geben stets

Zeugnis darüber .- Wer ist es , der auf einem Crashkurs ist , derjenige der den graden Weg kennt und darauf wandelt oder derjenige der seinen Sündenweg weitergeht ?

Der gute Stab Offline




Beiträge: 49

07.07.2015 11:40
#50 RE: Die Baal-Lehre und Jesus antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #48

Zitat von Der gute Stab
1. Fast alle sich auf Erden befindliche Menschen .- ( In tausendfachen Varianten und Erscheinungsformen )
Ach so. Hätteste auch gleich sagen können, dass du das so meinst. Du hältst dich mit Worten zu knapp. So wie deine Philosophie zu knapp ist.

Zitat
3. Eigenerhöhung durch Ungehorsam .-

Und da nur du den Durchblick hast für das, dem man sich zu unterwerfen hat, muss man DIR gehorchen! Alles klar...

Nachfrage: Woher kommt deine Namens-Religion? Aus den USA? Oder von dir selbst?




Shalom Gysi !

Auf Unterstellungen und Beschuldigungen werden keine Antworten erfolgen Gysi .-

YAHUAH machte mit uns Menschenkindern einen Bund ( die 10 Gebote ) .- Er warnte uns vor Götzen/Göttern und eröffnete

uns den Fluch und den Segen dieses Bundes .- Der Name YAHUAH ist Bestandteil der 10 Gebote .- Dieser Bund wurde

geschlossen sowohl mit den Hebräern ( 12 Stämme ) als auch mit den Fremdlingen innerhalb des Volkes der Hebräer .-

Diese Lehre ist die Lehre des Himmels von YAHUAH gegeben und nicht eine Lehre aus den USA .-

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor