Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 82 Antworten
und wurde 7.844 mal aufgerufen
 Judentum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Reklov Offline




Beiträge: 3.055

25.10.2015 18:15
#76 RE: Die Baal-Lehre und Jesus antworten

Zitat
Wer hing an einem Holze gemäß der Schriften Gysi ?

@Der gute Stab,

... wenn ich hierzu etwas anmerken darf? -

Im Kontext gelesen heißt es in Galater 3, 12 - 14: Das Gesetz aber ist nicht des Glaubens; sondern "der Mensch, der es tut, wird dadurch leben." 13 Christus aber hat uns erlöst von dem Fluch des Gesetzes, da er ward ein Fluch für uns (denn es steht geschrieben: "Verflucht ist jedermann, der am Holz hängt!"), 14 auf daß der Segen Abrahams unter die Heiden käme in Christo Jesu und wir also den verheißenen Geist empfingen durch den Glauben.

Gruß von Reklov

Blackysmart Offline




Beiträge: 1.870

26.10.2015 07:16
#77 RE: Die Baal-Lehre und Jesus antworten

Zitat von Reklov im Beitrag #71
wenn ich mich hierzu einmischen darf: ... mit Spott kommt man zu keinem vernünftigen Gedankenaustausch!


Der große HUHUJAJA wird mir verzeihen, dass ich mir seinen Namen nicht merken kann. Auch er ist nur ein Mensch ...

Reklov Offline




Beiträge: 3.055

29.10.2015 09:31
#78 RE: Die Baal-Lehre und Jesus antworten

Zitat
Der große HUHUJAJA wird mir verzeihen, dass ich mir seinen Namen nicht merken kann. Auch er ist nur ein Mensch ...

@Blackysmart,

... also, das ist nun weder geistreich, noch humorvoll!? - Wenn man mit der nötigen Gedankenarbeit zur Transzendenz nicht gut zurecht kommt oder dies aus verschiedenen Gründen ablehnt, dann sollte man seinen Sprachstil deswegen nicht gleich auf Kindergarten-Niveau herunter drehen. (Meine ich.)
Gruß von Reklov

Blackysmart Offline




Beiträge: 1.870

30.10.2015 15:15
#79 RE: Die Baal-Lehre und Jesus antworten

Zitat von Reklov im Beitrag #78

... also, das ist nun weder geistreich, noch humorvoll!? - Wenn man mit der nötigen Gedankenarbeit zur Transzendenz nicht gut zurecht kommt oder dies aus verschiedenen Gründen ablehnt, dann sollte man seinen Sprachstil deswegen nicht gleich auf Kindergarten-Niveau herunter drehen. (Meine ich.)


Transzendenz bedarf blühender Phantasie, jedoch keiner großen Gedankenarbeit. Und dass Theisten Probleme mit religiösem Humor haben, ist ein alter Hut.



-------------------------------------------------------------------------------------------

KarlHeinz Deschner: "Um Gottes Willen!" - bedeutet das je etwas Gutes?

Reklov Offline




Beiträge: 3.055

30.10.2015 16:58
#80 RE: Die Baal-Lehre und Jesus antworten

Zitat
Transzendenz bedarf blühender Phantasie, jedoch keiner großen Gedankenarbeit.

@Blackysmart,

... man merkt, dass Du die großen Schriften der bedeutenden Denker nicht gelesen hast, sonst wüsstest Du, dass deren Beiträge zum Thema des "Göttlichen" anspruchsvoll und mit hoher geistiger Anstrengung geschrieben wurden und werden. (Dies bedeutet natürlich Arbeit!)
Fantasie ist übrigens eine Gabe, welche nicht jedem gleichermaßen gegeben wurde. Dies beweist sich überall dort, wo zunächst nur die Fantasie zu den späteren realen Ergebnissen führte - sei es nun in der Kunst oder in den Wissenschaften!

Gruß von Reklov

Reklov Offline




Beiträge: 3.055

30.10.2015 17:05
#81 RE: Die Baal-Lehre und Jesus antworten

Zitat
Und dass Theisten Probleme mit religiösem Humor haben, ist ein alter Hut.

@Blackysmart,

... ich kann da nur für mich sprechen: Auch religiösen Humor finde ich super. Er darf aber bitte nicht doof oder diskriminierend serviert werden!
In der Literatur gibt es dafür ja auch zahlreiche gute Beispiele!

Gruß von Reklov

Blackysmart Offline




Beiträge: 1.870

31.10.2015 12:29
#82 RE: Die Baal-Lehre und Jesus antworten

Zitat von Reklov im Beitrag #81

... ich kann da nur für mich sprechen: Auch religiösen Humor finde ich super. Er darf aber bitte nicht doof oder diskriminierend serviert werden!
In der Literatur gibt es dafür ja auch zahlreiche gute Beispiele!


Gut, was doof ist, muss jeder für sich selbst entscheiden. Manchmal sind auch die doofsten Witze die Besten.

Was soll aber daran diskriminierend sein, wenn ich den Gott vom guten Stab HUHUJAJA nenne? Vielleicht fühlt der sich dadurch sogar geschmeichelt? Vielleicht hat er mir dafür sogar den Lottogewinn am Mittwoch ermöglicht - zugegeben, es waren nur 3 Richtige, aber immerhin.



---------------------------------------------------------------------------------------------------------------
KarlHeinz Deschner:
"Wer schöne Aussichten braucht, darf keine tiefen Einsichten haben."

Blackysmart Offline




Beiträge: 1.870

31.10.2015 14:11
#83 RE: Die Baal-Lehre und Jesus antworten

Zitat von Reklov im Beitrag #80

... man merkt, dass Du die großen Schriften der bedeutenden Denker nicht gelesen hast, sonst wüsstest Du, dass deren Beiträge zum Thema des "Göttlichen" anspruchsvoll und mit hoher geistiger Anstrengung geschrieben wurden und werden. (Dies bedeutet natürlich Arbeit!)


Ich will die Lebensleistung bedeutender Denker und Philosophen keinesfalls in Frage stellen, aber wenn sich jemand intensive Gedanken über das "Göttliche" macht, ist das für mich einfach vollkommen verschwendete Zeit. Genauso gut könnte sich derjenige sein halbes Leben lang mit rosaroten, fliegenden und unsichtbaren Einhörnern befassen. Was unter dem Strich bei diesen Gedanken herauskommt, hat den gleichen geistigen Nährwert wie bei den Gedanken über das "Göttliche".

Du als Verfechter des Mystischen siehst das selbstverständlich ganz anders.


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------
KarlHeinz Deschner:
"Je mehr Würde man für eine Sache aufwendet, desto würdeloser ist sie gewöhnlich."

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor