Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


#51

RE: Der Name des HERRN

in Judentum 06.07.2006 15:42
von freily

Zitat von Ivana
hmm... Freily, worauf willst du hinaus?
Mit welchem Namen man Gott anbeten soll oder ob ich denke, dass Jesus Gott sein??
Also ich finde nicht, dass ich da mißverständlich geschrieben habe, wie ich mehrfach schon schrieb, dass Jesus ein G*TT sei lehne ich als Baal-Peor-Lehre ab, wie alle gläubigen Juden auch, wenn diese die Torah kennen.

Und wie man den ewigen G*TT anzubeten hat, so ist SEINE Aussage doch an Deutlichkeit nicht zu überbieten, oder?


nach oben springen

#52

RE: Der Name des HERRN

in Judentum 06.07.2006 18:07
von Ivana • 436 Beiträge

In Antwort auf:
Also ich finde nicht, dass ich da mißverständlich geschrieben habe, wie ich mehrfach schon schrieb, dass Jesus ein G*TT sei lehne ich als Baal-Peor-Lehre ab, wie alle gläubigen Juden auch, wenn diese die Torah kennen.
achso ok ich habe mich nur gewundert, warum du mir das erzählst, für mich ist Jesus ebenfalls nicht Gott.
_________________________________________________
Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich. Wenn ihr mich erkannt habt, so werdet ihr auch meinen Vater erkennen.

Johannes Kapitel 14 Vers 6-7


nach oben springen

#53

RE: Der Name des HERRN

in Judentum 07.07.2006 12:50
von Joshua
Zitat von Ivana
ich habe mich nur gewundert, warum du mir das erzählst, für mich ist Jesus ebenfalls nicht Gott.

Jesus bevor auferstanden ist, schon. Aber wir lesen aus Johannes:

7,38 Wer an mich glaubt, wie die Schrift gesagt hat, aus dessen Leibe werden Ströme lebendigen Wassers fließen. 7,39 Dies aber sagte er von dem Geist, den die empfangen sollten, die an ihn glaubten; denn noch war der Geist nicht da, weil Jesus noch nicht verherrlicht worden war.

Nun lesen wir weiter:

13,31 Als er nun hinausgegangen war, spricht Jesus: Jetzt ist der Sohn des Menschen verherrlicht, und Gott ist verherrlicht in ihm. 13,32 Wenn Gott verherrlicht ist in ihm, so wird auch Gott ihn verherrlichen in sich selbst, und er wird ihn sogleich verherrlichen.

Gott stellte Jesus vor Prüfung, obwohl Er konnte Ihn gleich verherrlichen, nur damit die Menschen nicht sagen würden - warum hast du uns auch nicht gleicht verherrlicht als deine Kinder. Wer will Jesus folgen? Dann bist du auf dem Weg zu Ihm. Zur Gott.



zuletzt bearbeitet 07.07.2006 12:52 | nach oben springen

#54

RE: Der Name des HERRN

in Judentum 07.07.2006 13:26
von freily
Zitat von Joshua
Zitat von Ivana
ich habe mich nur gewundert, warum du mir das erzählst, für mich ist Jesus ebenfalls nicht Gott.

Jesus bevor auferstanden ist, schon. Aber wir lesen aus Johannes:
7,38 Wer an mich glaubt, wie die Schrift gesagt hat, aus dessen Leibe werden Ströme lebendigen Wassers fließen. 7,39 Dies aber sagte er von dem Geist, den die empfangen sollten, die an ihn glaubten; denn noch war der Geist nicht da, weil Jesus noch nicht verherrlicht worden war.
Nun lesen wir weiter:
13,31 Als er nun hinausgegangen war, spricht Jesus: Jetzt ist der Sohn des Menschen verherrlicht(nicht G-ttes Sohn), und Gott ist verherrlicht in ihm.(das ist ER in jedem Menschen;Augenauswischerei!) 13,32 Wenn Gott verherrlicht ist in ihm, so wird auch Gott ihn verherrlichen in sich selbst, und er wird ihn sogleich verherrlichen. (Gehirnwischiwaschi-Satz; Handschrift des Paulus.!)
Gott stellte Jesus vor Prüfung, obwohl Er konnte Ihn gleich verherrlichen, nur damit die Menschen nicht sagen würden - warum hast du uns auch nicht gleicht verherrlicht als deine Kinder. Wer will Jesus folgen? (ich nicht). Dann bist du auf dem Weg zu Ihm. Zur Gott.(Baal-Lehre)Da bin ich wieder weg, weil ich keinem Menschen nachlaufe sondern G*TT suchte und den fand ich nicht bei Jesus.! Also studiere ich Judaistik, die Wurzel aller Religionen.

Blaue Farbe ist Kommentar freily´s.

zuletzt bearbeitet 07.07.2006 13:27 | nach oben springen

________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!


Besucher
0 Mitglieder und 32 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Lisa GPunkt
Besucherzähler
Heute waren 391 Gäste und 2 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 4535 Themen und 189021 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:
joek0114, Perquestavolta