Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 638 mal aufgerufen
 Esoterik
emanuel ( Gast )
Beiträge:

02.07.2006 14:07
TRAUER antworten

trauer und gefühlsüberschwang finden wir in diesen zeilen vom michi.


IV/85

Die weiße Kohle wird durch die schwarze vertrieben,
Gefangener wird auf dem Karren mitgenommen,
Maurisches Kamel, seine Beine zusammengebunden,
dann wird der später geborene Sohn im Meßgewand sein.

4/LXXXV.

Le charbon blanc du noir sera chassé,
Prisonnier faict mené au tombereau,
More Chameau sur pieds entrelassez,
Lors le puisné sillera l'aubereau.

ich bin emanuel,

ich sage,

hier herinnen befinden sich die wesentlichen gedanken nostradamus zum eigentlichen begräbnisses des nazaräners. an hand der darstellung vorwiegend an die apokalypse angelehnt, die in der 4. zeile angedeutet wird, als deren verfasser er eindeutig den evangelisten und nach jakobus zweitgeborenen johannes bezeichnet.

betrachten wir es naturgemäß, dann treffen wir in der ersten zeile auf eine benennende und in unseren tagen sehr philosophische darstellung aus der vergangenheit. ohne den hohen lebensgrad einer person hervorzuheben, wird hier abgegrenzt mittels des zurückgestellten feuerdreiecks und der position selbst im feuerzeichen die person des nazaräners charakteristisch dargestellt. in unmittelbarer nähe aber auch das gegenteil mit den negativ und schwarzen bezeichnungen von den elenmentenwerten erde und wasser in der danach immer mehr in den vordergrund drängenden person des petrus. der zwar selbst keine nahtoderfahrung aufzuweisen hatte, aber durch die lehre und mit dem zusammenleben eine „holzkohlenartige“ eigenschaft aufzuweisen in der lage gewesen ist.

in der zweiten zeile wird ein langer begräbnisprozeß dargestellt, von einem sehr geliebten menschen, den man am liebsten im leben gesehen hätte und nicht gefangen vom tode.

die dritte zeile zeigt uns die windrichtung an, die eingeschlagen wurde, nicht jene in den süden zum toten meer, sondern jene in die ursprüngliche gemeinsame heimat.

darüber hinaus finden wir hier auch einflüsse die in eine ganz andere richtung zeigen.
es ist der zusammenhang in weiträumiger art und weise, der vergleich der aus einer nahtoderfahrung und den
damit verbundenen umständen entstanden war, am beispiel der historischen personen vom nazaräner und mohammed, wobei der zuletzt genannte eine ähnliche form der schwarzen kohle aufweisen könnte, wäre er nicht selbst im wasserzeichen des krebses geboren. diese bedingung der unterschiedlichsten art und deren nahverhältnis zu der ersten genannten weißen kohle wird in der nichtnennung der kohle im zweiten teil des satzes besonders gekennzeichnet.

zusammenfassend müssen wir festhalten, bestimmende gegebenheiten in gesellschaftsformen für den menschen entstehen immer aus der unzulänglichkeit der vorbedingungen. war es dem petrus vergönnt die nähe des nazaräners wahr zu nehmen und selbst an dem mangel der nahtoderfahrung zu leiden, so war dies bei mohammed genau umgekehrt. beide haben sich mit dem gleichen oder ähnlichen inhalt befasst, die grundidee des nazaräners weiter getragen, jeder in seiner art und nach seinen möglichkeiten.

diese bewertung ist in gleicher weise zu verstehen, wie sie etwa die erfahrung irgend einer der vielen jüdischen propheten in die wege geleitet haben könnte und die in seiner schülerschaft danach entfaltenden möglichkeiten.

das problem der religionen in der heuitigen zeit besteht nicht darin, es gäbe unterschiedliche auffassungen in der menschenführung oder in der notwendigkeit der großen kriege unserer tage. es ist viel mehr die weiterführende und verstehende möglichkeit dem nazaräner ähnliche menschen, wie man es etwa bei mohammed vermutet und deren lehre bestimmte traditionen über den haufen werfen könnte.

genau so wie es die verbindung zwischen zwei anderen menschen dieser art aufzeigen kann,
jene vom michi, also nostradamus, mit emanuel.

mit dieser erklärung und mit diesen ähnlichkeiten sei die charakteristik von personen in der ersten zeile des verses als solche gekennzeichnet und als nichts anderes zu betrachten, jedoch der sinn von erfahrungen mehr in den mittelpunkt gerückt.

aber, das ergibt sich eigentlich von selbst, wenn die schwarze kohle (nostradamus, erde im steinbock) von der weißen kohle (emanuel, feuer im schützen) verdrängt wird.

so wie bei widder und stier, nur eben umgekehrt.

und ein


«« Lichtarbeit
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor