Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


#126

RE: "Leben" nach dem Tod - nach atheistischer Ansicht möglich?

in Atheismus/Agnostizismus 16.11.2007 18:16
von Tao-Ho • Zennois | 5.365 Beiträge

In Antwort auf:
Bewusstlosigkeit dürfte bei einem selbständigen Geist eigentlich auch niemals auftreten.
Man sieht, dass der Geist voll und ganz vom Körper abhängig ist.

Richtig und sehr gut beobachtet. Der Geist kann ohne den Körper nicht ABER
der Körper kann auch nicht ohne Geist (jeder Demenzkranke verfällt usw.).
Nun kommt aber noch etwas dazu, das die beiden Dinge miteinander verbindet.
Die einen nennen es Chi, die nächsten nennen es Atman, für die Christen ist
das die Seele usw.
In Antwort auf:
Was dem Atheisten da noch bleibt ist also die Ewigkeit des Seins oder auch ewige Wiederkehr.

Kann ich nachvollziehen.
In Antwort auf:
da es ja das Leben vor dem Tode gibt.

Und das ist mir das eigentlich wichtige. Um mein Ableben (und die evtl.
Zeit danach) mache ich mir sicher jetzt noch keinen Kopf.
In Antwort auf:
Das müssen wir wohl oder übel vor unserem Ableben tun.

Oder auch nicht. Bleibt jedem selber überlassen.


----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

nach oben springen

#127

RE: "Leben" nach dem Tod - nach atheistischer Ansicht möglich?

in Atheismus/Agnostizismus 17.11.2007 22:57
von Ahriman • 1.493 Beiträge

Schon die Tatsache, daß es Demenzkranke gibt, müßte euch doch ein für allemal sagen, daß eine unsterbliche Seele nicht existiert und es kein Leben nach dem Tod gibt.
Wäre die Seele unsterblich, müßte sie auch unzerstörbar sein. Denn das ist doch die Voraussetzung, daß der Teufel sie in der Hölle rösten kann. Wieso kann man aber eine unsterbliche, unzerstörbare Seele beschädigen und gar zerstören, indem man (oder eine Krankheit) das Gehirn beschädigt oder zerstört?


_____________________________________
Glaubst du noch oder denkst du schon?
nach oben springen

#128

RE: "Leben" nach dem Tod - nach atheistischer Ansicht möglich?

in Atheismus/Agnostizismus 17.11.2007 23:33
von Helios

Hust

Der Teufel röstet schon mal gar keinen in der Hölle.^^

Also meiner Meinung nach ist die Seele nicht im Gehirn, da sie ja nicht Materiel ist.

Ich würde das Gehirn eher als Hardwear beschreiben und die Seele als Softewear(nicht so optimal der vergleich)
Ist das Gehirn tot ist die Seele noch vorhanden.

nach oben springen

#129

RE: "Leben" nach dem Tod - nach atheistischer Ansicht möglich?

in Atheismus/Agnostizismus 18.11.2007 01:44
von Nieselpriem

Versuch mal bei einem Computer die Daten aus dem RAM auszulesen, nachdem du den Rechner ausgeschaltet und kaltgestartet hast. Wenn du schon im Bereich der Informatik rumstümperst, solltest du das auch korrekt tun.

nach oben springen

#130

RE: "Leben" nach dem Tod - nach atheistischer Ansicht möglich?

in Atheismus/Agnostizismus 18.11.2007 01:50
von 89

In Antwort auf:
Ist das Gehirn tot ist die Seele noch vorhanden.
Was für 'ne Seele?
Wo ist sie?

nach oben springen

#131

RE: "Leben" nach dem Tod - nach atheistischer Ansicht möglich?

in Atheismus/Agnostizismus 18.11.2007 01:54
von Tao-Ho • Zennois | 5.365 Beiträge

In Antwort auf:
Was für 'ne Seele?

Wenn Du mich fragst meint er das "Chi".


----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

nach oben springen

#132

RE: "Leben" nach dem Tod - nach atheistischer Ansicht möglich?

in Atheismus/Agnostizismus 18.11.2007 02:03
von 89

Zitat von Tao-Ho

Wenn Du mich fragst meint er das "Chi".
Na gut, alles kar. (Obwohl ich unter dem Chi was anderes verstehe...)

Kennt jemand 'Camper van Beethoven'?

Die höre ich jetzt und sage 'Gute Nacht'.

nach oben springen

#133

RE: "Leben" nach dem Tod - nach atheistischer Ansicht möglich?

in Atheismus/Agnostizismus 18.11.2007 02:14
von Tao-Ho • Zennois | 5.365 Beiträge

In Antwort auf:
(Obwohl ich unter dem Chi was anderes verstehe...)

Für "verstehen" braucht es einen "Verstand"...


----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

nach oben springen

#134

RE: "Leben" nach dem Tod - nach atheistischer Ansicht möglich?

in Atheismus/Agnostizismus 18.11.2007 11:47
von 89

Zitat von Tao-Ho

Für "verstehen" braucht es einen "Verstand"...
Danke.

nach oben springen

#135

RE: "Leben" nach dem Tod - nach atheistischer Ansicht möglich?

in Atheismus/Agnostizismus 18.11.2007 13:19
von Helios

Wie gesagt es war ein schlechter vergleich, den wenn die Festplatte im Eimer ist sind die Daten kaum noch zu retten.

Die Seele ist auch ohne den Körper voll "funktionsfähig" aber ohne Seele ist der Körper tot.

nach oben springen

#136

"Leben" nach dem Tod - nach atheistischer Ansicht möglich?

in Atheismus/Agnostizismus 18.11.2007 13:27
von Gysi • Atheist | 16.672 Beiträge

In Antwort auf:
Die Seele ist auch ohne den Körper voll "funktionsfähig" aber ohne Seele ist der Körper tot.
Wieso gibt es denn dann Körper, wenn die Seelen auch so herumschwadronieren können? Vergleiche mal die Seele mit Musik. Die kommt aus den Boxen, aber du nimmst sie außerhalb der Boxen wahr. Manche Töne meinst du aus der Mitte der Stereoboxen kommen zu hören. Aber ohne die Musikanlage mitsamt seiner Boxen ist die Musik nicht. So musst du das auch mit der Seele sehen.


_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

nach oben springen

#137

RE: "Leben" nach dem Tod - nach atheistischer Ansicht möglich?

in Atheismus/Agnostizismus 18.11.2007 19:53
von Lukrez • 5.550 Beiträge

Körper tot - Seele Tot.
Das ist definitiv so.
Genauso bei der Festplatte.
Festplatte tot - Software tot.
Wie soll die Seele denn ohne Körper funktionieren?
Keine Sinne, keine Nerven, keine Information - also wirklich nichts!
Eine Seele ohne Körper gibt es nicht.


__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

nach oben springen

#138

RE: "Leben" nach dem Tod - nach atheistischer Ansicht möglich?

in Atheismus/Agnostizismus 18.11.2007 20:13
von Bruder Spaghettus (gelöscht)
avatar

Gibts denn eine mit?

Für mich nicht. Es sei denn, jemand verwendet Seele im Verständnis von Bewusstsein, was aber wohl falsch wäre.

nach oben springen

#139

RE: "Leben" nach dem Tod - nach atheistischer Ansicht möglich?

in Atheismus/Agnostizismus 18.11.2007 20:35
von Lukrez • 5.550 Beiträge
Also man darf das durchaus und wohl auch ganz korrekt als Seele bezeichnen.
Was sonst soll denn die Seele sein?
Bei den Juden war es der Atem - also das, was lebendes von totem unterschied.
Atmet der Mensch nicht mehr, dann ist auch die Seele tot.
Und der Körper muss auch zerfallen...
Und ich möchte hier an das schöne Lukrezsche Lehrgedicht erinnern:
http://www.textlog.de/lukrez-geistseele-einheit.html
Kleiner Auszug:
Übrigens fühlen wir selbst, wie der Geist mit dem Körper zusammen
Wird und zugleich auch wächst und zugleich auch wiederum altert.
Denn wie die Kinder noch schwanken mit ihrem noch schwachen
und zarten
Körper, so ist entsprechend ihr Geistesgedanke noch unfest.
Kommt dann das männliche Alter mit stärkeren Kräften zur Reife,
Wächst auch der kluge Verstand und es mehrt sich die Stärke
des Geistes.
Doch wenn später den Leib in den nervigen Lebenskräften
Irgendein Stoß erschüttert, wenn stumpf und kraftlos der Körper
Sinkt, dann erlahmt uns das Denken, es faselt die Zunge, der Geist wankt
Alles wird schadhaft und endlich da mangelt uns alles auf einmal.
Also muß auch entsprechend das Wesen der Seele sich endlich
Ganz auflösen wie Rauch in die hohen Regionen des Luftreichs,
Da wir sie sehn mit dem Körper zugleich entstehen und wachsen
Und, wie ich zeigte, zugleich vom Alter ermattet zerfallen.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

zuletzt bearbeitet 18.11.2007 20:44 | nach oben springen

#140

RE: "Leben" nach dem Tod - nach atheistischer Ansicht möglich?

in Atheismus/Agnostizismus 18.11.2007 21:06
von Helios

Tja Leute ich kann euch nicht sagen wie das funktioniert aber so stelle ich mir das vor.

Hier wird öfter gefragt wie funktioniert etwas aber nicht wozu.

nach oben springen

#141

RE: "Leben" nach dem Tod - nach atheistischer Ansicht möglich?

in Atheismus/Agnostizismus 18.11.2007 21:17
von Christian D!

Zitat von Helios
Tja Leute ich kann euch nicht sagen wie das funktioniert aber so stelle ich mir das vor.

Und du wunderst dich das ich Agnostiker bin?!

nach oben springen

#142

"Leben" nach dem Tod - nach atheistischer Ansicht möglich?

in Atheismus/Agnostizismus 18.11.2007 21:17
von Gysi • Atheist | 16.672 Beiträge
In Antwort auf:
Gibts denn eine mit? Für mich nicht. Es sei denn, jemand verwendet Seele im Verständnis von Bewusstsein, was aber wohl falsch wäre.
"Seele" ist der Haushalt der Gefühle. Darum nennt sich so ein Seelenklempner auch Psycho-Analytiker. Oder umgekehrt.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

zuletzt bearbeitet 18.11.2007 21:26 | nach oben springen

#143

RE: "Leben" nach dem Tod - nach atheistischer Ansicht möglich?

in Atheismus/Agnostizismus 18.11.2007 21:22
von Christian D!

Gibt es eine Seele? Und wenn ja, kann sie unabhängig vom Körper existieren? Das alles weiß wie immer nur der Wind, der Wind, der Wind... hui hui...
Ich finde es irgend wie lustig wie man sich bei diesem Thema so derartig sicher sein kann, nehmts mir nicht übel.

nach oben springen

#144

RE: "Leben" nach dem Tod - nach atheistischer Ansicht möglich?

in Atheismus/Agnostizismus 18.11.2007 22:29
von Bruder Spaghettus (gelöscht)
avatar

Für mich hat Seele einen eindeutig religiösen Bezug.
Ich habe mit Sicherheit keine und verwende liebe so was wie Bewusstsein, Psyche, Persönlichkeit oder so.

nach oben springen

#145

RE: "Leben" nach dem Tod - nach atheistischer Ansicht möglich?

in Atheismus/Agnostizismus 18.11.2007 22:43
von Helios

Matt 10 28Und fürchtet euch nicht vor denen, die den Leib töten, doch die Seele nicht töten können;

nach oben springen

#146

RE: "Leben" nach dem Tod - nach atheistischer Ansicht möglich?

in Atheismus/Agnostizismus 19.11.2007 03:52
von Nieselpriem

Da stellt sich mir doch die Frage, on Tiere nicht auch eine Seele haben. Und wenn ja, wo geht die nach deren Tod hin?

nach oben springen

#147

RE: "Leben" nach dem Tod - nach atheistischer Ansicht möglich?

in Atheismus/Agnostizismus 19.11.2007 04:30
von qilin • 3.552 Beiträge

Seele hat einen religiösen Bezug, wenn man einen solchen herstellt.
Für den Pfarrer um's Eck hat sie einen, für den Freud Siggi nicht...
Solange sie nicht verifizierbar ist, kann ich nicht sagen, ob ich keine
(im Buddhismus), eine (im Christentum und Islam), zwei (in China)
oder fünf (bei irgendeinem Indianerstamm) habe - in diesem Punkt
ist Agnostizismus vermutlich angebracht...


___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin
nach oben springen

#148

RE: "Leben" nach dem Tod - nach atheistischer Ansicht möglich?

in Atheismus/Agnostizismus 19.11.2007 08:01
von Tao-Ho • Zennois | 5.365 Beiträge

In Antwort auf:
Für mich hat Seele einen eindeutig religiösen Bezug

Leider, denn wenn ich einen chinesischen Arzt befrage, sagt er zu mir
es ist das Chi. Worte sind im spirituellen Bereich sehr austauschbar.
Daher schliesse ich mich hierbei nur noch qilin an. (mit dem ich
heute Morgen bereits wieder eine herrliche Diskussion hinter mich
gebracht habe ).


----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

nach oben springen

#149

"Leben" nach dem Tod - nach atheistischer Ansicht möglich?

in Atheismus/Agnostizismus 19.11.2007 09:44
von Gysi • Atheist | 16.672 Beiträge
In Antwort auf:
Für mich hat Seele einen eindeutig religiösen Bezug.
Ich habe mit Sicherheit keine und verwende liebe so was wie Bewusstsein, Psyche, Persönlichkeit oder so.
Weil dir das so beigebracht worden ist. Richtig muss das aber nicht sein. Ich benutze als Atheist das Wort "Seele" für meinen Gefühlshaushalt. Ein Atavismus aus meiner religiösen Erziehung damals? Gerade ich hätte ein besonderes Bedürfnis, mich von religiösen Hinterlassenschaften abzugrenzen. "Psyche" heißt nun einmal "Seele" auf deutsch übersetzt. Und die religiös Gläubigen meinen, dass diese Seele vom Körper separat leben kann, und wir sagen, dass das - medizinisch nachgewiesen - nicht geht. Reicht doch als Unterscheidung. Ich glaube, dass die Gläubigen mit dieser separierten Seele nicht nur die Gefühle, sondern den kompletten Bewusstseinszustand eines Individuums meinen. Und das unterscheidet sich von dem allgemein gebräuchlichen Wortgebrauch, nach dem die Seele der Gefühlshaushalt eines Menschen ist.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

zuletzt bearbeitet 19.11.2007 15:48 | nach oben springen

#150

RE: "Leben" nach dem Tod - nach atheistischer Ansicht möglich?

in Atheismus/Agnostizismus 19.11.2007 11:00
von Bruder Spaghettus (gelöscht)
avatar
In Antwort auf:
Weil dir das so beigebracht worden ist.

Das ist wohl so. Aber ich lebe damit ganz prima, warum sollte ich das ändern? Ist doch deutlich besser, wenn man Worte vermeidet, die eindeutig zweideutig verstanden werden (können).

In Hinsicht auf die Existenz der Seele Agnostiker zu sein, ist sicher nicht wirklich falsch.
Genau so wenig wie wenn es das in Hinblick auf fliegende Untertassen, Russels Teekanne, kleine grüne Marsmännchen und sonst alles, was sich irgendjemand irgendwann einmal ausgedacht hat, ist.

Es ist aber halt auch nie wirklich richtig.

Es gibt einfach immer nach Analyse einer Situation Wahrscheinlichkeiten. In den Fällen Seele und Gott sind die für mich so eindeutig, dass für mich persönlich agnostische Wertungen nicht in Frage kommen.
zuletzt bearbeitet 19.11.2007 11:01 | nach oben springen

________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!


Besucher
0 Mitglieder und 30 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Lisa GPunkt
Besucherzähler
Heute waren 30 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 4533 Themen und 188987 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: