Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 154 Antworten
und wurde 10.240 mal aufgerufen
 Atheismus/Agnostizismus
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 7
Zeus Offline




Beiträge: 103

25.07.2006 23:37
"Leben" nach dem Tod - nach atheistischer Ansicht möglich? antworten

Ich habe angefangen, dass ebook von wogeheichhin.de zu lesen.
Dabei werden ja auch einige Theorien über eine Art Existenz/Bewusstsein nach dem Tod geäußert.
Stützt jemand eine deartige, die ohne Gott auskommt und nicht von einer Seele als wirklich separaten Teil des Körpers ausgeht?

Die Ansätze im ebook fand ich ja ganz interessant, doch manchmal auch paradox.
Das mit den Zwillingen verstehe ich immer noch nicht...

____________________

Audiatur et altera pars!

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

26.07.2006 03:10
#2 RE: "Leben" nach dem Tod - nach atheistischer Ansicht möglich? antworten

In Antwort auf:
Stützt jemand eine deartige, die ohne Gott auskommt und nicht von einer Seele als wirklich separaten Teil des Körpers ausgeht?
"Seele" ist ein ziemlich komischer Begriff... Wenn, würde ich vom Bewusstsein des Menschen sprechen. Aber alles Bewusstsein gründet sich vollkommen auf Materie. Beim Schlaf verliert der Verstand viele Verbindungen zur Außenwelt und es vergeht subjektiv keine Zeit.
Ich denke, wenn man tod ist, ist es genauso (wie auch die Zeit vor dem Leben): Kein Körper in dem ein Bewusstein existieren kann, folglich auch keine Existenz.
__________________________________________________
Wenn die geistige Sonne tiefsteht, werfen auch Zwerge große Schatten.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.092

26.07.2006 10:14
#3 "Leben" nach dem Tod - nach atheistischer Ansicht möglich? antworten

In Antwort auf:
Ich habe angefangen, dass ebook von wogeheichhin.de zu lesen.
Sehr löblich.
In Antwort auf:
Stützt jemand eine deartige, die ohne Gott auskommt und nicht von einer Seele als wirklich separaten Teil des Körpers ausgeht?
Das ist ja das Drama, dass die Atheisten vom "ewigen Leben" die selbe Vorstellung haben, wie die Gläubigen. Die Atheisten denken nur: Da es Gott nicht gibt, gibt es kein ewiges Leben. Aber sie stellen es sich genauso fabuliert wie die Gläubigen vor. => Über das ewige Leben ist offenbar nicht viel auf anderen Gedankensträngen nachgedacht worden. Oder doch?

Schon das kollektive Unbewusste nach C.G. Jung zeigt, dass die sinnlich erfahrbaren Grenzen von Geburt und Tod nicht die absoluten Grenzen der einzelnen Leben sind.

Aus der Vielweltentheorie habe ich die unendliche Produktion von Universen geschlossen. Und aus der lässt sich auch unser aller Ewigkeit erkären. Sie ist keine Sensation, sonder eine naturgegebene Selbstverständlichkeit. (Siehe Artikel: Die Ewigkeitsgarantie der Ewigkeit)

Das war die multiverse Erklärung. Und ich habe noch meine polymorphe Erklärung hinzugefügt. Sie geht nicht vom Dualismus aus, ich denke (philosophisch) materialistisch. In dem Maße, wie unser Fleisch, unsere Struktuen, unsere Genome gleich sind, ist auch unser Ich-Bewusstsein gleich. Das ES, die Triebe, sind gleich. Die aufgesogene Umwelt macht unsere Leben verschieden. Aber das ES lässt uns alle sehr gleich. Das "Klon-Beispiel" (das meinst du wohl mit den "Zwillingen") soll das deutlicher machen. (Es sagt nicht, dass ich über die Klonierung die Menschen kopieren will - es ist nur ein theoretisches Erklärungsbeispiel.)

Gysi
________________________

Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Joshua ( Gast )
Beiträge:

26.07.2006 11:02
#4 RE: "Leben" nach dem Tod - nach atheistischer Ansicht möglich? antworten

Zitat von Xeres
"Seele" ist ein ziemlich komischer Begriff...

Seele ist kein Wesen. Das ist Gefühl des Fleisches.

Ein Obdachlose schläft in drausen.

1. Du hast Mitleid. Das ist Seelisch.
2. Du bist wütend, weil der gesunde Mensch macht sich als Schwein. Das ist dein Geist, der wütend ist.

Seele stirbt mit dem Fleisch. Geist ist ewig. Wenn geboren ist. Woran erkennt man das? Wenn du Beileid hast zu Jesus warum Er sich ergab zur Menschen.

Seit geistig.


Xeres Offline




Beiträge: 2.587

26.07.2006 11:04
#5 RE: "Leben" nach dem Tod - nach atheistischer Ansicht möglich? antworten

In Antwort auf:
(Siehe Artikel: Die Ewigkeitsgarantie der Ewigkeit)
Hab gerade beim Nachschlagen festgestellt: Weißer Text auf Weißem Grund ist nicht dazu angehalten mein Interesse zu wecken. (Spaß - markiert und gelesen, dunklerer Text wär aber trotzdem besser )
__________________________________________________
Wenn die geistige Sonne tiefsteht, werfen auch Zwerge große Schatten.

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

26.07.2006 11:06
#6 RE: "Leben" nach dem Tod - nach atheistischer Ansicht möglich? antworten

In Antwort auf:
1. Du hast Mitleid. Das ist Seelisch.
2. Du bist wütend, weil der gesunde Mensch macht sich als Schwein. Das ist dein Geist, der wütend ist.
Ich denke, alle Gefühle entspringen der Selben Quelle, und zwar aus meinem Geist.
__________________________________________________
Wenn die geistige Sonne tiefsteht, werfen auch Zwerge große Schatten.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.092

26.07.2006 11:20
#7  "Leben" nach dem Tod - nach atheistischer Ansicht möglich? antworten

In Antwort auf:
Hab gerade beim Nachschlagen festgestellt: Weißer Text auf Weißem Grund ist nicht dazu angehalten mein Interesse zu wecken. (Spaß - markiert und gelesen, dunklerer Text wär aber trotzdem besser )
Oh no - was ist denn da schon wieder los? Hat das was mit deiner Browser-Einstellung zu tun? Ich habe gerade bei mir nachgeschaut: Weißer Hintergrund, blaue Headline, schwarzer Text. Gut zu lesen.
Tipp: Kopier die Geschichte einfach auf deine Festplatte und ändere die Einstellungen da.

Gysi
____________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

26.07.2006 11:25
#8 RE: "Leben" nach dem Tod - nach atheistischer Ansicht möglich? antworten

In Antwort auf:
Hat das was mit deiner Browser-Einstellung zu tun?
Hatte mit Firefox noch kein Problem, würde ich fast ausschließen. Nach Stichprobenartiger Kontrolle verschiedener Kapitel ist nur die Ewigkeit davon betroffen, und zwar dauerhaft - alle anderen Kapitel sind bis jetzt lesbar.
__________________________________________________
Wenn die geistige Sonne tiefsteht, werfen auch Zwerge große Schatten.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.092

26.07.2006 11:30
#9 "Leben" nach dem Tod - nach atheistischer Ansicht möglich? antworten

In Antwort auf:
Nach Stichprobenartiger Kontrolle verschiedener Kapitel ist nur die Ewigkeit davon betroffen, und zwar dauerhaft - alle anderen Kapitel sind bis jetzt lesbar.

Seltsam. Ist das Layout o.k. - oder verzerrt? Das habe ich bei anderen Rechnern nämlich auch schon mal gesehen. Aber bei den weitaus meisten ist die Wiedergabe korrekt. Daher muss ich auf fehlerhafte Browser-Einstellungen schließen.

Gysi
__________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Joshua ( Gast )
Beiträge:

26.07.2006 11:39
#10 RE: "Leben" nach dem Tod - nach atheistischer Ansicht möglich? antworten

Zitat von Xeres
Ich denke, alle Gefühle entspringen der Selben Quelle, und zwar aus meinem Geist.

Seele ist Naiv, weil hinter nur ein menschliche Logik steht. Geist ist rational. Der hat Zugang zur " Allklugsten Superweisewesen". Die Frage ist wie schafft man Zugang.

Antwort: Bibel lesen und installieren. Update lohnt sich.


sparrow Offline



Beiträge: 9

26.07.2006 11:59
#11 RE: "Leben" nach dem Tod - nach atheistischer Ansicht möglich? antworten

mhh, meiner erfahrung/meinung nach gibt es keinen unterschied zwischen seele und geist. es sind zwei begriffe für ein und das gleiche. und zwar, um jetzt noch einen dritten begriff dafür zu geben, die energie, die unseren körper leben lässt, so zumindest nach unseren vorstellungen. die seele o. ä., lieber joshua hat dabei gar nichts, aber wirklich gar nichts mit unserem charakter und unseren handlungen zu tun. however, ist halt müßig darüber zu diskutieren.

cya
sparrow <= heute mal ohne spruch

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.092

26.07.2006 12:01
#12 "Leben" nach dem Tod - nach atheistischer Ansicht möglich? antworten

Das Thema lautet, ob aus atheistischer Sicht ein Leben nach dem Tod möglich ist.

Gysi
___________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

emanuel ( Gast )
Beiträge:

26.07.2006 12:08
#13 RE: "Leben" nach dem Tod - nach atheistischer Ansicht möglich? antworten
In Antwort auf:
Ich habe angefangen, dass ebook von wogeheichhin.de zu lesen.

jaja, ich habe ja gewußt, warum ich bisher dort nicht hinein geschaut habe.
da stehen haufenweise die verschiedensten abstrakten gebilde herum und schaffen die grundlage für eine produktive besprechung der biologie mit einem wort es ist "arbeit"

die "krankheit" leben wie es manchmal bezeichnet wird bietet genug möglichkeiten um über sie endlos zu debattieren aus unserer menschlichen sicht.

der schlüssel liegt hier in der energiegewinnung. dabei ist egal ob nun in der festen pflanzlichen und dann über die wandlung zum tier hin, oder in unserer sogenannten gereiften form im verlängern der lebensperiode, in der wir die entwicklung einer steigerung von 50 auf 100 jahre beobachten dürfen.

erst dann wenn wir bereit sind als menschen anzuerkennen, dass die energiegewinnung dadurch erreicht wird im gegenseitigen anstreben untereinander und die materiegewinnung die wir gewohnt sind beiseite schieben, dann sind wir wieder einen schritt weiter in der evolution.

das typische beispiel der kommunikation in dieser sicht wäre es, eine verstorbene gemeinschaft nach dem übergang oder nach der entpuppung kommuniziert in der art mit einem vertreter unserer spezies, indem er auf die frage der erforderlichen hilfestellung die antwort erhält, wir brauche nur deine nachkommen, das ist das richtige opfer für uns. geht nun der jeweilige erdling daran, das opfer in die wege zu leiten, folgt natürlich sofort die antwort, nein und die gegenfrage ob er den deppert geworden sei, es habe sich doch um einen späteren und weiträumigeren zeitraum gehandelt.

nun wissen wir aber, das ist nicht erst gestern passiert, schon vor langer zeit und in vielen fällen.

und ein

Joshua ( Gast )
Beiträge:

26.07.2006 12:13
#14 RE: "Leben" nach dem Tod - nach atheistischer Ansicht möglich? antworten

Wenn du hungrig bist, dann deine Seele sagt, iß etwas, stille dein Hunger. Geist sagt iß wenn du nötig hast. Weiß du, dass der Mensch ißt min. 3xmehr als er nötig hat?

Ja, wie in anderen Thread geschrieben habe, Seele leider wird mit dem Geist gewechselt.

Die Seele der Menschen haben Jesus getötet. Weil Jesus gegen die Seele sprach.

Joshua ( Gast )
Beiträge:

26.07.2006 12:15
#15 RE: "Leben" nach dem Tod - nach atheistischer Ansicht möglich? antworten

Zitat von Gysi
Das Thema lautet, ob aus atheistischer Sicht ein Leben nach dem Tod möglich ist.
Gysi

Atheisten glauben doch keinen Geisten? Es sei denn, für Atheisten es gibt keinen Leben nach dem Tod.


Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.092

26.07.2006 12:19
#16 "Leben" nach dem Tod - nach atheistischer Ansicht möglich? antworten

In Antwort auf:
jaja, ich habe ja gewußt, warum ich bisher dort nicht hinein geschaut habe.
da stehen haufenweise die verschiedensten abstrakten gebilde herum und schaffen die grundlage für eine produktive besprechung der biologie mit einem wort es ist "arbeit"

Ja, du brabbelst ja auch lieber ellenlang vor dich hin, das wissen wir ja. Aber das DU gelesen wirst, das erwartest du schon...

Gysi
_____________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.092

26.07.2006 12:21
#17  "Leben" nach dem Tod - nach atheistischer Ansicht möglich? antworten

In Antwort auf:
Atheisten glauben doch keinen Geisten? Es sei denn, für Atheisten es gibt keinen Leben nach dem Tod.
Das habe ich im Ansatz nicht verstanden.

Gysi
_______________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

emanuel ( Gast )
Beiträge:

26.07.2006 12:21
#18 RE: "Leben" nach dem Tod - nach atheistischer Ansicht möglich? antworten

In Antwort auf:
Ja, wie in anderen Thread geschrieben habe, Seele leider wird mit dem Geist gewechselt.


schon möglich, aber viele seelen bilden erst den geist. davor muß eine wandlung stattgefunden haben.
wie wäre es denn, wenn die seele vor einem solchen übergang bereits der deiner meinung nach "geist" ist?

und ein

Joshua ( Gast )
Beiträge:

26.07.2006 12:29
#19 RE: "Leben" nach dem Tod - nach atheistischer Ansicht möglich? antworten

Zitat von Gysi
Das habe ich im Ansatz nicht verstanden.

Wenn der Atheist das Leben nach dem Tod in frage gestellt, obwohl der nur den Mensch kennt, der nur komplexe Zellensubstanz ist, dann frage ich, wollt ihr wissen, ob die Zellen, die in Sulfaten, Chloriden und Posphaten sich ersetzen, als andere Lebewesen nennen können?

emanuel ( Gast )
Beiträge:

26.07.2006 12:29
#20 RE: "Leben" nach dem Tod - nach atheistischer Ansicht möglich? antworten
In Antwort auf:
Aber dass DU gelesen wirst, das erwartest du schon...

oh ja, das wäre bestimmt ganz super für euch.
wie ich bereits - und ein paar andere - gesagt habe, "wir" brauchen das eigentlich nicht.
ist das nicht himmlisch?

und ein

Zeus Offline




Beiträge: 103

03.09.2006 21:49
#21 RE: "Leben" nach dem Tod - nach atheistischer Ansicht möglich? antworten

Was ich mit einem "Leben nach dem Tod" für Atheisten gemeint habe, ist folgendes:
Es gibt Dinge, die nicht bewiesen werden können ("Seele", die den Tod überlebt etc).

Und solche, die wir heute für ziemlich sicher halten. Dazu gehört: Ein Mensch ist durch seine DNA, seine Erziehung, Erfahrungen im Leben etc einzigartig und er selbst. Wenn es möglich wäre, dass z.B. nach dem Zusammenfallen des Universums erneut ein Urknall einsetzen würde, und das unendlich oft. Oder wenn es tatsächlich unendlich viele Paralleluniversen gibt. Dann gibt es mich auch unendlich oft genau so, wie ich jetzt existiere. Jedes Atom ist unendlich oft an der Stelle, wie es heute bei mir der Fall ist. Bin ich das nun oder doch eine fremde Person? Erlebe ich mein Leben unendlich oft, ohne dass ich es merke?

Der Unterschied zur Religion und ihrem "Leben nach dem Tod" ist, dass die Religion keine Beweise für eine "unsterbliche Seele" hat. Wohingegen Paralleluniversen von der Wissentschaft zumindest in Erwägung gezogen werden, noch erforscht werden müssten. Bleibt die Frage, ob die exakt gleiche Anordnung der Atome und anderer Teilchen genau meinem "Ich" wieder das Gefühl gibt, zu leben. Dazu müssten allerdings wichtge Vorraussetzungen wie z.B. unendlich viele Paralleluniversen erfüllt werden. Ob das möglich ist, ist fraglich.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.092

03.09.2006 22:17
#22 "Leben" nach dem Tod - nach atheistischer Ansicht möglich? antworten
In Antwort auf:
Wenn es möglich wäre, dass z.B. nach dem Zusammenfallen des Universums erneut ein Urknall einsetzen würde, und das unendlich oft. Oder wenn es tatsächlich unendlich viele Paralleluniversen gibt. Dann gibt es mich auch unendlich oft genau so, wie ich jetzt existiere. Jedes Atom ist unendlich oft an der Stelle, wie es heute bei mir der Fall ist. Bin ich das nun oder doch eine fremde Person? Erlebe ich mein Leben unendlich oft, ohne dass ich es merke?
Nein, du bist dieselbe Person. Ich gehe von genau der selben Überlegung aus wie du. Es ist die Ewigkeitsgarantie der Ewigkeit. Der raum- und zeitlose Zustand wird nicht nur unser Universum geschaffen haben. Er hat unendlich viele und wird unendlich viele schaffen.
Zudem bin ich der Auffassung, dass aus uns allen - Menschen, Tieren und Pflanzen - dieselbe Lebensenergie schaut, die wir - jeder für uns - das ICH nennen. Im Grunde atmest du auch aus den Affen, den Schnecken und dem Baum. Geist und Seele sind durch die materiellen Grundstrukturen geprägt. Geist und Seele haben die selbe Schnittmenge, wie die Materialstrukturen die selbe Schnittmenge haben.
Natürlich ist jedes Leben einmalig in seiner jeweiligen Besonderheit. Wenn diese Besonderheit aber nicht gegeben ist, weil die Materialstruktur total identisch ist - wie in deinem Paralleluniversum-Beispiel - dann wuselt da sowieso kein anderer Mensch. Dieser Mensch, das bist DU! Überall. Man merkt es nicht, richtig. In meinem Klon-Beispiel (mein E-Book) beschreibe ich das etwas genauer.
Aber selbst in den Verschiedenheiten der Individuen gibt es eine Schnittmenge, die uns in unserem Ego-Bewusstsein eint. "Wir sind verschiedene Inseln, aber eine Erde". Davon gehe ich aus.

Gysi
___________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Fritzchen Offline



Beiträge: 2

04.09.2006 02:08
#23 RE: "Leben" nach dem Tod - nach atheistischer Ansicht möglich? antworten

Und ich gehe davon aus, dass wir alle gute Chancen haben als Hintergrund Strahlung des Universums wieder Geboren zu werden.
Ob wir diesen bewusst wahrnehmen werden, wage ich aber mal zu bezweifeln.

@ Zeus, du schreibst hier was von Universum zusammen fallen und parallel Universum erforschen.
z.Z. expandiert unser Universum noch und das seid ca.15Mrd Jahren und niemand kann voraussagen wie lange es noch expandiert. Um in einer Singularität zu enden wird es wahrscheinlich genau so lange dauern wie es für die Expansion bebraucht hat. Vorausgesetzt es hört auf zu Expandieren. Versuche dir doch mal vorzustellen, was ein schwarzes loch mit Materie anstellt.
Und kannst du mir mal verraten, wie man ein parallel Universum erforschen will?
Man kommt zwar in der Theoretischen Wissenschaft bis auf den Bruchteil einer Sekunde an den Urknall ran, aber es ist ausgeschlossen auch nur einen schritt weiter zu kommen, da dort nicht mehr die Naturgesetze gelten wie wir sie kennen.
Man kann zwar Theoretisch annähmen das es parallel Universen gibt aber mehr auch nicht.
Und wenn schon wie sollte man in so Universum gelangen.

Zeus Offline




Beiträge: 103

04.09.2006 03:09
#24 RE: "Leben" nach dem Tod - nach atheistischer Ansicht möglich? antworten

Erstmal willkommen im Forum!

Zu deinem Beitrag:
Ich habe ja selbst gesagt, dass ich mich von der Idee eher distanziere. Was du aber erwähnst: Theoretisch ist es für die Wissentschftler möglich. Praktisch wird es wohl nie jemand erfahren. Doch allein die Möglichkeit wird von einigen Wissentschaftlern ernsthaft in Erwägung gezogen... Das ist für mich zumindest eine Stufe besser als "stumpfes" Glauben an eine Seele ohne jeglichen wissentschaftlichen Boden. Es ist auch möglich, dass unser Universum gar nicht zusammenfällt. Neulich habe ich gelesen, dass die Chancen hierfür nur 1-10% betragen. Wird sich eines Tages ja noch rausstellen...

Aber: Du müsstest gar nicht in ein solches Universum gelangen. Wenn es tatsächlich unendlich viele Universen gäbe, könntest du hier in Ruhe sterben. In unendlich vielen anderen Universen hättest du genau dasselbe Leben, in genau demselben Körper, mit genau derselben Umwelt... Die Frage wäre dann ja, ob das dann du wärst oder jedes mal eine andere Person...
Puuh, hier muss man echt häufig den Konjunktiv benutzen. Theoretisch und Praktisch sind halt 2 verschiedende Dinge. Für mich ist das Ganze eher eine Theorie, nicht mein Weltbild und Glaube.

Fritzchen Offline



Beiträge: 2

04.09.2006 13:10
#25 RE: "Leben" nach dem Tod - nach atheistischer Ansicht möglich? antworten

Selbst wenn es parallel Universen geben sollte, wie kommst du auf die Idee, dass diese so aussehen wie unsere.
Sollte unser Universum mal in einer Singularität zusammen fallen, und es zu einem erneuten Urknall kommen, wird es mit Sicherheit nicht so aussehen wie unser jetziges.
Und wie kommt man auf dem Trichter, dass dieser Atomhaufen, aus dem wir bestehen auch in einem anderen Universum sein müsste?

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 7
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor