Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 22 Antworten
und wurde 4.777 mal aufgerufen
 Andere Religionsgemeinschaften
Xeres Offline




Beiträge: 2.587

28.07.2006 17:09
Der Wachtturm antworten

Auszüge aus dem "Wachtturm", Ausgabe vom 1. Juli 2005:

DER ZWECK DES WACHTTURMS besteht darin, Jehova Gott als Souveränen Herrn des Universums zu verherrlichen. Der Wachtturm beobachtet wachsam, wie sich Weltereignisse biblische Prophezeiungen erfüllen. [...] Der Wachtturm, der von Jehovas Zeugen herausgegeben wird und seit 1879 regelmäßig erscheint, ist unpolitisch und stützt sich auf die Bibel als Autorität.

Gibt es in der heutigen Welt, die auf Menschen so deprimierend wirkt, überhaupt noch eine gute Nachricht? Aber gewiss! Wie tröstlich ist es doch, dass die Bibel von etwas Gutem berichtet! Es ist die Botschaft, dass durch Gottes Königreich Krankheiten, Hunger, Verbrechen, Kriege und jegliche Unterdrückung ein Ende finden werden.
Sollte diese Nachticht nicht jeder zu hören bekommen? Davon sind Jehovas Zeugen überzeugt. Sie sind deshalb auch überall für ihre unermüdlichen Bemühungen bekannt, Menschen aller Nationen die gute Botschaft vom Königreich Gottes zu übermitteln.
[...] Wir fühlen uns Gott nah und haben den innigen Wunsch, anderen von unserem Gott zu erzählen. Jehovas Güte und seine gerechten Wege stimmen uns so froh, dass wir einfach nicht aufhören können von ihm zu reden.
[...] Obwohl unsere Botschaft die beste Nachricht ist, wird sie von vielen abgelehnt. Wie könnte und das berühren? Ebenso, wie Ablehnung den Apostel Paulus berührte [...] Auch wir predigen die gute Botschaft aus Mitleid mit den Menschen.
[Betitelung eines Bildes, das einen Zeugen zeigt, der von einem wütendem Renter fortgeschickt wird:]Das Gebet hilft uns, im Preigtendienst auszuharren
[...] Widerstand stellt bei der Verkündigung der Königreichsbotschaft eine weitere Herausforderung dar. [...] In einigen Ländern ist das Werk gegenwärtig verboten. Dennoch gehorchen wahre Christen Gott und predigen in solchen Ländern weiterhin die gute Botschaft vom Königreich.

__________________________________________________
Wenn die geistige Sonne tiefsteht, werfen auch Zwerge große Schatten.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

28.07.2006 18:27
#2 RE: Der Wachtturm antworten

Hallelujah!! Jah! Ja!

Warum weigern sich nich noch Menschen, dieser einfachen Botschaft zu folgen? Ich bin fassungslos, hirnlos, leblos. Doch der Glaube ans Königreich gibt auch mir Stärke und Kraft, die Botschaft in die Welt zu tragen.

Oh Brüder und Schwestern! Stärkt mich, helft mir, heilt mich!

--------------------------------------------------

Ronnie77 ( Gast )
Beiträge:

01.08.2006 14:50
#3 RE: Der Wachtturm antworten

"Der Wachtturm beobachtet wachsam, wie sich Weltereignisse biblische Prophezeiungen erfüllen."

Der Wachturm ist erst vor kurzem intelligenter geworden, indem er nicht mehr auf das Datum tippt an dem sich der jüngste Tag ereignen soll.

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.438

01.08.2006 15:39
#4 RE: Der Wachtturm antworten

In Antwort auf:
Der Wachturm ist erst vor kurzem intelligenter geworden,

Naja 30 jahre sind seit 75 schon noch vergangen...

In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

O servator, sempiterne
Te grati coluimus, Odor atrox quo nons superfundis intolerabilis est (Epica - facade of reality)

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

01.08.2006 22:03
#5 RE: Der Wachtturm antworten
Auszug aus der "Chronik der (verpassten) Weltuntergänge"
1. Nach Aussagen des Gründers der Zeugen Jehovas, Charles Taze Russell, sollte die Welt 1874 die Welt untergehen.
2. 1914 sollte für die Zeugen die nochmals untergehen, das Datum berechneten sie aus dem Buch Daniel, Kapitel 4. In diesem ist von 'sieben Zeiten' die Rede. Die Sekte interpretierte: 7 Zeiten a 360 Tage macht insgesammt 2520 Tage. Diese wurden wiederum als 2520 Jahre ausgelegt. gemessen vom 607 v. Chr.
Als sie es dann aber doch nicht tat, verkündeten die Oberen, dass Christus unsichtbar gekommen war und nur von wahren Gläubigen gesehen werden konnte.
3. 1925 war (wiedermal) ein Weltuntergang...
4. 1975 auch...
5. 2000 Im Jahre 2000 soll für die Zeugen Jehovas nun entgültig die Welt untergehen. Die Führungsliga der ZJ hat sich, aus verständlichen Gründen, von einer erneuten genauen Datierung des Weltunterganges distanziert...
__________________________________________________
Wenn die geistige Sonne tiefsteht, werfen auch Zwerge große Schatten.

Ronnie77 ( Gast )
Beiträge:

17.08.2006 14:05
#6 RE: Der Wachtturm antworten

Wo wird der Wachturm die Menschen hinbringen?

Oftmals wurden die Anhänger enttäuscht, wenn das Datum für den Untergang nicht stimmte.

DeGaertner Offline



Beiträge: 1.193

17.08.2006 22:56
#7 RE: Der Wachtturm antworten

In Antwort auf:
Oftmals wurden die Anhänger enttäuscht, wenn das Datum für den Untergang nicht stimmte


Das muß ich jetzt aber auch mal sagen.....ich war schwer enttäuscht, daß die Welt der Jehowas nicht endlich mal untergegangen ist....sie haben es sich doch so gewünscht.....so drarauf hin gebetet.....aber nein......ich Gott will sie noch ein klein wenig weiterquälen.....

Tja...das Leben ist eben kein Wunschkonzert für einen Gläubigen.....

..was haben wir ein Glück.....


atz
Und hütet euch vor den leuchtenden Augen der Missionare, die vorgeben euch die Wahrheit zu bringen ....
denn das Leuchten könnte auch die Sonne sein , die durch die hohle Birne scheint !!

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

30.01.2007 23:22
#8 RE: Der Wachtturm antworten

Naja die Zeugen sind nicht die einzigen die vergeblich auf etwas gewartet haben. Die Neuapostolische Kirche hatte mal ein oberhaupt das behauptete das Jesus die seinen noch zu seiner Lebzeit hollen werde, schade blos das er 1960 gestorben ist (also das Oberhaupt).


--------------------------------------------------
Die Menschheit lernt ohne unterlass, wir wissen heute mehr als gestern und weniger als morgen, aber es gibt Dinge die sich nie ändern werden.

Crispi ( Gast )
Beiträge:

23.02.2007 23:06
#9 RE: Der Wachtturm antworten

Jehovas Zeugen haben anfangs ein Ende vorhergesagt, das ist richtig. Doch ich weiß, dass Zeugen Jehovas mit der Zeit ein genaueres Verständnis der Bibel erlangten und einige Dinge besser verstanden. Von einem Weltuntergang kann übrigens nicht die Rede gewesen sein. Und das sie für das Jahr 2000 auch einen "Weltuntergang" vorhersagten ist einfach falsch und eine Unterstellung von Außenstehenden. Denn zu diesem Zeitpunkt hatten die Zeugen längst erkannt, dass "niemand weder Tag, noch Stunde kennt", auch nicht Jesus Christus oder die Engel, sondern nur Gott (Jehova).+
Ich habe mich lange Zeit intensiv mit der Bibel und den Zeugen Jehovas beschäftigt, deshalb weiß ich das und kann das so sagen.

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

24.02.2007 09:41
#10 RE: Der Wachtturm antworten

JHWH = Jahve oder Jehova?

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.030

24.02.2007 11:50
#11 Der Wachtturm antworten
In Antwort auf:
Denn zu diesem Zeitpunkt hatten die Zeugen längst erkannt, dass "niemand weder Tag, noch Stunde kennt", auch nicht Jesus Christus oder die Engel, sondern nur Gott (Jehova)
Bist du ZJ? Ich hatte 1968 und 1998 näheren Kontakt mit ihnen, nur so aus Interesse. Aber nach den "Unterrichtungen" 1967/68 (ich war 15) hatte ich echte Angst vor dem angekündigten Harmagedon-Krieg 1975 - gerade weil ich nur am Zweifeln war => ich hatte Angst vor der Rache Gottes, wenn die Zeugen doch Recht haben sollten... Ich hatte 1998 die Zeugen gefragt, ob sie - die Zeugen Jehovas allgemein - sich nicht bei mir entschuldigen möchten für die Seelenqualen, die sie - bestimmt nicht nur - mir als Jugendlichen beigebracht hatten. Verlegenes Grinsen - und die Bemerkung, dass es sich wohl um besondere Eiferer gehandelt hatte, denen ich ja nicht hätte folgen müssen...

Gysi
_______________________

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.438

24.02.2007 16:24
#12 RE: Der Wachtturm antworten

In Antwort auf:
denen ich ja nicht hätte folgen müssen...


inwiefern bist du denen denn gefolgt?`Ich dachte, da hätts keine Interventionen gegeben?


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.030

24.02.2007 16:35
#13 Der Wachtturm antworten

In Antwort auf:
inwiefern bist du denen denn gefolgt?`Ich dachte, da hätts keine Interventionen gegeben?
Was meinst du mit "Interventionen"? Ich bin denen nicht beigetreten, und die hatten mich auch nicht dazu gedrängt. Aber die Zeugen (von 1998) meinten wohl, ich hätte mich eben nicht ins Bockshorn jagen lassen und diesen Zweifel und diese Angst ertragen müssen, ätsch!... Ich war damals 15 Jahre alt! (Die Angst hielt noch Jahre danach an.)

Gysi
______________________

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Rene Offline



Beiträge: 38

19.03.2007 23:48
#14 RE: Der Wachtturm antworten

Naja, die Frage ist gibt es überhaupt ein Weltende oder was wollte Jesus da überhaupt sagen?

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.438

20.03.2007 05:57
#15 RE: Der Wachtturm antworten

In Antwort auf:
Naja, die Frage ist gibt es überhaupt ein Weltende oder was wollte Jesus da überhaupt sagen?



Kommt ganz drauf an, was man unter "Weltende" versteht


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.030

20.03.2007 07:13
#16 Der Wachtturm antworten

In Antwort auf:
Naja, die Frage ist gibt es überhaupt ein Weltende oder was wollte Jesus da überhaupt sagen?
Ich hatte von dem Harmagedon-Krieg geredet, der in der Offenbarung des NTs genauer beschrieben wurde. Die paar Willfährigen, die überleben sollen, sollen es natürlich auf diesem Planeten tun. Aber das ist doch gar nicht das Thema. Das Thema ist die Vernichtung.

Gysi

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Rene Offline



Beiträge: 38

20.03.2007 10:51
#17 RE: Der Wachtturm antworten

Naja, wenn kein Harmagedon kommt dann können wir ja alle beruhigt sein.

Ronnie77 ( Gast )
Beiträge:

20.03.2007 11:32
#18 RE: Der Wachtturm antworten

Viele selbsternannte Propheten haben den Menschen Angst gemacht, sich bekehren zu lassen bevor die Welt untergeht.
Darunter auch die Zeugen Jehovas.
Die Christen kamen früher drauf, dass das nichts bringt, weil sonst alle Mitglieder einmal abhanden kommen.
Bei den Zeugen Jeovas war es ja nicht anders. Nur lief das Ganze viel später ab.
Heute arbeiten Anhänger halt darauf hin um zu den 140 000 Auserwählten zu gehören um, wenn es soweit ist und endlich der prophezeite jüngste Tag erreicht ist.

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.438

20.03.2007 13:29
#19 RE: Der Wachtturm antworten

In Antwort auf:
Heute arbeiten Anhänger halt darauf hin um zu den 140 000 Auserwählten zu gehören um, wenn es soweit ist und endlich der prophezeite jüngste Tag erreicht ist.


Wie du sicher weißt, Ronnie, verhält es sich n bissel anders mit den ZJs. Die Zahl 144000 bezieht sich auf die Anzahl derer, die mit Christus im messianischen Königreich regieren werden. Dieses Königrreich wird vom Himmel aus, über die paradiesische Erde regieren. In der Bibel wird diese verhältnismäßig geringe Zahl als "kleine Herde" bezeichnet. Die "große Volksmenge" aus menschen aller Nationen wird auf dieser Erde leben.

Nachlesen kann man das ganze in der Offenbarung kapitel 7, bzw. im Johannes-Evangelium.

Die Lehren der ZJ kann man kaum mit den lehren der Kirche verwechseln, die das Paradies - unter geflissentlicher vernachlässigung einschlägiger Bibeltexte - in den Himmel verlegen, damit es auch wieder mit der erfunden Lehre von der "Unsterblichkeit der Seele" passt.
Frag mal einen Kirchgänger, was er sich unter dem Paradies vostellt, und frag mal nen Zeugen.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Rene Offline



Beiträge: 38

20.03.2007 14:19
#20 RE: Der Wachtturm antworten

Gibt es gemäss der Bibel denn überhaupt ein Ende?

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.438

20.03.2007 15:55
#21 RE: Der Wachtturm antworten

In Antwort auf:
Gibt es gemäss der Bibel denn überhaupt ein Ende?
Wenn in der Bibel von der Wiederherstellung der Erde die Rede ist, die Wiedergutmachung allen Leids, dass die Menschen erfahren haben (Off. 21:4), dann muss es ein Ende der gewaltaten und der Ungerechtigkeiten auf der Erde geben (Off. 11:18)


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Ronnie77 ( Gast )
Beiträge:

20.03.2007 16:24
#22 RE: Der Wachtturm antworten

Wenn man daran glaubt

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.438

20.03.2007 16:25
#23 RE: Der Wachtturm antworten
In Antwort auf:
Wenn man daran glaubt



Na das ist doch in Allem so, Ronnie


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor