Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 157 Antworten
und wurde 9.607 mal aufgerufen
 Atheismus/Agnostizismus
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

01.12.2006 08:20
#126 RE: Warum wollen Christen uns bekehren? antworten

Zitat von Ilijah
Für mich sind Atheisten die wohl dümmsten Menschen, tut mir Leid.


Erst mal willkommen hier im Forum, auch wenn es mich schon ein bisschen stört dass du mich gleich erst mal beleidigst (und viele andere natürlich auch).
IHM sei Dank ist dein Spruch aber so offensichtlich falsch, man bräuchte eigentlich gar nicht antworten. Weil aber vielleicht nicht alle so klug wie wir Atheisten (natürlich nur hier im Forum, auch bei uns gibts Idioten) sind, mache ich das mal.

Als Dummheit wird das Unvermögen definiert, aus dem Beobachteten die richtigen Schlüsse zu ziehen. Das machen wir (ich spreche wieder und auch weiterhin für die Atheisten im Forum) doch ganz prima. Wir diskutieren hier, also wir haben Argumente und gehen auch auf Argumente unserer Diskussionspartner ein. Reine Statements kommen meist nur von den Gläubigen. Mit Statements zu diskutiern ist aber nicht möglich, erst recht nicht damit jemand von irgendwas zu überzeugen. Höchstens jemand zu verletzen, zu ärgern, anzumachen oder sonst so was. Genau das wollen wir hier aber nicht. Na, wirst du schon noch merken.




--------------------------------------------------

Fenris Offline

Freidenker

Beiträge: 1.345

01.12.2006 08:57
#127 RE: Warum wollen Christen uns bekehren? antworten
In Antwort auf:
Weil sie denken das sie euch (Atheisten) damit helfen/retten können, in den meisten Fällen ist es ja so - das ein Atheist seinem Leben dadurch einen Sinn gibt.

Durch was gibt er sich einen Sinn??? Anscheinend hat Dir Luft für die Argumente nicht mehr gereicht...was nicht verwundert..
In Antwort auf:
Für mich sind Atheisten die wohl dümmsten Menschen, tut mir Leid.

Whow…wirklich tolle Provokation…
In Antwort auf:
Ich kann JEDEN, wirklich JEDEN Atheisten verstehen/fühlen, daß er sich belästigt/genervt von den ganzen Missionaren fühlt, das ist normal.

Da überschätzt Du Dich masslos…
In Antwort auf:
Aber ich denke, würden diese Missionare irgendwelche besonderen Kräfte besitzen, würden die 'Opfer' (Atheisten) ziemlich beeindruckt sein.

Ehrlich? Vor allem wenn sie als rosarote Elefanten durch die Lüfte schweben würden...

Ich glaube Du würdest Dich hier

http://www.kinderforum.org/

wohler fühlen! Aber auch dort wirst Du ohne Argumente bald ausgelacht




__________________________________________________
Das Tier taugt zu allem, was es soll, vollkommen. Der Mensch zu nichts recht, als was er lernt, liebt und übt. (Johann Heinrich Pestalozzi 1746-1827)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.066

01.12.2006 09:19
#128 Warum wollen Christen uns bekehren? antworten

In Antwort auf:
Aber ich denke, würden diese Missionare irgendwelche besonderen Kräfte besitzen, würden die 'Opfer' (Atheisten) ziemlich beeindruckt sein. Das war ja bei den Aposteln Jesu angeblich so *grins*
"Opfer", "Menschen fischen" und so fort. Ein wirklich bezeichnendes Vokabular der christlichen Menschenbeglücker...

Gysi
_____________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

aussätziger Ungläubiger Offline




Beiträge: 33

01.12.2006 10:46
#129 RE: Warum wollen Christen uns bekehren? antworten
In Antwort auf:
Ich glaube Du würdest Dich hier
http://www.kinderforum.org/
wohler fühlen!

Neenee,lieber nich.
Da würde er ganz schön Schaden anrichten.


Bleib ruhig hier Ilijah,bist hier schon an der richtigen Adresse.
Du mußt nur mal verständlich erklären was du meinst.

Fenris Offline

Freidenker

Beiträge: 1.345

01.12.2006 13:18
#130 RE: Warum wollen Christen uns bekehren? antworten

Zitat von Antony11
"Gibst Du einem Hungernden einen Fisch, dann wird er zu Dir morgen wieder kommen und einen weiteren Fisch wollen,........



Scheint die "Pusher" haben ein Faible für chinesische Philosophie, da man sich natürlich nicht von dieser allein ernähren kann, muss man sie halt etwas uminterpretieren.....meine wer tut das nicht
__________________________________________________
Das Tier taugt zu allem, was es soll, vollkommen. Der Mensch zu nichts recht, als was er lernt, liebt und übt. (Johann Heinrich Pestalozzi 1746-1827)

Ilijah Offline



Beiträge: 16

01.12.2006 16:54
#131 RE: Warum wollen Christen uns bekehren? antworten

In Antwort auf:
Erst mal willkommen hier im Forum, auch wenn es mich schon ein bisschen stört dass du mich gleich erst mal beleidigst (und viele andere natürlich auch).


Lies ein Stück weiter unten, ich hätte doch lieber in Klammern 'In Sachen Gott und Unsichtbarem' schreiben sollen. Was wiederrum für den Atheisten falsch & auf einer Art und Weise beleidigend wäre. Hmpf.

Ilijah Offline



Beiträge: 16

01.12.2006 17:03
#132 RE: Warum wollen Christen uns bekehren? antworten
(Sorry wegen dem Doppelpost, hab mich 'verklickt')

In Antwort auf:
Durch was gibt er sich einen Sinn??? Anscheinend hat Dir Luft für die Argumente nicht mehr gereicht...was nicht verwundert..


Ich weiß nicht, warum du sooo angriffslustig bist - aber was für Argumente bräuchte ich da? Erklär's mir mal. (Das da) wäre zum Beispiel eines, warum sollte ich noch mehr schreiben? Und warum sollte es einen nicht verwundert? Weißt du sofort das ich irgendwie 'doof' bin, oder dergleichen? Oder was versuchst du damit zu 'beweisen'?

In Antwort auf:
Whow…wirklich tolle Provokation…


Provokation - würde ich es nicht gerade nennen, Atheisten ziehen oft den 'Kürzeren' bei solchen Themen wie Gott und der ganze Kram. So kam es mir öfters vor, das sie Beispielsweise Sachen wie Magie und anderes nicht erklären können, das wäre ein Beispiel. Ich dachte mir gleich, daß ich mir diesen Kommentar stecken lassen kann, da es für viele eine Provokation/Beleidigung darstellt.

In Antwort auf:
Da überschätzt Du Dich masslos…


Achso? Ich verstehe aber nicht warum, du machst so einen Kommentar - der zu Nichts bzw. einer weiteren Gegenfrage seitens meiner darstellt. Die meisten Leuten wollen von solchen Kram (die Missionare verbreiten) nicht hören, das ist auch bei Menschen die Religion praktizieren üblich. Bei Christen die nichts von Zeugen Jehovas hören wollen, wäre es mal so.

In Antwort auf:
Ehrlich? Vor allem wenn sie als rosarote Elefanten durch die Lüfte schweben würden...

Ich glaube Du würdest Dich hier

http://www.kinderforum.org/

wohler fühlen! Aber auch dort wirst Du ohne Argumente bald ausgelacht


Was willst du mit diesem Kommentar erreichen? (Aber meinetwegen verlass' ich das Forum wieder - kein Problem)

aussätziger Ungläubiger Offline




Beiträge: 33

02.12.2006 11:58
#133 RE: Warum wollen Christen uns bekehren? antworten
In Antwort auf:
Ilijah:
Weil sie denken das sie euch (Atheisten) damit helfen/retten können, in den meisten Fällen ist es ja so - das ein Atheist seinem Leben dadurch einen Sinn gibt. Für mich sind Atheisten die wohl dümmsten Menschen, tut mir Leid


Ja das ist genau der Kern,warum Christen und andere uns bekehren wollen.

Für sie ist ihr Gott das allergrößte, praktisch ihr LebensSinn.

Ein Mensch ohne Gott ist somit ein Mensch ohne Sinn und muss bekehrt werden.

Nach dem Verständnis der Gläubigen, ist Gott auch gleichbedeutend mit etwas anderem großartigen,nämlich mit der Liebe.

Wer also Gott ablehnt, lehnt auch die Liebe ab.

Und für solche Menschen ist nun wirklich kein Platz auf der Welt.

Mit dieser Ansicht fällt es dem Gläubigen dann leicht,
Glaubenskriege zu führen ,Selbstmordattentate durchzuführen oder eben auch zu missionieren.

Alles geht von dem einen grundlegenden Gedanken vieler Gläubigen aus:

In Mensch ohne (meinen) Gott, ist ein Mensch ohne Sinn (Liebe) und somit wertlos(weniger als ein Tier).

Manche Atheist denkt da ähnlich nur umgekehrt: Ein Mensch der an einen Gott glaubt ist dumm und gefährlich.

Und genau an dieser Stelle sollte der Dialog geführt werden ,der Rest baut dann darauf auf.


Hat ein Leben ohne einen Gott überhaupt einen Sinn?

Kann ein Mensch an Gott glauben und dennoch vernünftig sein?

Ist alles Schicksal oder Zufall?

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

02.12.2006 13:07
#134 RE: Warum wollen Christen uns bekehren? antworten

In Antwort auf:
Ilijah:
Weil sie denken das sie euch (Atheisten) damit helfen/retten können, in den meisten Fällen ist es ja so - das ein Atheist seinem Leben dadurch einen Sinn gibt. Für mich sind Atheisten die wohl dümmsten Menschen, tut mir Leid



Ja das ist genau der Kern,warum Christen und andere uns bekehren wollen.



Das sehe ich anders. Das Christentum hält nicht dazu an, etwas zu tun, weil es richtig ist, sondern weil Strafe droht wenn man etwas nicht tut.
Genau so funktioniert auch der Wille zu bekehren. Mission ist Gebot, wer dagegen Gebote verstößt, dem droht die Strafe Gottes.

Die Christen wollen uns also nicht missionieren weil sie uns, sondern weil sie sich helfen wollen.




--------------------------------------------------

Fenris Offline

Freidenker

Beiträge: 1.345

04.12.2006 10:08
#135 RE: Warum wollen Christen uns bekehren? antworten

Warum so dünnhäutig Ilijah? Angriffslust muss ja nicht nur negativ besetzt sein, wenn jemand Dinge in den Wald brüllt, die rein von der Aussage her keinen Sinn machen, dann darf und soll man bellen dürfen.

Für Dich führt ein Atheist ein Leben ohne Sinn und zudem gehört er, dadurch dass er Atheist ist auch noch zu den dümmsten Menschen. Tönt irgendwie auch etwas „bissig“ vor allem weil Du eben vergisst, diese Erkenntnis genauer zu beleuchten. Auch sonst werden wohl die Meisten etwas Mühe haben, dahinter ein verstecktes Kompliment zu erkennen. Dass Du dann aber plötzlich vom Licht heruntersteigst und Dich mit diesen dummen Kreaturen verbrüdern möchtest, da Du sie angeblich verstehst und fühlst, hilft auch nicht unbedingt uns Deine Sichtweise näher zu bringen.

In Antwort auf:
Atheisten ziehen oft den 'Kürzeren' bei solchen Themen wie Gott und der ganze Kram. So kam es mir öfters vor, das sie Beispielsweise Sachen wie Magie und anderes nicht erklären können, das wäre ein Beispiel.


Kann ich mir eigentlich nicht vorstellen, da der Atheist entgegen der landläufigen Meinung NICHTS beweisen muss, kann er sich bequem zurückgelehnt in seinem Sessel die unzähligen Versuche von Gottesbeweise zu Gemüte führen, die am Ende alle eine Gemeinsamkeit aufweisen, ihnen fehlt der Beweis. Trotz dieser Ausgangslage versucht man ständig den Atheisten ins Verhältnis zu diesem nicht beweisbaren Gott zu bringen und sagt Dinge wie, ohne den Glauben an dieses unbewiesene Etwas habe das Leben keinen Sinn.
Die Bedeutung des Wortes Magie kann ich schon erklären, aber ich weiss Du meinst was anderes, nur hältst Du Dich auch hier wieder völlig bedeckt ohne ein unerklärliches magisches Phänomen als Beispiel zu nennen. Ich persönlich kenne keins bin aber sehr gespannt.

Daher sehe ich meinen Vorwurf, dass es Dir an Argumenten fehlt nicht ganz unberechtigt. Das wir möglicherweise Provokation unterschiedlich definieren ist gut möglich aber ausgerechnet dort fand ich Dein Beispiel sehr treffend.



__________________________________________________
Das Tier taugt zu allem, was es soll, vollkommen. Der Mensch zu nichts recht, als was er lernt, liebt und übt. (Johann Heinrich Pestalozzi 1746-1827)

Antony11 ( Gast )
Beiträge:

04.12.2006 16:51
#136 RE: Warum wollen Christen uns bekehren? antworten
Zitat von Fenris
Kann ich mir eigentlich nicht vorstellen, da der Atheist entgegen der landläufigen Meinung NICHTS beweisen muss, kann er sich bequem zurückgelehnt in seinem Sessel die unzähligen Versuche von Gottesbeweise zu Gemüte führen, die am Ende alle eine Gemeinsamkeit aufweisen, ihnen fehlt der Beweis.
Ich will ja nicht hetzen, aber so ist das eben falsch, denn der Atheist muß sehr wohl beweisen, dass sein Blickpunkt Richtiger ist, sonst ist jedes seiner Argumente ohne Bedeutung, oder nicht

Auch wenn die übrige Argumentation glänzend wie immer ist - Hut ab!

Zeus Offline




Beiträge: 103

04.12.2006 20:15
#137 RE: Warum wollen Christen uns bekehren? antworten

In Antwort auf:
Ich will ja nicht hetzen, aber so ist das eben falsch, denn der Atheist muß sehr wohl beweisen, dass sein Blickpunkt Richtiger ist, sonst ist jedes seiner Argumente ohne Bedeutung, oder nicht ?


Die Frage war ja schon öfters in den Raum gestellt. Was sollen Atheisten denn Beweisen? Die These von einem Gott wurde von Gläubigen aufgestellt, und bis heute sind sie uns einen eindeutigen Beweis schuldig. Die These von einem Gott lässt sich nicht einfach so widerlegen. Man muss auf die Beweise vonseiten der Theisten eingehen und diese Widerlegen. Was ja auch immer wieder gemacht wird (zB bei der Evolution). Die heutigen Religionen hat sich ja auch enorm den heutigen wissenschaftlichen Erkenntnissen anpassen müssen.

Ein Einfaches Beispiel:
Jemand sagt mir, dass er ein fliegendes Nudelmonster gesehen hat. Es gibt keinerlei Beweise, aber auch keinerlei Gegenbeweise. Dieser "Gott" und dein Gott beruhen auf der gleichen Logik. Also musst du an beide mit gleicher Überzeugung glauben...

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

04.12.2006 23:14
#138 RE: Warum wollen Christen uns bekehren? antworten

In Antwort auf:
Jemand sagt mir, dass er ein fliegendes Nudelmonster gesehen hat.


Ich bezeuge das. ES wohnt in meinem Herzen. Ist das nicht Beweis genug?
Außerdem schau dir doch mal die Welt an, wie schön und zweckmäßig dort alles geordnet ist. Denkst du, das wäre möglich ohne das ES das alles so gewollt hätte?

ES ist der Gott, der die am schnellsten wachsende Religion geschaffen hat. Denkst du, so viele Pastafari könnten irren?

Dann beweise mir doch, dass meine Argumente falsch sind, Antony 11, denn du musst ja beweisen, dass dein Blickpunkt richtiger ist, sonst ist jedes deiner Argumente ohne Bedeutung, oder nicht?




--------------------------------------------------

Fenris Offline

Freidenker

Beiträge: 1.345

05.12.2006 16:38
#139 RE: Warum wollen Christen uns bekehren? antworten

Zitat von Antony11
denn der Atheist muß sehr wohl beweisen, dass sein Blickpunkt Richtiger ist, sonst ist jedes seiner Argumente ohne Bedeutung, oder nicht


Obwohl ich es auch so wie Zeus sehe, können wir gerne über die Beweise beider Seiten diskutieren respektive diese analysieren, wobei dann wohl die Hälfte hier vor lauter Langeweile ins Koma fällt.



__________________________________________________
Das Tier taugt zu allem, was es soll, vollkommen. Der Mensch zu nichts recht, als was er lernt, liebt und übt. (Johann Heinrich Pestalozzi 1746-1827)

Antony11 ( Gast )
Beiträge:

11.12.2006 03:03
#140 RE: Warum wollen Christen uns bekehren? antworten

Zitat von Fenris
Obwohl ich es auch so wie Zeus sehe, können wir gerne über die Beweise beider Seiten diskutieren respektive diese analysieren, wobei dann wohl die Hälfte hier vor lauter Langeweile ins Koma fällt.
Richtig, das sehe ich auch so, ich muß nicht alles bis ins Exessive betreiben !

eva@haleluja Offline



Beiträge: 8

17.01.2007 14:09
#141 RE: Warum wollen Christen uns bekehren? antworten

[b]Halllllo erstma. und zur frage: nicht alle christen wollen atheisten bekehren (wie ich), aber diejenigen, die es wollen, tun das nur, weil sie euch helfen wollen. Denn stell dir mal vor, es gäbe doch einen Gott und wenn du nicht an ihn glaubst und stirbst, dann kommst du in die Hölle und das wollen die nun mal verhindern.
Fazit: Die wollen nur das beste für euch

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.475

17.01.2007 18:09
#142 RE: Warum wollen Christen uns bekehren? antworten

In Antwort auf:
[b]Halllllo erstma.
Ja auch dir ein Herzliches Willkommen in Gysis Forum Ecke

In Antwort auf:
aber diejenigen, die es wollen, tun das nur, weil sie euch helfen wollen.

Das ist auch prinzipiell in ordnung, doch darf man das als Christ nicht falsch verstehen, und andersgläubige etwa "belagern", sie mit Worten zusäuseln, bis ihnen der Quark aus den Ohren kommt. Man kann große Reden schwingen, doch dessen sind die meisten überzeugten Atheisten überdrüssig. Was zählt - und da fordern uns Atheisten zu recht - sind positive Auswirkungen unseres Verhaltens innerhalb der gesellschaft. Wir haben also viel Arbeit vor uns, für unser eigenes Leben und zur Verarbeitung der kirchlichen Irrlehren, die den christlichen Glauben stinkend machten.

Ein beispiel?
In Antwort auf:
es gäbe doch einen Gott und wenn du nicht an ihn glaubst und stirbst, dann kommst du in die Hölle und das wollen die nun mal verhindern.


Kandidat und Angstmacher Nr.: 1 Die Hölle!

Nicht vieles hat dem christl. Glauben so sehr geschadet, wie dieses unrühmliche Kapitel beißender Kirchendogmatik, die perverse Vorstellung es gäbe einen gott, der es nötig hätte, menschen, die nicht an ihn glauben, ewig zu quälen. An den Auswirkungen dieser und vieler anderer Verblendungen der Kirche leidet die Gesellschaft in religiöser hinsicht immer noch.

Und da soll es verwunderlich sein, dass es Atheisten gibt?

In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

O servator, sempiterne
Te grati coluimus, Odor atrox quo nons superfundis intolerabilis est (Epica - facade of reality)

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

17.01.2007 18:26
#143 RE: Warum wollen Christen uns bekehren? antworten

In Antwort auf:
b]Halllllo erstma. und zur frage: nicht alle christen wollen atheisten bekehren (wie ich), aber diejenigen, die es wollen, tun das nur, weil sie euch helfen wollen. Denn stell dir mal vor, es gäbe doch einen Gott und wenn du nicht an ihn glaubst und stirbst, dann kommst du in die Hölle und das wollen die nun mal verhindern.
Fazit: Die wollen nur das beste für euch


Nee, ist nicht so. Christen sind Leute, die nur ihren Glaubensbrüdern helfen wollen. Getreu dem Gebot ihres Gottes.
Atheisten sind ihnen ebenfalls genau so unwichtig wie ihrem Gott.
Die missionieren einfach nur aus Angst. Sonst steckt sie nämlich ihr Leader in die Hölle, weil sie sein Gebot nicht befolgt haben.




--------------------------------------------------

eva@haleluja Offline



Beiträge: 8

17.01.2007 21:05
#144 RE: Warum wollen Christen uns bekehren? antworten

Das soll also heißen, Christen wollen ihren Glaubensbrüdern helfen, egal ob es so in der Bibel steht oder nicht, aber den Atheisten wollen sie nur helfen, weil es so in der Bibel steht? Das find ich aber ein bisschen zu weit hergehohlt. Und wie solln sie den Christen denn helfen, wenn sie schon an Gott glauben??

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

17.01.2007 22:04
#145 RE: Warum wollen Christen uns bekehren? antworten

Beides, weil es so in der Bibel steht. Nur eben aus einer anderen Motivation heraus. Wenn sie ihren Glaubensbrüdern helfen, kommen sie in den Himmel. Wenn sie nicht missionieren, egal ob Atheisten oder Heiden, kommen sie in die Hölle. Der Grund, warum sie permanent versuchen zu missionieren ist nicht, den zu Missionierenden den Weg in den Himmel zu bauen, sondern sich selbst vor der Hölle zu schützen.




--------------------------------------------------

eva@haleluja Offline



Beiträge: 8

18.01.2007 13:53
#146 RE: Warum wollen Christen uns bekehren? antworten

Das ist bloß deine Meinung. Vielleicht sind manche Christen so egoistisch, aber woher willst du wissen, das alle Missionierenden gleich sind? Jeder hat andere Motive.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

18.01.2007 15:06
#147 RE: Warum wollen Christen uns bekehren? antworten

Klar ist das meine Meinung. Alles was ich hier schreibe ist meine Meinung, außer ich kennzeichne es extra als Zitat.
Ist doch bei dir genau so.

Wichtig ist aber, hier habe ich mir meine Meinung nicht nur aus dem tatsächlichen Erleben gebildet, sondern auch und besonders aus der Bibel.




--------------------------------------------------

Ronnie77 ( Gast )
Beiträge:

18.01.2007 15:10
#148 RE: Warum wollen Christen uns bekehren? antworten
In Antwort auf:

Der Grund, warum sie permanent versuchen zu missionieren ist nicht, den zu Missionierenden den Weg in den Himmel zu bauen, sondern sich selbst vor der Hölle zu schützen.


Für die die Missionare ist es nicht nur die Angst vor der Hölle,
ihnen geht es auch um Prestige, also um Macht und Einfluss.
Die Missionare machen den Menschen Angst und diese Angst scheint notwendig zu sein:

Die Missionare ermahnen die Menschen sich bekehren zu lassen, denn sonst wartet die Hölle!
Das Kreuz, die Auferstehung Christi, das ewige Leben nach dem Tod werden von ihnen nur
benutzt!

Die einheimischen Menschen scheinen oft nicht in der Lage zu sein,
den christlichen Glauben zu verarbeiten.
Neues vermischt sich mit den alten Traditionen.
Die Angst vor dem Teufel führt in Afrika zu fürchterlichen Handlungen.
Es sind besonders radikal evangelikale Kirchen, die immer mehr Einfluss gewinnen.
Durch die vielen Auswanderungen gibt es auch in Europa bereits Gemeinden radikal Evangelikaler Christen!

Auf ARTE wurde vor einiger Zeit eine Dokumentation zu diesem Thema gezeigt:
hier ein kurzer Beitrag: Hexenkind - Folter im Namen Gottes

http://www.arte.tv/de/geschichte-gesells...nd/1316940.html

eva@haleluja Offline



Beiträge: 8

18.01.2007 21:22
#149 RE: Warum wollen Christen uns bekehren? antworten

Genau so ist es doch: Jeder bildet sich seine eigene Meinung durch der Bibel. Man kann nicht davon ausgehen, dass jeder missionierende Christ die selben Motive hat.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

18.01.2007 22:18
#150 RE: Warum wollen Christen uns bekehren? antworten

Nee, aber man kann davon ausgehen, dass jeder Christ, der seinen Glauben ernst nimmt, Angst vor der Hölle haben muss.




--------------------------------------------------

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor