Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 82 Antworten
und wurde 4.889 mal aufgerufen
 Islamismus/Islam
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Prometheus Offline




Beiträge: 392

16.08.2006 16:39
Kapituliert der Westen? antworten
Im Spiegel online gibt es einen Auszug aus dem Buch "Hurrah, wir kapitulieren" des großartigen Henryk M. Broder zum Thema "Umgang des Westens mit dem Islamismus", eine lohnenswerte Lektüre für jeden aufgeklärten Menschen.

Einige Auszüge:

[...]Gleich geblieben ist allein die Entschlossenheit, die Gefühle der Muslime nicht zu verletzen. Nur dass es inzwischen nicht um Berliner Schüler mit "Migrationshintergrund" geht, sondern um 1,3 Milliarden Muslime in aller Welt, die chronisch zum Beleidigtsein und unvorhersehbaren Reaktionen neigen. Es geht um Meinungsfreiheit, den Kern der Aufklärung und der Demokratie, und um die Frage, ob Respekt, Rücksichtnahme und Toleranz die richtigen Mittel im Umgang mit Kulturen sind, die sich ihrerseits respektlos, rücksichtslos und intolerant gegenüber allem verhalten, was sie für dekadent, provokativ und minderwertig halten, von Frauen in kurzen Röcken bis hin zu Karikaturen, von denen sie sich provoziert fühlen, ohne sie gesehen zu haben.[...]

Der Karikaturenstreit war objektiv ein Sturm im Wasserglas, subjektiv eine Machtdemonstration und im Kontext des "Kampfes der Kulturen" eine Probe für den Ernstfall. Die Muslime haben bewiesen, wie schnell und effektiv sie Massen mobilisieren können, und der freie Westen hat gezeigt, dass er der islamischen Offensive nichts entgegenzusetzen hat - außer Angst, Feigheit und der Sorge um seine Handelsbilanz. Nun wissen die Islamisten, dass sie es mit einem Papiertiger zu tun haben, dessen Gebrüll nur vom Band kommt.[...]

Wer als Reaktion auf Geiselentführungen und Enthauptungen, auf Massaker an Andersgläubigen, auf Ausbrüche kollektiver Hysterie mit der Forderung nach einem "Dialog der Kulturen" reagiert, der hat es nicht besser verdient.[...]

Sollen, um auf gleiche Augenhöhe zu kommen, eigene Abteile für Frauen in Bussen eingerichtet werden, wie das in Saudi-Arabien der Brauch ist? Sollte das Heiratsalter für Mädchen auf zwölf Jahre gesenkt werden, wie es in Iran der Fall ist? Oder für Ehebruch die Todesstrafe durch Steinigen eingeführt werden, wie es die Scharia verlangt? Was könnte der Westen noch unternehmen, um seinen Respekt vor der kulturellen Identität der islamischen Länder zu bekunden? Würde es reichen [...] von Fall zu Fall darüber entscheiden zu lassen, ob der Tatbestand der Provokation erfüllt ist, zum Beispiel dann, wenn in Herne ein Wet-T-Shirt-Contest stattfindet, durch den sich gläubige Muslime in Haiderabad erniedrigt und gedemütigt fühlen könnten?[...]

Essay: "Wir kapitulieren"

"Überzeugungen sind gefährlichere Feinde der Wahrheit als Lügen." (Friedrich Nietzsche)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.099

16.08.2006 19:18
#2  Kapituliert der Westen? antworten
In Antwort auf:
Wer als Reaktion auf Geiselentführungen und Enthauptungen, auf Massaker an Andersgläubigen, auf Ausbrüche kollektiver Hysterie mit der Forderung nach einem "Dialog der Kulturen" reagiert, der hat es nicht besser verdient.[...]

Wir haben freie Meinungsäußerung und eine entwickelte dialogische Streitkultur. Das ist die absolut stärkste Waffe, die uns dazu befähigt, die besten gesellschaftlichen Strukturen zu erreichen, die uns möglich sind. Es muss uns gestattet sein, mit dieser Waffe auch die Religionen in ihren Substanzen offen zu entblättern. Wir müssen ihre Kritikimmunität kappen, die ist einer freien Gesellschaft der freien Meinungsäußerung, die uns so viele Vorteile bringt und gebracht hat, nicht würdig!
Wir müssen den "Dialog der Kulturen" viel schärfer fordern und unsere Argumentationsvorteile viel schärfer nutzen!
Nieder mit dem Paragraphen 166 des StGB!
Was können wir denn sonst anstelle unserer Streitkultur setzen?
Aus ihr muss natürlich wirkungsvolle Politik erwachsen. Und die muss voll in die Substanz gehen => Reli-Unterricht abschaffen, gemeinsamer Ethik-Unterricht als Pflichtfach für Muslime, Christen, Atheisten usf., alle behördlich erfassten gewaltbereiten Muslime sofort abschieben! (Manche reden von 3.000, manche von 30.000!) Moscheen geheimdienstlich noch mehr kontrollieren, die Kritikimmunität der Religionen muss aus unseren Köpfen raus!

Gysi
___________________________

Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Prometheus Offline




Beiträge: 392

17.08.2006 04:49
#3 RE: Kapituliert der Westen? antworten

Innerhalb des Spiegel online - Forums wird auch sehr interessant und spannend über das Essay von Broder diskutiert und wie manch anderer dort, bin ich auch der Meinung zero tolerance für den menschenverachtenden Islamismus.
Innerhalb des Spiegel online-Forums zitiert jemand Wilhelm Reich und sein Buch "Massenpsychologie des Faschismus", in dem Reich einen Zusammenhang zwischen der unterdrückten Sexualität unter Wilhelm II. und dem Aufstieg des Nationalsozialismus herstellt. Tatsächlich gibt es einige sehr auffällige Parallelen zum Islamismus.
Je unterdrückter und tabuisierter Sexualität sich innerhalb einer Kultur darstellt, desto leichter scheint sich der Mob als Kanalisierung aufstacheln zu lassen. Je individualistischer eine Gesellschaft, desto weniger ist die Möglichkeit einer Diktatur gegeben und im Umkehrschluss je gleichgeschalteter eine Gesellschaft ist, desto weniger tolerant und aufgeklärt ist sie und das Bedürfniss nach einfachen archaischen Strukturen innerhalb einer Kultur entsteht.
Ich halte tatsächlich den Islamismus für zutiefst faschistisch.


"Überzeugungen sind gefährlichere Feinde der Wahrheit als Lügen." (Friedrich Nietzsche)

Fenris Offline

Freidenker

Beiträge: 1.345

17.08.2006 10:00
#4 RE: Kapituliert der Westen? antworten

@Gysi

In Antwort auf:
Wir müssen den "Dialog der Kulturen" viel schärfer fordern und unsere Argumentationsvorteile viel schärfer nutzen!


Grundsätzlich hast Du recht aber für einen konstruktiven Dialog braucht es zwei! Mit welchem Mittel soll man dann konkret die Dialogbereitschaft fördern, wenn die Bereitschaft nur einseitig besteht... wie lautete ein viel gehörter Satz in unserer Kindheit " wer nicht hören will...." nun das "Fühlen" kann man sich auch anders vorstellen. Wir reden immer von unserer sogenannten Abhängikeit, sprich Oel, aber wie sieht es umgekehrt aus? Was brauchen diese Länder von uns? Alles! Null eigene Industrie, null Forschung, null Konsumgüter, null Technologie...etc.

Wie glaubhaft wirken solche Politiker, die mir ständig weissmanchen wollen, wie abhängig ich/wir von deren Ressourcen bin und daher wir nach Lösungen suchen müssen, die denen schmecken? Reine Angst um ihre Presente und Prozente aber keine "Cojones" mal auf den Tisch zu klopfen. Drehen wir den Spiess doch mal um, dann werden gewisse Länder schnell feststellen, dass man aus Oel und Sand kein Brot backen kann.

Das Vertrauen in unserer Gesetze und Politik etc. basiert ebenfalls auf dem Prinzip der "Macht des Stärkeren". Politik, Parteibuch, Chefetagen, Verwaltungsratsmandate, Grosskonzerne, dass sind heutigen Insignien derer, die angeblich das Volk vertreten...nach dem Motto, glauben macht selig!

Wenn es hart auf hart geht, würde ich lieber auf dem "Schlachtfeld" sterben als an der eigenen Toleranz und Gutmütigkeit zu ersticken.





__________________________________________________
Das Tier taugt zu allem, was es soll, vollkommen. Der Mensch zu nichts recht, als was er lernt, liebt und übt. (Johann Heinrich Pestalozzi 1746-1827)

Ogami Itto Offline




Beiträge: 109

10.09.2006 19:21
#5 RE: Kapituliert der Westen? antworten

eine gute möglichkeit zu regulieren, auch wenn dies einen aufschrei der muslime weltweit geben würde, wäre die abschaffung der religiösaen gleichstellung und einschränkung der religionsfreiheit im grundgesetz mit mehreren maßnahmen. besser wäre dies natürlich eu weit.
es darf KEINE privaten koranschulen mehr geben. koranschulen werden staatlich strengstens kontrolliert, ebenso muß der untericht in der jeweiligen landessprache(bei eu umsetzung)erfolgen. zuwiederhandlungen in form von geheimen koranschulen werden mit sofortiger zwangsausweisung, gegebenfalls unter absprechung eventuell vorhandener europaischer staatsbürgerschaften, an den beteiligten und allen anverwandten vollstreckt.
moscheen werden ebenso staatlich kontrolliert, die predigten müssen in dt oder der jeweiligen eu landessprache abgehalten werden, nur das rezitieren des korans ist auf arabsich erlaubt. bei geheimen moscheen oder anderen zuwiederhandlungen werden ebenfalls die beteiligten und alle ihre anverwandten sofort ausgewiesen. für deutsche muslime würde ich in dem fall empfindliche geld- oder hohe haftstrafen vorsehen.
man wird sicherlich auf mich einprügeln für diese härte, mich einen nazi oder ausländerhasser nennen - ich weise das von mir.
ich habe sehr viele kontakte mit ausländern aus allen herren ländern. mir ist egal wo jemand herkommt - aber nicht wie was er von der gastgesellschaft hält und welchen respekt er dieser entgegenbringt. probleme in einer multikulturellen gesellschaft gehen in der regel leider eben von muslimen aus und ihrem glauben aus.
man mag meine obigen ausführungen radikal finden - geht mal nach saudi-arabien und schaut euch das an - dagegen sind meine forderungen
völlig human und kein wirklich liberaler muslim könnte damit allen ernstes ein problem haben. alle hassprediger würden mundtot gemacht und
es könnte ein wirklich reformierter europäischer islam entstehen der anderen religionen und wertevorstellungen wirklich tolerant begegnet.
ohne druck scheint mir das nicht zu gehen, der islam ist in sich zu radikal und europa hat sehr lange gebraucht um sich von dem joch einer faschistischen religionsideologie ( dem kirchenchristentum unter katholischer herrschafft) befreien zu können und sollte auf keinen fall den fehler machen unter dem vorzeichen falscher toleranz einer neuen, noch radikaleren ideologie, irgendeine, auch noch so kleine möglichkeit geben,
wieder macht über die menschen auszuüben. entweder setzt man einen gewissen reformdruck auf den europüäischen islam und kontrolliert die lehrinstanzen koranschule und moschee - oder man wird irgendwann vor einer recht üblen situation stehen in der man sich gezwungen sieht die europäische kultur (die ja immer gerne vom islam verneint wird - "ihr habt gar keine schützenswerte kultur")mit allen mitteln zu verteidigen - und das heißt dann unter umständen krieg,vetreibung und pogrome - die von beiden seiten begangen werden.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

11.09.2006 14:16
#6 RE: Kapituliert der Westen? antworten

Damit würdest du sicher noch mehr "Märtyrer" schaffen.

Ich denke das beste wäre, nicht gegen "den" Islam vorzugehen, sondern genau zu trennen. Die Moslems, die sich integrieren wollen, an die deutschen Gesetze halten, vielleicht sogar gegen ihre fanatischen Glaubensbrüder sind, brauchen unbedingt unsere Unterstützung.

Alle, die sich nicht integrieren wollen, die Hass predigen, zu Gewalt aufrufen, kurz die fundamentalistischen Moslems werden mit aller Schärfe verfolgt, ausgewiesen bzw. gar nicht erst eingelassen.

Für eine Gleichberechtigung aller Religionen bin ich schon. Aber auf dem Niveau des vollendeten Säkularismus in D. Also ab mit dem Zeug in die Familien.




--------------------------------------------------

Ogami Itto Offline




Beiträge: 109

12.09.2006 02:57
#7 RE: Kapituliert der Westen? antworten

klar gibt es gefahr das einige durchdrehen - aber wirklich liberale muslime sind ja durch diese
maßnahmen wohl kaum betroffen. was soll man sonst machen? der koran ist mindestens so gefährlich wie "mein kampf" und die taten des
propheten sprechen auch für sich. ohne kontrolle scheint es nicht zu gehen. ich würde sogar noch weiter gehen und es technisch unmöglich machen
gewisse satellitensender in europa zu empfangen die islamistische propaganda senden. wer damit nicht zurecht kommt kann ja gehen. irgendwie muß sich die europäische kultur ja gegen eine schleichende islamisierung wehren und es ist völlig legitim über solche methoden nachzusinnen.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

12.09.2006 09:39
#8 RE: Kapituliert der Westen? antworten

In Antwort auf:
es ist völlig legitim über solche methoden nachzusinnen.


Natürlich. Es gibt überhaupt nichts, worüber es verboten wäre, nachzusinnen. Ganz im Gegenteil, da darf es keine Grenzen geben.
Die sind u.U erst dann angebracht, wenn es gilt, Ergebnisse dieses Nachsinnens umzusetzen.

Was ich meine ist, nicht zu versuchen den Islam als solchen zu verbieten o.ä. Das wäre wohl eher kontraproduktiv. Ich halte es einfach für den besseren Weg die Wenigen, die den Islam reformieren wollen, zu unterstützen und sich gegen die Fundamentalisten energisch zu wehren.




--------------------------------------------------

Ogami Itto Offline




Beiträge: 109

12.09.2006 17:29
#9 RE: Kapituliert der Westen? antworten

den islam zu verbieten ist illusorisch und ja auch nicht mein anliegen.
in dem system was ich vorgestellt hab, und das sehr regide ist - das gebe ich zu, halte es aber für nötig, können diejenigen
muslime die sich klar gegen den terror stellen und einen neu interpretierten und liberalen und damit wirklich toleranten islam fordern und selbst leben, einen platz finden ohne ein problem zu haben. im gegenteil - ein so strenges system ist ohne mitarbeit engagierter, liberaler muslime unmöglich ins funktionieren zu bringen. es ist aber in meinen augen unbedingt notwenidig den islam streng zu reglementieren.
schau dir frankreich an - 2050 schätzt man das der anteil der muslime in der bevölkerung über 50% geht - nicht durch missionierung sondern schlicht und einfach durch höhere geburtenzahlen. in holländischen städten wird der anteil der muslime immer höher - in amsterdam schon über 50%.
in deutschland wird es über die jahrzehnte ähnlich werden - es gab doch ma so einen türkischen politiker aus dem umfeld von erdogan der sinngemäß sagte "wir werden den westen mit den gebährmüttern unserer frauen bezwingen". es ist unsere ganze europäische kultur die da auf dem spiel steht, zumindest auf lange sicht. wenn man einem wirklich liberalem islam zur geburt verhilft, auch mit druck, könnte dies für alle am ende eine bereicherung sein - ansonsten drohen bürgerkriegsähnliche zustände wenn die "eingeborenen" europäer sich gegen die bestrebungen von islamisten zur wehr setzen müssen die ihre ziele durchsetzen wollen und demokratie, religionsfreiheit und kultur der gastländer vernichten wollen.
das ist ein mögliches szenario für europas zukunft, dem heute schon entgegengewirkt werden muss!

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

12.09.2006 18:09
#10 RE: Kapituliert der Westen? antworten

magst recht haben mit Deinem Scenario,
aber auf eine politische Lösung wirste wohl lange warten.
Ich denke jeder muss sich selber helfen. Früher habe ich mich auch erschrocken wenn ich in der Stadt um die Ecke ging und plötzlich mir vermummte Gestalten gegenüberstanden. Jetzt habe ich mich daran gewöhnt und irgendwie geht es. Jeder sollte seinen Weg finden sich damit zu arrangieren, oder eben auswandern.
In meinem Freundes- und weitläufigen Bekanntenkreis gibt es so viele die auswandern, oder es vor haben. Ich zähle auch dazu.
Aber zur Zeit habe ich mich geschäftlich auf die Bedürfnisse von Moslems eingestellt und es funktioniert.
Parallel habe ich meine Fühler aber auch bereits im Ausland.

Man muß nicht immer gleich die Welt verändern, fang doch einfach mal an nur an Dich zu denken.

Fenris Offline

Freidenker

Beiträge: 1.345

27.09.2006 08:57
#11 RE: Kapituliert der Westen? antworten

"Idomeneo" abgesagt! Heisst Toleranz neuerdings, dass man kuschen muss wenn’s möglicherweise heikel sein könnte. Das nenne ich eine schleichende Kapitulation, die momentan zwar noch etwas Aufsehen erregt, aber längerfristig sich möglicherweise als „salonfähig“ etablierten könnte.

Nach einer Gefahrenanalyse des Berliner Landeskriminalamtes kamen die Sicherheitsbehörden zu dem Ergebnis, dass „Störungen der Aufführungen nicht ausgeschlossen werden können“.

Diese Analyse trifft aber auch auf jedes Fussballspiel zu.

http://www.tagesspiegel.de/kultur/archiv...006/2800639.asp

http://www.kleinezeitung.at/nachrichten/...221956/index.do

__________________________________________________
Das Tier taugt zu allem, was es soll, vollkommen. Der Mensch zu nichts recht, als was er lernt, liebt und übt. (Johann Heinrich Pestalozzi 1746-1827)

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

27.09.2006 11:59
#12 RE: Kapituliert der Westen? antworten

Das ist wirklich zum Kotzen.
Früher haben Künstler mal bewusst gesellschaftliche Prozesse aufgegriffen, heute ziehen sie, zumindest die dort, den Schwanz ein. Die meisten von ihnen haben sich ja noch ausdrücklich mit der Indentantin solidarisiert.

Warum nicht einfach dem Publikum überlassen, was es von der Sache hält? Vielleicht wären gerade besonders viele gekommen um zu zeigen, dass wir uns unsere Werte nicht von Islamisten diktieren lassen.




--------------------------------------------------

Fenris Offline

Freidenker

Beiträge: 1.345

27.09.2006 13:53
#13 RE: Kapituliert der Westen? antworten

@Spaghettus

In Antwort auf:
Warum nicht einfach dem Publikum überlassen, was es von der Sache hält? Vielleicht wären gerade besonders viele gekommen um zu zeigen, dass wir uns unsere Werte nicht von Islamisten diktieren lassen.


Absolut! Wäre doch wirklich eine gute Gelegenheit gewesen, Standhaftigkeit nicht nur zu polemisieren sondern zu demonstrieren.



__________________________________________________
Das Tier taugt zu allem, was es soll, vollkommen. Der Mensch zu nichts recht, als was er lernt, liebt und übt. (Johann Heinrich Pestalozzi 1746-1827)

Antony11 ( Gast )
Beiträge:

20.10.2006 12:07
#14 RE: Kapituliert der Westen? antworten

Zitat von Bruder Spaghettus
Was ich meine ist, nicht zu versuchen den Islam als solchen zu verbieten o.ä. Das wäre wohl eher kontraproduktiv. Ich halte es einfach für den besseren Weg die Wenigen, die den Islam reformieren wollen, zu unterstützen und sich gegen die Fundamentalisten energisch zu wehren.
Das ist mal eine sinnmachende Alternative.

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

31.01.2007 20:30
#15 RE: Kapituliert der Westen? antworten

Hier mal eine unheimliche "unheilige Geschichte"
http://www.zdf.de/ZDFmediathek/inhalt/3/...-wm_dsl,00.html


Lukrez Offline




Beiträge: 5.548

03.02.2007 19:57
#16 RE: Kapituliert der Westen? antworten
"Hurrah, wir kapitulieren"
Lehrer fristlos entlassen, weil er im Unterricht die Wahrheit sagte, die meisten Selbstmordattentäter seien Muslime:

In der britischen Stadt Slough ist der Lehrer Andrew McLuskey fristlos entlassen worden, nachdem er in einer Unterrichtsstunde über das Für und Wider verschiedener Religionen wahrheitsgemäß erwähnt hatte, die Mehrzahl der Selbstmordattentäter sei muslimischen Glaubens. Muslimische Schüler beschwerten sich danach über den Lehrer.

Der Vertretungslehrer wurde sofort entlassen. Ihm wurde von der Schulleitung nicht die Gelegenheit zu einer Stellungnahme gegeben. Die Schulleitung teilte mit, die muslimischen Schüler seien sehr aufgebracht gewesen. Und es habe die Ruhe wieder hergestellt werden müssen.
(Quelle: BBC News Februar 2007)

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

03.02.2007 20:00
#17 RE: Kapituliert der Westen? antworten

Naja im kapitulieren sind wir ja erfahrener als irgend jemand anderes, oda?

Wotan Offline




Beiträge: 179

03.02.2007 20:18
#18 RE: Kapituliert der Westen? antworten
@ Beispiel von Lukrez:

Tolle Schulleitung, die den Lehrer so unterstützt. Das kann doch nicht sein, dass ein paar Halbwüchsige solchen Druck ausüben können!?! Was haben die Jungen dabei gelernt? "Nur laut genug schreien und toben, dann kriegen wir was wir wollen"

______________________________________________
“Es ist schwer, fromm zu sein, wenn auf gewisse Menschen nie ein Blitzstrahl niedersaust.” - Calvin & Hobbes -

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

03.02.2007 20:20
#19 RE: Kapituliert der Westen? antworten

Na wer weis wie viele Moslems es in der Klasse oder Schule gab. Du weist ja einer Sagt was und alle andere machen mit... hat aber eigentlich nicht viel mit Religion zu tun sondern einfach Hass-lust.

Lukrez Offline




Beiträge: 5.548

15.02.2007 22:18
#20 RE: Kapituliert der Westen? antworten

Die Unterwerfung der Briten geht rasant weiter:
http://www.rp-online.de:80/public/bilder...haft/mode/21550

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

15.02.2007 22:33
#21 RE: Kapituliert der Westen? antworten

ihrer Vison für den Herbst und Winter 2007.
Also noch in diesem Jahr?
Man fragt sich schon, in wie weit diese Kollektion ernst gemeint ist...

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

16.02.2007 08:48
#22 RE: Kapituliert der Westen? antworten

Na, das sehe ich eher als Modegag und somit mehr als Verarschung der Einheitsburka. Kann mir nicht vorstellen, dass die Muslime sonderlich davon begeistert sind.

Lukrez Offline




Beiträge: 5.548

20.03.2007 21:46
#23 RE: Kapituliert der Westen? antworten

Der Rechtsstaat hat schon längst vor dem Islam kapituliert!

Deutsche Richterin rechtfertigt eheliche Gewalt mit Koran
Er schlug sie, er droht ihr mit Mord: Eine aus Marokko stammende Deutsche wollte sich möglichst schnell von ihrem Mann scheiden lassen. Eine Richterin lehnte den Antrag ab. Der Grund: Schließlich sei die Züchtigung von Frauen im Koran vorgesehen.


http://www.spiegel.de/politik/deutschlan...,472849,00.html

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

21.03.2007 11:17
#24 RE: Kapituliert der Westen? antworten

Na, zumindest diese Richterin. Ich habe da nicht das mindeste Verständnis für und dort, wo ich als Schöffe tätig bin, kann ich mir solche Sonderrücksichten für religiöse gleich welcher Art nicht mehr vorstellen.

Lukrez Offline




Beiträge: 5.548

22.03.2007 21:29
#25 RE: Kapituliert der Westen? antworten
Im Zusammenhang mit Ehrenmorden gibt es etliche Gerichtsurteile, in denen ein Mord zu Totschlag wurde, weil man „kulturelle Besonderheiten“ in Rechnung stellte.

Vor vier Jahren musste der Bundesgerichtshof die Rechtsprechung eines Richters für unzulänglich erklären. Ein in Deutschland lebender Türke hatte seine scheidungswillige Frau erstochen. Das Landgericht Frankfurt verurteilte ihn zu dreizehneinhalb Jahren.
Normalerweise hätte er lebenslange Haft bekommen. Dazu hätte der Täter aus niederen Beweggründen gehandelt haben müssen. Der Richter aber wollte nicht ausschließen, dass dem Täter aufgrund seiner „anatolischen Wertvorstellungen“ die Niedrigkeit seiner Beweggründe nicht bewusst gewesen sei.


http://www.welt.de/politik/article773442...kollidiert.html

Was längst in Deutschland Praxis ist - jetzt tut man plötzlich ganz entsetzt:

http://www.spiegel.de/politik/deutschlan...,473118,00.html

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor