Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 16 Antworten
und wurde 1.073 mal aufgerufen
 Philosophie und Wissenschaft
Julia ( Gast )
Beiträge:

16.05.2005 11:51
mysthische Religionen antworten

Hallo, kann mir jemand erklären was mysthische Religionen sind?
Und erklären wie ich diese Zeichnung genau zu interpretieren habe? Es handelt sich um
die Geschichte der Religionen. Vielen Dank für Hilfe, Julia
Primitive Erfahrungen
I
Mysthische Religionen
I
dreifacher Ausbruch aus dem Mythos
I I I
Mystik Monotheistische Revolution Aufklärung

emanuel ( Gast )
Beiträge:

05.05.2006 22:04
#2 RE: mysthische Religionen antworten

ich bin emanuel,

ich sage,

es ist ganz einfach zu erklären, was mysthische religionen sind. sie stammt aus der im eigenen leben gemachten erfahrung. zuerst fragt man den vater, was sache ist. bis er sagt: "das weiß ich nicht". dann geht man zum großvater und fordert dort weiter, so lange bis auch da die antwort kommt: "ich kann es dir nicht sagen."
nach dieser primitiven erfahrung kommt es dann dazu, eine alles erklärende person wird gesucht und diese mysthisch mit allen möglichen bezeichnungen bedacht, davon die bekannteste ist die des MESSIAS.

I
Mysthische Religionen

diese mystischen religionen mit einer derartigen erwartung einer überdimensionalen figur sind mit einem eigenen komplex behaftet. während es in der weiblichen form der bekannte ödipuskomplex ist, sprechen wir in der männlichen form vom "brotkomplex".
in den verschiedensten religionen und glaubensrichtungen, wie judentum, christentum und islam, um nur einige zu nennen, haben sich ein paar personen hervorgetan, die diesen anspruch gerecht werden wollten, jeder auf seine weise. die bekanntesten davon sind moses, jesus, mohammed und der weniger bekannte nostradamus aus frankreich.

dazu muss gesagt werden, dass keiner dieser aussergewöhnlichen menschen auf die geforderte vorherige nennung unter denen als propheten bekannten ankündiger je genannt wurde. sie dürfen es gerne versuchen, sie werden nirgendst einen hinweis finden.

das beruht auf einen ganz einfachen mechanismus,
es gibt einen, es gibt nur einen, es kann nur einen geben: emanuel.

II
dreifacher ausbruch aus dem mythos

wie uns die einzelnen geschichten berichten versuchen die jeweiligen akteure diese norm zu durchbrechen.
ausgerichtet auf der eingangs geschilderten primitiven forderung.

während der erste, moses, noch gar nichts davon bekannt war, und einfach drauf los agierte,
hatten die anderen in der folge dann immer versucht über diese einfache funkton hinaus auch die
erfüllung von prophezeihungen der messiaserwartung im namen und durchführung so genau wie möglich nachzukommen.
die messiaserwartung ein für allemal zu erfüllen.

der dreifache ausbruch in der kurzform finden wir bei einer petrusdarstellung, einer randerscheinung bei den gezeigten messiaskandidaten. er war dreifach gefangen: römisch, jüdisch und nicht zuletzt apostolisch.
aus dieser eisernen umklammerung ist er ausgebrochen. wie gesagt, die kurzform.

III
mystik, monotheistische revolution, aufklärung

der eigentliche hammer ist jedoch einem statisten gelungen. er hatte in den ganzen aufführungen nur einen satz zu sprechen, was heißt, er hat nur ein wort gesagt, was sage ich, er hat nur einen knutschfleck angebracht.
die logik die dieser aktion zugrunde liegt ist enorm. selbst an den rechten bühnenrand und beinahe unscheinbar ist es ihm gelungen dadurch weiterhin hübsch im hintergrund zu wirken und einen strategischen plan wirklichkeit werden zu lassen. darüber hinaus hat er ein für alle mal die frauenfeidliche eintragung in den schriften vernichtet, die mit dem preis von 30 silberlingen beim wechsel von einer sippe zur anderen mehr als eindeutig ausgefallen war. daraus hat sich dann eine abneigung zur intrige und verrat entwickelt, so dass wir heute nicht einmal mehr wissen, was das ist.

kommt nun der "einzigartige emanuel" tatsächlich um uns alles zu erklären, was uns vater und großvater nicht sagen können, dann wird es keiner und keinem mehr einfallen, ihn .... was war das nur? ... also ... es wird niemand mehr einfallen, es zu tun, für ein paar n´etsch! das ist - begraben.

also, selbstverständlich gehört auch das mir!

und ein


emanuel ( Gast )
Beiträge:

05.05.2006 22:12
#3 RE: mysthische Religionen antworten

julia - bist du noch da?

und ein

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

06.05.2006 00:38
#4 RE: mysthische Religionen antworten

Nun, ich für meinen Teil ignoriere emanuell, das macht vieles leichter.

Primitive Erfahrungen:
Die Menschen haben Erfahrungen in ihrem Leben gemacht die sie nicht verstehen konnten (Blitz und Donner, der Tod usw.), deshalb schrieben sie vieles Göttern. Vermutlich entstanden die ersten Religionen aus Ahnenverehrung

Mystische Religionen:
lat. mysticus = geheimnisvoll => Man hat versucht den Religionen ein besseres Fundament zu verpassen, am besten eines mit vielen bunten Gesichter wie etwa; Geister, Hexen, Ritualen und der Gleichen Mehr.

Der Dreifache ausbruch:
Mystik: Ich weiß nicht wirklich was es damit auf sich hat...
Monotheistische Revolution: Das bunte Gemischel an Göttern wurde auf einen Gott reduziert der dafür auch allmächtig und allwissend wurde.
Aufklärung: Die Menschen fangen an ihren Verstand zu benutzen.

So würde ich das spontan interpretieren.
__________________________________________________
Es ist sehr gefährlich, zuzuhören. Hört man zu, kann man überzeugt werden, und wer sich durch ein Argument überzeugen läßt, ist ein von Grund auf unvernünftiger Mensch.
(Oscar Wilde, engl. Schriftsteller, 1854-1900)

emanuel ( Gast )
Beiträge:

06.05.2006 01:43
#5 RE: mysthische Religionen antworten

In Antwort auf:
Mystik: Ich weiß nicht wirklich was es damit auf sich hat...

das dir passen würde so!

und ein

Sethos Offline




Beiträge: 51

06.05.2006 12:46
#6 RE: mysthische Religionen antworten
@Xeres: Ich auch. Allein schon, wenn er mit seinem "Ich bin Emanuel" anfängt ist der Beitrag für mich gelaufen.

Zum Thema Mythos füge ich noch dazu, dass ein Mythos auch aus einer Philosophy entspringen kann. Ein Beispiel dafür ist Unterägypten. Dort entstand der Setianismus, der der Philosophie des Individualismus ähnlicher ist als einer Religion. Natürlich waren auch in diesem Bereich Glaubensfragen enthalten, jedoch war der Glaube weit davon entfernt direkt eine "Religion" zu sein, da die typische Religionsdogma fehlte.
________________________________________________
Man brauchte tausend Jahre um die Botschaft des Gekreuzigten zu verbreiten. Die nächsten tausend Jahre werden unser sein.

Astaroth Offline




Beiträge: 35

06.05.2006 12:59
#7 RE: mysthische Religionen antworten

mit dem 3fachen ausbruch könnten auch die 3 religionen christentum islam judentum (ham ja alle die selbe basis) gemeint sein

_______________________________________________
"Die Religion ist daher so wenig ein Besserungsmittel des Menschen, daß sie vielmehr ihn zur Verstellung vor sich selbst, zum Selbstbetrug verführt, indem sie seinem Glauben und Handeln andere Motive unterlegt, als in Wahrheit zugrundeliegen."
________________________________
Unsichtbare, rosafarbene Einhörner sind Wesen mit großer spiritueller Macht. Wir wissen dies, da sie fähig sind, gleichzeitig rosafarben und unsichtbar zu sein. Wie alle Religionen basiert der Glaube an das Unsichtbare rosafarbene Einhorn auf Glauben und Logik, wir glauben, dass es rosafarben ist, aber logisch betrachtet wissen wir, dass es unsichtbar ist, da wir es nicht sehen können. - Steve Eley

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

06.05.2006 14:56
#8 RE: mysthische Religionen antworten

@Astaroth: Als dreifacher Ausbruch ist 1.Mystik, 2.Monotheistische Revolution und 3.Aufklärung gemeint. Vielleicht hier nochmal die Reihenfolge:


................ Primitive Erfahrungen
......................... I
................ Mysthische Religionen
......................... I
...........dreifacher Ausbruch aus dem Mythos
........... I ................. I ................ I
........ Mystik | Monotheistische Revolution | Aufklärung

__________________________________________________
Es ist sehr gefährlich, zuzuhören. Hört man zu, kann man überzeugt werden, und wer sich durch ein Argument überzeugen läßt, ist ein von Grund auf unvernünftiger Mensch.
(Oscar Wilde, engl. Schriftsteller, 1854-1900)

emanuel ( Gast )
Beiträge:

14.05.2006 02:58
#9 RE: mysthische Religionen antworten

ich bin emanuel,

ich sage,

aus der metaphysik, einem sammelsurium, haben sie einst die "philosophie" als wissenschaft herausgefiltert.
danach hat man aus dem restlichen sud die "psychologie und psychoanalyse" entwickelt.
jede richtung hat für sich den ersten rang beansprucht.

wenn wir uns über gott und die welt unterhalten wollen, dann müssen wir den begriff gott in einen objektiven und einen subjektiven teil abgrenzen. das heißt, es gibt einen allgemeinen bereich und einen speziell auf den menschen abgestimmten, der über die rieseneidechse und den säbelzahntiger hinaus geht.

danach erkennen wir vielleicht die einlagerung zwischen pflanzenfresser und raubtier, dessen schwerpunkt wir selbst verlagern können. ohne gewissensbisse sind wir dann sicher in der lage, weltweite gesetze für die arterhaltenden tierschützer genau so gut fertig zu bringen, wie die wahl ob es nun ein gebratenes hühnchen mit kartoffeln oder doch ein kalbsbraten mit reis sein soll. um danach wohlgelaunt neben den tulpenbeeten auf die zuchiniernte zuzugehen und gleich danach radieschen anzupflanzen, ohne dabei zu vergessen den löwenzahn mitzunehmen, der für die hasenzucht gedacht ist.

es ist alles eine frage der erbsünde!

genau so, wie der fruchtbarkeitsgedanke des menschen selbst.
begleitet von der kraftvollen unterstützung des artgenossens.

darauf folgt nach der blütezeit der blume die ruhigere besinnlichere zeit.
der mensch denkt über seinen sinn nach.

wenn da nicht die eigene brut wäre, die nun genau das gleiche von vorne wieder beginnt ...

nun meine frage:

es ist im system möglich, dass sich die materie zu ungeahnter grösse entalten kann.
wir kennen unser sein als symbiose von materie und leben.
aufgebaut auf uns untergeordneten lebensformen, denen wir uns nicht sofort,
aber in der entwicklung als überlegen bewiesen haben.

warum sollte es nicht möglich sein, dass dieses leben eine weitere und noch grössere entfaltung erreichen kann?

alleine die möglichkeit sollten wir in betracht ziehen.

beispiele dazu gibt es da und dort genug viele.
aber demjenigen dem die herausarbeitung dieses gegensatzes vom objektiven und subjektiven gott am besten gelungen ist, dem gehört meine höchste anerkennung.
auch wenn es in den ausführungen danach nicht immer so deutlich zum ausdruck gekommen ist, wie es gemeint war:

es können nicht immer "alle" dorthin gelangen, wohin "einer" schreitet.

und ein


Xeres Offline




Beiträge: 2.587

14.05.2006 12:31
#10 RE: mysthische Religionen antworten

In Antwort auf:
aus der metaphysik, einem sammelsurium, haben sie einst die "philosophie" als wissenschaft herausgefiltert.

Seit wann gilt Philosophie denn als Wissenschaft?

In Antwort auf:
danach erkennen wir vielleicht die einlagerung zwischen pflanzenfresser und raubtier, dessen schwerpunkt wir selbst verlagern können. ohne gewissensbisse sind wir dann sicher in der lage, weltweite gesetze für die arterhaltenden tierschützer genau so gut fertig zu bringen, wie die wahl ob es nun ein gebratenes hühnchen mit kartoffeln oder doch ein kalbsbraten mit reis sein soll. um danach wohlgelaunt neben den tulpenbeeten auf die zuchiniernte zuzugehen und gleich danach radieschen anzupflanzen, ohne dabei zu vergessen den löwenzahn mitzunehmen, der für die hasenzucht gedacht ist.

Sag mal - denkst du nach bevor du schreibst, oder reist du Wort und Satzteile zufällig aneinander? Ich glaube das du nicht mal selber verstehst was du da schreibst. So einen zusammenhanglosen Unsinn hört man sonst nur von Geistesgestörten die irgendwas in ihren Bart brabbeln.
__________________________________________________
Der Volksmund sagt: Religion ist Opium für das Volk. Das ist irreführend. Opium ist eine bewußtseinserweiternde Droge.
(Volker Pispers, dt. Kabarettist, *1958)

Sethos Offline




Beiträge: 51

14.05.2006 12:59
#11 RE: mysthische Religionen antworten

Ich bin Sethos
Und ich sage:

Emanuel schreibt nur Müll, daher sollte man seine Gequatche einfach nicht beachten.

Und ein
________________________________________________
Man brauchte tausend Jahre um die Botschaft des Gekreuzigten zu verbreiten. Die nächsten tausend Jahre werden unser sein.

emanuel ( Gast )
Beiträge:

14.05.2006 14:44
#12 RE: mysthische Religionen antworten

In Antwort auf:
Es ist sehr gefährlich, zuzuhören. Hört man zu, kann man überzeugt werden, und ...

zugegeben, es war der versuch den gegensatz von "Mysthische Religionen" und "Mystik" zu übermalen.
nach dem scheitern habe ich es dann mit persönlichen angriffen versucht.
ein ganz einfaches mittel, wenn die argumente ausgehen oder fehlen.

das versteht jeder feurige fussballfan: "hör mal, warum machte der den ball nicht rein.
weit und breit kein tormann, und der stümper knallt das leder über die latte!"

manche betrachtungen kann man für die eigenen gedankengänge nutzen.
genau so weise kann es umgekehrt am ende auch aussehen.

zwar sagt der volksmund: reden ist silber, schweigen ist gold.

aaha..., aber was ist dann diamant, und was ist rubin?

und ein


emanuel ( Gast )
Beiträge:

14.05.2006 15:04
#13 RE: mysthische Religionen antworten
In Antwort auf:
Emanuel schreibt nur Müll, daher sollte man seine Gequatche einfach nicht beachten.

da wir gerade bei müll angekommen sind:

ist euch schon aufgefallen, dass es nicht die wandlung der raupe zum schmetterling ist, die eine umgestaltung von formen aufzeigt, sondern dass dieser vorgang bereits im einfachen gras und in dessen samenkorn in vielfältiger art zum tragen kommt?
es ist also nicht ein vermeintlicher vorgriff eines einfachen pflanzenfressers auf unser dasein, sondern eine fortsetzung dieser entwicklung von der pflanze hin zum tier.
erst nach den abschluss der entwicklung der tiere haben diese übergangsformen oder praktiken aufgehört.
das samenkorn, der schmetterling und der maikäfer sind restliche formen davon.

und ein

freily ( Gast )
Beiträge:

21.05.2006 10:30
#14 RE: mysthische Religionen antworten

Zitat von Sethos
Ich bin Sethos
Und ich sage:

Emanuel schreibt nur Müll, daher sollte man seine Gequatsche einfach nicht beachten.
Und ein

Da kann man nur zustimmen.!
und ein 3-fach

freily ( Gast )
Beiträge:

21.05.2006 10:43
#15 RE: mysthische Religionen antworten

Zitat von emanuel
zugegeben, es war der versuch den gegensatz von "Mysthische Religionen" und "Mystik" zu übermalen.
nach dem scheitern habe ich es dann mit persönlichen angriffen versucht.
ein ganz einfaches mittel, wenn die argumente ausgehen oder fehlen.
das versteht jeder feurige fussballfan: "hör mal, warum machte der den ball nicht rein.
weit und breit kein tormann, und der stümper knallt das leder über die latte!"
manche betrachtungen kann man für die eigenen gedankengänge nutzen.
genau so weise kann es umgekehrt am ende auch aussehen.
zwar sagt der volksmund: reden ist silber, schweigen ist gold.
aaha..., aber was ist dann diamant, und was ist rubin?
und ein
Wir verstehen Dich ja emanuel, es ist schon ein grausames Leben, wenn man so viel weis und keiner beachtet einen. Ja,ja der Minderwertigkeitskomplex kann in seiner Komplexität verheerend drücken auf ein schwaches Seelchen, ich weis, ich weis, - mein Mitgefühl mit Dir.!

Aber verdammt noch mal, Du hast doch ein vierfach gestaffeltes Gehirn und da kannst Dich nicht am Riemen reissen Ist doch banal dein ständiges Psychogesülze.

Achja, Diamant und Rubin, den Unterschied willst wissen, die sind wie Du und ich, ich rubinrot und hart wie Diamant und Du nur hart und siehst verdammt blass aus.

emanuel ( Gast )
Beiträge:

21.05.2006 14:21
#16 RE: mysthische Religionen antworten

hallo freily!

tsch tsch tsch, habe ich doch ausdrücklich von einer torchance gesprochen.
du wirst demnächst an meine worte denken !!

aber, mit blass hast du ganz recht.

ein niedriger blutdruck ist eben kein herzklappenfehler. no.
mit insulin hat das schon üüüberhauptnichtszutun ...

und ein


freily ( Gast )
Beiträge:

22.05.2006 22:00
#17 RE: mysthische Religionen antworten

Zitat von emanuel
hallo freily! tsch tsch tsch, habe ich doch ausdrücklich von einer torchance gesprochen.
Richtig und mit Fußballspielen auch nicht,

und ein

 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor