Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 13 Antworten
und wurde 3.111 mal aufgerufen
 Philosophie und Wissenschaft
Ronnie77 ( Gast )
Beiträge:

30.08.2006 14:37
Intelligent Design, Neokreationismus antworten
Intelligent Design ist eine "alternative" Bewegung zur Erklärung der Entstehung des Lebens.

Beispiel: Das menschliche Auge besteht aus tausenden von Proteinen, funktioniert ein Protein nicht, ist auch das
Auge nicht funktionsfähig. Demnach muss ein "intelligenter Designer" dahinter stecken, der alles genau
plant damit zum Beispiel das menschliche Auge voll funktionsfähig ist.
So versuchen Anhänger von Intelligent Design die Entstehung des Lebens zu erklären.

Näheres siehe:
http://de.wikipedia.org/wiki/Intelligent_Design

Ein kurzer aus dem Text bei Wikipedia:
Intelligent Design stellt sich als Alternative zu natürlichen Erklärungen der Entwicklung des Lebens dar.

Dies steht im Widerspruch zu den Theorien der Biowissenschaften, die die Natur durch beobachtbare physikalische Vorgänge erklären (wie Mutation und natürliche Selektion) und diese Erklärung durch Experimente und das Sammeln wissenschaftlicher Daten fortwährend überprüfen.

Der angegebene[9] Zweck ist zu untersuchen, ob man aus den empirischen Belegen schließen kann, dass das Leben auf der Erde durch die schöpferische Handlung eines oder mehrerer intelligenter Akteure entstand. William Dembski, einer der führenden Vertreter von Intelligent Design, hat gesagt, die zentrale Behauptung sei, dass natürliche Systeme nicht hinreichend durch ungeleitete natürliche Vorgänge erklärt werden könnten und dass sie Merkmale zeigten, die man unter anderen Umständen einer Intelligenz zuschreiben würde.[10]

Befürworter von Intelligent Design suchen nach Belegen für sogenannte "signs of intelligence" (Intelligenzsignale) – physikalische Eigenschaften eines Objekts, welche in Richtung eines Designers deuten sollen. Wenn zum Beispiel ein Archäologe eine Steinstatue findet, so kann er (so wird bei ID argumentiert) gerechtfertigt den Schluss ziehen, dass sie durch eine schöpferische Handlung entstand, und dann vernünftigerweise versuchen, den Designer der Statue zu identifizieren. Es wäre aber demnach nicht gerechtfertigt, zu behaupten, dass lediglich ein zufällig von der Natur ungewöhnlich geformter Felsblock der gleichen Größe gefunden worden wäre.

Ronnie77 ( Gast )
Beiträge:

30.08.2006 15:13
#2 RE: Intelligent Design, Neokreationismus antworten

Intelligent Design versucht somit auch die Existenz Gottes zu beweisen.

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

30.08.2006 20:45
#3 RE: Intelligent Design, Neokreationismus antworten

In Antwort auf:
Das menschliche Auge besteht aus tausenden von Proteinen, funktioniert ein Protein nicht, ist auch das
Auge nicht funktionsfähig. Demnach muss ein "intelligenter Designer" dahinter stecken, der alles genau
plant damit zum Beispiel das menschliche Auge voll funktionsfähig ist.
Ja, was nützt ein halbes Auge?
Dieses Beispiel zeigt nur deutlich das die befürworter des intelligenten Designs keine Ahnung von Biologie haben...
Es gibt viele unterschiedliche Augen im Tierreich, einige sind nur Lichtempfindliche Flecke, die Hell und Dunkel unterscheiden können. Statt einem halben Auge sind es Augen, die nur halb so wirkungsvoll Licht aufnehmen können. Und das ist besser als gar keins zu haben.
Die Anfänge des Auges liegen vermutlich in lichtempfindlichen Zellen. Licht beeinflusst Chemische Verbindungen, sollte jedem klar sein. Die Menge an möglichen Proteinen ist bei den vielfältigen Möglichkeiten so groß, das es ein Wunder wäre, wenn nicht mindestens ein lichtempfindliches Pigment entstanden wäre.
Die Bestandteile des Auges sind nicht einzeln entstanden, sonder parallel zueinander. Proteine in unseren Augen zum Beispiel sind Enzymen in der Leber sehr ähnlich - ihre Form und Funktion wurde selektiv modifiziert, weil sich die Möglichkeit zur Lichtwarnehmung als evolutionärer Vorteil erwiesen hat.
__________________________________________________
Wenn die geistige Sonne tiefsteht, werfen auch Zwerge große Schatten.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

30.08.2006 21:02
#4 RE: Intelligent Design, Neokreationismus antworten
Intelligent Desing entstand, weil Kreationismus, der in den USA in den Schulen gelehrt werden sollte, darauf keine Chance hatte. Deshalb wurde eine "modernere" Form kreiert. Die Antwort auf ID sind wir




--------------------------------------------------

Ronnie77 ( Gast )
Beiträge:

31.08.2006 10:26
#5 RE: Intelligent Design, Neokreationismus antworten
Es gibt dann auch noch Gegenbewegungen wie Unintelligent Design und Intelligent Falling. Diese kämpfen um Aufmerksamkeit und versuchen die Logik von Intelligent Design zu entlarven.
Und Bruder Spaghettus dein fliegendes Spaghettimonster hat auch dazu beigetragen!

Ronnie77 ( Gast )
Beiträge:

20.09.2006 16:40
#6 RE: Intelligent Design, Neokreationismus antworten

Intelligent Design ist besonders in der USA vertreten.
Glauben und Wissen lassen sich ja nur sehr schwer zusammenfügen.
Christliche Fundamentalisten wollen das mit Intelligent Design ändern.
Sie versuchen mit Hilfe einer "guten Wissenschaft" aus der Bibel die Entstehung des Lebens zu erklären.

Laut Bibel schuf Gott am 6.Tag die Erde.
Daraus meinen sie zu erkennen, dass die Erde nicht älter als 6000 Jahre ist.

Dinosaurier sollen demnach nicht vor 65 Mio. Jahren ausgestorben sein sondern erst vor kurzem!
Der Grand Canyon soll während der Sintflut entstanden sein, eine riesige Menge Wasser soll in einfach in kurzer Zeit ausgewaschen haben!

Intelligent Design ist meiner Meinung daher eine religionsfreundliche Wissenschaft.

Nur mehr ungefähr 20% der Amerikaner halten die Darwin´ sche Evolutionstheorie für glaubwürdig.
Ca. 65% halten die Erklärungen von Intelligent design für plausibel.

Das Problem der Darwin´schen Evolutionstheorie ist, dass sie zwar die Entstehung der Arten durch natürliche Selektion erklärt, nicht aber warum wir hier sind. Sie gibt keine Antwort auf die Frage, warum wir hier sind,
was der Sinn des Lebens ist.Die natürliche Selektion ist für viele Menschen als Erklärung zu wenig!

Gruß
Ronnie77



Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

20.09.2006 17:54
#7 RE: Intelligent Design, Neokreationismus antworten

ID hat mit Wissenschaft aber auch nicht das mindeste zu tun.

Sie ist der Versuch, Kreationismus als wissenschaftlich hinzustellen, aber, auch wenn ihn viele glauben, ein ziemlich blöder.
Verrückt ist, dass sowas sogar schon in Deutschland in Schulen gelehrt wird. Ne, nicht verrückt, zum Kotzen.




--------------------------------------------------

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

20.09.2006 20:00
#8 RE: Intelligent Design, Neokreationismus antworten

Bier noch die Meinung des BfG Bayern (Bund für Geistesfreiheit):



Mehr als die Hälfte aller US-Amerikaner glaubt nach einer aktuellen Meinungsumfrage, dass „Gott den Menschen in seiner heutigen Gestalt irgendwann in den vergangenen zehntausend Jahren erschuf“. Bei den Wählern von George W. Bush sind es sogar zwei Drittel.

Viele davon sind Kreatio­nisten, die die christliche Schöpfungs­geschichte und oft auch die ganze Bibel wörtlich nehmen. Diese Kreationisten haben immer wieder versucht, ihr Gedankengut im amerikanischen Schulunterricht zu etablieren. Sie forderten, statt der Evolutionslehre Kreationismus im Biologieunterricht zu lehren und/oder Biologielehrbücher mit Warnhinweisen zu versehen, wie z.B.: „Niemand war dabei, als das Leben auf der Erde begann. Daher muss jede Aussage über seine Entstehung als Theorie und nicht als Tatsache betrachtet werden.“

Doch laut amerikanischer Verfassung herrscht in den USA strikte Trennung von Religion und Staat; staatlich finanzierte Schulen dürfen keine Religion - und somit auch nicht christliche Anschau­ungen - bevorzugen. Darum urteilte bereits 1987 ein Gericht im US-Bundesstaat Louisiana, Kreationismus diene reli­giösen, nicht etwa wissenschaftlichen Zielen und dürfe deshalb nicht im Unterricht gelehrt werden.

Mit einem geschickten Trick versuchen diese Kreationisten jetzt wieder, ihre Ideen zu verbreiten, ohne dass die Justiz ein­schreitet. Sie benutzen den neuen Begriff „Intelligent Design“. Die Darwinsche Evolutions­theorie wird von ihnen weiterhin in Frage gestellt, da diese nicht als befriedigende Erklärung für gewisse wissen­schaftliche Beobach­tun­gen angesehen werden könne. Nach heutigen Erkennt­nissen sei es unmöglich, dass gewisse Entwick­lungen in der Evolution „rein zufällig“ geschehen seien. Ihre alter­­native These ist, dass das Leben nur durch einen all­mächtigen, intelligenten Designer entwickelt werden konnte. Um Ärger mit der Justiz zu vermeiden, spricht man im Intelligent Design nicht von Gott, sondern stets neutral von einem höheren Wesen oder einer höheren Instanz.




--------------------------------------------------

Zeus Offline




Beiträge: 103

20.09.2006 22:35
#9 RE: Intelligent Design, Neokreationismus antworten

Ein Gespräch zwischen zwei führenden Kreationisten:

Person 1: "Verdammt, Wissenschaftler haben bewiesen, dass der Mensch durch Evolution entstanden ist"
Nr2 : "Schei**, wir sind geliefert. So einige Trottel halten sicherlich noch zu uns, aber uns gehen auch ein paar flöten"
Nr1 : "MistMistMist, was jetzt?"
Nr2 : "Hmm, wie wärs mit was Neuem?"
Nr1 : "Klingt gut"
Nr2 : "Wir mischen einfach mal das Ganze zusammen, dann sind wir nur noch halb falsch. Das reicht den Leuten"
Nr1 : "OK, jetzt müssen wir uns nur noch was Gutes ausdenken, dann haben wirs"
Nr2 : "Jo, das wird der Hammer. Hehe, da können wir wieder ein paar Mio verarschen"

Daran sind nun 2 Sachen traurig:
1. Es gibt Menschen, die GLAUBEN das!
2. Person 1+2 sind vermutlich sogar einigermaßen von dem scheiß überzeugt, den sie hervorbringen. Und begreifen nicht den immensen Schwachsinnswert ihrer These...

Ronnie77 ( Gast )
Beiträge:

21.09.2006 12:49
#10 RE: Intelligent Design, Neokreationismus antworten

Eine amerikanische Organisation namens Discovery Institute ist die Schaltstelle der "Intelligent Design"-Bewegung.
Seit zehn Jahren bemüht man sich hier erfolgreich, das Thema in die Medien zu bringen und den Eindruck zu erzeugen, dass es einen wissenschaftlichen Streit um das Thema Evolution gebe.
Doch ein erschreckendes Detail ist den Wenigsten bekannt: Hinter der Medienaufmerksamkeit um den Disput "Gott gegen Darwin" steckt ein Plan. Dies verrät ein geheimes Strategiepapier des Discovery Institutes. Nach diesem Papier plane man die "materialistische" Wissenschaft durch eine "christliche" zu ersetzen. Man hat also nicht nur harmlose Wissenschaftskritik im Sinn, sondern plant die gezielte Vermischung von Glaube und Wissenschaft - ein Rückschritt ins Mittelalter. Damals legte die katholische Kirche fest, was gelehrt werden durfte.
Das ist christlicher Fundamentalismus!!

OPA Offline



Beiträge: 385

05.10.2006 00:29
#11 RE: Intelligent Design, Neokreationismus antworten
Wie wärs wenn wir alle kräftig spenden, um jemanden mit der Sprengung dieser Anstalt zu beauftragen?

aussätziger Ungläubiger Offline




Beiträge: 33

27.11.2006 12:58
#12 RE: Intelligent Design, Neokreationismus antworten

In Antwort auf:
Intelligent Design versucht somit auch die Existenz Gottes zu beweisen.

Nee,nich wirklich!

Dafür sind die führenden Denker von ID zu schlau.

Kreationismus ist vielmehr der Versuch Gott zu modernisieren.

Man stellt mit Hilfe wissenschaftlich anmutender Theorie einen Designer(Gott) als möglich ja als wahrscheinlich dar.
Der hat dann eben nur anstatt Adam und Eva, das Universum samt Urknall und Ursuppe erschaffen.
Und somit können die modernen,aufgeklärten aber dennoch sinnsuchenden Menschen wieder an einen allmächtigen Designer glauben oder eben nicht.

Beweise für die Exestenz des großen Designer gibt’s heute ebenso wenig wie vor 5000 Jahren.

Im Mittelalter wurden die Ketzer verbrannt, heute wird versucht der Aufklärung mit der ID-Idee zu begegnen.


Ronnie77 ( Gast )
Beiträge:

27.11.2006 13:10
#13 RE: Intelligent Design, Neokreationismus antworten

aussätziger Ungläubiger Offline




Beiträge: 33

28.11.2006 11:08
#14 Warum_Amerikaner_beinahe_alles_glauben antworten

Hier ein Artikel über Meinungsmache und Meinungsmanipulation den ich letztens gefunden habe.
Er ist recht umfangreich aber sehr lehrreich und längst nicht nur auf die Amis bezogen.
Viel Vergnügen.



http://www.miprox.de/USA_speziell/Warum_...es_glauben.html

 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor