Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 530 mal aufgerufen
 Islamismus/Islam
welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

25.09.2006 18:21
Islam vs Grundgesetze antworten

Bekanntlicherweise gibt es bei der Auslegung des Islams viele Stellen, die etwas mit unseren Gesetzen, Menschenrechten kollidieren.

Jetzt meine Frage:
Darf man in einem öffentlichen Forum menschenrechtsverletzende Äußerungen abgeben?
Im konkreten Fall ging es um das heiratsfähige Alter im Iran.
Antwort war: "Bei uns sind die Mädchen wenigstens abgesichter und müssen mit 13 nicht abtreiben oder ohne Vater des Kindes dastehen.Weil das ist ja so Menschenswürdig !!!" (das mal als kleines Beispiel...)

Nach unserer Rechtslage dürfen keine 10 Jährige Mädchen verheiratet, verlobt oder verschachert werden, aber darf man so etwas öffentlich befürworten? Es propagieren? Gibt es in unseren Gesetzen Grenzen?

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

25.09.2006 19:56
#2 RE: Islam vs Grundgesetze antworten

Egal was man davon hält, aber wenn jemand die Getzeslage in seinem Heimatland verteidigt, wie halt in deinem Beispiel, sehe ich absolut keinen Konflikt mit dem Grundgesetz. Das gilt halt nur für Deutschland.

Selbst wenn er fordern würde, das entspechende Gesetz in Deutschland zu ändern, wäre das doch wohl kein Gesetzesverstoß sondern nur die Inanspruchnahme des Rechtes auf freien Meinungsäußerung.

Erst wenn er auffordert, unter Mißachtung deutscher Rechtssprechung solches auch in Deutschland zu machen, wäre meines Erachtens einzugreifen.




--------------------------------------------------

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

25.09.2006 20:48
#3 RE: Islam vs Grundgesetze antworten

Danke für prompte Info, Bruder Spaghettus,
hast mein Gemüt wieder beruhigt. Gibt aber manchmal Statements die mich richtig aus der Reseve locken.

Ronnie77 ( Gast )
Beiträge:

26.09.2006 09:05
#4 RE: Islam vs Grundgesetze antworten

@Welfen2002

In Antwort auf:
Im konkreten Fall ging es um das heiratsfähige Alter im Iran.
Antwort war: "Bei uns sind die Mädchen wenigstens abgesichter und müssen mit 13 nicht abtreiben oder ohne Vater des Kindes dastehen.Weil das ist ja so Menschenswürdig !!!"



Da denk ich dann immer gleich ans Mittelalter.
So etwas gabs bei uns früher nämlich auch!
Wenn Frauen einmal versprochen wurden, gabs für sie mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit kein entrinnen.
Es sei denn die Eltern lösten die Verlobung.
Wenn die Frau einmal schwanger war, dann war der Vater bzw. dessen Familie verpflichtet sich um das Kind zu kümmern.
Mit 13 Jahren waren die Mädchen in Europa meist noch gar nicht geschlechtsreif, wenn man gerade an die ländliche Bevölkerung denkt. Der Grund dürfte die schlechte Ernährung gewesen sein.


 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor