Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 147 Antworten
und wurde 12.821 mal aufgerufen
 Islam
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

16.07.2007 18:36
#76 RE: Schuhe vor der Wohnungtür antworten

Hallo lieber BS,

nein, wir Franzosen sind nicht (sprach-) arrogant...wir sind Rassisten, wie sie im Bilderbuch stehen. JEDER Franzose spricht Deutsch und Englisch und evtl. noch dazu Spanisch. Das wir mit den Deutschen nicht deutsch reden liegt daran, dass wir Franzosen sehr grosse Vorurteile haben. (*seufz* leider auch gegen die Engländer, die Italiener, die Russen und, und, und )

In Antwort auf:
dass Franzosen sonst recht spracharrogant sind


Hm, in dem oben genannten Fall war es leider traurig, weil bei dieser Person die Schule wirklich umsonst war...

In Antwort auf:
Wenn jemand im Gespräch das aufgreift, ist das meist lustig.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

16.07.2007 19:07
#77 RE: Schuhe vor der Wohnungtür antworten
Zitat von Tao-Ho
ABER: In Deutschland muss alles ganz genau geregelt werden. Wo jemand seine Schuhe wann und in welcher Form abstellt.

In der Tat mag sich die Schuhgeschichte vordergründig als belanglos darstellen, aber dahinter verbirgt sich viel mehr. Hier ein Bericht, der auf die grundsätzlichen Probleme eingeht.
http://www.berlin.de/imperia/md/content/.../bfg_nr._28.pdf

Tut mir leid, selbst wenn ich die Schuhe tollerieren würde, irgendwann ist bei mir die Grenze erreicht.
Im Bericht werden Fakten aufgeführt. Da brauch man nicht groß drüber debatieren, nur ab wann stellt sich Kulturbereicherung nicht mehr als Bereicherung, sondern als Verlust von Rechten und Lebensqualität dar.
Für mich ist die massive Islamisierung Europas schon längst keine Bereicherung mehr.

Hier noch ein Bericht: http://www.verfassungsschutz.thueringen....r-Stegemann.pdf

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

16.07.2007 19:41
#78 RE: Schuhe vor der Wohnungtür antworten

Wenn man den gelebten Islam in Deutschland verstehen will, braucht man eigentlich nur die Islam-Foren zu durchstöbern. Eine von diesen Seiten ist MuslimMarkt.
Hier kann man lesen wie das ist mit den "Schuhen vor der Haustür".
http://www.muslimmarkt.de/wtc/barfuss.htm

Die Muslime, die in aufopfernder Weise uns Europäer befrieden wollen, tun dies vollkommen selbstlos, denn eigentlich ist Zitat: "Werden im Westen nicht die Frauen ausgebeutet, kleine Mädchen an Pornoringe verscherbelt, Kinder mehr mit Sexismus als mit dem Buch gelehrt? Ist der Westen nicht der Inbegriff für Abtreibung, Drogenkonsums, Raubtierkapitalismus, Morallosigkeit und massiven Freiheitseinschränkungen für Muslime? Sind nicht Westler die familiär und spirituell rückschrittlichsten Menschen dieser Welt? "

Ich sage: Danke für die Hilfe und nun könnt Ihr wieder zurück in euer gelobtes Land.

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.099

16.07.2007 19:59
#79 RE: Schuhe vor der Wohnungtür antworten

Naja, aber dieser Satz stand in diesem Artikel auch:

Wir müssen unsere Herzen davor befreien, Hass gegen jene zu spüren, gegen die man uns aufhetzten will, hüben wie drüben! Gehen wir aufeinander zu und reden wir miteinander, mehr noch als zuvor!

Solche Leute sollten uns doch willkommen sein!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

89 ( Gast )
Beiträge:

16.07.2007 19:59
#80 RE: Schuhe vor der Wohnungtür antworten

In Antwort auf:
Als einer der Nachbarn eine sehr laute Party gefeiert hat (und ich konnte darum nicht schlafen), habe ich kurzerhand etwas zum knabbern und zwei Flaschen Sekt mitgenommen, mir die Haare gerichtet und bin nach unten um höflich zu fragen, was denn so schönes wäre und ob man gratulieren könnte usw. Die Antwort mag ich Euch ersparen

Die Deutschen können ein "krummliges" Volk sein, das ist wahr, aber dass es auch Ausnahmen gibt, sieht mensch eventuell an diesem, einen von vielen Foren. Stelle Dir mal vor, Bruder Spaghettus hätte rechts von dir gewohnt, der Gysi unten drunter, ich (natürlich rein zufällig) links davon und zur rechten vielleicht noch welfen2002, wäre natürlich eine Wahrscheinlichkeit, wie vom Blitz getroffen zu werden, aber ich glaube, da hättest du keine Abfuhr erhalten, warum auch immer.

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

16.07.2007 20:11
#81 RE: Schuhe vor der Wohnungtür antworten

Weiss ich doch, dass nicht alle Deutschen schlecht sind. Bin ja immer noch mit welchen befreundet.

Hm, aber, was ich zu diesem Thema sagen wollte ist gesagt. Ihr seid mir doch sicher nicht böse, wenn ich erst mal wieder nur mitlese, sonst dreht sich alles immer im Kreis. Fänd ich schon sehr schade.

Bis dann. Guck mal, wann ich mich wieder einklinke.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

16.07.2007 20:11
#82 RE: Schuhe vor der Wohnungtür antworten
OOOPS , Doppelposting...darum editiert. Viel Spass noch beim diskutieren.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

17.07.2007 13:46
#83 RE: Schuhe vor der Wohnungtür antworten

Tao-Ho

na ja ein bisschen Bocksbeinig sind die Deutschen ja schon...
Aber ich denke so extrem ist mir das jetzt noch nie aufgefallen.
Das mit dem Prinzipienreiten usw hat ja schon der gute Lenin
so ausgedrückt:
Mit den Deutschen kann man keine Revolution machen, wenn die einen
Bahnhof besetzen wollen, kauft sich jeder ein Ticket"

Ein wenig nervig können Nachbarn schon sein...
vor allem wenn sie schon etwas älter sind.
Aber die meisten Leute die ich kenne sind ziemlich Locker.
Ich denke das Generationenproblem wird sich eh über kurz oder lang erledigen.

Glaube ist Aberglaube

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.099

17.07.2007 14:25
#84 Schuhe vor der Wohnungtür antworten

In Antwort auf:
Ich denke das Generationenproblem wird sich eh über kurz oder lang erledigen.
Wie denn? Weil in 50 Jahren 70 % über 100 sind und die Jungen dann eh nichts zu melden haben?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

17.07.2007 15:01
#85 RE: Schuhe vor der Wohnungtür antworten

Tja Pech gehabt

Glaube ist Aberglaube

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

18.07.2007 13:15
#86 RE: Schuhe vor der Wohnungtür antworten
Zitat von Gysi
Naja, aber dieser Satz stand in diesem Artikel auch:
Wir müssen unsere Herzen davor befreien, Hass gegen jene zu spüren, gegen die man uns aufhetzten will, hüben wie drüben! Gehen wir aufeinander zu und reden wir miteinander, mehr noch als zuvor!
Solche Leute sollten uns doch willkommen sein!
Im Prinzip JA, aber wenn man die Summe der Meinungsbilder die auf MuslimForen und Pages zusammenfassend beurteilen will, wird man das Gefühl nicht los, das es sich bei diesen eingeschobenen Floskeln wohl ehr um strategische Argumentationen handelt. Oberflächlich erscheinen uns die moslemischen Organisationen einvernehmlich mit unserer FDGO, etwas genauer hingeschaut ist es bloß Strategie.
http://67.55.44.48/muslimrecht/_aktion/d...b21cb1395634be3
Das wird in den moslemischen Kreisen propagiert.
Und das ist das Ergebniss, wie es beim einfachen Fußvolk ankommt und umgesetzt wird.
http://youtube.com/watch?v=zYMQkbukMEA

Der Bengel hat sich seine Weisheiten nicht selbst ausgedacht. Er gibt nur das wieder, was im breiten Stiel von den Moslemorganisationen unter das Volk gestreut wird. (Und plötzlich fehlt das Bekenntniss sein Herz frei von Hass zu machen!)

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

18.07.2007 13:44
#87 RE: Schuhe vor der Wohnungtür antworten

Hallo lieber welfen2002,

ich habe mich mal ein bisschen durchgelesen und mir u. A. die Startseite angeschaut. Dort heisst es auch:

"Was wir ablehnen

Wir lehnen körperliche Gewalt, Androhung körperlicher Gewalt, Schikane, Belästigungen etc. grundsätzlich ab. Dieser Linie sind wir stets treu geblieben und werden ihr auch in Zukunft, schon aus religiösen Gründen, treu bleiben. Wer starke Argumente besitzt, hat das nicht nötig. Muslim§Recht hat nichts zu verbergen. An unseren Sitzungen und Diskussionen kann jede aufrichtige Person, Muslim oder Nichtmuslim, teilnehmen.

Sachliche Kritik an unserer Arbeit ist wünschenswert und kann zum gegenseitigen Zusammenleben und Verstehen viel beitragen. Wir versuchen nicht, wie böse Zungen behaupten, Menschen anderer Meinung Mundtot zu machen. Jedoch sollte sich auch eine Berichterstattung an bestehende Gesetze halten."

Zeigt mir, dass man zu einem offenen Dialog bereit ist. Hm, am Besten ist es, wenn Ihr Euch selber mal anguckt, was ich meine: http://67.55.44.48/muslimrecht/_uebermr/index.php?rubric=8

Zu dem Video kann ich nur sagen, das ich selten so gelacht habe. Lieber welfen2002; das ist ein Fake. Das merkt man doch. Der meint das nicht ernst, was er sagt. Dieser junge Mann wollte auch mal Furore machen bei YouTube.com.

Sicher gibt es auch solche Moslems. Aber, das sind die Deutschen doch selber Schuld. Wem es nicht passt, den schickt man Nachts mal kurz zum Flughafen, mitsamt der Familie; und dann hat es sich. Den zum dialog bereitem Moslem sollte man allerdings schon die Chance geben, dass man beide Seiten anguckt.

Mir tun die in Deutschland lebenden alten Menschen sehr leid, weil sie wissen, dass sie nicht so, wie es im Koran vorgeschrieben sind, beerdigt werden dürfen. Wenn ein Moslem anständig gewesen ist, in seinem Leben, dann sollte man ihm doch gönnen, das er in einem Betttuch beerdigt wird, und zwar innerhalb von 24 Std.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Fenris Offline

Freidenker

Beiträge: 1.345

18.07.2007 14:28
#88 RE: Schuhe vor der Wohnungtür antworten
In Antwort auf:
Aber, das sind die Deutschen doch selber Schuld. Wem es nicht passt, den schickt man Nachts mal kurz zum Flughafen, mitsamt der Familie; und dann hat es sich.


Leider hat es in solchen Fällen immer mindestens fünfzig Journalisten am Flughafen, die dann diese Polizeigewalt anprangern, Unrecht schreien und schlussendlich einen politischen Skandal auslösen. Mit der Debatte werden dann die laufenden Geschäfte unterbrochen und Hinz und Kunz erfindet das Asylrecht neu.

Wir sind Memmen weil wir solche Memmen wählen, die nur bemüht sind Kompromisse zu finden die niemandem, sie selber eingeschlossen, weh tun und welche dadurch schlussendlich auch niemandem etwas nützen. Vor lauter Angst vor Verantwortung wird alles in Gremien, Räten und sonstigen Konstrukten entschieden und endet dann schlussendlich in Monstern wie der EU, deren pazifistische Grundidee schon längstens zu Grabe getragen wurde, was natürlich niemand so direkt sagen kann darf möchte.

Wir sind alle geil auf Gesetze, wollen alles geregelt haben, die Verwaltungsdiktatur als Paradies des rechtschaffenen Bürgers. Wenn ich mir das recht überlege, sind jene Gläubigen welche unseren Politikern glauben viel realitätsfremder und entrückter als jeder der sich vor seinem Chef in den Staub wirft.

In diesem Sinne ist der Deutsche und/oder der Schweizer selber schuld!

__________________________________________________
*Das Tier taugt zu allem, was es soll, vollkommen. Der Mensch zu nichts recht, als was er lernt, liebt und übt. (Johann Heinrich Pestalozzi 1746-1827)*

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

18.07.2007 15:41
#89 RE: Schuhe vor der Wohnungtür antworten

Hallo Fenris,

dann ändert es doch...Ihr seid doch (eigentlich) eine Demokratie.
Lasst Euch nicht immer so bange machen mit den Zwischenrufen aus anderen Ländern.
Sarkozy sch*** (eigene Wortzensur) auf das, was andere Länder ihm hinterher rufen.

Mit diesem ewigen: "Der stellt seine Schuhe vor die Tür ab..." wird das eigentliche Problem
weder angefasst, noch bewältigt. Mir kommt das Ganze so vor, wie ein Ehekrach, in dem
Sie Ihm vorwirft nie die Zahnpastatube zuzuschrauben. (und ein Eheglück sollte nun
wirklich nicht an einer Zahnpastatube hängen...gelle?)

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

18.07.2007 16:04
#90 RE: Schuhe vor der Wohnungtür antworten

In Antwort auf:
Sarkozy sch*** (eigene Wortzensur) auf das, was andere Länder ihm hinterher rufen.

Wenn er das wirklich tut, wird er nicht weit kommen. Ist halt ein Typ, der nichts anderes gelernt hat als zu kämpfen. Ist kein Fehler, aber für nen Präsidenten mMn einfach zu wenig.
Unsere Merkel kommt aus dem Ort wo ich wohne. Da kennen sie viele und anfänglich haben sich die meisten geschämt, dass sie Kanzler geworden ist. Das hat sich geändert. Vor allem wegen ihrer souveränen Außenpolitik.
Wenn sie nur in der Innenpolitik ähnlich erfolgreich wäre.

Als erstes vielleicht mal durchsetzen, das Regeln für alle gelten, auch Hausordnungen.

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

18.07.2007 17:24
#91 RE: Schuhe vor der Wohnungtür antworten

Hallo lieber BS,

In Antwort auf:
Wenn sie nur in der Innenpolitik ähnlich erfolgreich wäre.

Als erstes vielleicht mal durchsetzen, das Regeln für alle gelten, auch Hausordnungen.


Eben, eben, eben...durchgreifen ist hier die Deviese. Nicht nur reden, ausweisen, Sozialhilfe nur dem gewähren, der Mitglied in der EU ist (und dann nur gegen Arbeitsleistungen, wie Gartenarbeit usw. wenn man denn gesund ist).

Und, ich denke, dass das eigentliche Problem weniger die Hausordnung ist, als mehr, dass man den lieben Moslems in Deutschland den Zucker in den A*** bläst. Zucker sollte ein Bonbon sein, eine Belohnung. Und Türken sollten gar keine Sozialhilfe in Deutschland beantragen können. Das geht doch nicht...oder, versuche mal in der Türkei Sozialhilfe zu beantragen. Die lachen Dich doch aus und setzen Dich in den nächsten Zug.

Und wenn ich schon höre das diese sog. Deutschrussen (ohne jemals einen Euro in die Rentenkasse eingezahlt zu haben) nach Deutschland kommen können und Rente bekommen, wird es mir ganz schlecht. Die Deutsche Trümmerfrau bekommt, in dem Land, das sie aus den Trümmern wieder aufgebaut hat, 500 Euro Rente, aber den Russen muss man ja auch noch die Renten zahlen...

Das kann es doch nicht sein. Das ist doch ein Hohn, wenn das Land in dem man lebt, zu Ausländern liebevoller ist, als zu den eigenen Landleuten.

Neee, das Problem sind wahrlich nicht die Schuhe vor der Türe...

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Fenris Offline

Freidenker

Beiträge: 1.345

18.07.2007 17:24
#92 RE: Schuhe vor der Wohnungtür antworten

Zitat von Tao-Ho
Hallo Fenris,
dann ändert es doch...Ihr seid doch (eigentlich) eine Demokratie.


Bestimmte Gerüchte halten sich ewig!

Demokratie ist Opium fürs Volk. Wirklich verändert wird nichts mehr, im Gegenteil, man verwaltet und schützt das Erreichte....mais c’est la vie.

__________________________________________________
*Das Tier taugt zu allem, was es soll, vollkommen. Der Mensch zu nichts recht, als was er lernt, liebt und übt. (Johann Heinrich Pestalozzi 1746-1827)*

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

18.07.2007 19:28
#93 RE: Schuhe vor der Wohnungtür antworten

In Antwort auf:
Das ist doch ein Hohn, wenn das Land in dem man lebt, zu Ausländern liebevoller ist, als zu den eigenen Landleuten.
Genau deshalb meinte ich auch, gleiches Recht für alle. Mit den Russlanddeutschen sehe ich das nicht ganz so schlimm. Die versuchen wenigstens nicht, uns ihre Werte aufzudrücken (außer vielleicht in den jüdischen Gemeinden)

Aber wenn ausländische Moslems über deutsche Krankenkassen selbst bis zu 4 noch in der Türkei sitzende Ehefrauen mit krankenversichert haben mit dem Hinweis, diese Religion erlaube das und unter völliger Mißachtung, dass in D Mehrfachehen verboten sind, dann kommt auch mich ganz gewaltig das Kotzen an.

89 ( Gast )
Beiträge:

18.07.2007 20:28
#94 RE: Schuhe vor der Wohnungtür antworten

Zitat von Bruder Spaghettus
Mit den Russlanddeutschen sehe ich das nicht ganz so schlimm. Die versuchen wenigstens nicht, uns ihre Werte aufzudrücken

Das können sie auch nicht, denn ich habe immer mehr den Eindruck, da gibt es nicht viel, was aufzudrücken geht. Speziell, was die jungen Leute betrifft, die haben entweder alles vergessen, was man ihnen mal eventuell an positivem vermittelt hat, oder da war eh' nichts. Und letzteres vermute ich immer mehr. Ich kenne viele Deutschrussen, erst von drüben im Osten, dort haben die immer erst die 2 Pflichtjahre in den neuen Bundesländern abgesessen und dann in die alten. Naja, kann da nicht meckern, bin selbst dort gelandet. Aber diese Leutchen, die ich da kennen gelernt habe, waren fern jeglichen Integrationswillens. Sie haben gejammert, in Russland wurden wir "Nazis" geschimpft und hier sind wir die "Russen". Die Alten haben sich oft schön eine Baptisten-Gemeinde gesucht, wo sie unterkommen, oder im Zweifelsfall einen Schnapsladen, meist letzteres, die Jungen machen, ob ihrer fehlenden Bildung und Kultur die Schulhöfe unsicher, und das nicht zu knapp. Klingt wie ein Vorurteil, ist aber Realität (zumindest wie ich sie kenne).
In Antwort auf:
Vor allem wegen ihrer souveränen Außenpolitik.

Was meinst du?

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

18.07.2007 22:00
#95 RE: Schuhe vor der Wohnungtür antworten

Vor allem hatte ich die Befürchtung, sie wird ein jasagender Ableger der Amis.
Auch sonst hat sie, wie ich finde, durchaus ein selbstständige internationale Rolle übernommen. Selbst wenn ich mir die Sache mit Europa nicht als Riesenerfolg verkaufen lasse, es war doch mehr als ich ihr zugetraut hätte.

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

19.07.2007 08:39
#96 RE: Schuhe vor der Wohnungtür antworten
zitat:

Aber wenn ausländische Moslems über deutsche Krankenkassen selbst bis zu 4 noch in der Türkei sitzende Ehefrauen mit krankenversichert haben mit dem Hinweis, diese Religion erlaube das und unter völliger Mißachtung, dass in D Mehrfachehen verboten sind, dann kommt auch mich ganz gewaltig das Kotzen an.


Kinder geld für die halbe Verwandtschaft kassieren sit ja gewissermassen Volkssport

Und auch die ganze Familie ist Krankenversichert. Für NULL!!!!!!
Und mit Familie meine ich alle die auf dem Familienfoto drauf sind!!!!!
Also Oma Opa Onkel Tante Cousins ...also die ganze bucklige Verwandtschaft.

Das hat allein letztes Jahr 500 Millionen gekostet.

@Tao-Ho

Tja das mit den Russlanddeutschen sehe ich genau so.
Und das obwohl ein Teil meiner Familie auch aus Russland stammt.
Aber die konnten nach dem Krieg als "Displaced Persons" nicht mehr zurück.
Ich kenne einige Russlanddeutsche. Da sind etliche Baptisten, Pfingstler, Mennoniten usw.
darunter die kulturell quasi immer noch ihren Stiefel durchziehen als wären sie in Russland.
Und bei der jungen Generation ist es am schlimmsten..die machen alle einen völlig entwurzelten Eindruck.
Die kenne oft nur Suff und Gewalt. Oder eben die Bibelstunde!!!
Dazwischen gibts scheinbar nix.
Aber auch bei den jüdischen Russland auswanderern ist es oft nicht anders.
Die jungen haben mit der Religion meist auch nichts am Hut und ziehen den Alkohol
dem Thorastudium vor.

Aber dass die Leute immer eine Extrawurst bekommen, und Begrüßungsgeld, und Zinslose Darlehen
usw. das ist ein Faustschlag ins Gesicht der anderen die brav Steuern zahlen und vom Papa Staat
nichts bekommen.

Glaube ist Aberglaube

89 ( Gast )
Beiträge:

19.07.2007 09:50
#97 RE: Schuhe vor der Wohnungtür antworten

Zitat von Bruder Spaghettus
Vor allem hatte ich die Befürchtung, sie wird ein jasagender Ableger der Amis.
Auch sonst hat sie, wie ich finde, durchaus ein selbstständige internationale Rolle übernommen. Selbst wenn ich mir die Sache mit Europa nicht als Riesenerfolg verkaufen lasse, es war doch mehr als ich ihr zugetraut hätte.

Ich entschuldige mich schon mal vorweg für die drastische Wortwahl, aber für mich ist Frau Merkel eine Schleimscheißerin vor dem Herrn, die den Realpolitiker makiert und am liebsten "Friede, Freude, Eierkuchen-Feste" feiert. Siehe Heiligendamm oder Europarat.
Selbst ohne Emotion gesehen, wird mir bei der Frau einfach nur schlecht.
Gut, dass sie die polnischen "Kartoffelnasen" (taz) hat auflaufen lassen, war ok.....
Aber das mit dem Bush in den Arsch kriechen, hat sie schon zu Beginn des Irak-Krieges erledigt, um dem Schröder eins auszuwischen.

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

23.07.2007 10:06
#98 RE: Schuhe vor der Wohnungtür antworten

Hallo Kadesch,

mein Opa ist damals aus Russland ausgewandert und ich weiss wohl, dass er nicht zurück konnte (Juden will man in Russland nicht haben; bis heute nicht!).

Auch ich habe gesehen, was Du hier beschreibst. Mein Papa war ein Säufer und Prügler, genau wie mein Opa.
Für beide galt der Schnaps und die Thora. Mehr gab es nicht. Und, weil mein Opa auch noch Orthodox war, hat er Oma zudem verboten Bücher zu lesen. Als mein Papa meine (katholische) Mutter geheiratet hatte, hat mein Opa nie wieder mit ihm geredet. Schlimm, wenn der Glaube Familien entzweit.

Sorry es sagen zu müssen, aber es ist die Wahrheit. Wenn der Vater prügelt und säuft, dann prügeln und saufen zumeist auch die Söhne...

Hm, ich denke, dass es sowas in jedem Glauben und in jeder Nationalität gibt. Ansonsten war mein Opa ein lieber Mensch, der mir liebevoll die jüdischen Feste gezeigt hat.

In Antwort auf:
Ich kenne einige Russlanddeutsche. Da sind etliche Baptisten, Pfingstler, Mennoniten usw.
darunter die kulturell quasi immer noch ihren Stiefel durchziehen als wären sie in Russland.
Und bei der jungen Generation ist es am schlimmsten..die machen alle einen völlig entwurzelten Eindruck.
Die kenne oft nur Suff und Gewalt. Oder eben die Bibelstunde!!!
Dazwischen gibts scheinbar nix.


Genau das meinte ich oben. Hier bekommen die Juden und die Moslems geschächtetes Fleisch im normalen Supermarkt an der Ecke. Niemand wird angemacht, wenn er einen anderen Glauben hat (solange er niemanden missionieren will). ABER: Extrawürste bekommen nur die Franzosen, nicht die Ausländer. (nun, Franzosen bekommen auch nur dann eine Extrawurst, wenn sie "Regimetreu" sind)

In Antwort auf:
Aber dass die Leute immer eine Extrawurst bekommen, und Begrüßungsgeld, und Zinslose Darlehen
usw. das ist ein Faustschlag ins Gesicht der anderen die brav Steuern zahlen und vom Papa Staat
nichts bekommen.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

23.07.2007 16:15
#99 RE: Schuhe vor der Wohnungtür antworten

Ja
Russland ist eines der Judenfeindlichsten Länder in Europa.
Und das obwohl ein guter Teil der Oberschicht des Landes jüdischer Abstammung ist.
Aber Russland ist nur erträglich für einen Juden der das nötige Kleingeld hat.
Die Mehrzahl der jüdischen Einwohner Russlands ist aber bitter Arm.
Ich kann echt verstehen warum so viele dort weg wollen.
Auch in Polen ist es nicht viel besser...
Und da heisst es immer in heutigen Deutschland sei man Judenfeindlich...
....
das halte ich für eine Behauptung die jeglicher Grundlage entbehrt.
Man ist höchsten ein wenig Israel Kritisch
und an dieser Kritischen Haltung Israel gegenüber ist in erster Linie mal
Israel selbst Schuld.Während man den Leuten in Deutschland den Militarismus
und den nationalismus fast gänzlich ausgetrieben hat (mit Ausnahme Fußballpatriotismus)
stößt das militärische Gehabe und die Permanente Gewalt in Israel die in den Medien rüberschwappt
auf größtes Mißtrauen. Das hat aber nichts mit Antisemitismus zu Tun sondern mit
der Verurteilung von Krieg und Gewalt.
Zumindest sehe ich das so.
Auch am Beispiel der USA. Es wird immer so hingestellt als wären die Deutschen Antiamerikanistisch eingestellt.
Nein ....
Wir beobachten nur dass die Politik der USA immer stärker mit militärischen Mitteln betrieben wird.
Und dass die von ihnen propagierten Werte von ihnen selbst mit Füßen getreten werden.

Glaube ist Aberglaube

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

19.08.2007 21:28
#100 RE: Schuhe vor der Wohnungtür antworten

---------------------------------------------------------------------------
ohh gott habt ihr probleme!!!!!!!!!!!!
typisch deutsch würde ich da sagen oooooohhhhhhhhhhhh man.

anscheinend hab ihr nicht viele ausländische freunde,und wenn ja dan fragt die doch wieso sie so total unzivilisert sinnd!!!!!!!!!!!!!!
außerdem was hat das mit moslems zu tun,oh man!!!!!!!!!!!
die moslems die moslems,oh gott!!!
ey die christen die christen,häng ihr handtuch früh im urlaub auf die liege!!!!!!!!
es gibt keine amerikaner,keine deutschen,keine italiener,sind alles christenn.
und leute aus syrien,irak,iran usw sind alle moslems,ohh man,moslems is voll die nationalität oder,steht auf der haustür ich bin moslem oder?
ey eure texte sagen so viel über euch aus tttzzzzzzzzzzzzz!!!

und in jedem haus wo ich persöhnlich bis jetzt war haben alle ihre schuhe draußen auchg deutsche,bis auf die die glauben das die schuhe jemand zockt.

tttzzzzzzz
was soll das heißen ,das sie moslems sind,weißt dus?denkst du weil die frau kopftuch trägt?
der sohn aber jede woche eine andere frauen am start hat,die tochter mitn mini rum rennt!!!!!!!!!
frag mal nach,und wens euch nervt habt die eier in der hose und sagt stell deinne scheiß schuhe rein.
und wenn ihr die eier nicht habt das selbst zu sagen,dan führt euch nicht künstlich auf.
alle moslems sind bestimmt auch schuld daran das es arbeitslose gibt oder!!!!!!!!!!
ihr habt kein problem mit den moslems sonder speziell mit diesen menschen.
ich wohne hamburg wilhelmsburg,mit der höchsten ausländer anteil in hamburg,und hier leben alle zusammen,da chillt der klaus mit murat an der dönerbude.
afrikaner,deutsche,jugos,latino-kids spiel unten bei meim haus fußball alle kommen klar,scheißen drauf was die andren machen,und wenns stört wirds auf dem punkt gebracht.und dann wirds normal geklärt.
liber würde ich eine eine geboxt bekommen ,wenn ich meine meinung sage egal ober er araber oder deutscher oder indonese ist(könnten übrigens auch alle moslems sein,woher soll ich das wissen,vom eußeren tzzzzz).
bevor ich mich im internet wie eine pusy mich aufführ"öööhhh die stellnn die schuhe nicht rein die moslems,und die können sich nicht benehmen öööhhh"
ob die deutschen sich auf mallorca wie die ober spasies (natürlich nicht alle aber viele,is kein geheimnis)
aufführenn,oder im eigenen land unschuldige imigrantenn ohne grund angreifen.
da isses der kurt oder sebastian,macht einer mit dunklen haaren und brauner haut was falsch dann isses der moslem.
in meinem freundeskreis sind 5% deutsche der rest imigranten,und ich wurde persöhnlich als deutscher in meinem leben
öfters dumm von deutschen dumm angemacht als von sonst welchen.
chillt mit paar ausländern und wenn ihr welche kennt,dann probiert lieber sie zu verstehn als gegen ihre mentalität zu kämpfen.ich liebe arabisches essen,ooohhhhh sorry moslimisches essen.moslemdöner find ich auch gut.
in meinem treppenhaus stehn schuhe,sogar ganze schuhregale,alte waschmaschinnenn,fernseher ,wäscheleinen alles mögliche.
ich scheiß drauf,so lange ich in meine wohnung komme is mir das wurscht.so ein behindertes thema.
tttzzzzz die moslems !!!!!!die moslems!!!!!!oohhhmmaannn allein dafür solltet ihr euch schon mitn baseball schläger selbst verdreschen.
habt die eier ,und macht ne ansage,oder nimm die scheiß schuhe mit wenn dich stört oohhhh man,aber gegen imigranten habt ihr natürlich nix ne!aber gegen moslems!!!!
ey absofort heißt es bei mir das die christen auf mallorca sich asso aufführen.

ohh man bin ja schon auf eure natürlich toleranten antworten gespant,

ey ich kann schon sagen was kommt!!!!!!

ey"ja ich mein natürlich nicht alle moslems,aber meistens sind sie moslems,das sieht man am kopftuch,am namen und allgemein am aussehen,das diese leute mitn islam was zu tun haben sieht man sofort,deswegen sind ja alle moslems"

wär ich lieber einer der in euren augen sich unzivilisiert aufführt und mach was ich will und wie ich es will,als einer der keine eier hat und sich im internet aufführt über leute die mich aufregen.

ich sag wenn ich meine meinung eusern will,das hab ich von diesen"assos" ich fühl mich aufjedenfall damit besser alles gleich anzusprechen als das in mich aufzustauen.

"schuhe vor der wohnungstür"
wenns sonst keine proböleme gibt!!!!oh man!!!
ey man bekommt nicht immer gleich aufs maul wenn man seine meinung sagt,sowas wird respektiert,
was verachtet wird is hinterm rücken reden.also werdet menschlich und ehrlich und steht zu eurer meinung.

ohh mann!!!!!!!!!
zieht mal für ein halbes jahr,in imigranten gegend,dann seht ihr amlwas los ist,hier gibts nicht nur kanacken und dealer usw.,hier leben alle menschen zusammen,und ich wohn lieber hier,wo ich weiß woran ich bei den leuten bin,als in einer mittelstandswohngegend wo die nachbarn sich gegenseitig ausspionieren und filme schieben und sich hintern rücken lestern.aber von gesicht zu gesicht alles heile welt ist ooohhhhhhhh mmmmaaaaannnnnnn!!!!!!!!!!!!!!!!

hauptschüler, 10.07.2007 21:14
-----------------------------------------------------------------------

Göttlichst lieber Hauptschüler, habe in meinem ganzen Leben noch nicht so gelacht. Dein Schreibstill hat echt eine mitreissende Dynamik!

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor