Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 71 Antworten
und wurde 2.854 mal aufgerufen
 Christentum
Seiten 1 | 2 | 3
Antony11 ( Gast )
Beiträge:

17.11.2006 15:20
#51 RE: AT widerlegt antworten

Zitat von DeGaertner
In Antwort auf:
Kommen sie mit dem Gehirn nicht voran, weil ihnen der heilige Geist fehlt?

Im Gegenteil, mein Lieber....im Gegenteil....

Na ich weis nicht?
Heulen doch diese Jesus-Fanatiker in der Gegend rum, dass sie im Geist geboren wären, dann kennen sie nicht einmal die Bibel genau genug um zu Erkennen, dass das "Alte Testament" dem "Neuen Testament" gehörig in den A..h tritt!

Es ist doch zum Kotzen, was sich ein Agnostiker von denen anhören muß, da fragt man sich doch inständig, wo ist deren Geist bloß geblieben.

Alleine der Titel dieses Threads begründet sich auf Annahme, aber nicht auf Beweise.

Er sollte eher heissen - "Jesus widerlegt"

und zwar aufgrund von:

Hes 34,23 Und ich will ihnen einen einzigen Hirten erwecken, der sie weiden soll, nämlich meinen Knecht David. Der wird sie weiden und soll ihr Hirte sein, 24 und ich, der HERR, will ihr Gott sein, aber mein Knecht David soll der Fürst unter ihnen sein; das sage ich, der HERR.

Die End-Prophzeiung des Hesekiel deutet ganz klar in eine andere Richtung, als diese Jesus-Freaks es wahrhaben wollen.

Gärtner Offline



Beiträge: 29

29.11.2006 16:47
#52 RE: AT widerlegt antworten

An Spaghettus,sein Posting vom 20.10.
Er schreibt:
"Besonders habe ich was gegen die "christliche" Moral, die angeblich das sein soll, was die Jugend so dringend braucht.Die Moral die man aus der Bibel ableiten kann ist alles andere als empfehlenswert, selbst die Mehrzahl der 10 Gebote ist nicht mit dem Grundgesetz vereinbar. IHM sei Dank, verstehen aber die meisten Christen heute unter christlicher Moral gerade die Werte, die Humanismus und Aufklärung gegen den Widerstand der Kirchen und oft mit großen persönlichen Opfern der Humanisten erkämpft haben.
Diese Werte sind natürlich o.k. Es tut aber schon ein bisschen weh wenn hier die Kirchen Etikettenschwindel begehen und unter falscher Flagge segeln."

Dazu:
Du magst recht haben, daß manches der "christlichen Moral" sich mit den von Humanismus und Aufklärung entwickelten Werten deckt.
Aber was als christliche Moral verstanden wird, ist so unterschiedlich, daß man das besser im einzelnen aufführen und besprechen sollte. Wenn nur die Sexualmoral gemeint ist: das ist längst n i c h t das wichtigste. ( das Bild, das von der katholischen Kirche verbreitet ist, scheint sich darauf zu beschränken )

Und wenn Du von "der Bibel" sprichst, dann solltest Du unterscheiden, daß das Alte Testament eine teilweise andre Moral, verbreitete als das Neue, nämlich eine nationalreligiöse Moral der Selbstbehauptung und Hoffnung auf ein prosperierendes Leben dieser Nation in Zukunft. Das AT ist (ähnlich wie der Koran)an ein Volk gebunden (an Israel, bzw. die islamische "Umma"), das sich durch eine Reihe von Gesetzen von den Nachbarvölkern unterscheiden wollte.

Für mich gilt (außer den 10 Geboten aus dem AT - darüber wäre noch zu sprechen) überwiegend die Moral des NT, denn die ist einmalig friedfertig und eine gute Grundlage für zivilisierte (d.h.triebgedrosselte, friedliche) Gesellschaften.
Dazu zitier ich mal was aus der "Bergpredigt" - die ist ja kaum allgemein bekannt - und du wirst sehen, daß da nichts von Repression, Drohung oder Machtgehabe zu spüren ist, sondern von Rücksichnahme und selbstloser Zuwendung zu anderen. Das sind allgemein Tugenden, die (zwar schwere Selbstüberwindung verlangen, aber) Grundlage für zivilisiertes, sozial-fürsorgliches Zusammenleben im Staate und zwischen Staaten ermöglichen.

- "Glückselig sind die Sanftmütigen..."
- "Glückselig sind die Barmherzigen, denn sie werden Barmherzigkeit erlangen
- "Glückselig sind die, die Frieden schaffen..."
- "Glückselig sind die, die, die um der Gerechtigkeit willen Verfolgung leiden..."
- "Liebet eure Feinde und betet für die, die euch verfolgen"

Also was soll man dagegen haben? In diesen praktischen Handlungsempfehlungen fehlen glücklicherweise alle komplizierten Dogmen von "Gottes Sohn", von Erbsünde oder Opfertod usw, an denen sich mancher Zeitgenosse stößt(auch ich!).

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

29.11.2006 19:08
#53 RE: AT widerlegt antworten

Eigentlich nichts.

Nur soviel:

1. die meisten dieser Aussagen sind klar für seine Anhänger bzw. Gläubige gedacht. Mit Nichtgläubigen geht er wesentlich härter um.
2. gerade in der Bergpredigt legt Jesus gleich zu Beginn fest, dass auch das AT weiterhin gilt, es sind nur einige wenige Gesetze, zB. Tieropfer
die er wirklich aufhebt.
3. es lassen sich auch ganz andere Aussagen von Jesus finden, die nicht gerade von Liebe sprechen. Beispiele findest du hier im Forum genügend
4. der Friedensfürst Jesus war gerade derjenige, der die Größte Drohung überhaupt, die Hölle, aufgebaut hat. Im AT wir die nur einmal am Rande knapp erwähnt. Wer aber einführt die, die nicht mit ihm gehen, nicht nur einmal, nicht nur ein Leben lang, sondern für alle Ewigkeit hart zu foltern, psychisch und physisch, ist alles andere als ein Friedensfürst.




--------------------------------------------------

Antony11 ( Gast )
Beiträge:

30.11.2006 20:14
#54 RE: AT widerlegt antworten

Zitat von Bruder Spaghettus

4. der Friedensfürst Jesus war gerade derjenige, der die Größte Drohung überhaupt, die Hölle, aufgebaut hat. Im AT wir die nur einmal am Rande knapp erwähnt....
Selbst das Wort Sheol, das an dieser Stelle steht ist nicht mit dem Wort Hölle zu übersetzen, sondern hier ist ein Ort gemeint, wo die Toten "Seelen" gesammelt werden bis zur Auferstehung lt. der jüdischen Exegese.

DeGaertner Offline



Beiträge: 1.193

30.11.2006 20:45
#55 RE: AT widerlegt antworten

In Antwort auf:
(d.h.triebgedrosselte, friedliche) Gesellschaften.



Triebgedrosselt......das muß du etwas näher ausführen..
welche Triebe sind es von denen du glaubst sie seien gedrosselt ?

atz
Und hütet euch vor den leuchtenden Augen der Missionare, die vorgeben euch die Wahrheit zu bringen ....
denn das Leuchten könnte auch die Sonne sein , die durch die hohle Birne scheint !!

Titan Offline

Ex-Thetan

Beiträge: 1.223

30.11.2006 20:59
#56 RE: AT widerlegt antworten

Nicht alle Christen lehren, dass die Hölle ein Ort ewiger Qual ist.
Es gibt keine Unsterblichkeit der Seele.
Das geht klar aus Prediger 9 hervor.
Wenn Jesus wieder kommt, wird er alle Toten auf erwecken.
Diejenigen die seine Lehren nicht kennen haben 1ooo Jahre langg die Möglichkeit sich zu bewähren.
Der Teufel wird für 1000 Jahre im Abgrund gebunden sein.
Nach 1000 Jahren wird er frei gelassen und hat dann nochmal die Möglickeit die Menschen irre zu führen.
Wer dann noch sündigt wird vernichtet.
Das bedeutet den zweiten Tot.
Die Person verfällt in den Bereich der Nichtexistenz.

Antony11 ( Gast )
Beiträge:

30.11.2006 21:00
#57 RE: AT widerlegt antworten

Zitat von DeGaertner
In Antwort auf:
(d.h.triebgedrosselte, friedliche) Gesellschaften.

Triebgedrosselt......das muß du etwas näher ausführen..
welche Triebe sind es von denen du glaubst sie seien gedrosselt ?
Ach ne, muß das Spielchen jetzt ins Extreme gesteigert werden

DeGaertner Offline



Beiträge: 1.193

30.11.2006 21:23
#58 RE: AT widerlegt antworten

In Antwort auf:
Ach ne, muß das Spielchen jetzt ins Extreme gesteigert werden


JAAAAAAAAAAA!!!!!!!!


atz
Und hütet euch vor den leuchtenden Augen der Missionare, die vorgeben euch die Wahrheit zu bringen ....
denn das Leuchten könnte auch die Sonne sein , die durch die hohle Birne scheint !!

DeGaertner Offline



Beiträge: 1.193

30.11.2006 21:25
#59 RE: AT widerlegt antworten

In Antwort auf:
Wenn Jesus wieder kommt, wird er alle Toten auf erwecken.


Dann wirds aber mächtig eng auf Erden......

Alle Toten auferwecken.......lass es dir mal ausrechnen wieviele das sind....


atz
Und hütet euch vor den leuchtenden Augen der Missionare, die vorgeben euch die Wahrheit zu bringen ....
denn das Leuchten könnte auch die Sonne sein , die durch die hohle Birne scheint !!

Titan Offline

Ex-Thetan

Beiträge: 1.223

30.11.2006 21:56
#60 RE: AT widerlegt antworten
Natürlich wird es auch welche geben die nicht auferstehen.
Wenn er zum Beispiel morgen kommen würde, würden alle die nicht an
ihn glauben vernichtet werden.
Für Gott ist nichts unmöglich.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

30.11.2006 22:49
#61 RE: AT widerlegt antworten

Kann er einen Stein schaffen, den er selbst nicht heben kann?




--------------------------------------------------

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

30.11.2006 22:53
#62 RE: AT widerlegt antworten

Kann er sich selbst Nichtexistent machen? (Hey, vielleicht hat er das schon...)
__________________________________________________
Sie glaubt an Gott, aber sie glaubt auch, daß das Radio wegen den winzigen Leuten dadrin funktioniert.
(Woody Allen, amerikan. Schauspieler u. Regisseur, *1935)

Vanion Offline

Atheist


Beiträge: 1.568

01.12.2006 09:09
#63 RE: AT widerlegt antworten

<Kann er einen Stein schaffen, den er selbst nicht heben kann?<

Das problem am Christentum IST doch das ihr Gott diesen Stein geschaffen hat und ihn
nicht hochheben kann. Deswegen geht im Christentum die Steinzeit nicht zuende

Fenris Offline

Freidenker

Beiträge: 1.345

01.12.2006 09:16
#64 RE: AT widerlegt antworten

Zitat von Vanion
<Kann er einen Stein schaffen, den er selbst nicht heben kann?<
Das problem am Christentum IST doch das ihr Gott diesen Stein geschaffen hat und ihn
nicht hochheben kann. Deswegen geht im Christentum die Steinzeit nicht zuende


Ich glaube er hat's versucht, ist dann unter dem Stein zusammengebrochen und dort liegt er heute noch.Darum gibts auch seit tausenden von Jahren keine Auftritte und Konzerte mehr.


__________________________________________________
Das Tier taugt zu allem, was es soll, vollkommen. Der Mensch zu nichts recht, als was er lernt, liebt und übt. (Johann Heinrich Pestalozzi 1746-1827)

Antony11 ( Gast )
Beiträge:

04.12.2006 17:28
#65 RE: AT widerlegt antworten

Zitat von Sleipnir
Natürlich wird es auch welche geben die nicht auferstehen.
Wenn er zum Beispiel morgen kommen würde, würden alle die nicht an
ihn glauben vernichtet werden.
Für Gott ist nichts unmöglich.
Das sind die Pauschalaussagen, die den Glauben so schwer machen. Soweit ich richtig gelesen habe, steht in der Schrift nur, dass nach den 1000 Jahren des messianischen Friedensreiches die Gottlosen vernichtet werden und nicht die der Jetztzeit!
Warum
Nach der Exegese des "Alten Testaments" ist eine Zeit des Irrens angesagt, wer sich da irrt verliert allenfalls an der späteren Herrlichkeit bei der Auferstehung, also könnte es sein, dass zum Beispiel ein jetzt bekennender Satanist sich als Kuli verdingen muß im neuen Zeitalter. Daraus resümierte der Paulus die Hölle und der Jesus sagte was von einem Ort, wo Heulen und Zähneknirschen sein wird.

Die Menschen aber, die im messianischen Zeitalter wieder die Wunder Gottes schauen dürfen, wie zur Zeit des Moses, und bleiben aus Trotz gottlos, der wird vernichtet werden, weil einem Trotzigen kannst im Gegensatz zum Dummen, nichts lehren!

Also so verstehe ich das momentan, aber man kann ja noch den Arzt oder Apotheker fragen oder den Gysi, wegen der Nebenwirkungen.

Titan Offline

Ex-Thetan

Beiträge: 1.223

05.12.2006 17:06
#66 RE: AT widerlegt antworten

Jesus sprach nur von einem Symbolischen Ort.
Es ird auch Leute geben, die gar keine zweite Chance bekommen.
Wer von den Ungerechten auferweckt wird und wer nicht, hat Gott
alleine zu entscheiden.

Antony11 ( Gast )
Beiträge:

11.12.2006 02:57
#67 RE: AT widerlegt antworten
Zitat von Sleipnir
Wer von den Ungerechten auferweckt wird und wer nicht, hat Gott
alleine zu entscheiden.
Richtig, aber warum dann noch einen Jesus bemühen, wenn dies alles Gott alleine entscheidet, was ER sich ja auch ausgebeten hat, dass ER selber der Erlöser ist und kein anderer Gott da ist, denn nach dem Hesekiel war nie ein anderer Messias im Gespräch, als der König David (Hes 34,23 ff)!
Er ist der, der im Auftrage des Höchsten regieren wird, ein Jesus ist den Juden aufgrund der Aussagen im AT (Tenach) nicht bekannt.

Anzumerken ist noch, dass die sogenannten "messianischen" Juden, die gerne zitiert werden, als bekehrte, selber meistens in Europa oder Amerika in christlichen Gemeinden erzogen wurden, also nicht einmal ihre eigene Lehre genau genug kennen.
Diese sind also kein Argument für die Richtigkeit der christlichen Lehre, im Gegenteil !
Sie hatten nie die Chance ihre eigene Lehre gut studieren zu können und werden teilweise wegen Abstammungskriterien von den eigenen Leuten abgelehnt, glauben alleine genügt bei den Juden nicht.

Titan Offline

Ex-Thetan

Beiträge: 1.223

11.12.2006 14:52
#68 RE: AT widerlegt antworten

Gott hat Jesus diem Fähigkeiten gegeben das zu vollbringen.
Das was du über die Messianischen Juden sagst stimmt nicht ganz.
Ich kenne zufällig Juden die den Messianern bei getreten sind.
Die Ansichten der Messianischen Juden teile ich aber nicht
in allen Punkten. Jesus ist der Auserwählte Messias.
An ihm haben sich alle Prophezeihungen erfüllt.

Antony11 ( Gast )
Beiträge:

14.12.2006 00:57
#69 RE: AT widerlegt antworten

Zitat von Sleipnir
Jesus ist der Auserwählte Messias. An ihm haben sich alle Prophezeihungen erfüllt.
Das ist trotz aller Hinweise auf gegenteilige Schriftstellen von Dir eine subjektive Einstellung, denn das alte Testament sagt im Hesekiel 34,23 etwas ganz anderes als Du hier von Dir gibst.

Dass die Christen meinen, dass sich an dem Jesus ALLE Prophezeiungen erfüllt hätten, ist nur mit Blauäugigkeit so zu betrachten, denn die Prophezeiungen des Daniel weisen in eine Richtung, die nicht als Erlösungsweg zu bezeichnen ist, sondern als der Wendepunkt der jüdischen Exegese. Der Mahner als solches mag jetzt dem Jesus angeglichen worden sein, jedoch war der Messias nicht für die Zeit prophezeit, als die Römer noch da waren, sondern für eine Zeit NACH der ZWEITEN Zerstreuung der Juden.
Die in dem alten Testament angegebenen Zusammenhänge lassen bei kritischer Betrachtung keinen anderen Schluss zu, als dass wir und unsere Vorfahren von der Kirche ständig belogen und betrogen wurden.

Es war damals das selbe Trauerspiel, als dasselbe heute mit den Muslimen abläuft.
Wer was anderes denkt und sagt, wird verfolgt und wenn möglich, als Verräter getötet,- also geistiges Mittelalter!

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

14.12.2006 06:31
#70 RE: AT widerlegt antworten

In Antwort auf:
jedoch war der Messias nicht für die Zeit prophezeit, als die Römer noch da waren, sondern für eine Zeit NACH der ZWEITEN Zerstreuung der Juden.


Ist es nicht eher so, dass in der Bibel der, auf den manche noch warten und den andere in Jesus sehen, nie als Messias bezeichnet wurde?
Waren das nicht eigentlich bloß die gehobenen Dienstgrade, aber ganz und gar nicht der General?




--------------------------------------------------

Titan Offline

Ex-Thetan

Beiträge: 1.223

14.12.2006 15:17
#71 RE: AT widerlegt antworten

Jesus ist der Same Davids.
Es ist für mich kein Widerspruch.

Antony11 ( Gast )
Beiträge:

24.12.2006 20:17
#72 RE: AT widerlegt antworten

Zitat von Bruder Spaghettus
In Antwort auf:
jedoch war der Messias nicht für die Zeit prophezeit, als die Römer noch da waren, sondern für eine Zeit NACH der ZWEITEN Zerstreuung der Juden.

Ist es nicht eher so, dass in der Bibel der, auf den manche noch warten und den andere in Jesus sehen, nie als Messias bezeichnet wurde?
Waren das nicht eigentlich bloß die gehobenen Dienstgrade, aber ganz und gar nicht der General?
Richtig erkannt. Nach dem alten Testament ist der Messias das gesalbte Oberhaupt bzw. König des Staates Israel. Nach der Bestimmung aus den Büchern des Moses war dazu die Einwilligung Gottes notwendig.

Messias ist lediglich der hebräische Ausdruck für -gesalbt- und von Gott eingesetzt.

Soweit ich das weis, aber was weis ich den schon? Nichts!

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor