Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 1.672 mal aufgerufen
 Satanismus und Antichristliches
Ronnie77 ( Gast )
Beiträge:

20.11.2006 10:49
Klarstellung antworten

Dieses Thema wurde eigentlich schon in manchen Threads besprochen/angeschnitten.
Nun möchte ich aber eine Klarstellung zum Thema Satan/Satanismus?

Was ist so toll am Satan?
Ist Satanismus die direkte Anbetung des Satans oder steht Satan nur als Symbol für den Widerstand gegen Religionen
oder gibt es hier verschiedene Untergruppen?
Habe nämlich von Berichten gehört, wo Menschen direkt Satan anbeten, sich immer schwarz anziehen und Gräber schänden.
Ist Satanismus gefährlich?

Vanion Offline

Atheist


Beiträge: 1.568

20.11.2006 11:31
#2 RE: Klarstellung antworten
<Was ist so toll am Satan?<

DEN Satan gibt es nicht, Satan ist ein häbräischer Sammelbegriff für Widersacher der Gottheit Jahwe und beinhaltet
so einige Gottheiten welche nicht wie andere Gottheiten ins Monotheistische Gottesbild von Jahwe integriert werden konnten da sie
sich zu sehr Widersprachen oder für anderer Werte standen (als beispiel der Babylonische Marduk).
Es gibt auch Satanisten die Satan nur als Weltanschauung oder als irgendeine Kraft auf der Welt sehen.
Letztlich ist es einfach nur eine Definitionssache was Satan denn nun ist und je nach dem wie man ihn Definiert kann man auch
sagen was man toll an ihm findet.

<Ist Satanismus die direkte Anbetung des Satans oder steht Satan nur als Symbol für den Widerstand gegen Religionen
oder gibt es hier verschiedene Untergruppen?<

Nunja, alle 2 Sachen.
Du kannst hergehn und dir nen Satanalter bauen (einfach im Internet kucken, da gibts sicher nen Bauplan von Luzifer persönlich *G*)
oder du kannst ihn als Symbol sehn und seinen Widersachercharakter herausnehmen und gegen andere Religionen Wettern, der
Satanismus ist da arg vielseitig.
Untergruppen gibts da natürlich zuhauf wie überall.


<Habe nämlich von Berichten gehört, wo Menschen direkt Satan anbeten, sich immer schwarz anziehen und Gräber schänden.<

Berichte gibts da sicherlich zuhauf. Kennen tu ich keinen davon aber das ganze läuft unter "Jugendsatanismus" und ist in etwa
das selbe wie wenn ein Jugendlicher nurnoch in verrissenen Klamotten rumläuft und bei den Punks in der Fußgängerzone sitzt.
Das gibt sich meist mit dem ende der Pupertät. (ich hab noch nie gehört "5 80jährige Satanisten schänden Friedhof")
Das schwarz anziehn kommt daher das viele Satanisten aus der Gothicszene kommen (oder Gothics sind und für Satanisten gehalten werden)
und die tragen aus depressiven Gründen eben schwarz.

<Ist Satanismus gefährlich?<

Nicht gefährlicher wie alles andere auf der Welt auch. Jedenfalls fiele mir kein Grund ein warum Satanismus gefährlicher sein sollte.


Für weitere Allgemeine Fragen kann ich dir http://www.rafa.at/08faq.htm empfehlen,
für eine kurzinformation http://www.rafa.at/08short.htm.

Ronnie77 ( Gast )
Beiträge:

22.11.2006 12:48
#3 RE: Klarstellung antworten

@Vanion

zuerst mal danke für deine Erklärungen.
Welcher Gruppe von Satanisten gehörst du an?

Vanion Offline

Atheist


Beiträge: 1.568

22.11.2006 16:02
#4 RE: Klarstellung antworten

<Welcher Gruppe von Satanisten gehörst du an?<

Meinst du welche Art von Satanismus ich vertrete oder ob ich zu einer Satanistischen Gruppen gehöre?

Ronnie77 ( Gast )
Beiträge:

23.11.2006 10:08
#5 RE: Klarstellung antworten

Welche Art von Satanismus vertrittst du?

Vanion Offline

Atheist


Beiträge: 1.568

23.11.2006 10:40
#6 RE: Klarstellung antworten

Ich hab da zwei Arten die ich so vertrete, zum einen sehe ich den Satanismus als Werteschema das so
Werte wie Eigenverantwortung, Selbstentfaltung ufm. beinhaltet.

Zum anderen besteht "Satan" wie schon erwähnt aus mehreren Gottheiten und eine davon,
nämlich den Ahriman, personiziere ich und hab ihn sozusagen als Spirituellen Gegenüber.
Da das mein Glaube darstellt und mein Glauben meine ureigene Angelegenheit ist kannst du
davon ausgehn auf die meisten deiner Fragen dazu (falls du welche hast) keine Antwort zu kriegen.

Sinyscool Offline



Beiträge: 16

23.11.2006 18:28
#7 RE: Klarstellung antworten

Ich bin in den Satanismus zwar nicht integriert(auch wenn ich vorzugsweise und fast ausschließlich schwarz trage, hat damit also nicht zwangsläufig was zu tun), aber ich würde sagen, dass er nicht unbeding gefährlich sein muss.
Der Satanismus macht ja auch einen Unterschied zwischen Leuten die aus freien Stücken dieser sogenannten "Antireligion" beitreten, bzw. sie ausleben und jene die in so eine Sekte reingeraten aus der man so schnell nicht mehr rauskommt. An dem Punkt hört mein Verständnis für jegliche Religionsfreiheit aber auf. Da geht es doch dann nur noch um Macht! Gut mal im Ernst, das Christentum (vorallem der Vatikan) ist da ja auch nicht besser. Einer der vielen Punkte, warum meiner einer sich für seine Taufe schämen muss.

LG
Wenn du im Recht bist, kannst du dir leisten, die Ruhe zu bewahren; und wenn du im Unrecht bist, kannst du dir nicht leisten, sie zu verlieren.
(Mahatma Gandhi)

 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor