Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 55 Antworten
und wurde 3.225 mal aufgerufen
 Judentum
Seiten 1 | 2 | 3
Vanion Offline

Atheist


Beiträge: 1.568

29.11.2006 10:52
#26 RE: Schabbath antworten
<Abtreibung -> Mord und Mord -> verachtung Gottes<

Da laut Bibel ja auch einige Morde auf die kappe Gottes gehn heißt das er verachtet sich selbst?


<Aber wie gesagt, wenn sie denn wirklich alle gläubig wären, dann würde sowas nicht vorkommen.<

Ich find es anmaßend von dir zu bestimmen wer wirklich gläubig ist und wer nicht und vorallem
was dieser Glauben dann auchnoch beinhalten soll. Es ist nämlich nicht mehr als ein Trick um seine
Religion von Schwarzen Schafen frei zu halten und immer im guten Licht dazustehn.

<Vielleicht hat sie ja auch keinen Glauben?!?<

Außer den Buschvölkern dürfte so ziemlich jeder Afrikaner Zwangsmissioniert worden sein

Vor längerm kam auf ARTE erst eine Reportage über Schwarze Freikirchler in Frankreich die ihre Kinder wenn
sie nicht folgsam sind in ihre Heimatländer schicken wo sie dann Exorziert werden und danach ein Betrag über die
Jesus Revolution Army und ihre Methoden (das ganze lief unter "Gewalt im Namen Jesus" oder so, ist aber zu lang her als
das dazu ne Quelle geben könnte. Christen sollten da einfach mal ihren Mitmenschen so sehr vertrauen wie ihrem Gott

Außerdem verfehlen wir hier gerde gewaltig das Thema

Fenris Offline

Freidenker

Beiträge: 1.345

29.11.2006 11:33
#27 RE: Schabbath antworten
In Antwort auf:
über was ärgert ihr beiden euch denn so?


Ivana, Du solltest mich in der Zwischenzeit etwas besser kennen, ich muss immer zuerst auf 180 sein, ich brauche das irgenwie als Ausgleich und meistens lege ich mich nach dem posten sofort für ein Stündchen ins Sauerstoffzelt


Natürlich habe ich Deine Überschrift gelesen, aber die Grundaussage hat nichts mit den 12 Jährigen zu tun. Auf die Feststellung

In Antwort auf:
Nur für andere ist er eben nicht allmächtig...und nicht nur das....sie sind überzeugt, dass er nicht existiert, leben aber trotzdem ein Leben welches weder kriminell noch sonst was ist

Hast Du gekontert
In Antwort auf:
das mag sein, aber viele von ihnen sind unmoralisch!

Damit scheint für Dich klar, dass jemand ohne Glauben auch ein mangelndes Moralverständnis besitzt. Zudem ist nicht ersichtlich, ob Du auch diejenigen einbeziehst, die einen völlig anderen Glauben haben z.B. die Buddhisten. Ebenso ist Moral nach wie vor ein relativer Begriff und es existiert keine absolute Moral.

In Antwort auf:
dass wenn beispielsweise alle in Deutschland *wirklich religiös* wären, es fast überhaupt keine Abrteibungen geben würde,


auch hier geht es um den Zusammenhang Atheismus und Abtreibung. Wirklich Religiöse würden also nicht abtreiben, da ihre Kinder nicht schwanger werden oder warum. Ach ja hier kommts

In Antwort auf:
Natürlich nicht nur in deren Kreisen, aber ein wahrhaftig gläubiger ist vielen Versuchungen weniger ausgesetzt, weil er sie gar nicht erst kennt.


Wie meinst Du das? Streng religiöse Eltern klären ihre Kinder nicht auf sondern lassen sie in dem Glauben das man bereits durch einen Kuss schwanger wird. Wenn dann nach heftigem Knutschen nicht passiert, warum sollte man dann durch unerwähnte und unbekannte Praktiken, die nie die Lippen der Eltern verlassen würden, schwanger werden? Auch eine nicht erkannte Versuchung kann schwängern. Es ist erweisen, dass wenn man die Kinder früh aufklärt, die Zahl der ungewollten Schwangerschaften drastisch reduziert werden kann. Es sind also eher die „wirklich Religiösen“, die mit ihrem Schweigen und ihrer Scham die 12 Jährige auf’ s Schafott der Abtreibungsklinik führen.

Das beste Verhütungsmittel ist nach wie vor die Aufklärung.

In Antwort auf:
Und wäre man wahrhaftig gläubig(dazu gehört auch sich an die jeweiligen regeln zu halten), gäbe es auch keinen Alkoholismus


Was jetzt, packst Du jetzt schnell ein paar Rosinen des Islams in Deinen christlichen Pilgerbeutel. Was ist mit dem letzten Abendmahl, da wurde doch ordentlich gebechert und selbst in kargen Zeiten gab’s immer Messwein.

In Antwort auf:
verminderung der Krankheiten auch Krebs


und Du trinkst wirklich keinen Alkohol? Damit könnte man für diese Aussage wenigstens verminderte Zurechnungsfähigkeit gelten machen, weniger Krebs also bitte, das tönt schon fast wie der liebe Joshi


Eine solche Welt wie sie Dir vorschwebt, ist nicht grundsätzlich zu verurteilen aber leider ist sie gleichzeitig auch eine Utopie, da sie den Menschen nicht begreift und sein Wesen nicht wirklich akzeptiert. Momentan hat der Mensch im Streichelzoo noch nichts verloren und hineinbeten könne wir ihn erst recht nicht.



PS: Was ist bloss passiert, warst früher etwas lockerer?
__________________________________________________
Das Tier taugt zu allem, was es soll, vollkommen. Der Mensch zu nichts recht, als was er lernt, liebt und übt. (Johann Heinrich Pestalozzi 1746-1827)

aussätziger Ungläubiger Offline




Beiträge: 33

29.11.2006 14:28
#28 RE:Sex mit 12 antworten

In Antwort auf:
Nanu Fenris und Aussätziger,
über was ärgert ihr beiden euch denn so?


Ich hatte Fenris nur eine Antwort auf seine Frage in Bezug auf die Gedankengänge mancher Gläubiger geben wollen.

Aber wo ich schon mal hier bin, kann ich auch zu Ivanas Gedanken noch etwas sagen.

Ja es ist wahr!
Man kann,ob gläubig oder nicht, mit dem Zustand der Welt und unserer Gesellschaft
nicht zufrieden sein.

Nicht wenige Gläubige meinen:
“Wenn nur alle Menschen den rechten Weg zu „Gott“ finden würden(Und das ist dann natürlich ihr eigener!),wäre die Welt friedlich und gut."

Als fundamentalistischer Atheist würde man sagen:
"Wenn keiner mehr an Gott glaubt ,wäre die Welt friedlich und gut."

Das das beides nicht stimmt,hat die Historie vielfach gezeigt.

Wenn unsere Gesellschaft also weder mit ,noch ohne Gott so richtig funktioniert,woran liegt es dann?
Die Antworten lassen sich mit Beobachtung und Nachdenken durchaus finden.
Vielleicht sollte man dazu ein dann neues Forumsthema eröffnen.


Titan Offline

Ex-Thetan

Beiträge: 1.223

30.11.2006 00:13
#29 RE: RE:Sex mit 12 antworten

Wenn sich alle nach dem ausrichten würden was in der Bibel steht wären alle Probleme gelöst.
Wenn die Gottesbeweise von Atheisten nicht als solche gesehen werden, zeigt es, dass man nicht an Gott glauben will.
Für mich ist seine Existenz ein unumstößlicher Fakt.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

30.11.2006 08:08
#30 RE: RE:Sex mit 12 antworten
Zitat von Sleipnir
Wenn sich alle nach dem ausrichten würden was in der Bibel steht wären alle Probleme gelöst.


Da könntest du vielleicht sogar Recht haben. Dann gäbe es zumindest wirklich keine ungehörigen Kinder mehr, die wären einfach tot:


Zitat von Bibel
5. Mose 21

18 Wenn ein Mann einen störrischen und widerspenstigen Sohn hat, der auf die Stimme seines Vaters und auf die Stimme seiner Mutter nicht hört, und sie züchtigen ihn, er aber hört nicht auf sie,
19 dann sollen sein Vater und seine Mutter ihn ergreifen und ihn hinausführen zu den Ältesten seiner Stadt und zum Tor seines Ortes.
20 Und sie sollen zu den Ältesten seiner Stadt sagen: Dieser unser Sohn ist störrisch und widerspenstig, er hört nicht auf unsere Stimme, er ist ein Schlemmer und Säufer!
21 Dann sollen ihn alle Leute seiner Stadt steinigen, daß er stirbt; so sollst du das Böse aus deiner Mitte wegschaffen. Und ganz Israel soll es hören und sich fürchten.





--------------------------------------------------

Titan Offline

Ex-Thetan

Beiträge: 1.223

30.11.2006 10:31
#31 RE: RE:Sex mit 12 antworten

Das Gesetz hat seinen Zweck erfüllt und ist somit für Christen nicht bindend.
Die von dir zitierte Schriftstelle hat natürlich auch seinen Sinn.
Die darin erwähnten Strafen sind gut und richtig.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

30.11.2006 11:25
#32 RE: RE:Sex mit 12 antworten

Matthäus 5;17-19
Glaubt nicht, daß ich gekommen bin, das Gesetz oder die Propheten aufzulösen; ich bin nicht gekommen, aufzulösen, sondern zu erfüllen. Denn wahrlich, ich sage euch: Bis der Himmel und die Erde vergehen, soll auch nicht ein Jota oder ein Strichlein von dem Gesetz vergehen, bis alles geschehen ist. Wer irgend nun eines dieser geringsten Gebote auflöst und also die Menschen lehrt, wird der geringste heißen im Himmelreich; wer irgend aber sie tut und lehrt, dieser wird groß heißen im Himmelreich.




--------------------------------------------------

Titan Offline

Ex-Thetan

Beiträge: 1.223

30.11.2006 11:59
#33 RE: RE:Sex mit 12 antworten
Man kann auch Dinge aus dem Zusammenhang reißen.
Du hast recht er ist gekommen um zu erfüllen.
Er hat das Gesetz durch seinen Tot am Kreuz erfüllt.
Da das Gesetz erfüllt ist hat es keine Gültigkeit mehr.
Insofern ist es kein Widerspruch.
Römer 10:04
Christus ist das Ende des Gesetzes, jedem zur Gerechtichkeit. der Glauben ausübt.

Fenris Offline

Freidenker

Beiträge: 1.345

30.11.2006 13:28
#34 RE: RE:Sex mit 12 antworten

Zitat von Sleipnir

Wenn die Gottesbeweise von Atheisten nicht als solche gesehen werden, zeigt es, dass man nicht an Gott glauben will.
Für mich ist seine Existenz ein unumstößlicher Fakt.


Wenigsten ein klarer Standpunkt! Es ist natürlich nicht einfach nachvollziehbar, dass Du einerseits sagst, man wolle als Atheist nicht an Gott glauben, gleichzeitig aber seine Existenz als Fakt bezeichnest. Ich kann nur an etwas glauben das für mich nicht Fakt ist, sobald etwas Fakt wird, entfällt das glauben und wird durch „ich weiss es“ ersetzt. Es ist eben auch eine Ansichtssache, ob ich mich mit einem Glauben belasten möchte oder nicht. Ich glaube an die Existenz von Ausserirdischen nur hat dieser Glaube auf mein Verhalten oder mein Leben keinen Einfluss. Ich fürchte mich nicht vor ihnen noch habe ich ein Bedürfnis ihnen zu gefallen oder stelle mir vor, sie würden eine spezielle Rolle nach meinem Tod spielen oder mich sogar richten. Es ist aber auch gut möglich, dass es sie gar nicht gibt und diese Aussage ist für mich ebenso zulässig wenn nicht sogar nötig, weil sie meinem Verständnis von "an etwas glauben" entspricht.

Zudem ist „an Gott glauben“ keine eindeutige Angelegenheit, da jeder Gott nach seiner Vorliebe zusammenbastelt. Die einen wissen bis ins kleinste Detail was er will und was nicht, andere definieren ihn mehr durch seine menschenbeglückende Botschaft.
Somit kann sich jeder seinen „Fakt“ wählen, ich mache mein Kreuz eben dort ins Kästchen wo es heisst:
glaubt an Ausserirdische.





__________________________________________________
Das Tier taugt zu allem, was es soll, vollkommen. Der Mensch zu nichts recht, als was er lernt, liebt und übt. (Johann Heinrich Pestalozzi 1746-1827)

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

30.11.2006 13:43
#35 RE: RE:Sex mit 12 antworten

In Antwort auf:
Römer 10:04
Christus ist das Ende des Gesetzes, jedem zur Gerechtichkeit. der Glauben ausübt.


Prima, du bringst hier einen Vers der genau bestätigt, was ich gesagt hatte: Es ist nichts mit der großen Liebe Jesu. Die gibts nur "jedem zur Gerechtigkeit, der Glauben ausübt" Also reine Cliquenwirtschaft. Pfui, schämt euch ihr Christen die Erlösung nur für euch selbst zu beanspruchen.
Ich halte das für einen ziemlich niedrigen moralischen Standpunkt.




--------------------------------------------------

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.472

30.11.2006 15:28
#36 RE: RE:Sex mit 12 antworten

Was ist los, Bruder?

Lass doch jesus den menschen ein Angebot machen - ein Angebot der Erlösung. Wems schmeckt, der soll es annehmen, und wem s nicht passt sucht eben auf seine Art den fortschritt. Natürlich muss man glauben, das jesus auch imstande dazu ist! wer das nicht gleuben will lässt das Angebot einfach links liegen und schert sich nicht weiter drum. Cliquenwirtschaft - ich mein, das hört sich grade so an als wolltest du plötzlich mit von der Partie sein.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

O servator, sempiterne
Te grati coluimus, Odor atrox quo nons superfundis intolerabilis est (Epica - facade of reality)

Titan Offline

Ex-Thetan

Beiträge: 1.223

30.11.2006 17:25
#37 RE: RE:Sex mit 12 antworten

Ich finde es gut und richtig, dass Jesus nur denen das Erlösungsangebot macht, die
an ihn glauben.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

30.11.2006 19:30
#38 RE: RE:Sex mit 12 antworten

In Antwort auf:
Was ist los, Bruder?


Ach, Snooker, manchmal bin ich halt einfach nicht geduldig genug wenn es darum geht, die immerwieder gleichen Behauptungen mit immerwieder den gleichen Argumenten zu widerlegen.
Ich habe nichts dagegen, dass manche in Jesus ein Angebot sehen, ich habe nicht mal was dagegen, dass Jesus nur denen den Frieden bringen will, die auch an ihn glauben.

Ich habe nur absolut kein Verständnis dafür, wenn die dann behaupten Jesus wäre die Lösung für alle Probleme der Welt.
Selbst wenn man Jesus-Gott als existent akzeptiert, wäre er und seine Ansätze doch höchstens die Lösung der Probleme für die, die an ihn glauben. Wer nur seiner eigenen Clique hilft, so verständlich das auch sein mag, alle anderen aber ewiglich foltern will, hat doch nicht im mindesten Anspruch auf so einen Titel wie "Friedensfürst". Dies Unehrlichkeit nervt mich einfach, diese Ethik ist mir zu wenig allgemeindienlich und vor allem, in keiner Weise geeignet die universelle zur Erziehung der Jugend, ja der ganzen Menschheit zu sein. Wenn sowas aber immermehr, ich meine nicht unbedingt hier sondern in der Öffentlichkeit, gefordert und mir als Atheist die Möglichkeit abgesprochen wird, selbst eigene Werte entwickeln zu können, dann nervt das nicht nur, dann macht mich das manchmal schon fast aggressiv.




--------------------------------------------------

aussätziger Ungläubiger Offline




Beiträge: 33

30.11.2006 19:36
#39 Erlösung für Alle? antworten

In Antwort auf:
Ich finde es gut und richtig, dass Jesus nur denen das Erlösungsangebot macht, die
an ihn glauben.


Das ich nicht nach Jesusart erlöst werden kann, ist für mich persönlich kein Problem.

Ich möchte nur endlich mal wissen ,was mich stattdessen nach dem Tod erwartet?


Ilijah Offline



Beiträge: 16

01.12.2006 01:54
#40 RE: Erlösung für Alle? antworten

In Antwort auf:
Ich möchte nur endlich mal wissen ,was mich stattdessen nach dem Tod erwartet?


Sheol/Hades/Totenwelt (so wie ich das bisher las ist das eine Art - Schlaf, man bekommt garnix mehr mit und ist glaubich von Gott getrennt und allem anderen)

So laut Bibel.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

01.12.2006 08:00
#41 RE: Erlösung für Alle? antworten

Tod interessiert mich nicht. Denn wenn ich bin, ist er nicht und wenn er ist, bin ich nicht.

So ungefähr sah das Epikur. Finde ich genau richtig.




--------------------------------------------------

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.472

01.12.2006 10:07
#42 RE: RE:Sex mit 12 antworten

Guten morgen , Bruder!

In Antwort auf:
Ich habe nur absolut kein Verständnis dafür, wenn die dann behaupten Jesus wäre die Lösung für alle Probleme der Welt.
Selbst wenn man Jesus-Gott als existent akzeptiert, wäre er und seine Ansätze doch höchstens die Lösung der Probleme für die, die an ihn glauben.


Vollkommen richtig. Wenn man von jesus sagt, dass er der Menschheit ein Angebot macht, von welchem gesagt wird, dass es friedenstiftend sei, so haben nur die jenigen den nutzen davon , die das Angebot annehmen. Andere sind womöglich mit den Bedingungen nicht einverstanden - jesu beispiel nachfolgen, erkenntnis in sich aufnehemn etc. - und suchen nach anderen Möglichkeiten für die Lösung der probleme in der Welt.
Davon unberührt bleibt allerdings das Angebot selbst: Jeder, der will, kann es annehmen.
Jedoch bin auch ich sehr vorsichtig, wenn ich übereifrig fundamentale "christen" so reden höre. Denn meist birgt ein geifernder Blick dieser Art nur ein selbstverliebtes Verständnis der Bibel. Dann wird eines schnell klar: Jesus ist nur Kosmetik und der Weg zum Glück für alle Menschen sei eine persönliche Sichtweise der Dinge - nichts gefährdet den frieden in der Welt mehr als das.

In Antwort auf:
Wer nur seiner eigenen Clique hilft, so verständlich das auch sein mag, alle anderen aber ewiglich foltern will, hat doch nicht im mindesten Anspruch auf so einen Titel wie "Friedensfürst".

Wieder absolut richtig! In dieses Dilemma verfällt man, wenn man einerseits von der Nächsten/Feindesliebe Jesu spricht, andererseits aber den "Bösen" Höllische feuerqualen andoht. Du siehst ja selbst, was für einen Argumentationsquark das zur folge hat, wenn man dann einmal hinterfragt.
An der geistigen blockade, die sich dann aufbaut kann sich das Fort Knox noch ein beispiel nehmen.
Da wartet noch viel Aufklärungsarbeit auf die kritischen geister.
Auch wir beide haben uns ja schon über die Begrifflichkeiten und ihre Bedeutung unterhalten, die jesus gebrauchte.
Und ich wünsche mir nur, dass dort unterschieden wird, und man nicht jedem Christen unterstellt, er sei ein Anhänger des Fegefeuers und der hölle, nur weil es die kirchen aus besagten Gründen jahrhundertelang gelehrt haben.

In Antwort auf:
ich meine nicht unbedingt hier sondern in der Öffentlichkeit, gefordert und mir als Atheist die Möglichkeit abgesprochen wird, selbst eigene Werte entwickeln zu können, dann nervt das nicht nur, dann macht mich das manchmal schon fast aggressiv.


dir wird im grunde genommen dadurch das mensch-sein abgesprochen. Und dass dich das wurmt, ist völlig klar. Leider werden solche Spannungen immer mehr zusehen, wobei das bei den fronten nach dem allseits bekannten schema abläuft: Religionen vs. Religionen aber alle zusammen gegen den Atheismus. Was sich da in den USA zusammenbraut, lässt mir den Schock in die Glieder fahren.

Es ist schwierig bei all diesen abstrus religiösen Wahnvorstellungen die ruhe zu bewahren, weil man sieht, welche negativen auswirkungen das auf die menschen hat. Mir geht es da nicht anders. Deswegen vermeide ich es zumeist auch direkt auf beiträge hier im Forum zu antworten, nachdem ich sie gelesen habe. Ich geh dann erst fußballspielen oder sonst was, einfach um nicht allzusehr in rage zu geraten.
Leider suchen nicht alle menschen den Dialog. Einige wollen provozieren, sie trollen durch die foren, laden ihren müll ab, und lesen dann nur noch die hitzigen beiträge, die ihre Provokation zur Folge hat. beispiel "Imad" und seine Talmudzitate.

lg,
ralf

In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

O servator, sempiterne
Te grati coluimus, Odor atrox quo nons superfundis intolerabilis est (Epica - facade of reality)

Ivana Offline



Beiträge: 436

03.12.2006 10:42
#43 RE: RE:Sex mit 12 antworten

In Antwort auf:
wenn ich übereifrig fundamentale "christen" so reden höre
die rede ist doch nicht etwa von mir snooker
_________________________________________________
Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich. Wenn ihr mich erkannt habt, so werdet ihr auch meinen Vater erkennen.

http://www.bibelcenter.de/bibel/studies.php#cat06

Johannes Kapitel 14 Vers 6-7

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.472

03.12.2006 12:23
#44 RE: RE:Sex mit 12 antworten

Bist du übereifrig fundamental? Nein! Warum fühlst du dich angesprochen?



In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

O servator, sempiterne
Te grati coluimus, Odor atrox quo nons superfundis intolerabilis est (Epica - facade of reality)

Ivana Offline



Beiträge: 436

11.12.2006 10:05
#45 RE: Schabbath antworten
In Antwort auf:
Ich find es anmaßend von dir zu bestimmen wer wirklich gläubig ist und wer nicht und vorallem
was dieser Glauben dann auchnoch beinhalten soll.
Wieso hast du mir die Post aus meinem Briefkasten gestohlen?

In Antwort auf:
Es ist nämlich nicht mehr als ein Trick um seine
Religion von Schwarzen Schafen frei zu halten und immer im guten Licht dazustehn
Ja tut mir leid, vielleicht werde ich mich in nächster Zeit berappeln und die Bibel extra für dich so umändern, damit deine Tricktheorie platz hat!



_________________________________________________
Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich. Wenn ihr mich erkannt habt, so werdet ihr auch meinen Vater erkennen.

http://www.bibelcenter.de/bibel/studies.php#cat06

Johannes Kapitel 14 Vers 6-7

Vanion Offline

Atheist


Beiträge: 1.568

11.12.2006 10:50
#46 RE: Schabbath antworten

<Wieso hast du mir die Post aus meinem Briefkasten gestohlen?<

Bitte wie? (oder anders gesagt, Hä?)

<Ja tut mir leid, vielleicht werde ich mich in nächster Zeit berappeln und die Bibel extra für dich so umändern, damit deine Tricktheorie platz hat!<

*G* Also ich erkenne Tricks auch wenn sie nicht in der Bibel stehn aber so praktiziert werden

Dein prügelsmile buch ich mal unter nächstenliebe und ignorier es

Ivana Offline



Beiträge: 436

11.12.2006 11:19
#47 RE: Schabbath antworten

In Antwort auf:
Bitte wie? (oder anders gesagt, Hä?)
genau ich habe auch nicht beschlossen wer gläubig ist und wer nicht. Ergo missverständniss

In Antwort auf:
*G* Also ich erkenne Tricks auch wenn sie nicht in der Bibel stehn aber so praktiziert werden

Wie titulierst du einen sich selbst bezeichnenden demokraten, der die bürokratie über alles liebt, und absolut gegen die demokratie handelt?

In Antwort auf:
Dein prügelsmile buch ich mal unter nächstenliebe und ignorier es
wollt nur nein kleinen gedenkanschlag äh stoss geben, natürlich aus reiner nächstnliebe



LG Ivana

_________________________________________________
Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich. Wenn ihr mich erkannt habt, so werdet ihr auch meinen Vater erkennen.

http://www.bibelcenter.de/bibel/studies.php#cat06

Johannes Kapitel 14 Vers 6-7

Der gute Stab ( gelöscht )
Beiträge:

03.10.2010 21:26
#48 RE: Schabbath antworten

Wenn der Kalender falsch ist, kann man auch nicht den richtigen Schabbath halten.

Siehe hierzu: http://www.worldslastchance.com/view-vid...-kalenders.html

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.065

04.10.2010 08:19
#49 Schabbath antworten

Zitat von DgS
Wenn der Kalender falsch ist, kann man auch nicht den richtigen Schabbath halten.

Wenn dein Gott als ein derart diabolischer Fallensteller den verlorenen Seelen den Weg in die Ewigkeit derart erschwert, solltest du dich fragen, ob er es wirklich wert ist, derart verherrlicht zu werden ... Aber was tut man nicht alles für die Ewigkeit - für ein Leben in Lüge und Devotismus in E - WIG - KEIIIIIIIT... (Das zieht sich dann...)

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.785

04.10.2010 12:45
#50 RE: Schabbath antworten

Zitat
Wurde der Wochenzyklus nie durch Kalenderänderungen unterbrochen? Ist der heutige Wochenzyklus derselbe, den auch der Messias während Seines Lebens gebrauchte? Wurden die Tage der Anbetung verändert? Schaue Dir dieses Video an, um die Wahrheit über die heutigen Wochentage und über die Wochen, die sich scheinbar ohne Unterbrechung endlos aneinanderreihen, zu erfahren. Derjenige, der den Kalender gestaltet, regiert die Welt und deren Religionen



"Quote vom Link Video"

Das ist doch einfach nur lächerliche Pfennigfuchserei. Ich find das so amüsant, das man sich über so unbedeutende Dinge Gedanken machen kann.

Hab mir die erste Minute des Videos angesehen und kopfschüttelnd aus gemacht.

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

Seiten 1 | 2 | 3
10 Worte »»
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor