Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 44 Antworten
und wurde 1.273 mal aufgerufen
 Christentum
Seiten 1 | 2
DeGaertner Offline



Beiträge: 1.193

01.12.2006 21:24
#26 RE: Das Gesetz und die Sünde antworten

In Antwort auf:
Sleipnir ist eine Band.


Dann hat sich auch diese Band nach Odins Roß benannt..

Sleipnir
(nord. „der Dahingleitende”) In der nordgermanischen Mythologie das Roß Odins. „Das Gleitende” heißt es, weil es zu Land, zu Wasser und in der Luft gleichermaßen „dahingleiten” kann. Überdies ist Sleipnir das schnellste Pferd der Welt.

Loki mußte die rechtzeitige Fertigstellung Asgards verhindern, damit nicht die Freyja dem Asgard-Erbauer Hrimthurs anheim falle. Er verwandelte sich darum in eine Stute und verführte so Svadilfari, den Hengst des Baumeisters. Davon wurde Loki schwanger und gebar den Sleipnir. Der hat acht Beine und ist von grauer Färbung (Gylfaginning, 42).



Sleipnir war von enormer Kraft. Als Odin ihn einmal anband und dazu mit seinem Schwert ein Loch durch diesen Stein stieß und die Leine da hindurch führte, riß Sleipnir den Fels kurzerhand entzwei. Auch soll das Gewicht des Geschirrs einen Stein, auf den Odin es legte, zerbrochen haben. Das soll in Öland, Högrumsocken, geschehen sein (GRIMM, I, 128).

Auf diesem Pferd vermag Odin auch in die Welt der Toten einzureiten. Um Balders Träume zu ergründen, reitet er auf Sleipnir nach Nifelheim (Edda, Balders Träume 2).

Als Balder gestorben war, ritt sein Bruder, der Götterbote Hermodhr, auf Sleipnir nach Hel, um ihn von dort zurückzuholen.

Zur Endzeit Ragnarök wird Odin auf Sleipnir in die Schlacht reiten.

Sleipnir war Stammvater des Grani, dem Pferd Sigurds.


Da guckst du was?

Nicht sehr christlich dein Nick


atz


Und hütet euch vor den leuchtenden Augen der Missionare, die vorgeben euch die Wahrheit zu bringen ....
denn das Leuchten könnte auch die Sonne sein , die durch die hohle Birne scheint !!

Titan Offline

Ex-Thetan

Beiträge: 1.223

01.12.2006 23:12
#27 RE: Das Gesetz und die Sünde antworten

Was Christlich ist und was nicht, werde ich wohl besser wissen als du.
Die Bedeutung des Namens ist nicht heidnisch.
Bloß weil Stalin Josef mit Vornamen hieß darf man sich nicht mehr Josef nennen?
Bloß weil Hitler Adolf mit Vornamen hieß, darf man ihn deswegen dann auch nicht benutzen?
Die Lieder die ich bis jetzt von denen kennen gelernt habe, waren eher politisch als Heidnisch.

DeGaertner Offline



Beiträge: 1.193

01.12.2006 23:24
#28 RE: Das Gesetz und die Sünde antworten
In Antwort auf:
Was Christlich ist und was nicht, werde ich wohl besser wissen als du.



Woher denn?

In Antwort auf:
Die Bedeutung des Namens ist nicht heidnisch.


Sleipnir ist das Pferd Odins

In Antwort auf:
Die Lieder die ich bis jetzt von denen kennen gelernt habe, waren eher politisch als Heidnisch.


Ja ...politisch....das Nazipack bedient sich gerne bei den alten Germanen...den Kriegern....den Ariern....

wenn du als überzeugter christ die Musik einer Nazi-Band klasse findest....ja dann ist es an der Zeit sich verschiedenes nochmal durch den Kopf gehen zu lassen....... ( das Frühstück z.B. )

atz

Ps: wie alt bist du eigentlich ?


Und hütet euch vor den leuchtenden Augen der Missionare, die vorgeben euch die Wahrheit zu bringen ....
denn das Leuchten könnte auch die Sonne sein , die durch die hohle Birne scheint !!

Titan Offline

Ex-Thetan

Beiträge: 1.223

01.12.2006 23:34
#29 RE: Das Gesetz und die Sünde antworten
Dass, Sleipnir das Pferd Odins war, ist mir bekannt.
Ich verwies wie gesagt auf die Bedeutung des Namens.
Erstens sollte man schon die Inhalte der Texten kennen bevor man über
eine Band urteilt.
Zweitens enthalten die Lieder keine Nazi Inhalte sonst wären sie verboten, was
sie aber nicht sind auch wenn sie sich im Umfeld der NPD bewegen.
Solange sich die Lieder im legalen bereich bewegen, kann ich sie mir anhören.
Meine Ansicht zur NPD habe ich geändert, im Anfang war ich für diese Partei.
Die Texte dieser Band behandeln mal konservative und mal Linke Themen.
Wenn du jetzt mit dem Argument kommen willst, dass man al Christ nicht links sein
kann muss ich dich enttäuschen.
Das geht!
Es gibt da nämlich den Bund Religiöser Sozialisten.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.128

02.12.2006 08:40
#30  Das Gesetz und die Sünde antworten
In Antwort auf:
Es war so, dass Adam und Eva wie Gott sein wollten.
Wenn sie vom "Baum der Erkenntnis" essen wollten, dann wollten sie Erkenntnis, sonst nichts. Wenn Gott sagte, dass sie werden wollten wie er, dann sagt er damit, dass er ein Erkenntniswesen so wie die Menschen ist - ihr Ebenbild. Kann dieses Ebenbild das Universum und die Menschen schaffen? Dann stecken noch gehörige Potzenzen in uns. Warum wollten wir denn "wie Gott" werden? Weil wir den Willen dazu in uns trugen! Und den hat doch wohl dieser Schöpfer gemacht! Und: Was ist denn nur so verbrecherisch daran, ein Erkenntniswesen werden zu wollen, so wie es dein Schöpfer und Vater auch ist? War es damals verboten, als Kind seinem Vater nachzueifern?

Ich empfehle dir, die Bibeltexte und ihre dir gegebenen Interpretationen nicht nur blind abzulesen und zu schlucken, sondern auf seine logischen Inhalte zu prüfen. Nur so kannst du Wahrheit erkennen - Blindgläubigkeit führt dich nicht dazu.
Und wenn ein Vater seine Kinder verdammt und zerstört, weil ihm das biologische und das Erziehungsergebnis nicht passt, würde ich das nicht "Gerechtigkeit" nennen...


Gysi
_________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Titan Offline

Ex-Thetan

Beiträge: 1.223

02.12.2006 10:05
#31 RE: Das Gesetz und die Sünde antworten

Sie hätten den Freien Willen auch für etwas anderes gebrauchen sollen.
Als sie von dem Baum gegessen hatten merkten sie zum Beispiel, dass sie Nakt waren.
Was in der Bibel drin steht hat schon seine richtigkeit.
Dieses Buch irrt sich nie.
Ich finde seine Bestrafung gerecht.

Titan Offline

Ex-Thetan

Beiträge: 1.223

02.12.2006 10:06
#32 RE: Das Gesetz und die Sünde antworten

Das er allmächtig ist, kann er das Universum erschaffen.
Es geschieht alles nach seinem Vorsatz.

aussätziger Ungläubiger Offline




Beiträge: 33

02.12.2006 12:15
#33 RE: Das Gesetz und die Sünde antworten

In Antwort auf:
Was in der Bibel drin steht hat schon seine richtigkeit.
Dieses Buch irrt sich nie.
Es geschieht alles nach seinem Vorsatz.


Bist wirklich ein echter Dogmatiker.
Wie begegnest du Sleipnir denn den vielen Menschen, die anderer Meinung sind?
Beweise für deine oder Gottes Unfehlbarkeit hast du noch nicht geliefert.
Wo ist der Beweis dafür,daß die Bibel immer recht hat?


Xeres Offline




Beiträge: 2.587

02.12.2006 13:22
#34 RE: Das Gesetz und die Sünde antworten

In Antwort auf:
Sie hätten den Freien Willen auch für etwas anderes gebrauchen sollen.
Anders gesagt: Sie hätten sich für Gott entscheiden sollen. Aber was ist das für freier Wille, der nur eine Wahlmöglichkeit offen lässt? Wenn ich mich gegen Gott entscheide hat er das gefälligst zu akzeptieren und sich aus meinem Leben fern zu halten.

In Antwort auf:
Als sie von dem Baum gegessen hatten merkten sie zum Beispiel, dass sie Nakt waren.
Da ist ein logischer Fehler in der Bibel: Wenn sie die ganze Zeit über nackt waren, hatten sie auch kein Schamgefühl deshalb entwickelt. Da sie es ja nie anders kennen gelernt haben, wieso haben sie offensichtlich gemerkt das sie nicht angezogen waren? Das Prinzip von Kleidung haben sie dann doch nicht gekannt, oder?
__________________________________________________
Sie glaubt an Gott, aber sie glaubt auch, daß das Radio wegen den winzigen Leuten dadrin funktioniert.
(Woody Allen, amerikan. Schauspieler u. Regisseur, *1935)

Titan Offline

Ex-Thetan

Beiträge: 1.223

02.12.2006 13:59
#35 RE: Das Gesetz und die Sünde antworten

Diese Beweise sind von etlichen meiner Vorgänger geliefert worden.
Die Prophezeihungen sagen auch einiges aus.
Was gerecht ist und was nicht hat Gott zu entscheiden und nicht wir.
Matthäus 11:25

Zu jener Zeit antwortete Jesus und sprach: "Ich preise dich öffentlich, Vater, Herr des Himmels und der Erde, weil du diese Dinge vor den Weisen und Intellektuellen verborgen und sie Unmündigen geoffenbart hast.
Es kommt eben auf die Herzenseinstellung an um die Dinge richtig zu verstehen.

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

02.12.2006 14:46
#36 RE: Das Gesetz und die Sünde antworten

In Antwort auf:
Die Prophezeihungen sagen auch einiges aus.
Diese leeren Worte mag ich ja auch... "Sagt einiges aus...", "Hat auch seinen Sinn..." WAS sagen sie denn aus?
__________________________________________________
Sie glaubt an Gott, aber sie glaubt auch, daß das Radio wegen den winzigen Leuten dadrin funktioniert.
(Woody Allen, amerikan. Schauspieler u. Regisseur, *1935)

Titan Offline

Ex-Thetan

Beiträge: 1.223

02.12.2006 14:57
#37 RE: Das Gesetz und die Sünde antworten

Alleine schon deren Erfüllung.
Die Prophezeihung Jesajas über den Fall Babylons und und und!!!!!!!

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

02.12.2006 15:02
#38 RE: Das Gesetz und die Sünde antworten

In Antwort auf:
Die Prophezeihung Jesajas über den Fall Babylons und und und!!!!!!!
Ausrufezeichen können keine Inhalte ersetzten... wenn du die Güte hättest Prophezeihung und dazugehörige Geschichtliche Fakten zu posten?
Auf dem Niveau "Das ist eben so, glaub's mir doch!" werden wir nicht weit kommen.
__________________________________________________
Sie glaubt an Gott, aber sie glaubt auch, daß das Radio wegen den winzigen Leuten dadrin funktioniert.
(Woody Allen, amerikan. Schauspieler u. Regisseur, *1935)

aussätziger Ungläubiger Offline




Beiträge: 33

02.12.2006 15:32
#39 RE: Die Bibel hat immer recht? antworten


Na gut,für dich ist also die Bibel die alleinige Wahrheit.

Und die Beweise dafür versteht nur der ,der daran glaubt.

Was ist nun aber mit denen ,die an etwas ganz anderes glauben?


Titan Offline

Ex-Thetan

Beiträge: 1.223

02.12.2006 16:45
#40 RE: Die Bibel hat immer recht? antworten
Ich habe in anderen Threads gesehen, dass ihr die Beweise, die die Evolutionstheorie widerlegen nicht als solche gesehen habt.
Ich werde euch zum Thema Prophezeihungen nichts weiter Posten.
Denn ihr habt wie ich sehe für alles eine Ausrede um nicht an Gott glauben zu müssen.
Diejenigen die etwas ganz anderes glauben werden spätestens bei Jesu widerkunft vernichtet werden.
Es sei denn eine solche Person bereut und revidiert seine Ansicht.
Mag sein, dass das für euch Arrogant ist, aber für mich ist es das Einzig richtige.

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

02.12.2006 17:37
#41 RE: Die Bibel hat immer recht? antworten

In Antwort auf:
Ich habe in anderen Threads gesehen, dass ihr die Beweise, die die Evolutionstheorie widerlegen nicht als solche gesehen habt.
Vielleicht, weil diese "Beweise" im entferntesten nicht mit Logik und Wissenschaft zu vereinbaren sind. Wenn dir da etwas unklar vorgekommen ist kannst du ja immer noch nachfragen...
Ich frag mich aber was das mit den Prophezeiungen zu tun hat...

In Antwort auf:
Denn ihr habt wie ich sehe für alles eine Ausrede um nicht an Gott glauben zu müssen.
Diejenigen die etwas ganz anderes glauben werden spätestens bei Jesu widerkunft vernichtet werden.
Es sei denn eine solche Person bereut und revidiert seine Ansicht.
Siehst du's noch nicht mal wenn du es selber schreibst? Ich muss an Gott glauben, sonst erwartet mich eine wie auch immer geartete Strafe... Das kann doch nicht ernsthaft eine Lebensphilosophie sein.
Wir haben nicht für alles eine "Ausrede" (ich würde lieber Erklärung dazu sagen). Aber nur, weil manche Theorien noch nicht 100%ig die Wirklichkeit wiedergeben können sind sie nicht falsch.
__________________________________________________
Sie glaubt an Gott, aber sie glaubt auch, daß das Radio wegen den winzigen Leuten dadrin funktioniert.
(Woody Allen, amerikan. Schauspieler u. Regisseur, *1935)

Titan Offline

Ex-Thetan

Beiträge: 1.223

02.12.2006 19:43
#42 RE: Die Bibel hat immer recht? antworten

Und ob sie das sind.
Wenn ihr diese nicht einmal erkennt werdet ihr nicht einmal die Prophezeihungen als solche erkennen wenn ich sie aufzähle. Gott will, dass wir unseren Freien Willen benutzen um uns ihm zu unterwerfen.
Ich tuhe es mit Überzeugung.
Das was du als Erklärungen bezeichnest bezeichne ich als Ausreden um nicht an Gott glauben zu müssen.

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

02.12.2006 20:06
#43 RE: Die Bibel hat immer recht? antworten

In Antwort auf:
Wenn ihr diese nicht einmal erkennt werdet ihr nicht einmal die Prophezeihungen als solche erkennen wenn ich sie aufzähle.
Mh, vermutlich hast du da recht. Ich würde sie aber trotzdem gerne mal diskutieren - wenn du dir die Mühe machen würdest wäre ich dir dankbar.
In Antwort auf:
Gott will, dass wir unseren Freien Willen benutzen um uns ihm zu unterwerfen.
Ja siehst du, und ich nutze meinen freien Willen eben nicht dafür. Was macht's? Ich verhalte mich nicht unmoralischer als ein durchschnittlicher Christ. Außer das ich Gott bzw. Jesus nicht als Wahrheit akzeptiere unterscheide ich mich da doch nicht sehr.
In Antwort auf:
Das was du als Erklärungen bezeichnest bezeichne ich als Ausreden um nicht an Gott glauben zu müssen.

Immer dieses "glauben zu müssen"... Du hast ja recht: Mit dem Glauben verbindet sich eine Gewisse Arbeit. Je nach Religion in die Kirche/Synagoge/Mosche zu pilgern diese und jene Regeln einzuhalten... Ich sehe einfach nicht, inwiefern mir das helfen würde.
__________________________________________________
Sie glaubt an Gott, aber sie glaubt auch, daß das Radio wegen den winzigen Leuten dadrin funktioniert.
(Woody Allen, amerikan. Schauspieler u. Regisseur, *1935)

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

03.12.2006 18:31
#44 RE: Die Bibel hat immer recht? antworten

In Antwort auf:
Gott will, dass wir unseren Freien Willen benutzen um uns ihm zu unterwerfen.
Ich tuhe es mit Überzeugung.


Das war doch schon immer so, manche fühlen sich als Sklaven wohler, andere als selbstbestimmt handelnde Menschen.




--------------------------------------------------

Lukrez Offline




Beiträge: 5.548

21.12.2006 21:02
#45 RE: Die Bibel hat immer recht? antworten

Was ist eigentlich Sünde?
Freier formuliert - was ist gut oder böse?
Darf man böses tun, um gutes zu erwirken oder darf man gutes tun, um böses zu erwirken.

Man kann Mephisto ja auch einfach umdrehen und der Satz stimmt auch:
"Ich bin ein Teil jener Kraft, die stets das Böse (Gute) will und stets das Gute (Böse) schafft..."

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein. (Lukrez)

Seiten 1 | 2
«« AT widerlegt
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor