Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!" - "Je suis Berlin!"


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 34 Antworten
und wurde 3.081 mal aufgerufen
 Islam
Seiten 1 | 2
Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 15.781

25.01.2005 14:40
Der Koran antworten

Der Mord an den Filmemacher Theo van Gogh hat Diskussionen entfacht, die das jahrzehnte lang postulierte Multi-Kulti-Konzept auf einmal infrage stellt. Die Wucht der Wirkung dieses Attentats zeigt, wie viel an Diskussionsbedarf in diesem und in anderen Ländern unterdrückt worden ist.
Meine Position: 1. Multi-Kulti ist nicht das Problen und steht auch eigentlich nicht zur Diskussion. Es ist unser Verhältnis zu den Muslimen hier - und umgekehrt.
2. Mit den Forderungen nach dem Abdudeln der Nationalhymne, dem Schwur auf die Verfassung pi pa po operieren die Politiker nur an den Phänomenen herum, auch die Forderung nach einem Pflicht-Deutsch-Unterricht, die gut und richtig ist!, erreicht nicht den Kern, die Bruchlinie in unserer Gesellschaft, und dieser Kern ist nmA der Koran! In allen Diskussionen wird der Koran nicht kritisch angegangen, er ist ein Religionsbuch, und Religionen kritisiert man gefällist nicht! Aus diesem Denken müssen wir heraus! Ich habe den Koran gelesen, er ist ein Schockbuch des Gewaltbegehrens und Folterlust geben die "Ungläubigen"! Wer in diesem Sinne erzogen wird, als Kind erzogen wird, der wird (in den weitaus meisten Fällen) kein normales Respektverhältnis zu uns Eingeborenen entwickeln können, wir müssen in deren Herzen immer irgendwie als minderwertig, von Allah verstoßen und verachtet, dastehen. Und was sollen die respektieren, was Allah in der Hölle mit einer ewigen Folter (an der der Gefolterte nicht sterben können darf!) bestrafen wird, indem er z.B. "siedendes Wasser trinken" muss...
Das Töten von "Ungläubigen" unter bestimmten Umständen (die der Koran aber nicht genau festlegt!) ist göttlicher Befehl! Der Koran ist nicht nur die Glaubensgrundlage der friedlich geleiteten Muslime, sondern auch der gewaltgeleiteten - wobei mir rätselhaft ist, wie man dieses Terrorbuch der Unterwerfungsbefehle, der Abgrenzung, des Hasses und der Verfolgung auf ein Buch der Friedenslehre umbürsten kann...
Meine Forderung: 1. Den Koran in den Medien zu diskutieren - dann hätten die Muslime die Gelegenheit, einem dummen Atheisten wie mir z.B. zu erklären, wieso der Koran den Odem des Friedens atmet...
2. Verfassungsfeindliche Lehren gegen Kinder müssen auf europäischem Boden verboten werden - so auch der Islam. Dies ist meine Position. Und der Islam darf nicht undiskutiert bleiben.

Ich bin auf eure Meinungen gespannt!

Gysi

_______________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Key ( Gast )
Beiträge:

28.01.2005 16:41
#2 RE:Der Koran antworten

Also ich finde, es ist egal was jeder liest. Nur das Menschen töten um einen Gott zu gefallen ist unbegreiflich. Seien es Menschenopfer oder Attentate (11.Sept.). Wie kann man nur darauf kommen sich selbst in die Luft zu sprengen um vor einem Gott wie Allah gut dar zustehen.

LG Key

Koelner.Dom Offline

Mitglied

Beiträge: 24

11.02.2005 21:27
#3 RE:Der Koran antworten

Ich fürchte, kein Muslim will den Islam DISKUTIEREN. Man betrachtet das von Gott gegebene Wort als perfekt und unantastbar. Ebenso ist eine Diskussion mit Christen über die Bibel eher ein sinnloses Unternehmen...

Was ich schon an anderer Stelle angeregt habe: die Auswirkungen (!) von Religionen auf unser Leben, die Gesellschaft, die Erziehung, usw. diskutieren. Was hat die Religion positives oder negatives bewirkt bei mir?

Gast
Beiträge:

03.03.2005 14:50
#4 RE:Der Koran antworten

also 1.: key hat unter anderem geschrieben: einen gott wie allah. juden, christen und moslems glauben an ein und den selben gott. bei den juden heißt er jahwe, bei den christen gott und bei den moslems allah. allah ist einfach nur das arabische wort für gott, aber egal was moslems für eine muttersprache haben, sie sagen allah. weil wie juden und christen, glauben moslems daran, dass es NUR EINEN gott gibt und für das wort gott gibt es eine mehrzahl: götter, aber für das arabische wort allah gibt es keine mehrzahl.

2.: das töten von ungläubigen??? menschen zu töten ist verboten und dafür kommt man in die hölle. du hast den koran wirklich nicht verstanden. du willst ja irgendwie ausdrücken, dass moslems die christen und juden für ungläubige halten, dabei steht im koran, auch wenn menschen keine moslems sind, also juden oder christen, wenn sie gute menschen sind und gute taten vollbringen, und an gott glauben, kommen sie, so gott will, ins paradies.

soooooo viel unwissenheit, ich versteh das einfach nicht, ich bin österreicher, das hier ist ein deutsches forum. wie schauts den bei euch in deutschland in den schulen aus, NULL BILDUNG. das ist echt arg.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 15.781

03.03.2005 17:15
#5 Der Koran antworten

Hallo Herr oder Frau Anonymus, HERZLICH WILLKOMMEN hier im Religionsforum!!

In Antwort auf:
das töten von ungläubigen??? menschen zu töten ist verboten und dafür kommt man in die hölle. du hast den koran wirklich nicht verstanden. [...]soooooo viel unwissenheit, ich versteh das einfach nicht, ich bin österreicher, das hier ist ein deutsches forum. wie schauts den bei euch in deutschland in den schulen aus, NULL BILDUNG. das ist echt arg.
Dass die Muslime nach ihrer Weltsicht die WISSENDEN, wir "Ungläubige" aber die UNWISSENDEN sind, das ist mir bekannt.
Mir ist leider auch die Arroganz und die Menschenverachtung bekannt, mit der Leute wie du gerne auftreten. Sie ist das traurige Ergebnis einer Erziehung, einer Leitung nach dem Koran.
Hier ein paar Zitate zum Nachdenken. (Aber ich werde gewiss die falsche Übersetzung haben... ) Oder einfach die Zusammenhänge nicht verstehen. Verstehen tue ich ja erst, wenn ich ERGEBEN (islamisch) zustimme...
____________________________

Sure 9 Vers 73: Prophet! Führe Krieg gegen die Ungläubigen und die Heuchler und sei hart gegen sie! Die Hölle wird sie (dereinst) aufnehmen - ein schlimmes Ende! (vgl. 8,66; 9,5; 47,5.)

Sure 9 Vers 33: So haben die Muslime sich dafür einzusetzen, ihren Glauben zu verkünden und sich die Oberhoheit in aller Welt zu verschaffen.

Sure 29: Kämpfet wider diejenigen aus dem Volk der Schrift, die nicht an Allah und an den Jüngsten Tag glauben und die nicht als unerlaubt erachten, was Allah und sein Gesandter(Mohammed) als unerlaubt erklärt haben, und die nicht dem wahren Bekenntis folgen, bis sie aus freien Stücken den Tribut entrichten und ihre Unterwerfung anerkennen.

2.Sure, Vers 192: Und tötet sie (die Ungläubigen), wo immer ihr auf sie stoßt, und vertreibt sie von dort, von wo sie euch vertrieben; denn Verfolgung ist ärger als Totschlag.

2.Sure, Vers 194: Und bekämpfet sie, bis die Verfolgung aufgehört hat und der Glauben an Allah (frei) ist.

2.Sure, Vers 217 : Der Kampf ist euch befohlen, auch wenn er euch missfällt; aber es ist wohl möglich, dass euch etwas missfällt, was gut für euch ist; und es ist wohl möglich, dass euch etwas gefällt, was für euch übel ist. Allah weiß, ihr aber wisset nicht.
___________________________________

Gysi

PS.: Ich hoffe, dass du einkalkulierst, so angeschallt zu werden, wie du in den Wald hineinschallst. Ich würde mir jedenfalls wünschen, den Dialog mit dir fortzusetzen!
PPS.: Bist du so nett, deine Posts, wenn du dich schon nicht anmeldest, wenigstens mit einem Nicknamen zu unterzeichen?
__________________


Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Koelner.Dom Offline

Mitglied

Beiträge: 24

04.03.2005 22:14
#6 RE:Der Koran antworten

"dabei steht im koran, auch wenn menschen keine moslems sind, also juden oder christen, wenn sie gute menschen sind und gute taten vollbringen, und an gott glauben, kommen sie, so gott will, ins paradies." - Nach der Lehre des Koran werden ALLE Menschen als Muslims geboren, egal, ob sie später Christen, Atheisten oder Buddhisten werden... stimmt's?

Sonia ( Gast )
Beiträge:

15.03.2005 20:00
#7 RE:Der Koran antworten

Assalamu alikum Gysi! (Friede sei mit dir Gysi!)
Ich hoffe dir geht es so Gott will gut, mein Bruder hat eine Antwort auf deine Mail geschrieben und mich gebeten dir zurückzuschreiben, weil er mich für kompetenter hält.
Nur kurz zu meiner Person, damit du weisst, wer dir hier schreibt:
Mein Name ist Sonia, ich bin 24 Jahre alt, habe Medizin und Dolmetsch studiert- Medizin war aber sozusagen mein Hauptstudium, und ich arbeite jetzt als Turnusärztin im Krankenhaus; ich bin gebürtige Österreicherin und, welch Überraschung, Muslimin- nicht konvertiert( versteh mich bitte nicht falsch, ich schreibe dir das nicht, um hier irgendwie zu prahlen, sondern weil ich aus deiner Antwortmail entnommen habe, dass dir nichts "unlieber" ist als Anonymität; sie diese Infos als das was sie sind, nämlich Fakten;
Nun gut, kommen wir in scha Allah (arabisch für " so Gott will", sagen Muslime wenn sie über etwas reden, das noch nicht passiert ist, zum inhaltlichen Teil:
Ich habe mir deine Antwortmail angesehen und mir ist aufgefallen, dass du versuchst auf wissenschaftlicher Ebene zu argumentieren; grundsätzlich verdient das wirklich große Anerkennung, weil die wenigsten die über den Koran reden auch einen Blick in ihn geworfen haben; weiters ist mir aber auch aufgefallen, dass dir bei deiner wissenschaftlichen Analyse einige schwerwiegende Fehler unterlaufen sind, die mir erklären, wieso du zu solch einer Meinung kommst, die den Grundprinzipien des Islam- ich sage bewusst nicht " der Muslime"- widerspricht;
1. du hast einzelne Koranverse herausgenommen und völlig ohne Erklärung- Tafsir im arab.- stehengelassen: diese Vorgehensweise ist ein Garant dafür, dass man nur zu Fehlinterpretationen kommen kann;
Ich geb dir ein Bsp.: du hast 2:192 erwähnt, das berühmtberüchtigte " und tötet sie, wo immer ihr sie findet"
Um diesen Vers ríchtig zu verstehen, musst du dir einige Fragen stellen: wer hat es gesagt? wer war gemeint? zu welcher Zeit wurde er gesandt und was war der Grund seiner Sendung (sabab al wusul auf arab.) und wie waren die Umstände zu dieser Zeit?
Der Vers bezieht sich auf eine Zeit als die Anhänger des Propheten noch wenige waren, in Mekka lebten und von den Quraisch, der Stamm, der damals in Mekka vorherrschend war- auch der Prophet Mohammed (Friede und Segen auf ihm) war ein Quraisch, verfolgt, gefoltert und getötet wurden;
Wieso? Die Quraisch waren ein sehr vornehmes Volk und auch sehr reich, weil es in Mekka die Kaaba gab und sie diese mit allerlei Götzen füllten und auf diese Weise die Handeltreibenden der Umgebung anzogen; natürlich mussten die Händler den Götzen in der Kaaba Opfer in Form von Gold oder anderen kostbaren Materialien darbringen und es versteht sich von selbst, dass Figuren aus Stein damit wenig anfangen konnten, vielmehr jedoch diejenigen, die sie verwalteten: ein einträgliches Geschäft für die "upper class"- die Quraisch;
außerdem waren sie ein sehr kriegerisches Volk, dass die Frauen auf schlimmste Art und Weise unterdrückten: Frauen durften nicht erben, hatten keinen Besitz, wurden beim Tod ihrer Männer weitervererbt und das schlimmste: Neugeborene wurden bei lebendigem Leibe begraben und so getötet, weil sie Mädchen waren!
Ich hoffe du kannst dir jetzt diese herrschende Schicht ein bißchen besser vorstellen;
Nun gut, dann kam also der Prophet Mohmammed (Friede und Segen auf ihm) und legte dar, dass das, was diese Menschen taten Unrecht war: die finanzielle Bereicherung durch die Götzen- damit kontrollierten und manipulierten sie das einfache Volk, die vielen Kriege oft nur aus einer Laune heraus, und natürlich die Verbrechen an der weiblichen Bevölkerung; wie du dir sicher denken kannst hat sich der Prophet mit diesen Äußerungen sehr unbeliebt gemacht und war der herrschenden Schicht ein Dorn im Auge, denn diese fürchteten um ihre Macht, ihren Einfluß, ihren Reichtum; anfangs beobachteten sie den Propheten nur, doch als sie sahen, dass die Lehren, die er vertrat immer mehr Menschen zum nach- und umdenken brachte, und sie sich von ihren unterdrückenden Herrschern loslösen wollten, gingen sie in die Offensive und fingen an die Muslime zu verfolgen, zu foltern und zu töten; Wie haben die Muslime reagiert, wie haben sie sich verhalten? Sie haben es ertragen; Wieso haben sie sich nicht gewährt? Gott und der Prophet hat ihnen keine Ermächtigung gegeben sich zu wehren; das war eine riesengroße Prüfung für diese Menschen; Es wurde schließlich so schlimm, dass beinahe alle Muslime in Mekka getötet wurden, und natürlich gingen die noch lebenden Muslime zum Propheten Mohammed (FuSai) und fragten ihn, was sie machen sollten, und wann sie sich endlich wehren dürfen; als Antwort auf ihre Frage hat Allah, der Erhabene diesen Vers geschickt, der sich auf diese spezielle Situation, zu dieser bestimmten Zeit, auf dieses bestimmte Volk bezieht, und sonst auf gar nichts;
Ich habe dir hier einen Koran- Tafsir geschrieben, also eine Erklärung zu einem Koranvers auf wissenschaftlicher Grundlage und hoffe, dass ich dir so den wahren Inhalt dieses Verses vermitteln konnte;
Ein großer europäischer muslimischer Gelehrter hat auf die Frage seiner Schüler, was sie denn lesen sollten um sich wissen über den Islam anzueignen, geantwortet:" Lest bloß nicht den Koran! Denn wenn ihr ihn jetzt lest ohne Wissen vom Islam, versteht ihr ihn entweder gar nicht oder falsch!" Und das hat er Muslimen gesagt!!!
Ich kann mich seiner Meinung nur anschließen:
wenn du den Koran liest, dann niemals ohne Tafsir (Erklärung)
aber besser ist es, dass du dir vorher Bücher über den Islam besorgst, hier einige Tipps:
"Der Islam Gott- Mensch- Welt" Greenpalace-Verlag
"Die Muslime im Westen Aufbauen und Mitgestalten" Greenpalace- Verlag (sind beides nur ganz dünne Taschenbücher)
"´Der Islam und der Westen"
"Muslimsein in Europa" ( beides etwas anspruchsvoller zum lesen, ich würde mit den beiden ersten anfangen)
alle diese Bücher sind vom Autor Tariq Ramadan, der vom renommierten Times Magazine zu einem der hundert bedeutendsten Denker unserer Zeit gewählt wurde;
Koran- Tafsir kannst du dir in einer Moschee in deiner Nähe ausborgen

Gut soviel dazu; ich hoffe du kannst irgendwie profitieren, von meinen Anmerkungen und konntest deine Sichtweise noch mehr erweitern
Ich wünsch dir noch einen wunderschönen Abend und Gottes Segen!
Assalamu alaikum! Sonia

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 15.781

15.03.2005 20:32
#8 Der Koran antworten

Hallo Sonia, danke für deinen Beitrag.

In Antwort auf:
Ein großer europäischer muslimischer Gelehrter hat auf die Frage seiner Schüler, was sie denn lesen sollten um sich wissen über den Islam anzueignen, geantwortet:" Lest bloß nicht den Koran! Denn wenn ihr ihn jetzt lest ohne Wissen vom Islam, versteht ihr ihn entweder gar nicht oder falsch!" Und das hat er Muslimen gesagt!!!

Ich denke, durch den Koran spricht Allah DIREKT zu den an ihn Glaubenden. Jetzt muss also doch ein Mittler dazwischen geschaltet werden, der natürlich nur allein das Wort richtig interpretiert... So macht man das Buch zu Herrschaftswissen. Und den zum (geistigen) Herrscher, der vorgibt, alleinig die Gabe zu haben, zu verstehen.... Wie läuft die Koran-Lehre bei euch ab? Wird über seine Inhalte diskutiert?

Du hast die Sure 2, 192 vor die geschichtliche Kulisse ihrer Entstehung geschoben. Das ist ja auch richtig so. Nicht richtig ist aber, aus einem geschichtlichen Reflex einen Teil eines HEILIGEN BUCHES zu machen, das als ein im Himmel geschriebenes Buch gesehen wird und für alle Orte, Menschen und Zeiten gilt.
Nicht alle zurren das Buch vor seine reale Kulisse und bürsten es auf eine Moral der Toleranz und des Friedens, die nun wirklich nicht ausgerechnet den Koran als ihre Quelle hat. Du versuchst die Spagatspreizung zwischen dem Humanismus der (eher atheistischen) Aufklärung und deiner Religion. Das Gute, das du in dir trägst - und das die Philosophie der Aufklärung in sich trägt - versuchst du in ein Buch hinein zu tragen, das keine gute Ausstrahlung, keine gute Erziehungswirkung, auf seine in ihm verhafteten Schüler hat. Da ist leider nicht nur dein Bruder ein Beispiel für. Ich hoffe, dass das Leben ihm trotzdem noch den Respekt vor den Andersdenkenden beibringt... Und die Einsicht, dass auch er die Weisheit nicht mit Löffeln gegessen hat...

Euch auch noch einen schönen Tag und geöffnete Tore (Augen und Herzen) für das Glück dieser Welt!

Gysi
________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

claudia ( Gast )
Beiträge:

13.04.2005 10:47
#9 die höllvorstellung im islam antworten

Gysi,es scheint als würdest du dich mit dem islam gut auskennen.
ich habe eine frage (bitte)
ich schreibe eine arbeit in der ich die höllvostellung im islam mit der höllvorstellung im christentum vergleiche. jetzt bin ich auf der suche nach literatur über dieses thema, was sich nicht als sehr einfach herausstellt. meine frage: hast du irgendwelche bücher die du zu diesem thema vorschlagen kannst oder sonnst irgendwelche ideen?(natürlich auch von anderen die gerade einen buchtip oder so haben)
danke im voraus

claudia

karratha87@hotmail.com

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 15.781

13.04.2005 11:51
#10 die höllvorstellung im islam antworten

Das Thema der Arbeit ist super!
Literatur KONKRET zum Thema habe und kenne ich nicht. Mal über Google nachforschen? Vielleicht gibt es auch gar keine Literatur zu diesem Thema (gewiss Absätze, Kapitel - die schon). Weil das Thema höllisch neu ist!
Da hilft nur der Koran-Bibel-Vergleich. Und der zeigt, dass im Koran auf fast allen Seiten von der Hölle und den Foltervorstellungen des Mohammed die Rede ist, während in der Bibel die sadistische Phantasie der Höllenstrafe ein wenig sparsamer wegkommt (im Vergleich!). Siehe die neutestamentarische Offenbarung - die apokalyptischen Höllenreiter, das Jüngste Gericht, Harmagedon, pi,pa, po.

Viel Spaß bei der Arbeit - und noch mehr Spaß bei der Entgegennahme der Zensur! Wird 'ne 1 - das merke ich schon jetzt!

Gysi
_________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

hallo ( Gast )
Beiträge:

16.04.2005 22:46
#11 RE:die höllvorstellung im islam antworten

@gysi: du schreibst, das in dem koran so oft von der hölle gesprochen wird, das stimmt auch, aber was findest du jetzt so arg daran? die leute, die so viel unrecht tun und überhaupt nicht an gott glauben und an den jüngsten tag, die werden höchstwarscheinlich mit der hölle bestraft werden. natürlich wird die hölle so oft im koran erwähnt, damit die menschen wissen, das sie gute menschen sein sollen, und das wenn sie ganz schlimme menschen sind, oder wenn sie mehrere götter anbeten, das sie mit der hölle bestraft werden. aber genauso oft, wie im koran steht, das die menschen, die unrecht tun, oder die, die nicht an gott oder an mehrere götter glauben, in die hölle kommen, genauso oft steht, das die menschen, die gutes tun und an gott glauben und das gebet verrichten, in den himmel kommen und genauso oft wie die hölle, wird auch erwähnt das allah voller vergebung und langmütig ist.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 15.781

17.04.2005 13:40
#12 die höllvorstellung im islam antworten

Moin Hallo,

hast du nicht mal für ein kurzes, banges Gedankenflattern die Ahnung, dass der Koran mit seiner Forschungs-, Wissens-, Kritik- und Zweifelsverweigerung die Arbeitspotenziele deines Verstandes lahmlegt, das dir ja immerhin - nach deinem Weltbild - von Allah gegeben ist? Ist das nicht ARBEITSVERWEIGERUNG vor dem Herrn? Erfüllt dich nicht hin und wieder mal ein kurzes, banges Gedankenflattern, dass nicht ein starker, positiver Allah, sondern eigentlich eher ein mächtiger, intriganter Iblis im Gewand des Allah dieses Buch "geschrieben" haben könnte?

Gysi
________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

MuhammadAli Offline

Mitglied

Beiträge: 17

09.05.2005 01:20
#13 RE:die höllvorstellung im islam antworten

Ich habe großen Respekt vor deinen Analysen, Gysi.
Bezüglich terroristische Anschläge und Morde möchte ich im Namen meiner Glaubensbrüder entschuldigen.

"Tötet man einen Menschen so ist es als ob man die ganze Menscheit tötet"

Wie bereits Schwester Sonia dir erläuterte, ist es fatal einzelne verse zu zitieren ohne sie zu interpretieren. Niemand hat behauptet das Islamwissenschaft einfach ist! Die Anzahl an lesekundigen wird zu nehmen und die Anzahl an Wissenden wird abnehmen. Eines der Zeichen der "Stunde".
Wenn man ein Buch liest mit der Absicht nur negatives herauszufiltrieren so wird dies geschehen! Liest man ein Buch jedoch mit Herzen dann versteht man auch die Zeilen. Wer liest schon gerne Goethes Texte...ohne Interpretationshilfe ein Chaos!
Deine Interpretationshilfe ist dein Herz--kennst du dein Herz? hast du dich mal intensiv mit deinem innerern Wohlbefinden auseinander gesetzt?Wie ich es herausfiltriert habe, bist du jemand, der keinen Bezug zur Religion hat weder zum Islam noch zum Chirstentum. Das ist dein Recht, denn du hast Entscheidungsfreiheit! Doch an was glaubst du denn? Gibt es einen Gott? Im Grunde genommen ist es irrelevant ob du an einen Gott glaubst doer nicht. Viel interessanter wäre es aufeinander zu zugehen! Gegenseitiger Respekt und Friede!

Ich verehre nicht das, was ihr verehret,

Noch verehrt ihr das, was ich verehre.

Und ich will das nicht verehren, was ihr verehret;

Noch wollt ihr das verehren, was ich verehre.

Euch euer Glaube, und mir mein Glaube.»

Glaube was du möchtest und lebe in Frieden! Möge Gott deiner Seele gnädig sein!Lasse doch jedem seinen Glauben, wieso wehrst du dich so gegen gläubige Muslime, solange sie dir nichts antun!Eine trotz Reaktion?Ich vermute du hast schlechte Erfahrungen gemacht!

Öffne dein Herz, wie du deine Augen öffnest. Wenn du deine Augen öffnest siehst du dann auch?
Die Wissenschaft kann dir nicht alles erklären! Erkläre mir die Liebe?
Möchtest du es mir nun mit dem Austoß von Endorphinen erklären? Wie seltsam. Die Liebe ist es, weshalb eine Stute ihr bein hebt damit sie nicht auf ihr Fohlen tritt. Ist die Liebe einer Mutter zum Kind durch Hormonausschüttung oder anders wissenschaftlich zu erklären? Ist glaube wissenschaftlich zu erklären. Vielleicht wurde der Koran von Iblis geschrieben und nicht von Allah, wer glaubt, der kennt die Antwort in seinem herzen...aber vielleicht ist Iblis auch in dir?

Wahrlich, ich respektiere dich sehr denn du bist von Gott gekommen.
Ich sehe dich als eine prüfung Gottes an, wie gläubig sind meine Gläubigen oder lassen sie sich durch Gysi beirren?

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 15.781

09.05.2005 11:08
#14 die höllvorstellung im islam antworten

In Antwort auf:
Wenn man ein Buch liest mit der Absicht nur negatives herauszufiltrieren so wird dies geschehen! Liest man ein Buch jedoch mit Herzen dann versteht man auch die Zeilen.
Ich muss dir ehrlich sagen, dass ich es nicht vermag, aus dem Koran die Botschaft des Friedens zu lesen. Ich bin nicht darauf aus, den Religionen alle Schlechtigkeit zu unterstellen. Ich beschäftige mich sein immerhin vier Jahrzehnten damit und hatte lange, lange Zeit das Bestreben, zu GLAUBEN - den Glauben also mit meinem Verstand zu harmonisieren. Als ich den Koran gelesen hatte - und ich hatte schon einige Vorabinfos - das hatte mich dann doch von den Socken gehauen.
In Antwort auf:
Doch an was glaubst du denn? Gibt es einen Gott?
Ja, ich glaube. Was ich nicht weiß, aber wissen möchte, das wird zwangsläufig mit Glauben gefüllt. Nein, an einen Gott glaube ich nicht. Das liegt nicht daran, dass ich gegen einen Gott bin. Ich sehe ihn einfach nicht.
In Antwort auf:
wieso wehrst du dich so gegen gläubige Muslime, solange sie dir nichts antun!
Der Koran ist keine gute Erziehungsgrundlage. Und solange ich als Atheist mit Muslimen als Muslime geredet hatte (also substanziell diskutierte), habe ich leider Hass und Feindschaft erlebt. Der Koran ist geschrieben im Odem des Hasses gegen die Ungläubigen. Man hat gefälligst so zu denken und zu handeln, wie es der Koran vorgibt. Ich kann da keine andere Federführung kennen, tut mir leid.

Ich habe mein Herz geöffnet. Es ist offen, und ich bin vom Willen zum Frieden, der Liebe und zur Wahrhafigkeit getrieben. Das sind drei Kategorien, aus denen der Iblis enen NICHT schaut. Er wird wohl eher der Feldherr des Unfriedens, des Hasses und der Unausfrichtigkeit sein.

Aber ich freue mich, MuhammadAli, dass du bereit bist, in diesem zivilen Ton, mit Leuten wie mir zu reden! Das tut gut und ist ein gutes Beispiel.

Gysi
_______________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 15.781

14.05.2005 19:59
#15 die höllvorstellung im islam antworten

In Antwort auf:
deine beiträge zu lesen, können einerseit in einen gläubigen Moslem ärgernis hervorrufen. Aber das weisst du sehr wohl,
Ja, ich weiß. Findest du das richtig? Ich bin nun mal anders gestrickt. Ich gehe davon aus, dass du gegen die Verfolgung Salman Rushdis und den Mord an Theo van Gogh bist. Ich lasse mich von der Schwerkraft der WIRKLICHKEIT leiten und spreche WAHRHAFTIG! Hat diese Haltung irgend eine Strafe verdient?
In Antwort auf:
Nicht der Verstand sondern das Herz ist die Lösung.

Oh, MuhammadAli, "das Herz" hat für mich den höchsten Stellenwert. Aber der RESPEKT vor den Hewrzen und den Herzensentscheidungen meine Mitmenschen ebenso. So kommt wan irgendwie zu einem System von Recht und Moral. Ich bin ein intuitionsgeleiteter Mensch. Und mein Verstand ist der FÜRSPRECHER meiner Gefühle und der Gefühle überhaupt. Aber wie kommst du überhaupt darauf, mit vielleicht Gefühlsmangel unterstellen zu können? (Ich bin jetzt nicht beleidigt oder so was - bei weitem nicht!) Meinst du, dass einer, der an inen muslimischen, jüdischen oder christlichen Gott nicht glauben kann und mag, zu wenig Gefühle hat? (Ich kenne dieses Argument, auch von christlicher Seite) Die Gefühle liegen nicht in der Lagehalle Gottes herum. Sie sind zu 100 Prozent IM MENSCHEN involviert.

Gysi
_________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

MuhammadAli Offline

Mitglied

Beiträge: 17

18.05.2005 01:55
#16 RE:die höllvorstellung im islam antworten

Es ist meiner Meinung nach nicht richtig bewusst Ärgernis hervorzurufen. Der Mord an Theo van Gogh war sicherlich nicht die richtige Lösung, wie man anhand der Gewalt und Gegengewaltaktionen leicht entnehmen kann.Doch wurde der Mord an ihn durch einen Menschen getätigt nicht durch eine religion. Ich bezeichne mich selbst als Moslem-bin ich nun ein schlechterer Mensch? Ein islamist? Ein Extremist? Ein Mörder? Wenn sich ein Präsident auf einem Kreuzzug befindet, ist dieser dann nicht auch ein Extremist? Ist eine andere Regierung die Demokratie militärisch durchsetzen möchte, nicht auch ein Extremist?
Eine Strafe hast du erst dann verdient, wenn du eine Straftat begehst.

Mein Herz ist der Fürsprecher meiner Gedanken. Ich unterstelle dir nicht, dass du an Gefühlsmangel leidest und zu wenig Gefühle hast, weil du nicht an Gott glaubst. Ich sehe nur dein Wissen, welches du dir angeeignet hast. Ein Wissen, was durch lesen und nachforschen entstanden ist. Welche Ambitionen hattest du? Wolltest du nicht wissen, woran Milliarden von Menschen glauben? Ich denke solch tiefgründige nachforschungen sind nicht nur durch Verstand sondern auch durch das herzen geleitet. Auf der Suche nach etwas? Hast du es gefunden?

Wer hat die Gefühle in den Menschen involviert? Woher kommen Gefühle? Ein gläubiger Mensch würde sagen, es ist eine Gnade Gottes, ein ungläubiger Mensch würde sagen, es ist eine chemische Reaktionen des Körpers ausgelöst durch Schlüsselreize.

Ich habe das Gefühl, dass du suchst-eine Suche nach dem wahren. Ich habe das Gefühl, dass du vor lauter Suchen, die Wahrheit nicht findest. Ich werde dich in meine Gebete mit einschließen!

Rationell gedacht:

fall 1: Es gibt keinen Gott und du glaubst auch nicht an Gott ---- nichts passiert-du stirbst und Feierabend.
Fall 2: Es gibt keinen Gott aber du glaubst --- hast nichts verloren sondern hast gute Werke getan und warst friedlich- das lehrt jede Religion.(Deine Frage wird sein, kann ich kein guter Mensch ohne Religion sein)
Fall 3:Es gibt einen Gott und du glaubst --- gewonnen 100 Punkte
Fall 4: Es gibt einen Gott und du glaubst nicht --- verloren, nur die Barmherzigkeit Gottes wird dich ins Paradies leiten.

Was hast du zu verlieren wenn du glaubst?

Ich hoffe für mich Fall 3 geschieht denn daran glaube ich
Ich hoffe für dich Fall 1 geschieht denn daran glaubst du

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 15.781

18.05.2005 10:16
#17 die höllvorstellung im islam antworten

Nun ja. Ich habe schon den Eindruck, dass von muslimischer Seite mein Engagement für mein Weltbild ohne Gott mit Missbilligung begleitet wird. Eine Lehre nach dem Koran zeichnet mich als einen von Gott Verdammten. Da hilft doch kein (für mich) Beten. Oder betest du für einen Verdammten? Versuchst du, Allahs Urteil umzubiegen?

In Antwort auf:
Fall 3:Es gibt einen Gott und du glaubst --- gewonnen 100 Punkte
DAS ist eine absolute Schwachstelle und DAS Suggestionsangebot auch der Christen: Du musst nur schön glauben - dann kannst du dich aufführen in diesem Leben wie Dschingis Khan - und musst deine Taten nur vor Gott bereuen.... Lebst du aber engagiert für die Menschen und die Aufrichtigkeit - und auch ansonsten halbwegs anständig - aber ohne Glauben an einen Gott - dann bist du verdammt... Das vollzieht mein Verstand nicht nach, der mir nach Meinung der Gottgläubigen ja von diesem Gott gegeben sein muss. Und mein HERZ vollzieht das sowieso nicht nach.
In Antwort auf:
fall 1: Es gibt keinen Gott und du glaubst auch nicht an Gott ---- nichts passiert-du stirbst und Feierabend.
Das ist die Schicksalsergebenheit, zu der die meisten Atheisten sich wohl bekennen. Ich sehe es aber so, dass die Ewigkeit deines Lebens ein Naturgesetz ist. Es ist kein Geschenk aus dem Füllhorn Gottes für gutes Benehmen - oder Gläubigkeit, besser gesagt.

Gysi

____________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

MuhammadAli Offline

Mitglied

Beiträge: 17

19.05.2005 23:17
#18 RE:die höllvorstellung im islam antworten

Hallo Gysi,

Gott ist Allbarmherzig. Nur Er weiss, wenn er liebt und wen nicht!

Gott sagte zu einem Propheten (welchen habe ich vergessen), geh und suche jemanden, den ich weniger liebe als Dich. SO ging dieser Prophet durch die Straßen und sah Säufer,Diebe, Bettler etc.. Menschen die in der gesellschaft weniger ansehen haben und wirklich nicht auf Gottes Wege sind und er dachte sich: Woher soll ich wissen, wen Gott mehr liebt...und lief weiter...irgendwo sah er schließlich einen verlausten dreckigen Hund an der STraßenecke, ein Hund, der dem Tode nahe war - er dachte sich, vielleicht mag Gott diesen Hund weniger als mich!Aber er sagte es nicht, weil er sich nicht sicher war. Gabriel sagte später zu ihm, hättest du dein gedachtest ausgesprochen so hätten wir dein Prophetentum aberkannt.

Vielleicht liebt dich Gott mehr als mich. Vielleicht erhört Gott meine Gebet und vergibt dir all deine Sünden.

Du darfst nicht denken oder zum Ausdruck bringen, dass alle Gläubigen Menschen sich aufführen wie Dschingis Khan und nichts Gutes tun auf dieser Welt. Gott sieht alles und hört alles - er allein weiss, wa sin meinem und was in deinem Herzen ist.
Wenn man als Gläubiger eine Sünde begeht, wird man auch für diese Sünden gefragt werden am Tag der Auferstehung.

Gysi, ich weiss nicht, aber ich versuche dich wirklich zu verstehen, aber ich kann es nicht.
Sag mir doch, was deine Intension war, dich so sehr mit Religion und Glaube auseinanderzusetzen?

MuhammadAli Offline

Mitglied

Beiträge: 17

19.05.2005 23:39
#19 RE:die höllvorstellung im islam antworten

Nochmal Hallo...

kannst du mir bitte ein paar Punkte im Islam nennen, die du am meisten an den Pranger stellst?

Falls du Suren aus dem Koran zitieren solltest, dann bitte ich dich mit (Sure, Surenabschnitt)

hallo ( Gast )
Beiträge:

20.05.2005 18:45
#20 RE:die höllvorstellung im islam antworten

@gysi: glaubst du, das Radiowellen oder Magnetismus existiert?

hallo ( Gast )
Beiträge:

20.05.2005 19:59
#21 RE:die höllvorstellung im islam antworten

@gysi: du glaubst, die erde ist durch den urknall entstanden und wir menschen stammen vom affen ab. wie sind dann aber die affen entstanden? gab es den urknall und da waren dann schon die affen da? und was ist mit anderen tieren, waren die auch auf einmal da, wie es den urknall gab? und warum stammen wir menschen vom affen ab, wenn es jetzt die ganze zeit affen gibt, aber die nachfolger sind immer noch affen und ähneln nicht einmal dem geringsten einen Menschen. dann dürfte es jetzt ja gar keine affen mehr geben, das sind dann alle schon menschen, oder warum gibt es jetzt nicht einmal solche affen, die zum teil wie ein mensch aussehen?

Malak Offline

Mitglied


Beiträge: 68

21.05.2005 11:23
#22 RE:die höllvorstellung im islam antworten

Wir stammen nicht vom Affen ab...das ist falsch ausgedrückt. Die Menschen und die Affen haben gemeinsame Vorfahren. Und wenn ich dir die ganze Evolutionstherie schreiben soll mach nen neuen Thread auf. Das ist hier Fehl am Platz ... aber nur soviel das war ein Lnger prozess von einzellern zu den Tieren.

MfG Malak
Rechtschreibfehler sind gewollt und zur allgemeinen Belustigung gedacht!

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 15.781

22.05.2005 15:34
#23 die höllvorstellung im islam antworten

Moin, MuhammadAli!

In Antwort auf:
Sag mir doch, was deine Intension war, dich so sehr mit Religion und Glaube auseinanderzusetzen?
1. Weil Religion ein mich sehr beeindruckender Teil meiner Kindheitserziehung war.
2. Weil Religion ein nachhaltiger Erziehungsbeitrag für die Menschen insgesamt ist.
3. Weil ich die Fragen, aus denen die Religionen entstehen, auch meine Fragen sind. Nur habe ich - meine ich - bessere Antworten gefunden.
4. Weil die Absolutheitsansprüche der verschienenen Religionen Islam und Christentum uns nur Tod und Elend gebracht haben. Die beiden verbeißen sich. Um unsere Welt zu einen, müssen wir die Religionen überwinden.
5. Weil Angst-Religionen, die sich auf Höllen-Strafe und ewig andauernde Folterstrafe berufen, wenn man nicht glaubt, den Verstand aushebeln, der immerhin - so müssen es ja die Gottgläubigen doch sehen - von Gott gegeben ist.

Gysi
________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 15.781

22.05.2005 15:49
#24 die höllvorstellung im islam antworten

In Antwort auf:
du glaubst, die erde ist durch den urknall entstanden und wir menschen stammen vom affen ab. wie sind dann aber die affen entstanden?
Moin, Hallo,
ich glaube an die Evolutionstheorie. Ich glaube an einen Anfang des Universums. Den Urknall halte ich für möglich. Mit dem Beginn des Universums entstanden Raum und Zeit. Dann bildete sich der Sternenstaub zu Sonnen (Sternen). So wurde das Universum "beleuchtet" ("Und siehe: Es ward Licht"). Planetetensysteme bildeten sich. Planeten mit bestimmten Voraussetzungen von Licht, Wärme, Materie und klimatischer Stabilität entwickeln und entwickelten Leben und den Startschuss der Evolution. Planzen, Einzeller, Kleintiere, größere Tiere, Saurier - dann eine kleine Unterbrechung und Umsteuerung (Meteoriteneinschlag) zum Siegeszug der Säugetiere - dann kam der Mensch, das bis dato erfolgreichste Säugetier der Erdengeschichte. Je nachdem, wie die Bedingungen waren, konnte sich der "Plan" der Evolution duchsetzen - bis zur Menschwerdung - und vielleicht noch darüber hinaus.

Gysi
_____________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

hallo ( Gast )
Beiträge:

04.06.2005 20:53
#25 RE:die höllvorstellung im islam antworten

http://www.wunderdesquran.com/literarische_02.html

Du und andere Atheisten sagen immer, wir sollen unser Gehirn benutzen und denken, weil wir an Gott glauben. Aber wenn man sein Gehirn benutzt und nachdenkt, sieht man, das der Koran Gottes Wort ist und nicht das von Mohammed. Und genauso wie ich, hast auch du ein Gehirn und weist innerlich, das es Gott gibt aber du willst es halt nicht wahr haben und gläubig sein.

Seiten 1 | 2
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor