Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 103 Antworten
und wurde 3.291 mal aufgerufen
 Christentum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Xeres Offline




Beiträge: 2.587

07.12.2006 14:33
#76 RE: EWIGKEIT- Geht uns das was an? antworten

In Antwort auf:
Mann kann euch schreiben was man will, ihr habt euch für alle Fälle Gegenargumente zurechtgerichtet!
Kein Wunder, ein unlogisches Glaubenskonstrukt kann mit den Richtigen (und hier im Forum oft wiederholten) Argumenten schnell demontiert werden. Jedenfalls wenn man die Argumente als solche auch anerkennt.
__________________________________________________
Sie glaubt an Gott, aber sie glaubt auch, daß das Radio wegen den winzigen Leuten dadrin funktioniert.
(Woody Allen, amerikan. Schauspieler u. Regisseur, *1935)

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

07.12.2006 14:35
#77 RE: EWIGKEIT- Geht uns das was an? antworten

In Antwort auf:
Dann viel Spaß beim grau werden!



Bin ich schon so ziemlich. Ja, und Spaß hats auch gemacht.
Aber trotzdem Danke für den netten Wunsch. Gebe ich gern zurück.




--------------------------------------------------

Lilien Offline



Beiträge: 53

07.12.2006 16:55
#78 RE: EWIGKEIT- Geht uns das was an? antworten

ES IST DIE LIEBE!

Was glaubt, wenn alle Vernunft dagegen spricht?
ES IST DIE LIEBE!
Was hofft selbst weiter, wenn alle Hoffnung schwindet?
ES IST DIE L I E B E!
Was harrt aus in schwerer Zeit und auf steinigem Weg?
ES IST DIE L I E B E!
Was schafft Vertrauen und lässt Treue leuchten?
ES IST DIE L I E B E!
Was ist wärmer als Gerechtigkeit und Recht?
ES IST DIE L I E B E!
Was zeichnet die Barmherzigkeit aus?
ES IST DIE L I E B E!
Was hilft, wenn alle Medizin nicht heilt?
ES IST DIE L I E B E!
Was trägt alles weiter, wenn alle Geduld erschöpft?
ES IST DIE L I E B E!
Was weitet des Menschen Herz?
ES IST DIE L I E B E!
Was stillt alle Sehnsucht?
ES IST DIE L I E B E!
Was ist stärker als Tod und alle Trauer?
ES IST DIE L I E B E!
Was macht das Kleine unendlich groß?
ES IST DIE L I E B E!
Was überwindet alles Sinnlose?
ES IST DIE L I E B E!
Was überdauert alles?
ES IST DIE L I E B E!

Der Gott der Liebe,
der diese Liebe uns
ins Herz gesenkt hat,
segne uns und erhalte uns
in dieser seiner Liebe.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

07.12.2006 17:13
#79 RE: EWIGKEIT- Geht uns das was an? antworten

Ich bin ja richtig stolz, was du IHM alles zutraust.
Andererseits sagt ES uns aber gleich in der ersten seiner acht nudligen Bitten:

1. Es wäre mir irgendwie lieber, wenn du es sein ließest, dich wie ein oberheiliger Heuchler aufzuspielen, wenn du meine nudlige Güte beschreibst. Wenn irgendwelche Leute nicht an mich glauben, ist das echt okay. Ich bin nicht so eitel. Außerdem: Es geht nicht um diese, also weich nicht vom Thema ab.

Ich glaube also nicht, dass du IHM eine große Freude machst, wenn du ES so gewaltig anhimmelst




--------------------------------------------------

Lilien Offline



Beiträge: 53

07.12.2006 19:51
#80 RE: EWIGKEIT- Geht uns das was an? antworten

In Antwort auf:


Bin ich schon so ziemlich. Ja, und Spaß hats auch gemacht.
Aber trotzdem Danke für den netten Wunsch. Gebe ich gern zurück.


Danke , Bruder Spaghettus - Scneeweiß!

Lilien Offline



Beiträge: 53

08.12.2006 00:03
#81 RE: EWIGKEIT- Geht uns das was an? antworten

Xeres:

In Antwort auf:



Auch wenn die Kreuzzüge wohl wirtschaftlich motiviert waren, so haben sich doch Christen unter dem Schlachtruf "Gott will es!" zusammengetan um Jerusalem zu erobern.

Das kann ich auch sehr gut nicht Religiös verstehen. Jeder muss sich selbst bewusst sein was er tut. Die Ausrede "Ich habe nur Befehle befolgt" gilt nicht. Sie gilt nie, und zwar für keinen. Wer zum Schwert greift um sein Leben zu verteidigen muss sich im Klaren darüber sein was er tut.



Grundsätzlich ist okay was du da schreibst. Mir gefällt nur nicht dass du Kreuzzüge erwähnst. Ich kann das weder beurteilen geschweige ein Urteil fällen. Das haben andere getan.

Ich versuche, so gut es geht, in der Gegenwart zu leben weil mein Leben ist kurz. Das muss ich erst mal selbst meistern. Zugleich übergebe ich gerne mein Leben in Gottes Hände. Denn: ich bin ein Mensch mit Grenze.
Wer ohne Glauben auskommen kann, soll es auch tun.

Was ganz anderes:
Was ist eigentlich aus Laura geworden?
Warum schreibt Joshua nicht mehr?
Was hat euch dazu bewogen, die ihr so eifrig schreibt, sich mit Religionen zu beschäftigen?

Ich kann euch erst wieder am Samstag schreiben.
Lilien

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

08.12.2006 06:57
#82 RE: EWIGKEIT- Geht uns das was an? antworten

In Antwort auf:
Was ist eigentlich aus Laura geworden?
Warum schreibt Joshua nicht mehr?
Was hat euch dazu bewogen, die ihr so eifrig schreibt, sich mit Religionen zu beschäftigen?


Laura weiß ich nicht, Joshua wurde, nachdem er sich mehrmals gründlich daneben benommen hatte und ermahnt worden war, auf eigenen Antrag gelöscht.

Mich hat meine Begegnung mit IHM, dazu bewogen hier zu posten. Durch SEINE Erläuchtung habe ich erkannt, unsere Religion ist die einzigen nicht gesellschaftsschädliche. Sie fordert zu Selbständigkeit auch im Denken auf, gibt keine Antworten sondern fordert zu zweifeln.
Alle anderen Religionen haben fertige Antworten, halten dadurch davon ab selbst Lösungen zu finden und behindern somit die gesellschaftliche Entwicklung. Und die Institutionen, die sich speziell ums Christentum aufgebaut haben, hängen mir schon lange zum Hals raus.

Außerdem ist das Schreiben hier auch der Versuch mit der ständigen Missionierung, sogar von staatlicher Seite aus, fertig zu werden. Ich lerne christliche Argumente kennen, noch wichtiger die dagegen und kann so in der öffentlichen Diskussion besser den pastafarischen Standpunkt vertreten.




--------------------------------------------------

Lilien Offline



Beiträge: 53

08.12.2006 22:52
#83 RE: EWIGKEIT- Geht uns das was an? antworten

Bruder Spaghettus:

Falls du mit „IHM“ und „SEINE“ Jesus (Gott) meinen solltest, dann ist das eine unhaltbare Überheblichkeit die du an den Tag nur so legst. Menschen sind nicht dumm Spaghettus. Menschen wissen schon was Gottes Worte waren.
In keinem deiner Worte ist Liebe.

Lilien

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

09.12.2006 16:53
#84 RE: EWIGKEIT- Geht uns das was an? antworten

Ach ja, deine immerwiederkehrende "Liebe". Warum sollte ich jemand außer meiner Frau lieben? (wenn du nicht mehr den sexuellen Aspekt des Wortes meinst, was ich aber nicht vermute.)

Nein, mit IHM meine ich den Erschaffer der Welt, den Beschützer der Menschen, den Freund der guten Köche, das Fliegende Spaghetti Monster. Wie kannst du nur was anderes glauben?




--------------------------------------------------

Lilien Offline



Beiträge: 53

09.12.2006 18:16
#85 RE: EWIGKEIT- Geht uns das was an? antworten

Bruder Spaghettus:

Na gut Spagethus, dir und deiner Frau wünsche ich alles liebe.
Was aber das fliegende Spaghetti Monster betrifft: komm auf dem Boden!

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

09.12.2006 18:20
#86 RE: EWIGKEIT- Geht uns das was an? antworten

Willst du damit sagen, mein Gott wäre weniger wert als deiner? Immerhin haben wir eingen großen Vorteil. Bei uns ist alles von der Erleuchtung bis zur Verbreitung genauestens dokumentiert und was am Besten ist, unser Prophet lebt noch!




--------------------------------------------------

Lilien Offline



Beiträge: 53

09.12.2006 20:30
#87 RE: EWIGKEIT- Geht uns das was an? antworten

Friede sei mit dir Spaghettus!
Interessiert dich die EWIGKEIT gar nicht mehr?
Soll ich ein neues Thema bringen?
Soll ich aufhören zu schreiben?


Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

09.12.2006 21:35
#88 RE: EWIGKEIT- Geht uns das was an? antworten
Du sollst nur nicht behaupten, deine Religion wäre besser als meine.
Dann wäre ich schon sehr zufrieden.

Ach je, Ewigkeit interessiert mich schon lange nicht mehr. Was es nicht gibt ist für mich nicht von Interesse.




--------------------------------------------------

Lilien Offline



Beiträge: 53

09.12.2006 22:16
#89 RE: EWIGKEIT- Geht uns das was an? antworten

Na gut, ich werde mich für eine Weile zurückziehen. Schließlich ist für mich Advent.

Lilien


Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

09.12.2006 22:30
#90 RE: EWIGKEIT- Geht uns das was an? antworten

Tschuldigung, ich weiß nicht genau, wo ich nen Fehler gemacht habe, aber das hatte ich nicht gemeint.
Ich weiß, für dich ist es schwer es hier auszuhalten, wo doch viele die Dinge, die für dich wichtig sind, anders sehen.
Würde mir in nem christlich dominierten Forum nicht anders gehen. Aber ich würde aushalten, wenn ich nicht immer gesperrt worden wäre.
So wie ich dich bisher kennen gelernt habe, kannst du zumindest sicher sein, dir wird das hier nicht passieren.

Warum also voreilig gehn oder Pause machen?




--------------------------------------------------

Lilien Offline



Beiträge: 53

09.12.2006 23:44
#91 RE: EWIGKEIT- Geht uns das was an? antworten

Schön dass du Gefühle zeigst!
Ganz liebe Grüsse, keine Angst, ich melde mich bald wieder.

Lilien

Antony11 ( Gast )
Beiträge:

11.12.2006 02:42
#92 RE: EWIGKEIT- Geht uns das was an? antworten

Zitat von Lilien
Schön dass du Gefühle zeigst!
Ganz liebe Grüsse, keine Angst, ich melde mich bald wieder.
Och Gefühle hat er schon Lilien, es ist nur so, dass schon mal einer hier war, der die Christen ziemlich in die Ecke drängte mit deren einseitigen Argumente, denn im Hesekiel 34, ab Vers 23 steht ganz deutlich, welchen Messias (Gesalbten) der Schöpfergott einsetzen wird.

Wer das mal gemerkt hat, der kommt ins Grübeln und hat an dem Jesus keinen Gefallen mehr.
Wenn Du dich genau erinnern kannst, der Hesekiel war ein Seher (Prophet) der die Endzeit sah, genau wie der Jeremia und der Jesaja. Das Wissen natürlich die Atheisten auch. Deshalb oft die bissigen Bemerkungen dieser Gilde hier.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

11.12.2006 08:16
#93 RE: EWIGKEIT- Geht uns das was an? antworten

In Antwort auf:
...der Hesekiel war ein Seher (Prophet) der die Endzeit sah, genau wie der Jeremia und der Jesaja. Das Wissen natürlich die Atheisten auch.


Irrtum, Atheisten wissen, dass sich manche als Seher ausgeben, einige sogar als solche anerkannt werden, tatsächlich aber keine existieren.




--------------------------------------------------

Lilien Offline



Beiträge: 53

11.12.2006 11:12
#94 RE: EWIGKEIT- Geht uns das was an? antworten

Bekenntnis/ Irrlehre

1) Wer an Jesus als den Christus, der Heilbringer für alle
Menschen und den Vollender der ganzen Welt, glaubt, kann
diesen Glauben nicht für sich behalten. Das Bekenntnis
gehört zum Wesen dieses Glaubens.

2) Aber verbindlich daran bleibt, das Jesus der ist, von dem
alles abhängt, um den es letzthin geht, für den einzelnen
und für das Ganze der Weltgeschichte.
Auch hier markiert das Bekenntnis eine Grenze, die
Wahrheit und Irrtum scheidet. Sie lässt es nicht zu,
Jesus eine nur relative Bedeutung neben anderen
großen Persönlichkeiten der Geschichte zuzusprechen.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

11.12.2006 11:24
#95 RE: EWIGKEIT- Geht uns das was an? antworten

In Antwort auf:
Das Bekenntnis gehört zum Wesen dieses Glaubens.


Gehört das nicht zu jedem Glauben? Wozu einen Glauben haben, wenn man sich nicht dazu bekennt? Auch wir Pastafarianer machen das.

Was hat aber dein Post mit dem Thema hier zu tun?




--------------------------------------------------

Lilien Offline



Beiträge: 53

11.12.2006 13:08
#96 RE: EWIGKEIT- Geht uns das was an? antworten

Das war nur zur Erinnerung.
Die Gottheit Jesu wird heute von vielen geleugnet: nicht nur im Islam, nicht nur von Atheisten, sondern auch von Christen.

Mich wundert sehr (überrascht bin ich nicht), dass ihr ständig den Anschpruch erhebt: alles zu wissen und dass ihr für alles eine Erklärung hättet. Oft ist eure Erklärung belustigend. (siehe eure Themen: Christkind, Kirchbesucher;) Doch ich sage euch: Man muss schon die Kirche lieben um überhaupt etwas von ihr erzählen zu können. Darum rate ich euch: Geht eine Zeitlang in die Kirche, lebt mit und öffnet auch ein bisschen euer Herz. Habt ihr was zu berichten?



Vanion Offline

Atheist


Beiträge: 1.568

11.12.2006 13:22
#97 RE: EWIGKEIT- Geht uns das was an? antworten

<Man muss schon die Kirche lieben um überhaupt etwas von ihr erzählen zu können.<

Also auf nen Verliebten hör ich als letzten wenns um seine angebetete geht weil mir da zuviel
hormone im spiel sind

<Habt ihr was zu berichten?<

Letzte mal als ich in der Kirche war (katholische dorfkirche *G*) wars da so Schweinekalt das es draußen
trotz schneegestöbers nocn angenehmer war. Ich hab mir die Zeit dann damit vertrieben meinen Cousins zu erklären
das gerade alle dabei sind den Leib Jesu zu essen. Also viel mit Feuer war da nicht

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

11.12.2006 13:25
#98 RE: EWIGKEIT- Geht uns das was an? antworten

In Antwort auf:
Mich wundert sehr (überrascht bin ich nicht), dass ihr ständig den Anschpruch erhebt: alles zu wissen und dass ihr für alles eine Erklärung hättet.


Atheisten gibt es mindestens so viel unterschiedliche wie Christen. Mag sein, welche denken wirklich sie wüßten alles und hätten für alles eine Erklärung. Bei denen hier im Forum wirst du aber genau das Gegenteil finden. Wir sind uns völlig bewusst, unser Wissen ist nur das Wissen des Momentes. Schon im nächsten können sich neue Erkenntnisse ergeben, die uns anders denken lassen. Wir haben also keine ewige Wahrheit, wir bestreiten im Gegenteil das es diese gibt.
"Ich weiß, dass ich nichts weiß" hat schon Sokrates gesagt, und wir wissen das auch. Wir haben nicht für alles eine Erklärung und wir brauchen die auch nicht. Manches ist halt einfach noch nicht zu erklären.

Viele von uns waren schon in der Kirche, manche haben das sogar ernst genommen und sich inzwischen abgewandt. Warum sollen wir uns etwas zuwenden, was sich offensichtlich langsam überlebt? Noch immer treten mehr Menschen aus der Kirche aus als ein.

Klar haben wir was zu berichten: Genau das ist der richtige Weg.




--------------------------------------------------

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.457

11.12.2006 13:57
#99 RE: EWIGKEIT- Geht uns das was an? antworten

In Antwort auf:
Die Gottheit Jesu wird heute von vielen geleugnet: nicht nur im Islam, nicht nur von Atheisten, sondern auch von Christen.
Um nicht die biel selbst aussen vor zu lassen... Aber: das ist ein anderes thema

In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

O servator, sempiterne
Te grati coluimus, Odor atrox quo nons superfundis intolerabilis est (Epica - facade of reality)

Lilien Offline



Beiträge: 53

11.12.2006 14:26
#100 RE: EWIGKEIT- Geht uns das was an? antworten


Klar haben wir was zu berichten: Genau das ist der richtige Weg.




Aber nur wenn jemand es auch liest. Das ist so wie mit dem Radio, Fernseher, Presse, es wird uns dort das Denken der „ Ungläubigen“ täglich ins Haus geliefert, und genau so schnell vergeht es auch.
Ich will aber das was nie vergeht!!!!!!!!!

Ich werde jetzt ganz aufhören zu schreiben. Ihr habt fürs erste genug von Jesus erfahren.

Lilien


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor