Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 350 mal aufgerufen
 Christentum
Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

08.12.2006 09:37
Weihnachten, ein Fest der Christen? antworten

Damit meine ich nicht den Ursprung des Festes der ja eindeutig vorchristlich ist. Die Übernahme durch das Christentum war aber ziemlich gelungen.

Nur wie ist es heute? Ich feiere Weihnachten gern. Da kommen vier Kerzen auf den Tisch, die jeden Advent angezündet werden, die Räuchermänner, die ich noch aus Dresden mitgebracht habe, werden aufgestellt. Auch die selbstgebaute Pyramide (mit Erzgebirgemotiven). Auch weihnachtliche Musik, meist weltlich aber auch geistlich wird aufgelegt. Nur mit dem Christentum hat das bei mir nichts mehr zu tun, das Fest hat sich völlig verselbstständigt.

Auf das Thema gekommen bin ich hierdurch:

Briten verbieten Weihnachtsfeiern in Betrieben

"Eine Weihnachtsfeier gilt an vielen Arbeitsplätzen Großbritanniens als politisch nicht korrekt. Um niemanden anderen Glaubens zu verletzen, sparen sich einige Städte sogar den Weihnachtsschmuck."

Die Engländer nehmen das Weihnachtsfest offensichtlich noch christlich-ernster.
Wie ist es bei euch?




--------------------------------------------------

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.060

08.12.2006 10:06
#2  Weihnachten, ein Fest der Christen? antworten
Na, in unserem Betrrieb läuft die übliche Remmi-Demmi-Weihnachtsfeier mit Fresserchen, Alkoholika und Rockmusik. Keine Idee von Weihnachten, und das ist auch richtig so.
Aber die britische Begründung, niemanden in seiner Religiösität zu verletzen, geht mir schon mal auf den Sack. Das heißt doch mal wieder: Maul halten, wenn's um Religion geht. Jeder soll sich äußern dürfen, wenn es um Religion geht, und jeder soll auch religiös feiern, wenn ihm danach ist. Und jeder soll sich zu Weihnachten auch mit Rock zudröhnen, wenn ihm danach ist!

Gysi
___________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

SnookerRI Online

Soul-Societist


Beiträge: 5.457

08.12.2006 10:33
#3 RE: Weihnachten, ein Fest der Christen? antworten

Weihnachten ist wohl unumstritten eher das fest des Konsumterrors, das fest des "Shit,-ich-muss-noch-so-viele-geschenke-für-meinen-Lieben-kaufen", anstatt ein christliches. Dieser "christliche" Lack blättert sowieso immermehr ab, die tradition kommt immermehr durch, und wie gysi es schon sagte: Nicht immer wird dann "oh du fröhliche!" gespielt. Irgendwann wird Weihnachten eh mit Sylvester zusammen gelegt. Marathon-Saufen.




In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

O servator, sempiterne
Te grati coluimus, Odor atrox quo nons superfundis intolerabilis est (Epica - facade of reality)

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

10.12.2006 19:45
#4 RE: Weihnachten, ein Fest der Christen? antworten

Doch alles ganz anders bei den Britten?

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,453609,00.html




--------------------------------------------------

 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor