Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 617 mal aufgerufen
 Atheismus/Agnostizismus
Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

10.12.2006 17:10
Empfehlungen für Atheisten antworten

06.12.2006]

Ab morgen gibt es die neue Ausgabe des unabhängigen Medienmagazins Berliner Journalisten am Kiosk. Die wohlwollenden Leserinnen und geneigten Leser hier erfahren vom Inhalt zuerst, weil ich erst morgen früh dazu komme, unsere Website zu aktuallisieren. Der Inhalt, einfach so aneinandergereiht (Auszug): Titelthema: Religion und Medien. Ohne Gott - eine Frage der Berufsehre: Burkhard Schröder über Atheismus als selbstverständliche Form der Intelligenz, religiösen Mummenschanz und frömmelnde deutsche Chefredakteure. Streiter des Herrn: Dr. Heiner Geißler im Interview mit Berliner Journalisten über das deutsche Medienkartell, die Medienmacht der Kirche und die Aufgabe, permanent Streit anfangen zu müssen Kein Friede ohne Dialog: Pater Eberhard von Gemmingen SJ über den langwierigen Prozess der Aufklärung, Päpste als Kulturträger und die Frage, warum der Islam und das Christentum

ne lustige Reaktion auf das Magazin gibt hier: http://fuenf.scm-digital.net/show.sxp/14..._kirche_au.html




--------------------------------------------------

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 16.064

10.12.2006 17:25
#2 Empfehlungen für Atheisten antworten

Medienmagazin - kenne ich nicht. Aber trotzdem - wie lange habe ich darauf gewartet, sowas Erfrischendes mal veröffentlicht in einer Zeitung/Zeitschrift zu lesen! =>

In Antwort auf:
"Respektlosigkeit und Mut zur Aufklärung gelten als journalistische Tugenden. In Deutschland herrscht jedoch finsteres Mittelalter, wenn Religion zum Thema wird."
(...)Es folgt ein eindringliches Plädoyer, im Medienrummel doch auch die Gefühle der Atheisten zu respektieren. Von Ungläubigen also, die sich etwa im "Internationalen Bund der Konfessionslosen und Atheisten", im "Deutschen Freidenker-Verband" oder der "Atheist Alliance" zusammengeschlossen haben. "Angela Merkel will in der EU-Verfassung den Gottesbezug verankern", schreibt Schröder richtig. Und kommentiert polemisch: "Kaum vorstellbar, dass sich jemand traut, die amtierende Kanzlerin im Interview zu fragen, ob sie noch bei Trost sei, im 21. Jahrhundert Atheisten verpflichten zu wollen, Aberglauben und mehr oder minder primitive Magie – und genau das ist Religion – per Gesetz zu akzeptieren."
Wie gut tut das, sich von professionellen Journalisten mal bestätigt zu wissen! Hier tut sich was im Land. Wind of Chance.

Gysi
_________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Banda Offline



Beiträge: 403

21.03.2007 11:52
#3 RE: Empfehlungen für Atheisten antworten

Internationalen Bund der Konfessionslosen und Atheisten",
Bin auch Konfessionslos und Glaube an die Schöpfung,nach Mose.

 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor