Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 419 Antworten
und wurde 12.583 mal aufgerufen
 Lagerhalle
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 17
Micha Offline



Beiträge: 117

21.04.2007 13:15
#101 RE: Frage zu Gott Thread geschlossen

Gott ist allmächtig und unabhängig von Raum+Zeit

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

21.04.2007 14:36
#102 RE: Frage zu Gott Thread geschlossen

Wie sollte ein Wesen, dass es gar nicht gibt, allmächtig sein?
Wie sollte es überhaupt eine Existenz geben können, die unabhängig von Raum und Zeit ist?
Wie sollte so eine Existenz, wenn es die denn doch gebe, überhaupt irgendwas mit uns zu tun haben?

Gott ist ein Gedankenkonstrukt, mehr nicht. Der eine brauchts, der andere kommt ohne zurecht.

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.464

22.04.2007 07:28
#103 RE: Frage zu Gott Thread geschlossen

In Antwort auf:
Wie sollte ein Wesen, dass es gar nicht gibt, allmächtig sein?
Problem bei der Frage: Für die Gläubigen exitiert Gott und kann somit auch allmächtig sein. Natürlich kann ein nicht existentes Wesen nicht allmächtig sein. Und eins ist doch klar: Für Atheisten wird es niemals so was wie einen persönlichen Gott geben, dessen gebote zu halten, Frieden bringen könnte...

In Antwort auf:
Wie sollte es überhaupt eine Existenz geben können, die unabhängig von Raum und Zeit ist?
Diese Frage kann man ganz gelassen auch auf auf wissenschaftliche Hypothesen beziehen.

In Antwort auf:
Gott ist ein Gedankenkonstrukt, mehr nicht.
Das gottesbild, was Atheisten ablehnen, ist tatsächlich ein Gedankenkonstrukt. Nicht jeder Gläubige brauch ein solches.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

22.04.2007 08:01
#104 RE: Frage zu Gott Thread geschlossen

In Antwort auf:
Diese Frage kann man ganz gelassen auch auf auf wissenschaftliche Hypothesen beziehen.

Da gebe ich dir Recht.

Nur ist es überhaupt kein Problem, wenn noch nicht alle Fragen gelöst sind, vielleicht auch nie gelöst werden. Wen stört es?
Eine Frage, deren Lösung nicht unbedingt notwendig ist dann aber mit Gott zu beantworten, ist bei wissenschaftlicher Betrachtung halt einfach nutzlos.

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.464

22.04.2007 08:11
#105 RE: Frage zu Gott Thread geschlossen

In Antwort auf:
Eine Frage, deren Lösung nicht unbedingt notwendig ist dann aber mit Gott zu beantworten, ist bei wissenschaftlicher Betrachtung halt einfach nutzlos.




Ja BS, wenn darin Einigkeit unter den menschen bestünde, ob eine Frage beantwortet werden muss oder nicht, käme es wohl kaum zu den Agressionen, denen ein unterschiedliches Verständnis von fragen und Antworten zugrunde liegt.

Und sicherlich: Einfach Gott zu rufen, ist ebenso sinnbefreit wie einfach Zufall zu rufen.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Ahriman Offline



Beiträge: 1.493

22.04.2007 10:22
#106 RE: Frage zu Gott Thread geschlossen

Zitat von Snooker
Und sicherlich: Einfach Gott zu rufen, ist ebenso sinnbefreit wie einfach Zufall zu rufen.

Man sollte bedenken, daß ein Bittgebet an Gott im Grunde eine Kritik an seinem Wollen und Wirken darstellt. Wir haben ja auch den Begriff "gottgewollt" in unserer Sprache. Der Gläubige ersucht den Allmächtigen, seine Pläne zu ändern, wobei der Bittsteller sich meist auch noch als unwürdig bekennt. Insofern grenzen Bittgebete an Gotteslästerung.

_____________________________________
Glaubst du noch oder denkst du schon?

Amokk Offline



Beiträge: 34

22.04.2007 10:27
#107 RE: Frage zu Gott Thread geschlossen

In Antwort auf:
Für Atheisten wird es niemals so was wie einen persönlichen Gott geben, dessen gebote zu halten, Frieden bringen könnte...

Den brauch man auch nicht. Wenn man sich an die Gesetze des Staates hält, herscht viel mehr Frieden, als wenn man sich nur an die ach so tollen 10 Gebote hält. Ich verstehe nicht warum Gläubige immer mit diesem schwachen Argument daher kommen.

In Antwort auf:
Und sicherlich: Einfach Gott zu rufen, ist ebenso sinnbefreit wie einfach Zufall zu rufen.

Das sehe ich nicht so. Ich finde es macht viel mehr Sinn Zufall zu rufen, als Gott. Davon mal abgesehen, kann man auch einfach gar nichts rufen und sagen: "Man weiß es nicht."



SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.464

22.04.2007 10:31
#108 RE: Frage zu Gott Thread geschlossen

In Antwort auf:
Wir haben ja auch den Begriff "gottgewollt" in unserer Sprache.
Allein über diese Wendung könnte man tonnenweise kritische Anmerkungen ablassen. Wenn ein Pfarrer den trauernden Eltern sagt, es sei gottgewollt, dass ihr Sohn oder ihre Tochter nun als Engel Harfe spielt, muss ich mir doch ernsthafte Sorgen um den Gott machen, der da mal wieder proklamiert wird. Was ist denn dann der Wille Gottes?

In Antwort auf:
Der Gläubige ersucht den Allmächtigen, seine Pläne zu ändern, wobei der Bittsteller sich meist auch noch als unwürdig bekennt.
Tja deswegen hat das "Glaubensgefängnis" ja auch so lange gehalten. Immermehr findet sich aber eine ablehnende Haltung zu einem solchen gottesbild und diese Entwicklung ist sehr zu begrüßen...


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.464

22.04.2007 10:44
#109 RE: Frage zu Gott Thread geschlossen

In Antwort auf:
Den brauch man auch nicht. Wenn man sich an die Gesetze des Staates hält, herscht viel mehr Frieden, als wenn man sich nur an die ach so tollen 10 Gebote hält.
Frag dazu mal den Juristen deines Vertrauens. Es gibt soviele Gesetzte allein in Deutschland, so große Regularien, die teils so, teils anders ausgelegt werden, dass im nachhinein der Friede völlig verloren geht. Warum meinst du bekommt ein kinderschänder im verhältnis weniger Strafe, als jemand der 100 €uro klaut?

Ganz zu schweigen davon, dass der Staat wohl in der Lage ist gesetzte zu erlassen, diese dann nach kurzer zeit wieder völlig zu verwerfen, aber es nicht schafft, die Menschen dazu zu bewegen, die Gebote einzuhalten.


In Antwort auf:
Davon mal abgesehen, kann man auch einfach gar nichts rufen und sagen: "Man weiß es nicht."

Wenn das mal jeder machen würde. Aber nein. Die einen sagen: Gott hat alles geschaffen=fakt und die anderen sagen alles nur Zufall=Fakt und schon kann man sich prima die Köppe einhauen. Warum versteht man seine Ansichten nicht einfach als persönliche Arbeitshypothesen, die man vorstellen und zur rede stellen kann - ruhig auch mit angemessener Überzeugung - um aus diesem Dialog den Feinschliff zu seinen Überlegungen zu bekommen. Teilweise kommt einem das ja wie Wahlkampf vor.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

22.04.2007 11:35
#110 RE: Frage zu Gott Thread geschlossen

In Antwort auf:
Insofern grenzen Bittgebete an Gotteslästerung.

Prima Gedanke. Auf den war ich noch gar nicht gekommen.

Lukrez Offline




Beiträge: 5.513

22.04.2007 12:52
#111 RE: Frage zu Gott Thread geschlossen

In Antwort auf:
Insofern grenzen Bittgebete an Gotteslästerung.

Der Sinn von Bittgebeten ist mir auch schleierhaft!
Gott ist ja angeblich allwissend, gütig und weise.
Gott kann also keine Fehler machen und wird so immer für den richtigen Ausgang sorgen
Wer Gott bittet, der zweifelt zumindest an ihm.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Amokk Offline



Beiträge: 34

22.04.2007 12:55
#112 RE: Frage zu Gott Thread geschlossen

Zitat von SnookerRI
Frag dazu mal den Juristen deines Vertrauens. Es gibt soviele Gesetzte allein in Deutschland, so große Regularien, die teils so, teils anders ausgelegt werden, dass im nachhinein der Friede völlig verloren geht. Warum meinst du bekommt ein kinderschänder im verhältnis weniger Strafe, als jemand der 100 €uro klaut?

Nach den 10 Geboten würde aber weder Kinderschänder noch Dieb bestraft. Die Gesetze in Deutschland sind natürlich auch nicht perfekt, aber die 10 Gebote sind eindeutig nicht umfangreich genug.

Zitat von SnookerRI
Ganz zu schweigen davon, dass der Staat wohl in der Lage ist gesetzte zu erlassen, diese dann nach kurzer zeit wieder völlig zu verwerfen, aber es nicht schafft, die Menschen dazu zu bewegen, die Gebote einzuhalten.

Wie soll der Staat denn die Menschen dazu bewegen?

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.464

22.04.2007 13:09
#113 RE: Frage zu Gott Thread geschlossen

In Antwort auf:
Wie soll der Staat denn die Menschen dazu bewegen?
Ehm... womöglich indem er ihnen die Vorzüge bei Einhaltung der Gesetze vor Augen führt? Und dazu vllt. neue Strategien entwickelt? Scheint ja nicht so zu wirken, momentan. Frag mal nen Verkehrspolizisten...

In Antwort auf:
Nach den 10 Geboten würde aber weder Kinderschänder noch Dieb bestraft.
Nicht?

Dann muss ich Augenkrebs haben:
2. Mo. 20,15

15 Du sollst nicht stehlen.

V.17 Du sollst nicht das Haus deines Mitmenschen begehren. Du sollst nicht die Frau deines Mitmenschen begehren noch seinen Sklaven, noch seine Sklavin, noch seinen Stier, noch seinen Esel, noch irgend etwas, was deinem Mitmenschen gehört.“

Und jetzt komm mir nicht und sag: Ey Kinder sind da gar nicht erwähnt.

In Antwort auf:
aber die 10 Gebote sind eindeutig nicht umfangreich genug.
Nur weil es 10 sind und nicht 10 Millionen sagt das noch lange nichts über ihren Umfang aus. Das mag für dich sicher trotzdem ein Grund zur Ablehnung sein, wovon dich auch niemand abhalten wird


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

22.04.2007 13:24
#114 RE: Frage zu Gott Thread geschlossen

Snooker hat ja nicht ganz unrecht mit den Gesetzen; wenn man einen schlauen Anwalt hat, kann ziemlich viel zu seinen Gunsten entscheiden. Wenn ich mir die Geschichten anhöre, die mir mein Freund erzählt (dessen Vater Anwalt ist) kann man schon an Rechtsstaatlichkeit zweifeln.
Aber anders herum sind die zehn Gebote kaum besser, genau der Spruch:

In Antwort auf:
Und jetzt komm mir nicht und sag: Ey Kinder sind da gar nicht erwähnt.
würde dir vor Gericht das Genick brechen. Wenn es nur nach den zehn Geboten ginge, müsste man sehr auf Gott vertrauen können und von Zeit zu Zeit müsste ein Blitzstrahl niedersausen...

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

22.04.2007 15:34
#115 RE: Frage zu Gott Thread geschlossen

In Antwort auf:
V.17 Du sollst nicht das Haus deines Mitmenschen begehren. Du sollst nicht die Frau deines Mitmenschen begehren noch seinen Sklaven, noch seine Sklavin, noch seinen Stier, noch seinen Esel, noch irgend etwas, was deinem Mitmenschen gehört.“


Schönes Beispiel für das Frauenbild der Bibel. Erst das Haus und dann die Frau in der Wertigkeit. Wo gibts übrigens den entsprechenden Vers für Frauen, also in der Richtung "du sollst nicht begehren deiner Nächsten Mann?
Gibts nicht. Ganz einfach weil die Frau in der Bibel auf dem Gebiet der Partnersuche überhaupt nicht als selbständig handelnde Person in Frage kommt.

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.464

22.04.2007 16:48
#116 RE: Frage zu Gott Thread geschlossen

In Antwort auf:
Erst das Haus und dann die Frau in der Wertigkeit.
Das mit der Wertigkeit hast du da rein gelesen. Warum? Warum ist das Haus wichtiger als die frau? Weil es an erster Stelle in der Auflistung steht? Wohl kaum.

In Antwort auf:
Ganz einfach weil die Frau in der Bibel auf dem Gebiet der Partnersuche überhaupt nicht als selbständig handelnde Person in Frage kommt.

Weißt du, manchmal wünschte ich mir, die Bibel würde zur heutigen zeit nochmal geschrieben. Ich würde dann hoffen dass jeder erkennt, dass man die Bibel zeitbezogen zu verstehen hat. Das frauenbild von heute mit dem von damals zu vergleichen und daraußfolgend die Bibel zu verurteilen ist m.E. ein schnitt in die Luft und greift auch das Problem nicht wirklich auf.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

22.04.2007 17:44
#117 RE: Frage zu Gott Thread geschlossen

Das hatten wir schon mal. Wenn die Bibel nur als Geschichtsbuch mit einigen markanten Fehlern durchgeht, hast du Recht. Aber sie stellt noch heute den Anspruch, bzw. ihr Anhänger, moralische Werte fürs Jetzt zu bestimmen.

Da hab ich Recht, die sind frauenfeindlich.

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

22.04.2007 17:56
#118 RE: Frage zu Gott Thread geschlossen

@ Spagettus
Schon mal darüber nachgedacht das mit "Haus" nicht nur das Gebäude gemeint sein könnte sondern die gesammte Familie? (haus der Wettiner, Haus der Hohenzollern...berümt ja soll ja auch nur ein Beispiel sein).

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.464

22.04.2007 18:08
#119 RE: Frage zu Gott Thread geschlossen

In Antwort auf:
Aber sie stellt noch heute den Anspruch, bzw. ihr Anhänger, moralische Werte fürs Jetzt zu bestimmen.
ganz recht. Deswegen geht ja auch ein Frauenfeindliches Bild nicht durch. Das 31. Kapitel des bibelbuches Sprüche zeichnet ein ganz anderes bild von frauen, als das was der Bibel immer nachgesagt wird. Wiederum: Bei der Betrachtung der Bibel ist Textkritik unumgänglich und reiner "Buchstabenglauben" stets zum Scheitern verurteilt.

In Antwort auf:
Da hab ich Recht, die sind frauenfeindlich.
Dass was du an kirchlichen Anwendungen der bibel erfahren hast, legt diesen Schluss definitiv nahe. Nur gibt es dazu auch immer eine gegenposition.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

22.04.2007 18:20
#120 RE: Frage zu Gott Thread geschlossen

Snooker
Bist du also der Ansicht das ein Glaube der allein auf die Schrift gestützt ist scheitern wird?

Wotan Offline




Beiträge: 179

22.04.2007 18:25
#121 RE: Frage zu Gott Thread geschlossen

In Antwort auf:
Bist du also der Ansicht das ein Glaube der allein auf die Schrift gestützt ist scheitern wird?


Ich glaube er meint eher den Buchstabentreuen Bibelfundamentalismus - dieser verwickelt sich früher oder später in unauflösliche Widersprüche.

______________________________________________
“Es ist schwer, fromm zu sein, wenn auf gewisse Menschen nie ein Blitzstrahl niedersaust.” - Calvin & Hobbes -

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.464

22.04.2007 18:38
#122 RE: Frage zu Gott Thread geschlossen

In Antwort auf:
Bist du also der Ansicht das ein Glaube der allein auf die Schrift gestützt ist scheitern wird?
eben nicht. n der Bibel werden Grundsätze gelehrt. Diese grundsätze kann man auf unser heutiges Leben anwenden. Kein Grundsatz ist z.B. dass die frau in der Versammlung schweigen soll. Dass war dezidiert an die menschen der damaligen Zeit und ihrem Gesellschaftsbild gerichtet.

"Buchstabenglauben" stützt sich nicht im Entferntesten auf das ziel der bibel.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.464

22.04.2007 18:39
#123 RE: Frage zu Gott Thread geschlossen

In Antwort auf:
Ich glaube er meint eher den Buchstabentreuen Bibelfundamentalismus - dieser verwickelt sich früher oder später in unauflösliche Widersprüche.
Ehm ja genau Wotan-... gut erkannt


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Wotan Offline




Beiträge: 179

22.04.2007 19:33
#124 RE: Frage zu Gott Thread geschlossen

In Antwort auf:
Ehm ja genau Wotan-... gut erkannt


wollte dir ja nicht einfach etwas in den Mund legen, aber für mich kam durch was du meintest...

______________________________________________
“Es ist schwer, fromm zu sein, wenn auf gewisse Menschen nie ein Blitzstrahl niedersaust.” - Calvin & Hobbes -

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

22.04.2007 19:36
#125 RE: Frage zu Gott Thread geschlossen

In Antwort auf:
Kein Grundsatz ist z.B. dass die frau in der Versammlung schweigen soll. Dass war dezidiert an die menschen der damaligen Zeit und ihrem Gesellschaftsbild gerichtet.


Wer entscheidet das?
Wer entscheidet grundsätzlich, was nur zeitliche und was ewige Werte in der Bibel sind?

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 17
«« Swotzeug
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor