Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 419 Antworten
und wurde 12.603 mal aufgerufen
 Lagerhalle
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | ... 17
Lukrez Offline




Beiträge: 5.513

14.06.2007 22:24
#151 RE: Frage zu Gott Thread geschlossen

Und weil Gott so weise und gütig ist, hat er gleich die ganzen Krankheitserreger und Parasiten miterschaffen.
Muss ihm eine große Lust sein seine Kreaturen leiden zu sehen.
Wozu sind beispielsweise Zecken gut?
Taugen höchstens als Überträger von Boreliose und FSME.
Die leidige Eneregieproblematik hätte er auch besser überdenken sollen.
Warum muss sich eigentlifch alles gegenseitig auffressen?

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

DeGaertner Offline



Beiträge: 1.193

14.06.2007 22:27
#152 RE: Frage zu Gott Thread geschlossen

In Antwort auf:
es muss ein gott gebn der das alles erschaffen hat, ist doch logig sonst könntest du nicht einfach so leben.
er hat an alles gedacht, sieh dir doch nur deinen körper an sieh dir doch nur mal deine augen an sowas kann nur gott schaffen,dann sag doch mal ein menschen er soll so ein auge erfinden.Ein herz eine lunge blut und wozu hat er eine lunge erschaffen, ganz klar damit wir luft kriegen, und deswegen hat er die luft erschaffen. wäre die erde selber entstanden wäre sie nicht so perfekt entstanden. was wäre wenn es nur salzwasser gebe und keine berge gebe wo süsswasser kommt?
achja was ganz wichtiges noch du sagst die erde hat sich selbst erschaffen, und hat gleich auch mal die sonne mit erschaffen die erde gelle; achja und den mond auch.
man sieh das ein es gibt ein Gott der an das alles gedacht hat er hat die sonne im richtigen abstand zu erde erschaffen und den mond auch damit wir auch holz haben hat er die Bäume nicht vergessen; und das eisen auch um ein mercedes zu fahren, na so schlau kann keine erde sein, achja er hat auch nicht vergessen das wir sex haben müssen damit wir nicht aussterben.



Ey und weiss du der hat auch alles erschaffen so Alder...ey die voll fette Welt und die Weiber und alles ey....und das Bier und den Schnapps und den flotten Dreier so Mann.
Und dann hat das vollkrasse Arschloch alles was Spass macht verboten guckst du doof ey.
Aber egal...... er hat auch Typen erschaffen die eine voll gequirlte Kacke labern, die doof sind wie Bohnenstroh und sich im voll abgespacten gelobten Land gegenseitig die Eier wegschiessen weil ER das so will.

Für Leute wie dich ist er ein Held.......dein Gott

Für Leute die denken können oder dürfen ist er eine verfickte perverse Fantasie.
Aber du hast ja noch Zeit zu lernen....so wie du schreibst bist du über die 5te Klasse Hauptschule eh noch nicht raus.

Wenn dir mal Haare am Sack gewachsen sind wirst du manches hoffentlich anders sehen.


atz

Und hütet euch vor den leuchtenden Augen der Missionare, die vorgeben euch die Wahrheit zu bringen ....
denn das Leuchten könnte auch die Sonne sein , die durch die hohle Birne scheint !!

DeGaertner Offline



Beiträge: 1.193

14.06.2007 22:31
#153 RE: Frage zu Gott Thread geschlossen

In Antwort auf:
Und weil Gott so weise und gütig ist, hat er gleich die ganzen Krankheitserreger und Parasiten miterschaffen.
Muss ihm eine große Lust sein seine Kreaturen leiden zu sehen.
Wozu sind beispielsweise Zecken gut?
Taugen höchstens als Überträger von Boreliose und FSME.
Die leidige Eneregieproblematik hätte er auch besser überdenken sollen.
Warum muss sich eigentlifch alles gegenseitig auffressen?


Alles eine Sache des Standpunktes.
Vom Standpunkt vom Rest der Welt ist der Mensch der Parasit.....der ist noch zu wesentlich weniger gut als die Zecke.

Die Frage ist also....Warum setzt sich ein allmächtiger Gott so einen Schweineparasit wie uns in seine tolle Schöpfung?

atz

Und hütet euch vor den leuchtenden Augen der Missionare, die vorgeben euch die Wahrheit zu bringen ....
denn das Leuchten könnte auch die Sonne sein , die durch die hohle Birne scheint !!

Das unsichtbare rosarote Einhorn Offline




Beiträge: 50

14.06.2007 22:45
#154 RE: Frage zu Gott Thread geschlossen
Erinnert mich irgentwie an Matrix...
An die Szene wo Morpheus vom Agent Smith verhört wird.
Verflucht....ein déjà vu....

__________________________________
Blessed Be Her Holy Hooves / bbhhh

Lukrez Offline




Beiträge: 5.513

14.06.2007 22:49
#155 RE: Frage zu Gott Thread geschlossen

In Antwort auf:
Alles eine Sache des Standpunktes.
Vom Standpunkt vom Rest der Welt ist der Mensch der Parasit.....der ist noch zu wesentlich weniger gut als die Zecke.

Praktisch alles Leben ist letztendlich parasitär!
Wenn nicht, so muss es trotzdem anderes Leben verdrängen um selbst zu überleben.
(wegen Begrenzung des Lebensraums)
Der humanistische Standpunkt ist auch mir letztendlich recht fragwürdig.
Allerdings leiden die Tiere wohl noch viel mehr unter den Zecken.
Der Oberparasit ist natürlich fraglos der Mensch...

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

DeGaertner Offline



Beiträge: 1.193

14.06.2007 23:00
#156 RE: Frage zu Gott Thread geschlossen

In Antwort auf:
Der Oberparasit ist natürlich fraglos der Mensch...


Genau.. der Mensch ist die Oberzecke......

Hat aber als einzige Zecke den Verstand um die Welt zu einem besseren Ort für alle zu machen.
Den Verstand hat ihm der Oberzeckenzüchter gegeben ihm aber gleichzeitig verboten ihn zu benutzen.
Das ist wahrlich weise und sehr vorausschauend.

Der Oberzeckenzüchter ist also in erster Linie schuld an jedem denkbaren Dilemma.
Das ist cool und oberpraktisch.
Ich überleg mir das nochmal mit dem Atheismus.

atz

Und hütet euch vor den leuchtenden Augen der Missionare, die vorgeben euch die Wahrheit zu bringen ....
denn das Leuchten könnte auch die Sonne sein , die durch die hohle Birne scheint !!

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

15.06.2007 14:31
#157 RE: Frage zu Gott Thread geschlossen
In Antwort auf:
Werde auch du Pastafarianer.


Ramen!

(Wenn ich auch mit dem Gedanken spiele, dass es in Wirklichkeit doch nur das rosarote Einhorn gibt - es muss ein Zeichen sein, dass meine Waschmaschine mein FSM-T-Shirt gekillt hat)

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

15.06.2007 14:53
#158 RE: Frage zu Gott Thread geschlossen

Das kann ich leicht erklären, das war eine Abart, das sockenfressende Monster

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.475

15.06.2007 17:19
#159 RE: Frage zu Gott Thread geschlossen

In Antwort auf:
Und weil Gott so weise und gütig ist, hat er gleich die ganzen Krankheitserreger und Parasiten miterschaffen.
Muss ihm eine große Lust sein seine Kreaturen leiden zu sehen.


Die Frage ist, ob diese Mikroorganismen vom Ursprung her Kankheitserreger waren:

Lewis Thomas schrieb über die lebenswichtige Rolle der Bakterien und bezeichnete Krankheit als „eine abnorme Erscheinung der Natur, eher ein Zufall“. Er sagte: „Vielleicht fehlt etwas in den Abwehrmechanismen der Befallenen, irgendetwas Spezielles.“

Es gibt Menschen, die sich den HI-Virus zugezogen haben, aber nicht an Aids erkranken... Ein Wunder? Lukrez, dafür gibt es immer eine Erklärung. Du als Atheist darfst ohnehin nicht so argumentieren, du musst für deine Sichtweise herausfinden, warum es in der Natur Schädlinge gibt - wie wir sie bezeichnen. Theisten haben ihre Erklärung und diese wirst du niemals akzeptieren dürfen.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Amokk Offline



Beiträge: 34

15.06.2007 17:37
#160 RE: Frage zu Gott Thread geschlossen

Es ist sowieso nicht möglich eine Welt zu erschaffen, die allen gefällt. Das kann noch nicht mal Gott. Demnach kann man sich den Himmel (im Sinne von Jenseits) wie einen Ort vorstellen, an dem alle in eine Art Rausch sind und sich selbst nicht mehr wahrnehmen. Anders kann man nämlich nicht alle glücklich machen.

Lukrez Offline




Beiträge: 5.513

15.06.2007 17:49
#161 RE: Frage zu Gott Thread geschlossen
In Antwort auf:
Du als Atheist darfst ohnehin nicht so argumentieren, du musst für deine Sichtweise herausfinden, warum es in der Natur Schädlinge gibt

In der Natur gibt es keine "Schädlinge".
Da läuft alles nach einem ganz simplen Muster ab: Du brauchst Energie um zu überleben.
Dsa gilt für Zecken und Menschen gleichermaßen.
Fressen und gefressen werden.
Wo ist in dieser Welt allerdings Platz für einen aggeblich weisen und gütigen Schöpfergott?
In Antwort auf:
Lewis Thomas schrieb über die lebenswichtige Rolle der Bakterien und bezeichnete Krankheit als „eine abnorme Erscheinung der Natur, eher ein Zufall“.

Ein gelungenes in der Natur setzt unzähliges nicht gelungenes voraus.
Überproduktion an Nachkommen ist nötig, wie Darwin es richtig erkannte.
Die Krankheit und das Misslingen ist der Normalfall und das perfekte nur Zufall.
Und Perfektion ist in der Natur nur für sehr kurze Zeit aufrechtzuerhalten...
Alter, Krankheit und Tod kommen gewiss.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

DeGaertner Offline



Beiträge: 1.193

15.06.2007 17:55
#162 RE: Frage zu Gott Thread geschlossen

In Antwort auf:
Es ist sowieso nicht möglich eine Welt zu erschaffen, die allen gefällt.


Genau...
Er soll Geschöpfe schöpfen denen alles gefällt.....dann ist alles Banane.


atz

Und hütet euch vor den leuchtenden Augen der Missionare, die vorgeben euch die Wahrheit zu bringen ....
denn das Leuchten könnte auch die Sonne sein , die durch die hohle Birne scheint !!

DeGaertner Offline



Beiträge: 1.193

15.06.2007 18:00
#163 RE: Frage zu Gott Thread geschlossen

In Antwort auf:
Die Frage ist, ob diese Mikroorganismen vom Ursprung her Kankheitserreger waren:



Hä?

In Antwort auf:
Es gibt Menschen, die sich den HI-Virus zugezogen haben, aber nicht an Aids erkranken... Ein Wunder?


Es gibt auch Leute die können 2 Liter Schnaps saufen und sind immer noch nicht besoffen.

In Antwort auf:
Du als Atheist darfst ohnehin nicht so argumentieren, du musst für deine Sichtweise herausfinden, warum es in der Natur Schädlinge gibt - wie wir sie bezeichnen. Theisten haben ihre Erklärung und diese wirst du niemals akzeptieren dürfen.


Als Atheist darf man argumentieren wie man will......das ist der Vorteil.
Welche Erklärung haben denn Theisten?


atz

Und hütet euch vor den leuchtenden Augen der Missionare, die vorgeben euch die Wahrheit zu bringen ....
denn das Leuchten könnte auch die Sonne sein , die durch die hohle Birne scheint !!

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.475

15.06.2007 19:07
#164 RE: Frage zu Gott Thread geschlossen

In Antwort auf:
In der Natur gibt es keine "Schädlinge"

Interessant. Vorhin hast du dich noch über Gott beschwert, dass er Krankheitserreger geschaffen hätte? Und nun soll es sie doch nicht geben? Also haben sie doch einen Sinn?




In Antwort auf:
Fressen und gefressen werden.
Ob das die einizige Art ist Energie zu generieren ist höchst fraglich.

In Antwort auf:
Wo ist in dieser Welt allerdings Platz für einen aggeblich weisen und gütigen Schöpfergott?
Der Mensch hat den Schöpfergott gewissermaßen mit der roten Karte des feldes verwiesen. Er war wohl nicht mit dessen Spielführung zufrieden. Deswegen haben wir heute solche Zustände, die Tag für Tag schlimemr werden, weil der Mensch nicht in der Lage scheint seine hehren Ziele auch in die Tat umzusetzen.

Frieden will der Mensch schaffen, mit 900 Mrd. Dollar für die Rüstungsindustrie. Schöner Duft der MGs

In Antwort auf:
Alter, Krankheit und Tod kommen gewiss.
Solange der Mensch ohne die Anleitung Gottes auskommen will - ja!


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.475

15.06.2007 19:09
#165 RE: Frage zu Gott Thread geschlossen

In Antwort auf:
Als Atheist darf man argumentieren wie man will......das ist der Vorteil.

Das darf man mit Sicherheit nicht. Du kannst doch nicht Schuld für das versagen des menschen einen imaginären Wesen in die Schuhe schieben? Das ist doch schizoid. Nach dem Motto: Wenn es einen Gott gibt, dann:

In Antwort auf:
Welche Erklärung haben denn Theisten?
Sei ehrlich: Es ist Wochende und du willst was zu Lachen haben, gell


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

DeGaertner Offline



Beiträge: 1.193

15.06.2007 19:21
#166 RE: Frage zu Gott Thread geschlossen

In Antwort auf:
Du kannst doch nicht Schuld für das versagen des menschen einen imaginären Wesen in die Schuhe schieben? Das ist doch schizoid. Nach dem Motto: Wenn es einen Gott gibt, dann:


Das ist die Frage....
Wenn es ihn gibt, dann IST er schuld.
dann ist er an allem schuld.
Mir fallen aber auf Anhieb ein paar Sachen ein an denen ich schuld bin...
Also gibt es ihn nicht... und wenn doch...dann bin ich...er..!


atz

Und hütet euch vor den leuchtenden Augen der Missionare, die vorgeben euch die Wahrheit zu bringen ....
denn das Leuchten könnte auch die Sonne sein , die durch die hohle Birne scheint !!

Amokk Offline



Beiträge: 34

15.06.2007 19:48
#167 RE: Frage zu Gott Thread geschlossen

In Antwort auf:
Der Mensch hat den Schöpfergott gewissermaßen mit der roten Karte des feldes verwiesen. Er war wohl nicht mit dessen Spielführung zufrieden. Deswegen haben wir heute solche Zustände, die Tag für Tag schlimemr werden, weil der Mensch nicht in der Lage scheint seine hehren Ziele auch in die Tat umzusetzen.

Du meinst also heute herschen schlimmere Zustände als früher und sie werden immer schlimmer? Das seh ich nicht so. Denk mal ans Mittelalter, wo die schlechten Zustände teilweise sogar an der Religion selbst lagen. Was glaubst du denn wäre heute anders, wenn wir den Schöpfergott nicht "des Feldes verweisen" würden?

In Antwort auf:
Frieden will der Mensch schaffen, mit 900 Mrd. Dollar für die Rüstungsindustrie. Schöner Duft der MGs

Wie würdest du denn ein Land verteidigen? Mit Beten?


SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.475

15.06.2007 21:33
#168 RE: Frage zu Gott Thread geschlossen
In Antwort auf:
Also gibt es ihn nicht... und wenn doch...dann bin ich...er..!
Du kannst ja auch Gott sein. Bist ja nicht der einzige von der Sorte.

In Antwort auf:
Wenn es ihn gibt, dann IST er schuld.
dann ist er an allem schuld.


Oha: Gott ist schuld daran, dass die Menschen seine Anleitung missachtet haben? Das wird ja immer besser mit dir, DeGaertner


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.475

15.06.2007 21:47
#169 RE: Frage zu Gott Thread geschlossen

In Antwort auf:
Denk mal ans Mittelalter, wo die schlechten Zustände teilweise sogar an der Religion selbst lagen. Was glaubst du denn wäre heute anders, wenn wir den Schöpfergott nicht "des Feldes verweisen" würden?
Das 20. Jahrhundert war mit großem Abstand das Blutigste in der menschheitsgeschichte. Kann man überall nachlesen Da kommt das Mittelalter nun mal nicht mit. Aber diese Denke ist wohl normal, wenn der Tod durch Gewalt alltäglich wird, und man gar nicht mehr über die 100 Todesopfer im Irak pro tag informiert wird. Ist halt zuviel. Da wird nur noch ab 10-20 Opfern berichtet.

In Antwort auf:
Was glaubst du denn wäre heute anders, wenn wir den Schöpfergott nicht "des Feldes verweisen" würden?
Das brauch ich dir wohl nicht zu erklären. Aber wer will schon Nächsten- und Feindesliebe bekunden? Das ist uncool, und man kann damit kein Geld machen. Aber mit Öl und Waffen! Also wird darum gekämpft! Du hast doch sicherlich mitbekommen, dass die Amis mal wieder munter Vasallen rekrutieren, d. h. mit Waffen versorgen, Die spielen Sunniten und Schiiten gegeneinander aus. Das alles kann einen doch nicht kalt lassen. Und dann redet man noch von einer Internationalen schutztruppe für den Gaza-Streifen ... Ich pack mir annen Kopp!! Sieht so etwa die Konfliktlösung der Zukunft aus? Super! Mein lieber schwan: Das kann ja heiter werden!

In Antwort auf:
Wie würdest du denn ein Land verteidigen? Mit Beten?
Warum verteidigen? Weil man angegriffen wird! Warum wird angegriffen? Weil die Angreifer geil auf Macht und Geld sind. Wenn man dieses Denken eliminieren könnte, ja dann könnte man über frieden nachdenken.

Amokk, es ist ja wohl offensichtlich, dass gewalt Gegengewalt erzeugt. Wieviele Menschen müssen diesen preis bezahlen, bis das endlich kapiert wird?


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Lukrez Offline




Beiträge: 5.513

15.06.2007 22:00
#170 RE: Frage zu Gott Thread geschlossen
In Antwort auf:
Der Mensch hat den Schöpfergott gewissermaßen mit der roten Karte des feldes verwiesen. Er war wohl nicht mit dessen Spielführung zufrieden. Deswegen haben wir heute solche Zustände, die Tag für Tag schlimer werden, weil der Mensch nicht in der Lage scheint seine hehren Ziele auch in die Tat umzusetzen.

Also ich finde es heute relativ angenehm und wollte ums Verrecken nicht im Mittelalter leben. Mit der "Erbsünde", die der Schöpfergott begangen hat, haben wir heute allerdings schwer zu kämpfen.
Wir waren fruchtbar und haben uns vermehrt - somit ein existenzgefährdendes Energieproblem. Auch die Erde haben wir uns untertan gemacht - und spüren die Folgen.
Wir sind also am Arsch, weil wir "Gottes" Anweisungen befolgt haben...

Wenn wir jetzt auch noch anfangen würden, unsere Feinde zu lieben, dann hätten wir wohl ausgespielt.
Zum Glück hat diese Schwärmerei niemals Chancen auf Verwirklichung.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Amokk Offline



Beiträge: 34

15.06.2007 22:29
#171 RE: Frage zu Gott Thread geschlossen

In Antwort auf:
Das 20. Jahrhundert war mit großem Abstand das Blutigste in der menschheitsgeschichte. Kann man überall nachlesen Da kommt das Mittelalter nun mal nicht mit. Aber diese Denke ist wohl normal, wenn der Tod durch Gewalt alltäglich wird, und man gar nicht mehr über die 100 Todesopfer im Irak pro tag informiert wird. Ist halt zuviel. Da wird nur noch ab 10-20 Opfern berichtet.

Ich dachte das Mittelalter wäre so das Brutalste gewesen, aber egal. Geschichte war noch nie mein Ding^^. Aber meinst du denn, dass die schlechten Zustände heute daran liegen, dass die Menschen nicht mehr so religiös sind wie früher? Ich meine, um Geld und Macht ging es doch schon immer, oder nicht? Ich glaube eher, dass es daran liegt, dass es immer einfacher wird Menschen zu töten, weil die Waffen immer "besser" werden.

In Antwort auf:
Das brauch ich dir wohl nicht zu erklären. Aber wer will schon Nächsten- und Feindesliebe bekunden? Das ist uncool, und man kann damit kein Geld machen. Aber mit Öl und Waffen! Also wird darum gekämpft! Du hast doch sicherlich mitbekommen, dass die Amis mal wieder munter Vasallen rekrutieren, d. h. mit Waffen versorgen, Die spielen Sunniten und Schiiten gegeneinander aus. Das alles kann einen doch nicht kalt lassen. Und dann redet man noch von einer Internationalen schutztruppe für den Gaza-Streifen ... Ich pack mir annen Kopp!! Sieht so etwa die Konfliktlösung der Zukunft aus? Super! Mein lieber schwan: Das kann ja heiter werden!


Ich würde Nächstenliebe nicht auf Religion beziehen. Bei dir und bei vielen anderen Leuten, die ich kenne, kommt mir es so vor, als werd ihr Christen, weil ihr die Moralvorstellungen der Bibel (teilweise) gut findet und Gott nur ein Anreiz ist diese einzuhalten. So nach dem Motto: Wenn es keinen Gott geben würde, hätte ich ja keinen Grund sie einzuhalten. Ich als Atheist sehe das so, dass ich die Moralvorstellungen, die u. a. auch zufällig in der Bibel stehen, auch teilweise gut finde, aber nur aus dem Grund, weil durch das Einhalten das Leben für jeden einzelnen angenehmer wäre. Jetzt wirst du vielleicht denken: "Das sehe ich auch so, dass das Leben für jeden dadurch angenehmer würde." Aber warum brauchst du jetzt noch Gott? Reicht dir dieser Grund nicht aus? Und warum die Bibel als Grundlage, aus der sich eh jeder gewöhnliche Christ nur das rauspickt, was ihm gefällt?
Atheisten und Christen sind sich verdammt ähnlich. Der Hauptunterschied ist nur, dass Christen immer die Bibel und Gott miteinbeziehen, was meiner Meinung nach sinnlos ist.

In Antwort auf:
Warum verteidigen? Weil man angegriffen wird! Warum wird angegriffen? Weil die Angreifer geil auf Macht und Geld sind. Wenn man dieses Denken eliminieren könnte, ja dann könnte man über frieden nachdenken.

Amokk, es ist ja wohl offensichtlich, dass gewalt Gegengewalt erzeugt. Wieviele Menschen müssen diesen preis bezahlen, bis das endlich kapiert wird?

Aber man kann sich ja nicht aussuchen, ob man angegriffen wird oder nicht, also braucht man Waffen, um sich zu verteidigen. Aus dem Grund kann man nicht einfach kritisieren, wenn ein Land Waffen kauft.

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.475

15.06.2007 23:03
#172 RE: Frage zu Gott Thread geschlossen

In Antwort auf:
Aber meinst du denn, dass die schlechten Zustände heute daran liegen, dass die Menschen nicht mehr so religiös sind wie früher? Ich meine, um Geld und Macht ging es doch schon immer, oder nicht? Ich glaube eher, dass es daran liegt, dass es immer einfacher wird Menschen zu töten, weil die Waffen immer "besser" werden.


Ich denke, du meinst mit "früher" die Zeit, in der die kirchen noch eine hohe gesellschaftliche Bedeutung hatten. Dass sie diese besaßen, bezeichne ich als eines der größten Probleme, mit denen sich die menschheit herumschlagen musste. Ich wünschte mir, die kirchen hätte diese Vormachtsstellung nie gehabt, dann ginge es den Menschen heute vermutlich wirklich besser. Aber auch hierzu lassen sich Antworten auf das "Warum" finden. Insofern waren die Menschen damals nicht religiös, sie konnten es überhaupt nicht sein, da eigenständiges Forschen - also der ausdruck von Religiösität - von der Kirche mit der todesstrafe belegt war.
Dem damaligen Verständnis der Kirchen ging es tatsächlich nur um Macht und Geld. Deswegen haben es Christen von heute - die sich auf die lehren Jesu zurückbesinnen - auch schwer, denn sie führen einen Zwei-Fronten-Dialog. Auf der einen Seite mit der kirche, auf der anderen Seite mit Atheisten und ihren vershiedenen Ausprägungen. Dass die Waffentechnik mehr und mehr voranschreitet, ist m. E. nach eine begleiterscheinung des Hungers nach Macht; vielleicht ein Katalysator, der das machtbetonte Herrschen über Menschen scheinbar erleichtert.

In Antwort auf:
Bei dir und bei vielen anderen Leuten, die ich kenne, kommt mir es so vor, als werd ihr Christen, weil ihr die Moralvorstellungen der Bibel (teilweise) gut findet und Gott nur ein Anreiz ist diese einzuhalten. So nach dem Motto: Wenn es keinen Gott geben würde, hätte ich ja keinen Grund sie einzuhalten.
Das trifft sicherlich auf so manschen gläubigen zu. Scheinbar kommt das ja auch in meinem Fall so rüber. Also muss ich mich noch deutlicher ausdrücken: Einen Grund, die gesellschaftlichen Moralvorstellungen umzusetzen, gibt es immer; und sei es allein um der Gesellschaft willen, in der wir leben.
Zu beobachten ist nur, dass der Mensch dazu offenbar nicht bereit ist. Wäre er das, bräuchten wir keine staatlichen Gesetze, die mit bestrafung drohen müssen, damit der mensch zur Ordnung innerhalb der Gesellschaft findet. und das ist jetzt ideell ausgedrückt, denn solche gesetze werden tagtäglich übertreten. Dem Staat scheint es also an Möglichkeiten zu mangeln, dieses - im Endeffekt friedenstiftendes Denken - im menschen zu fördern. natürlich wirst du einwenden, dass auch Gott gesetze gab, und diese übertreten wurden. Sollte dies ein Punkt sein der dich interessiert, werde ich mich dazu gesondert äußern.

In Antwort auf:
Und warum die Bibel als Grundlage, aus der sich eh jeder gewöhnliche Christ nur das rauspickt, was ihm gefällt?
Mir persönlich reicht es nicht, "gewöhnlich" zu sein.

In Antwort auf:
Aus dem Grund kann man nicht einfach kritisieren, wenn ein Land Waffen kauft.
Die frage ist das resultat, und wie viele Menschenleben die verteidigung eines Landes wert ist. Wurde durch Waffengewalt jemals Frieden gestiftet? Und ich meine Frieden - nicht Waffenstillstand.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.475

15.06.2007 23:08
#173 RE: Frage zu Gott Thread geschlossen

In Antwort auf:
Also ich finde es heute relativ angenehm und wollte ums Verrecken nicht im Mittelalter leben.
ich finde es sehr gut, dass du das relativ so betonst. Es zeigt, dass du anders denken könntest, wenn du von der gewalt in irgendeiner Hinsicht direkt betroffen wärst.

In Antwort auf:
Mit der "Erbsünde", die der Schöpfergott begangen hat, haben wir heute allerdings schwer zu kämpfen.
laut dem Bibelbericht aus den ersten 4 Kapiteln ist Gott nicht als der Urheber der Erbsünde zu bezeichnen. Ich dachte nur, dass du dich auf den bibelbericht beziehst.

In Antwort auf:
Auch die Erde haben wir uns untertan gemacht - und spüren die Folgen.
Wir sind also am Arsch, weil wir "Gottes" Anweisungen befolgt haben...
Haben wir sie uns tatsächlich untertan gemacht? Oder haben wir damit begonnen, sie auszurotten indem wir sie systematisch ausbluten lassen? Hat Gott das mit Unterwerfung gemeint? Für mich stellt sich das völlig anders dar.

In Antwort auf:
Wenn wir jetzt auch noch anfangen würden, unsere Feinde zu lieben, dann hätten wir wohl ausgespielt.
Also sollten die Problem dadurch gelöst werden, indem man bis zur letzten kugel zurückschießt? Wie schon gesagt: Der Tod kommt gewiss. Der Mensch will es offenbar nicht anders.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

DeGaertner Offline



Beiträge: 1.193

15.06.2007 23:12
#174 RE: Frage zu Gott Thread geschlossen

In Antwort auf:
Oha: Gott ist schuld daran, dass die Menschen seine Anleitung missachtet haben? Das wird ja immer besser mit dir, DeGaertner


So ist es...

Hätte er was vernünftiges geschöpft......
Menschen die nicht anders können.....als seine Anleitung befolgen.....war ihm wohl zu langweilig ....typisch Sadist.....
aber egal.... sein Tanz ist getanzt....seine Zeit gekommen.....
Wer an ihn glaubt macht sich schuldig am Leiden der Welt.....

atz

Und hütet euch vor den leuchtenden Augen der Missionare, die vorgeben euch die Wahrheit zu bringen ....
denn das Leuchten könnte auch die Sonne sein , die durch die hohle Birne scheint !!

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.475

15.06.2007 23:32
#175 RE: Frage zu Gott Thread geschlossen

In Antwort auf:
Menschen die nicht anders können.....als seine Anleitung befolgen.....war ihm wohl zu langweilig ....typisch Sadist.....
Ja Entscheidungsfreiheit kann schon sadistisch sein, wenn man sich fürs falsche entscheidet und die Konsequnezn nicht tragen will...

In Antwort auf:
Wer an ihn glaubt macht sich schuldig am Leiden der Welt....
Richtig Schuld sind wieder nur die Gläubigen, diese Idioten, nicht wahr?


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | ... 17
«« Swotzeug
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor