Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 34 Antworten
und wurde 4.156 mal aufgerufen
 Christentum
Seiten 1 | 2
Titan Offline

Ex-Thetan

Beiträge: 1.223

18.12.2006 22:49
#26 RE: Kirche und Religion im Dritten Reich antworten

Ich bin weder für die Nazis noch für die Kommunisten.
Wer versucht den Willen Gottes zu tun bekommt den Heiligen Geist.
Es reicht noch lange nicht aus zu sagen, dass man mit Gott leben will.
Da kann ja jeder kommen.

Lukrez Offline




Beiträge: 5.513

18.12.2006 22:50
#27 RE: Kirche und Religion im Dritten Reich antworten

@Sleipnir
Die Rattenlinie ist eine anerkannte Tatsache!

Der argentinische Journalist und Historiker Uki Goñi widerlegt in seinem atemberaubenden Buch über die Rattenlinie die gängige These, dass niedere Chargen des Vatikans im Alleingang Hunderte von Verbrechern aus Europa fliehen ließen. Papst Pius XII. selbst sorgte sich um das Schicksal der Mörder, sofern sie Katholiken waren. Was manche Naziverbrecher veranlasste, sich als solche auszugeben, um, frisch bekehrt, mit kirchlicher Hilfe argentinischen Boden zu betreten. Wobei die Behörden in Buenos Aires darauf achteten, dass nicht versehentlich Kommunisten oder Juden auf diesen Wegen ins neue NS-Paradies einsickerten.

Sachbuch zur Rattenlinie:
http://www.welt.de/data/2006/11/04/1096668.html
__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein. (Lukrez)

Titan Offline

Ex-Thetan

Beiträge: 1.223

18.12.2006 22:53
#28 RE: Kirche und Religion im Dritten Reich antworten
Ich kann nur das wiedergeben was ich in der Schule gelernt habe.
Paulus schrieb, dass die Ganze Schrift von gott inspiriert ist.
Auch die von Salomo.
Es stimmt zwar, dass Salomo sich später Götzen zu gewendet hat.
Das ändert nichts ander Tatsache, dass das Buch Prediger genauso zur Bibel gehört wie
alle anderen auch.
Somit ist auch Prediger inspiriert.

Die von mir genannten Texte widerlegen das ganze.
Man kann nicht einfach Bibeltexte ablehnen nur weil sie nicht ins eigene Weltbild passen.
Meine Texte beweisen nirgentwo das Leben im Jenseits.
Ein solches leben gibt es nicht.
Es gibt ein Gericht und eine Irdische Auferstehung.
Mehr nicht.

Titan Offline

Ex-Thetan

Beiträge: 1.223

18.12.2006 23:09
#29 RE: Kirche und Religion im Dritten Reich antworten

Ich möchte darauf hinweisen, dass ich im Moment keine Werbung für irgenteine Gruppierung machen will.
Ich höre mir die verschiedenen Ansichten an und entscheide dann welche war ist.
Mir ist aber auf gefallen, dass die Kirchenlehre mit der Lehre der Bibel nichts zu tun hat.

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

18.12.2006 23:44
#30 RE: Kirche und Religion im Dritten Reich antworten

Zitat von Sleipnir
Ich möchte darauf hinweisen, dass ich im Moment keine Werbung für irgenteine Gruppierung machen will.
Mir ist aber auf gefallen, dass die Kirchenlehre mit der Lehre der Bibel nichts zu tun hat.
Das ist auch gut so, sonst wären wir noch im Mittelalter. Aber es gibt auch richtige Hardcore-Christen, richtig Bibeltreue, vielleicht gefällt Dir ja so was: http://www.hjp.ch/texte/index.htm

Titan Offline

Ex-Thetan

Beiträge: 1.223

19.12.2006 06:28
#31 RE: Kirche und Religion im Dritten Reich antworten

Wir kommen vom Thema ab.
Ixh schlage vor sowas in einem anderen Thread zu diskutieren.

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.457

19.12.2006 07:20
#32 RE: Kirche und Religion im Dritten Reich antworten

In Antwort auf:
Ich habe gesagt wer Gottes Willen nicht immer tut, aber trotzdem mit Gott Gemeinschaft haben will,


Das bedeutet ja, dass die Nazis zumindest manchmal den Willen Gottes taten, und gemeinschaft mit Gott haben wollten. Dass dazu aber Genozid in schändlichster Art dazugehört ist mir neu...

In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

O servator, sempiterne
Te grati coluimus, Odor atrox quo nons superfundis intolerabilis est (Epica - facade of reality)

Robin87 Offline



Beiträge: 1.848

19.12.2006 13:09
#33 RE: Kirche und Religion im Dritten Reich antworten
Manchmal ist nicht oft gut genug. Außerdem woher willst du wissen, dass sie manchmal mit Gott gemeinschaft haben wollten? Woher hast du denn dies jetzt wieder hergeholt?

Robin87 Offline



Beiträge: 1.848

19.12.2006 20:32
#34 RE: Kirche und Religion im Dritten Reich antworten

Hier wurden noch nicht alle Beiträge die hier nicht reinpassen ins Thread "Übers Jenseitige Leben" verschoben.

Titan Offline

Ex-Thetan

Beiträge: 1.223

01.10.2007 23:02
#35 RE: Kirche und Religion im Dritten Reich antworten
Bei Wikipedia werden die Standpunkte sowohl der Beführworter als auch der Kritiker von Pius vor gebracht.
Ehrlich gesagt weiß ich nicht wer von beiden recht hat.
Dann gibt es noch diese Enzyclika.
http://de.wikipedia.org/wiki/Mit_brennender_Sorge
Kann da jemand etwas genaueres sagen?
Wäre eine gute Sache.
http://de.wikipedia.org/wiki/Pius_XII.#D...lung_der_Kritik
http://de.wikipedia.org/wiki/Pius_XII.#D...igenden_Ansicht
Seiten 1 | 2
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor