Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 28 Antworten
und wurde 2.007 mal aufgerufen
 Christliche Kultur und Politik
Seiten 1 | 2
89 ( Gast )
Beiträge:

12.09.2007 19:07
#26 RE: Geschlechtertrennung im Unterricht antworten

Zitat von mum1
Aber sie untermauert dennoch meinen Standpunkt, nach besserer geschlechtspezifischer Förderung, siehe besonders vorletzter Absatz.
Geb' ich dir recht, es ist ja auch nicht alles daran zu verdammen.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

12.09.2007 19:54
#27 RE: Geschlechtertrennung im Unterricht antworten

In Antwort auf:
Aber sie untermauert dennoch meinen Standpunkt, nach besserer geschlechtspezifischer Förderung, siehe besonders vorletzter Absatz.


Für mich hat der Artikel die Aussage, wie bei allem gibt es auch bei gemeinsamem Unterricht Nachteile. Diese werden aber von den Vorteilen so deutlich überwogen, dass ein ernsthaftes Nachdenken über Geschlechtertrennung an der Schule nicht angebracht ist.

Warum sollte denn die geschlechtsspezifische Förderung nur in getrenntem Unterricht machbar sein? Bei entsprechenden Klassenstärken, entsprechend ausgebildeten Lehrern und Sozialarbeitern ist das doch genau so wie bei Behinderten auch gut gemeinsam möglich.

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

13.09.2007 09:02
#28 RE: Geschlechtertrennung im Unterricht antworten

Wäre möglich, wird aber eben nicht getan.

Und es ist auch in integrativen Klassen nicht immer möglich allen Ansprüchen gerecht zu werden, sonst gäbe es bereits wesentlich mehr dieser Klassenformen. So ist dies zumindest hier. Der Großteil wird ausswärts an besonderen Schulen unterrichtet.

Meine Mutter Ist Heil- und Sozialpädagogin, sie arbeitet direkt an der Quelle und findet auch das integrativer Unterricht nur bedingt anwendbar ist.

Auch wenn viele dies abstreiten, die ``normalen`` leiden dennoch am Unterricht, auch wenn dadurch die sozialen Fähigkeiten gestärkt werden hinken sie in anderen Bereichen hinterher, gemeinsamer Unterricht mit geistig Behinderten ist eine Gratwanderung.


Mein Fazit: Wie mann es dreht, mann kann nicht allen gerecht werden, aber es muss jeder die Möglichkeit bekommen nach seinen Entsprechungen unterrichtet zu werden. Und genau das fehlt hier.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

13.09.2007 09:16
#29 RE: Geschlechtertrennung im Unterricht antworten

Ramen, Schwester.

Auch wenn der fromme Wunsch wohl in der Praxis immer unerfüllt bleiben wird. Sagst es ja selbst:

In Antwort auf:
Wie mann es dreht, mann kann nicht allen gerecht werden..


Seiten 1 | 2
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor