Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 729 mal aufgerufen
 Islam
the swot ( Gast )
Beiträge:

30.12.2006 21:52
Das Opferfest antworten

Das islamische Opferfest ist neben dem Ramadanfest 'Id-ul Fitr das bedeutendste Fest der islamischen Welt und wird am 10. Tag des Wallfahrtsmonats, am Ende des Hadsch, begangen.

Das Opferfest erinnert an die Bereitschaft Abrahams einen seiner Söhne zu opfern. Welcher der beiden Söhne Abrahams, Isaak oder Ismail, geopfert werden sollte wird jedoch im Koran nicht explizit erwähnt. Sowohl Isaak als auch Ismail haben im Islam eine große Bedeutung. Nach Koran 6, 84-87 gilt Isaak als Stammvater vieler Propheten und Gottesgesandten, während Ismail als Stammvater des Propheten Muhammad angesehen wird.

Am ersten Tag des Opferfestes versammeln sich die Gläubigen in den Moscheen, wo ein besonderes Festgebet abgehalten wird. Auch wird die Abschiedspredigt Muhammads, die dieser während seiner letzten Wallfahrt hielt, feierlich verlesen.

Dem folgt die rituelle Schlachtung (Schächten) der Opfertiere, die mit dem Kopf in Richtung Mekka gelegt und nach festgelegten Regeln vom ältesten männlichem Familienmitglied geschlachtet werden.

In Mekka ist die Individualschlachtung verboten und wird entsprechend von den großen Schlachthöfen übernommen, die das Fleisch dann an die Pilger verteilen. Zugleich wird ein Teil des Fleisches an bedürftige Muslime in anderen Ländern verteilt.

_____________________________________________
http://41419.dynamicboard.de/
Barukh atah Adonaj hamewarekh et Amo Jisrael baShalom-Gelobt seist du Ewiger, der du dein Volk Israel mit Frieden segnest!

Deine Augen werden Jerusalem sehen, eine sichere Wohnung, ein Zelt, das nicht wandert, dessen Pflöcke niemals ausgezogen werden, dessen Stricke niemals reißen. Aber dort wird der Herr in Herrlichkeit für uns sein ... (Jes 33,20-21).

Nieder mit dem SPIEGEL!

Lukrez Offline




Beiträge: 5.548

30.12.2006 23:55
#2 RE: Das Opferfest antworten
"Dem folgt die rituelle Schlachtung (Schächten) der Opfertiere, die mit dem Kopf in Richtung Mekka gelegt und nach festgelegten Regeln vom ältesten männlichem Familienmitglied geschächtet werden."

Eine große Gaudi für die ganze Familie.
Dem elenden Todeskampf eines sterbenden Tieres zuzusehen ist natürlich wirklich lustig.
Das muss ja zwangsläufig zu einer allgemeinen Verrohung führen.

Gebt mal bei Google den Begriff ein:
Schächten - qualvoller Tod aus Feigheit der Politiker

und beteiligt euch dort an der Petition gegen das Schächten.
(Verlinkung ist nicht gewünscht - daher der Umweg über Google)
__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein. (Lukrez)

Silencer Offline



Beiträge: 22

08.01.2007 18:22
#3 RE: Das Opferfest antworten
Schon wieder so ein Kerl voller Vorurteile!

"Dem elenden Todeskampf eines sterbenden Tieres zuzusehen ist natürlich wirklich lustig.
Das muss ja zwangsläufig zu einer allgemeinen Verrohung führen."

Nein, das ist nicht lustig! Im Islam hat selbst eine Ameise Rechte! Und du darfst keine qualen zufügen. Das wir Organismen töten um zu überleben ist selbstverständlich und natürlich. Dies findest du auf dieser Welt überall in der Natur, dass Wölfe Schafe schächten oder Löwen Wild jagen! Bei der Opferung darf kein unnötiges Leid verursacht werden! Das Tier kann sogar durch "Schock" betäubt werden, wichtig ist, dass das Blut rasch aus dem Körper verschwindet. In einer Weisheit des Islams heißt es, dass ein Mann schwer gesündigt hatte, weil er sein Kamel gefoltert hatte.

die Opferung ist auch nicht sinnlos. Das Fleisch wird unter den Armen verteilt und jetzt bedenke mal, wenn Millionen und aber Millionen Muslims schlachten und das Fleisch in ihrer Umgebung den Armen verteilen! Außerdem sammelt man Spenden um Hilforganisationen zu unterstützen.

Beteiligt euch nicht gegen die Opferrung, sondern gegen die Qualen die durch die Unwissenheit der Schlachter verursacht wird! Da könnt ihr was machen! Oder schlachter ihr keine Tiere, oder es ihr keine Pflanzen, oder tötet eure Fleischer nicht? Und kommt mir nicht mit, im Islam ist tierqäulerei gestattet.

The swot hat das schon gut beschrieben

Robin87 Offline



Beiträge: 1.848

08.01.2007 20:28
#4 RE: Das Opferfest antworten
Wenn ihr so sehr auf jedes Organismum achten würde. Wieso wascht ihr euch dann vor dem Gebet die Hände? Wusstet ihr nicht, dass ihr dabei Millionen von Mikroorganismen ihrem Schicksal überlässt?


"Wer glaubt ein Christ zu sein, weil er die Kirche besucht, irrt sich. Man wird ja auch kein Auto, wenn man in einer Garage steht." (Albert Schweizer)

The Turkishman Offline



Beiträge: 161

08.01.2007 23:00
#5 RE: Das Opferfest antworten



Haha du bist lustig.Ist das der Grund weshalb deine Vorfahren sich jahrelang nicht geduscht haben???Weil sie die Mikroorganismen nicht töten wollten?

Also wirklich wenn du dasselbe tust,dann bleib mir bitte fern.Ich lege wert auf Hygiene^^

Lukrez Offline




Beiträge: 5.548

09.01.2007 22:28
#6 RE: Das Opferfest antworten

In Antwort auf:
Schon wieder so ein Kerl voller Vorurteile!

Dass es sich um barbarische und vor allem unnötige Tierquälerei handelt ist kein Vorurteil.
Ich möchte nochmals aufrufen, die Petition gegen das Schächten zu unterstützen.
Im übrigen ist Schächten in Deutscland nur aufgrund der Narrenfreiheit, welche man den Religionen unverständlicherweise einräumt, unter bestimmten Bedingungen, erlaubt.
Überall wird aber auch privat schwarz geschächtet und keiner kümmert sich darum.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein. (Lukrez)

 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor