Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 122 Antworten
und wurde 3.408 mal aufgerufen
 Islam
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
The Turkishman Offline



Beiträge: 161

18.01.2007 19:37
#76 RE: Turkishman versus Argumente antworten

Xeres ich warte auch auf ne Antwort im Thread Menschenrecht Islam .Nicht dass du das vergisst

tja ich glaube er als Atheist glaubt nicht daran,dass ne Seele unsterblich ist und ich glaube schon daran darin besteht dann der Unterschied^^

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

18.01.2007 19:37
#77 RE: Turkishman versus Argumente antworten

In Antwort auf:
Daran ist paradox,dass nach der Explosion als Erde sich von Sonne getrennt hat,diese Entfernung sich so perfekt reguliert haben soll und das ganz von allein.
Nicht verstanden...
Also: Erde und Sonne haben irgendeinen zufälligen Abstand zueinander.
Auf der Erde entwickeln sich Lebewesen die sich ihrer Umgebung anpassen.
Die Lebewesen sind so intelligent das sie den Abstand Erde-Sonne messen können, was aber nicht bedeutet, dass das Leben nicht auch in einem anderen Abstand möglich gewesen wäre.
__________________________________________________
Was wird uns retten? Der Glaube?
Ich will keinen Glauben haben und lege auch keinen Wert darauf, gerettet zu werden.
(Jules Renard, franz. Schriftsteller, 1864-1910)

Lukrez Offline




Beiträge: 5.513

18.01.2007 19:38
#78 RE: Turkishman versus Argumente antworten

Die Erde hat sich nicht reguliert, sondern wir sind da, weil sie ganz zufällig den richtigen Abstand und die richtige Temperatur hatte!
Ansonsten könnte uns Gott ja auch auf den Mars gesetzt haben.

Gysi meint mit Seele übrigens etwas völlig anderes als du - es gibt keine unsterbliche Seele.
__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein. (Lukrez)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.060

18.01.2007 19:44
#79 Turkishman versus Argumente antworten

In Antwort auf:
Ja siehste,das nenn ich mal Erklärung.Ich sehe es auch so dass jeder Mensch ne Seele besitzt,doch du bist der erste Atheist der in dem Punkt zustimmt,die anderen haben dies immer bestritten
Und ich bin gewiss nicht der einzige, der das so sieht. Aber diese Seele hat nichts mit einem Gott zu tun. D.h., eigentlich doch: Die Götterwelten der verschiedenen polytheistischen Religionen sind nichts als Spiegelbilder der unverstandenen äußeren und inneren (Gefühle) Naturgewalten. Als die so langsam eben doch als Naturgewalten verstanden wurden, verloren die Götter ihre Funktion. Dann kan der Monotheismus, wahrscheinlich in Ägypten entstanden. Der Monotheismus ist eine Gesetzesreligion. Der ist entstanden (nehme ich an), weil man damals es noch nicht anders konnte, als hinter der immateriellen, ethischen Größe "Recht" einen Gott zu sehen - oder... weil man den verlängerten Autoritätsarm Gott willkürlich konstruierte...

Gysi
_____________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Wotan Offline




Beiträge: 179

18.01.2007 19:45
#80 RE: Turkishman versus Argumente antworten

Danke an die beiden Poster vor mir.

Schreibe ich so unklar oder liest der Türkenmann nicht gut?

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.060

18.01.2007 19:52
#81 Turkishman versus Argumente antworten

In Antwort auf:
Schreibe ich so unklar oder liest der Türkenmann nicht gut?
Neenee, du schreibst gut. Turkishman reagiert generell nicht (logisch) auf Argumente, die seinem Glauben widersprechen. Aber diese Eigenschaft hat ja nicht nur er... Religion zerstört die Fähigkeit zur Argumentation. Religiöse, die noch offen für Logik sind, haben dadurch automatisch eine gesunde Distanz zu ihrem Glauben.

Gysi
___________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

The Turkishman Offline



Beiträge: 161

19.01.2007 00:22
#82 RE: Turkishman versus Argumente antworten

Neenee, du schreibst gut. Turkishman reagiert generell nicht (logisch) auf Argumente, die seinem Glauben widersprechen. Aber diese Eigenschaft hat ja nicht nur er... Religion zerstört die Fähigkeit zur Argumentation. Religiöse, die noch offen für Logik sind, haben dadurch automatisch eine gesunde Distanz zu ihrem Glauben.

Jaja Gysi wir sehen ja wer nicht gut argumentiert.Ich hab dir sogar gesagt lass uns treffen und offen unsere Argumente darlegen aber du gehst darauf natürlich nicht ein.Dein Atheismusgedanke hat die Fähigkeit zur Argumentation bei dir geschwächt

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.060

19.01.2007 07:27
#83 Turkishman versus Argumente antworten
In Antwort auf:
Ich hab dir sogar gesagt lass uns treffen und offen unsere Argumente darlegen aber du gehst darauf natürlich nicht ein.
Hatte ich übersehen. Können wir gerne mal machen. Aber - nach all meiner Erfahrung - wird die Qualität der Diskussion dadurch nur noch schlechter. Diese Diskussion hier auf schriftlicher Ebene schafft eine gewisse Distanz, die jedem von uns Aufgeräumtheit ermöglicht - und es ermöglicht, über die Antwort ein paar Minuten nachzudenken, zu formulieren, nach Quellen zu schauen usf. Oder sie auch ganz auszulassen, ohne dass der Gesprächspartner einem mit dem nackten Hintern ins Gesicht springt... Die Muslime, mit denen ich bis dato live reden konnte, waren mir zu schnell "verletzt" und verließen zu schell den notwendig sachlichen Ton...

Gysi
______________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

19.01.2007 08:05
#84 RE: Turkishman versus Argumente antworten

In Antwort auf:
Können wir gerne mal machen.

Donnerwetter, willst du zum Märtyrer werden?

Nee, aber Hut ab vor deiner Geduld.
Mir ist es inzwischen schon zu viel Zeitverschwendung bloß hier im Forum auf seine Posts zu reagieren. Für jemand, der nie auf Argumente eingeht, verlangt, seine Behauptungen als Tatsachen zu akzeptieren obwohl er auf Nachfrage nicht mal in der Lage ist, auch nur nen Bericht aus ner anderen Quelle vorzulegen, der ist noch weit davon entfernt ansprechbar zu werden.




--------------------------------------------------

Fenris Offline

Freidenker

Beiträge: 1.345

19.01.2007 08:35
#85 RE: Turkishman versus Argumente antworten
Zitat von The Turkishman
Daran ist paradox,dass nach der Explosion als Erde sich von Sonne getrennt hat,diese Entfernung sich so perfekt reguliert haben soll und das ganz von allein.


Wo hast Du bloss das wieder her? Die Erde hat sich nie von der Sonne getrennt! Informier Dich mal zum Thema Akkretion, damit wird der Prozess der zur Entstehung von Planeten führt beschrieben, ist natürlich wissenschafltich und daher nicht als ultimative Wahrheit zu verstehen sondern als letzter Stand der Wissenschaft.

Möglicherweise würde es einer Diskussion förderlich sein, wenn Du versuchst, mal bei einem Thema zu bleiben statt als Antwort immer wieder neue "erstaunliche Phänomene" in die Runde zu werfen. Wie bereits erwähnt, hast Du zu meinen drei bescheidene Fragen noch keinen Pieps geschrieben aber nach wie vor forderst Du ständig von allen Antworten.
__________________________________________________
Das Tier taugt zu allem, was es soll, vollkommen. Der Mensch zu nichts recht, als was er lernt, liebt und übt. (Johann Heinrich Pestalozzi 1746-1827)

The Turkishman Offline



Beiträge: 161

19.01.2007 22:11
#86 RE: Turkishman versus Argumente antworten

Zu was von dir habe ich noch keine Antwort gegeben?

Und du solltest dich lieber mal besser informieren.Hast du schonmal was vom Urknall gehört???

The Turkishman Offline



Beiträge: 161

19.01.2007 22:12
#87 RE: Turkishman versus Argumente antworten

Hatte ich übersehen. Können wir gerne mal machen. Aber - nach all meiner Erfahrung - wird die Qualität der Diskussion dadurch nur noch schlechter. Diese Diskussion hier auf schriftlicher Ebene schafft eine gewisse Distanz, die jedem von uns Aufgeräumtheit ermöglicht - und es ermöglicht, über die Antwort ein paar Minuten nachzudenken, zu formulieren, nach Quellen zu schauen usf. Oder sie auch ganz auszulassen, ohne dass der Gesprächspartner einem mit dem nackten Hintern ins Gesicht springt... Die Muslime, mit denen ich bis dato live reden konnte, waren mir zu schnell "verletzt" und verließen zu schell den notwendig sachlichen Ton...

Tja bei mir war es genauso wenn ich mit Atheisten geredet habe.Die fingen dann immer schnell an zu fluchen.Ich glaub ja nicht,dass du von der Sorte bist

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

19.01.2007 23:05
#88 RE: Turkishman versus Argumente antworten

In Antwort auf:
Hast du schonmal was vom Urknall gehört???
Hast du die Urknalltheorie auch verstanden?
__________________________________________________
Was wird uns retten? Der Glaube?
Ich will keinen Glauben haben und lege auch keinen Wert darauf, gerettet zu werden.
(Jules Renard, franz. Schriftsteller, 1864-1910)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.060

20.01.2007 13:04
#89 Turkishman versus Argumente antworten

In Antwort auf:
Tja bei mir war es genauso wenn ich mit Atheisten geredet habe.Die fingen dann immer schnell an zu fluchen.Ich glaub ja nicht,dass du von der Sorte bist
Nö. Es reixcht ja, wenn es einer tut.

Gysi
____________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

22.01.2007 22:54
#90 RE: Turkishman versus Argumente antworten
Zitat von Xeres

Also: Erde und Sonne haben irgendeinen zufälligen Abstand zueinander.
Auf der Erde entwickeln sich Lebewesen die sich ihrer Umgebung anpassen.
Die Lebewesen sind so intelligent das sie den Abstand Erde-Sonne messen können, was aber nicht bedeutet, dass das Leben nicht auch in einem anderen Abstand möglich gewesen wäre.
Naja, die Planeten driften immer weiter auseinander genauso wie die Sonnensysteme ..... Nichts ist richtig fest. Aber für den Augenblick (hinsichtlich des Alters des Weltalls) in dem sich Leben auf der Erde entwickeln konnte stimmt wohl die Entfernung, die Masse, und was weis ich was wichtig dafür ist, das sich Leben entwickeln kann. Wie Leben entsteht gibt es diese Erklärung http://de.wikipedia.org/wiki/Chemische_Evolution
Falls aber irgendwann einmal die Rahmenbedingungen für Leben auf der Erde nicht mehr stimmen, wird es hier auch kein Leben mehr geben. Aber vielleicht irgendwo anders, wo dann wiederum ähnlich günstige Bedingungen herrschen.

Eigentlich schade, das Turkishman nicht für Naturwissenschaft zugänglich ist.
Definitiv ist Leben nicht so entstanden: http://www.hjp.ch/texte/Arche/ZeitTafel.htm

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

23.01.2007 00:16
#91 RE: Turkishman versus Argumente antworten

Zitat von The Turkishman
Die Türkei wird durch eure Gesetze regiert und nicht durch die Gesetze des Islams.Und man sieht ja was für Auswirkungen dies auf die Türkei hat und wie erfolgreich eure Gesetze sind.
Aha. Hierzu eine aktuelle Meldung:http://www.focus.de/panorama/welt/tuerkei_nid_43013.html

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

23.01.2007 07:56
#92 RE: Turkishman versus Argumente antworten

Ist schon lustig, was der da behauptet: Nicht der Islam erobert die westliche Welt, sondern diese den Islam
Meistens behaupten die islamischen Brüder doch das Gegenteil




--------------------------------------------------

The Turkishman Offline



Beiträge: 161

23.01.2007 09:46
#93 RE: Turkishman versus Argumente antworten

Tja was hat das eine mit dem anderen zu tun?Es liegt ja ganz klar auf der Hand,dass nicht der Islam in der Türkei regiert,seit dem das Osmanische Reich aufgelöst wurde.Ich brauch ja nicht jetzt Beispiele aus dem Irak,aus Afrika und anderen Ländern dafür geben,welche zeigen,was ihr unter Menschenrechten versteht.Hast wohl meinen anderen Thread nicht gelesen Menschrechte Islam.Dort wird ja eindeutig gezeigt was ihr unter Menschenrechten versteht.Menschen,die noch nicht mal schuldig sind einfach so zu quälen.


The Turkishman Offline



Beiträge: 161

23.01.2007 09:49
#94 RE: Turkishman versus Argumente antworten

Ist schon lustig, was der da behauptet: Nicht der Islam erobert die westliche Welt, sondern diese den Islam
Meistens behaupten die islamischen Brüder doch das Gegenteil


Hehe tja Augen auf und schön zugucken wer am Ende recht behält. Tja es liegt ja ganz klar auf der Hand.Schau dir doch die Arabischen Länder an.Nachdem das Osmanische Reich aufgelöst wurde,wurde jedem Land ein Führer gegeben der vom Westen ausgesucht wurde.Schau dir doch mal die Karte der arabischen Länder an.Wie als würde man es mit nem Lineal aufgeteilt haben.

The Turkishman Offline



Beiträge: 161

23.01.2007 10:07
#95 RE: Turkishman versus Argumente antworten

Es ist ja auch lustig,dass ihr nicht seht was hier abgeht.Ein Mann der einen anderen aufrisst,eine Frau die ihr Kind tötet und dann in Einzelstücke in ihr Kühlschrank tut.

Ihr kennst bestimmt auch den Namen Oto Benga.Wenn nicht solltet ihr euch über ihn mal informieren.Dieser Mann,Vater von zwei Kindern wurde im Jahre 1904 von Samuel Verner in ein Käfig getan und in die USA verschleppt,wo man ihn dann bei der Messe in St.Luis als den Affen,der dem Menschen am ähnlichen aussieht,vorstellte.Daraufhin wurde er in ein Zoo gebracht,dessen Direktor
Dr. William T. Hornaday war.Dort wurde er behandelt wie ein Tier und brachte sich nach ner Zeit selber um.

Tja und das nennt ihr Menschenrechte???Nur um zu beweisen,dass wir vom Affen abstammen,einen Mann als Affen ausgeben.Das nenn ich lächerlich.


Fenris Offline

Freidenker

Beiträge: 1.345

23.01.2007 10:23
#96 RE: Turkishman versus Argumente antworten
Zitat von The Turkishman
dass nicht der Islam in der Türkei regiert,...


Woher hätte der Islam überhaupt die Kompetenz zum Regieren? Ein starres Gebilde mit starren Regeln eignet sich in keiner Art und Weise, eine sich entwickelnde Welt zu führen. Warum glaubt ihr eigentlich ständig, dass es besser wäre unter einer Staatsreligion zu leben? Was bringt das dem einfachen Mann/Frau auf der Strasse wirklich, ausser vermeintlicher Seeligkeit, welche man aber nicht essen kann? Steigert sie den Lebensstandart und bringe sie das Land wirtschaftlich weiter?

In Antwort auf:
zeigen,was ihr unter Menschenrechten versteht.


Immer noch auf dem Verallgemeinerungstrip? Wer ist "ihr" der Westen, die Christen, die Ungläubigen, Europa, Amerika oder sonstwer? Wir verherrlichen weder unsere Politik noch finden wir alles gut was läuft, Pro und Contra gehören zu unserem Verständnis sowie die Freiheit diese Dinge auch beim Namen zu nennen. Genau das aber fürchtet "ihr" anscheinend wie der Teufel das Weihwasser.

In Antwort auf:
Zu was von dir habe ich noch keine Antwort gegeben?

z.B.

Wie definierst Du einen Beweis? oder

Wie muss ich mir das vorstellen, dass man jemanden beleidigen oder verunglimpfen
kann, dessen Existenz gar nicht bewiesen also fiktiv ist?

Wüsste aber nicht, warum Du diesmal darauf eingehen solltest, nachdem Du Dich bisher meistens mit irgenwelchen Gegenfragen aus der Affäre gezogen hast.

__________________________________________________
Das Tier taugt zu allem, was es soll, vollkommen. Der Mensch zu nichts recht, als was er lernt, liebt und übt. (Johann Heinrich Pestalozzi 1746-1827)

The Turkishman Offline



Beiträge: 161

23.01.2007 13:26
#97 RE: Turkishman versus Argumente antworten

Woher hätte der Islam überhaupt die Kompetenz zum Regieren? Ein starres Gebilde mit starren Regeln eignet sich in keiner Art und Weise, eine sich entwickelnde Welt zu führen. Warum glaubt ihr eigentlich ständig, dass es besser wäre unter einer Staatsreligion zu leben? Was bringt das dem einfachen Mann/Frau auf der Strasse wirklich, ausser vermeintlicher Seeligkeit, welche man aber nicht essen kann? Steigert sie den Lebensstandart und bringe sie das Land wirtschaftlich weiter?

Zu was ist denn euer Atheismus oder euer Christentum im Stande.Anhand vom Beispiel Benga sieht man ja wie er versucht eure Stellung zu beweisen.In der Geschichte gibts viele Beweise,wie gut der Islam regieren kann aber es gibt nicht ein Beweis wie gut euer Atheismus regieren kann.


Wie definierst Du einen Beweis? oder

Wie muss ich mir das vorstellen, dass man jemanden beleidigen oder verunglimpfen
kann, dessen Existenz gar nicht bewiesen also fiktiv ist?

Wüsste aber nicht, warum Du diesmal darauf eingehen solltest, nachdem Du Dich bisher meistens mit irgenwelchen Gegenfragen aus der Affäre gezogen hast


Man sieht ja wer sich wie aus der Affäre zieht.Wieso kannst du nichts zu dem Vorfall mit dem Mann den ich oben erwähne sagen?Tja liegt ja auf der Hand wieso.Ich glaube es ist eher fiktiv auf so einer Erde zu leben und mit allem drum und dran und daran zu glauben,dass dies alles einfach so aus dem Nichts entstanden ist.

The Turkishman Offline



Beiträge: 161

23.01.2007 13:50
#98 RE: Turkishman versus Argumente antworten

Welfen schau dir mal die akutelle Meldung an.


http://news.de.msn.com/Article.aspx?cp-documentid=2585051



Ich glaub,dass ist ein bißchen schlimmer als dein Artikel.

Wotan Offline




Beiträge: 179

23.01.2007 14:05
#99 RE: Turkishman versus Argumente antworten

@Turkishman

Ganz nebenbei. Ich und Xeres haben dich noch was gefragt in einem anderen Thread. Nähmlich wie man bei einer Sure sehen kann, welche der von dir genannten 3 Sorten sie ist.

In Antwort auf:
In der Geschichte gibts viele Beweise,wie gut der Islam regieren kann

Ja tolle Beweise sehe ich. Osmanische Eroberer, die in Europa eindringen, morden, vergewaltigen, plündern und unterdrücken.
Zum 1000ten Mal. Alle Regierungen und Religionen des Westens haben in ihrer Geschichte Fehler gemacht. Auch heute, wo die Spiritualität an Bedeutung eingebüsst hat geschehen schreckliche Dinge. Das hast du uns uns nun zur Genüge gezeigt und es streitet keiner von uns ab. Du siehst aber immer noch nicht, dass das selbe auch in der Islamischen Welt geschehen ist und geschieht, und versuchst den Westen immer als schlechter darzustellen als dich und "deine islamische Familie". Das kommt bei mir einfach nicht glaubwürdig rüber, weil ich sehe, dass hier wie dort Schlimmes aber auch Gutes passiert. (Ich sehe im Moment eher mehr Schlechtes in den vom Islam dominierten Gebieten, was z.B. gerade die Verletzung der Menschenrechte betrifft.)

Fenris Offline

Freidenker

Beiträge: 1.345

23.01.2007 14:35
#100 RE: Turkishman versus Argumente antworten

In Antwort auf:
Man sieht ja wer sich wie aus der Affäre zieht.


Du bist wirklich ein hoffnungsloser Fall, alles Weitere wäre Perlen vor die Säue.


__________________________________________________
Das Tier taugt zu allem, was es soll, vollkommen. Der Mensch zu nichts recht, als was er lernt, liebt und übt. (Johann Heinrich Pestalozzi 1746-1827)

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
«« Konvertieren
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor