Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 85 Antworten
und wurde 3.290 mal aufgerufen
 Islam
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
salihin Offline




Beiträge: 505

11.01.2007 18:53
Ahmadiyya contra Islamisten antworten
Ein sehr aufschlussreiches Video, das das momentane Gesicht des Islam widerspiegelt und aufzeigt das Wir das Gegenstück dieser Fanatiker sind....!!

http://www.youtube.com/watch?v=CCSYCcXvK2k

Ahmadiyya zinabad

salihin Offline




Beiträge: 505

11.01.2007 21:01
#2 RE: Ahmadiyya contra Islamisten antworten

Diese radikalen kranken kennen keine Grenzen um den Islam vollends zum Gespött der Menschen zu machen:

hier ein paar bemerkenswerte einblicke in die Welt von Islamisten.....mit englischen untertiteln!!

http://www.youtube.com/watch?v=u3dVGSgmf84 http://www.youtube.com/watch?v=PdJnFsKfc...=related&search= http://www.youtube.com/watch?v=UgaVVrU4O...=related&search=


Xeres Offline




Beiträge: 2.587

11.01.2007 21:08
#3 RE: Ahmadiyya contra Islamisten antworten

Es ist schön, wenn es wirklich friedfertige Moslems gibt. Hoffen wir, dass sie sich gegen die Fundamentalisten durchsetzen können, eine Art Reformation käme dem Islam nur zu gute.
Alle Menschen, Juden, Christen und Moslems wollen den Frieden, warum wird zugelassen das sie sich auf die Gewaltätigen Verse des Korans berufen können? Diese Verse widersprechen dem Friedensgott an den dort geglaubt wird, also können sie nicht von Gott stammen, streicht sie doch raus.
__________________________________________________
Was wird uns retten? Der Glaube?
Ich will keinen Glauben haben und lege auch keinen Wert darauf, gerettet zu werden.
(Jules Renard, franz. Schriftsteller, 1864-1910)

Lukrez Offline




Beiträge: 5.548

11.01.2007 21:32
#4 RE: Ahmadiyya contra Islamisten antworten

Der Islam entlarvt sich selbst!
Man braucht nur den Koran zu lesen.
Die Islamisten tun nur das, was im Koran gechrieben steht.

Mein Beweis, warum der Islam, aber auch das Judentum und Christentum unethisch sind:

Beim Opferfest wird des Propheten Ibrahim (Abraham) gedacht, der die göttliche Probe bestanden hatte und bereit war, seinen Sohn Ismail (vgl. Isaak) Allah zu opfern. Als Allah seine Bereitschaft und sein Gottvertrauen sah, gebot er ihm Einhalt und Ibrahim und Ismail opferten daraufhin voller Dankbarkeit im Kreis von Freunden und Bedürftigen einen Widder. Dies fand am Felsendom in Jerusalem statt.

Hätte Ibrahim ethisch gehandelt, dann hätte er sich Allah unbedingt verweigern müssen!

Der Physiker Steven Weinberg hat das völlig richtig erkannt:
Mit oder ohne Religion können sich gute Menschen anständig verhalten und schlechte Menschen Böses tun; doch damit gute Menschen Böses tun, dafür braucht es Religion.

Ibrahim wurde durch seinen Gottesglauben zum bösen Menschen!
Das Böse lag nicht in seiner eigenen Natur.
Und das wird dann auch noch groß mit einer grausamen Schlächterei gefeiert.

Vollkommen richtig ist der Satz der Karoline von Günderode:
Wer irgendeine Art von Religion zur Stütze seiner Sittlichkeit bedarf, dessen Moralität ist nicht rein, denn diese muss ihrer Natur nach in sich selbst bestehen.
__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein. (Lukrez)

salihin Offline




Beiträge: 505

11.01.2007 21:34
#5 RE: Ahmadiyya contra Islamisten antworten


Alle Verse des Korans, die sich auf Kampfhandlungen mit der Waffe beziehen, beschäftigen sich mit der Auseinandersetzung mit der Waffe in Fällen, wo den Muslimen der Krieg aufgezwungen wurde oder wo sie zur Hilfe gerufen wurden, um die Freiheit im Lande zu erhalten. Nirgendwo im Koran ist die Rede davon, dass es den Muslimen erlaubt sei, einfach Menschen anderen Glaubens nur deswegen zu bekämpfen, weil sie eben einen anderen Glauben haben. Einen wie auch immer gearteten Glauben zu haben steht jedem Menschen frei, wie der Koran besagt. Wer indes Verse des Korans aus dem Zusammenhang reisst und daraus zu belegen versucht, dass es den Muslimen zwingend vorgeschrieben sei, die „Ungläubigen“ zu vernichten, begeht eine große Lüge gegen Allah. Der Koran fordert nur dazu auf, dass für den Fall, dass Feinde der freien Religionsausübung versuchen, die Ordnung im Lande umzustürzen, die Muslime nicht feige sein sollen. Sie sollen ihr höchstes Gut, die Glaubensfreiheit, entsprechend mutig und standfest verteidigen. Wenn die Feinde aber Frieden entbieten, sollen sie das Friedensangebot unter allen Umständen annehmen.

Für uns ist der gesamte Quran bindend und nicht ein Vers ist aufgehoben oder als ungültig zu erklären.

http://www.ahmadiyya.de

salihin Offline




Beiträge: 505

11.01.2007 21:42
#6 RE: Ahmadiyya contra Islamisten antworten

lukrez
Der Physiker Steven Weinberg hat das völlig richtig erkannt:
Mit oder ohne Religion können sich gute Menschen anständig verhalten und schlechte Menschen Böses tun; doch damit gute Menschen Böses tun, dafür braucht es Religion.


Damit gute Menschen etwas böses tun bedarf es beileibe keiner religion !!
http://www.ahmadiyya.de

Lukrez Offline




Beiträge: 5.548

11.01.2007 21:47
#7 RE: Ahmadiyya contra Islamisten antworten
Na Klar!
Osama Bin Laden sagt auch, dass ihm der Krieg aufgezwungen wurde!
Die Muslime behaupten ja, dass der Westen sie unterdrückt und ihre Religionsausübung behindert.
Also ist der Heilige Krieg gegen den Westen aufgezwungen!
Und wir können darüber tagtäglich in der Zeitung lesen!

Aber dazu eine indiskrete Frage:
Warum führen Muslime ständig barbarische Kriege gegen Muslime?
Eigentlich gibt es ja überhaupt keine richtigren Muslime in der Welt - sie verstoßen alle gegen den Islam!

Damit gute Menschen etwas böses tun bedarf es beileibe keiner religion !!

Doch, das dürfen wir täglich in dr Zeitung lesen!



__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein. (Lukrez)

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

11.01.2007 21:49
#8 RE: Ahmadiyya contra Islamisten antworten

@salihin,
bei youtube gibt es Unmengen von äußerst schrillen Videos zum Thema Extrem-islamismus.
So schön es ist, das jeder seinen Senf darstellen kann, so leichter läßt sich aber auch ein Meinungsbild manipulieren. Als Mitglied bei youtube kann man ein Beitrag bewerten. Bei genug Minuspunkten fliegt der Beitrag raus. Wenn Du nun wiederum in einem ExtremIslam-Forum dich umschaust, wirst Du bemerken, das dort wiederum entsprechende Aufrufe gestartet werden bestimmte Beiträge negativ zu bewerten, (den Beitrag verschwinden zu lassen). (logisch gilt das den kritischen Stimmen)
Die Ausgewogenheit von pro u contra wird so ausgehebelt.
Eigentlich ein undemokratisches Mittel, aber was solls, sollte man eben nur wissen.

Selbst als "Normalmoslem" sollten Dir die Fußnägel hochklappen, wenn Du mal in extremeren Islam-Forums reinschaust.

salihin Offline




Beiträge: 505

11.01.2007 21:52
#9 RE: Ahmadiyya contra Islamisten antworten

Das ist der reine Islam:

Kahlifatul Massih der Vierte, möge Allah seiner Seele gnädig sein, eörterte die frage bezüglich anderer glaubensrichtungen und ob die Muslime das Recht haben diese anderen religionen zu verdammen:

Englisch/Französich übersetzung:

http://video.google.com/videoplay?docid=...930&q=ahmadiyya



http://www.ahmadiyya.de

salihin Offline




Beiträge: 505

11.01.2007 21:56
#10 RE: Ahmadiyya contra Islamisten antworten

welfen2002
Selbst als "Normalmoslem" sollten Dir die Fußnägel hochklappen, wenn Du mal in extremeren Islam-Forums reinschaust.


Ich weiß nur allzu gut was in deren foren sich alles abspielt und Tumelt...letztlich sind Sie ein beweiß dafür das ihre Glaubwürdigkeit ihnen niemand abnimmt.


http://www.ahmadiyya.de

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

11.01.2007 22:07
#11 RE: Ahmadiyya contra Islamisten antworten

Zitat von salihin

Für uns ist der gesamte Quran bindend und nicht ein Vers ist aufgehoben oder als ungültig zu erklären

Wie man als Gläubiger den Koran zu verstehen hat geben in der Regel die Rechsschulen vor.
http://www.islaminstitut.de/Fatawa-Rechtsgutachten.10.0.html
nichts kritisches von Dir zu Bemerken bezüglich der Rechtsgutachten??????

salihin Offline




Beiträge: 505

11.01.2007 22:33
#12 RE: Ahmadiyya contra Islamisten antworten

Diese rechtsgutachten sind für uns Ahmadi - Muslime in keinster weise bindend und vor allem solche Fatwas sind geradezu lächerlich und beleidigen Allah und seinen Gesandten(SAWS):

Fatwa über die Strafe für vom Islam Abgefallene

Vom Rechtsgutachterzentrum unter Leitung von Dr. Abdullah al-Faqih

(Institut für Islamfragen, dh, 20.09.2006)

Frage: "Muss ein vom Islam Abgefallener hingerichtet werden? Falls nein, wieso sagt man, dass das Image des Islam dadurch herabgesetzt wird?"

Antwort: "Es ist zweifellos so, dass der Prophet des Islam sagte: 'Ein Muslim darf nur in drei Fällen getötet werden: 1. Wenn eine verheiratete Frau Ehebruch begeht oder 2. die Person ein Totschläger oder 3. eine von der Religion (Islam) Abgefallener ist, bzw. er eine (muslimische) Gruppe verlässt.'"

"Anhand dieser und anderer Belege waren und sind sich die muslimischen Gelehrten einig, dass die Strafe für dem (vom Islam) Abgefallenen die Todesstrafe ist. Alle vier Rechtsschulen (des Islam) stimmen dieser Tatsache zu. Diese (Vorschrift) wird in der Überlieferung (den Aussagen Muhammads) klar so ausgedrückt."

"Wer vom Islam abfällt, entwickelt sich dadurch zu einem korrupten Glied in der Gesellschaft. Er muss von dieser (Gesellschaft) entfernt werden, so dass sein Unheil sich nicht in der Gesellschaft verbreiten kann."

"Der Abfall vom Islam ist keine rein geistige Einstellung. Viel mehr ist er ein Loyalitäts-, Identitäts- und Zugehörigkeitswechsel. Der Abgefallene widmet seine Loyalität und Zugehörigkeit einer anderen Nation und einer neuen Heimat."

Quelle: http://www.islamweb.net/ver2/Fatwa/ShowFatwa.php


Dieses ist genau das was den Islam diskreditiert.....

und dieses ist unsere Antwort darauf:



http://www.ahmadiyya.de/hgf/uebertritt/apostasie.html



http://www.ahmadiyya.de

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

11.01.2007 22:54
#13 RE: Ahmadiyya contra Islamisten antworten
HMMM, nagut, hört sich nicht so äzend an.
Bist wohl etwas cooler drauf als viele Deiner "Brüder u. Schwestern".

Robin87 Offline



Beiträge: 1.848

11.01.2007 23:07
#14 RE: Ahmadiyya contra Islamisten antworten
Wenn der Islam so sehr gegen den Terror wäre, wieso wird dann Osama Bin Laden in Afghanistan als Nationalheld verehrt? Wieso wurde die Hisbollah in Libanon als der Sieger gefeiert als Israel dazu überredet wurde mit den Truppen abzuziehen? Wieso musste Abdul Rachman aus Afghanistan wegziehen: Wieso wurde er vom Vater selber angezeigt, wieso wollten soviele Leute ihn steinigen? Wieso wurde im Iran die fundamentalistische Regierung gewählt, die ebengalls das Steinigen von Konvertiten zulässt?
Du sollst besser aufhören so sehr den Islam zu verteidigen. Das ist Vertuschung von der Wahrheit was du machst. Hier in Deutschland sind vielleicht auch die wirklich gläubige Moslems etwas friedlicher, weil sie hier nicht die Oberhand haben. Da versuchen sie andere Leute dazu zu überreden den Islam besser zu sehen, damit sie dann besser Chancen haben die Leute für ihre Gemeinschaft zu gewinnen.


"Wer glaubt ein Christ zu sein, weil er die Kirche besucht, irrt sich. Man wird ja auch kein Auto, wenn man in einer Garage steht." (Albert Schweizer)

salihin Offline




Beiträge: 505

12.01.2007 09:16
#15 RE: Ahmadiyya contra Islamisten antworten

Robin87
Wenn der Islam so sehr gegen den Terror wäre, wieso wird dann Osama Bin Laden in Afghanistan als Nationalheld verehrt? Wieso wurde die Hisbollah in Libanon als der Sieger gefeiert als Israel dazu überredet wurde mit den Truppen abzuziehen? Wieso musste Abdul Rachman aus Afghanistan wegziehen: Wieso wurde er vom Vater selber angezeigt, wieso wollten soviele Leute ihn steinigen? Wieso wurde im Iran die fundamentalistische Regierung gewählt, die ebengalls das Steinigen von Konvertiten zulässt?
Du sollst besser aufhören so sehr den Islam zu verteidigen. Das ist Vertuschung von der Wahrheit was du machst. Hier in Deutschland sind vielleicht auch die wirklich gläubige Moslems etwas friedlicher, weil sie hier nicht die Oberhand haben. Da versuchen sie andere Leute dazu zu überreden den Islam besser zu sehen, damit sie dann besser Chancen haben die Leute für ihre Gemeinschaft zu gewinnen.



Ihr Fragen sind berechtigt und ich möchte Sie ihnen gerne beantworten;

Osama bin laden bzw. seine Mörderbande und ihre verfluchten Taten sind in keinster Weise mit dem Islam vereinbar und jederzeit von uns möglich dies zu beweisen.
Was die Afgahnen betrifft möchte ich ernsthaft bezweifeln das Osama in ganz Afgahnistan als Nationalheld verehrt wird.
Wenn ein Hitler von vielen Millionen Westeuropäer immer noch verehrt wird kommen wir ja auch nicht auf Sie zu und sagen das wenn ihr Christen so sehr gegen die Faschistische Ideologie seid, weshalb wird also dieser Hitler von teilen euer Bevölkerung verehrt?....das alles ergäbe keinen Sinn.
Sie müssen verstehen das es auf der Welt es nun mal so ist das es Kräfte gibt die keinerlei interesse an einem friedlichen zusammenleben der Völker und kulturen haben und diese ideologie finden sie bei Islamisten genauso wie bei Nationalisten.

Was Israel und den Libanon betriff, betrachte ich beide als unfähig dem frieden zu dienen und beide haben nur ihre Vorteile im Auge,zum Nachteil der jeweilligen Bevökerung,.....und ein wahrhaftes interesse an Frieden gibt es von beiden Seiten nicht.

Zum Thema Abdul Rahman wurde folgende Pressemitteilung der Ahmadiyya Gemeinde veröffentlicht:


http://www.ahmadiyya.de/aktuelles/presse...fghanistan.html

Weshalb im Iran eine Fundamentalistische Regierung gewählt wurde..?
Warum sitzen radikale Parteien in Sächsischen Landtag..?.........beide fragen währen contraproduktiv....da weder ich noch Sie darauf einfluß nehmen können.
Doch wenn Sie es genauer wissen wollen...dann bitte ich Sie Schiitische Iraner zu fragen, hier ein Link einer Homepage die von Schiiten geleitet wird....dort können Sie im Forum ihre Fragen, bezüglich der Politik Irans stellen.


http://f25.parsimony.net/forum63498/

Wir werden nicht aufhören den Islam zu verteidigen, auch vertuschen wir keine angebliche Wahrheiten sondern verbreiten die Wahrheit des Islam.
Das dies zum einen ein ärgerniss für die Radikalen und zum anderen für Leute wie Sie sind, ist klar.....entprechen wir doch gar nicht dem was Sie und andere als islamisches Bild geprägt haben.

Wir überreden niemanden den Islam besser zu sehen sondern zeigen auf das die Islamisten nicht den islam widerspiegeln wie er wirklich ist.



http://www.ahmadiyya.de

Lilly Offline



Beiträge: 2

12.01.2007 12:44
#16 RE: Ahmadiyya contra Islamisten antworten

Hallo Salihin,

die Ahmadiyya sind keine Fanatiker ?! Wer sich auch nur etwas mit dem Thema Islam beschäftigt, wird wissen das das nicht stimmt. Wenn du Osama bin Laden fragst, der sieht sich bestimmt auch nicht als Terrorist.
Es gibt selbst viele Moslems die abraten, auf den HP´s von denen zu lesen!

Nur ein kleiner Auszug zu deiner Sekte:

1. Entstehung und Lehre
Die Ahmadiyya ist eine 1889 in Qadian im indischen Punjab von Mirza Ghulam Ahmad gegründete millenarische Bewegung. Ihr Gründer beansprucht Messias, Mahdi, Prophet, die geistige Wiedergeburt Jesu, Mohammeds, Vishnus, Krishnas, Buddhas und der Reformer am Anfang der 1000-jährigen Endzeit zu sein, den wahren Islam zu vertreten und ihn durch seine Bewegung innerhalb von 300 Jahren zum Sieg über alle anderen Religionen und islamischen Konfessionen zu führen. Für die ihm nachfolgenden Führer richtete er das Kalifat ein, das sich in der Macht einer Oberhaupt-Dynastie befindet, der Mirza-Ahmad-Dynastie, aus der, wie man am Namen erkennen kann, auch der Gründer der Ahmadiyya stammt. Die Kalifen haben den Titel Khalifatul Masih, d. h. Nachfolger des Messias. Mit Messias ist Mirza Ghulam Ahmad gemeint ist. Das Endziel der Ahmadiyya ist der weltweite Sieg ihres Islam, der Scharia und des Ahmadiyya-Kalifats, das bis zum Ende der 1000-jährigen Endzeit bestehen soll.
In ihrer Dogmatik weicht die Ahmadiyya vom Islam vor allem in ihrer Prophetenlehre (danach ist Mohammed nicht der letzte Prophet) mit Kalifatanspruch und in ihrer Jesus-Lehre ab. Daher kann man sie als häretische Abspaltung vom Islam oder als islamische Sekte bezeichnen. Sie verbreitet ein Feindbild Christentum und antijüdische Stereotypen, wie ich weiter unten zeigen werde.
[zurück]
2. Mitgliedschaft und Finanzierung
Nach eigenen Angaben, die allerdings sehr unterschiedlich sind, hat die Ahmadiyya in Deutschland 60.000 Mitglieder und weltweit über 200 Millionen.
Mitglied wird man durch Geburt oder durch ein Gelöbnis, genannt Bai´at. Wer in die Ahmadiyya eintritt, gelobt mündlich und schriftlich lebenslangen Gehorsam gegenüber dem Gründer der Bewegung, dem Kalifen und dem Kalifat. Die Ahmadiyya selbst erklärt die Bedeutung des Wortes Bai´at folgendermaßen: „Ein Gelübde der Treue und des Gehorsams eines Jüngers an seinen geistlichen Lehrer. Wörtlich: Akt der Selbstverpfändung." Außerdem verpflichtet man sich schriftlich zur Zahlung eines monatlichen Mitgliedsbeitrags, der mindestens 1/16 des Nettoeinkommens beträgt, und weiterer „Pflicht-Chandas" („Pflichtspenden").
Auch Asylbewerber müssen von ihrer Sozialhilfe zahlen. Das ist ein Zugriff auf Staatsgelder unter Ausnutzung der Hilfsbedürftigkeit dieser Menschen, die sich von der Ahmadiyya Hilfe beim Asylverfahren erhoffen. Hinzu kommen Verpflichtungen durch Testament und Erbschaft. Das Abkassieren der Gefolgschaft trägt zur außergewöhnlichen Finanzkraft der Führungselite bei und könnte eine neue Form der Latifundienlogik sein, die ich in meiner Ahmadiyya-Studie rekonstruiert habe
Du denkst wohl die Ungläubigen in diesem Forum sind so unwissend...


Lg

salihin Offline




Beiträge: 505

12.01.2007 23:12
#17 RE: Ahmadiyya contra Islamisten antworten

Lilly
Du denkst wohl die Ungläubigen in diesem Forum sind so unwissend...

Wieso erwähnst du nicht gleich das diese Angaben die du hier von uns machst allesamt von Frau Dr.Hiltrud Schröter sind.....?

Sehr geehrte Interessierte an diesem Thema:

Die von User "Lilly" gemachten Vorwürfe gegenüber unserer Gemeinde sind tatsächlich erhoben worden und zwar in mehreren Zusammenhängen und eskalierte beim Thema Moscheenbau in Schlüchtern vollends.


hier der Link dazu von Frau Dr. Schröter und ihrer Arbeit zum Thema ""Ahmadiyya-Bewegung
des Islam"
..........http://www.pro-schluechtern.de/texte/sch...alt_zusfass.htm

...und hier unsere Antwort darauf:...Eine Entgegnung auf Frau Dr. Schröters Schrift „Ahmadiyya-Bewegung des Islam“.....http://www.ahmadiyya.de/islam/artikel/ha..._schroeter.html


Jeder kann sich jetzt selbst seine Meinung bilden.......!

http://www.ahmadiyya.de

salihin Offline




Beiträge: 505

13.01.2007 00:00
#18 RE: Ahmadiyya contra Islamisten antworten
hier ein Link Wo die Islamische Umma uns zu nicht Muslimen erklärt und ihre Gründe:(englisch)

http://alhafeez.org/rashid/rabita.html

Dies dient dazu ihnen allen einen einblick zu geben aus welchen Gründen man uns als Nicht-Muslime betrachtet!
....wobei Wir selbst uns als Muslime betrachten.


Hier ein Paar eindrücke aus Bangladesch, so verfahren Radikale Islamisten mit der Ahmadiyya:

http://video.google.com/videoplay?docid=...625&q=ahmadiyya
http://video.google.com/videoplay?docid=...189&q=ahmadiyya

und dann nennen sich solche Leute rechtgeleitet....die sollten sich schämen dies Wort für sich in Anspruch zu nehmen.


http://www.ahmadiyya.de

Herzimaus Offline

Muslima


Beiträge: 934

13.01.2007 11:53
#19 RE: Ahmadiyya contra Islamisten antworten

jepp.. und genau solche menschen wie die Ahmadyyas und diese Gelehrten verabscheue ich!
Weisst du wieso??
Weil ihr nichts besseres Zutun habt als euch gegenseitig fertig zu machen statt euch mal zu einigen als Umma zusammen zu stehen!

Ihr seid und ich spreche von beide seite lächerlich. Ihr könnt euch nur vorwerfen, wie du uns behandeln und die erst.. und ich bin sicher, ihr seid nicht besser.

Fakt ist, ihr macht Bid3a, eure Mahdi hat nunmal nicht die eigenschaften deines Mahdi und garantiert hat sich Jesus(as) ihn auch nicht gezeigt, mir ist es ehrlich gesagt wurscht egal, Koran sagt eindeutig Muhammed(saw) ist der letzte prophet und Allah(swt) will es so und so ist es.. akzeptiert oder lasst es, aber hört auf euch ständig schlecht zu machen, Brüdern und schwestern sterben und ihr habt nichts besseres zutn als euch so nen mist auszutauschen. Allahu wa Akbar.. alyyum qyaama ist unterwegs!

wa salam

----------------------------------------------
"Das beste Wort ist das Wort Allahs (der Quran) und die beste Führung ist die Führung Muhammads (saws) ... und jede Neuheit ist eine Erneuerung und jede Erneuerung ist ein Irrweg und jeder Irrweg ist im Feuer." [Sahih Muslim]

salihin Offline




Beiträge: 505

13.01.2007 12:15
#20 RE: Ahmadiyya contra Islamisten antworten
Niemals hat ein Ahmadi auf dieser Welt Gewalt angewendet gegen andere Muslime.....

....und wer das behauptet der sollte sich nur noch "munaffik" genannt werden, den dieser ist ein Lügner und möge Allah die Lügner offenlegen!
Und dies hast du durch deine Aussage auch gemacht....!

Warum soviel Brüder und schwestern sterben..?

Weil diese sogennanten Muslime nichts bessere zu tun haben als Leid über ihre Umma zu bringen...indem Sie jenen Vertraut die unglück über sie gebracht haben......!

In den meisten Islamischen Staaten, vor allem die Arabischen Staaten, sind Diktaturen und die islamisten wenn an die Macht kämmen währe es auch nichts anderes wie eine Diktatur.....!!!

Ihr habt kein vertrauen in Allah, hättet ihr vertrauen dann würdet ihr ihm euch zuwenden....doch stattdesen wendet ihr euch unfähigen Führern oder der Materiellen Welt an......

..das sind die Gründe für eure ständigen Niederlagen....!!

Und der Hauptgrund ist das ihr euren Messias nicht anerkannt habt, sowie die Juden einst den Propheten Issa(a.s) nicht anerkannten......und die Muslime begingen den selben Fehler.

Schau doch die Islamische Welt an........ein blick genügt und jeder kommentar erübrigt sich!



http://www.ahmadiyya.de

Herzimaus Offline

Muslima


Beiträge: 934

13.01.2007 12:21
#21 RE: Ahmadiyya contra Islamisten antworten

In Antwort auf:
Niemals hat ein Ahmadi auf dieser Welt Gewalt angewendet gegen andere Muslime.....

und wo habe ich dies geschrieben??
In Antwort auf:
..und wer das behauptet der sollte sich nur noch "munaffik" genannt werden, den dieser ist ein Lügner und möge Allah die Lügner offenlegen!
Und dies hast du durch deine Aussage auch gemacht....!

Hallo Mann?? Kannst du lesen oder suchst du streit??
In Antwort auf:
Ihr habt kein vertrauen in Allah, hättet ihr vertrauen dann würdet ihr ihm euch zuwenden....doch stattdesen wendet ihr euch unfähigen Führern oder der Materiellen Welt an......


Zeige mir mal was Ihr getan habt barakalaufik!
In Antwort auf:

Und der Hauptgrund ist das ihr euren Messias nicht anerkannt habt, sowie die Juden einst den Propheten Issa(a.s) nicht anerkannten......und die Muslime begingen den selben Fehler.

Entschuldige mal.. wer glaubt den an den gleichen messias??

ich sehe diese welt und es liegt ganz und klar das ihr euch nicht einigen Könnt!
Ihr könnt nur mit dem Finger zeigen aber mehr kommt nichts daraus.. komischerweise sind es nicht nur die sunniten die euch als eine sekte ansehen ausserdem habe ich es ja an euren treueschwur gesehen, darin fiel nur ghulam ghulam.. hallo.. hat er den Islam gekauft?? wer ein Muslim werden will, der muss nmichts unterschreiben, was sind das denn für ne erneuerung.

----------------------------------------------
"Das beste Wort ist das Wort Allahs (der Quran) und die beste Führung ist die Führung Muhammads (saws) ... und jede Neuheit ist eine Erneuerung und jede Erneuerung ist ein Irrweg und jeder Irrweg ist im Feuer." [Sahih Muslim]

salihin Offline




Beiträge: 505

13.01.2007 12:38
#22 RE: Ahmadiyya contra Islamisten antworten

Herzimaus
komischerweise sind es nicht nur die sunniten die euch als eine sekte ansehen

Die Zeit wird zeigen wer der lügner ist und wer nicht......inschallah

wa salam

http://www.ahmadiyya.de

salihin Offline




Beiträge: 505

13.01.2007 12:41
#23 RE: Ahmadiyya contra Islamisten antworten
Für dich Herzimaus.....http://video.google.com/videoplay?docid=...804&q=ahmadiyya


....vielleiicht lernst du was daraus....inschallah !!






http://www.ahmadiyya.de

Herzimaus Offline

Muslima


Beiträge: 934

13.01.2007 12:43
#24 RE: Ahmadiyya contra Islamisten antworten


Wie krank muss man sein um zu behaupten das man von gott auserwählt ist und man hat nichts in der Hand!?

Moses(as) hatte die Thora.
Jesus(as) das evangelium.
Salomon die Psalmen usw.. und was hatte dein messias??

----------------------------------------------
"Das beste Wort ist das Wort Allahs (der Quran) und die beste Führung ist die Führung Muhammads (saws) ... und jede Neuheit ist eine Erneuerung und jede Erneuerung ist ein Irrweg und jeder Irrweg ist im Feuer." [Sahih Muslim]

salihin Offline




Beiträge: 505

13.01.2007 12:54
#25 RE: Ahmadiyya contra Islamisten antworten
Wo steht das der Messias sin Buch oder sonstige neue gesetze mitbringt....das währe falsch zu denken !!!

Der Messias ist vielmehr der Reformer der Islamischen Welt und eine Bestätigung des Wortes Muhammads(SAWS) und des allmächtigen Gottes !!!!


Krank ist niemand von uns ......aber eure ansichten bezüglich der wiederkunft chriti und der meinung das ein Mahdi erscheint der mit gewalt alle menschen zum Islam zwingt....das ist Krank !!!!!

was salam

http://www.ahmadiyya.de

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor