Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 73 Antworten
und wurde 1.666 mal aufgerufen
 Christentum
Seiten 1 | 2 | 3
SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.475

26.01.2007 22:08
#26 RE: Jetzt ist die Schöpfung aber bewiesen! antworten

In Antwort auf:
Welche Anweisungen gibt Gott denn so?


Das willst du doch gar nicht wissen... und wenn doch, stöber mal ein wenig hier im forum oder der bibel wirst schon was passendes finden, dass deine meinung bestätigt.

In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

O servator, sempiterne
Te grati coluimus, Odor atrox quo nons superfundis intolerabilis est (Epica - facade of reality)

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

26.01.2007 23:36
#27 RE: Jetzt ist die Schöpfung aber bewiesen! antworten

In Antwort auf:
*lach* Nicht übel!


Schön, dass du über die grausamen Forderungen der Bibel lachen kannst. Ich finds zum Heulen, dass Leute so was als Gottes unveränderliches Wort sehen.

In Antwort auf:
Yo, und dann noch bezogen auf Zeit, Umstände, damalige Traditionen, usw.

Gott ist doch aber allmächtig. Er hätte also ohne das geringste Problem auch von seinen beauftragten Schreiberlingen ein Buch schreiben lassen, dass für alle Zeiten gültige Regeln und Gebote unveränderlich gilt und nie irgendwann einer Exegese bedarf.

Wollte Gott das nicht oder ist er doch nicht allmächtig?

In Antwort auf:
und wenn doch, stöber mal ein wenig hier im forum oder der bibel wirst schon was passendes finden, dass deine meinung bestätigt


Kann ich auch nur empfehlen. Du wirst mehr als genug finden, Lukrez.




--------------------------------------------------

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

27.01.2007 00:08
#28 RE: Jetzt ist die Schöpfung aber bewiesen! antworten

Nun eigentlich fand ich nur diese etwas sarkastisch dargestellten Fragen zum Schmunzeln.
--------------------------------------------------
Warum einfach machen wenn es auch schwierig geht?

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.475

27.01.2007 07:10
#29 RE: Jetzt ist die Schöpfung aber bewiesen! antworten

In Antwort auf:
Gott ist doch aber allmächtig. Er hätte also ohne das geringste Problem auch von seinen beauftragten Schreiberlingen ein Buch schreiben lassen, dass für alle Zeiten gültige Regeln und Gebote unveränderlich gilt und nie irgendwann einer Exegese bedarf.

Wollte Gott das nicht oder ist er doch nicht allmächtig?

Es ist verständlich, dass bei allem leid, dass die Religionen verursacht haben, die schuld bei Gott gesucht wird. Gott ist ja allmächtig und trägt somit für alles die Verantwortung. Der Mensch, vor allem hier in Deutschland lechzt nach irgendwelchen Geboten, Gesetzen, Korsettstangen, an die er sich klammern kann, damit er im falle eines Falles die Schuld auf andere schieben kann. Wie erklärst du dir ein solches Verhalten, Frater? Gleichzeitig spricht der mensch doch davon frei zu sein, losgelöst von Gott, die verantwortung selber tragend; dann aber leist man wieder: Ja wenn Gott das alles mal bis ins kleinste detail erklärt und definiert hätte, gäbe es keine Probleme. Frater selbst wenn von allen Menschen nur eine Exegese der Bibel akzeptiert würde - würde es Menschen geben, die sich sträuben danach zu leben, egal wie friedfertig die Botschaft auch wäre. Durch eine solche Herangehensweise lassen sich die Menschen nicht gleichschalten. Frater wir sind MENSCHEN, und tragen also solche unsere eigene Verantwortung. Gott oder andere menschen für unsere Fehler verantwortlich machen zu wollen, ist ein Schuss in den Ofen. Der Atheismus drängt doch gradezu dazu, die Ketten von altbackenen Religiösen Formeln zu sprengen. Jetzt unternimmt man schon versuche, und es ist wieder verkehrt. Als ob der Atheismus die allein glücklich machende Lebensauffassung sei.

Allen Menschen recht getan, ist eine Kunst die niemand kann.

In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

O servator, sempiterne
Te grati coluimus, Odor atrox quo nons superfundis intolerabilis est (Epica - facade of reality)

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

27.01.2007 07:16
#30 RE: Jetzt ist die Schöpfung aber bewiesen! antworten

Das ist ja auch verständlich und schön, dass du das noch kannst.

Aber es ging hier doch um deine Aussage

In Antwort auf:

Wer an Gott glaubt, der muss seinen Sohn züchtigen, die Tochter als Sklavin verkaufen, seinen Bruder erschlagen, seine Leute töten, den Nachbarn steinigen und das Nachbarvolk versklaven - nur damit erlangt er Gottes Güte und Wohlwollen.

Und dieser Spruch ist ja wohl die höhe! Welcher Satanist hat dir denn diesen Käse erzählt?


Ich war mir wirklich nicht sicher, ob du solche Sachen in der Bibel gar nicht kennst oder sie einfach als ungültig erklärst. Auf jeden Fall musst du doch nun zugeben, dies sind nicht Einflüsterungen eines Satanisten sondern Gottes unveränderliches Wort
Math 5
18. Denn ich sage euch wahrlich: Bis daß Himmel und Erde zergehe, wird nicht zergehen der kleinste Buchstabe noch ein Tüttel vom Gesetz, bis daß es alles geschehe.
19. Wer nun eines von diesen kleinsten Geboten auflöst und lehrt die Leute also, der wird der Kleinste heißen im Himmelreich; wer es aber tut und lehrt, der wird groß heißen im Himmelreich

Es geht also auch für nicht, sich einzig auf´s NT zurückzuziehen, wenn selbst Jesus das AT ausdrücklich für unverändert gültig erklärt.

Deshalb meine Frage. Wie kommst du mit diesen (und da gibts ja noch weit mehr) menschenverachtenden Aussagen der Bibel klar?





--------------------------------------------------

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.475

27.01.2007 08:03
#31 RE: Jetzt ist die Schöpfung aber bewiesen! antworten

In Antwort auf:
Aber es ging hier doch um deine Aussage

Ich "schmücke" mich ungern mit fremden "Blumen". Die Aussage stammt von Christian D. Und ich hab keine Lizenz dafür


In Antwort auf:
18. Denn ich sage euch wahrlich: Bis daß Himmel und Erde zergehe, wird nicht zergehen der kleinste Buchstabe noch ein Tüttel vom Gesetz, bis daß es alles geschehe.

Es geht also auch für nicht, sich einzig auf´s NT zurückzuziehen, wenn selbst Jesus das AT ausdrücklich für unverändert gültig erklärt.


Das mosaische Gesetz war ein Erzieher, der zu Christus führen sollte. Er war die Erfüllung dieses Gesetzes. Zum Zeitpunkt von Math.5: 18, 19 war dies den Israeliten noch nicht gewahr. Jesus sagt selbst: Bis das alles geschehe! Im AT gibt es über 330 Prophezeihungen, die sich an Jesus erfüllt haben. Jesus erfüllte durch sein leben und seinen Tod Sinn und Zweck des mosaischen Gesetzesbundes. Folglich sind all jene, die sich zu Christus bekennen, dieser gebote-Sammlung nicht mehr unterworfen, was Opferungen, Sabbath-Ruhe betrifft usw.
Zu dieser Schlussfolgerung kann man kommen, wenn man die Evangelien-Berichte im Zusammenhang betrachtet und studiert.

In Antwort auf:
Deshalb meine Frage. Wie kommst du mit diesen (und da gibts ja noch weit mehr) menschenverachtenden Aussagen der Bibel klar?

Vor allem betrachte ich sie im Fokus der zeit der Niederschrift, den angesprochenen Personen und im Kontext der Schrift. Das mache ich nicht nur mit der Bibel so, sondern auch mit den Schriften der philosophen, was mich davor bewahrt in Kant z.B. einen menschenverachtenden kriegstreiber zu sehen, nur weil er vermutete, krieg sei notwendig, um eine Gesellschaftsform in puncto Politik und Wirtschaft für gescheitert zu erklären, um dann von vorne anfangen zu können.
So auch mit der Schrift. Jesu Redestil war den Empfindungen der Menschen angepasst. Heute würde er sicherlich ganz anders zu uns reden. Das heißt aber nicht dass die Grundsätze an sich veränderlich wären. Wohl aber das Aufnahmeverständnis.



In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

O servator, sempiterne
Te grati coluimus, Odor atrox quo nons superfundis intolerabilis est (Epica - facade of reality)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.475

27.01.2007 08:13
#32 RE: Jetzt ist die Schöpfung aber bewiesen! antworten

In Antwort auf:
Das Verständnis des Glaubens beruht darauf,[...]


Ein Verständnis des Glaubens ist immer subjektiv. Notfalls sogar so vielseitig subjektiv, wie es Menschen auf der Erde gibt. Verallgemeinern greift hier nicht perfekt, auch wenn du mit deiner Beschreibung der großen monotheistischen Konzerne, (Denn ihr Gott ist ihr Bauch) schon einen großen teil der religiös giftigen Armada abschwäschst. Die kleinen Grüppchen, die oft von den Mega-kirchen und von Atheisten als gemeingefährliche Psychosekten eingestuft werden, entkommen diesem Urteil zuweilen.

In Antwort auf:
Der psychologische Kern der Missionierung ist dank ihrer Primitivität leicht nachvollziehbar. Gott und seine Gläubigen machen ein Geschäft: Du, Gläubiger, kommst ins Himmelreich und entgehst der Hölle, bist ein Auserwählter, wenn du mich/uns auf Erden großzügig unterstützt. Gottes Gnade ist nicht umsonst, sie muss verdient werden.
Es ist noch viel schlimmer: Gottes gnade kann man sich nicht verdienen! Es gibt nichts, was wir Gott geben könnten, was er ohnehin nicht schon besäße. Urig, nicht wahr? Die Gläubigen sind aber auch meschugge!

In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

O servator, sempiterne
Te grati coluimus, Odor atrox quo nons superfundis intolerabilis est (Epica - facade of reality)

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

27.01.2007 10:33
#33 RE: Jetzt ist die Schöpfung aber bewiesen! antworten
In Antwort auf:
Ich "schmücke" mich ungern mit fremden "Blumen". Die Aussage stammt von Christian D. Und ich hab keine Lizenz dafür


Oh, Snooker, da hab ich dich nun zu ner Antwort gedrängt, die ich wirklich gerne von ChristianD gehabt hätte. Na, vielleicht kommt seine noch.
Ich hatte wohl einfach zu lange meine Antwortfenster offen. Als ich das Post dann abgeschickt habe, war diene Antwort dazwischen. Man sollte halt doch immer angeben auf wen man sich bezieht

Ach ja, Frater ist für mich wohl nicht die richtige Bezeichnung. Wir sind kein Orden, wollen glaube ich, auch keiner werden. Wir sind nur "Brüder" und natürlich auch "Schwestern" im Geiste




--------------------------------------------------

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.475

27.01.2007 13:27
#34 RE: Jetzt ist die Schöpfung aber bewiesen! antworten

In Antwort auf:
Ach ja, Frater ist für mich wohl nicht die richtige Bezeichnung. Wir sind kein Orden, wollen glaube ich, auch keiner werden. Wir sind nur "Brüder" und natürlich auch "Schwestern" im Geiste



Wollte auch nicht, dass du da an die "Frater" irgendwelcher klassicscher Kirchen erinnert wirst, sondern einfach weil Frater ja Bruder heißt, und: hat coyote dich nicht auch schon so angesprochen...meinte ich jedenfalls...
Wird aber nicht mehr vorkommen

Auf Christians Antwort bin auch ich sehr gespannt!

In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

O servator, sempiterne
Te grati coluimus, Odor atrox quo nons superfundis intolerabilis est (Epica - facade of reality)

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

27.01.2007 15:52
#35 RE: Jetzt ist die Schöpfung aber bewiesen! antworten

Was soll ich denn hierzu noch sagen? Snooker hat meiner Ansicht nach schon alles angesprochen.

OK ich geb zu, ich wusste nichts von diesen Versen - erbete deine Verzeihung, oh großer Geleherter. Die Menschheit befindet sich doch in einem vortwährenden Lernprozess, wir wissen Heute mehr als Gestern aber weniger als Morgen. Das könnte doch in der Religion auch so sein, ausserdem wer sagt denn das Gott wollte das wir perfekt sind?
Er hat uns nach seinem Ebenbild erschafften - das heißt aber nicht das wir deswegen menthal genauso auf der Höhe sind wie er. Und wenn wir ganz an den Anfang zurückkehren waren wir es (also Adam & Eva) die erst das Versprechen mit Gott brachen, er hatte uns eine Exsistenz in ewiger Harmonie angeboten...und den Rest der Geschichte kennt ihr ja.


Christian D!

--------------------------------------------------
Warum einfach machen wenn es auch schwierig geht?

Don't Panic Offline




Beiträge: 438

27.01.2007 16:23
#36 RE: Jetzt ist die Schöpfung aber bewiesen! antworten

Hallo an alle!

Zitat von Christian D!

Er hat uns nach seinem Ebenbild erschafften - das heißt aber nicht das wir deswegen menthal genauso auf der Höhe sind wie er. Und wenn wir ganz an den Anfang zurückkehren waren wir es (also Adam & Eva) die erst das Versprechen mit Gott brachen, er hatte uns eine Exsistenz in ewiger Harmonie angeboten...und den Rest der Geschichte kennt ihr ja.


Ich bin zwar nicht sehr biebelfest, aber du spielst hier wahrscheinlich auf die allseits bekannte Stelle mit dem Äpfelchen an.
Also für mich kommt die Geschichte so rüber als hätte Gott Adam und Eva reingelegt. Er spricht ein Verbot aus, ohne genau zu erklären warum man es nicht machen soll.
Verbotene Dinge haben auf den Durchschnittsmenschen aber nun mal eine magische Anziehungskraft. Das kann dir jeder drittklassige Psychologiestudent bestätigen.
Und ein allmächtiger Gott weiß erst recht wie der menschliche Verstand funktioniert (er hat ihn ja schließlich geschaffen). Es müsste ihm also klar sein, dass die Neugier der beiden irgendwann so stark wird, dass sie das Verbot übertreten. So sind wir nun mal.

Oder hab ich da irgendwas völlig falsch verstanden?

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

27.01.2007 16:48
#37 RE: Jetzt ist die Schöpfung aber bewiesen! antworten

Keines wegs, aber war es der teufel der sie dazu "angestupst" hat, wir haben dann den Rest erledigt.
--------------------------------------------------
Warum einfach machen wenn es auch schwierig geht?

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

27.01.2007 17:02
#38 RE: Jetzt ist die Schöpfung aber bewiesen! antworten

Die Geschichte ist ja noch kurioser.
Gott hätte es nicht nur wissen müssen, er hat es sogar gewußt. Er ist doch allwissend. Dazu kommt noch, er hat die beiden selbst geschaffen. Offensichtlich irgendwie fehlerhaft, sonst wäre das nicht passiert. Warum er aber nicht mal eingegriffen hat, wo er doch alles wußte, soll sonst wer verstehen. Vielleicht brauchte er das, um mit der Erbsünde zu drohen? Obwohl er wusste, wegen der würde er später seinen Sohn opfern. Pervers, oder? Dabei hätte er den gar nicht opfern brauchen. Er war doch der Chef und hätte einfach so auf die Erbsünde verzichten können, ohne das wer mächtig leiden muss. Und dann sogar sein Sohn. Auch wenn der unzüchtig gezeugt wurde, das hätte dann doch nicht unbedingt sein müssen.




--------------------------------------------------

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

27.01.2007 17:10
#39 RE: Jetzt ist die Schöpfung aber bewiesen! antworten

In Antwort auf:
OK ich geb zu, ich wusste nichts von diesen Versen - erbete deine Verzeihung, oh großer Geleherter. Die Menschheit befindet sich doch in einem vortwährenden Lernprozess, wir wissen Heute mehr als Gestern aber weniger als Morgen.


Selbstredend ist das so. Deshalb zweifeln wir auch an allem, einschließlich dessen, was wir heute für richtig halten.
Aber du bist doch sicher deinen Gott gut zu kennen. Du hast den, der richtig aus der Bibel angeführt hat, vorgeworfen nicht richtig denken zu können und seine Erkenntnisse von Satanisten zu haben. Tja, daneben getreten.

Vielleicht sollte das für dich ein Anlass sein, deine Kenntnisse über die Bibel und damit auch über Gott nicht mehr über die anderer zu stellen.




--------------------------------------------------

Don't Panic Offline




Beiträge: 438

27.01.2007 17:13
#40 RE: Jetzt ist die Schöpfung aber bewiesen! antworten

Zitat von Christian D!
Keines wegs, aber war es der teufel der sie dazu "angestupst" hat, wir haben dann den Rest erledigt.

Ja stimmt, der hier hatte seine Finger ja auch noch mit im Spiel.
Das heißt dann ja, dass die zwei sogar noch unschuldiger an der ganzen Sache sind als ich sowieso schon angenommen hatte!!! Warum bestraft sie Gott dann überhaupt? Und warum alle ihre Kinder? und Kindeskinder????????
Ich verstehs nicht

@ Bruder Spaghettus

Und ob das pervers ist!!!

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

27.01.2007 18:01
#41 RE: Jetzt ist die Schöpfung aber bewiesen! antworten

Spagettus geh jetzt aber nicht davon aus das ich jetzt aufeinmal Atheist werde. Jeder irrt sich mal, denn irren ist menschlich.
--------------------------------------------------
Warum einfach machen wenn es auch schwierig geht?

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.475

27.01.2007 20:46
#42 RE: Jetzt ist die Schöpfung aber bewiesen! antworten
In Antwort auf:
Also für mich kommt die Geschichte so rüber als hätte Gott Adam und Eva reingelegt. Er spricht ein Verbot aus, ohne genau zu erklären warum man es nicht machen soll.
Verbotene Dinge haben auf den Durchschnittsmenschen aber nun mal eine magische Anziehungskraft.


Natürlich muss das beim lesen dieser Bibelpassage zunächst einmal den Eindruck erwecken, als sei das ein schlechter Scherz. Zwei reeaktionen sind jetzt möglich: 1) ah, ist das aber ein verächtliches Handeln seitens Gottes. Mit sowas will ich nichts zu tun haben. 2. Worum ging es bei diesem Gebot? Warum dieser Baum? Wozu das ganze?

Das gebot, um das es ging, und welches sich darin äußerte, nicht von dem "Baum der Erkenntnis von Gut und Böse" zu essen, war eine reine Autoritätsfrage im Hinblick darauf, ob Gott der rechtmäßige Souverän im Universum sei. Im Klartext: Sind die Gebote Gottes als das Maß der Dinge anzusehen oder nicht? Darf Gott als Schöpfer des Universums von seinen Geschöpfen Loyalität fordern oder nicht? Hat er das recht zu entscheiden, was "gut" ist und was "schlecht" ist? Diese Frage wurde allen damals existierenden Vernunftbegabten Geschöpfen gestellt.

Es war die Entscheidung eines jeden einzelnen Geschöpfes ob es die Souverenität gott anerkannte oder nicht und je nach Entscheidung mit den konsequenzen zu leben. Eine Missachtung würde sich gemäß der Projektion des gebotes auf die Erde, darin äußern, von der Frucht des Baumes zu essen, die sich noch nicht einmal von den anderen Früchten unterschied. Dazu folgendes mehr:

Du erwähntest, dass Adam und Eva Durchschnittsmenschen waren, so wie du und ich, die demnach und folglich auch ein - ja fast angeborenes Verlangen nach verbotenden Dingen hätten haben müssen, um den Psychologiestudenten im 3. Semester zu zitieren.

Woran machst du "Durchschnitt" und geht aus der Bibel hervor, dass Adam und Eva Durchschnittsmenschen waren?

Du selbst liest in der Genesis, dass alles, was Gott schuf "sehr gut" war. So auch der Mensch in puncto Physis und Psyche. Der einzige mensch der diesem Muster ähnlich war, war Jesus, der vor über 2000 Jahren lebte.

Wann stellte sich bei Adam und Eva ein Verlangen nach der frucht ein? War dies zwingend die folge des Drucks etwas Verbotenes auszuprobieren?

3 Die Schlange nun erwies sich als das vorsichtigste aller wildlebenden Tiere des Feldes, die JHWH Gott gemacht hatte. So begann sie zur Frau zu sprechen: „Sollte Gott wirklich gesagt haben: Ihr dürft nicht von jedem Baum des Gartens essen?“ 2 Darauf sprach die Frau zur Schlange: „Von der Frucht der Bäume des Gartens dürfen wir essen. 3 Aber von der Frucht des Baumes, der in der Mitte des Gartens ist, hat Gott gesagt: ‚Ihr sollt nicht davon essen, nein, ihr sollt sie nicht anrühren, damit ihr nicht sterbt.‘ “ 4 Darauf sprach die Schlange zur Frau: „Ihr werdet ganz bestimmt nicht sterben. 5 Denn Gott weiß, daß an demselben Tag, an dem ihr davon eßt, euch ganz bestimmt die Augen geöffnet werden, und ihr werdet ganz bestimmt sein wie Gott, erkennend Gut und Böse.“ (1.Mo 3:1-5)

Geht hier aus Vers 2,3 hervor, dass Eva etwas vermisste? Fühlte sie sich nicht wohl bei dem gedanken, dass es einen Baum unter hunderten gäbe von dessen frucht sie nicht essen dürfe?

Die verse 4 und 5 weckten dann ein verlangen nach der Frucht. Nicht weil sie besonders lecker schmeckte, sondern weil sie wie Gott sein wollte, und zwar explizit - denn darum ging es - bezüglich der frage, ob Gottes Gebote die Richtschnur für menschliches Leben darstellten. Sie brachte durch ihr verlangen zum Ausdruck, dass sie Gottes Souverenität verachtete und selbst entscheiden wollte, was gut und richtig für sie sei.

6 Demzufolge sah die Frau, daß der Baum gut war zur Speise und daß er etwas war, wonach die Augen Verlangen hatten, ja der Baum war begehrenswert zum Anschauen.

Ihre freie Entscheidung war es, trotz der bekannten Konsequenzen (1. Mo. 2:17) und damit willentlich gegen Gott zu sündigen. Seither ist der Mensch bemüht, wieder das zu erreichen, was er dort verlor, nämlich ein zufriedenstellendes nicht-endendes Leben, bei voller Gesundheit. Die Bemühungen sind wirklich da, ich habe schon mit Atheisten Gespräche geführt, die ganz tolle Ansätze hatten, die ihr leben in die Hand nahmen um sich selbst und anderen die größtmögliche Zufriedenheit zu erwirken, doch haben solche Menschen auf lange zeit nicht den politischen oder gesellschaftlichen Einfluss, denn sonst hätten wir wohl kaum seit Tausendes von jahren diese immergleichen Probleme.

So das waren mal ein paar gedanken aus theistischer Sicht. Hoffe wenigstens es ist verständlich geschrieben...


liebe grüße,
ralf




In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

O servator, sempiterne
Te grati coluimus, Odor atrox quo nons superfundis intolerabilis est (Epica - facade of reality)

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

27.01.2007 20:55
#43 RE: Jetzt ist die Schöpfung aber bewiesen! antworten

Na genau das wollte ich doch eigentlich sagen.... oder so ähnlich.


--------------------------------------------------
Die Menschheit lernt ohne unterlass, wir wissen heute mehr als gestern und weniger als morgen, aber es gibt Dinge die sich nie ändern werden.

Lukrez Offline




Beiträge: 5.548

27.01.2007 21:09
#44 RE: Jetzt ist die Schöpfung aber bewiesen! antworten

Eigentlich war die Schlange saudumm!
Die Schlange hat ja Gott geholfen, dem Menschen das ewige Leben zu verwehren.
Satan war ja sowieso immer der Vollstrecker, Kumpan Gottes und auch dessen Geschöpf.
Die Schlange hätte Gott leicht hereinlegen können.
Die Früchte vom Baum des ewigen Lebens waren ja nicht verboten, hätten Adam und Eva diese zuerst gegessen und erst danach die Früchte vom Baum der Erkenntnis - sie wären Gottgleich geworden!
Da hätte der Alte aber dumm aus der Wäsche geguckt!
Warum wies Gott denn Adam und Eva aus dm Paradies:
Sie sollen nicht auch noch die Früchte vom Baum des ewigen Lebens essen, da sie sonst so werden wie ich!
Die Strafe war also nur die Beseitigung lästiger Konkurrenz!

Gott ein Produkt des menschlichen Gehirns und Denkens!
Eigentlich wieder ein klarer Beweis.
__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein. (Lukrez)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.475

27.01.2007 22:58
#45 RE: Jetzt ist die Schöpfung aber bewiesen! antworten

In Antwort auf:
Die Schlange hat ja Gott geholfen, dem Menschen das ewige Leben zu verwehren.

Stimmt deswegen auch die Warnung, nicht vom Baum zu naschen. Den wollte Gott für sich haben...

In Antwort auf:
Die Früchte vom Baum des ewigen Lebens waren ja nicht verboten, hätten Adam und Eva diese zuerst gegessen und erst danach die Früchte vom Baum der Erkenntnis - sie wären Gottgleich geworden!
Ähh nein, sie wären gestorben, weil 1. Mo. 2:17 genau das sagt. Wenn es so einfach gewesen wär, hätts die Schlange bestimmt so gedreht.



In Antwort auf:
Warum wies Gott denn Adam und Eva aus dm Paradies:
Weil die menschen mit den vertragskonditionen nicht zufrieden waren. Gott hatte den Garten für den menschen gemacht, warum also sollte er sie daraus vertreiben wollen?

In Antwort auf:
Gott ein Produkt des menschlichen Gehirns und Denkens!
Eigentlich wieder ein klarer Beweis.

Für dich auf jeden Fall

In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

O servator, sempiterne
Te grati coluimus, Odor atrox quo nons superfundis intolerabilis est (Epica - facade of reality)

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

28.01.2007 09:14
#46 RE: Jetzt ist die Schöpfung aber bewiesen! antworten

In Antwort auf:
Weil die menschen mit den vertragskonditionen nicht zufrieden waren


Welche Vertragskonditionen welches Vertrages? Den gabs doch nicht, nur ein Diktat Gottes.
Vielleicht hatten sich Adam und Eva gesagt, lieber tot als Sklave?
Kann ich voll verstehen, haben sie prima gemacht.




--------------------------------------------------

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.475

28.01.2007 09:39
#47 RE: Jetzt ist die Schöpfung aber bewiesen! antworten

In Antwort auf:
Welche Vertragskonditionen welches Vertrages?


ewiges Leben bei voller Gesundheit des Körpers und Geistes in einer voll ausgebildeten Gesellschaft, in der Unterschiede zu Gemeinsamkeiten wirkten, was unter der Anleitung Gottes, Frieden und Wohlstand bewirken würde. Auf der anderen Seite die Anerkennung von Gottes Souverenität im universum.

In Antwort auf:
Vielleicht hatten sich Adam und Eva gesagt, lieber tot als Sklave?
Das haben sie vermutlich nicht gedacht. Denn um entscheiden zu können, was richtig und falsch ist, muss man leben. Da bringt es nichts, wann man tot ist.

In Antwort auf:
Kann ich voll verstehen, haben sie prima gemacht.
Ja deswegen befindet sich die Menshcheit auch auf so gutem Wege. Jeder nimmt für sich das recht heraus zu bestimmen, was richtig und was falsch ist. Das ist für ihn die Definition von Freiheit. Bloß dumm, dass andere menschen es anders sehen, und auch ihre Entscheidungen durchsetzen wollen. So muss es also zu einer verfassung kommne, wodurch jedoch die freiheit selbst zu entscheiden, wieder eindeutig beschnitten wird. Das geschieht in so vielen Lebenslagen. Und jeder - wirklich jeder - hat schon einmal gegen eine Verordung oder ein Gesetz verstoßen. Ob willentlich oder nicht. Wo um alles in der Welt ist man da frei? Der mensch versklavt sich selbst und andere und scheint da auch noch wachsende Begeisterung zu empfinden. Warum sind Menschen in der Lage, für politischen, wirtschaftlichen oder gesellschaftlichen Erfolg üder die Leichen anderer zu gehen? Und ich spreche jetzt nicht vornehmlich von großen kriegen, sondern den ganz einfachen Auseinandersetzungen, die man jeden tag mit sich selbst hat. Ich kann da keine Verbesserung erkennen. Wirklich nicht.

Einem Gebot Gottes stehen Millionen Vorschriften, regeln gesetze entgegen, die sich so schnell ändern, dass selbst Juristen da bisweilen den Kopf verlieren.

In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

O servator, sempiterne
Te grati coluimus, Odor atrox quo nons superfundis intolerabilis est (Epica - facade of reality)

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

28.01.2007 11:51
#48 RE: Jetzt ist die Schöpfung aber bewiesen! antworten

In Antwort auf:
Einem Gebot Gottes stehen Millionen Vorschriften, regeln gesetze entgegen, die sich so schnell ändern, dass selbst Juristen da bisweilen den Kopf verlieren.
Gesetze werden nicht aus Jux und Tollerei erlassen, sondern weil sie offensichtlich nötig sind um in der menschlichen Gesellschaft - die herzlich wenig mit den winzigen Völkchen der Bibel zu tun hat - für Ordnung zu sorgen.
Nur mit Gottes Geboten kann man Rechtsfragen unserer modernen Welt nicht klären - willkommen in der Realität...
__________________________________________________

Dr. Gernot Hochbürder Stiftung

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.475

28.01.2007 12:16
#49 RE: Jetzt ist die Schöpfung aber bewiesen! antworten

In Antwort auf:
Gesetze werden nicht aus Jux und Tollerei erlassen, sondern weil sie offensichtlich nötig sind um in der menschlichen Gesellschaft - die herzlich wenig mit den winzigen Völkchen der Bibel zu tun hat - für Ordnung zu sorgen.



Oh, na wenn das so einfach ist, frage ich mich wo sie ist, diese Ordnung...Du weißt sicher auch, dass ganze rechtsapparate 24/7 arbeiten könnten, um die gesetze die ordnung schaffen sollen mal so mal anders auszulegen. Von Fortschritt und Freiheit um die es in dieser Unterhaltung geht ist das meilenweit entfernt. Wird dir manch vernünftige Jurist bestätigen.



In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

O servator, sempiterne
Te grati coluimus, Odor atrox quo nons superfundis intolerabilis est (Epica - facade of reality)

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

28.01.2007 12:20
#50 RE: Jetzt ist die Schöpfung aber bewiesen! antworten
Zitat von SnookerRI
ewiges Leben bei voller Gesundheit des Körpers und Geistes in einer voll ausgebildeten Gesellschaft,...."]


Du hast mich falsch verstanden. Mir war schon klar, worum es inhaltlich geht. Nur ist das beim besten Willen kein Vertrag gewesen. Bei einem Vertrag einigen sich zwei gleichberechtigte Partner über den Inhalt des selbigen.
Was Gott gemacht hat, war, etwas zu diktieren (nicht im Sinne von Diktat schreiben). Egal welche Absicht dahinter stand, ob es zu seinem oder dem Wohle der Menschen gedacht war, solche Leute nennt man Diktatoren.

"Lieber tot als Sklave" ist eine alte Losung. Warum soll Eva nicht auch so gedacht haben? Weil es nicht wörtlich so in der Bibel steht? Gibts Exegese bloß, wenn es gilt eigene Standpunkte zu verteidigen?

Apropo Exegese, göttliche Gebote und menschliches Recht.
Klar stimmt es, dass sich Gesetze schnell ändern. IHM sei Dank. Klar wird es dadurch schwieriger, immer durchzusehen. Aber immer noch leichter als solche Gesetze aus der Bibel herzuleiten. Schon alleine die vielen unterschiedlchen christlichen Glaubensrichtungen mit ihren selbst innerhalb dieser Glaubensrichtungen noch unterschiedlichen Meinungen über die Aussagen der Bibel zeigen ganz klar, das Durcheinander dort ist um vieles vieles größer als bei unseren menschlichen Gesetzen.

Die Bibel ist nicht nur, aber schon alleine aufgrund ihrer beliebigen Interpretierbarkeit völlig ungeeignet heutiges gesellschaftliches Leben zu regeln.






--------------------------------------------------

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor