Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 73 Antworten
und wurde 1.854 mal aufgerufen
 Christentum
Seiten 1 | 2 | 3
Christian D! ( Gast )
Beiträge:

20.01.2007 22:31
"Theorie" vom Urknall antworten

An alle Atheisten da drausen. Ihr wollt doch immer einen Beweis für die exsistenz Gottes. Nun hier ist meine Theorie:

Das All sei laut Wissenschaft durch eine riesige Explosion entstanden. Dabei wurde Materie freigesetzt die sich zusammen mit dem Universum ausbreitete. Soweit so gut. Doch, wie entstandt diese gigantische Explosion? Angelblich durch Kleinste Teilchen die mit unglaublich hoher Geschwindigkeit aufeinander trafen. Frage: Wenn vorher nichts da war - wo kommen dann diese Teilchen her. Das Universum kann also nur durch eine höhere Macht entstanden sein.

Freue mich auf Antworten!

Christian D!

DeGaertner Offline



Beiträge: 1.193

20.01.2007 22:38
#2 RE: "Theorie" vom Urknall antworten

In Antwort auf:
Das Universum kann also nur durch eine höhere Macht entstanden sein.


Dann muss auch die höhere Macht durch irgendwas entstanden sein.

Der Schöpfer wurde also ebenfalls geschöpft....streitet dies aber ab...weil er nicht an Gott glaubt...Gott ist Atheist!!!


atz
Und hütet euch vor den leuchtenden Augen der Missionare, die vorgeben euch die Wahrheit zu bringen ....
denn das Leuchten könnte auch die Sonne sein , die durch die hohle Birne scheint !!

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

20.01.2007 22:52
#3 RE: "Theorie" vom Urknall antworten

Das ist das interresante ander Menschheit, sie versucht ununterbrochen alles und jeden zu hinterfragen - selbst Gott. Und hier ist wieder einer der Kandiedaten die damit kontern: Ja und wer hat denn Gott erschaffen???

Was Gott erschaffen hat - wenn es überhaupt etwas mächtigeres noch gibt werden wir wohl in diesem Leben nie erfahren, es sei denn er verrät es uns. Vielleicht hat Gott sich auch selbst erschaffen?!

Lukrez Offline




Beiträge: 5.548

20.01.2007 22:53
#4 RE: "Theorie" vom Urknall antworten

In Antwort auf:
Wenn vorher nichts da war - wo kommen dann diese Teilchen her.

Warum soll vorher nichts da gewesen sein?
Da aber unsere Zeit erst mit unserem Kosmos entstand, können wir über das Vorher leider nichts in Erfahrung bringen.
Die Physik ist ja schon wesentlich weiter, eigentlich gibt es ja keine Teilchen.
In ihrem tiefsten Grund ist Materie nur eine besondere Form von Energie.
__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein. (Lukrez)

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

20.01.2007 22:58
#5 RE: "Theorie" vom Urknall antworten

Gut dann nehmen wir anstadt von Materie eben Energie. Ich sage deswegen das da nicht vorher war weil das nun einmal unsere lieben Wissenschaftler sagen.

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

20.01.2007 23:04
#6 RE: "Theorie" vom Urknall antworten

Menschen sehen sich nur zugern als das was wir ja sind, die Krone der Schöpfung und sie dulden nichts das mächtiger wäre als sie. Doch gibt es ja auch Leute die wissen das da noch etwas ist und akzeptieren es.
Die wissenschaft (gröstenteils) ist so damit beschäftigt Gott zu wiederlegen, das sie für die Warheit blind werden.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

20.01.2007 23:06
#7 RE: "Theorie" vom Urknall antworten

Es ist nur eins möglich: Entweder alles hat eine Ursache, oder es gibt auch Ausnahmen, die ohne Ursache möglich sind.
Wenn alles eine Ursache hat, muss auch Gott eine haben. Das Argument, ihn gibt es schon ewig kann nur gelten, wenn man die zweite Möglichkeit akzeptiert.

Wenn man das tut, braucht man aber keinen Gott mehr, dann kann man auch schon beim Urknall aufhören und den als erste Ursache anerkennen.

Dein Argument ist nicht neu und wurde schon lange widerlegt.




--------------------------------------------------

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

20.01.2007 23:07
#8 RE: "Theorie" vom Urknall antworten

In Antwort auf:
Doch, wie entstandt diese gigantische Explosion?
Das weiß keiner, man kann nur durch Astronomische Beobachtungen rückschließen.
In Antwort auf:
Angelblich durch Kleinste Teilchen die mit unglaublich hoher Geschwindigkeit aufeinander trafen
Quatsch. Wenn man Teilchen (Protonen, Elektronen) in einem Teilchenbeschleuniger auf annähernd Lichtgeschwindigkeit beschleunigt und diese Frontal kollidieren lässt, entstehen noch kleinere Teilchen - Quarks - aus denen sich nach dem Urknall die Materie zusammengesetzt hat.
Aus diesen Experimenten lässt sich auch auf den Vorgang des Urknalls rückschließen, aber nicht die Teilchen haben den Urknall verursacht.
__________________________________________________
Was wird uns retten? Der Glaube?
Ich will keinen Glauben haben und lege auch keinen Wert darauf, gerettet zu werden.
(Jules Renard, franz. Schriftsteller, 1864-1910)

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

20.01.2007 23:12
#9 RE: "Theorie" vom Urknall antworten

In Antwort auf:
Menschen sehen sich nur zugern als das was wir ja sind, die Krone der Schöpfung
Elefanten sind die Krone der Schöpfung
In Antwort auf:
Die wissenschaft (gröstenteils) ist so damit beschäftigt Gott zu wiederlegen, das sie für die Warheit blind werden.
Wenn man vorurteilsfrei die Natur untersucht und dabei gewisse Gesetzmäßigkeiten in Formeln und Regeln packt, wie soll man da die "Wahrheit" (was immer das ist) nicht sehen?
__________________________________________________
Was wird uns retten? Der Glaube?
Ich will keinen Glauben haben und lege auch keinen Wert darauf, gerettet zu werden.
(Jules Renard, franz. Schriftsteller, 1864-1910)

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

20.01.2007 23:13
#10 RE: "Theorie" vom Urknall antworten

Einmal zu oft Dan Brown gelesen? Ich sag nur "Illuminati"

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

20.01.2007 23:15
#11 RE: "Theorie" vom Urknall antworten

Die Wahrheit ist das Gott alles erschaffen hat.

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

20.01.2007 23:16
#12 RE: "Theorie" vom Urknall antworten

In Antwort auf:
Einmal zu oft Dan Brown gelesen? Ich sag nur "Illuminati"
Ähm... diese Art von Literatur ist nichts für mich. Aber wie kommst du jetzt da drauf?
__________________________________________________
Was wird uns retten? Der Glaube?
Ich will keinen Glauben haben und lege auch keinen Wert darauf, gerettet zu werden.
(Jules Renard, franz. Schriftsteller, 1864-1910)

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

20.01.2007 23:18
#13 RE: "Theorie" vom Urknall antworten

In Antwort auf:
Die Wahrheit ist das Gott alles erschaffen hat.
Du setzt einfach so ohne Beweis seine Existenz voraus, aber das ist nicht gleich Wahrheit.
__________________________________________________
Was wird uns retten? Der Glaube?
Ich will keinen Glauben haben und lege auch keinen Wert darauf, gerettet zu werden.
(Jules Renard, franz. Schriftsteller, 1864-1910)

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

20.01.2007 23:24
#14 RE: "Theorie" vom Urknall antworten

Dan Brown meinte ich weil in einem seiner Romane eben diese Sache mit den "Teilchen" erwähnt wurde. Wo wir schon mal bei romanen sind, also Sakrileg ist ja ne geile Geschichte hat mit der Warheit aber wenig zu tun. Was meint ihr dazu?

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

20.01.2007 23:26
#15 RE: "Theorie" vom Urknall antworten

Weist du was im Glaube von einem gefordert wird??? Zu glauben! Ich meine wir sollten diese Diskusion beenden denn so wie mir das scheint wird das am ende eine Philosophie-stunde. Ohne ENDE

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

20.01.2007 23:32
#16 RE: "Theorie" vom Urknall antworten

In Antwort auf:
Weist du was im Glaube von einem gefordert wird??? Zu glauben!
Ja, hab schon mitbekommen. Wissen scheint kein verbreitetes oder erstrebenswertes Gut darzustellen.
In Antwort auf:
Ich meine wir sollten diese Diskusion beenden denn so wie mir das scheint wird das am ende eine Philosophie-stunde.
Du gibst ja schnell auf... schade.
Aber im Grunde hast du recht - keiner weiß was am Anfang war und man kann nur spekulieren.
__________________________________________________
Was wird uns retten? Der Glaube?
Ich will keinen Glauben haben und lege auch keinen Wert darauf, gerettet zu werden.
(Jules Renard, franz. Schriftsteller, 1864-1910)

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

20.01.2007 23:39
#17 RE: "Theorie" vom Urknall antworten

Er will mich provizieren....

Nein es sind nur Dinge, üb er die wir diskutieren, die kein Mensch beantworten kann. Da ist eigentlich nur noch "glauben" oder "nicht glauben"

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

21.01.2007 11:58
#18 RE: "Theorie" vom Urknall antworten

In Antwort auf:
Die Wahrheit ist das Gott alles erschaffen hat.


Deine Wahrheit vielleicht.
Aber selbst, wenn dein Urknall-Gott-Vergleich irgendeinen Gott beweisen würde (was, wie ich oben geschrieben habe, zumindest auf logischem Weg nicht so ist), ist damit für deinen Glauben selbst noch gar nichts bewiesen.

Wieso sollte dieser Gott genau der sein, den du meinst und nicht meiner? Oder sonst einer der vielen tausend erdachten Götter der Völker der Erde? Alle habe ihre Geschichten, ihre Bibel zu ihren Göttern. Und doch sollen die alle falsch sein und nur deiner richtig? Wenn bei so vielen Göttern sich alle außer deinem falsch sein sollen, wäre es dann nicht logischer zu vermuten, alle Götter sind falsch?




--------------------------------------------------

Wotan Offline




Beiträge: 179

21.01.2007 11:58
#19 RE: "Theorie" vom Urknall antworten

In Antwort auf:
Da ist eigentlich nur noch "glauben" oder "nicht glauben"


Die Frage ist aber wozu und an was.

Unsere Welt heute, oder besser gesagt, die Materiele, ist ja vorhanden. Die Theorie des Urknalls und anschliessend die Evolution erklärt wie alles entstand. Was darüber hinaus geht wissen wir noch nicht. Wieso sollte es aber gerade ein Gott sein? Und dann gerade noch dein christlicher Gott? Es gibt überhaupt keine Gründe wieso das wahrscheinlicher ist als das Nudelmonster, Allah oder was weis ich. Ebensogut kann es eine "nichtsprirituelle" Erklärung geben.

Der Nachteil der Gläubigen: Sie haben die Annahme "Gott" schon gemacht, also müssen sie bei solchen Fragen auf ihn rückschliessen. Ihr wählt eine der Möglichkeiten aus und sagt dann: "Das ist die Wahrheit".

In Antwort auf:
Nein es sind nur Dinge, üb er die wir diskutieren, die kein Mensch beantworten kann.


und genau dazu gehört auch die Existenz eines transzendenten Wesen. Wieso also an eine so wilde Spekulation glauben und noch sein ganzen Leben danach ausrichten? Und wenn es für diesen Gott so wichtig wäre, dass wir an ihn glauben, wieso entzieht er sich dann jeglicher menschlich-möglichen Überprüfbarkeit?

Die "Gottestheorie" bringt uns in diesen Fragen einfach nichts weiter und wirft nur neue Fragen auf, welche erst recht nicht zu beantworten sind, weil bei einem allmächtigen Wesen alles und nichts stimmen kann.

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

21.01.2007 13:23
#20 RE: "Theorie" vom Urknall antworten

So mein bester Wotan.

Die evolotions Theorie wie die von Darwin (die ja die "anerkannte" ist) erklären garnichts Sie ist mangelhaft, weist grosse Lücken auf so soll die evolotion mehrmals große Sprünge gemacht haben damit aus Bakterien Säugetiere wurden, sie ist einfach unhaltbar aber trotzdem harren alle Schulen darauf.

Und der Gott an den ich glaube ist nicht ein Privat-Gott der Christen sondern ist auch der Gott an den juden und moslems glauben. Und letztere sind eindeutig in der über Zahl - auch über euch Atheisten.

Tja die Herrausforderung der Religio - Glaube.

Wie ich immer gern sage: wieso einfach machen wenns auch schwierig geht?

mfg
Christian D!

Wotan Offline




Beiträge: 179

21.01.2007 13:46
#21 RE: "Theorie" vom Urknall antworten

In Antwort auf:
Die evolotions Theorie wie die von Darwin (die ja die "anerkannte" ist) erklären garnichts Sie ist mangelhaft, weist grosse Lücken auf so soll die evolotion mehrmals große Sprünge gemacht haben damit aus Bakterien Säugetiere wurden, sie ist einfach unhaltbar aber trotzdem harren alle Schulen darauf.

Na dann glaub was du willst. Nur weil es für dich unlogisch scheint sagt das nichts über den Wahrheitsgehalt der ET aus. Wir könnten hier wieder eine Diskussion darüber ausbrechen lassen...

In Antwort auf:
Und der Gott an den ich glaube ist nicht ein Privat-Gott der Christen sondern ist auch der Gott an den juden und moslems glauben. Und letztere sind eindeutig in der über Zahl - auch über euch Atheisten.


Was heisst das jetzt? Ist das ein Beweis für die Existenz Gottes oder dafür, dass die Menschen immer noch Sklaven ihrer eigenen Hirngespinste sind? Mir ist es egal wieviele Menschen was glauben, das sagt nichts aus. Es gab Zeiten da glaubte die ganze Menschheit an falsche Sachen (Bsp. flache Erde)

In Antwort auf:
Wie ich immer gern sage: wieso einfach machen wenns auch schwierig geht?


Ich verstehe da nicht genau was du meinst, sorry

Du bist meiner Argumentation nur ausgewichen, so wie ich das sehe.

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

21.01.2007 13:59
#22 RE: "Theorie" vom Urknall antworten

Nicht nur ich bin der meinung das Darwins Theorie fehlerhaft bis falsch ist auch anerkannte Wissenschaftler behaupten das. Viele mögen wohl einfach nur diese Theorie und weigern sich anzuerkennen das sie falsch ist.

Ich habe nicht gesagt das der Glaube von Juden, Christen und Moslems der beweis für Gott ist. Es spricht einfach nur dafür das es wohl einen Gott gibt. Und die Sache mit der Erdenscheibe hat nichts mit dem Glauben zu tun. Ich denke das man von dieser These ausging da die erdwölbung mit blosem Auge ja garnicht zu erkennen ist.

Mein spruch bezieht sich auf das Forschen der Menschen die Gott wieder legen wollen, was auch nie von Erfolg gekrönt sein wird.

Christian D!

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

21.01.2007 14:01
#23 RE: "Theorie" vom Urknall antworten

Sag mal Wotan...

Hat dein Username eigentlich irgentwas mit dieser Neugermanischen Religion zu tun? Ich glaub die heissen "Wotans Erben" oder so ähnlich.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

21.01.2007 17:19
#24 RE: "Theorie" vom Urknall antworten

Zitat von ChristianD
Nicht nur ich bin der meinung das Darwins Theorie fehlerhaft bis falsch ist auch anerkannte Wissenschaftler behaupten das.


Wenn du solche Behauptungen aufstellst, musst die sie auch beweisen. Es ist unstrittig, das die Evolutionstheorie noch nicht alles beantworten kann. Das heißt aber nicht, sie ist falsch, sondern nur, sie ist noch nicht vollständig.
Natürlich sind auch in Einzelheiten Fehler möglich. Das ist doch gerade das Wesen wissenschaftlichen Herangehens, alles anzuzweifeln, dadurch Fehler zu finden und so die Theorie an der Praxis zu prüfen und anzupassen. Genau das ist der riesengroße Vorteil wissenschaftlicher Weltanschauungen gegenüber allen dogmatischen Glaubenslehren. Es gibt keine ewige Wahrheit.

Aber zurück zum Beweis deiner Aussage:
Welche anerkannten Wissenschaftler behaupten, die Evolutionstheorie wäre falsch? Wo habe sie das genau veröffentlicht und warum gehören sie zu den anerkannten Wissenschaftlern?




--------------------------------------------------

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

21.01.2007 17:22
#25 RE: "Theorie" vom Urknall antworten

In Antwort auf:
In Antwort auf:Und der Gott an den ich glaube ist nicht ein Privat-Gott der Christen sondern ist auch der Gott an den juden und moslems glauben. Und letztere sind eindeutig in der über Zahl - auch über euch Atheisten.



Was heisst das jetzt?


Na, die Frage ist einfach zu beantworten. Das heißt vor allem, dass die Religionen die meisten Gläubigen haben, die mit dem Schwert, mit Unterdrückung und auf Befehl verbreitet worden, also kurz, die nicht nur missionieren sondern auch zwangsmissionieren.




--------------------------------------------------

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor