Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 149 Antworten
und wurde 22.309 mal aufgerufen
 Andere Religionsgemeinschaften
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
adw470 ( Gast )
Beiträge:

12.07.2007 16:43
#126 RE: WARNUNG!! Neuapostolische Kirche antworten

Zitat von Christian D!
Und hier der Link zu einer Seite die für eine Petition Unterschriften sammelt, diese soll dann dem Stammapostel Leber zugesandt werden und soll ihn auffordern endlich was im Bezug auf diese "Botschaft" zu sagen:
http://www.nakobserver.nl/petitie/index.php
(Fangt etwas weiter unten an zu lesen, da steht alles auf Deutsch)
Auch ganz klar, dass das aus den Niederlanden kommt... Da gibt es ja auch genug Stimmungsmacher... Apostel a. D. eingeschlossen...


Zitat von Christian D!
Bei uns in Dresden sollte das Thema mal bearbeitet werden in einer Jugenstunde, der Jugendleiter hat dann aber einen Rückzug gemacht weil er meinte: So lange wie die Kirche noch keine Stellungnahme dazu hat werde ich das lieber sein lassen.(Das hat er nicht vor der Jugend gesagt, sondern ich ahbe ihn per Mail gefragt und er gab mir eben das zu antwort).
Das Verhalten und die Entscheidung des Jugendleiters kann ich nachvollziehen und finde ich auch nicht mehr als richtig! Ich hätte genauso reagiert...

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

12.07.2007 18:45
#127 RE: WARNUNG!! Neuapostolische Kirche antworten

Die Idee für die Petition kommt aus den Niederlanden, na und? Wird sie deswegen weniger glaubwürdig?

adw470 ( Gast )
Beiträge:

12.07.2007 18:53
#128 RE: WARNUNG!! Neuapostolische Kirche antworten

Ich denke mal, man kann in diesem Zusammenhang nicht von Glaubwürdigkeit sprechen.
Eine Petition einzureichen obliegt einem jedem... Ich bin nur der Meinung, dass man den "Hintergedanken" auch einmal betrachten muss. Aus welchem Grund wird sie eingereicht? Ist es wieder mal nur eine Sache, um andere bloß zu stellen? Oder möchte sich der ein oder andere damit selbst in den Vordergrund stellen?
Ich denke mal, dass die Kirchenleitung mit Sicherheit das Thema "Botschaft" behandelt. Aber ein Ergebnis oder eine Veröffentlichung dazu mit einer Petition zu "erzwingen", macht sicherlich keinen Sinn...

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

12.07.2007 19:10
#129 RE: WARNUNG!! Neuapostolische Kirche antworten

Und was ist wenn "gewisse Leute" endlich einmal die Wahrheit von der NAK hören wollen?

In Antwort auf:
Ich denke mal, dass die Kirchenleitung mit Sicherheit das Thema "Botschaft" behandelt

Bestimmt, nur merken die Gläubigen davon nicht viel.

In Antwort auf:
Aber ein Ergebnis oder eine Veröffentlichung dazu mit einer Petition zu "erzwingen", macht sicherlich keinen Sinn.

Nun wenn die Kirche vor hat das ganze weiterhin Tod zu schweigen bin ich eindeutig für diese Petition. Ich will ja nicht das der StAp vor die Presse tritt, sondern das er vielleicht ein Schreiben an die Gläubigen schickt in dem er Stellung nimmt zu der Sache.

adw470 ( Gast )
Beiträge:

12.07.2007 19:19
#130 RE: WARNUNG!! Neuapostolische Kirche antworten
Zitat von Christian D!
Nun wenn die Kirche vor hat das ganze weiterhin Tod zu schweigen bin ich eindeutig für diese Petition.
Wer behauptet denn, dass das Thema tot geschwiegen wird? Es wird sicherlich nur solange nicht "öffentlich" oder "offiziell" drüber gesprochen, solange der Stammapostel, die Bezirksapostel und Apostel und die damit sich beschäftigenden Geschwister in den Arbeitsgruppen kein Ergebnis haben, was man veröffentlichen kann.
Es gibt viele Themen, die die Kirche behandelt und behandeln muss. Und daran wird gearbeitet.
Ich denke mal, man kann nicht erwarten, dass es dazu einen monatlichen Zwischenbericht gibt...


Zitat von Christian D!
Ich will ja nicht das der StAp vor die Presse tritt, sondern das er vielleicht ein Schreiben an die Gläubigen schickt in dem er Stellung nimmt zu der Sache.
Oh, ich will auch viel... Aber ich glaube nicht, dass wir dazu berechtigt sind, dem Stammapostel Vorschriften zu machen, wann er sich zu äußern hat...
Christian D! ( Gast )
Beiträge:

12.07.2007 20:19
#131 RE: WARNUNG!! Neuapostolische Kirche antworten

In Antwort auf:
Wer behauptet denn, dass das Thema tot geschwiegen wird?

Jeder Kritiker. Wie kommst du eigentlich darauf das die NAK-Leitung das Thema überhaupt bearbeitet? Wurde denn irgendwo von offizieller seite dazu etwas gesagt oder geschrieben?

In Antwort auf:
Oh, ich will auch viel... Aber ich glaube nicht, dass wir dazu berechtigt sind, dem Stammapostel Vorschriften zu machen, wann er sich zu äußern hat...

Hey, wenn nicht wir - die Gläubigen - wer dann? Ich denke doch das jeder Gläubige das recht dazu hat die ganze Wahrheit über die Vergangenheit seiner Kirche zu erfahren, sei sie katholisch, evangelisch oder eben neuapostolisch.

adw470 ( Gast )
Beiträge:

12.07.2007 21:57
#132 RE: WARNUNG!! Neuapostolische Kirche antworten

Zitat von Christian D!
In Antwort auf:
Wer behauptet denn, dass das Thema tot geschwiegen wird?

Jeder Kritiker...
Klar, was anderes machen s. g. Kritiker ja auch nicht...


Zitat von Christian D!
Wie kommst du eigentlich darauf das die NAK-Leitung das Thema überhaupt bearbeitet? Wurde denn irgendwo von offizieller seite dazu etwas gesagt oder geschrieben?
Es wird immer wieder darüber gesprochen und man hört solche Dinge als Amtsträger auch schonmal, wenn man von Bezirksämtern etc. etwas erfährt...

Ich habe mal auf der NAKI Seite geschaut. Da habe ich folgenden Satz gefunden: "Die AG GNK wird ihr Vorgehen und ihren Arbeitsplan auch in Zukunft im Rahmen ihres Auftrags und in Abstimmung mit den zuständigen kirchlichen Gremien bestimmen. Sie wird ihn sich nicht von dritter Seite diktieren lassen. Eine Fortentwicklung der Veröffentlichungspraxis ist nicht ausgeschlossen." (Anmerkung: AG GNK = Arbeitsgruppe Geschichte der NAK) Quelle: http://www.nak.org/de/news/publikationen/article/14902/


Zitat von Christian D!
In Antwort auf:
Aber ich glaube nicht, dass wir dazu berechtigt sind, dem Stammapostel Vorschriften zu machen, wann er sich zu äußern hat...

Hey, wenn nicht wir - die Gläubigen - wer dann? Ich denke doch das jeder Gläubige das recht dazu hat die ganze Wahrheit über die Vergangenheit seiner Kirche zu erfahren, sei sie katholisch, evangelisch oder eben neuapostolisch.
Also, wenn Du Dich als Gläubigen bezeichnest, glaube ich nicht, dass Du wirklich so geantwortet hättest... Vorschriften dem Stammapostel zu machen, steht uns mit Sicherheit NICHT zu! Wir können ihn fragen, ihn bitten und vielleicht auffordern, sich zu äußern. Aber vorschreiben nicht... Oder machst Du das im Natürlichen z. Bsp. mit Deinem Chef auch, wenn Dir die Firmenpolitik nicht gefällt?

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

12.07.2007 22:27
#133 RE: WARNUNG!! Neuapostolische Kirche antworten

In Antwort auf:
Also, wenn Du Dich als Gläubigen bezeichnest, glaube ich nicht, dass Du wirklich so geantwortet hättest... Vorschriften dem Stammapostel zu machen, steht uns mit Sicherheit NICHT zu! Wir können ihn fragen, ihn bitten und vielleicht auffordern, sich zu äußern. Aber vorschreiben nicht... Oder machst Du das im Natürlichen z. Bsp. mit Deinem Chef auch, wenn Dir die Firmenpolitik nicht gefällt?


Naja, also NAK-gläubig, schon lange nicht mehr. Ich bin eigentlich von "dem Rest" ausgegangen. Aber naja, was soll ich noch sagen, entweder der Herr Leber besinnt sich irgendwann mal etwas zu sagen oder eben nicht, ist nur schade das die Wahrheit in der NAK so zurück gehalten wird.

Was ich bei der Arbeit mache ist ja auch völlig was anderes, die Firmenpolitik interessiert mich da herzlich wenig so lange ich mein zugesagtes Gehalt bekomme, und wenn der Chef mir dumm kommt geh ich eben zur Konkurenz.

adw470 ( Gast )
Beiträge:

12.07.2007 22:35
#134 RE: WARNUNG!! Neuapostolische Kirche antworten

Zitat von Christian D!
...ist nur schade das die Wahrheit in der NAK so zurück gehalten wird.
Wer soll denn heute im Fall "Botschaft" etwas zu dem Gedanken "Wahrheit" sagen? Selbst StAp Leber war zu dieser Zeit noch ein Kleinkind... Soll er wissen, was StAp Bischoff damals gemeint hat?


Zitat von Christian D!
...die Firmenpolitik interessiert mich da herzlich wenig so lange ich mein zugesagtes Gehalt bekomme, und wenn der Chef mir dumm kommt geh ich eben zur Konkurenz.
Diese Äußerung mal auf Religion bezogen heißt soviel wie: Mir doch egal, welcher Religion ich angehöre... Hauptsache ich bekomme meinen Segen. Und wenn mir das in der NAK nicht paßt, gehe ich halt in eine andere Kirche...
Das bleibt auch JEDEM unbenommen. Wem's in der NAK nicht paßt, kann (und ich bin der Meinung, sollte) gehen!

Ich hoffe, dass wir es noch erleben, dass die NAK die Kirchensteuer einführt (berechtigt dazu wäre sie als Körperschaft des öffentl. Rechts). Dann hätten wir einen Massenaustritt von denen, die heute da sind, weil es nichts "kostet"...


Nun mal eine andere Frage (vor allem an Christian D!: Siehst Du die NAK nicht als zukunftsorientierte Kirche bzw. Religion an? Schließlich streben wir doch im Glauben ein Ziel an... Das geht nur, wenn ich nach vorne schaue. Also, warum in der Vergangenheit suchen und rum graben... Wenn ich das zu viel mache, stolpere ich vielleicht auf meinem Weg nach Vorne... Nur mal so ein Gedanke und für mich zu dem Thema Vergangenheitsbewältigung ein Schlußstrich (hoffe ich...)!

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

12.07.2007 22:47
#135 RE: WARNUNG!! Neuapostolische Kirche antworten

In Antwort auf:
Schließlich streben wir doch im Glauben ein Ziel an... Das geht nur, wenn ich nach vorne schaue. Also, warum in der Vergangenheit suchen und rum graben... Wenn ich das zu viel mache, stolpere ich vielleicht auf meinem Weg nach Vorne...
Das nennst du Vergangenheitsbewältigung? Wenn man Fehler gemacht hat, sollte man sich diese auch eingestehen und daraus lernen... Nicht auszudenken was aus Deutschland nach dem Krieg geworden wäre.
Finde ich eine peinliche Haltung.

btw: Was ist das für ein Ziel, dass da angestrebt wird?

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

adw470 ( Gast )
Beiträge:

12.07.2007 23:01
#136 RE: WARNUNG!! Neuapostolische Kirche antworten

Zitat von Xeres
Das nennst du Vergangenheitsbewältigung? Wenn man Fehler gemacht hat, sollte man sich diese auch eingestehen und daraus lernen...
Hier wird immer so getan, als wenn die NAK nicht daraus gelernt hat... Ich denke, dass spürt man schon, dass sie aus Fehlern der Vergangenheit gelernt hat. Es hat ja auch schon angemessene Veränderungen gegeben (z. Bsp. Entstehung der Begriffe Eigenverantwortung und Souveränität Gottes, Abschaffung des 2. Sonntaggottesdienstes etc.).
Aber um das, worum es hier geht, war eine Predigt. Heute wie damals ist man davon überzeugt, dass die Predigt Gottes Wort ist (nicht nur in der NAK). Also müsste man konsequenterweise Gott angreifen und kritisieren. Oder? StAp Bischoff lebt nicht mehr. Also warum muss eigentlich StAp Leber dafür gerade stehen? Und wie gesagt: Es gibt Arbeitsgruppen, die sich mit der Geschichte und Vergangenheit der NAK beschäftigen. Das betrifft ja auch z. Bsp. die Angriffe bzgl. der DDR Zeit etc.


Zitat von Xeres
btw: Was ist das für ein Ziel, dass da angestrebt wird?
Dazu: "9. Glaubensartikel:
Ich glaube, dass der Herr Jesus so gewiss wiederkommen wird, wie er gen Himmel gefahren ist, und die Toten in Christo sowie die lebenden Brautseelen, die auf sein Kommen hofften und zubereitet wurden, verwandelt und zu sich nimmt, dass er nach der Hochzeit im Himmel mit diesen auf die Erde zurückkommt, sein Friedensreich aufrichtet und sie mit ihm als Könige und Priester regieren. Nach Abschluss des Friedensreiches wird er das Endgericht halten, wo alle Seelen, die nicht an der Ersten Auferstehung teilhatten, ihr Teil empfangen, wie sie gehandelt haben, es sei gut oder böse." Quelle: http://www.nak.org/de/glaube-kirche/glaubensbekenntnis/

adw470 ( Gast )
Beiträge:

12.07.2007 23:05
#137 RE: WARNUNG!! Neuapostolische Kirche antworten

Da ich den Text nicht kopieren darf, empfehle ich folgenden Link: http://www.nak.org/nc/de/news/news-displ...ist%5B0%5D=idea

Unter dem Punkt "Zur Geschichte" äußert sich StAp Leber zum Thema "Botschaft"...

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

12.07.2007 23:07
#138 RE: WARNUNG!! Neuapostolische Kirche antworten

In Antwort auf:
Diese Äußerung mal auf Religion bezogen heißt soviel wie: Mir doch egal, welcher Religion ich angehöre... Hauptsache ich bekomme meinen Segen. Und wenn mir das in der NAK nicht paßt, gehe ich halt in eine andere Kirche...
Das bleibt auch JEDEM unbenommen. Wem's in der NAK nicht paßt, kann (und ich bin der Meinung, sollte) gehen!


Um mal auf deine "etwas" höhnische Antwort ein zu gehen; ich habe gesagt das dass etwas völlig anderes ist! Im Übrigen ist es mir überhaupt nicht egal welcher Konfesion ich angehöre (im Christentum ist es die Konfesion), denn sonst würde ich nicht versuchen diese Gemeinschaft zu verlassen

In Antwort auf:
Ich hoffe, dass wir es noch erleben, dass die NAK die Kirchensteuer einführt (berechtigt dazu wäre sie als Körperschaft des öffentl. Rechts). Dann hätten wir einen Massenaustritt von denen, die heute da sind, weil es nichts "kostet"...

Ich geb dir vollkommen recht, viele würden austreten weil viele eigentlich ja nur aus Gewohnheit gehen, aber ich denke das ein großteil (selbst in Deutschland bleiben würde, aber was soll ich sagen: Uns wurde nie geboten Kirchen zu bauen...

In Antwort auf:
Nun mal eine andere Frage (vor allem an Christian D!: Siehst Du die NAK nicht als zukunftsorientierte Kirche bzw. Religion an? Schließlich streben wir doch im Glauben ein Ziel an... Das geht nur, wenn ich nach vorne schaue. Also, warum in der Vergangenheit suchen und rum graben... Wenn ich das zu viel mache, stolpere ich vielleicht auf meinem Weg nach Vorne... Nur mal so ein Gedanke und für mich zu dem Thema Vergangenheitsbewältigung ein Schlußstrich (hoffe ich...)!


Nun, um einen weg zu gehen muss man auch wissen wohin man geht, eine gute Karte ist da von Vorteil. Die Gläubige sehen sich als die Braut Christi und hoffen auf die erste Wiederauferstehung, denn SIE werden ja zu Königen und Priestern gemacht, was aber wenn nicht? Das wird NIE aber auch nie in einem GD thematisiert. Stell dir mal vor Jesus kommt und du gehört nicht zu den 144000, was machst du dann?

adw470 ( Gast )
Beiträge:

12.07.2007 23:18
#139 RE: WARNUNG!! Neuapostolische Kirche antworten

Zitat von Christian D!
Nun, um einen weg zu gehen muss man auch wissen wohin man geht, eine gute Karte ist da von Vorteil. Die Gläubige sehen sich als die Braut Christi und hoffen auf die erste Wiederauferstehung, denn SIE werden ja zu Königen und Priestern gemacht, was aber wenn nicht? Das wird NIE aber auch nie in einem GD thematisiert. Stell dir mal vor Jesus kommt und du gehört nicht zu den 144000, was machst du dann?
Ich kann mich an eine Äußerung von StAp i. R. Fehr erinnern, der mal sinngemäß sagte: "Wenn es wirklich so kommen sollte, dass sich nicht das erfüllt, was wir glauben, dann hat uns aber der Glauben zu Lebzeiten in vielen Situationen geholfen". Bitte, wie gesagt, sinngemäß wiedergegeben...
Ist es nicht so? Der Glaube, egal mal welcher, hilft einem doch vor allem zu Lebzeiten. Das, was danach kommt, ob nach dem Tod oder am Tag des Herrn, können wir "nur" glauben... Und mittlerweile wird ja auch gepredigt, dass es in der Souveränität Gottes liegt, wer am Tag des Herrn dabei ist! Ob NAK oder nicht... Alles Gottes Sache!

Ich hoffe, Du verstehst auch die Symbolik der Zahl 144.000! Dazu hat sich die NAK ja mal geäußert: http://www.nak.org/de/news/offizielle-ve.../article/12707/

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

12.07.2007 23:27
#140 RE: WARNUNG!! Neuapostolische Kirche antworten

Und das habe ich auch schon früher ganz ohne Komentar vom StAp geglaubt, das alles im ermessen Gottes liegt, den eigentlich haben wir Christen regeln die in jeder Konfesion gleich sind: Nächstenliebe und Liebe zu Gott dem Schöpfer! wer das einhält hat bestimmt schon mal gute Changsen eventuel einer von den 144000 zu werden, aber mal ehrlich, auf ewig auf einer paradisischen Erde zu leben hört sich doch auch nicht schlecht an, oder? Da kann ich schon mal darauf verzichten zu den 14400 zu gehören. Wie es kommt Gott meint es gut mit uns.

adw470 ( Gast )
Beiträge:

13.07.2007 13:35
#141 RE: WARNUNG!! Neuapostolische Kirche antworten

Zitat von Christian D!
...aber mal ehrlich, auf ewig auf einer paradisischen Erde zu leben hört sich doch auch nicht schlecht an, oder? Da kann ich schon mal darauf verzichten zu den 14400 zu gehören. Wie es kommt Gott meint es gut mit uns.
Das verstehe ich nun nicht so ganz... Nach dem 1.000jähr. Friedensreich und dem Endgericht wird es auf der Erde kein Paradies mehr geben... Dieses wird es dann nur bei Gott geben... Die, die gerichtet werden und nicht im Paradies sein dürfen, werden es bestimmt nicht schön haben...
Oder habe ich Dich falsch verstanden, Christian?

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

13.07.2007 14:47
#142 RE: WARNUNG!! Neuapostolische Kirche antworten

Ich möchte jetzt hier keinen langen theologischen Vortrag halten sondern empfehle auf folgende Seite:

http://www.bibelforscher.org/
Klicke auf: "Was ist das Paradies" und auch der Beitrag über das Thema Hölle ist sehr interessant, kannst du dir ja irgendwann mal durchlesen.

Pompej Offline



Beiträge: 3

11.06.2012 12:54
#143 RE: WARNUNG!! Neuapostolische Kirche antworten

Ich war seit 35 Jahren neuapostolischer Christ und ich bin meinen Eltern sehr dankbar, dass sie mich im Glauben an Jesus Christus erzogen und bewahrt haben. Aber ich habe im Jahr 2005 begonnen, meinen GLauben anhand der Bibel zu überprüfen, weil ich weis, dass dies das Wort Gottes ist. Die Reformatoren und die protestantische Christenheit im Mittelalter wussten dies, denn sie haben mit ihrem Leben und mit Verfolgung dafür bezahlt. "Sola Scriptura" sagte Luther, "Die Bibel allein"....

Nach eingehender Prüfung konnte das Glaubenshaus dieser Kirche nicht der Wahrheit standhalten.

Ich habe meine Bekehrung und die gefundene Wahrheit im Bibelstudium auf meiner Homepage veröffentlicht.

https://sites.google.com/site/meingoettlicheranwalt/

Alles Liebe und Gottes Segen euch allen!

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.785

11.06.2012 13:06
#144 RE: WARNUNG!! Neuapostolische Kirche antworten

Zitat von Pompej
...weil ich weis, dass dies das Wort Gottes ist.



Was macht dich da so sicher? Für mich ist die Bibel eine Märchensammlung, die ihre einzigen Bestätigungen und "Beweise" in sich selbst hat, bzw. findet.
Mir ist nicht ersichtlich, wie das die Worte Gottes sein können.

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

Ragecookie Offline




Beiträge: 619

11.06.2012 13:39
#145 RE: WARNUNG!! Neuapostolische Kirche antworten

Ist ein Micky Mouse Comic Beweis dafür das Micky Mouse existiert ?
Ich glaube nicht.

___________________________________________________
Science is more then a body of knowledge, it is a way of thinking, a way of sceptical interrogating the universe.

-Carl Sagan

Pompej Offline



Beiträge: 3

11.06.2012 13:54
#146 RE: WARNUNG!! Neuapostolische Kirche antworten

Vielen Dank für die Frage. Sie ist absolut berechtigt und es hängt damit zusammen, wer Gott ist. Diese Frage war immer aktuell und in der gesamten Menschheitsgeschichte ist zu finden, dass Menschen sich Götter machten, aber den wahren Schöpfer nicht anerkannt haben und seinen Geboten nicht folgen wollten. Luzifer wollte Gott sein, Nimrod wollte Gott sein, Nebukatnezar wollte Gott sein, die Israeliten haben sich ein Goldenes Kalb gemacht (also einfach der gesamte Götterkult - Baal, Re, Mitra, Horus, Isis, Seth, Poseidon...), Das Zeichen IHS wirst du an allen katholischen und päpstlichen Einrichtungen finden, ebenso bei den Jesuiten.

Der einzige lebendige Gott ist Jesus Christus, der Schöpfer aller Dinge. Und Seine Gebote stehen in 2. Mose 20. Nach diesen Geboten richtet er die Welt. Nach keinen anderen. 9 von 10 Geboten sind durch humanistische Menschenrechte bereits per Gesetz aufgehoben worden. Bsp: 2Mo 20:13 Du sollst nicht töten. Menschenrechte geben dem Menschen das Recht, abzutreiben und damit zu töten. Dies ist eine direkter Angriff auf Gottes Gesetz.

Ein Gebot ist noch nicht per Menschengesetz gebrochen, nämlich das 4. Gebot (aber es steht kurz davor, wenn du dir die Diskussionen darüber in den Medien vefolgst):
2Mo 20:8-11 Gedenke des Sabbathtages, ihn zu heiligen. (9) Sechs Tage sollst du arbeiten und all dein Werk tun; (10) aber der siebte Tag ist Sabbath dem Jahwe, deinem Gott: du sollst keinerlei Werk tun, du und dein Sohn und deine Tochter, dein Knecht und deine Magd, und dein Vieh, und dein Fremdling, der in deinen Toren ist. (11) Denn in sechs Tagen hat Jahwe den Himmel und die Erde gemacht, das Meer und alles, was in ihnen ist, und er ruhte am siebten Tage; darum segnete Jahwe den Sabbathtag und heiligte ihn. -

Ist dir aufgefallen, dass dieses Gebot das Siegel Gottes trägt? Es zeigt genau den Namen (Jahwe), den Titel (Schöpfer) und den Herrschaftsbereich (Himmel und Erde) an. In 2. Mose 31 und in Hesekiel 20:20 lesen wir, dass der Sabbat das ZEICHEN zwischen Gott und seien Menschen ist, und zwar EWIG! Es wurde übrigens von Kaiser Konstantin und dann vom Papsttum verändert, indem die Sonntagsheiligung zu ehren des Gottes der Sonne (Mithra) eingeführt wurde. Menschen habe dies verändert, niemals Gott. Nebenbei: Das zweite Gebot (keine Bildnisse 2. Mose20:4-6) wurde komplett gestrichen. Dan 7:25 hat dies vom Papsttum bereits vorausgesagt.


Also die 2 wichtigen Fragen sind:

Glaubst du an Gott, dass Er der Schöpfer ist, oder glaubst du an einen Urknall bzw. Evolutionstheorie? Mit anderen Worten: Glaubst du, dass die Schöpfung laut 1. Mose (Erde und Himmel) ca. 6000 Jahre alt ist und nicht Milliarden von Jahren und dass es tatsächlich eine weltweite Sintflut gegeben hat?
Glaubst du, dass die Bibel allein das Wort Gottes ist?

Ich tue es, und zwar aus Glauben! Wenn diese 2 Fragen nicht mit Ja beanwortet werden können, dann fehlt jede Grundlage zur Diskussion, denn es gibt kein für jeden gültiges Prüfkriterium mehr.
Früher war die Bibel verboten zu besitzen und und sogar verbrannt wurde sie. Heute ist das nicht mehr nötig, denn durch die vielen Irrlehren glaubt fast niemand mehr an den Urheber der Bibel, wie leider du einer bist (Märchenbuch..). Dabei können wir lesen: 2.Tim 3:16-17 Alle Schrift ist von Gott eingegeben und nütze zur Lehre, zur Überführung, zur Zurechtweisung, zur Unterweisung in der Gerechtigkeit, auf daß der Mensch Gottes vollkommen sei, zu jedem guten Werke völlig geschickt.


1.Mo 1:1 Im Anfang schuf Gott die Himmel und die Erde.
1.Mo 2:1-4 So wurden vollendet der Himmel und die Erde und all ihr Heer. Und Gott hatte am siebten Tage sein Werk vollendet, das er gemacht hatte; und er ruhte am siebten Tage von all
seinem Werk, das er gemacht hatte. Und Gott segnete den siebten Tag und heiligte ihn; denn an demselben ruhte er von all seinem Werk, das Gott geschaffen hatte, indem er es machte. Dies ist die Geschichte des Himmels und der Erde, als sie geschaffen wurden, an dem Tage, da Jehova Gott Erde und Himmel machte,

Joh 1:1-4 Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott. Dieses war im Anfang bei Gott. Alles ward durch dasselbe, und ohne dasselbe ward auch nicht eines, das geworden ist. In ihm war Leben, und das Leben war das Licht der Menschen.

Heb 11:1-3 Der Glaube aber ist eine Verwirklichung dessen, was man hofft, eine Überzeugung von Dingen, die man nicht sieht. Denn in diesem haben die Alten Zeugnis erlangt. Durch Glauben verstehen wir, daß die Welten durch Gottes Wort bereitet worden sind, so daß das, was man sieht, nicht aus Erscheinendem geworden ist. Mat 24:37-39 Aber gleichwie die Tage Noahs waren, also wird auch die Ankunft des Sohnes des Menschen sein. 38 Denn gleichwie sie in den Tagen vor der Flut waren: sie aßen und tranken, sie heirateten und verheirateten, bis zu dem Tage, da Noah in die Arche ging, 39 und sie es nicht erkannten, bis die Flut kam und alle wegraffte, also wird auch die Ankunft des Sohnes des Menschen sein.


Es geht wie immer um Gehorsam und Glaube. Wo dies fehlt, kann Satan den Menschen beeinflussen. Und ein wesentlicher Punkt ist die Liebe zur Wahrheit! Wo die fehlt, passiert folgendes:
2.Thes 2:10-12 … und in allem Betrug der Ungerechtigkeit denen, die verloren gehen, darum daß sie die Liebe zur Wahrheit nicht annahmen, damit sie errettet würden. Und deshalb sendet ihnen Gott eine wirksame Kraft des Irrwahns, daß sie der Lüge glauben, auf daß alle gerichtet werden, die der Wahrheit nicht geglaubt, sondern Wohlgefallen gefunden haben an der Ungerechtigkeit.

Ich hoffe, ich konnte mal einen Teil deiner Frage beantworten. Jedenfalls kommt du nicht herum, dich mit diesen 2 Fragen auseinanderzusetzen, sonst fehlt jede Grundlage zur Diskussion.
Ich stehe gerne weiter für Fragen zur Verfügung! Gottes Segen beim Studieren!

Hier nochmals meine Seite: Mein göttlicher Anwalt

Alles Liebe

Ragecookie Offline




Beiträge: 619

11.06.2012 14:44
#147 RE: WARNUNG!! Neuapostolische Kirche antworten

Deine Logik :

Prämisse: Ich glaube an den christlichen Gott.
Folgerung: Die Bibel ist sein Wort.

Wie kann ich Gott Beweisen?
Die Bibel sagt es.
Woher weiß ich das die Bibel recht hat?
Gott hat sie geschrieben.

Fällt dir nicht irgendwas redundantes an deiner Logik auf?


Weiterhin:
Nur weil ich beide deine Fragen mit Nein beantworte willst du nicht Diskutieren?
Meine Prüfkriterien sind rationale, wissenschaftliche Grundlagen.
Deine Prüfkriterien sind Erfindungen,Märchen, Fabeln.

Glaubst du im Ernst das das Unviersum 6000 Jahre alt ist?

___________________________________________________
Science is more then a body of knowledge, it is a way of thinking, a way of sceptical interrogating the universe.

-Carl Sagan

Seven_days ( gelöscht )
Beiträge:

11.06.2012 16:51
#148 RE: WARNUNG!! Neuapostolische Kirche antworten

Hab mal kurz in den Text von "Mein göttlicher Anwalt" reingelesen.

Das ist gar nix für mich, kapier auch nicht, was es mit den 144.000 auf sich hat.

Manchmal bin ich froh, doof zu sein, oder mich doof zu stellen, echt jetze....

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.785

11.06.2012 19:42
#149 RE: WARNUNG!! Neuapostolische Kirche antworten

@Pompej

Der Aufdeckung deiner Logik, welcher sich bereits Ragecookie angenommen hat, ist eigentlich nichts mehr hinzuzufügen.

Zudem sagte ja auch ich in meinem Post oben bereist ...

... die ihre einzigen Bestätigungen und "Beweise" in sich selbst hat ...

Der Glaube an die Göttlichkeit der Bibel hat dem Glauben an die Göttlichkeit des Koran oder der Gita z.B. nichts vorraus.

Zudem weis ich nicht wieweit du dich mit der Entwicklung der Bibel (Übersetztungen, Streichungen, Änderungen etc.) schon befasst hast.
Welche Bibel ist das Wort Gottes? Es gibt so viele Versionen davon welche, Gott bewahre, doch auch nach deiner Ansicht durch den Menschen
zumindest verändert oder verfälscht wurden, selbst wenn man von einem Urtext ausgeht, der heute sicher nicht mehr rekonstruierbar ist.

Und selbst wenn uns dieser Urtext unverfälscht überliefert vorliegen würde, dann heisst das noch lange nicht, das es die Worte Gottes sind.
Ich weiß schon nicht mehr, wie oft ich solche Posts eigentlich schon geschrieben habe

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

Blackysmart Offline




Beiträge: 1.898

11.06.2012 22:58
#150 RE: WARNUNG!! Neuapostolische Kirche antworten

Zitat von Pompej
Ich tue es, und zwar aus Glauben! Wenn diese 2 Fragen nicht mit Ja beanwortet werden können, dann fehlt jede Grundlage zur Diskussion, denn es gibt kein für jeden gültiges Prüfkriterium mehr.



Sogenanntes kreationistisches Gedankengut wird doch schon lange nicht mehr ernst genommen.

Prüfkriterien gibt es genug, nur willst Du davon wahrscheinlich nichts wissen. Es gibt in Geologie und Archäologie genügend Beweise, dass die Erde älter als 6000 Jahre ist. Es gibt die Dendrochronologie, Warvenanalyse und zahlreiche radiometrische Altersbestimmungen, die eine Altersbestimmung bis auf akzeptable Messtoleranzen zulassen. Eiskernbohrungen zeigen Jahreszyklen bis zu hunderttausend Jahre in die Vergangenheit. Jahresringe von versteinerten Bäume lassen auch Vergleiche über zehntausende Jahre Erdgeschichte zu.

Von einer alles vernichtenden Sintflut vor 4500 Jahren haben weder die Shangdynastie in China noch die 17. Dynastie der Ägypter etwas mitbekommen. Diese zu dieser Zeit bestehenden Hochkulturen wollte der Gott der Israeliten wohl verschonen.

Viele Bibelstellen können nur symbolisch gemeint sein. Wer diese wortwörtlich als göttliche Wahrheit sieht, will nicht diskutieren, sondern missionieren.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor