Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 115 Antworten
und wurde 4.293 mal aufgerufen
 Atheismus/Agnostizismus
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Christian D! ( Gast )
Beiträge:

24.01.2007 18:07
Deutschland - Israel, ist die Schuld beglichen? antworten

Hallo ihr lieben

Meine frage an euch: Ist die Schuld der Deutschen den Juden gegenüber nun endlich beglichen?
zB: Seid ihr der Ansicht das der deutsche Staat weiter dazu verpflichtet ist an den jüdischen Staat "Entschädigungszahlungen" zu machen?

Christian D!

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.475

24.01.2007 18:19
#2 RE: Deutschland - Israel, ist die Schuld beglichen? antworten

In Antwort auf:
Meine frage an euch: Ist die Schuld der Deutschen den Juden gegenüber nun endlich beglichen?


Eine solche gleichung würde ich gar nicht aufstellen wollen!

In Antwort auf:
zB: Seid ihr der Ansicht das der deutsche Staat weiter dazu verpflichtet ist an den jüdischen Staat "Entschädigungszahlungen" zu machen?


YA, man kann es ruhig auch auf andere konflikte anwenden. Alle Völker stehen in der Pflicht, es jederzeit zu unterbinden, in irgendeiner Hinsicht Konflikte mit Gewalt lösen zu wollen. Nicht nur einzelnen Gruppen gegenüber, sondern allen Völkern. Du siehst selbst, dass das noch nicht klappt also kann keine Rede von einer beglichenen Schuld sein...Gerade du als Christ solltest so denken, oder nicht? Ausserdem um wieder konkret zu werden: Wenn man schon der Meinung ist, Mord mit geld aufwiegen zu können, wieviel ist ein menschenleben wert?

In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

O servator, sempiterne
Te grati coluimus, Odor atrox quo nons superfundis intolerabilis est (Epica - facade of reality)

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

24.01.2007 18:24
#3 RE: Deutschland - Israel, ist die Schuld beglichen? antworten

Ja aber ich meine unser Staat - und damit wir Bürger zahlen Jährlich Milionen an den jüdischen Staat. Gedenken ist ja schön und gut, aber sag mir dochmal was denn die Menschen von heute noch mit dem Massenmord der Nazis zu tuhen haben auser das sie deutsche sind. Ich meine, hallo es gibt fast kein Europäisches folg das nicht die Juden verfolgt hätte, nim die Spanier im Mittelalter: Zwangsbekehrung oder auswandern - die warn auch nicht wehsentlich besser.

Christian D!

Ronnie77 ( Gast )
Beiträge:

24.01.2007 18:27
#4 RE: Deutschland - Israel, ist die Schuld beglichen? antworten
Ein klares Nein!

Die Morde, die Vertreibungen, Vergasungen........

Soll diese Last den Nachkriegsgenerationen einfach auf die Schultern gelegt werden?
Das find ich nicht gut!

Was war, das ist gewesen!
Man hängt leicht am Alten fest in guten wie in schlechten Dingen!

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

24.01.2007 18:34
#5 RE: Deutschland - Israel, ist die Schuld beglichen? antworten

Und was haben sie davon wenn wir ihnen unsere €uros in den Hals werfen - macht das was gut. Ich sage ja nicht das wir die verbrechen vergessen sollen - wäre bei den Denkmalswald in Deutschland auch gar nicht möglich.
Die die dafür zur rechenschaft gezogen werden konnten wurden vor 60 Jahren verurteilt. Wieso sollen wir noch an die Kindeskinder der Opfer zahlen die wahrscheinlich Deutschland noch nie gesehen haben?

Ronnie77 ( Gast )
Beiträge:

24.01.2007 18:45
#6 RE: Deutschland - Israel, ist die Schuld beglichen? antworten

Upps!
Hab mich vorher verschrieben!
Ich meinte, mit dem klaren Nein, dass es hier nichts mehr zu begleichen gibt!
Deutschland braucht/soll nicht mehr zu zahlen!

the swot ( Gast )
Beiträge:

24.01.2007 18:46
#7 RE: Deutschland - Israel, ist die Schuld beglichen? antworten

Ist dein Problem, dass du geld an einen jüdischen Staat zahlen musst oder schämst du dich dafür, was deine Vorfahren gemacht haben und du willst dieses Gefühl jetzt von dir abwerfen?

Die Schuld des deutschen Volkes wird nicht dadurch beglichen indem man Israel mit Geldern unterstützt(auf das geld ist Israel schon lange nicht mehr angewiesen)!

In der Shoa wurde das jüdische Volk masakriert. Und deshalb muss man sich auch um Aussöhnung mit dem jüdischen Volk bemühen. Und es leben nicht alle Juden in Israel. Klar Israel ist in der modernen Welt für viele das Sinnbild des Judentums - in Wirklichkeit ist es das aber nicht. Wenn Deutschland irgendwas gut machen will dann sollten die Gelder an die jüdischen Gemeinden im Land gehen. Nicht an Israel. Es erfüllt mich immer wieder mit Schmerz, wenn ich in unseren kleinen Gebetsraum trete obwohl es vor der Nazizeit eine prächtige Synagoge gab.

Deutschland wird erst in ein paar Jahren seine Schuld "begleichen" können...Wenn es nämlich keine Überlebenden des Holocausts mehr gibt. Denn so lange ich jeden Tag meine Großmutter sehe, so lange denke ich tagtäglich an die Shoa........

Ganz im Ernst...Kein Jude hat noch Vorurteile gegen die Deutschen. Man gibt der heutigen generation nicht die Schuld dafür was passiert ist. Aber trotzdem bleibt dieser Schmerz im jüdischen Gedächtnis. Und es erfüllt einen immer wieder mit Schmerz wenn jüdische Gräber geschändet werden oder man auch nur im Geschichtsunterricht ein Video über Auschwitz sieht...
_____________________________________________
http://41419.dynamicboard.de/
Barukh atah Adonaj hamewarekh et Amo Jisrael baShalom-Gelobt seist du Ewiger, der du dein Volk Israel mit Frieden segnest!

Deine Augen werden Jerusalem sehen, eine sichere Wohnung, ein Zelt, das nicht wandert, dessen Pflöcke niemals ausgezogen werden, dessen Stricke niemals reißen. Aber dort wird der Herr in Herrlichkeit für uns sein ... (Jes 33,20-21).

Nieder mit dem SPIEGEL!

Ronnie77 ( Gast )
Beiträge:

24.01.2007 18:59
#8 RE: Deutschland - Israel, ist die Schuld beglichen? antworten

In Antwort auf:

Ist dein Problem, dass du geld an einen jüdischen Staat zahlen musst oder schämst du dich dafür, was deine Vorfahren gemacht haben und du willst dieses Gefühl jetzt von dir abwerfen?



Ich schäme mich nicht dafür, ich empfinde aber auch keine Freude über die Judenmorde!
Es ist passiert.
Man kann es nicht ändern.
Im innersten wünscht du wahrscheinlich allen Deutschen, dass ihnen das selbe passiert!
Deutschland hat aber ohnehin bitter für diesen Krieg bezahlt (Verlust O-Preußens, Elsaß-Lothringen verloren...
8 Millionen Deutsche aus O-Preußen vertrieben, In Tschechien lebten bis 1945 3,5 Mio. Deutsche...

Es scheint als ob es hier keine Gerechtigkeit gibt!

the swot ( Gast )
Beiträge:

24.01.2007 19:08
#9 RE: Deutschland - Israel, ist die Schuld beglichen? antworten

In Antwort auf:
Im innersten wünscht du wahrscheinlich allen Deutschen, dass ihnen das selbe passiert!
Deutschland hat aber ohnehin bitter für diesen Krieg bezahlt (Verlust O-Preußens, Elsaß-Lothringen verloren...
8 Millionen Deutsche aus O-Preußen vertrieben, In Tschechien lebten bis 1945 3,5 Mio. Deutsche...

Es scheint als ob es hier keine Gerechtigkeit gibt!


Ich wünsche den Deutschen nicht den Tod. Das ist eine Unterstellen, die ich nicht nachvollziehen kann.
Hm...Die Deutschen wurden vertrieben ja...Mit dem Mord an 6 Millionen Menschen kannst du das aber wohl nicht vergleichen!?

Die Deutschen wurden aus Polen vertrieben? Stimmt! Und? Meine Oma ist eine Polin...Eine polnische Jüdin...Sie wurde auch aus ihrer Heimat vertrieben-von den Deutschen. Sie kam nach Ravensbrück und überlebte den Todesmarsch. Ihre Mutter starb und ihr Vater kam nach Auschwitz.

Mein Großvater war ein Jude aus Prag...den hat man auch aus seiner Heimat vertrieben.....

Weißt du es gibt im sogenannten AT ein schönes Zitat, dass in Bezug auf das deutsch-jüdische Verhältnis und den Umgang mit der Shoa voll zutrifft:

Deine Erbauer eilen herbei, aber die dich zerbrochen und zerstört haben werden sich davon machen
Jesaja 49,17


_____________________________________________
http://41419.dynamicboard.de/
Barukh atah Adonaj hamewarekh et Amo Jisrael baShalom-Gelobt seist du Ewiger, der du dein Volk Israel mit Frieden segnest!

Deine Augen werden Jerusalem sehen, eine sichere Wohnung, ein Zelt, das nicht wandert, dessen Pflöcke niemals ausgezogen werden, dessen Stricke niemals reißen. Aber dort wird der Herr in Herrlichkeit für uns sein ... (Jes 33,20-21).

Nieder mit dem SPIEGEL!

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

24.01.2007 19:16
#10 RE: Deutschland - Israel, ist die Schuld beglichen? antworten

Meine Vorfahren... nun ich schähme mich nicht dafür. Es war sicherlich ein enormes Verbrechen, doch kann man heute bei uns noch von Schuld sprechen? Was ist zum beispiel mit den Armeniern in der Türkei (oder heisen die anders?) im ersten WK wurden ca.2 Milionen von ihnen in der Türkei ermordet - wurden die überhaupt jemals dafür zur rechenschaft gezogen?

Und was du da sgst mit den Gräbern - nun so wie ich das sehe gibte es wohl immer mehr eine vermischung von Nazionalsozialismuss und satanismuss, es betrifft nicht nur euch Juden sondern auch uns Christen. Vor zwei Tagen hatten Unbekannte ganz inder nähe von Dresden einen Brandanschlag auf eine Kirche verübt (das Feuer ging glücklichweise von allein aus. Die Wände der Kirche waren mit NS-Symbolen und satanischen texten beschmiert.

the swot ( Gast )
Beiträge:

24.01.2007 19:22
#11 RE: Deutschland - Israel, ist die Schuld beglichen? antworten

Nun ja...Aber wenn man auf einem jüdischen Grabstein ein Hakenkreuz entdeckt hat das doch wirklich eine sehr starke symbolische Bedeutung...Darf man fragen wo du herkommst? Weil von einem Brandanschlag auf eine Kirche hätte man etwas gehört behaupte ich.
_____________________________________________
http://41419.dynamicboard.de/
Barukh atah Adonaj hamewarekh et Amo Jisrael baShalom-Gelobt seist du Ewiger, der du dein Volk Israel mit Frieden segnest!

Deine Augen werden Jerusalem sehen, eine sichere Wohnung, ein Zelt, das nicht wandert, dessen Pflöcke niemals ausgezogen werden, dessen Stricke niemals reißen. Aber dort wird der Herr in Herrlichkeit für uns sein ... (Jes 33,20-21).

Nieder mit dem SPIEGEL!

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

24.01.2007 19:25
#12 RE: Deutschland - Israel, ist die Schuld beglichen? antworten

Ich wohne in Dresden (bin hier gebohren, nach 6 Jahren nach baden-Würt., dann nach 6 Jahren nach Spanien und jetzt wieder nach 6 Jahren zurück nach Deutschland - diabolische ZAhl was?) es standt gestern in der Zeitung "Dresdner Morgenpost".

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

24.01.2007 19:28
#13 RE: Deutschland - Israel, ist die Schuld beglichen? antworten

Das Harkenkreuz, nunja es wird immer einige ewig gestrige geben, die vor Dummheit nicht wissen was sie tun sollen: Saufen, Ausländer angreifen oder Juden angreifen.

Christian D!


Nieder mit den Neonazis!

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

24.01.2007 19:33
#14 RE: Deutschland - Israel, ist die Schuld beglichen? antworten
Ganz klar: Was Deutschland unter Hitler vollbracht hat ist verachtenswert und wurde völlig zu Recht auch dementsprechend beurteilt.
Auf den großen Teil dieser Generation Deutscher kann man nicht stolz sein und es war dringend nötig, aus dem was geschehen war seine Lehren zu ziehen.
Aber sich für sie schämen? Warum?
- Es gab auch andere Deutsche, die gegen Hitler waren und die ebenfalls im KZ vergast wurden.
- Jedes Volk hatte in seiner Geschichte Zeiten, auf die die folgenden Generationen nicht gerade stolz sein können, wenn wohl auch nicht unbedingt in dem Umfang.
-Ich gehöre nicht zu der Generation, die das gemacht hat. Da ich keine Christ bin, halte ich auch nichts von der Erbsünde.
Natürlich war Deutschland verpflichtet, Wiedergutmachung zumindest zu versuchen und so beim Aufbau Israels mitzuhelfen. Der ist aber lange vorbei. Israel kann es sich leisten, eine Armee aufzubauen die meint, den Frieden Israels wider Völkerrecht außerhalb seiner Grenzen verteidigen zu müssen und sogar offen darüber spricht, Atomwaffen gegen den Iran als Erstschlag einzusetzen.

Es tut weh eventuell damit rechnen zu müssen, die wurden mit deutscher Hilfe und deutschem Geld gebaut.
Israel sollte so behandelt werden wie jeder andere Staat auch.




--------------------------------------------------

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

24.01.2007 20:41
#15 RE: Deutschland - Israel, ist die Schuld beglichen? antworten

Genau, aber für uns deutsche ist das immer ein delikates Thema - insbesondere für Politiker, wehe da sagt jemand etwas gegen Israel, dann tritt es ne ganze Lawiene an Argumenten los.
Gab es das nicht Kürzlich einen Diskurs wobei ein Namhafter Profesor den Zentralrat d.J. und den Staat Israel öffentlich Kritisiert hat? Weis nicht mehr wer das war aber er erntete nur Kritik. Aber was für mich langsam zum Unwort wird ist das "exsistenzrecht" Israels. Damit wird jeder Krieg und jede Handlung Israels gerechtfertigt.

Lukrez Offline




Beiträge: 5.548

24.01.2007 22:39
#16 RE: Deutschland - Israel, ist die Schuld beglichen? antworten

In Antwort auf:
Auf den großen Teil dieser Generation Deutscher kann man nicht stolz sein und es war dringend nötig, aus dem was geschehen war seine Lehren zu ziehen.
Aber sich für sie schämen? Warum?

Schuld ist der völlig falsche Begriff in diesem Zusammenhang!
Ich zahle meine Schuld ab... das ist doch wirklicher Unsinn!
Man kann hier nur von Verantwortung reden - da ist es aber mit abzahlen nicht getan.
Zahlen kann oftmals sogar völlig verantwortungslos sein.
Zu seiner Verantwortung muss Deutschland, wie andere Länder auch, stehen.
Schuld ist ein irreführender, falscher und überholter Begriff aus der Religion.
__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein. (Lukrez)

Coyote Offline




Beiträge: 30

25.01.2007 11:06
#17 RE: Deutschland - Israel, ist die Schuld beglichen? antworten
Vererbbare Schuld ist nun einmal ein gewohntes Konzept in unserer Gesellschaft. Ich sage jetzt nicht woher wir es haben...
Aber auf diesem Konzept basiert die Erbschuld des deutschen Volkes gegenüber den Juden. Und das ist absurd.

Unabhängig davon, was damals geschehen ist, ist die Angelegenheit vergangen. Keine Einzelperson ohne direkte Beteiligung oder Mitwissenschaft kann dafür belangt oder verantwortlich gemacht werden. Bei einem Mord würde ja auch niemand die Kinder des Mörders oder gar dessen Enkel in den Knast stecken wollen.
Ich sehe für meinen Teil keine Notwendigkeit mich den Volk der Juden gegenüber anders zu verhalten als jedem anderen Volk gegenüber. Und ich finde, solange mit zweierlei Maß gemessen wird ist das auch nicht angemessen. Immerhin erwartet auch keiner von einem Amerikaner, daß er sich ständig bei den Native Americans entshuldigt, obwohl das kaum 50 Jahre weiter zurückliegt.
_______________________________________________
Never take a look into old Coyotes eyes without being prepared to loose yourself inside.

Navigator Offline



Beiträge: 247

02.02.2007 14:38
#18 RE: Deutschland - Israel, ist die Schuld beglichen? antworten

Es ist zwar schon vergangen, jedoch haben viele Juden noch einen Hass insich gegenueber den Deutschen, israel ist ein heikeles Thema, entweder du akzeptierst ihre Politik oder du bist ihr Feind, das was israel gemacht hat die letzten jahre ist auch schlimm, jedoch muss sich israel keine Gedanken darueber machen irgendeinem Volk irgendwelche Entschaedigungen zu zahlen...Und wer mit Atomwaffen droht ist fuer mich keinesfalls besser als Hitler, sogar noch schlimmer...

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

02.02.2007 16:17
#19 RE: Deutschland - Israel, ist die Schuld beglichen? antworten

Genau, sie sind aus eigenem Verschulden in diese Lage gekommen und sollten nun einen friedlichen Weg aus dem Dilema finden ohne gleich mit Atombomben auf Spatzen zu werfen. Das problem ist das sie auf jede Provokation reagieren und genau dass gibt den Terror-organisationen immer wieder neuen Boden.
Desweiteren; die UNO verhängt gegen alle möglichen Länder Handelsembargen. Beim Iran haben sie es gatan weil er lediglich das Recht in anspruch genommen hat Atomkraft zu nutzen.
Israel hat gegen geltendes Recht verstosen in dem sie Fosforbomben im Libanon einsetzten, der gesamte Libanonfeldzug war ein Desaster (hauptsächlich für den Libanon) weder wurden die zwei israelischen Soldaten befreit noch haben sie die Terrororg.(mir ist gerade der Name entfallen) zerschlagen. Dafür haben sie sämmtliche Brücken, Stassen, Häfen und Flughäfen bombadiert, auch wurde die libanesische Armee angegriffen obwohl diese sich aus dem Konflikt raus hielt. Die Infrastruktur im Libanon ist so der maßen zerstört worden das es das Land wieder um Jahre in der Entwiklung zurück wirft.

the swot ( Gast )
Beiträge:

05.02.2007 22:56
#20 RE: Deutschland - Israel, ist die Schuld beglichen? antworten
In Antwort auf:
Es ist zwar schon vergangen, jedoch haben viele Juden noch einen Hass insich gegenueber den Deutschen


Holocaustüberlebende verstähndlicher Weise ja...Die heutige Generation nein!
salihin Offline




Beiträge: 505

05.02.2007 23:10
#21 RE: Deutschland - Israel, ist die Schuld beglichen? antworten
In Antwort auf:
Holocaustüberlebende verstähndlicher Weise ja...Die heutige Generation nein!

Wollen wir mal hoffen das die Palastinenser nach der befreiung aus der Apartheid,wenn viel zeit vergangen ist,das auch so sehen können wie du......

Dumm deaf ma scho sei, bloß zhäifa muaß ma se wissn.

the swot ( Gast )
Beiträge:

05.02.2007 23:20
#22 RE: Deutschland - Israel, ist die Schuld beglichen? antworten

Apartheid? Du bist doch meschugge....Du bist ein hoffnnungsloser Fall. Möge der HERR gnädig mit dir sein

salihin Offline




Beiträge: 505

05.02.2007 23:32
#23 RE: Deutschland - Israel, ist die Schuld beglichen? antworten

In Antwort auf:
Du bist ein hoffnnungsloser Fall. Möge der HERR gnädig mit dir sein


....und Jawe mit dir...

Dumm deaf ma scho sei, bloß zhäifa muaß ma se wissn.

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

05.02.2007 23:39
#24 RE: Deutschland - Israel, ist die Schuld beglichen? antworten

wie er sagt Salihin: Und Gott mir dir!
PS: Jahwe/Jehova ist der Name Gottes! Falls du das vergessen haben solltest.

salihin Offline




Beiträge: 505

05.02.2007 23:43
#25 RE: Deutschland - Israel, ist die Schuld beglichen? antworten

In Antwort auf:
wie er sagt Salihin: Und Gott mir dir!
PS: Jahwe/Jehova ist der Name Gottes! Falls du das vergessen haben solltest.


????????...

Dumm deaf ma scho sei, bloß zhäifa muaß ma se wissn.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor