Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 203 Antworten
und wurde 5.587 mal aufgerufen
 Judentum
Seiten 1 | ... 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

11.03.2007 07:11
#176 RE: Hat Israel ein "Exsistenzrecht" antworten

In Antwort auf:
Ich kann doch dem einen nicht was zubilligen, was der andere schon vorher hatte


Sehe ich genau so. Deshalb finde ich es ja so unverschämt, wie ohne die geringste Berücksichtigung der Interessen der Palis auf deren Siedlungsgebiet Israel gegründet wurde.

Antony11 ( Gast )
Beiträge:

11.03.2007 15:41
#177 RE: Hat Israel ein "Exsistenzrecht" antworten

Zitat von Bruder Spaghettus
Sehe ich genau so. Deshalb finde ich es ja so unverschämt, wie ohne die geringste Berücksichtigung der Interessen der Palis auf deren Siedlungsgebiet Israel gegründet wurde.
Hey, bist Du immer so einseitig in Beurteilungen, wenn es darum geht die Fundamente der Argumentation richtig zu gießen

Die Palis, haben sich das Land anektiert, also auch nur gestohlen. Denn die Palis sind Ägypter, Syrer, Jordanier, Libanesen und einige Araberstämme die es in ihren eigenen Ländern nicht aushielten, weil sie mit den dortigen Gesetzen nicht klar kamen.
Ein klares Beispiel ist der Arafat. Als vierjähriger Ägypter kam er zu seinem Onkel, einem ägyptischen Händler nach Jerusalem, weil dessen Eltern tödlich verunglückte.
Ist soetwas ein Einheimischer?
Die einheimischen Drusen wurden von den sogenannten Palis ebenfalls verdrängt, die jedoch haben mit der israelischen Regierung kein Problem. Im Gegenteil, die sind froh das die da sind, weil endlich ein Aufschwung der Wirtschaft da war.
Wer damit nicht klar kommt, sind eben die vorgenannten Freischärler der umliegenden Nationen.
Also bitte, verarsche wen Du willst, aber verschone mich bitte damit.

jazz Offline



Beiträge: 198

11.03.2007 15:59
#178 RE: Hat Israel ein "Exsistenzrecht" antworten

werter Bruder spaghettus

die Bedürfnisse der Palestinensischen Bewohner des brit. Mandatsgebiet waren in der
Zweistaatenlösung der UN berücksichtigt mit dem Ergebnis

das die Palestinenser niicht über den Teilungsplan verhandeln wollten

sie lehnten jedes Verhandlungsangebot Israels ab. (bis zum Ende der 90 er Jahre)

sie begannen den souveränen Staat Israel anzugreifen

the swot ( Gast )
Beiträge:

11.03.2007 16:06
#179 RE: Hat Israel ein "Exsistenzrecht" antworten

Bevor die Juden nach Palästina kamen gab es unter den Palis ja schließlich auch nicht wirklich Bestrebungen nach einem eigenen Staat...Wie denn auch? Sie hatten 2000 Jahre lang Zeit...

the swot ( Gast )
Beiträge:

11.03.2007 16:13
#180 RE: Hat Israel ein "Exsistenzrecht" antworten
Eigentlich können die Araber froh sein, dass Israel ein nicht allzu religiöses Dogma verfolgt.
Antony11 ( Gast )
Beiträge:

11.03.2007 16:14
#181 RE: Hat Israel ein "Exsistenzrecht" antworten

Zitat von the swot
Bevor die Juden nach Palästina kamen gab es unter den Palis ja schließlich auch nicht wirklich Bestrebungen nach einem eigenen Staat...Wie denn auch? Sie hatten 2000 Jahre lang Zeit...
Das ist auch einer der Punkte, wo ich anfange dem freily zu glauben, wenn er sagt:" Gott kann man nur in sich selber finden, aber nur, wenn man dessen Regel beachtet. Alles andere ist die Evolution des Unterganges".

Das fanatische Missionieren ist tatsächlich ein Hemmschuh des Vorwärtsstrebens, egal aus welcher Richtung.

the swot ( Gast )
Beiträge:

11.03.2007 16:28
#182 RE: Hat Israel ein "Exsistenzrecht" antworten

Und was hat das mit meinem Post zu tun?

Gaja Offline



Beiträge: 48

11.03.2007 16:55
#183 RE: Hat Israel ein "Exsistenzrecht" antworten

Hallo zusammen,

ich gebe mal meine Meinung dazu ab ^^

Hier erst ein mal eine Karte die Judäa zeigt



Im Grunde kann man so anfangen, um es besser zu erklären.
Die Geschichte in der Bibel beginnt mit dem Erzvater Abraham.
Die Hebräer oder Israeliten behaupten, von dessen Sohn Jakob abzustammen.
Nach der Verzklavung in Ägypten und einer langen Zeit des Herumziehens ließen
sie sich in Kanaan nieder und stießen dort mit den Philistern zusammen.
Unter David endstand das Königreich Israel. Später wurden die
Israeliten von den Assyrern unterworfen (721 v. Chr.), es folgten die Babylonischen
Gefangenschaft(etwa 586 - 538 v. chr.) und die Eroberung durch Alexander. Zur
Zeit Jesu war Palästina ein Teil der römischen Provinz Judäa.

Zu den großen Führern Israeliten zählen.

Abraham(um 1800 v. Chr.)
Abraham, der Urvater der Hebräer, soll um 1800 v. Chr. von Ur nach Kanaan eingewandert sein.

Moses(um 1200 v. Chr.)
der biblische geschichte zufolge führte Moses die Israeliten aus Ägypten. Am Berg Sinai
offenbarte Gott ihm die Zehn Gebote.

David(Herrschte um 1000 - 961 v. Chr.)
David war der Gründer der Königsdynastie Israels. Er wurde König von Juda, denn von
Israel, und einigte die Israeliten.
Zu seiner Hauptstadt machte er Jerusalem.

Salomo(Herrschte um 973 - 922 v. Chr.)
Salomo, Sohn Davids, war der bedeutenste König Israels und als weise berühmt. Er ließ den ersten tempel von Jerusalem errichten.

FAKTEN
Die Philister ließen sich im 12 oder 11. JH´h. v. Chr. im Gebit um Gaza nieder.
Noch heute ist das Gebiet nach ihnen benannt: Palästina

Jeder kann sich daraus seine persönliche Meinung bilden.
Meine währe die:
Ob Juden ein grund Recht auf Israel haben...Ja sicher haben sie das.
In der Geschichte, haben sie doch Irael erst zu dem gemacht, was man heute schon so anerkennen kann.
Sie wurden fridlich, zu einem Volk, unter David.

Ich kann aber nicht gut heißen was Am 29. Oktober 1956 geschah.
Das die UNO, USA u.s.w erzwingen wollten,das Israel wieder zu der Heimat der Juden werden sollte.
Ob sie ihr recht verloren hatten, in ihre alte Heimat zurück zukehren!?
NEIN Man hätte es aufjeden fall, anderst regen sollen.
Die zeit nach dem 2 Weltkrieg war noch zu früh gewählt.
Sicher wollten die Juden endlich eine sichere Heimat, da wo sie sich endlich ihrer rechte auf einen eigenen Stadt und allem was da zu gehört klar werden konnten.

Man kann aber nicht erwaten, das diejenigen, die all die J. docht lebten und wohnten, auf ein mal ihre Heimat an andere "ausstehende" abzu tretten haben.
Es war ja nicht gerade so, das die Juden erst gestern, aus Israel weg geganen sind.

Ich kann beide Seiten verstehen, und eins ist doch klar, nur durch verhandlungen, und Frieden ist ein neben einander gewähr leistet.

Der Vatikan Stadt ist ja auch nicht seit 2000 Jahren in Rom erstanden.
Auch die Christen waren verfolgte und heimatlose. So oder so änlich kann man den heutige Naostkonflick auch sehn.

Wenn man heute einen Juden fragt, ob er glücklich ist in Israel, gibt es viele Meinungen. Mache besonderst die alten, sagen nein. Das hat nicht nur mit dem Theror zu tun.

Um alles besser zu verstehen, kann man sich auch das mal durch lesen http://de.wikipedia.org/wiki/Nahostkonflikt






Antony11 ( Gast )
Beiträge:

13.03.2007 00:46
#184 RE: Hat Israel ein "Exsistenzrecht" antworten
Zitat von the swot
Und was hat das mit meinem Post zu tun?
Ähja, auch erstaunt, offensichtliche Gehirnerweichung?
Naja, man wird alt, auch wenn man es nicht wahrhaben will!
Antony11 ( Gast )
Beiträge:

13.03.2007 00:52
#185 RE: Hat Israel ein "Exsistenzrecht" antworten

Zitat von Gaja
ich gebe mal meine Meinung dazu ab - Hier erst ein mal eine Karte die Judäa zeigt
Sehr guter Einwand. Die Sache erhellt sich zusehens.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

13.03.2007 06:31
#186 RE: Hat Israel ein "Exsistenzrecht" antworten

In Antwort auf:
Sehr guter Einwand.

Wieso?
Ist doch völlig Wurscht, was vor paar tausend Jahren da unten für Grenzen waren. Daraus lassen sich nicht die mindesten Rechte für heute ableiten.

Antony11 ( Gast )
Beiträge:

13.03.2007 17:41
#187 RE: Hat Israel ein "Exsistenzrecht" antworten

Zitat von Bruder Spaghettus
Ist doch völlig Wurscht, was vor paar tausend Jahren da unten für Grenzen waren. Daraus lassen sich nicht die mindesten Rechte für heute ableiten.
Richtig, weil es seit eben genauso langer Zeit immer wieder Menschen gibt, die die Rechte anderer ständig anzweifeln und in Frage stellen.
Auch nicht mehr ganz tauffrisch dieses Argument.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

13.03.2007 19:17
#188 RE: Hat Israel ein "Exsistenzrecht" antworten

In Antwort auf:
Richtig, weil es seit eben genauso langer Zeit immer wieder Menschen gibt, die die Rechte anderer ständig anzweifeln und in Frage stellen.


Nanu, hätte ich eigentlich nicht gedacht, dass du mit den kriegerischen Eroberungszügen der Juden so ins Gericht gehst. Aber natürlich hast du da Recht.

Antony11 ( Gast )
Beiträge:

14.03.2007 16:36
#189 RE: Hat Israel ein "Exsistenzrecht" antworten

Zitat von Bruder Spaghettus
Nanu, hätte ich eigentlich nicht gedacht, dass du mit den kriegerischen Eroberungszügen der Juden so ins Gericht gehst. Aber natürlich hast du da Recht.
Wenn ich recht habe, warum widersprichst Du mir dann und willst es heute bei den "Palästinensern" andersrum gelten lassen?

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

14.03.2007 19:24
#190 RE: Hat Israel ein "Exsistenzrecht" antworten
Verstehe ich jetzt nicht.
Was hat die Tatsache, dass die Juden vor mehr als 2000 Jahren auf ihren Kriegszügen Land erobert und es später auf eben diesem Wege wieder verloren haben, mit der jetzigen Situation der Palis zu tun?
Titan Offline

Ex-Thetan

Beiträge: 1.223

14.03.2007 19:34
#191 RE: Hat Israel ein "Exsistenzrecht" antworten

Habe mich etwas genauer informiert, die Palästinenser greifen die Israelis natürlich auch stark an.
Insofern haben sie ein Recht sich zu verteidigen.
Ich habe mich in dieser Hinsicht geirrt und auch in der Sache mit den So genannten Antizionistischen Juden lag ich falsch.
Ich nehme daher alles was ich gegen das Existenzrecht Israels oder den Zionismus gesagt habe zurück.
Unter Zionisten gibt es verschiedene Strömungen.

the swot ( Gast )
Beiträge:

14.03.2007 19:41
#192 RE: Hat Israel ein "Exsistenzrecht" antworten
Klar gibt es die...Es gibt die Kibbuz-Leute...geprägt von sozialistisch-religiösen Idealen. Sie traten ein für ein friedliches Miteinander. Aber es waren die großen arabischen Familien, die nicht einmal aus Palästina stammen, die für Unruhe sorgten.

Dann gibt es aber auch Zionisten wie die Leute von Kahane. Für mich sind diese Leute eine Schande für das jüdische Volk! Rassisten sondergleichen sind da. Verüben Massaker in Moscheen etc...Sie träumen von einem heiligen Land in biblischen Grenzen...Diese Leute sind aber in der Minderheit.

Dann gibt es die religiösen Zionisten, die die Notwendigkeit erkannt haben wollen, dass der Messias erst dann erscheinen wird, wenn das jüdische Volk im heiligen Land vereint ist.

Dann gibt es die Ultra-orthodoxen von Mea Shearim, die zwar im heiligen land leben, den Staat Israel aber als menschliches Gebilde ablehnen.

Und dann gibt es die Ultra-orthodoxen in der Diaspora...hauptsächlich aus den USA...Sie lehnen die Existenz des jüdischen Staates vollkommen ab, da sie der Meinung sind, dass nur der Messias diesen Staat errichten kann.....Diese leute sollten allerdings ihren Tanach ncohmal studieren. Dann erkennen sie, dass der Messias für den g´ttlichen Staat kommen wird....Und es sind vor allem die orthodoxen Rabbiner aus Jerusalem, die ganz im zionistischen Eifer sagen, dass der Messias halt nur kommen wird, wenn das Volk langsam in die Heimat zurückkehrt....

Die jüdischen Antizionisten aus den USA haben es auch leicht...Sie leben ohne Verfolgung und Angst....Sie brauchen nicht die Zufluchtstätte Israel...
Titan Offline

Ex-Thetan

Beiträge: 1.223

14.03.2007 19:45
#193 RE: Hat Israel ein "Exsistenzrecht" antworten

Was das angeht bin ich anderer Meinung, naja, die Medien geben aber auch ein Verzerrtes Bild von Israel wieder.
Zugegebener Maßen wurde meine Meinung auch stark von Rechten Medien geprägt.
Die Normalen Medien sind da aber auch nicht besser.

the swot ( Gast )
Beiträge:

14.03.2007 19:58
#194 RE: Hat Israel ein "Exsistenzrecht" antworten

Oh glaub mir...Vor allen in Deutschland fühlst du dich als Jude nicht pudelwohl....Verständlich denke ich....

Titan Offline

Ex-Thetan

Beiträge: 1.223

14.03.2007 20:01
#195 RE: Hat Israel ein "Exsistenzrecht" antworten

Das ist richtig, jedoch ist Hitler tot und man kann es rückgängig machen.
Es gibt sicherlich Gegenden wo die Antisemitische Stimmung hoch ist, aber es ist
nicht überall so.

the swot ( Gast )
Beiträge:

14.03.2007 20:05
#196 RE: Hat Israel ein "Exsistenzrecht" antworten

Gut ich komme aus Mecklenburg-Vorpommern...Die NPD ist hier stark....

An sich geht es einem natürlich gut in Deutschland....Aber so ein merkwürdiges Gefühl ist natürlich da...Vor allem wenn ich bedenke wie meine Familie überhaupt nach Deutschland gekommen ist.

Titan Offline

Ex-Thetan

Beiträge: 1.223

14.03.2007 20:09
#197 RE: Hat Israel ein "Exsistenzrecht" antworten

MV ist da natürlich ein Sonderfall, bei uns im Westen ist die NPD ein kleines Licht.
Wenn du aus dem Osten kommst ist das natürlich was anderes.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

14.03.2007 20:12
#198 RE: Hat Israel ein "Exsistenzrecht" antworten
Zitat von the swot
Die jüdischen Antizionisten aus den USA haben es auch leicht...Sie leben ohne Verfolgung und Angst

Du lebst hier in Verfolgung und Angst
the swot ( Gast )
Beiträge:

14.03.2007 20:18
#199 RE: Hat Israel ein "Exsistenzrecht" antworten

Nein nicht in Verfolgung...Aber ein gewisses Maß an Angst ja...Aber nimm mal Frankreich. Das kommt es öfters zu Überfällen von Islamisten auf jüdische Viertel.

Titan Offline

Ex-Thetan

Beiträge: 1.223

14.03.2007 20:27
#200 RE: Hat Israel ein "Exsistenzrecht" antworten

Die Rechte Szene sollte man nicht unterschätzen.
Das Rechte Lager besteht nicht nur aus Gewaltbereiten Skinheads.
Leute wie Gerard Menuhin haben da auch einen Gewissen Einfluss.

Seiten 1 | ... 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor