Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 203 Antworten
und wurde 5.611 mal aufgerufen
 Judentum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 9
Christian D! ( Gast )
Beiträge:

25.01.2007 16:59
Hat Israel ein "Exsistenzrecht" antworten

Was sagt ihr, hat Israel ein sogenantes Exsistenzrecht?

Christian D!

the swot ( Gast )
Beiträge:

25.01.2007 17:40
#2 RE: Hat Israel ein "Exsistenzrecht" antworten

Über das Thema wurde bereits diskutiert:

http://www.religionsforum-wogeheichhin.d...-Atheisten.html
_____________________________________________
http://41419.dynamicboard.de/
Barukh atah Adonaj hamewarekh et Amo Jisrael baShalom-Gelobt seist du Ewiger, der du dein Volk Israel mit Frieden segnest!

Deine Augen werden Jerusalem sehen, eine sichere Wohnung, ein Zelt, das nicht wandert, dessen Pflöcke niemals ausgezogen werden, dessen Stricke niemals reißen. Aber dort wird der Herr in Herrlichkeit für uns sein ... (Jes 33,20-21).

Nieder mit dem SPIEGEL!

Ronnie77 ( Gast )
Beiträge:

25.01.2007 18:04
#3 RE: Hat Israel ein "Exsistenzrecht" antworten

Und unter Islam/Islamismus gibt es bereits den Thread "Israel".
Dort wurde bereits vieles durchgekaut!

the swot ( Gast )
Beiträge:

25.01.2007 18:17
#4 RE: Hat Israel ein "Exsistenzrecht" antworten

Allerdings würde mich Christians Sicht der Dinge interessieren...Er scheint nicht gerade Israel-freundlich eingestellt zu sein
_____________________________________________
http://41419.dynamicboard.de/
Barukh atah Adonaj hamewarekh et Amo Jisrael baShalom-Gelobt seist du Ewiger, der du dein Volk Israel mit Frieden segnest!

Deine Augen werden Jerusalem sehen, eine sichere Wohnung, ein Zelt, das nicht wandert, dessen Pflöcke niemals ausgezogen werden, dessen Stricke niemals reißen. Aber dort wird der Herr in Herrlichkeit für uns sein ... (Jes 33,20-21).

Nieder mit dem SPIEGEL!

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

25.01.2007 18:24
#5 RE: Hat Israel ein "Exsistenzrecht" antworten

Richtig erkannt. Das Judentum stört mich überhaupt nicht - Jesus war ja selbst Jude. Aber der Israelische Staat wurde gegen den Willen der Plästinenser erichtet. Würde es diesen Staat nicht geben hätten wir heute keinen Nahostkonflikt. Die Juden lebten doch vorher auch in der ganzen Welt verstreut. Auch lebten Juden breits in Israel (oder noch?) bevor der Jüdische Staat gegründet wurde. Warum musste dieser Staat gründet werden? Es war doch abzusehen das die Araber dagegen Sturm laufen würden.

the swot ( Gast )
Beiträge:

25.01.2007 18:36
#6 RE: Hat Israel ein "Exsistenzrecht" antworten

Gegenfrage: Warum musste man Juden 2000 Jahre lang verfolgen? Warum musste man 6Mio. Juden umbringen?
_____________________________________________
http://41419.dynamicboard.de/
Barukh atah Adonaj hamewarekh et Amo Jisrael baShalom-Gelobt seist du Ewiger, der du dein Volk Israel mit Frieden segnest!

Deine Augen werden Jerusalem sehen, eine sichere Wohnung, ein Zelt, das nicht wandert, dessen Pflöcke niemals ausgezogen werden, dessen Stricke niemals reißen. Aber dort wird der Herr in Herrlichkeit für uns sein ... (Jes 33,20-21).

Nieder mit dem SPIEGEL!

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

25.01.2007 18:39
#7 RE: Hat Israel ein "Exsistenzrecht" antworten

Keine Ahnung - es waren nuneinmal Juden die die Kreuzigung von Christus vorderten. Aber die Sache mit den Arabern kann ich mir nicht erklären. Also ich hab nichts gegen euch oder eure Religion. Aber trotzdem - lenk nicht vom Thema ab!

the swot ( Gast )
Beiträge:

25.01.2007 18:45
#8 RE: Hat Israel ein "Exsistenzrecht" antworten

Jetzt geht das wieder los...."Die aishen Jids haben den Messias getötet!"...Hast du keine eigene Meinung oder Argumente? Zu der Zeit wurden viele menschen gekreuzigt und Jesus war einfach einer von ihnen.
_____________________________________________
http://41419.dynamicboard.de/
Barukh atah Adonaj hamewarekh et Amo Jisrael baShalom-Gelobt seist du Ewiger, der du dein Volk Israel mit Frieden segnest!

Deine Augen werden Jerusalem sehen, eine sichere Wohnung, ein Zelt, das nicht wandert, dessen Pflöcke niemals ausgezogen werden, dessen Stricke niemals reißen. Aber dort wird der Herr in Herrlichkeit für uns sein ... (Jes 33,20-21).

Nieder mit dem SPIEGEL!

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

25.01.2007 18:49
#9 RE: Hat Israel ein "Exsistenzrecht" antworten

Gleich so mies gelaunt? Hast mich wohl falsch verstanden. Du hast mich gefragt warum ihr seit 2000 Jahren verfolgt werdet da wollte ich dir eine plausible Antwort geben, dabei fiehl mir gerade nicht anderes als die Kreuzigung ein - einen Anderen Grund kenne ich zumindest nicht. Hier wollte ich aber eigentlich über den Staat Israel sprechen und nicht über die Verfolgung der Juden.

the swot ( Gast )
Beiträge:

25.01.2007 19:20
#10 RE: Hat Israel ein "Exsistenzrecht" antworten

In Antwort auf:
Hier wollte ich aber eigentlich über den Staat Israel sprechen und nicht über die Verfolgung der Juden.


Beides hängt aber untrennbar voneinander zusammen.

_____________________________________________
http://41419.dynamicboard.de/
Barukh atah Adonaj hamewarekh et Amo Jisrael baShalom-Gelobt seist du Ewiger, der du dein Volk Israel mit Frieden segnest!

Deine Augen werden Jerusalem sehen, eine sichere Wohnung, ein Zelt, das nicht wandert, dessen Pflöcke niemals ausgezogen werden, dessen Stricke niemals reißen. Aber dort wird der Herr in Herrlichkeit für uns sein ... (Jes 33,20-21).

Nieder mit dem SPIEGEL!

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

25.01.2007 19:27
#11 RE: Hat Israel ein "Exsistenzrecht" antworten

Was hat den die Verfolgung der Juden mit der Gründung eines Staates zu tun? Ich meine, ihr hättet ja auch so in Palestina leben können, warum müsst ihr gleich einen eigenen Staat haben? Man kann ja nicht ein Verbrechen durch ein anderes Rechtfertigen!

the swot ( Gast )
Beiträge:

25.01.2007 19:32
#12 RE: Hat Israel ein "Exsistenzrecht" antworten

Wo sollten wir denn sonst hin? kannst du mir das sagen? man hat uns verfolgt, vertrieben, erschossen, vergast, verbrannt.....Wir mussten weg. Weg aus Europa. In die alte Heimat und dort ein neues Leben beginnen. Einen den alten Staat wieder neugründen damit das jüdische Volk weiterleben konnte.....

Man hat den Palästinensern nichts weggenommen. Es gab ja schließlich nie einen palästinensischen Staat.
_____________________________________________
http://41419.dynamicboard.de/
Barukh atah Adonaj hamewarekh et Amo Jisrael baShalom-Gelobt seist du Ewiger, der du dein Volk Israel mit Frieden segnest!

Deine Augen werden Jerusalem sehen, eine sichere Wohnung, ein Zelt, das nicht wandert, dessen Pflöcke niemals ausgezogen werden, dessen Stricke niemals reißen. Aber dort wird der Herr in Herrlichkeit für uns sein ... (Jes 33,20-21).

Nieder mit dem SPIEGEL!

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

25.01.2007 19:39
#13 RE: Hat Israel ein "Exsistenzrecht" antworten

Wollt ihr die Diskussion wirklich noch mal anfangen?

Dann berücksichtigt wenigstens (Christian) dass es einen Unterschied gibt zwischen dem Recht einen Staat auf fremden Territorium zu gründen und zwischen dem Existenzrecht eines Staates, den es nun mal gibt und (swot) den Unterschied zwischen dem geistlichen (ich weiß, viele Juden sehen das so) Fakt des von Gott auferlegtem Schicksal eines Volkes und dem weltlichen einer Staatsgründung.

Aber ehrlich gesagt, ich glaube kaum, dass euch bessere Argumente einfallen, als die, die in dem bereits verlinkten Thread schon für beide Positionen genannt wurden.




--------------------------------------------------

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

25.01.2007 19:41
#14 RE: Hat Israel ein "Exsistenzrecht" antworten

Natürlich habt ihr ihnen etwas weggenommen, Sie haben dort Jahrhunderte gelebt und plötzlich kommt ihr und Beanspruch dort Land das ist wie die Besiedlung von Nordamerika. Ihr hattet einfach kein Recht dort Land zu beanspruchen. Ich meine dann könnte ja auch die Kartager wieder land in Spanien beanspruchen. Euer staat wurde vor 2000 Jahren von den Römern aufgelöst aber ihr seid von allein in alle Himmelsrichtungen ausgeschwärmt.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

25.01.2007 19:45
#15 RE: Hat Israel ein "Exsistenzrecht" antworten

Oh je, nicht nur der Geschichtsunterricht ist heute mangelhaft, der in Geo auch
Auch wenn das Argument selbst davon nicht abhängt: Karthago lag in Nordafrika.






--------------------------------------------------

the swot ( Gast )
Beiträge:

25.01.2007 19:55
#16 RE: Hat Israel ein "Exsistenzrecht" antworten

In Antwort auf:
Natürlich habt ihr ihnen etwas weggenommen, Sie haben dort Jahrhunderte gelebt und plötzlich kommt ihr und Beanspruch dort Land das ist wie die Besiedlung von Nordamerika. Ihr hattet einfach kein Recht dort Land zu beanspruchen. Ich meine dann könnte ja auch die Kartager wieder land in Spanien beanspruchen. Euer staat wurde vor 2000 Jahren von den Römern aufgelöst aber ihr seid von allein in alle Himmelsrichtungen ausgeschwärmt.


Diskussion hiermit beendet.

_____________________________________________
http://41419.dynamicboard.de/
Barukh atah Adonaj hamewarekh et Amo Jisrael baShalom-Gelobt seist du Ewiger, der du dein Volk Israel mit Frieden segnest!

Deine Augen werden Jerusalem sehen, eine sichere Wohnung, ein Zelt, das nicht wandert, dessen Pflöcke niemals ausgezogen werden, dessen Stricke niemals reißen. Aber dort wird der Herr in Herrlichkeit für uns sein ... (Jes 33,20-21).

Nieder mit dem SPIEGEL!

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

25.01.2007 20:16
#17 RE: Hat Israel ein "Exsistenzrecht" antworten

Denken-Drücken-Sprechen (BUND)

Hispanien(Spanien also) war eine Kolonie von Kartago.

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

25.01.2007 20:35
#18 RE: Hat Israel ein "Exsistenzrecht" antworten

Gut wenn die Diskusion beendet ist dann setzte ich die letzten Wort:

Es mag sein das Israel ein Exsistentrecht hat, aber wurde dieser Staat auf Land erichtet das den Juden nicht(mehr) gehörte sondern den Palestinänsern. Nicht genug das sieh dieses Land beanspruchen, sie haben darüber hinaus auch noch Kollonien in Gaza und dem West-Jordanland, desweiteren hält Israel immer noch Gebiete im Libanon besetzt - ich kann und werde diesen Staat niemals akzeptieren!

Solidarität mit Palestina und dem Libanon!

Christian D!

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

25.01.2007 20:56
#19 RE: Hat Israel ein "Exsistenzrecht" antworten

In Antwort auf:
Denken-Drücken-Sprechen (BUND)

Hispanien(Spanien also) war eine Kolonie von Kartago.


Ach, und Palästina war eine Kolonie der Juden?

Oder wieso willst du einen Vergleich starten, bei dem du das wahrscheinliche Siedlungsgebiet eines Volkes mit der Kolonie eines anderen Volkes vergleichst, wenn es um Ansprüche auf Territorien geht?




--------------------------------------------------

Ronnie77 ( Gast )
Beiträge:

26.01.2007 12:30
#20 RE: Hat Israel ein "Exsistenzrecht" antworten

In Antwort auf:

Es mag sein das Israel ein Exsistentrecht hat, aber wurde dieser Staat auf Land erichtet das den Juden nicht(mehr) gehörte sondern den Palestinänsern.


Die Engländer gaben ihre Kolonie Palästina an die Juden ab.
Das war nach dem 2.Weltkrieg.
1948 folgte die Gründung des Staates Israel.
Ich glaube, dass die Großmächte auch Schuldgefühle gegenüber den Juden hatten.
Sie hätten ja etwas gegen die Machtergreifung Hitlers unternehmen können.
Man hätte es doch auch anders machen und die Juden wieder
in die Gesellachaft integrieren können.
Aber es ist halt so, dass man Probleme auf die Seite schiebt.
Das könnte für die Briten ein Grund gewesen sein, ihnen die Kolonie Palästina zu geben.
Seither gab und gibt es immer wieder kriegerische Auseinandersetzungen
zwischen Arabern und Israelis.
Es wurde ein neues Spannungsfeld geschaffen!

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

26.01.2007 13:27
#21 RE: Hat Israel ein "Exsistenzrecht" antworten

Geht doch einfach mal in den alten Thread. Da gibts eine wunderbare Zusammenfassung der Entstehung Israels von Fenris. Ihr bekommt es hier nicht besser hin!




--------------------------------------------------

Antony11 ( Gast )
Beiträge:

27.01.2007 18:08
#22 RE: Hat Israel ein "Exsistenzrecht" antworten

Zitat von Christian D!
Es mag sein das Israel ein Exsistentrecht hat, aber wurde dieser Staat auf Land erichtet das den Juden nicht(mehr) gehörte sondern den Palestinänsern. Nicht genug das sieh dieses Land beanspruchen, sie haben darüber hinaus auch noch Kollonien in Gaza und dem West-Jordanland, desweiteren hält Israel immer noch Gebiete im Libanon besetzt - ich kann und werde diesen Staat niemals akzeptieren!
Solidarität mit Palästina und dem Libanon!
Christian D!
Bist Du der liebe Gott, dass Du nichts zu akzeptieren hast
Wüßte man in der Geschichte des Landes bescheid, dann weis man auch, dass diejenigen, die sich da so als Palästinenser brüsten, in Wirklichkeit eingewanderte Araber sind aus der Zeit um die Jahrhundertwende des 18.-19. Jahrhundert. Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Pal%C3%A4stina_(Region)

Der von Dir monierte Gazastreifen ist längst geräumt und die Westbank wurde 1948 von Jordanien annektiert und war immer schon israelisches Gebiet.

Statt hier polemisch jemandem was abzusprechen und auf die Israeliten zu schimpfen, sollte man erst die diversen Datenbanken abfragen, dann geht einem vielleicht der Kronleuchter an.

Ich mag die Juden auch nicht besonders, aber was Recht ist, muß Recht bleiben. Das Land Israel wurde auch nach der Zerstreuung durch die Römer ständig von 10% der Juden bevölkert, nur weil die von den Arabern ständig verfolgt und teilweise getötet wurden, heißt dass noch lange nicht, dass ihnen das Gebiet nicht gehört!
Im übrigen schreibe ich nur noch in: http://religioncity.siteboard.de/intro.htm

Also lebt nun wohl, es war mein letzter Beitrag.

salihin Offline




Beiträge: 505

27.01.2007 18:20
#23 RE: Hat Israel ein "Exsistenzrecht" antworten
Antony11
nur weil die von den Arabern ständig verfolgt und teilweise getötet wurden,

...dies ist eine Aussage die man so nicht stehen lassen kann.....sowas wie eine differenziete Sichtweise scheint ihnen völlig unbekannt !!

Juden und Araber haben sich um den Besitz dieses Landes Blut an den Händen geholt....und man sollte mit jeden Menschen Mitleid haben der durch die Agression des ein oder anderen sein Leben verloren hat.

Pauschale Verurteilungen sind, bei Gott, für solch wichtige Diskussionen nicht von bedarf und für die Völker dieser Region auch nicht hilfreich !!



http://www.ahmadiyya.de

Antony11 ( Gast )
Beiträge:

31.01.2007 03:05
#24 RE: Hat Israel ein "Exsistenzrecht" antworten

Zitat von salihin
....dies ist eine Aussage die man so nicht stehen lassen kann.....sowas wie eine differenziete Sichtweise scheint ihnen völlig unbekannt !!
Juden und Araber haben sich um den Besitz dieses Landes Blut an den Händen geholt....und man sollte mit jeden Menschen Mitleid haben der durch die Agression des ein oder anderen sein Leben verloren hat.
Pauschale Verurteilungen sind, bei Gott, für solch wichtige Diskussionen nicht von bedarf und für die Völker dieser Region auch nicht hilfreich !!
Da muß ich Ihnen zustimmen Herr Salihin eine differenzierte Sichtweise nach arabischem Muster ist mir selbstverständlich fremd.
Auch hatte ich das Vorrecht, bei einem meiner Mitbürger den Koran zu betrachten. Von da an reichte mir diese Art des Verstehens, denn es ist eine sinnlose und mörderische Ideologie und von der werden Sie genauso verblendet, wie ich früher vom Christentum. Nur leider haben wenige den Mut dies auch einzugestehen, dass sie sich irren.

So auch Sie !

Es ist Fakt, dass Israel nie ganz Judenfrei war und das die jetzigen "Palästinenser" Nachkommen sind von Einwanderer aus den umliegenden Nationen, so wie der Arafat ein Ägypter war, so sind diese "Palis" Nachkommen von Jordaniern und Syrern.
http://www.teletrader.com/_news/newsdeta...=1127547&subm=0

Arafat zettelte zunächst einen Aufstand mit seinen Leuten in Jordanien an und wurde aus dem Land geworfen.

http://www.steinhausnet.de/kronos18.htm

Es stimmt, ich kann nicht differenzieren, wer-wo-wann-wen anlügt, aber als Niederbayer habe ich einen untrüglichen Instinkt von dem, was preussich getürkt angebrannt stinkt. Wenn sie verstehen was ich mit dieser Metapher meine.

salihin Offline




Beiträge: 505

31.01.2007 17:07
#25 RE: Hat Israel ein "Exsistenzrecht" antworten

Antony11
So auch Sie !

...is scho recht..., ich bins leid ständig solche lächerlichen Aussagen zu kommentieren...

Da muß ich Ihnen zustimmen Herr Salihin eine differenzierte Sichtweise nach arabischem Muster ist mir selbstverständlich fremd.

....ah da her weht der Wind....nun da muss ich dich leider enttäuschen da ich meine Meinung nicht nach meiner Abstammung her deffiniere.....die Aussage ist äusserst absurd und hat den Hauch eines biederen Rassisten....!!

Es stimmt, ich kann nicht differenzieren, wer-wo-wann-wen anlügt, aber als Niederbayer habe ich einen untrüglichen Instinkt von dem, was preussich getürkt angebrannt stinkt. Wenn sie verstehen was ich mit dieser Metapher meine.

...selbstverständlich verstehe ich ihre arrogante Metapher...aber was soll ich dazu groß kommentieren..?
......ah doch.... ihr Niederbayern seid ja bekannt für eure Braun angehauchte Weltansicht....Ich bin weder ein Israelfreund noch hege ich große Symphatien mit den Palastinänsern.......denn Ich betrachte beide als unverantwortliche Kriegstreiber die ihre Völker immer mehr ins Unglück stürzen und schon vor dem Abgrund stehen!!

Manche Leute glauben, sie hätten die Weisheit mit Löffeln gefressen. Dabei waren es in Wirklichkeit nur Buchstabensuppen.........Servus.



http://www.ahmadiyya.de

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 9
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor