Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 58 Antworten
und wurde 4.087 mal aufgerufen
 Externe Infos
Seiten 1 | 2 | 3
Stefan Offline

Mitglied

Beiträge: 171

25.12.2005 22:21
#26 RE: Die tägliche Realität des Islam antworten
In Antwort auf:
Du kennst die Verhältnisse nicht und wie es unter der Deckelung der Bedrohung und des Unmutes darüber brodelt.
In Dänemark hat ein Satire-Magazin mit ein paar Cartoons den Islam ein wenig hochgenommen - und schon hagelte es Morddrohungen. Von offizieller Seite gab es von der ägyptischen Regierung eine Protestnote! Eine Protestnote gegen die Meinungsfreiheit! Und du redest mir die Humorlosigkeit ab...
Schon Theo van Gogh vergessen?
Hier in deutschen Foren gibt es einen gewissen Mavaho (Nickname), der die Idee hatte, Sutrentexte auf Klopapier zu drucken. Hat er (in Ansätzen) auch getan. Und schon hagelte es Morddrohungen gegen ihn.
Auch gegen mich hat es eine Anzeige - wohl von einem Muslimen (Name ist mir bekannt) gegeben, wegen "Verunglimpfung des Islam". Damit waren manche meiner Beiträge hier im Forum gemeint... Der für diese Sachen verantwortliche Staatsanwalt hat mir gleich eine dicke Geldstrafe aufgebrummt. Außerdem wurde meine Bude nach "antimuslimischem Propagandamaterial" durchfilzt" (erfolglos natürlich!) und regelrecht auf den Kopf gestellt! Ich zahle natürlich nicht, daher kommt es 2006 zu einem Prozess. Soweit sind wir hier in Deutschland!


Wieso soll jemand koran suren auf klo pappier schreiben tztztztz


das selbe würde doch passieren wen jemand das selbe mit der biebel macht oder.

das find eine beleidigung für jeden muslim.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.025

25.12.2005 22:31
#27  Die tägliche Realität des Islam antworten
In Antwort auf:
Wieso soll jemand koran suren auf klo pappier schreiben tztztztz
das selbe würde doch passieren wen jemand das selbe mit der biebel macht oder.
das find eine beleidigung für jeden muslim.
Und wieder die typische Reaktion: Die Verteidigung der Drohung, die Verteidigung des Terrors! Ich denke, diese Brüder gehören nicht zu deinem Laden? Brauchst du sie auch nicht zu verteidigen... Ich könnte jetzt was FÜR die Koran-Rollen-Geschichte erzählen. Aber darum geht es gar nicht: Es geht darum, dass man uns hier machen und sagen lässt, ohne mit Mord zu drohen und ihn beizeiten auch zu vollstrecken! Wo leben wir hier eigentlich! Ich habe keine Lust darauf, unsere Meinungsfreiheit in einer Kloake des finstersten Mittelalters, Neuauflage 21. Jahrhundert zu ersäufen!

Was geschehen würde, wenn die Bibel in ähnlicher Form verunglimpft würde?
N I C H T S !!! DAS ist der Unterschied zwischen Christen und Miuslime! (Ich bin Atheist, nur zur Erinnerung.)

Gysi
_________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Stefan Offline

Mitglied

Beiträge: 171

25.12.2005 22:58
#28 RE: Die tägliche Realität des Islam antworten
In Antwort auf:
Was geschehen würde, wenn die Bibel in ähnlicher Form verunglimpft würde?
N I C H T S !!! DAS ist der Unterschied zwischen Christen und Miuslime! (Ich bin Atheist, nur zur Erinnerung.)


du willst also sagen das wen ich biebel texte auf toiletten pappier schreibe ich kein mordrohung bekommen würde da bin ich ganz anderer meinung.


In Antwort auf:
Und wieder die typische Reaktion: Die Verteidigung der Drohung, die Verteidigung des Terrors! Ich denke, diese Brüder gehören nicht zu deinem Laden? Brauchst du sie auch nicht zu verteidigen... Ich könnte jetzt was FÜR die Koran-Rollen-Geschichte erzählen. Aber darum geht es gar nicht: Es geht darum, dass man uns hier machen und sagen lässt, ohne mit Mord zu drohen und ihn beizeiten auch zu vollstrecken! Wo leben wir hier eigentlich! Ich habe keine Lust darauf, unsere Meinungsfreiheit in einer Kloake des finstersten Mittelalters, Neuauflage 21. Jahrhundert zu ersäufen!


wen man so etwas macht dan sagt man nicht seine meinung sonder man beleidigt millionen von menschen natürlich passiert sowas wen man auf ein mal soviele menschen beleidigt da muss einer dabei sein der sich denkt ich bring ihn um das kommt über all vor das ist doch klar.


ich finde man sollte niemand so beleidigen dan kann ein auch nichts passieren.

du kannst deine meinung haben aber die sollte man nicht in einer beleidigung umsetzen.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.025

25.12.2005 23:15
#29 Die tägliche Realität des Islam antworten

In Antwort auf:
du willst also sagen das wen ich biebel texte auf toiletten pappier schreibe ich kein mordrohung bekommen würde da bin ich ganz anderer meinung.
Wir leben nicht in Amerika. Da blüht der christliche Fundamentalismus. Du weißt vielleicht aus der Geschichte (oder von Berichten her), dass die Beatles nach einem Interview, in dem John Lennon (mit erstauntem Unterton) sagte, dass die Beatles jetzt wohl populärer als Jesus seien, in Amerika Morddrohnungen bekamen - hier in Europa geschah - nichts!
In Antwort auf:
wen man so etwas macht dan sagt man nicht seine meinung sonder man beleidigt millionen von menschen natürlich passiert sowas wen man auf ein mal soviele menschen beleidigt da muss einer dabei sein der sich denkt ich bring ihn um das kommt über all vor das ist doch klar.
Du bist also der Auffassung, dass eine Beleidigung mit Mord geahndet werden darf? Kann man überhaupt ein Buch beleidigen? Als John Lennon 1972 sang: "The Pope smoke dope ev'ryday!" sang, da wusste die Welt: das ist Kunst und Protest im Rahmen der Meinungsfreiheit! Drehen wir die Zeit zurück in das Mittelalter? Und DU bist dabei?
Du hast mir auf meine Vermutung, dass du den Gottesstaat willst, keine Antwort gegeben.

Gysi
___________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Stefan Offline

Mitglied

Beiträge: 171

26.12.2005 02:09
#30 RE: Die tägliche Realität des Islam antworten

In Antwort auf:
Wir leben nicht in Amerika. Da blüht der christliche Fundamentalismus. Du weißt vielleicht aus der Geschichte (oder von Berichten her), dass die Beatles nach einem Interview, in dem John Lennon (mit erstauntem Unterton) sagte, dass die Beatles jetzt wohl populärer als Jesus seien, in Amerika Morddrohnungen bekamen - hier in Europa geschah - nichts!

Es gibt bestimmt auch mansche fundamentalisten auch in deutschland und wen ich das christentum beleidigen würde und sie die möglichkeit haben mich umzubringen würden sie das machen.


In Antwort auf:
Du bist also der Auffassung, dass eine Beleidigung mit Mord geahndet werden darf?

nein bin ich nicht, aber ich bin der meinung wen jemand ein oder mehrere beleidigt das er sich nicht wundern soll wen jemans von den vielen zurück schlegt aber auf seiner verückten art.

In Antwort auf:
Kann man überhaupt ein Buch beleidigen?

Die beleidigen ja nicht das buch sondern die menschen die daran glauben und das ist nicht gut, für dich ist es vieleicht nur ein buch aber für mich und millionen andere ist es eine offenbarung von gott das sind gottes worte im buch da fühlen sich alle beleidigt und die die das machen wissen es auch.


In Antwort auf:
Du hast mir auf meine Vermutung, dass du den Gottesstaat willst, keine Antwort gegeben.

Welcher moslem will das nicht ein gottesstaat, natürlich will ich ein Gottesstaat

Aber nicht mit gewalt an was ihr ja natürlich gleich gedacht habt als ihr das gelesen habt.

Stefan Offline

Mitglied

Beiträge: 171

26.12.2005 03:11
#31 RE: Die tägliche Realität des Islam antworten

[9:32] Sie wollten Allahs Licht mit ihrem Munde auslöschen; jedoch Allah will nichts anderes, als Sein Licht zu vollenden; mag es den Ungläubigen auch zuwider sein.


Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.025

26.12.2005 09:27
#32 Die tägliche Realität des Islam antworten
In Antwort auf:
[9:32] Sie wollten Allahs Licht mit ihrem Munde auslöschen; jedoch Allah will nichts anderes, als Sein Licht zu vollenden; mag es den Ungläubigen auch zuwider sein.

Ja, wir wollen mit Argumenten das Licht der Wahrheit leuchten lassen. Allahs Licht ist irreal. Und ihr wollt "dieses Licht vollenden", auch gegen den Willen der "Ungläubigen"? Das ist eindeutig eine Kampfansage gegen uns! Ist das erlaubt, so zu sagen, oder ist das auch eine Beleidigung aller Muslime, die harte Konsequenzen nach sich ziehen kann? Ist es nicht so, dass jede anti-religiöse Kritik einen selbsternannten Gotteskrieger auf den Plan rufen kann? Wenn das per se für dich selbstverständlich ist, dann haben sehr, sehr viele Religionsverhaftete ein Problem mit der Meinungsfreiheit. Und die Meinungssagenden ein Problem mit euch.

Du willst also den Gottesstaat. Aber einen, der von allen gewollt ist! Einen demokratischen Gottesstaat also. Und was soll das Koranzitat da oben? Stefan, mit Verlaub: Du weißt wirklich nicht, wovon du redest. Du solltest beizeiten mal "innere Einkehr" halten, und nachschauen, was du willst, was du hast, was du kannst und wer du bist.

Gysi
____________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Stefan Offline

Mitglied

Beiträge: 171

26.12.2005 15:03
#33 RE: Die tägliche Realität des Islam antworten

In Antwort auf:
Ja, wir wollen mit Argumenten das Licht der Wahrheit leuchten lassen. Allahs Licht ist irreal. Und ihr wollt "dieses Licht vollenden", auch gegen den Willen der "Ungläubigen"? Das ist eindeutig eine Kampfansage gegen uns! Ist das erlaubt, so zu sagen, oder ist das auch eine Beleidigung aller Muslime, die harte Konsequenzen nach sich ziehen kann? Ist es nicht so, dass jede anti-religiöse Kritik einen selbsternannten Gotteskrieger auf den Plan rufen kann? Wenn das per se für dich selbstverständlich ist, dann haben sehr, sehr viele Religionsverhaftete ein Problem mit der Meinungsfreiheit. Und die Meinungssagenden ein Problem mit euch.

Du hälst diesen vers für eine kampf ansage,na dan jetzt weiss ich was für eine panik du hast.


In Antwort auf:
Du willst also den Gottesstaat. Aber einen, der von allen gewollt ist! Einen demokratischen Gottesstaat also. Und was soll das Koranzitat da oben? Stefan, mit Verlaub: Du weißt wirklich nicht, wovon du redest. Du solltest beizeiten mal "innere Einkehr" halten, und nachschauen, was du willst, was du hast, was du kannst und wer du bist.


Ja ein Gottesstaat der von allen gewollt ist von allen glaubigen.

der vers bedeutet das unglaubige versuchen den koran schlecht zumachen aber die werden daran scheitern.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.025

26.12.2005 15:48
#34 Die tägliche Realität des Islam antworten
In Antwort auf:
Du hälst diesen vers für eine kampf ansage,na dan jetzt weiss ich was für eine panik du hast.
Ja, du etwa nicht? Dann weiß ich, wie du es schaffst, den Koran als ein Friedensbuch zu lesen.
In Antwort auf:
Ja ein Gottesstaat der von allen gewollt ist von allen glaubigen. der vers bedeutet das unglaubige versuchen den koran schlecht zumachen aber die werden daran scheitern.
Ja? Wie wollt ihr das denn anstellen?

Könnten wir uns auf den Konsens einigen, dass die WAHRHEIT siegen wird?

Gysi
____________________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Stefan Offline

Mitglied

Beiträge: 171

26.12.2005 16:33
#35 RE: Die tägliche Realität des Islam antworten

In Antwort auf:
Ja, du etwa nicht? Dann weiß ich, wie du es schaffst, den Koran als ein Friedensbuch zu lesen.

Nein ich halt das nicht für eine drohung , der Koran ist ein Friedensbuch.


In Antwort auf:
Ja? Wie wollt ihr das denn anstellen?

Könnten wir uns auf den Konsens einigen, dass die WAHRHEIT siegen wird?


so in etwa.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.025

26.12.2005 16:59
#36 Die tägliche Realität des Islam antworten
Und was geschieht mit den Leuten, die, nach eurer Perspektive, es partout nicht schaffen mögen, dem Licht der Wahrheit zu dienen?
Was ist, wenn deine Technik der Wahrnehmungs- und Informationsverarbeitung es DIR unmöglich macht, je die Wahrheit zu erblicken? Du musst doch irgendwan mal FÜHLEN und AHNEN, dass du auf ein völlig falsches Pferd gesetzt hast.

Gysi
_____________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Stefan Offline

Mitglied

Beiträge: 171

26.12.2005 17:04
#37 RE: Die tägliche Realität des Islam antworten

In Antwort auf:
Und was geschieht mit den Leuten, die, nach eurer Perspektive, es partout nicht schaffen mögen, dem Licht der Wahrheit zu dienen?

Was soll den mit den leuten passieren ?

In Antwort auf:
Was ist, wenn deine Technik der Wahrnehmungs- und Informationsverarbeitung es DIR unmöglich macht, je die Wahrheit zu erblicken?

das wird niemals passieren.


In Antwort auf:
Du musst doch irgendwan mal FÜHLEN und AHNEN, dass du auf ein völlig falsches Pferd gesetzt hast.


Als ich christ war ,sass ich auf den falschen ,jetzt bin ich auf den richtigen da bin ich mir 100 % sicher.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.025

26.12.2005 17:16
#38  Die tägliche Realität des Islam antworten
In Antwort auf:
Was soll den mit den leuten passieren ?
Stefan, das frage ich doch DICH! Ihr sagt doch, dass Allah sich mit Macht durchsetzen wird, auch gegen den Willen der "Ungläubigen". Also, was geschieht mit uns, wenn wir uns mit der selben Macht dagegen wehren - um den PFAD der Wahrheitsfindung - nämlich die freie Rede und GEGENrede - FREI zu halten?

Gysi
_____________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Stefan Offline

Mitglied

Beiträge: 171

26.12.2005 17:23
#39 RE: Die tägliche Realität des Islam antworten

In Antwort auf:
Stefan, das frage ich doch DICH! Ihr sagt doch, dass Allah sich mit Macht durchsetzen wird, auch gegen den Willen der "Ungläubigen". Also, was geschieht mit uns, wenn wir uns mit der selben Macht dagegen wehren - um den PFAD der Wahrheitsfindung - nämlich die freie Rede und GEGENrede - FREI zu halten?

Das nennst du die selbe macht,allahs macht kann man nicht mit so einer kleinichkeit fergleichen,
was mit euch passiert,das steht im koran in der Bibel und in der thora.

Im Koran steht das Gott euch bestrafen wird nicht wir menschen sondern Gott.


das weisst du doch oder ??

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.025

26.12.2005 23:02
#40 Die tägliche Realität des Islam antworten
In Antwort auf:
Im Koran steht das Gott euch bestrafen wird nicht wir menschen sondern Gott.
Na, dann lasst das mal euren Gott machen. Damit wäre ich einverstanden. Denn diesen Gott gibt es nicht! Aber im Koran ist ja der Gläubige angewiesen, den Ubgläubigen bei Angriff auf den Islam zu töten! Der Angriff, der zum Töten berechtigt, ist nicht auf militärische Angriffe beschränkt. Das ist der Unterschied zur Bibel - da obliegt die Aufgabe, die Ungläubigen zu töten, alleine Gott. DAS exakt ist ja die Gefahr, die aus dem Islam kommt!

Gysi
____________________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Stefan Offline

Mitglied

Beiträge: 171

26.12.2005 23:23
#41 RE: Die tägliche Realität des Islam antworten

In Antwort auf:
Na, dann lasst das mal euren Gott machen. Damit wäre ich einverstanden

Das machen wir , und das wird er auch.

In Antwort auf:
Aber im Koran ist ja der Gläubige angewiesen, den Ubgläubigen bei Angriff auf den Islam zu töten! Der Angriff, der zum Töten berechtigt, ist nicht auf militärische Angriffe beschränkt.

er ist auf militärische angrife beschrängt solange die ungläubige uns nicht angreifen sollen wir auch nicht angreifen.


In Antwort auf:
Das ist der Unterschied zur Bibel - da obliegt die Aufgabe, die Ungläubigen zu töten, alleine Gott. DAS exakt ist ja die Gefahr, die aus dem Islam kommt!


es gibt verse aus der bibel die genauso sind , aber das bedeutet doch nicht das wir gleich jeden ungläubigen töten.


Stefan Offline

Mitglied

Beiträge: 171

26.12.2005 23:54
#42 RE: Die tägliche Realität des Islam antworten

Gott verbietet euch nicht gegen jene, die euch nicht des Glaubens wegen bekämpft haben und euch nicht aus euren Häusern vertrieben haben, gütig zu sein und redlich mit ihnen zu verfahren; wahrlich Gott liebt die Gerechten.(Quran, 60:8)


das anstacheln zum terror in den herzen wehrloser bürger, die vollständige zerstörung von gebäuden und besitztümern, das bombardieren und verstümmeln unschuldiger männer, frauen und kinder als vom Islam und den muslimen verbotene und verabscheuungswürdige handlungen anzusehen.

Die Muslime verfolgen eine religion des friedens, der gnade und vergebung, und der großteil hat mit den gewaltverbrechen nichts zu tun, die manche mit den muslimen assoziieren. Wenn ein einzelner muslim eine terroristische handlung begeht, macht sich diese person im sinne der islamischen gesetze strafbar.

ich hab hier was interesante gesehen http://www.dimadima.de/News-file-article...-0-thold-0.html


Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.025

27.12.2005 09:51
#43  Die tägliche Realität des Islam antworten
In Antwort auf:
Das machen wir , und das wird er auch.
Wenn Gott uns so verdammt, dann werdet ihr aber nicht sonderlich nett zu uns sein... Und so ist es ja auch. Auch wenn du partout den Koran auf "friedlich" bürstest. Auch nach deiner soften Lesart ist euer heiliges Buch aus dem 15. Jahrhundert keine Handlungsanleitung, die zu einem Gelingen der Einigung der modernen Welt des 21. Jahrhunderts beiträgt. Sondern genau das GEgenteil. Eure Lesart ist "Soft". Aber - ich wiederhole es gerne nochmal - nicht jede Lesart ist so. Und auch die Leute mit einer strengeren Lesart berufen sich auf den Koran! Woher kommt denn die Gewalt, die Gefahr, der Terror? Wieso ist denn zwar nicht jeder Moslem ein Terrorist, aber jeder internationale Terrorist ein Moslem? Muss ja seine Ursachen haben! Aber das ist eben das Problem mit den Religionsverhafteten: sie sind zur Kritik ihres eigenen Ladens BLIND!
In Antwort auf:
er ist auf militärische angrife beschrängt solange die ungläubige uns nicht angreifen sollen wir auch nicht angreifen.
Das ist so falsch wie deine Rechtschreibung falsch ist. Und wer ist ein Angreifer? Das bestimmt der "Angegriffene" selbst!
In Antwort auf:
es gibt verse aus der bibel die genauso sind , aber das bedeutet doch nicht das wir gleich jeden ungläubigen töten.
Ich hätte gerne die Quellen.

Gysi
___________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Stefan Offline

Mitglied

Beiträge: 171

27.12.2005 10:12
#44 RE: Die tägliche Realität des Islam antworten
In Antwort auf:
Wenn Gott uns so verdammt, dann werdet ihr aber nicht sonderlich nett zu uns sein... Und so ist es ja auch.

auf welcher weise nicht sonderlich nett meinst du es ?


In Antwort auf:
Auch wenn du partout den Koran auf "friedlich" bürstest.

der islam ist eine friedlische religion wie der name islam schon sagt das bedeutet frieden,du bürstest ihn zum schlechen über das würst du aber nicht schafen.


In Antwort auf:
Und auch die Leute mit einer strengeren Lesart berufen sich auf den Koran! Woher kommt denn die Gewalt, die Gefahr, der Terror? Wieso ist denn zwar nicht jeder Moslem ein Terrorist, aber jeder internationale Terrorist ein Moslem? Muss ja seine Ursachen haben! Aber das ist eben das Problem mit den Religionsverhafteten: sie sind zur Kritik ihres eigenen Ladens BLIND!


die terroristen sind keine moslems sie brechen fast jede regel im islam was hat es dan noch mit den koran zu tun,nur weil die sagen das sie das im namen des islam machen muss das nicht so sein den die merheit aller moslems verabscheue diese taten.


In Antwort auf:
Das ist so falsch wie deine Rechtschreibung falsch ist. Und wer ist ein Angreifer? Das bestimmt der "Angegriffene" selbst!


die verse folgen noch.
ein angreifer ist der der ein islamisches land angreift wie zum beispiel israel in palestina oder amerika im irak oder russland in Tschetschenien, Bosnien.

In Antwort auf:
es gibt verse aus der bibel die genauso sind , aber das bedeutet doch nicht das wir gleich jeden ungläubigen töten.

Stefan Offline

Mitglied

Beiträge: 171

27.12.2005 10:28
#45 RE: Die tägliche Realität des Islam antworten

Ihr seit gegen den Islam,weil der Islam dabei ist sich weltweit zu verbreiten.
Das ist ist euch aber nicht genehm,da sich dann alle Welt dem Islam anschliessen wird
wenn sie die Wahrheit in ihm(dem Islam) erkennen werden,da es eure Interessen in
Gefahr bringt.Deswegen seit ihr gegen den Islam.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.025

27.12.2005 10:41
#46 Die tägliche Realität des Islam antworten
In Antwort auf:
auf welcher weise nicht sonderlich nett meinst du es ?
Nach dem Koran dürft ihr keine Freundschaften mit uns Giauren schließen. Und ein normales Zusammenleben funktioniert auch nicht mit den Muslimen. Sie leben in ihrer eigenen Diaspora. Man fühlt oft, dass die Muslime ein Eigenverständnis von sich haben, das sie über uns Eingeborene erhebt. Und ein offenes Gespräch über Religion gelingt einem Atheisten wie mir mit Muslimen vielleicht für 10 Minuten - dann sind Zoff und Beleidigungen angesagt - in meine Richtung, nicht umgekehrt... Ich wiederhole: Der Religionsverhaftete ist zur KRITIK seinem Laden gegenüber schwer fähig, zur substanziellen sogar unfähig. Wäre hüsch, wenn du darauf eine Antwort fändest.
In Antwort auf:
wie der name islam schon sagt das bedeutet frieden
"Islam" bedeutet: Unterwerfung. Diese Art von "Frieden" ist damit gemeint...
In Antwort auf:
die terroristen sind keine moslems sie brechen fast jede regel im islam was hat es dan noch mit den koran zu tun,nur weil die sagen das sie das im namen des islam machen muss das nicht so sein den die merheit aller moslems verabscheue diese taten.

Die Muslime, die ich kenne und mit denen ich über den Terror geredet habe, sagen das auch. Aber erst, nachdem ich ihnen das förmlich aus der Nase gezogen habe. Und die Friedensbezeugung kam relativ tonlos. Ich behaupte: Ein Großteil der Muslime will es sich nicht verderben, zu der Zeit, wenn der Jihad losbricht, auf der "richtigen" Seite zu stehen!
In Antwort auf:
ein angreifer ist der der ein islamisches land angreift wie zum beispiel israel in palestina oder amerika im irak oder russland in Tschetschenien, Bosnien.
Na, wenn das keine antidemokratischen Expansionsgelüste sind! Und die Türkei musst du noch dazu zählen! Mir hat eine Muslima in einem Islamischen Forum gepostet, dass die Muslime den Anspruch erheben, aus der Türkei einen Gottesstaat zu machen! Und sowas ist - auch wenn du es nicht glaubst - KEINE Demokratie!

Vergiss die Bibelzitate nicht...

Gysi
___________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Stefan Offline

Mitglied

Beiträge: 171

27.12.2005 10:59
#47 RE: Die tägliche Realität des Islam antworten
In Antwort auf:
Nach dem Koran dürft ihr keine Freundschaften mit uns Giauren schließen.

mit freundschaften ist damit gemeint das man sich nicht mit den anfreunden soll damit wir nicht auch in sünde reingerate,aber reden dürfen wir noch mit euch.

In Antwort auf:
Und ein normales Zusammenleben funktioniert auch nicht mit den Muslimen. Sie leben in ihrer eigenen Diaspora. Man fühlt oft, dass die Muslime ein Eigenverständnis von sich haben, das sie über uns Eingeborene erhebt.


ich weiss nicht wie es bei euch ist aber in berlin funktioniert das zusammen leben toll.

In Antwort auf:
Und ein offenes Gespräch über Religion gelingt einem Atheisten wie mir mit Muslimen vielleicht für 10 Minuten - dann sind Zoff und Beleidigungen angesagt - in meine Richtung, nicht umgekehrt... Ich wiederhole

wir füren doch schon einlanges gespräch oder nicht, kamm je eine beleidigung nein,die jenigen die beleidigen wissen nicht mehr weiter und fühlen sich bedrengt.

In Antwort auf:
Der Religionsverhaftete ist zur KRITIK seinem Laden gegenüber schwer fähig, zur substanziellen sogar unfähig. Wäre hüsch, wenn du darauf eine Antwort fändest.

was für eine kritik ?

In Antwort auf:
Ein Großteil der Muslime will es sich nicht verderben, zu der Zeit, wenn der Jihad losbricht, auf der "richtigen" Seite zu stehen!

welchen jihad meinst du den richtigen oder den der im fernsehen imer genannt wird,wen du dem am ende der welt meinst gebe ich dir recht .

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.025

27.12.2005 11:09
#48 Die tägliche Realität des Islam antworten

In Antwort auf:
mit freundschaften ist damit gemeint das man sich nicht mit den anfreunden soll damit wir nicht auch in sünde reingerate,aber reden dürfen wir noch mit euch.
Eben. Wir sind der Hort der Sünde! Und so behandelt ihr uns auch. Wer uns so misstrauisch gegenübersteht, sollte in ein separates Land ziehen oder einen eigenen Staat aufmachen. Außerdem solltest du den Koran lesen: Aus Streitgesprächen über den Islam ist euch das Fernhalten aus diesen angewiesen.

WIR führen ein längeres, aber zähes Gespräch, richtig. Ich meinte ja auch die Live-Gespräche face to face. Damit will ich nicht sagen, dass so ein Gespräch uns nicht gelingen könnte.

Was für eine (Selbst)Kritik? Ja, was soll ich dazu sagen?

Welchen Jihad ich meine? Willst du mich vereimern? Ich meine natürlich den kleinen, den "heiligen" Krieg! Ist doch aus dem Kontext klar ersichtlich!

Gysi
________________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Stefan Offline

Mitglied

Beiträge: 171

27.12.2005 11:53
#49 RE: Die tägliche Realität des Islam antworten

In Antwort auf:
Außerdem solltest du den Koran lesen: Aus Streitgesprächen über den Islam ist euch das Fernhalten aus diesen angewiesen.


nenn mir bitte den vers wo ich nicht mit einen über den islam oder andere religion diskutieren darf.


In Antwort auf:
WIR führen ein längeres, aber zähes Gespräch, richtig. Ich meinte ja auch die Live-Gespräche face to face. Damit will ich nicht sagen, dass so ein Gespräch uns nicht gelingen könnte.


ich hatte es schon mit viel schlimere und zähere burchen zu tun,da wo du dagegen echt nett klingst,von meiner seite aus kan es gelingen ich weis nicht wie es bei dir ist.

In Antwort auf:
Welchen Jihad ich meine? Willst du mich vereimern? Ich meine natürlich den kleinen, den "heiligen" Krieg! Ist doch aus dem Kontext klar ersichtlich!

Fühlst du dich vereimert nach dieser frage die ich dir gestellt habe ? es gibt keinen kleinen jihad es gibt nur den einen am jungsten tag. und darauf warten alle moslems.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.025

27.12.2005 13:16
#50 Die tägliche Realität des Islam antworten
In Antwort auf:
nenn mir bitte den vers wo ich nicht mit einen über den islam oder andere religion diskutieren darf.
6/69: "Siehst du Leute, die über unsere Zeichen streiten, so entferne dich von ihnen so lange, bis sie eine andere Unterhaltung beginnen..."
5/50: "...Hüte dich vor ihnen, denn sonst verführen sie dich, von einem Teil dessen abzuirren, was Allah dir offenbart hat..."
In Antwort auf:
ich hatte es schon mit viel schlimere und zähere burchen zu tun,da wo du dagegen echt nett klingst,
Auch du hat eine Atmosphäre der Toleranz genossen und bist in ihr erzogen worden, bevor du konvertiertest. Das kommt unserer Diskussion zugute. Du trägst eben noch etwas Gutes in dir, was du verlassen willst, aber erfreulicherweise nicht so ohne weiteres verlassen kannst.
In Antwort auf:
es gibt keinen kleinen jihad es gibt nur den einen am jungsten tag.
Der große Jihad ist die innere seelische Reinigung. Der kleine der Kampf nach außen, der "heilige" Krieg. Erkundige dich mal bei deinem Mullah darüber.

Gysi
___________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor