Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!" - "Je suis Berlin!"


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 58 Antworten
und wurde 4.011 mal aufgerufen
 Externe Infos
Seiten 1 | 2 | 3
Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 15.747

26.07.2005 09:49
Die tägliche Realität des Islam antworten

Hab eine Seite gefunden,
die Infos hat,
die die gängigen Zeitungen
nicht so gerne drucken:

http://www.euroislam.info/

_______________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Objekt ( Gast )
Beiträge:

10.09.2005 12:08
#2 RE: Die tägliche Realität des Islam antworten

Ist das keine Aufspielung? Keine Hasstreiberei?
MfG
Objekt

"Denken ist eine Anstrengung, Glauben ein Komfort."
(Ludwig Marcuse)

OPA Offline



Beiträge: 385

30.09.2005 15:06
#3 RE: Die tägliche Realität des Islam antworten

Eine grandiose Seite, die viele Wahrheiten aufdeckt. Das Problem dabei: Sie wird von Christlingen betrieben, die auch nur ihre eigenen Märchen verkaufen wollen.

Objekt Offline

Mitglied


Beiträge: 89

30.09.2005 15:07
#4 RE: Die tägliche Realität des Islam antworten

Das denke ich auch.
_________________
Link:
http://37058.dynamicboard.de/
Klick!

Robin87 Offline



Beiträge: 1.848

27.10.2005 16:34
#5 RE: Die tägliche Realität des Islam antworten

Was ist mit dem Wissenschaftsforum passiert?




"Gott ist raffiniert, aber nicht bösartig." (Albert Einstein)

OPA Offline



Beiträge: 385

29.10.2005 23:04
#6 RE: Die tägliche Realität des Islam antworten

Es wurde von kaum-18-jährigen Christen zu einem Bibelzitateforum umfunktioniert.

Stefan Offline

Mitglied

Beiträge: 171

25.12.2005 02:25
#7 RE: Die tägliche Realität des Islam antworten

was hat das alles mit dem islam zu tun, es ist traurig euch so zusehen der islam ist eine friedlische religion es hat mit den bildern garnichts zu tun ich kan auch bilder aus dem krieg holen und schreiben wie schlim die atheisten sind die gott losen sowas kann man machen wie man siet, im koran steht nirgendswo das man jemand köpfen soll , im islam darf es kein zwang am glauben geben man darf keine untschuldige menschen töten , das steht alles im koran das was ihr hier zeigt ist falsch.


Ihr wisst genau das es nicht so ist .

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 15.747

25.12.2005 15:50
#8 Die tägliche Realität des Islam antworten

Les mal die Surentexte dazu. Und was Erdogan zur religiösen Praxisanweisung sagt...
Nicht alles schönreden... Schau dir einfach die REALITÄT an.

Gysi
________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Stefan Offline

Mitglied

Beiträge: 171

25.12.2005 18:34
#9 RE: Die tägliche Realität des Islam antworten

In Antwort auf:
Les mal die Surentexte dazu. Und was Erdogan zur religiösen Praxisanweisung sagt...
Nicht alles schönreden... Schau dir einfach die REALITÄT an.


das hab ich schon und ich muss sagen die suren texte habe garnichts mit dehn bildern zu tun und ich hör doch nicht darauf was erdogan mir sagt ich tur nur das was der koran erlaubt und erlaubt keinen terror oder morden, köpfen oder sonst was,im koran steht wir sollen uns nicht mit den völkern der schrift (christen,juden) streiten,
und steht nichts von christen köpfen oder juden töten,die suren gelten nur im krieg wen ein oder mehrere länder ein muslimisches land anreifen,das ales gilt nur bei der verteitigung sonst nichts, und nur weil ein paar verückte hier behaupten das es im namen des islam ist, muss man den nicht glauben.

Stefan Offline

Mitglied

Beiträge: 171

25.12.2005 18:36
#10 RE: Die tägliche Realität des Islam antworten

und nicht imer gleich alle muslime in einen topf schmeisen der islam ist eine friedlische religion.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 15.747

25.12.2005 18:49
#11 Die tägliche Realität des Islam antworten
Dass du ein humanistischeres Weltbild hast, ist erfreulich, Stefan!
Ich behaupte, dass du diese Segnung durch die Lebensweise hast, die in den letzten Jahrhunderten im Schnitt menschlicher als damals vor 1000 und 2000 Jahren war. Der Koran selber ist nicht der Quell deiner positiven charakterlichen Errungenschften. Er ist der Quell mancher böser Formungen.

Dass euch angewiesen ist, mit uns Giauren besser nicht über den Koran zu streiten, und dass ihr mit uns keine Freundschaften schließen dürft, das ist doch auch nicht gerade völkerverbindend, oder?

Und was ein kriegerischer Angriff gegen den Islam ist, der euch zum Töten Ungläubiger berechtigt, wer bestimmt das? Das bestimmt natürlich der Angegriffene selbst! Der Koran erlaubt die Abwehr nicht nur kriegerischer Angriffe in dieser harten Form. Das ist bestimmt der geschichtliche Hintergrund. Da der Koran aber ein heiliges Buch ist, das für alle Menschen und alle Zeiten gilt, ist die Bindung an den geschichtlichen Kontext auch aufgehoben. Für den Gläubigen gilt das, was im Koran geschrieben steht. Und da steht nichts von einer Tötungsbeschränkung nur auf militärische Auseinandersetzungen. Der Koran ist eine bindende Anweisung für Krieger gegen die "Ungläubigen"! Es ist gut, dass du anders gestrickt bist! Aber es gibt Leute, die sind so gestrickt. Und das Strickmuster dazu liefert der Koran. Ist leider so.

Erfreulich auch, dass du - trotz Koranverbotes - mit uns hier diskutierst. Das zeigt doch, dass du noch deinen eigenen Kopf gebrauchst! Danke dafür.

Gysi
_________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Stefan Offline

Mitglied

Beiträge: 171

25.12.2005 19:14
#12 RE: Die tägliche Realität des Islam antworten
In Antwort auf:
Ich behaupte, dass du diese Segnung durch die Lebensweise hast, die in den letzten Jahrhunderten im Schnitt menschlicher als damals vor 1000 und 2000 Jahren war. Der Koran selber ist nicht der Quell deiner positiven charakterlichen Errungenschften. Er ist der Quell mancher böser Formungen.
[quote]

Ich hab mich sehr geändert als ich zum islam konvertiert bin ich bin viel ruhiger als damals das sagen alle sogar die Polizei, ich habe viel muslimische freunde die sehr religios sind und keiner von den denkt so wie ihr es hier darsteelt ich kenne niemanden der so drauf ist das er sagt ich will die unglauibige töten das ist schwachsin was hier gezeigt wird.


[quote]
Dass euch angewiesen ist, mit uns Giauren besser nicht über den Koran zu streiten, und dass ihr mit uns keine Freundschaften schließen dürft, dass ist doch auch nicht gerade völkerverbindend, oder?
[quote]

Ich streite hier nicht über den islam ? ich wusste ja nicht das ihr das streiten nennt, also ich bin hier nur zuvelich angekommen in diesen Forum , ich hab gesehen das viele von euch ein falsches bild vom islam haben.
also ich streite nicht mit euch ich fersuch hier nur das wahre bild des islam zuzeigen.


Und das mit den freundschaft schliesen mit ungläubigen ist nicht so gemeint das wir mit garkein sprechen dürfen nein sondern wir dürfen keine freundschaften schliesen die viel sündigen damit wir auch nicht darein geraten ich darf mit euch hier über den islam sprechen solange ich was gutes will ich hab mich darüber erkundigt in semtliche moschen in berlin und alle sagen das gleiche das was ich gerade gesagt habe.


[quote]Und was ein kriegerischer Angriff gegen den Islam ist, der euch zum Töten Üngläubiger berechtigt, wer bestimmt das?


Gott

In Antwort auf:
Der Koran erlaubt die Abwehr nicht nur kriegerischer Angriffe in dieser harten Form. Das ist bestimmt der geschichtliche Hintergrund. Da der Koran aber ein heiliges Buch ist, das für alle Menschen und alle Zeiten gilt, ist die Bindung an den geschichtlichen Kontext auch aufgehoben. Für den Gläubigen gilt das, was im Koran geschrieben steht. Und da steht nichts von einer Tötungsbeschränkung nur in militärischen Auseinandersetzungen. Der Koran ist eine bindende Anweisung für Krieger gegen die "Ungläubigen"! Es ist gut, dass du anders gestrickt bist! Aber es gibt Leute, die sind so gestrickt. Und das Strickmuster dazu liefert der Koran. Ist leider so.


Es gibt Millionen von muslimen die diese taten verabscheuen aber die werden nicht gezeigt,ich kenne keinen muslimen der sagt das was sie da tun ist richtig, leider gibt es auch mansche die denken anders aber das ist die minderheit aller musime auf dieser welt und die suren die gegen die ungläubige aufrufen wurden nur in kriege herabgesndt.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 15.747

25.12.2005 19:35
#13  Die tägliche Realität des Islam antworten
In Antwort auf:
Es gibt Millionen von muslimen die diese taten verabscheuen aber die werden nicht gezeigt,ich kenne keinen muslimen der sagt das was sie da tun ist richtig, leider gibt es auch mansche die denken anders aber das ist die minderheit aller musime auf dieser welt
Das ist erfreulich, dass er so viele Friedfertige gibt! Der Koran ist trotzdem nicht der Quell dieser Friedfertigkeit. Und diese Friedfertigen werden nicht gezeigt? Weil sie sich selber nicht zeigen! Für meinen Geschmack verhalten sich die Muslime zu passiv gegen die, die ihre Religion im Namen des Terrors und des Hasses beschmutzen. Hat Allah diese Präsentation hier auf Erden verdient?
Du redest von den Friedfertigen.
Es gib aber auch die nicht Friedfertigen, und auch die sind ein Fakt. Woher kommen die? Sie nehmen den Koran nur etwas wörtlicher, als die Friedfertigen. Sie stützen sich eben nur auf andere Ayas aus anderen Suren. Aber diese Texte sind da!
Fakt ist, dass es alleine in Deutschland 30.000 gewaltbereiter Muslime gibt, die nur auf ein Zeichen darauf warten, dass es jetzt losgeht mit dem Jihad...
Diese Leute gibt es auch, und auch die berufen sich auf den Koran. Und ich muss ehrlich sagen: Ich kann deren Auslegung dieses heiligen Textes besser nachvollziehen, als die der, die sich realistischerweise dem Humanismus der modernen Welt anpassen mögen. Den Koran in das Boot des Humanismus zu ziehen, fällt denen gewiss schwerer, als den Jihad-Kämpfern ihre Position zu begründen...
Ich würde mir alle friedfertigen Muslime im Kampf gegen den internationalen Terrorismus auf unserer Seite wünschen: Solidarität der Friedfertigen auf der ganzen Welt! Ich höre sie nicht, ich sehe sie nicht, ich fühle sie nicht! Warum?

Gysi
__________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Stefan Offline

Mitglied

Beiträge: 171

25.12.2005 19:48
#14 RE: Die tägliche Realität des Islam antworten
In Antwort auf:
Das ist erfreulich, dass er so viele Friedfertige gibt! Der Koran ist trotzdem nicht der Quell dieser Friedfertigkeit. Und dieser Friedfertigen werden nicht gezeigt? Weil sie sich selber nicht zeigen! Für meinen Geschmack verhalten sich die Muslime zu passiv gegen die, die ihre Religion im Namen des Terrors und des Hasses beschmutzen. Hat Allah diese Präsentation hier auf Erden verdient?
Du redest von den Friedfertigen.

Der Koran Friedfertig und die Friedfertigkeit ist da und zwar bei uns in deutschland und in den anderen länder ich schau mir auch arabisches fernsehen an und da siest du viele menschen die diese taten verabscheun aber in deutschland siest du nur die minderheit der muslime die sowas wollen und meistens sind das nicht muslime sondern die die den islam schlecht machen wollen es sind keine moslems. Auser natürlich die im krieg weil sie viele schlime sachen erleben von den juden und christen das kann man dan nicht verübeln was willst du machen wen du von der rest der welt ausgeschlosen bist deine geschwister fergewaltigt werden dein fater misshandelt da würde jeder so denken nicht nür muslime ,christen oder juden auch atheisten.

Stefan Offline

Mitglied

Beiträge: 171

25.12.2005 19:50
#15 RE: Die tägliche Realität des Islam antworten

In Antwort auf:
Es gib aber auch die nicht Friedfertigen, und auch die sind ein Fakt. Woher kommen die? Sie nehmen den Koran nur etwas wörtlicher als die Friedfertigen. Sie stützen sich eben nur auf andere Ayas aus anderen Suren. Aber diese Texte sind da!
Fakt ist, dass es in alleine in Deutschland 30.000 gewaltbereiter Muslime gibt, die nur auf ein Zeichen darauf warten, dass es jetzt losgeht mit dem Jihad...
Diese Leute gibt es auch, und auch die berufen sich auf den Koran. Und ich muss ehrlich sagen: Ich kann deren Auslegung dieses heiligen Textes besser nachvollziehen, als die der, die dich realistischerweise dem Humanismus der modernen Welt anpassen mögen. Den Koran in das Boot des Humanismus zu ziehen, fällt denen gewiss schwerer, als den Jihad-Kämpfern ihre Position zu begründen...
Ich würde mir alle friedfertigen Muslime im Kampf gegen den internationalen Terrorismus auf unserer Seite wünschen: Solidarität der Friedfertigen auf der ganzen Welt! Ich höre sie nicht, ich sehe sie nicht, ich fühle sie nicht! Warum?


wo sind den die 30.000 muslime hast du die gesehen das hörst du nur in den medien dafür gibt es kein beweis also ich kenne nicht mal einen obwohl ich viele aber wirklich viele muslime kenne und keiner ist dazu bereit.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 15.747

25.12.2005 20:03
#16 Die tägliche Realität des Islam antworten
In Antwort auf:
wo sind den die 30.000 muslime hast du die gesehen das hörst du nur in den medien dafür gibt es kein beweis also ich kenne nicht mal einen obwohl ich viele aber wirklich viele muslime kenne und keiner ist dazu bereit.

Diese 30.000 sind von Verfassungsschutz registriert. Und die "Medien" deckeln doch die Probleme, die wir mit dem Islam haben. Die Verbindungen zwischen Koran und Islamismus werden kaum öffentlich diskutiert. Alle paar Zeilen wird hektisch darauf hingewiesen, dass die Gewalttätigen doch gar keine "richtigen" Muslime seinen - eben so , wie du hier redest. Mecker' doch nicht über "die Medien" - die machen doch voll eucer Geschäft. Uns hier in Europa geht doch der Arsch auf Grundeis aus purer Angst vor dem internationalen islamistischen Terrorismus! Wir wagen doch kaum, umser Maul aufzutun! Die ganzen freien Medien sind ohne Maßen eingeschüchtert! DAS ist die schreckliche Realität! Und die fällt keine Kritik deines eigenen Ladens ein?
N I C H T S ? Alles gut und nicht beklagenswert? Beklagen - kann man nur die "anderen"?

Gysi
_________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Stefan Offline

Mitglied

Beiträge: 171

25.12.2005 20:09
#17 RE: Die tägliche Realität des Islam antworten

In Antwort auf:
Diese 30.000 sind von Verfassungsschutz registriert. Und die "Medien" deckeln doch die Probleme, die wir mit dem Islam haben. Die Verbindungen zwischen Koran und Islamismus werden kaum öffentlich diskutiert. Alle paar Zeilen wird hektisch darauf hingewiesen, dass die Gewalttätigen doch gar keine "richtigen" Muslime seinen - eben so , wie du hier redest. Mecker' doch nicht über "die Medien" - die machen doch voll eucer Geschäft. Uns hier in Europa geht doch der Arsch auf Grundeis aus purer Angst vor dem internationalen islamistischen Terrorismus! Wir wagen doch kaum, umser Maul aufzutun! Die ganzen freien Medien sind ohne Maßen eingeschüchtert! DAS ist die schreckliche Realität! Und die fällt keine Kritik deines eigenen Ladens ein?
N I C H T S ? Alles gut und nicht beklagenswert? Beklagen - kann man nur die "anderen"?

im gegenteil ich sehe viel anti islamische sachen im ferhnsehen wie kommen die auf den verfassungsschutz gehen die moslems hin und sagen ich warte auf den gihad oder wie leuft das , ich weiss ja nicht wilange du kein fernshen geschaut hast aber ich sehe täglich antiislamische sachen im vernsehen.

und diese sogenanten islamistiche terroristen sind keine moslames im koran steht du darfst keine unschuldige menschen töten keine kinder und keine frauen sogar im krieg nicht die die fest genomen werden im krieg dürfen nicht getötet werden oder gefoltert werden das steht alles im koran.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 15.747

25.12.2005 20:22
#18  Die tägliche Realität des Islam antworten

In Antwort auf:
im gegenteil ich sehe viel anti islamische sachen im ferhnsehen wie kommen die auf den verfassungsschutz gehen die moslems hin und sagen ich warte auf den gihad oder wie leuft das , ich weiss ja nicht wilange du kein fernshen geschaut hast aber ich sehe täglich antiislamische sachen im vernsehen.
Siehst du, DAS ist der typische Diskussionsstrang, der mir als DER MUSLIMISCHE schon sehr bekannt ist! Der erste Reflex: Misstrauen gegen die giaurischen Institutionen und Verteidigung aller Muslime. NULL Selbstkritik! Oder: Das da SIND gar keine Muslime! Sind sie aber DOCH! Du kannst doch nicht nach deinem eigenen Gutdünken die Gläubigen exkommunizieren, die DIR nicht lieb sind! Das hilft uns alle außerdem nicht. Und ich wiederhole - ich lese den Koran anders als du.
Und wenn du dich über "anti-islamische Propaganda" in unseren Medien beschwerst - dann glaube ich fast, kommst du in einer Gesellschaft mit einer freien Presse nicht klar. ICH empfinde die Freiheit der Presse als GEDECKELT, aus ANGST, die wir vor dem Terror haben! Ich glaube, du fühlst dich erst wohl, wenn unsere Presse nur pro-islamisch berichten würde. Ich glaube, du brauchst den Gottesstaat.

Gysi
________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Stefan Offline

Mitglied

Beiträge: 171

25.12.2005 20:34
#19 RE: Die tägliche Realität des Islam antworten

In Antwort auf:
Siehst du, DAS ist der typische Diskussionsstrang, der mir als DER MUSLIMISCHE schon sehr bekannt ist! Der erste Reflex: Misstrauen gegen die giaurischen Institutionen und Verteidigung aller Muslime. NULL Selbstkritik! Oder: Das da SIND gar keine Muslime! Sind sie aber DOCH! Du kannst doch nicht nach deinem eigenen Gutdünken die Gläubigen exkommunizieren, die DIR nicht lieb sind! Das hilft uns alle außerdem nicht.


Es ist nicht nur meine meinung das sagen auch viele Gehlerte Muslime, sie sagen das sind verrückte das sind keine muslime. Und ihr wollt umbedingt das es muslime sind ihr wollt einfach nur sagen können das der koran schlecht ist aber das werdet ihr nicht schafen. woher willst du nicht wissen das es jemand anders ist der im namen des islam spricht den das was sie da tun ist dan gegenteil was im koran steht.ihr holt euch verse im koran und stellt sie zu themen die garnicht dahin passen das kann jeder.

aber den koran schlecht reden werdet ihr nicht schafen.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 15.747

25.12.2005 20:42
#20 Die tägliche Realität des Islam antworten
In Antwort auf:
aber den koran schlecht reden werdet ihr nicht schafen.
Ich will den Koran bestimmt nicht schlechter reden als er eh ist. Und ich befürchte, dass dir keine Realitätswahrnehmung beizubringen ist. Und die muss sein, um auf einen Konsens zu kommen, sodass sich das Weiterreden lohnt. Von einem vernünftigen Zusammenleben, oder Nebeneinanderleben, wage ich schon gar nicht mehr zu träumen...

Gysi
____________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Stefan Offline

Mitglied

Beiträge: 171

25.12.2005 20:50
#21 RE: Die tägliche Realität des Islam antworten

In Antwort auf:
Ich will den Koran bestimmt nicht schlechter reden als er eh ist. Und ich befürchte, dass dir keine Realitätswahrnehmung beizubringen ist. Und die muss sein, um auf einen Konsens zu kommen, sodass sich das Weiterreden lohnt. .


Der Koran ist garnicht schlecht leute wie du wollen ihn schlecht machen das funktioniert aber nicht weil imeer mehr menschen zum islam konvertiern und die meisten frauen wen du wegen ein paar terroristen angst hast dan weiss ich nicht weiter.warum soll ich angst vor dennen haben,also ich hab keine angst vor dem tot.


In Antwort auf:
Von einen vernünftigen Zusammenleben, oder Nebeneinanderleben, wage ich schon gar nicht mehr zu träumen...

ob du es willst oder nicht aber du bist gerade in einem vernümftigen zusamen leben hier in deutschland keiner hat dir gesagt du sollst dahin reisen.

Stefan Offline

Mitglied

Beiträge: 171

25.12.2005 20:50
#22 RE: Die tägliche Realität des Islam antworten

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 15.747

25.12.2005 20:58
#23 Die tägliche Realität des Islam antworten
In Antwort auf:
ob du es willst oder nicht aber du bist gerade in einem vernümftigen zusamen leben hier in deutschland keiner hat dir gesagt du sollst dahin reisen.
Stefan, ich bin Deutscher und mir tut es in der Seele weh, dass der Schatten des islamistischen Terrors unsere Meinungsfreiheit so sehr drückt, dass in den Medien nur noch weichgezeichnete Sülze über den Islam geschrieben steht und jeder, aber auch JEDER! - der sich in seiner freien Meinungsäußerung dem Islam gegenüber zu weit aus dem Fenster lehnt, damit rechnen muss, an der nächsten Straßenbiegung mit einem Messer im Bauch und schönen Jihad-Grüßen plattgemacht zu werden! Ich lebe HIER! Wollen Leute wie du (ich weiß nicht, welcher Staatsangehörigkeit du bist), dass ich mein Heimatland verlasse, weil ich meine mir anerzogenen und mir gewohnten Freiheitsrechte auch LEBEN will??? Ungeheuerlich!

Gysi
_________________________________


Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Stefan Offline

Mitglied

Beiträge: 171

25.12.2005 21:12
#24 RE: Die tägliche Realität des Islam antworten

In Antwort auf:
Stefan, ich bin Deutscher und mir tut es in der Seele weh, dass der Schatten des islamistischen Terrors unsere Meinungsfreiheit so sehr drückt, dass in den Medien nur noch weichgezeichnete Sülze über den Islam geschrieben steht und jeder, aber auch JEDER! - der sich in seiner freien Meinungsäußerung dem Islam gegenüber zu weit aus dem Fenster lehnt, damit rechnen muss, an der nächsten Straßenbiegung mit einem Messer im Bauch und schönen Jihad-Grüßen plattgemacht zu werden! Ich lebe HIER! Wollen Leute wie du (ich weiß nicht, welcher Staatsangehörigkeit du bist), dass ich mein Heimatland verlasse, weil ich meine mir anerzogenen und mir gewohnten Freiheitsrechte auch LEBEN will??? Ungeheuerlich!


Du bildest dir was ein hier ist garnichts in deutschland mit terror und gihad hab keine angst dir wird nieman mit ein gihad grüßen ein messer in den bauch ramen das sind nur märschen geschichten glaub sowas nicht.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 15.747

25.12.2005 22:02
#25  Die tägliche Realität des Islam antworten
Du kennst die Verhältnisse nicht und wie es unter der Deckelung der Bedrohung und des Unmutes darüber brodelt.
In Dänemark hat ein Satire-Magazin mit ein paar Cartoons den Islam ein wenig hochgenommen - und schon hagelte es Morddrohungen. Von offizieller Seite gab es von der ägyptischen Regierung eine Protestnote! Eine Protestnote gegen die Meinungsfreiheit! Und du redest mir den Humor ab...
Schon Theo van Gogh vergessen?
Hier in deutschen Foren gibt es einen gewissen Mavaho (Nickname), der die Idee hatte, Surentexte auf Klopapier zu drucken. Hat er (in Ansätzen) auch getan. Und schon hagelte es Morddrohungen gegen ihn.
Auch gegen mich hat es eine Anzeige - wohl von einem Muslimen (Name ist mir bekannt) gegeben, wegen "Verunglimpfung des Islam". Damit waren manche meiner Beiträge hier im Forum gemeint... Der für diese Sachen verantwortliche Staatsanwalt hat mir gleich eine dicke Geldstrafe aufgebrummt. Außerdem wurde meine Bude nach "antimuslimischem Propagandamaterial" durchfilzt (erfolglos natürlich!) und regelrecht auf den Kopf gestellt! Ich zahle natürlich nicht, daher kommt es 2006 zu einem Prozess. Soweit sind wir hier in Deutschland!

Gysi
______________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor