Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 105 Antworten
und wurde 4.933 mal aufgerufen
 Islam
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
salihin Offline




Beiträge: 505

17.02.2007 16:40
#26 RE: Ex-Muslime antworten

In Antwort auf:
Du bist doch ein heller und gebildeter Mann. Trotzdem ist deine Dialogfähigkeit dermaßen zerfleddert, dass man den Verlust, den deine Religion - wie alle Religionen -, für die menschliche, intellektuelle Kommunikation nur betrauern kann!


.....sei nicht traurig...

Dumm deaf ma scho sei, bloß zhäifa muaß ma se wissn.

salihin Offline




Beiträge: 505

17.02.2007 22:33
#27 RE: Ex-Muslime antworten

Zum Thema Ex-Muslime:
Nach dem Islam ist die Religionsfreiheit unantastbar. Im Heiligen Qur-ân heißt es eindeutig: „Es soll kein Zwang sein im Glauben.“ (2:257) Ferner betont das Heilige Buch des Islam: „Die Wahrheit ist es von eurem Herrn; darum lass den gläubig sein, der will, und den ungläubig sein, der will.“ (18:30) In der Sure 4, Vers 138, heißt es weiter mit klarem Bezug auf den Abfall vom Islam, dass jemand mehrmals den Glauben wechseln könne, ohne eine Strafe durch Menschenhand befürchten zu müssen.

Aus dem Heiligen Qur-ân geht demzufolge eindeutig hervor, dass kein Mensch das Recht hat, jemand zu bestrafen, der vom Islam abgefallen ist. Vielmehr gewährt der Islam völlige Glaubens- und Gewissensfreiheit und erlaubt den Glaubenswechsel.

Dumm deaf ma scho sei, bloß zhäifa muaß ma se wissn.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.060

18.02.2007 09:27
#28 Ex-Muslime antworten
Sure 40/11: "Der Hass Allahs gegen euch ist nun noch schwerer, als der Hass, in welchem ihr euch tief untereinander hasset, weil ihr vordem, obwohl eingeladen (unterrichtet im)zum wahren Glauben dennoch ungläubig bliebt."

Leute wie du haben die große Toleranz, andere ihre Bekenntnisse zu lassen. Warum? Weil die derzeitigen Machtverhältnisse es nicht anders hergeben?
Aber der Islam lehrt nicht den Respekt vor Andersdenkenden, sondern nur Aggression und Verachtung. Der Gottverdammte weckt in den Gottliebenden Aggression. Gott sich anbiedern Wollende werden zu ungläubigenfeindlichen Aktionen angeleitet, um eben diesem allbarmherzigen Gott zu gefallen.

Der Koran fordert ja auch die Güte unter den Rechtgeleiteten, aber Strenge gegenüber Andersdenkenden. Sure 48/30. Das Maß der Strenge bleibt dem Rechtgeleiteten überlassen...
Aggression gegen die Giauren wird in etlichen Suren gelehrt.

Konvertierung (vom Islam zu einem anderen Bekenntnis) ist nach dem Koran verboten und wird, bei Zuwiderhandlung, mit dem Tod bestraft! Sure 2/214; 16/108 usf. Warum behauptest du, wider besseres Wissen, das Gegenteil?


Gysi
_______________________

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

salihin Offline




Beiträge: 505

18.02.2007 15:54
#29 RE: Ex-Muslime antworten

In Antwort auf:
Konvertierung (vom Islam zu einem anderen Bekenntnis) ist nach dem Koran verboten und wird, bei Zuwiderhandlung, mit dem Tod bestraft! Sure 2/214; 16/108 usf. Warum behauptest du, wider besseres Wissen, das Gegenteil?
Woher leitest du bitte aus diesen Versen deine Meinung....???
Das weltliche Leben ist den Ungläubigen schön gemacht, und sie verhöhnen die Gläubigen. Die aber Gott fürchten, werden über ihnen stehen am Tage der Auferstehung; und Allah gibt, wem Er will, ohne zu rechnen.
Das Menschengeschlecht war eine Gemeinde; dann erweckte Allah Propheten als Bringer froher Botschaft und als Warner und sandte hinab mit ihnen das Buch mit der Wahrheit, dass Er richte zwischen den Menschen in dem, worin sie uneins waren. Und gerade jene wurden darüber uneins, denen es gegeben worden – nachdem ihnen doch deutliche Zeichen zuteil worden waren –, aus gegenseitigem Neid. Also leitete Allah durch Sein Gebot die Gläubigen zu der Wahrheit, über die jene anderen uneins waren; und Allah leitet, wen Er will, auf den geraden Weg.
Denkt ihr etwa, ihr werdet in den Himmel eingehen, selbst wenn euch nicht das Gleiche wie denen vor euch widerfahren? Armut und Drangsal befielen sie, und sie wurden gewaltsam geschüttelt, so dass der Gesandte und die mit ihm Glaubenden ausriefen: „Wann ist Allahs Hilfe?“ Wahrlich, Allahs Hilfe ist nahe.(2:213-215)


...Ich kann beim betsen Willen nichts dergleichen ableiten..

Wer Allah verleugnet, nachdem er geglaubt – den allein ausgenommen, der gezwungen wird, indes sein Herz im Glauben Frieden findet – jene aber, die ihre Brust dem Unglauben öffnen, auf ihnen ist Allahs Zorn; und ihnen wird eine strenge Strafe.
Dies, weil sie das Leben hienieden dem Jenseits vorgezogen und weil Allah das Volk der Ungläubigen nicht leitet.
Sie sind es, auf deren Herzen und Ohren und Augen Allah ein Siegel gesetzt hat. Und sie allein sind die Achtlosen.
Zweifellos sind sie es, die im Jenseits die Verlorenen sein werden.(16:107-110)


Auch hier kann ich nichts dergleichen ableiten...
Warum Ich das Gegenteil behaupte....?....Deswegen...:
"Vom Heiligen Qur-ân her gesehen gibt es für Abfall vom Glauben bzw. Wechsel vom Islam zu einer anderen Religion (Apostasie) keine durch ein menschliches Gericht zu vollstreckende Strafe. Das Gesetz des Islam ist eindeutig darin, dass es in Glaubensdingen keinen Zwang geben darf (Sure 2:257), so heißt es auch: „Lass den gläubig sein, der will, und den ungläubig, der will.“ (Sure 18:30).
Die Auffassung mancher Theologen, auf Abfall vom Glauben stünde die Todesstrafe, wird vom Qur-ân zurückgewiesen, da es etliche Verse im Qur-ân gibt, denen zufolge jemand, der ungläubig geworden ist, wieder gläubig werden kann, z. B. (Sure 4:138). Die Vorstellung der Theologen (Mullahs), die für Abfall vom Glauben die Todesstrafe fordern, steht im Zusammenhang mit einer Maßnahme unter dem ersten Khalifa nach dem Propheten, der eine Reihe von Arabern, die gegen den rechtmäßigen Staat gewaltsam rebellierten, zum Tode verurteilt hatte. Dies aber war eine Strafe für einen politischen Aufstand, der die Errichtung einer Tyrannei zum Ziel hatte, und nicht für einen religiösen Akt, d.h. den Abfall vom Islam."......OK..?

Dumm deaf ma scho sei, bloß zhäifa muaß ma se wissn.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.060

18.02.2007 18:48
#30  Ex-Muslime antworten

Upps! Da hatte ich in der Tat was falsch notiert. Tut mir leid => Ich habe mich (in dem Fall) vertan, und du hast recht!
Aber die ständigen Verdammnis-Appelle Allahs schüchtern Glaubens-Verwürzelte so ein, dass der gesunde Zweifel im Keim abgeklemmt wird... Sure 4/138: "Die, welche glauben, dann wieder nicht glauben, dann wieder glauben und endlich wieder nicht glauben, deren Unglaube ist so angewachsen, dass Allah ihen nicht verzeiht und sie nimmer auf dem rechten Weg leitet." Gruppendynamische Prozesse einer Glaubensgemeinschaft tun ihr Teil dazu. Konvertiten werden aus ihren vertrauten Gruppen isoliert, geschnitten, gemobbt. Aber das ist nicht nur bei den Muslimen so. Nur einen Tick härter. Was ich dir vorwerfe, ist dein propagandistischer Stil der extremen Schönfärbung. Alles ist toll am Islam und wunderbar! Wer sich selbständig ein wenig in das Koran-Studium begeben hat, muss sich von dir vergackeiert fühlen! Aber ihr Propagandisten seid ja alle so. Erschreckend ist, dass ihr euch selber offenbar glaubt... Aber so, wie du es handhabst, kannst du den Koran nicht lauter lehren. Du wirst es dir von mir nicht sagen lassen. Was aber bezweckst du mit deiner propagandistischen Art, die hier im Forum nicht einen beeindruckt, sondern im Gegenteil nur abstoßen kann? Deine Art schafft keine Einheit, keine Unterwerfung, sondern nur Trennung, Feindschaft und Entfremdung. Das alles kannst du doch allen Ernstes nicht wollen!

Gysi
_________________________

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

salihin Offline




Beiträge: 505

18.02.2007 19:03
#31 RE: Ex-Muslime antworten

In Antwort auf:
Was ich dir vorwerfe, ist dein propagandistischer Stil der extremen Schönfärbung. Alles ist toll am Islam und wunderbar! Wer sich selbständig ein wenig in das Koran-Studium begeben hat, muss sich von dir vergackeiert fühlen! Aber ihr Propagandisten seid ja alle so. Erschreckend ist, dass ihr euch selber offenbar glaubt... Aber so, wie du es handhabst, kannst du den Koran nicht lauter lehren. Du wirst es dir von mir nicht sagen lassen. Was aber bezweckst du mit deiner propagandistischen Art, die hier im Forum nicht einen beeindruckt, sondern im Gegenteil nur abstoßen kann? Deine Art schafft keine Einheit, keine Unterwerfung, sondern nur Trennung, Feindschaft und Entfremdung. Das alles kannst du doch allen Ernstes nicht wollen!


Ich Propagiere für den wahren Islam...!
Wenn ich mit dieser Form des Islam für Entfremdung und Feindschaft stehe, so solls mir Recht sein....jedoch weisst du so gut wie ich das dies nicht der Wahrheit entspricht......
"LIEBE FÜR ALLE, HASS FÜR KEINEN".....




Dumm deaf ma scho sei, bloß zhäifa muaß ma se wissn.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.060

18.02.2007 19:12
#32 Ex-Muslime antworten

In Antwort auf:
"LIEBE FÜR ALLE, HASS FÜR KEINEN".....
Verzeih den folgenden Satz: Du scheinst mir eine multiple Persönlichkeit zu sein... Wenn du hier mit "Love and Peace"-Mantras und zum Victory-Zeichen gespreizten Fingern durch die Gegend läufst, ist das eine (mit angenehme) Erinnerung an die alte Hippie-Zeit, aber keine lebenstechnische Anleitung deines Herrn. Was du da versuchst zu landen, ist nicht die Wahrheit - sondern Selbstsuggestion und allenfalls - Verführung.

Gysi
_________________________

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

salihin Offline




Beiträge: 505

18.02.2007 19:38
#33 RE: Ex-Muslime antworten

In Antwort auf:
Was du da versuchst zu landen, ist nicht die Wahrheit - sondern Selbstsuggestion und allenfalls - Verführung.


...verführerisch zu wirken hat auch was Positives.....
OK...Spass beiseite....glaubs mir Gysi....ich will werder einen verführen noch einen manipulieren...was ich will ist das die menschen den Islam so sehen wie er wirklich ist,.. und nicht sich von der Masse blenden lassen...

Dumm deaf ma scho sei, bloß zhäifa muaß ma se wissn.

the swot ( Gast )
Beiträge:

18.02.2007 19:39
#34 RE: Ex-Muslime antworten

Allerdings sind es die Gläubigen, die das Bild einer Religion prägen. Auch wenn ihr Handeln eigentlich den Glaubensinhalten widerspricht.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.060

18.02.2007 19:43
#35 Ex-Muslime antworten

In Antwort auf:
was ich will ist das die menschen den Islam so sehen wie er wirklich ist,.. und nicht sich von der Masse blenden lassen...
Du wirst niemanden hier den Islam beibringen - NIE-MAN-DEN! Dir kommen alle Autos auf deiner Fahrbahn entgegen - und du glaubst wirklich, dass nicht du, sondern alle anderen die Geisterfahrer sind?
Du brauchst dich nicht blenden zu lassen - du bist es schon...

Gysi
_________________________

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

salihin Offline




Beiträge: 505

18.02.2007 19:43
#36 RE: Ex-Muslime antworten

In Antwort auf:
Allerdings sind es die Gläubigen, die das Bild einer Religion prägen. Auch wenn ihr Handeln eigentlich den Glaubensinhalten widerspricht.

Vollkommen Richtig....wobei ich eher dazu neige Sie als vermeintlich "Gläubige" zu betrachten.
Doch letztendlich ist es so wie du sagst........und dies ist bitter das diese dieses Bild repräsentieren.....und alle meinen das währe der Islam...!
Man soll aber nicht die Hoffnung im bezug auf besserung aufgeben....und davon gehen wir aus...!!


Dumm deaf ma scho sei, bloß zhäifa muaß ma se wissn.

salihin Offline




Beiträge: 505

18.02.2007 19:47
#37 RE: Ex-Muslime antworten

In Antwort auf:
Du wirst niemanden hier den Islam beibringen - NIE-MAN-DEN! Dir kommen alle Autos auf deiner Fahrbahn entgegen - und du glaubst wirklich, dass nicht du, sondern alle anderen die Geisterfahrer sind?
Du brauchst dich nicht blenden zu lassen - du bist es schon...


Mag sein das du Recht hast......ich will auch niemanden den ISLAM beibringen sondern eher aus einer anderen Sichtweise sehen lassen.....doch was derjenige Schlussendlich für eine Meinung zum Islam hat ist seine Sache.

Wenn ich geblendet bin dann von der Schönheit und Wahrheit des Islam.....und nicht von dem Bild einer Fratze die ihm die Islamisten und der Westen aufgedrückt haben....

Dumm deaf ma scho sei, bloß zhäifa muaß ma se wissn.

Antony11 ( Gast )
Beiträge:

19.02.2007 20:15
#38 RE: Ex-Muslime antworten

Zitat von salihin
Wenn ich geblendet bin dann von der Schönheit und Wahrheit des Islam.....und nicht von dem Bild einer Fratze die ihm die Islamisten und der Westen aufgedrückt haben....
Tja die Wahrheit ist so relativ wie die Schönheit der Frauen. Letzteres hängt in der Regel von der Befriedigung des Mannes ab und da wird plötzlich die häßlichste Frau zur Schönheit.

Das Selbe läßt sich auf die Religion ausdehnen, wenn man "böse" ist in den Augen der Reiligionisten, aber Realist dem Sinne nach.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

24.02.2007 20:11
#39 RE: Ex-Muslime antworten

In Antwort auf:
Es gibt auch keine andere Religion, die Konvertiten mit Morddrohung verfolgt.


Du könntest als Wahrsager durchgehen.
Salihin wird uns natürlich erklären, das ist gar nicht der Islam weil der das nicht macht

salihin Offline




Beiträge: 505

24.02.2007 23:12
#40 RE: Ex-Muslime antworten

In Antwort auf:
Salihin wird uns natürlich erklären, das ist gar nicht der Islam weil der das nicht macht

....korrekt

Dumm deaf ma scho sei, bloß zhäifa muaß ma se wissn.

the swot ( Gast )
Beiträge:

25.02.2007 11:46
#41 RE: Ex-Muslime antworten

Immer wieder schön die Diskussionen im Islam-Forum zu lesen
Ein Muslim gegen den Rest der Welt. Gewinnen kann er dabei nicht.

Medea Offline



Beiträge: 45

25.02.2007 13:35
#42 RE: Ex-Muslime antworten

Ich mache mir schon Sorgen um die Mitglieder des Zentralrates der Ex-Muslime und hoffe, daß sie sich in Ruhe und Frieden gründen können. Leider hat es sich noch nicht so richtig herumgesprochen in vielen muslimischen Köpfen, daß laut Salihin und Koran Apostaten n i c h t der Todestrafe anheimfallen, sondern der Islam Konvertiten nicht bestrafen darf. Natürlich wird das nicht gerne gesehen, aber wer sich davon abwendet, solle das auch tun dürfen. Da laut Spiegel aber bereits Todesdrohungen ausgesprochen wurden, wird das Ganze wohl leider eine brenzliche Angelegenheit.




Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

25.02.2007 14:10
#43 RE: Ex-Muslime antworten

Vielleicht sollten sich die Muslime mal klar machen, dass sie hier noch ihren Taten beurteilt werden und nicht nach ihren Reden. Vor allem die, die wie Salihin versuchen, uns den Islam als theoretische Lehre und nicht als praktisches Leben schmackhaft zu machen, sollten sich dafür einsetzen, dass islamischer Terror nicht auch in Deutschland um sich greift. Die immer wiederkehrende Behauptung, das ist ja nicht der Islam, wirkt da einfach nur noch lächerlich.

Irgendwann ist dann das Fass einfach übergelaufen und keiner wird sich mehr die Mühe machen, zwischen einzelnen islamischen Strömungen zu unterscheiden. Dann ist Islam nur noch das universelle Böse, das mit aller Macht bekämpft werden muss.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

25.02.2007 16:37
#44 RE: Ex-Muslime antworten

Morgen gibts im Spiegel ein Interview mit der Vorsitzenden des 'Zentralrates der Ex-Muslime', Mina Ahadi.
Titel: „Nicht in unserem Namen“.

Wirst du, Salihin, im Namen der Ahmadi einen Leserbrief schreiben in dem ihr im Namen des wahren Islam das Recht aller Moslem bekräftigt, jederzeit und ungestraft den Glauben an Allah aufgeben zu dürfen?

salihin Offline




Beiträge: 505

25.02.2007 16:54
#45 RE: Ex-Muslime antworten

In Antwort auf:
Vor allem die, die wie Salihin versuchen, uns den Islam als theoretische Lehre und nicht als praktisches Leben schmackhaft zu machen, sollten sich dafür einsetzen, dass islamischer Terror nicht auch in Deutschland um sich greift.

...euch irgendwas schmackhaft zu machen ist nicht nötig....es ist ja nicht der Sinn guten Glauben zu verkaufen sondern diesen Glauben zu verstehen und seinen Sinn zu erkennen.
Die Ahmadiya Muslim Gemeinde setzt sich immer wieder für Menschen ein die aufgrund ihres Glaubens verfolgt werden....http://www.ahmadiyya.de/aktuelles/presse...fghanistan.html



Dumm deaf ma scho sei, bloß zhäifa muaß ma se wissn.

salihin Offline




Beiträge: 505

25.02.2007 17:03
#46 RE: Ex-Muslime antworten
In Antwort auf:
Wirst du, Salihin, im Namen der Ahmadi einen Leserbrief schreiben in dem ihr im Namen des wahren Islam das Recht aller Moslem bekräftigt, jederzeit und ungestraft den Glauben an Allah aufgeben zu dürfen?

....wenn ein Leserbrief von nöten ist...für mich und der Ahmadiyya währe das eine Pflicht diese Menschen darauf aufmerksam zu machen , daß niemand das Recht hat Sie aufgrund ihrer Ansichten zu bedrohen..!
************"LIEBE FÜR ALLE, HASS FÜR KEINEN"************

AHMADIYYA IST DER ISLAM

Dumm deaf ma scho sei, bloß zhäifa muaß ma se wissn.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

25.02.2007 18:06
#47 RE: Ex-Muslime antworten

Du siehst also nicht schon automatisch eine Veranlassung zu handeln, wenn Leute im Namen des Islam andere bedrohen?

salihin Offline




Beiträge: 505

25.02.2007 19:02
#48 RE: Ex-Muslime antworten
In Antwort auf:
Du siehst also nicht schon automatisch eine Veranlassung zu handeln, wenn Leute im Namen des Islam andere bedrohen?

Du willst uns an diesem Fall bemessen?....nun das wird scheitern..
Wir helfen in vielen Islamischen und Nicht-Islamischen Ländern Menschen die von anderen Menschen aufgrund ihrer Religion oder Äusserungen verfolgt werden.
Dafür gibt es unzählige Beispiele auf der ganzen Welt und dafür ist die Ahmadiyya bekannt und wird ausnahmslos von allen Religionen dafür geschätzt.
Also,..uns nach dem zu bewerten, was jetzt im kommen ist durch den Ex-Zentralrat der Muslime, ist an unwissenheit nicht mehr zu überbieten...

Dumm deaf ma scho sei, bloß zhäifa muaß ma se wissn.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

25.02.2007 20:00
#49 RE: Ex-Muslime antworten

Vielleicht habe ich euch ja einfach überschätzt. Ich dachte es kommt euch darauf an, den Islam menschlicher zu machen. Wenn man das möchte, nimmt man jede Gelegenheit wahr.
Gerade eine solche, bei der die Medienpräsenz gesichert ist, würde wohl niemand vergehen lassen, der das wirklich möchte.

Vielleicht seid ihr aber doch bloß welche, die einfach in Deutschland ne Basis suchen, von der aus sie, gesichert durch die Religionsfreiheit, ihren eigenen Glauben verbreiten können.

Um das besser abschätzen zu können, ist der konkrete Fall sehr gut geeignet. Sicher nicht nur für mich. Es macht einfach den Unterschied zwischen Schönschwätzer und Handelnder.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

25.02.2007 20:02
#50 RE: Ex-Muslime antworten

Hier ist die vorläufige Seite der Ex-Muslime: http://www.ex-muslime.de/

Ab 28.02. gibts dann unter der gleichen Adresse die offizielle.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor