Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 105 Antworten
und wurde 4.941 mal aufgerufen
 Islam
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
salihin Offline




Beiträge: 505

25.02.2007 20:34
#51 RE: Ex-Muslime antworten

In Antwort auf:
Vielleicht habe ich euch ja einfach überschätzt

..eher unterschätzt...

In Antwort auf:
Gerade eine solche, bei der die Medienpräsenz gesichert ist, würde wohl niemand vergehen lassen, der das wirklich möchte.

Das eine Medienpräsenz vorhanden ist ist in diesem Fall nicht abzustreiten....jedoch wissen wir aus Erfahrung das die Stimmen die Drohungen etc. verurteilen im Treibsand der Mediengesteuerten Landschaft untergehen...!
Aber keine Sorge...es wird eine Reaktion der Ahmadiyya geben..und Sie wird so ausfallen das beide Seiten ermahnt werden..!
Beide sind in meinen Augen Provokateure...die einen auf der Basis der Gewalt und die anderen auf der Basis der Meinungsfreiheit...!
Würden Sie tatsächlich den Dialog suchen, hätten Sie sich diesen ganzen Medienzirkus sparen können und sich ernsthaft mit uns und anderen auseinandergesetzt...stattdesen sind Sie den Weg der Provokation gegangen indem Sie lauthals proklamieren das Sie Ex-Muslime sind....was soll das ganze für einen Sinn ergeben??
Jeder Mensch der seinen Glauben aufgibt tut dies Privat....diese aber meinen Sie müssten es öffentlich tun und haben tatsächlich erwartet das die gewaltbereiten Kräfte in die Hände klatschen....da ging der Schuss nach hinten los und solch Naive wollen tatsächlich ansprechpartner werden??....Hurra Deutschland

In Antwort auf:
Vielleicht seid ihr aber doch bloß welche, die einfach in Deutschland ne Basis suchen, von der aus sie, gesichert durch die Religionsfreiheit, ihren eigenen Glauben verbreiten können.

Na Na Na....wir werden doch nicht die Propaganda der Islamisten hier verbreiten....das behaupten die nämlich auch...
..etwa vermeintliche Gemeinsamkeiten..

In Antwort auf:
Um das besser abschätzen zu können, ist der konkrete Fall sehr gut geeignet. Sicher nicht nur für mich. Es macht einfach den Unterschied zwischen Schönschwätzer und Handelnder.

In Schönschwätzerei sind manche von euch klare favoriten.....Handelnder ist keiner von euch....Wir dagegen zugenüge....und das Gegenteil kannst du leider nicht beweisen....ja ist halt ned immer so wie ma es gern haben will..




Dumm deaf ma scho sei, bloß zhäifa muaß ma se wissn.

DeGaertner Offline



Beiträge: 1.193

25.02.2007 21:38
#52 RE: Ex-Muslime antworten

In Antwort auf:
Würden Sie tatsächlich den Dialog suchen, hätten Sie sich diesen ganzen Medienzirkus sparen können und sich ernsthaft mit uns und anderen auseinandergesetzt...stattdesen sind Sie den Weg der Provokation gegangen indem Sie lauthals proklamieren das Sie Ex-Muslime sind....was soll das ganze für einen Sinn ergeben??


Sie tun das um der Welt zu zeigen, das es Ex - Muslime gibt, die noch am Leben sind.
Diese Leute riskieren ihre Haut für ihre Überzeugung und die Medienpräsenz macht sie ein klein wenig unangreifbarer, obwohl das einem wirklich fundamentalen Schwachkopf sicherlich egal sein wird wenn er den Einsatzbefehl bekommt sich mit ein paar Feinden des Islam in die Luft zu sprengen.

Hey....der unter der Brücke, der gerne mein Messiaslein wäre hat sich den Medienrummel gespart, worauf deine Anmerkung zur Begründung dass er NICHT Messiaslein sei lautete.......

Er MUSS seine Ankunft mitteilen.
Soll er ins Fernsehen???
Die Headline kann ich mir schon vorstellen.

Messias unter Brücke gefunden......Stop.......reinkarniert aus der Steißbeinreliquie von Allahachschabbatt.....stop.....während seines Aufenhalts im Himmel zwischen Mars und Venus von rotierender Teekanne am Kopf getroffen.....stop..... Vulkanblitze und Gletscherschmelze beweisen Echtheit....Stop.....

In Antwort auf:
Jeder Mensch der seinen Glauben aufgibt tut dies Privat....diese aber meinen Sie müssten es öffentlich tun und haben tatsächlich erwartet das die gewaltbereiten Kräfte in die Hände klatschen....da ging der Schuss nach hinten los und solch Naive wollen tatsächlich ansprechpartner werden??....Hurra Deutschland


So sollte dann auch jeder Mensch, der einen Glauben annimmt und vertritt dies privat tun.
Denen gehts wie dir......Sie haben sich zwar Allah abgewöhnt....aber das mit dem Missionieren....das dauert noch ein bissel....gelle ?


atz


Und hütet euch vor den leuchtenden Augen der Missionare, die vorgeben euch die Wahrheit zu bringen ....
denn das Leuchten könnte auch die Sonne sein , die durch die hohle Birne scheint !!

salihin Offline




Beiträge: 505

25.02.2007 21:44
#53 RE: Ex-Muslime antworten

In Antwort auf:
Sie tun das um der Welt zu zeigen, das es Ex - Muslime gibt, die noch am Leben sind.

Es gibt Millionen von denen die noch am leben sind....

In Antwort auf:
So sollte dann auch jeder Mensch, der einen Glauben annimmt und vertritt dies privat tun.
Denen gehts wie dir......Sie haben sich zwar Allah abgewöhnt....aber das mit dem Missionieren....das dauert noch ein bissel....gelle ?


Was für einer Missionierung..???
Wenn man also seine Meinung vertritt die aus seinem Glauben heraus vertretbar ist....wird also als Missionierung gedeutet..?
Alles klar...

Dumm deaf ma scho sei, bloß zhäifa muaß ma se wissn.

DeGaertner Offline



Beiträge: 1.193

25.02.2007 21:47
#54 RE: Ex-Muslime antworten

In Antwort auf:
Es gibt Millionen von denen die noch am leben sind


Nenne mir Einen.


In Antwort auf:
Was für einer Missionierung..???
Wenn man also seine Meinung vertritt die aus seinem Glauben heraus vertretbar ist....wird also als Missionierung gedeutet..?
Alles klar...


Mission impossible....
Ich bin nicht der Einzige , der das so sieht.....aber was will man machen.....
Die Wahrheit ist eben die Deine.


atz

Und hütet euch vor den leuchtenden Augen der Missionare, die vorgeben euch die Wahrheit zu bringen ....
denn das Leuchten könnte auch die Sonne sein , die durch die hohle Birne scheint !!

salihin Offline




Beiträge: 505

25.02.2007 21:52
#55 RE: Ex-Muslime antworten
In Antwort auf:
Nenne mir Einen.

Was soll das???
Wenn du unbedingt welche kennenlernen willst dann reise in Islamische Länder und du wirst genug von ihnen finden......aber erst einmal musst du ihr vertrauen erlangen...was in deinem Fall ziemlich schwer sein wird...

In Antwort auf:
Ich bin nicht der Einzige , der das so sieht.....aber was will man machen.....
Die Wahrheit ist eben die Deine.

Tja was will man da machen.....?
Wenn intressierts...?
Mich nicht..

Dumm deaf ma scho sei, bloß zhäifa muaß ma se wissn.

DeGaertner Offline



Beiträge: 1.193

25.02.2007 21:56
#56 RE: Ex-Muslime antworten

In Antwort auf:
aber erst einmal musst du ihr vertrauen erlangen...was in deinem Fall ziemlich schwer sein wird...


Der Fall scheint mir umgekehrt zu liegen .


In Antwort auf:
Tja was will man da machen.....?
Wenn intressierts...?
Mich nicht..


Das genau war meine Vermutung......danke




atz

Und hütet euch vor den leuchtenden Augen der Missionare, die vorgeben euch die Wahrheit zu bringen ....
denn das Leuchten könnte auch die Sonne sein , die durch die hohle Birne scheint !!

salihin Offline




Beiträge: 505

25.02.2007 21:58
#57 RE: Ex-Muslime antworten

In Antwort auf:
Das genau war meine Vermutung......danke

Nichts für ungut....passt scho..

Dumm deaf ma scho sei, bloß zhäifa muaß ma se wissn.

DeGaertner Offline



Beiträge: 1.193

25.02.2007 22:07
#58 RE: Ex-Muslime antworten

In Antwort auf:
Nichts für ungut....passt scho..


Keine Ursache.....


atz

Und hütet euch vor den leuchtenden Augen der Missionare, die vorgeben euch die Wahrheit zu bringen ....
denn das Leuchten könnte auch die Sonne sein , die durch die hohle Birne scheint !!

Fenris Offline

Freidenker

Beiträge: 1.345

26.02.2007 10:54
#59 RE: Ex-Muslime antworten

Zitat von salihin
Würden Sie tatsächlich den Dialog suchen, hätten Sie sich diesen ganzen Medienzirkus sparen können und sich ernsthaft mit uns und anderen auseinandergesetzt…



Und wie soll so etwas funktionieren? Das man sich nur „untereinander“ trifft und die Problematik aus rein islamischer Sicht „löst“ ohne dass andere, speziell Nicht-Muslime davon erfahren. Tönt ein bisschen nach „Cosa Nostra“ Prinzip. Wenn man die momentane Situation betrachtet, stehen möglicherweise gewisse Sicherheitsüberlegung hinter diesem Vorgehen aber es setzt zugleich auch ein Zeichen für diejenigen, die vielleicht auch den Islam verlassen möchten sich aber nicht trauen! Dies wird vor allem jene Kräfte stören, die diese Angst schüren und sollte für diejenigen, die den wahren Islam propagieren eignetlich kein Problem sein.

In Antwort auf:
...stattdesen sind Sie den Weg der Provokation gegangen indem Sie lauthals proklamieren das Sie Ex-Muslime sind.

Jede religiöse Prozession ist unter diesem Gesichtspunkt auch eine Provokation. Dass Du Dich anscheinend dadurch auch provoziert fühlst, erstaunt nun doch ein bisschen in Anbetracht Deiner sonstigen Auslegungen. Für ihre Sache und ihren Glauben zu demonstrieren sehen die Gläubigen als ihr Recht, dieses muss man aber auch andern zugestehen.

In Antwort auf:
Provokateure... der Gewalt….. der Meinungsfreiheit..

Für mich stehen diese beiden in keinem Falle auf derselben Ebene…


In Antwort auf:
Jeder Mensch der seinen Glauben aufgibt tut dies Privat....diese aber meinen Sie müssten es öffentlich tun

Jeder der einen Glauben annimmt tut dies gleich “privat“! Glauben gehört meiner Meinung nach generell nur in die privaten vier Wände und hat in der Öffentlichkeit nichts zu suchen. Woher also der einseitige Anspruch? Der stets angeführte Missionierungsgedanke dient als Begründung, dass es Pflicht sei, die Glaubenslehren nach aussen zu tragen und der Menschheit nahe bringen zu müssen inklusive der ganzen Kulttempel weltweit! Darin scheint man aber anscheinend keine Provokation zu sehen, weil man ja etwas (subjektiv) Gutes verbreiten will. Wenn also der Ex-Muslime meint, es sei etwas Gutes mitteilen zu müssen, dass er jetzt ein Ex-Muslim sei, ist das doch sein gutes Recht.
Er tut damit nichts böses gegen die Gesellschaft…..

__________________________________________________
*Das Tier taugt zu allem, was es soll, vollkommen. Der Mensch zu nichts recht, als was er lernt, liebt und übt. (Johann Heinrich Pestalozzi 1746-1827)*

Lukrez Offline




Beiträge: 5.513

26.02.2007 11:25
#60 RE: Ex-Muslime antworten

Bei allem Unheil, das diese Religion bisher angerichtet hat und noch anrichten wird, ist der Zentralrat eine absolute Notwendigkeit!
Vielleicht macht das anderen Mut auch gegen die Vergewaltigung durch den Islam einzustehen.
Zu hoffen wäre es und ich bewundere deren Mut!

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

salihin Offline




Beiträge: 505

27.02.2007 20:53
#61 RE: Ex-Muslime antworten

In Antwort auf:
Dass Du Dich anscheinend dadurch auch provoziert fühlst, erstaunt nun doch ein bisschen in Anbetracht Deiner sonstigen Auslegungen.

Sorry...ich fühle mich keinesfalls provoziert.....


Dumm deaf ma scho sei, bloß zhäifa muaß ma se wissn.

salihin Offline




Beiträge: 505

27.02.2007 20:58
#62 RE: Ex-Muslime antworten

In Antwort auf:
Vielleicht macht das anderen Mut auch gegen die Vergewaltigung durch den Islam einzustehen.

....sprach unser "Agitator",... oder eher "Baiter"?...Er wirds scho wissen



Dumm deaf ma scho sei, bloß zhäifa muaß ma se wissn.

Medea Offline



Beiträge: 45

28.02.2007 06:49
#63 RE: Ex-Muslime antworten

"Zu hoffen wäre es und ich bewundere deren Mut! " (Lukrez)

Das tue ich ebenfalls, denn auch meine Besorgnis geht dahin, daß sie bald auf einer "Abschußliste" stehen werden und um ihr Leben fürchten müssen.
Salihin, Deine "militanten" Schwestern und Brüder, die nicht wie Du und Deine Gemeinde einen friedlichen Islam propagieren, werten den Zentralrat der Exmuslime als Provokation gegen ihren Glauben und vergessen dabei, daß Religion oder Nichtreligion die ureigenste Angelegenheit jedes Menschen sein sollte. In ihrer Verblendung werfen sie sich dann zu Richtern auf. Hoffen wir, daß die Exmuslime in Ruhe gelassen werden.


Fenris Offline

Freidenker

Beiträge: 1.345

28.02.2007 11:49
#64 RE: Ex-Muslime antworten

Zitat von salihin
Sorry...ich fühle mich keinesfalls provoziert...


Liest sich aber irgendwie so....warum bist Du dann der Meinung,

In Antwort auf:
..hätten Sie sich diesen ganzen Medienzirkus sparen können
...stattdesen sind Sie den Weg der Provokation gegangen
...was soll das ganze für einen Sinn ergeben??
...Jeder Mensch der seinen Glauben aufgibt tut dies Privat


eine Alternative, wie ein konkreter Dialog Deiner Meinung nach hätte stattfinden sollen zeigst Du nicht auf sondern kritisierst das Vorgehen massiv. Das führt dann eben zu meiner Schlussfolgerung...

__________________________________________________
*Das Tier taugt zu allem, was es soll, vollkommen. Der Mensch zu nichts recht, als was er lernt, liebt und übt. (Johann Heinrich Pestalozzi 1746-1827)*

Blaumann Offline



Beiträge: 44

28.02.2007 14:17
#65 RE: Ex-Muslime antworten

Mittlerweile gibt es auf der Homepage etwas zu sehen:
http://www.ex-muslime.de/

Vielleicht kann uns Salihin ja erläutern, was ihn daran stört.

Blaumann

salihin Offline




Beiträge: 505

28.02.2007 19:26
#66 RE: Ex-Muslime antworten

In Antwort auf:
eine Alternative, wie ein konkreter Dialog Deiner Meinung nach hätte stattfinden sollen zeigst Du nicht auf sondern kritisierst das Vorgehen massiv. Das führt dann eben zu meiner Schlussfolgerung...


Eine Alternative währe gewesen sich mit uns als Gesprächpartner auseinanderzusetzen...
Andererseits glaub ich eher das sie keinen Dialog gesucht haben....sonst hätten wir zumindest davon was gehört..!
Ihr könnt mir wirklich glauben das keiner der Ahmadiyya Gemeinde diese Menschen verteufelt oder dergleichen

Aber allein schon der Titel..."Wir haben abgeschworen" ist schon deftig.....das klingt so als hätten sie dem "Terror" abgeschworen...und das soll nicht Provokant sein?....auf mich persönlich wirkt das ganze ziemlich lächerlich!!

Andereseits wünsche ich ihnen alles erdenklich Gute und hoffe das Sie mit ihrem Weg erfolg haben werden und von den Fanatikern in Ruhe gelassen werden....jedoch wenn Sie den Islam generell angreifen und keinen Unterschied machen zwischen Millitanten und anderen Muslimen....dann kommen Wir und werden Sie genau so in die Schranken weisen wie wir dies auch mit den Islamisten tun....




Dumm deaf ma scho sei, bloß zhäifa muaß ma se wissn.

salihin Offline




Beiträge: 505

28.02.2007 19:28
#67 RE: Ex-Muslime antworten

In Antwort auf:
Vielleicht kann uns Salihin ja erläutern, was ihn daran stört.

...keine Sorge....es stört mi gar koa bisserl...


Dumm deaf ma scho sei, bloß zhäifa muaß ma se wissn.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

28.02.2007 19:39
#68 RE: Ex-Muslime antworten

In Antwort auf:
"Wir haben abgeschworen" ist schon deftig.....das klingt so als hätten sie dem "Terror" abgeschworen...und das soll nicht Provokant sein?


Hättest vielleicht mal lesen sollen, was di koa gar bissrl stört
In Antwort auf:
Dass wir mit der Kampagne "Wir haben abgeschworen!" auf die alte Kampagne der Frauenbewegung "Wir haben abgetrieben!" anspielen, ist kein Zufall. Denn wie damals, so geht es auch heute um einen Tabubruch: Wie damals, so müssen auch heute Selbstbestimmungsrechte erkämpft werden. Wie damals, so stehen auch heute auf der Gegenseite religiöse Kräfte, die meinen, im Besitz "ewig gültiger, heiliger Wahrheiten" zu sein.
ist dort zu lesen.

In Antwort auf:
auf mich persönlich wirkt das ganze ziemlich lächerlich!!

Auf mich wirkt das hoffnungsvoll. Das sind genau die, auf die ich gewartet habe. Die, die helfen durch Druck von außen den Islam zu reformieren. Die, die euch Ahmadi in dieser Hinsicht bei mir klar abgelöst haben.

salihin Offline




Beiträge: 505

28.02.2007 19:56
#69 RE: Ex-Muslime antworten

In Antwort auf:
Hättest vielleicht mal lesen sollen, was di koa gar bissrl stört

..das war ja auch eine fragestellung.....und des bayrisch lass ma liaber bleibn..is halt nix für Preissn!!!!

In Antwort auf:
Die, die euch Ahmadi in dieser Hinsicht bei mir klar abgelöst haben.

soll mir Recht sein...

Dumm deaf ma scho sei, bloß zhäifa muaß ma se wissn.

Adnan Offline



Beiträge: 82

28.02.2007 20:08
#70 RE: Ex-Muslime antworten

„Kulturzeit“ auf 3SAT meldete soeben, was der „Heute“-Redaktion keine Nachricht wert war: Die erste Pressekonferenz des frisch gegründeten ZENTRALRATS der EX-MUSLIME (Namensähnlichkeiten mit älteren Organisationen sind „rein zufällig“) ist in Berlin ohne Tote (bisher jedenfalls) über die Bühne gegangen (nur Morddrohungen an die „Abtrünnigen“ gab es im Vorfeld, aber das ist ja mittlerweile schon fast muslimischer Standard).

Ich habe die Internetseite http://www.ex-muslime.de dieses sicher nicht nur von mir SEHR BEGRÜSSTEN Vereins mal aufgerufen und lese dort Erfreuliches:

„"Wider die falsche Toleranz!"
Politische Forderungen des Zentralrats der Ex-Muslime

Der Zentralrat der Ex-Muslime fordert die Bundesregierung und die Vertreter des deutschen Staates dazu auf, sich auf internationaler Ebene für die Einführung und Einhaltung der Menschenrechte in den Ländern des islamischen Herrschaftsraumes einzusetzen und gegen Ehrenmorde, weibliche Genitalverstümmelung, Steinigungen, Hinrichtungen, Folterungen sowie andere unmenschliche Praktiken wirksam einzuschreiten. Politische und wirtschaftliche Abkommen müssen explizit die Einhaltung menschenrechtlicher Regelungen zur Voraussetzung haben. Islamische Herrschaftsregime und Organisationen, in denen die Scharia Verfassungsnorm ist und/oder die dem djihadistischen Terrorismus zuarbeiten, unterstützen oder gar anleiten, dürfen keine Fördergelder mehr erhalten. Die "Kuscheldiplomatie" mit Vertretern theokratischer Systeme muss beendet werden, stattdessen sind Kontakte zur säkular-demokratischen Opposition in den "muslimischen Ländern" herzustellen und auszubauen.

Innenpolitisch fordern wir die konsequente Trennung von Staat und Religion sowie die entschiedene Durchsetzung der aufklärerisch-humanistischen Leitideen, auf denen der moderne Rechtstaat notwendigerweise gründet. Das bedeutet u.a.:

* Die Freiheit der Kunst, Wissenschaft und Meinungsäußerung muss gerade auch gegenüber jenen religiösen Kräften verteidigt werden, die mithilfe eines "aggressiven Beleidigtseins" jede Form von Islamkritik im Keim ersticken wollen.

* Das Tragen des Kopftuchs, das Erkennungszeichen für den politischen Islam und auch für die patriarchale Unterdrückung der Frau (auch wenn es von diesen aufgrund entsprechender Erziehungspropaganda mitunter nicht mehr so wahrgenommen wird!), sollte im öffentlichen Dienst konsequent untersagt werden.

* Die religiös begründete Abmeldung von Schülerinnen und Schülern vom Schwimm-, Sport-, Sexualkunde- und Biologieunterricht muss unterbunden werden.

* Statt eines islamischen Religionsunterrichts sollte ein religionskundlicher, auf wissenschaftlichen Prinzipien beruhender Ethikunterricht erteilt werden, der für alle Schülerinnen und Schüler (gleich welcher weltanschaulichen Herkunft) verbindlich ist. Nur so lässt sich auf lange Sicht eine gefährliche religiöse Gettoisierung der Gesellschaft verhindern.

* Dem Wunsch nach einer rigiden (schariatischen) Geschlechtertrennung (beispielsweise im Gesundheitswesen) darf keinesfalls nachgegeben werden.

* Religiöses Recht darf niemals über weltliches Recht gestellt werden. Deshalb muss beispielsweise das religiöse Sonderrecht auf tierquälendes Schächten aus dem Tierschutzgesetz gestrichen werden.

Der Zentralrat der Ex-Muslime betrachtet es mit großer Sorge, dass die deutsche Justiz und Politik in zunehmenden Fällen den Schutz der Grundrechte in sein Gegenteil verkehren. Wir stellen fest: Da der Islam in seiner konsequenten Form mit diversen Artikeln des Grundgesetzes kollidiert, kann er nicht den vollen Schutz des Grundgesetzes für sich in Anspruch nehmen! Daher rufen wir die demokratische Öffentlichkeit dazu auf, die Errungenschaften der Moderne zu verteidigen und der Islamisierungsstrategie auf allen Ebenen offensiv entgegenzutreten!“

Vielleicht sollte man diese Forderungen mal unseren Politikern und Dhimmi-Richtern unter die Nase reiben!

salihin Offline




Beiträge: 505

28.02.2007 21:34
#71 RE: Ex-Muslime antworten

In Antwort auf:
ist in Berlin ohne Tote (bisher jedenfalls) über die Bühne gegangen (nur Morddrohungen an die „Abtrünnigen“ gab es im Vorfeld, aber das ist ja mittlerweile schon fast muslimischer Standard).


...bist a ganz a lustiger...gell...
...deine Pauschalisierung kannst da dahingipsen wo bei dir noch Platz ist.....aber du wirst scho wissn wo no a platzerl frei ist...


Dumm deaf ma scho sei, bloß zhäifa muaß ma se wissn.

Adnan Offline



Beiträge: 82

28.02.2007 23:19
#72 RE: Ex-Muslime antworten

Das DU wie ein Pawlowsches Hündchen drauf anspringen würdest, war mir klar...

Aber sag doch mal was zum INHALT dieser Forderungen! (ICH würde sie ohne Weiteres unterschreiben.)

DeGaertner Offline



Beiträge: 1.193

28.02.2007 23:47
#73 RE: Ex-Muslime antworten

In Antwort auf:
Aber allein schon der Titel..."Wir haben abgeschworen" ist schon deftig.....das klingt so als hätten sie dem "Terror" abgeschworen...und das soll nicht Provokant sein?....auf mich persönlich wirkt das ganze ziemlich lächerlich!!


Das muß es auch..liegt in der Natur der Sache.

In Antwort auf:
dann kommen Wir und werden Sie genau so in die Schranken weisen wie wir dies auch mit den Islamisten tun....



Na da schau her....das ist ja fast so überheblich wie die Abschwörung deftig ist.....soso......in die Schranken weisen......wessen Schranken denn?.....Allahs Schranken?...ist er nicht gegen Schranken?....und für freie Meinungsäusserung?......und darf nicht jeder sagen was er denkt?........auch dann wenn er glaubt dass Gott ein Hasenfurz ist ?
Was ist das ...den Islam generell angreifen?....tätlich angreifen?.....oder ist angreifen schon wenn man sagt dass alle Religionen die Menschen zu Charakterleichen machen ?
Und wie soll das gehen .... in die Schranken weisen ...... ohne Gewalt ...... wie meinst du das ?
Ihr weist also die Islamisten völlig gewaltfrei in die Schranken ...... wie macht ihr das ?

Redet ihr auf sie ein, bis sie glauben dass eure Wahrheit die wahre Wahrheit ist und einsehen dass ihre bisherige Wahrheit zwar irgendwo auch wahr, aber nicht so wahr wie eure Wahrheit ist weil der Herr euren Chef erleuchtet hat und nicht Usama.
Ich will dich nicht demotivieren....aber richte dich drauf ein, dass die das Gegenteil behaupten.

In Antwort auf:
Eine Alternative währe gewesen sich mit uns als Gesprächpartner auseinanderzusetzen...
Andererseits glaub ich eher das sie keinen Dialog gesucht haben....sonst hätten wir zumindest davon was gehört..!



Warum sollten sie das tun?
Und zu welchem Ergebnis sollte das führen?
Dass sie es in aller Stille tun ?
Ohne die schlechte Publicity ?
Aber nein.....ich vergaß.....da steht ihr ja drüber....



atz

Und hütet euch vor den leuchtenden Augen der Missionare, die vorgeben euch die Wahrheit zu bringen ....
denn das Leuchten könnte auch die Sonne sein , die durch die hohle Birne scheint !!

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.065

01.03.2007 09:16
#74 Ex-Muslime antworten
In Antwort auf:
Aber allein schon der Titel..."Wir haben abgeschworen" ist schon deftig.....das klingt so als hätten sie dem "Terror" abgeschworen...und das soll nicht Provokant sein?....auf mich persönlich wirkt das ganze ziemlich lächerlich!!

Sie haben einer Religion abgeschworen, die im Original des Koran und der aus ihr abgeleiteten und mit kulturellen Bedingungen vermengten Religionspraxis gegen demokratische Freiheit und Menschenrechte steht! WIND OF CHANGE! Wir sind so dankbar dafür! Diese ZdE findet den Ton, den wir brauchen, den wir freiheits- und wirklichkeitsorientierten Menschen lieben und für den wir die Ex-Muslime lieben! SO wird Einigung geschaffen, SO bringen wir uns auf den Weg zur Einheit der Welt! Während du noch verklebt bist in einer Ideologie des Hasses, die du mit "Kunststückchen" aus der rhetorischen Trickkiste, die aber jeder durchschaut und keiner mehr ernst nimmt, auf "Friedenslehre" umzubürsten bemühst. Du verschwendest deine intellektuellen Qualitäten für eine Irrlehre, die niemandem guttut und auch dir nicht guttun kann! Schau auf diese mutigen Leute, die die gleichen religiösen Erziehungswurzeln haben wie du!

Gysi
_____________________

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Adnan Offline



Beiträge: 82

01.03.2007 10:16
#75 RE: Ex-Muslime antworten

Apropos "Friedenslehre":

Man mache sich mal den Spaß und gebe bei http://www.nur-koran.de (wo mehrere Koranübersetzungen parallel zur Verfügung stehen) Stichwörter wie "Krieg", "töten"/"tötet", "Hass" und "Frieden", "Toleranz"/"tolerant", "Liebe", "lieb..." ein. Das Verhältnis von Positiv- zu Negativrhetorik würde mich mal interessieren.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor