Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 105 Antworten
und wurde 5.389 mal aufgerufen
 Islam
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

11.03.2007 15:39
#101 RE: Ex-Muslime antworten

In Antwort auf:
Verstehe ganz einfach nur, dass in dem Begriff Gott das Ganze Nervenkostüms deines Gesprächs-Gegenpart steckt.
Das würde ich sehr bedauerlich finden, wenn das tatsächlich so wäre und sich jemand so sehr auf diesen Punkt fixiert, dass seine ganze Gefühlswelt (die meinst du doch sicher mit Nervenkostüm) sich auf diesen Punkt fokusiert.
Aber auch dann wäre es kein Grund, in einer Diskussion darauf Rücksicht zu nehmen.

In Antwort auf:
Du verletzt ihn ganz bewußt damit in seinen Gefühlen und erwartest dann unfairerweise eine Dir genehme Schlußfolgerung daraus.


Bewusst ja in dem Sinne, dass ich weiß, das könnte jemand verletzen. Aber nicht in dem Sinne, dass ich es bewusst mache um ihn zu verletzen. Das auch Gefühle verletzt werden können wenn man diskutiert, ist normal. Das abzuändern liegt wohl in erster Linie bei dem, dessen Gefühle verletzt werden. Ich selbst habe mich noch nie persönlich verletzt gefühlt, wenn jemand meine Anschauungen angegriffen hat. Nur, wenn ich als Person angegriffen werde.

Warum es unfair sein soll, auf ein Argument eine Schlussfolgerung zu erwarten, ist mir völlig unklar.

In Antwort auf:
Dass ist Missionierung in Sachen Atheismus für mich.
Ehrlich?

In Antwort auf:
Ich meine, wer es nicht versteht seinem Gegenüber mit Respekt zu begehnen, so dumm er einem auch erscheinen mag, der braucht sich nicht zu ärgern, wenn er selber respektlos behandelt wird.

Tja, und ich meine halt, das wirklich nicht jeder Respekt verdient. Aber selbst wenn ich jemand respektiere, und da gibt es einige hier die durchaus nicht meine Anschauung haben, müsste ich trotzdem deren Meinungen angreifen um zu diskutieren. Ist nun mal so und geht gar nicht anders.

jazz Offline



Beiträge: 198

11.03.2007 15:52
#102 RE: Ex-Muslime antworten

wie wahr ...

und je nach geistigem Niveau des Gegenübers fallen die Antworten aus,

liegt es in unerreichbaren Tiefen, gipfelt es in Drohungen bis hin zu Todesdrohungen

und es erfordert sehr viel Fingerspitzengefühl die Ursachen dieser Drohungen herauszukitzeln,

um den Drohenden dann in seiner Wahrhaftigkeit seines Glaubens auch bloßzustellen .

Denn wie der Vorredner treffend bemerkte ist jede Form von Religiösität auch
ein Ergebnis des "Seelenkostüms" und Intellekts des Drohenden, der ja die" Weisheit" für sich gepachtet zu haben glaubt -

in erschreckender Weise sind dies hier die Missionierer die einen davon überzeugen wollen wie "unfehlbar" der Koran sei
sind die agressiven Vertreter in diesem Forum vorerst geblokt ... kommen sie fix in Form der Verständigen zurück mit
wahrscheinlich einem vergleichbaren Ziel -" Ungläubige" zu überzeugen

man könnte fast sagen das ist das Schwert und das der Koran

es hat bald zwei Jahrtausende gedauert um die katholischen Christen davon zu überzeugen das Unfehlbarkeitsdogma
ihrer Kirche zumindest einzuschränken

eine Religion die missioniert ist eh schon gescheitert

Antony11 ( Gast )
Beiträge:

11.03.2007 16:09
#103 RE: Ex-Muslime antworten

Zitat von jazz
wie wahr ...
Dem kann man nur zustimmen. Mein Ziel mit meinem Beitrag galt der Förderung der Fairness. Ich hoffe Ihr könnt mir da mal verzeihen, dass ich diesen Punkt überhaupt zur Sprache brachte.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

11.03.2007 16:36
#104 RE: Ex-Muslime antworten

Da gibts nichts zu verzeihen. Jeder kann jedes zur Diskussion stellen, solange er sich an die Regeln hält. Das hast du doch.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

26.06.2007 20:08
#105 RE: Ex-Muslime antworten

EX-MUSLIME – NUN AUCH IN DEN NIEDERLANDEN, SKANDINAVIEN UND GROSSBRITANNIEN Die Hoffnung, die von der GBS maßgeblich unterstützte Gründung des "Zentralrats der Ex-Muslime", könnte den Startpunkt einer weltweiten islamkritischen Aufklärungsbewegung markieren, scheint sich mehr und mehr zu erfüllen. Nach der Vorstellung der Kampagne "Wir haben abgeschworen!" des "Zentralrats der Ex-Muslime" in Deutschland sind nacheinander Geschwisterorganisationen in den Niederlanden, in Skandinavien und Großbritannien entstanden. Insbesondere die Gründung des "Council of Ex-Muslims of Britain” in der letzten Woche hat noch einmal für weltweite Schlagzeilen gesorgt. Infos hierzu unter: http://hpd-online.de/node/2247

Aus dem Newsletter der GBS

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

29.06.2007 10:34
#106 RE: Ex-Muslime antworten

Warum haben diese Leute nur dem Islam den Rücken gekehrt?
Das kann man ja kaum nachvollziehen, weil da ja alles so tolerant und friedlich zugeht

Glaube ist Aberglaube

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor