Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1.451 Antworten
und wurde 38.889 mal aufgerufen
 Islamismus/Islam
Seiten 1 | ... 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | ... 59
Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

30.11.2008 13:42
#501 RE: Islamisten Drill antworten

In Antwort auf:
Ein Antisemit ist ein Mensch, der dem Judentum nicht gerade
positiv gegenüber steht. Moslems sind in meinen Augen genauso
antisemit eingestellt wie die Nazis.


Dazu sag ich jetzt nichts mehr... Du vergisst wohl das thema palästina...denn genau da her kommt der hass in den menschen...aber das ist eine Politische sicht. Wären die gegner christen würde es nicht viel anders aus sehen.

In Antwort auf:
Wen wundert es unter solchen Aspekten, dass Moslems ihre Kinder so erziehen,
das Andersgläubige und überhaupt Menschen die anders sind kritisch beäugt und
gerne mal bekämpft werden.



Ebenfalls wieder deine eigene meinung.....ich und viele andere wurden nämlich nicht so erzogen. Im gegeteil, mir wurde sogar beigebracht anders gläubige zu respektieren, so wie es unser Prophet verlangt...auch hir wieder, handelt es sich um Kriegs gebiete....hoffe ich zu mindest.

In Antwort auf:
Zusammengefasst: Die Nazis sind mit Ihrer Ideologie in der Gesellschaft isoliert. Die Ideologie der Islamisten wird hofiert. Die Verbindung zwischen Islamismus und Islam wird tabuisiert!


Erst mal habe ich nicht gesagt, das nazis und moslems gleich sind...oder gar vergleichbar. Wollte nur versuchen einen zustand zu vergleichen, in dem man nicht verallgemeinern sollte. Übrigens ist es doch scheiss egal, wenn man so tut als wäre man gegen rechte und würde versuchen das zu verhindern.Immerhain zahle ich ja sogar für NPD...oder wird die nicht von den steuergeldern unterstützt??? Von wegen isoliert

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

30.11.2008 17:49
#502 RE: Islamisten Drill antworten

In Antwort auf:
Massenmord, Gqaskammer, Holocaust, 6 Mio. Tote, alles schon wieder vergessen?

Da mein Vater und mein Grossvater im KZ waren ganz sicher nicht.

Wenn ein Moslem ein Antisemit ist, dann ist er in meinen Augen wie ein Nazi. Beide
wollen die Juden vernichten, weil sie diese aus irgenwelchen Gründen nicht leiden
können.
Ob jetzt ein Nazi oder ein Moslem am Drücker ist, das ist dem Juden sicher egal.

In Antwort auf:
Du vergisst wohl das thema palästina

Die Moslems haben schon vorher was gegen die Juden gehabt. Ist so. Und in Israel
haben auch zuerst die Araber geschossen, gebranntschatzt, vergewaltigt usw.

Hätten die Juden sich nicht wehren sollen?

Ausserdem heisst es immer: Wehe dem Besiegten. Und die Moslems haben im 6 Tage
Krieg nunmal den Arsch versohlt bekommen.

Mir passt auch nicht, was in Israel und so passiert. Aber wer den Krieg gewollt
hat steht doch fest: Die Araber - denn die haben angefangen zu stänkern.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

30.11.2008 18:08
#503 RE: Islamisten Drill antworten

In Antwort auf:
Aber wer den Krieg gewollt
hat steht doch fest: Die Araber - denn die haben angefangen zu stänkern.

Könnte man auch anders sehen, z.B. mit der Staatsgründung Israels in Zusammenhang bringen?

Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

30.11.2008 18:50
#504 RE: Islamisten Drill antworten

Zu dem Thema in Israel kannst du dir andere seiten anschauen....und wenn du dann als schuldigen bezeichnest ist deine sache...

Die Christen haben die Juden auch schon immer gehasst und der Jude den Christen, was ist das den für eine Aussage. Und du kannst einen Nazi mit einem Moslem nicht gleichsetzen. Wenn du das tust, fehlen dir wirklich Geschichtskenntnisse.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

30.11.2008 19:26
#505 RE: Islamisten Drill antworten

Zum Thema Judenhass hatten wir schon mal einen Thread. Da wurde festgestellt, den hats gegeben seit es Juden gibt und später überall dort, wo sie auftauchten. Warum konnte aber keiner so recht sagen.

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

30.11.2008 19:44
#506 RE: Islamisten Drill antworten

Hallo Schwester,

der Beweis das meine Geschichtskenntnisse gut sind kommt in der Antwort
an Maleachi. Lies es bitte gut durch.

Hallo maleachi,

In Antwort auf:
Könnte man auch anders sehen, z.B. mit der Staatsgründung Israels in Zusammenhang bringen

Nein, kann man nicht. Dieses ist eine unendliche Geschichte die 17hundert angefangen hat. Es waren
immer Juden nach Palästina ausgewandert, um Prognomen zu entfliehen.

Die Sache ist erstmals ausgeufert gegen 1905, als viele Juden vor russischen Prognomen geflohen sind.
(obwohl seit 1870 immer wieder Juden aus Osteuropa geflohen sind, um nicht umgebracht zu werden / von
daher war das schon die zweite grössere Einwanderungswelle)
Sie liessen sich nicht mehr vertreiben und wollten eigentlich mit den Arabern in Frieden zusammen
leben. Schon damals gab es viele gewaltsame Übergriffe auf jüdische Siedlungen von Seiten der Araber.

Im November 1917 war es dann soweit: Der erste Staat hat Israel als Nation anerkannt (wenn es auch
noch kein richtiger Staat war). Das waren die Engländer, die im weiteren Verlauf der Geschichte noch
einiges mehr zu tun hatte, mit dieser Sache. Es war immerhin der britische Aussenminister Arthur Balfour
welcher brieflich die nach ihm benannte Balfour-Declaration gegenüber dem engagierten britischen
Zionisten Baron Lionel Walter Rothschild abgab in der es hiess: Die Regierung betrachte die "Schaffung
einer nationalen Heimstätte in Palästina für das jüdische Volk mit Wohlwollen" und werde die "grössten
Anstrengungen unternehmen, um das Erreichen dieses Ziels zu erleichtern." (zitat Ende)

Als dann die Ägyper auch noch mit der Idee Englands einverstanden war, dass die Juden ruhig ihren
eigenen Staat haben können (unter Hussein ibn Ali) und auch noch die Syrier nicht nein zu der Sache
sagten (unter Faisal I), war die Sache mit Israel schon so gut wie unter Dach und Fach. Der Staat
Israel wurde gegründet und das war vor 60 Jahren. Die Agressionen gegen die jüdischen Siedlungen sind
aber nicht erst 60 Jahre alt. Mein Grossvater hat mir erzählt wie es dort zugegangen ist so um die
1930 und warum er nie auf die Idee gekommen ist Deutschland zu verlassen und dort hin zu gehen.

Wenn ich mir die Geschichte anschaue und die Worte meines Grossvaters ins Gedächtnis zurück rufe,
so weiss ich wohl was wahr ist: Die Araber haben zuerst gestänkert!!!

Kann man übrigens auch hier nachlesen, wenn man mag: Wiki (oder in den Geschichtsbüchern, wenn
einem das lieber ist...).
Dort ist auch zu lesen (was sich wieder mit den Aussagen meines Opas deckt), dass die Araber
nein zum Staate Israel hätten sagen können.

Mohammed Amin al-Husseini ist übrigens eine wilde Gestalt die sich lohnt auch für weitere
Dinge mal angesehen zu werden. Wer dann noch sagt das Nazis und Moslems nichts miteinander
zu tun hat, dem kann ich dann auch nicht mehr weiterhelfen. Und die Türkei ist auch nicht
gerade ein Weisenknäblein bzgl. des Antisemitismus: Link

Noch Fragen, liebe Schwester? Ich beantworte sie Dir sehr gerne.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

30.11.2008 21:19
#507 RE: Islamisten Drill antworten

In Antwort auf:
Und die Türkei ist auch nicht
gerade ein Weisenknäblein bzgl. des Antisemitismus


Was soll das den bitte heissen...du sprichst wieder mal für eine ganze Nation. Werden hier in deutschland nicht alle Synagogen von der Polizei bewacht??? Warum, weil sie nichts besseres zu tun haben??? mit sicherheit nicht...also müsste jetzt nach deiner auffassung ganz Deutschland Anitisemitisch sein. Ist sie aber nicht. Weisst du wie lange Juden in dr Türkei leben, auch wenn es da probleme gab...sieht es in der Türkei bei weitem besser aus als sonst wo!!!

Klar, du schreibst hier deine Quellen....weisst du der Araber schaut in seine Quellen und du wirst nicht glauben was da raus kommt

Dazu kommt das das garnicht unser Thema war, weiss garnicht warum du dich da so reinsteigerst....

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

30.11.2008 22:08
#508 RE: Islamisten Drill antworten

Ich steigere mich nicht rein, ich antworte. Du hast mir mangelnde Geschichtskenntnisse
vorgeworfen und ich habe Dir bewiesen, das dem nicht so ist.
Des weiteren sind meine Quellen sicherer, als arabisches Geschwätz. Oder kennen die
neuerdings sowas wie Pressefreiheit?

Entkräfte doch einfach meine Quellen, wenn Du kannst und Ruhe ist. Fang doch schon
mal mit der Tükei an und den Folterungen die in den Gefängnissen geschehen und den
Zwangshochzeiten, die dort gemacht werden und zuletzt noch die vom verschwiegenen
Antisemitismus. Viel Spass.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

01.12.2008 09:00
#509 RE: Islamisten Drill antworten

Die Juden leben schon länger in der Türkei als die Türken

Glaube ist Aberglaube

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

01.12.2008 11:24
#510 RE: Islamisten Drill antworten

Und einige andere Völker auch... Wie dem auch sei, kadesch: Wir beide wissen ja,
das der erste grosse Progrom in der Neuzeit 1955 war, also nach dem zweiten
Weltkrieg.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

01.12.2008 11:46
#511 RE: Islamisten Drill antworten

der Mohammed Amin al-Husseini war der Onkel von Jassir Arafat

Glaube ist Aberglaube

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

01.12.2008 11:52
#512 RE: Islamisten Drill antworten

Jup, hab doch gesagt das es sich echt lohnt über diesen Mann mal was zu lesen...

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

qilin Offline




Beiträge: 3.552

01.12.2008 13:18
#513 RE: Islamisten Drill antworten

Jou - vgl. hier...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

01.12.2008 20:34
#514 RE: Islamisten Drill antworten
Die Türkei gib´s seit Ende des 1. Weltkrieges.
„Türke“ ist ursprünglich der Name eines Nomadenvolkes, das sich selbst Türk nannte und im 5. Jahrhundert zwischen Irtysch, Oghusen und Jenissei entstand und von den Chinesen T'u-chueh, Tu-küe oder Tür-küt genannt wurde, der so viel bedeutet wie „die Mächtigen“.

Der Terminus Türke wurde zum ersten Mal als offizielle Bezeichnung im 6. Jahrhundert nach Christus verwendet. Sie beschrieb den politischen Staat der Göktürken. Die Etymologie des Wortes Türk ist unklar. Die Wissenschaft bezeichnet die frühen Türken vor der Zeit von 552 nach Christus als gök türk (Himmelstürk(en) bzw. Blau-Türk(en)) aber auch kök türk (Grund/Wurzel/Basis Türke(n)).[3] Das Wort „Türke“ bildete früher einen Sammelnamen für die turksprachigen Steppenvölker.

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

02.12.2008 00:23
#515 RE: Islamisten Drill antworten

In Antwort auf:
Du hast mir mangelnde Geschichtskenntnisse
vorgeworfen und ich habe Dir bewiesen, das dem nicht so ist.


Zu recht...denn immerhin hast du die moslems mit den nazis gleichgesetzt. Darauf war es bezogen und das weisst du auch.

In Antwort auf:
Entkräfte doch einfach meine Quellen, wenn Du kannst und Ruhe ist. Fang doch schon
mal mit der Tükei an und den Folterungen die in den Gefängnissen geschehen und den
Zwangshochzeiten, die dort gemacht werden und zuletzt noch die vom verschwiegenen
Antisemitismus. Viel Spass.


Ich muss garnichts entkräften!!! das haben in diesem Forum bereits andere getan...kannst du ja gerne mal nachlesen...und was mal war ist wohl keine rechtfertigung für das was heute passiert...wenn du mal die letzten nachrichten über die Israelische Menschenrechtsorganisation gesehen hast.


Erzähl mir nichts von Folterungen der Türkei zeig mir lieber ein land, das so etwas nicht zu bieten hatte. Die amis haben es heute noch...und ganz so freundlich sind die Russen ja auch nicht.

In der Türkei hat sich viel geändert meine Liebe...auch das sollte gesehen werden. Und was irgendwelche Kurden erzählen um hier asyl zu kriegen interessiert mich auch nicht...

Zwangshochzeit: Tja wir haben nun mal ein Kurden problem in der Türkei...da du mit sicherheit weist, das sie meistens im osten der Türkei vorkommen.

Also werden die Menschen aus dem Osten angeblich gefoltert...sind es arme Kurden....machen die selben Menschen so ein scheiss wie ehrenmord und zwangsheirat sind es böse Türken....ne tolle sicht hast du da...sehr objektiv!

In Antwort auf:
Die Juden leben schon länger in der Türkei als die Türken


wer das schreibt, sollte auch schreiben, dass es ihnen nie schlecht ging in der Türkei...und einzelne fälle akzeptiere ich nicht.

Ich habe genug Juden, die Türkei loben hören....wichtig ist nicht das was Juden von ausserhalb sondern das was Juden aus der Türkei sagen...oder welche die ihre vorfahren dort hatten.

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

02.12.2008 06:39
#516 RE: Islamisten Drill antworten

In Antwort auf:
denn immerhin hast du die moslems mit den nazis gleichgesetzt

Antisemit ist Antisemit, ob man ihn Moslem oder Nazi nennt ist dem ermordeten
Juden egal.

In Antwort auf:
Erzähl mir nichts von Folterungen der Türkei zeig mir lieber ein land, das so etwas nicht zu bieten hatte

Deutschland z. B. und auch England. Gibt viele Länder die nicht foltern.

In Antwort auf:
Zwangshochzeit: Tja wir haben nun mal ein Kurden problem in der Türkei

Ah, es sind also nur die Kurden die ihre Töchter zwangsverheiraten. Die echten
Türken würden sowas nie tun. Sorry - wie konnte ich das nur so verwechseln.

In Antwort auf:
wer das schreibt, sollte auch schreiben, dass es ihnen nie schlecht ging in der Türkei...und einzelne fälle akzeptiere ich nicht

... oder die einzeln immer wieder auftauchenden Progrome und Zypern wird unter
den Tisch fallen gelassen wie auch die Völker, welche von den Türken aus der
Türkei geschmissen wurden (fangen wir da mal bei den Griechen an).

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

02.12.2008 10:26
#517 RE: Islamisten Drill antworten
ähm bei den Griechen muss ich die Türken mal in Schutz nehmen.
Das haben die Griechen selbst verbockt!!!!!
Sie haben 1919 - 22 mit der Türkei Krieg geführt um griechisch bewohnte Gebiete
zurück zu erobern. Das ging in die Hose in im Gegenzug wurden die meisten Griechen aus
der Türkei vertrieben.

Glaube ist Aberglaube

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

02.12.2008 12:13
#518 RE: Islamisten Drill antworten

Was die Sache verständlicher, aber noch längst nicht gerecht macht.

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

02.12.2008 12:28
#519 RE: Islamisten Drill antworten

In Antwort auf:
Antisemit ist Antisemit, ob man ihn Moslem oder Nazi nennt ist dem ermordeten
Juden egal.


Individuell ja; historisch betrachtet gibt es im islamischen Kulturraum bisher nichts, was an den Holocaust heranreicht.

In Antwort auf:
Deutschland z. B. und auch England. Gibt viele Länder die nicht foltern.


Wir hatten in Dtld. vor einigen Jahren die Debatte, um ein bischen Folter nicht okay ist, um ein Menschen. (Kinder-) leben zu retten; England hat an der Seite der USA den Irakkrieg und den "Krieg gegen den Terror" geführt, mit Guantanamo und aller Scheiße, die in dem Zusammenhang passiert ist. Das mag alles nicht an die Verhälntnisse in der Türkei heranreichen, aber der Hochmut, in der "westlichen Welt" hätten wir das mit dem Foltern als Teil der Rechtsordnung hinter uns ist mE nicht angebracht.

In Antwort auf:
Zypern wird unter
den Tisch fallen gelassen wie auch die Völker, welche von den Türken aus der
Türkei geschmissen wurden (fangen wir da mal bei den Griechen an).


Die griechisch-türkische Vergangenheit ist lang, blutig und kompliziert. Das einfach den bösen Türken allein in die Schuhe zu schieben ist historisch mE unkorrekt. Der Vertreibung der Griechen aus Kleinasien in den 20ern ging ein von Griechenland vom Zaun gebrochener Angriffskrieg voraus. Auch die Besetzung Nord-Zyperns war ein Akt, der in der damaligen Situation 1974 rechtmäßig war. Die griechisch-zyprische Seite hatte damals einen Staatsstreich angezettelt, der eine Vereinigung mit Griechenland anstrebte (damals herrschte dort die Obristendiktatur), unter Mißachtung der zyprischen Verfassung, die einen Minderheitenschutz für die türkische Minderheit vorsah. Die Türkei als eine der Garantiemächte dieser Verfassung hat durchaus im Enklang mit internationalem Recht gehandelt. (Was nicht alles verteiigen soll, was in den 30 Jahren danach passierte.)



Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

02.12.2008 13:35
#520 RE: Islamisten Drill antworten
In Antwort auf:
Individuell ja; historisch betrachtet gibt es im islamischen Kulturraum bisher nichts, was an den Holocaust heranreicht.
Vielleicht, was die Juden betrifft. So was völlig anderes war die Islamisierung Indiens sonst aber auch nicht.
kadesch Offline



Beiträge: 2.705

02.12.2008 13:56
#521 RE: Islamisten Drill antworten
ähm um nochmal die Armenier hier einzuwerfen...
Die wurden im islamischen Kulturraum umgebracht.
Und in Zahlen gesprochen kann man es durchaus mit dem Holocaust vergleichen.
Diese schwanken allein von 1915 - 1917 zwischen 300.000 und 1,5 Millionen.
Und in den Jahrzehnen vor diesem Völkermord wurden auch bis zu mehreren
Hunderttausend Armenier Opfer von "Ethnischen Säuberungen" und Mord.
Aber im Gegensatz zur Budnesrepublik in der das Leugnen des Holocaust schon eine Straftat
ist, wird von türkischer Seite dieses Thema heruntergespielt oder schlicht ignoriert.
Selbst wenn es von den Armeniern eine Autonomiebestrebung gab (schliesslich wohnen die Armenier
länger in der Türkei als die Türken) so ist diese Legitim.
So wie der Widerstand der Ressistance in Frankreich gegen die deutschen Besatzer legitim war.
Oder auch der Widerstand der Juden gegen die Römer die in einem Ähnlichen Blutbad mit anschliessender Vertreibung endete.
Und ich möchte auch nicht die heutigen Türken für die Verfehlungen ihrer Großväter zur Rechenschaft ziehen.
Ich möchte nur dass begangenes Unrecht (auf beiden Seiten Wohlgemerkt) zur Kenntnis genommen wird,
und dass es irgendwann eine Versöhnung gibt. Aber solange von Türkischer Seite keine Bestrebungen dazu gibt sehe ich schwarz.
Leider sit der türkische Patriotismus so stark ausgeprägt dass er scheinbar für alles andere Blind macht.

http://de.wikipedia.org/wiki/V%C3%B6lker...n_den_Armeniern

kleine Nebenbemerkung:
Aber auch die Briten haben in dieser Hinsicht Dreck am Stecken.
Die Erfindung der Konzentrationslager war keine deutsche sondern eine britische Erfindung aus der zeit
des Burenkriegs. Aber ich möchte nicht zu sehr vom Thema abweichen.

Glaube ist Aberglaube

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

02.12.2008 14:38
#522 RE: Islamisten Drill antworten

Nachtrag Armenier:

Türkischer Minister lobt Vetreibung von Griechen und Armeniern
http://www.zentralrat.org/de/node/607

Glaube ist Aberglaube

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

02.12.2008 15:48
#523 RE: Islamisten Drill antworten

Die Islamisierung Indiens (oder auch die Christianisierung der halben Welt) sehe ich anders gelagert: Das war vor der Aufklärung, der Erfindung von menschenrechten und dem ganzen Kram. Eines der Dinge, die mich am Holocaust so sprachlos machen, ist der unglaubliche Rückfall in die Barbarei; von einer aufgeklärten Gesellschaft (naja, einer Gesellschaft, der Aufklärung Demokratie & Menschenrechte nicht völlig fremd sind...) in einen urtümlichen Tötungswahn, und das gegen Mitglieder der gleichen gesellschaft.

Kadesch Hinweis (über den Genozid an den Armeniern) ist allerdings richtig; der ähnelt als Exzess des modernen Nationaldenkes schon eher dem Antisemitismus der Nazis. Wobei auch hier die industrielle Ermordung von Menschen fehlt; etwas, was den Holocaust in gewisser Weise "singulär" macht.

Eine Anmerkung aber zu dem Wahnsinn, den dieser Minister von sich gibt: Die europäischen nationalstaaten existieren nur auf Grund von Vertreibung, Assimilation und Mord. Wo es diese "Entmischung" der Völker nicht gegeben hat funktioniert das mit dem nationalstaat lange nicht so gut, zB in Ex-Jugoslawien, dem Kaukasus oder (unter völlig anderen bedingungen) in Afrika. Was allerdings mMn dazu führen sollte, diese ganze Nationalstaatsgeschichte zu überdenken, nicht Genozide zu glorifizieren...

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

02.12.2008 20:40
#524 RE: Islamisten Drill antworten

Hi Tao Ho,

Schwester hat tatsächlich Recht die Zwangsverheiratungen und (Ehren)``Selbstmorde`` sind in den kurdisch besiedelten Gebieten der Türkei signifikant höher. Statistiken zeigen erschreckende Ergebnisse im Osten der Türkei, die das Gesamtlandesniveau dominieren.

Diese Gruppe stellt auch in D den höheren Teil an ``Familiendramen´´ als der Rest der türkischen Einwanderer. (Ich habe eine Ehe unter solchen Bedingungen bzw in diesen Kreisen geführt. Die Wertevorstellungen der Kurden weichen von denen der restlichen Türkei verheerend ab und das darf man wirklich nicht unter den Tisch kehren. Klar sind sie in der Türkei einer Menge schlechtigkeiten ausgeliefert aber sie sind auch keine Unschuldslämmer. Im Gegenteil, die Traditionen die Ihnen anhaften wird man gerade wegen des Konfliktes mit den Türken nicht weg bekommen. Den über eben genau diese furchtbaren Traditionen definieren sie sich.)

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

02.12.2008 22:29
#525 RE: Islamisten Drill antworten

Zitat von Reinecke
Wir hatten in Dtld. vor einigen Jahren die Debatte, um ein bischen Folter nicht okay ist, um ein Menschen. (Kinder-) leben zu retten;

In D hatten wir die "Debatte", ob es erlaubt sei einem Lösegelderpresser Schläge anzudrohen, wenn er nach 4 Tagen Haft immer noch nicht sagen will, wo er den Jungen versteckt hält. Der Kommisar wurde auf jeden Fall nicht belangt, weil der Täter dieses Behautete.
Diesen Fall in die Reihe von staatlichen Greultaten einzuordnen ist schon etwas mit Kneifzange angegangen.
Hat es den überhaupt Folter gegeben? Wir wollen ja nicht Vorverurteilen!!!!

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Seiten 1 | ... 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | ... 59
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor