Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1.451 Antworten
und wurde 38.889 mal aufgerufen
 Islamismus/Islam
Seiten 1 | ... 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | ... 59
Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

11.12.2008 22:01
#576 RE: Islamisten Drill antworten

Ojeoje, maleachi. Die Gebetskette der Buddhisten hat soviel mit der von den Moslems
zu tun, wie der Rosenkranz mit der Buddhistischen. Nicht nur von der Anzahl der
Kügelchen. Die Schuhe soll man im Buddhismus ausziehen, weil man auf seine Füsse
acht geben soll. Im Islam ist es wegen anderer Gründe. Und die Moslems ziehen sich
die Schuhe sicher nicht zur Meditation aus.

Was die Moslems behaupten muss ja nicht wahr sein. Die Tibeter behaupten dasselbe
von einem berühmten Rinpoche. Muss ja viele Wiedergebuten geben...

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

11.12.2008 22:10
#577 RE: Islamisten Drill antworten

Ich hoffe, Buddhisten fühlen sich nicht zu sehr getroffen, wenn ihre Ausübung gewisser religiöser Praktiken im Licht anderer Glaubensüberzeugungen gesehen wird.
Die Gebetsketten sind nur eine offensichtliche Metapher, alle haben Perlen, der Sinn oder Hintersinn oder deren Geschichte seien mal hinten angestellt.

Aber ist ja auch nicht das Thema hier.
Nur noch eins, in Indonesien sind 95% der Leute Moslems, trotzdem steht auf Java der größte buddhistische Tempel.

http://www.mdr.de/windrose/4895463.html

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

11.12.2008 22:19
#578 RE: Islamisten Drill antworten

In Antwort auf:
Die Gebetskette der Buddhisten hat soviel mit der von den Moslems
zu tun, wie der Rosenkranz mit der Buddhistischen.


Gefunden in einem buddhistischen 'Gebetskettenversand': "Die Gebetskette (Mala) ist eine aus 108 Perlen bestehende Art buddhistischer
Rosenkranz, mit das wichtigste Utensil der Pilger."

Was ist jetzt der entscheidente Unterschied zwischen zwei Gebetsketten? Der lauterere Gebrauch im Namen Buddhas, aber nicht im Namen des Herrn oder Allahs?

qilin Offline




Beiträge: 3.552

11.12.2008 22:24
#579 RE: Islamisten Drill antworten
Zitat von maleachi
Gibt es nicht sogar gewisse Gemeinsamkeiten? z.B die Gebetsgesten oder das meditative Gebet?

Äußerliche sicherlich - es ist ja auch schon in den Raum gestellt worden, dass der christliche (und später der
muslimische) 'Rosenkranz' von der buddhistischen mala abgeleitet wäre... Aber auch innerliche, wenn man die
islamische Mystik, den Sufismus, betrachtet. Ein moderner Sufi, Idries Shah, hat in einem Buch sogar suggeriert,
dass Zen eigentlich gar nicht aus dem Buddhismus, sondern aus dem Sufismus stamme. Historisch nicht gerade
sehr überzeugend, aber ein Indiz dafür, dass die Zugänge sich nicht sehr unterscheiden. Man muss allerdings
auch dazusagen, dass die Sufi von vielen Muslimen als 'Sektierer' verurteilt werden [was in der Geschichte auch
zu heftigen und grausamen Verfolgungen geführt hat... (vgl. Halladj) - um Einiges ärger als im Christentum ].

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft
maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

11.12.2008 22:33
#580 RE: Islamisten Drill antworten

In Antwort auf:
Man muss allerdings
auch dazusagen, dass die Sufi von vielen Muslimen als 'Sektierer' verurteilt werden [was in der Geschichte auch
zu heftigen und grausamen Verfolgungen geführt hat..

So, wie es vielen mystisch Veranlagten ging, in dem Fall sicherlich sehr arg...und auch noch gekreuzigt...

qilin Offline




Beiträge: 3.552

12.12.2008 06:52
#581 RE: Islamisten Drill antworten

Nun, über die Art der Hinrichtung gibt es verschiedene Überlieferungen
- wiki hat hier eine der harmloseren gewählt (vgl. hier... )

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

12.12.2008 08:47
#582 RE: Islamisten Drill antworten

In Antwort auf:
Nun, wer damit ursprünglich angefangen hat, lässt sich wohl nur schwer nachprüfen.


Stimmt; aber wer zur Zeit die Nase vorn hat schon.

In Antwort auf:
Jedenfalls sind Terrorüberfälle nicht unbedingt geeignet, Bekämpfung und Unterdrückung
zu beenden


Gewalt ist ein seit Jahrhunderten angewandtes Mittel, um sich gegen Gewalt zu wehren... hatte manchmal sogar Erfolg...


Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

12.12.2008 09:36
#583 RE: Islamisten Drill antworten

In Antwort auf:
Gewalt ist ein seit Jahrhunderten angewandtes Mittel, um sich gegen Gewalt zu wehren... hatte manchmal sogar Erfolg...

Aber ob der Erfolg gleichzusetzen ist mit: Ist schon recht, solange wir gewinnen. Das ist
eine andere Sache.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Herzimaus Offline

Muslima


Beiträge: 934

12.12.2008 21:14
#584 RE: Islamisten Drill antworten

Abend zusammen seits "Winke winke"

was ich gerne los werden möchte ist, tao-ho.. klar gibt es Muslime die nicht nur Budisten quälen oder juden oder christen, aber vergessen dürfen wir auch nicht das Muslime auch viel erleiden durch einige so genannten Christen.
Was ich sagen will ist die meisten die darunter leiden sind die jenigen die immer frielich ums leben gehen oder gegangen sind.
Ich finde sowas sehr sehr traurig und sogar depremiert es sogar einen. Am meisten bedauere ich das immer es ist nicht nur heute so es wird immer so sein das die religion immer mit ins spiel gebracht wird.
Man kann nicht sagen das Budisten die liebsten sind oder die Christen durch Jesus(as) die friedlichsten sein oder die Juden und und und.. überall in jeder Religionen gibt es radikale und spinner und am meisten ist es im Islam LEIDER!

Habe letzens in Youtube gesehen was damals in Fernseh berichtet werden wie Muslime in Abu Gharib gefägnisse gefolltert werden usw.. Die Frauen vergewaltigt und es waren Muslimische Naturwissenschaftler (also studierende) die nichts aber auch garnichts mit Muslimische Terroristen zutun habe, aber da werde ich aufjedenfall einen neuen theardt eröffnen.

Wie schön wäre es doch wenn man einfach friedlich zusmmen leben könnte und gewiss es gabs diese Zeiten bis wieder einige Könige oder Herrscher auf die gedanken kamen zu herrschen und zu Plündern und gerieg war Macht zu haben.

lg

----------------------------------------------------------
Solange die Leute über mich reden,gehe ich davon aus, dass die mein Leben spannender finden als ihr Eigenes.


Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

12.12.2008 21:35
#585 RE: Islamisten Drill antworten

Hallo Herzimaus,

es wurden mehr Buddhisten von Moslems gequält und umgebracht (in Indien), als
momentan Moslems unter den Christen leiden. Und auch Christen werden von Moslems
verfolgt. Bis heute noch werden sogar in der Türkei immer wieder Christen verfolgt
und umgebracht.

Ausserdem ging es mir darum aufzuzeigen was damals in Indien passiert ist und warum
die Moslems dort nicht gerade beliebt sind.

Buddhisten sind um einige Eckhäuser friedliebender als Moslems. Das ist Fakt. Sorry.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

13.12.2008 01:01
#586 RE: Islamisten Drill antworten

In Antwort auf:
es wurden mehr Buddhisten von Moslems gequält und umgebracht (in Indien), als
momentan Moslems unter den Christen leiden


Woher willst du das den wissen, bitte nicht aus buddhistischen quellen.

In Antwort auf:
Bis heute noch werden sogar in der Türkei immer wieder Christen verfolgt
und umgebracht.


Wenn es wirklich so wäre, würden wir täglich was im TV darüber sehen. Es werden sogar neue gesetze in der Türkei geschmiedet, um andersgläubigen alles leichter zu machen. Sie werden mit sicherheit nicht verfolgt. Und komm jetzt bitte nicht mit den Politisch verfolgten durch die AI an. Ich selbst, kenne so viele die diese möglichkeit, als mittel zum zweck genutzt haben um ins ausland zu kommen. Es leben so viele andersgläubige in der türkei und man sieht einzelfälle und tut so, als würde die türkei von morgens bis abens nur jagen. Es gibt so viele kirchen und synagogen in der türkei...warum stehen sie dann alle noch

Aber Herzimaus hat schon recht...es gibt immer einige die radikal sind und die gibt es auch in der türkei...wie überall auf der welt auch. Und ständig kommen sätze wie wer hat zu erst angefangen, fakt ist doch, das wir heute leben...und da hat herzimaus die richtige einstellung. Wir schreiben bald das Jahr 2009, wäre schön wenn alle etwas schlauer werden würden aus den fehlern die sie in der vergangenheit gemacht haben.

Und Tao-ho es gab so oft angriffe aus Muslime...viele Länder in denen zum größtenteil der Islam vertreten wird, stehen und standen so oft im Krieg. Afganistan, Bosnien, Kosovo, Irak, Georgien, Cecenien usw. das alles macht doch kein sinn, gewinnt jetzt der der die meisten opfer vorweisen kann. Das sind alles Menschen wie wir alle.

In Antwort auf:
Buddhisten sind um einige Eckhäuser friedliebender als Moslems.


WOW! Du kannst für eine ganze religion sprechen, kennst du den jeden persönlich...na dann respekt!

Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

13.12.2008 01:08
#587 RE: Islamisten Drill antworten

Zu mal du gerade 375-500 millionen mit 1,3 milliarden vergleichst...

Klar das die moslems mehr chaoten aufweisen können...

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

13.12.2008 07:27
#588 RE: Islamisten Drill antworten

In Antwort auf:
In Antwort auf:Bis heute noch werden sogar in der Türkei immer wieder Christen verfolgt
und umgebracht.

Wenn es wirklich so wäre, würden wir täglich was im TV darüber sehen. Es werden sogar neue gesetze in der Türkei geschmiedet, um andersgläubigen alles leichter zu machen. Sie werden mit sicherheit nicht verfolgt.


An Ignoranz ist diese Aussage natürlich nicht mehr zu überbieten. Lies dir mal folgendes durch:

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,478091,00.html

oder dies hier aus Wiki unter Christenverfolgung:

" Türkei

In der Türkei sind Christen und Kirchen seit langem vielfältigen Diskriminierungen juristischer und anderer Art ausgesetzt. So haben christliche Kirchen keine eigene Rechtspersönlichkeit, kirchliche Bauvorhaben sind einem extrem komplizierten und langwierigen Genehmigungsverfahren unterworfen. Die Kirchen dürfen keine Geistlichen ausbilden. Renovierungsvorhaben müssen durch das Außenministerium genehmigt werden. In jüngster Zeit mehren sich gezielte Anschläge auf katholische Priester. In der ersten Jahreshälfte von 2006 wurden bereits zwei Priester durch Messerangriffe verletzt und ein Dritter, Andrea Santoro, in seiner Kirche erschossen.

Aufgrund von Beschlüssen des türkischen Verfassungsgerichtshofes musste 1970 das Priesterseminar der armenischen Christen in Üsküdar den Lehrbetrieb einstellen und im Sommer 1971 das 1844 gegründete griechisch-orthodoxe Priesterseminar von Halki die Pforten schließen. Fehlender geistlicher Nachwuchs trocknet seither die Reste christlichen Lebens in der Türkei langsam aus. Die Kirchen in der Türkei überaltern.

1997 erließ der Gouverneur von Mardin ein Verbot gegen die Klöstern Zafaran und Mar Gabriel, ausländische Gäste zu beherbergen und Religions- sowie muttersprachlichen Unterricht zu erteilen. Internationale Proteste bewirkten, dass wenigstens das Beherbergungsverbot wieder aufgehoben wurde. Sprachunterricht in aramäisch bleibt aber weiterhin untersagt.

Das dem Minister Hüseyin Çelik unterstehende türkische Erziehungsministerium fiel im April 2003 mit Verleumdungsdekreten gegen christliche Minderheiten deutlich auf. Das Ministerium veranlasste die türkischen Schüler dazu, an einem Aufsatzwettbewerb für die angebliche „Völkermordlüge“ der Armenier, Pontosgriechen sowie Syrisch-Orthodoxen mitzuwirken. Gleichzeitig verpflichtete das Ministerium die türkische Lehrerschaft zur Teilnahme an dazu passenden Fortbildungsmaßnahmen und hat die Neuauflagen veralteter türkischer Schulbücher vorgenommen, in denen Nicht-Muslime in der Türkei als „Spione“, „Verräter“ sowie „Barbaren“ bezeichnet werden. Zudem verweisen die Bücher darauf, dass deren Schulen, Kirchen sowie jüdische Synagogen „schädliche Gemeinden“ sind.

Anfang Februar 2006 wurde in der Stadt Trabzon am Schwarzen Meer der 68-jährige katholische Priester Andrea Santoro von einem 16-jährigen muslimischen Oberschüler erschossen, der sich so für die Veröffentlichung der Mohammed-Karikaturen in Dänemark rächen wollte. Der Priester war jedoch von Bewohnern der Stadt schon im Vorfeld mit Gewalt bedroht worden. Im März 2006 kam es zu zwei gewalttätigen Übergriffen auf die 700 Katholiken zählende Gemeinde von Mersin. Dabei kam es zu Verwüstungen der Gemeinderäume und einer Messerattacke auf den Kapuzinerpater Hanri Leylek.[18] Im selben Jahr wurde ein slowenischer Geistlicher in Izmir und ein französischer Priester in Samsun angegriffen und verletzt.

Im Jahr 2006 startete die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte einen internationalen Appell unter dem Motto „Türkei: Erst die Christen vertreiben, dann in die EU?“ Darin fordert die IGFM nochmals den EU-Ministerrat auf „angesichts der negativen Entwicklung in der Türkei eine deutliche Klärung der Vorgänge in der Türkei zu verlangen und konsequent auf der Erfüllung der Kopenhagener Kriterien zu bestehen“. Nach Berichten, die der Gesellschaft vorliegen, hat die rechtsgerichtete türkische Organisation „Graue Wölfe" rund 2,5 Millionen Unterschriften zur Vertreibung des Patriarchen von Konstantinopel gesammelt. Der Patriarch Bartholomäus I., das Ehrenoberhaupt der rund 250 Millionen orthodoxen Christen bestätigt, daß sich die Lage der Christen in der Türkei „vom Schlechten zum Schlechteren“ wende.

Im Januar 2007 wurde das prominenteste Sprachrohr der Armenier, der Journalist Hrant Dink, ein Christ, ermordet. Der Mörder wurde auf Fotos und einem Video nach der Verhaftung von einigen Polizisten vor der türkischen Fahne gefeiert. Der Attentäter hatte sich damit gebrüstet, einen Ungläubigen getötet zu haben, der die Türkei beleidigt hätte.

Im Februar 2008 ist die Türkei bei ihrer Offensive gegen die PKK auf irakischem Gebiet gegen christliche Dörfer vorgegangen, in denen es nie militärische Einrichtungen gegeben hat. Dabei handelt es sich um Dörfer, die erst nach dem Sturz der Saddam-Regimes von christlichen Flüchtlingen aus allen Teilen des Irak wieder besiedelt wurden. Nach Informationen des chaldäischen Bischofs von Ahmadia und Hewler wurden die Dörfer von mehreren Flugzeugen bombardiert." (Zitat Ende)

Aber sicher sind das in deinen Augen nur Einzelfälle, da ihr ja sooo viele seit.

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

13.12.2008 09:32
#589 RE: Islamisten Drill antworten

In Antwort auf:
Woher willst du das den wissen, bitte nicht aus buddhistischen quellen.

Aus ganz normales Geschichtsbüchern. Und immerhin haben die Moslems nachweislich
die Buddhisten in Indien fast ausgerottet. Kann man überall nachlesen, wenn man
mag. War zu der Zeit als Moslems versucht haben die Welt zu islamisieren (und zu
unser aller Glück auf´s Näschen gefallen sind).

In Antwort auf:
Wenn es wirklich so wäre, würden wir täglich was im TV darüber sehen.

Ach Schwester. Mach doch mal die Augen auf. Schau mal auf nur einen Zeitungsartikel
und glaube mir, das AI die Türkei auch deswegen hart im Visier hat.

http://www.abendblatt.de/daten/2007/04/19/726533.html

Gibt auch neuere Fälle, die man aus politischen Gründen vertuscht, Liebes. Und laut
neuester Statistiken (die ich übrigens auch schon gepostet habe) sind die Christen
mittlereweile die am stärksten weltweit verfolgte Religion. Ist nun mal Fakt, den
Du nicht wiederlegen kannst.

In Antwort auf:
WOW! Du kannst für eine ganze religion sprechen, kennst du den jeden persönlich...na dann respekt!

In dem Fall kann ich es auch wenn ich nicht jeden einzelnen kenne.



----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

13.12.2008 13:02
#590 RE: Islamisten Drill antworten

Noch mal ich habe nicht behauptet das es garkeine vorfälle gibt....synagogen werden heute noch in deutschland bewacht wie die kirchen in der Türkei...kann man jetzt scheiben...es gibt eine judenverfolgung in deutschland??? Ihr schreibt hier von drei christlichen männern...es gibt aber mehr von ihnen...und das seit jahren. Über die geschichte rede ich garnicht...es ging um heute.

meleachi, wenn ich alle glaubens konflikte in deutschland aufschreibe...wäre die liste genauso lang...derartige konflikte wirst du in allen ländern finden...kein land ist perfekt und das habe ich auch nie behauptet...

Christen und moslems versuchen einen gemeinsamen nenner zu finden das ist wichtig...die politik arbeitet an neuen gesetzen, das sollte man sehen.

Ich weiss nicht ob es mit meiner arbeit zu tun hat, aber ich kenne so viele christliche türken...die so dick im geschäft sind in der türkei und das schon seit jahren. Firmen übertragen von ihren Vätern, da kann ich leider nicht an eine allgemeine verfolgung der christen glauben. Ich rede über das was ich gesehen habe. Ich habe reiche und zu friedene christliche Türken getroffen. Ich rede nur über das was ich mit meinen augen gesehen habe.

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

13.12.2008 14:17
#591 RE: Islamisten Drill antworten

In Antwort auf:
es wurden mehr Buddhisten von Moslems gequält und umgebracht (in Indien), als
momentan Moslems unter den Christen leiden.


Solche Aussagen sind (nach vielen Jahrhunderten gegeseitiger kriege etc.pp.) nicht zu beweisen und damit nichts wert; sie vergiften ausschließlich den Dialog.

In Antwort auf:
Ausserdem ging es mir darum aufzuzeigen was damals in Indien passiert ist und warum
die Moslems dort nicht gerade beliebt sind.


Und deshalb darf man die zu tausenden massakrieren?

Mein persönliches Fazit: Das Aufrechnen historischer Verbrechen bringt nichts, zumindest nicht als Argument für heutige Debatten. Menschen sind nach ihren eigenen Taten zu beurteilen, nicht nach dem, was ihre Vorfahren (ob nun ethnisch oder ideologisch) unter völlig anderen historischen Bedingungen getan haben.

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

13.12.2008 15:56
#592 RE: Islamisten Drill antworten

Hallo Schwester,

In Antwort auf:
es gibt eine judenverfolgung in deutschland???

Geh mal als Mann mit einer Kippa über den KuDamm... dann reden wir weiter, Liebes.
Natürlich ist die Judenverfolgung in Deutschland noch nicht verschwunden. Sie hat
sich nur verlagert und man bringt die Leute nicht mehr ins KZ.

In Antwort auf:
die politik arbeitet an neuen gesetzen, das sollte man sehen

Die mich nicht interessieren, solange in der Türkei immer noch Christen wegen
ihren Glauben verfolgt und getötet werden.

Wie würdest Du Dich fühlen, wenn man Dich auf offener Strasse verprügelt und
so richtig nieder macht, nur weil Du Moslima bist? Und hier gibt es richig
gute Gesetze gegen sowas.

In Antwort auf:
Solche Aussagen sind (nach vielen Jahrhunderten gegeseitiger kriege etc.pp.) nicht zu beweisen und damit nichts wert; sie vergiften ausschließlich den Dialog.

Wo sind dann die ursprünglich indischen Buddhisten hin und warum spricht man
bis heute noch davon?

Was Wahr ist, das ist Wahr. Einen Dialog vergiftet es sicher nicht. Es sei
denn man ist ein Mensch, der von vornherein nicht Fakten austauschen mag,
um eine Lösung zu finden, sondern nur stur auf einen Standpunkt beharren mag.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

13.12.2008 17:46
#593 RE: Islamisten Drill antworten

In Antwort auf:
Es sei denn man ist ein Mensch, der von vornherein nicht Fakten austauschen mag,
um eine Lösung zu finden, sondern nur stur auf einen Standpunkt beharren mag.


Wenn heutige Moslems/Juden/Christen/Buddhisten angeklagt werden für den Scheiß, der im Namen ihrer Religion vor Jahrhunderten begangen wurden, so verhindert bzw erschwert dies die Suche nach Lösungen für die heutigen Probleme. Die "Wahrheit" über die Geschenisse vor Generationen würde ich der Geschichtswissenschaft überlassen.

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

13.12.2008 18:20
#594 RE: Islamisten Drill antworten

Es ging darum, das bestritten wurde, das die Buddhisten in Indien von Moslems
fast vernichtet wurden.

Nachdem ich festgehalten habe, das auch heute noch Christen in der Türkei
drangsaliert werden wurde folgendes behauptet:

In Antwort auf:
Wenn es wirklich so wäre, würden wir täglich was im TV darüber sehen.


Einmal geht es um die Vergangenheit - dann ist es besser sie ruhen zu lassen...

Egal, damals wie auch heute noch sind die Buddhisten friedvoller, als so manche
Moslems. Fakt und Punkt.

Wenn man es aber nicht anspricht, wie soll sich je was ändern?

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

13.12.2008 19:33
#595 RE: Islamisten Drill antworten

Zitat von Schwester8
wenn ich alle glaubens konflikte in deutschland aufschreibe...wäre die liste genauso lang...derartige konflikte wirst du in allen ländern finden...kein land ist perfekt

Du willst gegeneinander aufwiegen, das funktioniert aber nicht.
Deine Behauptung war, wenn es in der Türkei Christenverfolgung geben würde, wüssten das alle und eine solche gibt es nicht. Das ist nachgewiesenermaßen falsch.

Glaubenskonflikte in Deutschland mag es intern geben, aber nicht von Gesetzes wegen, da ist die Religionsfreiheit per Gesetz garantiert und wird auch durchgesetzt (manchmal möchte man 'leider' sagen...)

Und um mal populistisch zu werden, ein Land wie die Türkei drängt in die 'christlich-abendländisch' geprägte europäische Gemeinschaft, das ist der Treppenwitz schlechthin. Die Türkei gehört überall hin, aber nicht in die EU.

qilin Offline




Beiträge: 3.552

13.12.2008 21:26
#596 RE: Islamisten Drill antworten
Zitat von Reinecke
Wenn heutige Moslems/Juden/Christen/Buddhisten angeklagt werden für den Scheiß, der im Namen ihrer Religion vor Jahrhunderten begangen wurden, so verhindert bzw erschwert dies die Suche nach Lösungen für die heutigen Probleme. Die "Wahrheit" über die Geschenisse vor Generationen würde ich der Geschichtswissenschaft überlassen.

Das ist sicher richtig, und i.A. stellt die Geschichte auch für indische Buddhisten kein Problem dar - die gibt's ja erst wieder
seit wenigen Jahrzehnten (nach der islamischen Eroberung gab's keine mehr - sagt zumindest die Geschichtswissenschaft).
Dass den Indern allgemein auch heute noch diese Eroberung mit ihren Begleiterscheinungen ein Trauma ist, ist vermutlich
nicht unbedingt ideal, aber leider eine Tatsache

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

14.12.2008 02:42
#597 RE: Islamisten Drill antworten

In Antwort auf:
Die Türkei gehört überall hin, aber nicht in die EU.


Wenn ich das schon lese muss ich lachen.....

das war doch jetzt garnicht das thema...aber da ich eine türkin bin bringt man das so oft rein, das ist echt urkomisch...schau dir mal bitte die mitglieder der EU an wirklich toll sind die meisten aber nicht.Ist ja auch egal!

Verzeihung aber unter einer verfolgung verstehe ich aber nicht das was ihr da aufschreibt.

Ihr wollt mir doch jetzt nicht erzählen, das wenn einer einem christen was antut er nicht ins gefängnis kommt

kann mir bitte einer sagen...wieviele christen in den letzten, sagen wir mal 10jahren in der türkei ermordet worden sind???

wenn ich das hier so lese, hört es sich so an als gebe es täglich 10 davon.

Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

14.12.2008 03:14
#598 RE: Islamisten Drill antworten

Ich habe hier was gefunden...besser ist es doch zu hören was einer denkt, der es selbst erlebt hat. Ich habe von anfang an gesagt, dass die Türkei wie andere länder auch nicht perfekt ist. Aber so wie ihr es darstellt ist es auch nicht...

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,584797,00.html

bitte beide seiten lesen....nicht alles ist so, wie es sein sollte aber viel wichtiger ist, das daran gearbeitet wird.



Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

14.12.2008 10:20
#599 RE: Islamisten Drill antworten

Hallo Schwester,

In Antwort auf:
aber da ich eine türkin bin bringt man das so oft rein, das ist echt urkomisch

Sorry, aber auch das ist falsch. Dieses war schon lange ein Thema hier im Forum, bevor
Du aufgetaucht bist und wird schon in einigen Threads durchgekaut (auch schon vor Deinem
Auftauchen hier).

In Antwort auf:
schau dir mal bitte die mitglieder der EU an wirklich toll sind die meisten aber nicht.Ist ja auch egal!

Aber was nicht egal ist, das ist die Tatsache, das diese Länder in Europa liegen. Der
weitaus grössere Teil der Türkei liegt in Asien. Und last but not least haben alle
Länder der EU einen gemeinsamen und eher christlichen Hintergrund. Warum sollten wir
einen Staat mit rein lassen, dessen grösserer Landesanteil nicht mal in Europa liegt
und dessen Bevölkerung zum grössten Teil nicht unseren allgemein üblichen Glauben
angehören? Hast Du Dich nie gefragt, was die 12 Sterne der Flagge bedeuten? Dann
mach Dich bitte mal kundig. Vielleicht verstehst Du dann, warum die Türkei auf gar
keinen Fall in die EU gehört.

In Antwort auf:
Ihr wollt mir doch jetzt nicht erzählen, das wenn einer einem christen was antut er nicht ins gefängnis kommt

Das ist nun einmal Gesetz. In der Türkei kommen aber Christen ins Gefängnis (und
werden umgebracht), WEIL sie Christen sind. Ist es ausreichend einen Moslem einzusperren
und zu töten, weil er ein Moslem ist? Wäre ein echt krasses Verständnis von Recht...

In Antwort auf:
kann mir bitte einer sagen...wieviele christen in den letzten, sagen wir mal 10jahren in der türkei ermordet worden sind

Wozu? Reicht Dir die Tatsache nicht aus, DAS es passiert? Schon einer der aus dem
Grund ermordet wird ist einer zuviel! Such bitte auch mal selber was raus. Danke.
In Antwort auf:

wenn ich das hier so lese, hört es sich so an als gebe es täglich 10 davon.

Hört sich echt realistisch an. Forsche mal selber nach und das evtl. mal kritisch.
Wer weiss - vielleicht bringt es Dich ja weiter, als das von uns vorservierte (was
Dir ja oft nicht so recht in den Kram passt und dann sowieso nicht richtig ist)?

Hier reden wir übrigens von der Türkei (momentan) und nicht über Deutschland.
Wir bestreiten nicht, das die Situation in Deutschland anders ist, als in der
Türkei.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

14.12.2008 11:58
#600 RE: Islamisten Drill antworten
In Antwort auf:
Wir bestreiten nicht, das die Situation in Deutschland anders ist, als in der Türkei

Na, aber ganz heftig.

Aus dem von Schwester verlinkten Artikel: "Daher trauen sich viele Christen nicht, sich öffentlich zu bekennen."

Also besteht ein gesellschaftlicher Druck, wahrscheinlich sogar ein starker. Hier in Deutschland haben Moslems nicht nur nicht die mindeste Angst sich zu bekennen, sondern auch den Mut selbst die albernsten Forderungen zu angeblich unbedingt notwendiger Religionsausübung zu stellen.

Auch das muslimische Missionare in Deutschland grausam geschächtet wurden, ist mir bisher noch nicht bekannt: Bizarre Furcht vor Missionaren
Der Gipfel aber, zur Beerdigung der Opfer war nicht ein staatlicher Vertreter anwesend. Das, sollten evtl. auch mal in Deutschland durchgedrehte Jugendliche Muslim schlachten, halte ich nun hier für wirklich unvorstellbar.
Das ist ein Versagen des Staates, der damit natürlich auch klare Zeichen setzt.
Seiten 1 | ... 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | ... 59
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor