Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1.451 Antworten
und wurde 38.885 mal aufgerufen
 Islamismus/Islam
Seiten 1 | ... 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | ... 59
Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

17.12.2008 20:27
#626 RE: Islamisten Drill antworten

In Antwort auf:
Ich bin dafür das ihr Bruder bestraft wird aber zu der familie kann ich nichts sagen...ich verurteile Menschen nicht für eine tat die sie nicht begangen haben (...)


Fände ich auch falsch... allerdings ist es durchaus möglich, dass "die Familie" bzw bestimmte Personen aus dem Familienumkreis den Sohn dazu angestachelt oder aufgefordert haben; das wäre strafbar und sollte auch bestraft werden, wenn man es nachweisen kann.

Nun zu mir:
In Antwort auf:
Inklusive Tochter (...)


Eine Ermordete wird wohl andere Probleme haben als eine Abschiebung...

Aber was wäre, wenn das Mädel überlebt hätte? Oder der Täter seine Pläne ausgeplaudert hätte und dann verhaftet worden wäre, bevor er sie umsetzt? Oder das Mädchen eine Schwester hat, der genau das gleiche Schicksal droht?

Bei den hier geäußerten, mE sehr undurchdachten "DIE MÜSSEN HIER RAUS"-Forderungen drängt sich mir der Verdacht auf, dass es mitnichten um Mitleid mit oder Schutz für die Opfer geht, sondern... naja, ich schreib man besser nicht weiter...

Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

17.12.2008 20:39
#627 RE: Islamisten Drill antworten

In Antwort auf:
Bei den hier geäußerten, mE sehr undurchdachten "DIE MÜSSEN HIER RAUS"-Forderungen drängt sich mir der Verdacht auf, dass es mitnichten um Mitleid mit oder Schutz für die Opfer geht, sondern... naja, ich schreib man besser nicht weiter...


Ich glaube ich habs verstanden...ich glaube oder hoffe zumindest, das sie nicht so denken

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

05.01.2009 12:21
#628 mord an ehefrau antworten

Glaube ist Aberglaube

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

05.01.2009 12:39
#629 RE: mord an ehefrau antworten
@reinecke

ja es geht hier auch nicht vordergründig um den Schutz der Opfer, denn die Opfer
haben keinen Schutz mehr, die sind in der Regel Tot!!!!
Wenn ich schreibe dass gewisse Elemente raus müssen, dann meine ich damit nicht
die vielen Anständigen Leute, sondern die, welche meinen dass die Gesetze hier Zulande
für sie nicht gelten, und die sich nicht zivilisiert benehmen können.
Dass wir heute solche Zustände haben liegt einzig und allein an der Kuschelpolitik
der letzten 30 Jahre, die alle möglichen Zugeständnisse gemacht hat ohen auch nur die mindesten
Zugeständnisse von den Migranten zu fordern.
Dies hat die Ghettobildung und das neben einander her Leben der Kulturen erst ermöglicht.
Auch bei der Auswahl der Migranten hat man einfach alle reingelassen die gekommen sind ohne sich
über die Folgen Gedanken zu machen.
Und kommt mir jetzt nicht mit der alten Leier, dass man es als Migrant schwer hat und die Bevölkerung
angeblich Ausländerfeindlich ist. Während die hundertausenden Spanier, Italiener, Griechen, ex-Jugoslawen,
Polen usw. sich hier völlig in die Gesellschaft integriert haben, gelang das den meisten Migranten
muslimischer Herkunft nicht. Woran liegt das wohl? An der Ausländerfeindlichkeit der Deutschen?
Dann würde sich die Ablehnung, die ich oft bemerke ja auch gegen alle Migranten richten.
Aber warum hat der durchschnittliche Deutsche in seinem Freundeskreis den Pedro, den Luigi, den Wladislav,
oder den Stanko, aber nicht den Ali und den Mehmed? Eben weil diese nichts mit den Deutschen zu tun haben wollen.
Und so war das schon immer. Ich kann mich erinnern als ich in die erste Klasse ging und Schulkameraden zu mir einlud.
Die Griechen, die Italiener, die Juguslawen, sind immer gekommen, der Türke oder der Pakistani, oder der Tunesier nicht.
Die durften nicht kommen, weil ihre Eltern es nicht erlaubt haben. Also wer trägt an der situation der nicht Integration
ganzer Generationen von muslimischen Migranten Schuld?
Nur mal so zum drüber nachdenken.

Glaube ist Aberglaube

Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

05.01.2009 20:55
#630 RE: mord an ehefrau antworten

Kadesch...sorry aber ich verstehe nicht, warum hier solche beiträge reingebracht werden...ich verstehe nicht warum es in islamistische gewalttaten gehört...vieleicht sind es christliche türken??? selbst wenn sie es nicht sind...so etwas passiert auch bei deutschen...weder ihre familie noch sonst jemand hat ihn in seiner tat unterstützt...

Da steht, das ihre eltern ihn ausgesucht haben...woraus entnehmen die das...also für mich sieht es nicht so aus...

Wenn damit gemeint ist, das man sich den segen bei den eltern holt bei uns...dann sollte es auch so da stehen...aber das ist in den bollywood filmen doch auch so...das macht man nur so...

Sie ist wieder hier gewesen...und war gerade feiern...also können die eltern ja nicht so schlimm sein..sorry aber was sollen wir jetzt machen ihren vater abschieben???

Die tat selbst ist grausam...aber wäre es so weit gekommen, wenn die polizei mehr einsatz gezeigt hätte...wohl nicht...

Sie ist jung, ich denke sie war naiv und hat ihren fehler hinterher bereut und wollte wieder zurück...tja aber seine papiere gehen dabei drauf...mehr ist es nicht...es hat nichts mit seinem glauben zu tun...ich weiss daher nicht wirklich was das soll...

ich habe jetzt aber auch keine lust irgendwelche links zu zeigen in denen deutsche männer so eine tat tun...das ist doch sinnlos...



Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

05.01.2009 21:12
#631 RE: mord an ehefrau antworten

Warum gehört es hier rein? Mal überlegen...

Vielleicht weil das eine Gewalttat ist mit islamischen Hintergrund und
der Thread hier heisst "Islamische Gewalttaten"???

Der Mann hat seine Frau brutal ermordet. Nicht mal der Vater kann das
verstehen. (und der hat ja das Mädel an diesen Typen verschachert)

Reicht das nicht aus?

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

05.01.2009 21:18
#632 RE: mord an ehefrau antworten

In Antwort auf:
Vielleicht weil das eine Gewalttat ist mit islamischen Hintergrund und
der Thread hier heisst "Islamische Gewalttaten"???



Wie kommst du den darauf bitteschön???

Ich sehe einen mörder...einen mann der seine frau tötet

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

05.01.2009 21:30
#633 RE: mord an ehefrau antworten

Ich sage nur ein Wort: "Ehrenmord". Ergo haben wir hier eine
islamische Gewalttat oder meinst Du diese Frau hat darum
gebettelt so behandelt zu werden und dann noch umgebracht zu
werden?

Nennt man in christlichen Kreisen "Familiendrama" und würde
dann in unsere Abteilung "Christliche Gewalttaten" gehören.
Die existiert auch...

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

05.01.2009 21:40
#634 RE: mord an ehefrau antworten

In Antwort auf:
Ich sage nur ein Wort: "Ehrenmord". Ergo haben wir hier eine
islamische Gewalttat oder meinst Du diese Frau hat darum
gebettelt so behandelt zu werden und dann noch umgebracht zu
werden?


Hahahahahahahah........................................................

naja lass mal...da steht aber nichts davon das seine oder ihre eltern froh darüber sind...also hier hat man mir mal erzählt das gehört dazu...

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

06.01.2009 06:37
#635 RE: mord an ehefrau antworten

Zitat von Schwester8

Ich sehe einen mörder...einen mann der seine frau tötet

Richtig - UND er ist laut Islam ein Guter Moslem und fühlt sich sicherlich auch so

Wäre Er rechtzeitig aus dem Islam ausgetreten, so könnte Er mit seiner Frau Heute noch gemütlich beisammensitzen und Eierkuchen fressen - Oder leckere Schweinsmedaillons

Der rechtmässige aber auch der spirituelle Austritt aus der Irrlehre des Islam hat sich wieder einmal als äusserst wichtig und lebensrettend erwiesen

Moslems sollten dazu übergehen wieder die Alten Götter Arabiens zu Verehren

Das sind nämlich Richtige Götter die Wirklich helfen

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

06.01.2009 08:24
#636 RE: mord an ehefrau antworten

Ich sehe hier auch keine vordergründige religiöse Motivation. Zum einen fehlt dieser Hinweis in der Berichterstattung und zum anderen: seht euch doch mal bitte das Hochzeitsfoto an. Eine gläubige Muslima hätte so nicht geheiratet und ein gläubiger Moslem so ein Hochzeitsoutfit höchstwahrscheinlich nicht gedulded.

Das ist also vllt ne Ehrensache aber ganz sicher keine religiös Motivierte....

Ob die Ursache in der Religion zu finden ist, kann man bei den dünnen Informationen nicht klären.

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

06.01.2009 08:51
#637 RE: mord an ehefrau antworten

sagen wir es mal so...
Es gibt auch unter Deutschen Fälle in denen einer seine Ehefrau umbringt
aus Eifersucht, aber diese Leute haben dann meistens auch die Anständigkeit
sich nach der Tat selbst umzubringen, da sie Wissen dass ihr gesamtes Umfeld
eine solche Tat nicht gut heißen würde und sie Gesellscahftlicht für immer geächtet wären.
Im Islam gilt so eine Tat ja nicht als Ehrlos, sondern wird noch von vielen hinter der Hand
als gottgefälliges Werk angesehen.
Das ist der kleine aber feine Unterschied

Glaube ist Aberglaube

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

06.01.2009 09:15
#638 RE: mord an ehefrau antworten

In Antwort auf:
Es gibt auch unter Deutschen Fälle in denen einer seine Ehefrau umbringt
aus Eifersucht, aber diese Leute haben dann meistens auch die Anständigkeit
sich nach der Tat selbst umzubringen, (...)


Eifersucht u.a. im weitesten Sinne mit dem Sexualverhalten zusammenhängende Motive sind immer noch das Nr.1-Mordmotiv in diesem unseren Lande, und es ist nicht die Regel, dass sich Mörder hinterher selbst das Licht ausblasen; insofern ist diese Aussage mE weit ab der Realität und bildet reines Wunschdenken ab: "So was gibts doch hier nicht."

Doch,gibt es, so leid es mir tut.

Es ist wohl zutreffend, dass der "Ehrverlust" ein zusätzliches Motiv ist, was aber mE sehr viel eher an archaischen Stammesstrukturen liegt als an der Religion.

@ kadesch zu den Opfern: Gut, Dir geht es nicht um die Opfer und deren Schutz; hätte ich auch gleich wissen können. Dir geht es um ein "Muslime raus!", und das ist offensichtlich rassistisch.


Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

06.01.2009 10:35
#639 RE: mord an ehefrau antworten

Nach den unter dem Link veröffentlichten Informationen sehe ich das ganze auch nicht als Ehrenmord.
Wo war den der gesellschaftliche Druck, der den Mörder zu seiner Tat treibt? Kein Wort davon.
Hier halte ich ein "ganz normales" Ehedrama für sehr viel wahrscheinlicher.

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

06.01.2009 10:45
#640 RE: mord an ehefrau antworten

Deine Meinung. Meine Meinung ist da anders, denn die Frau wollte wohl ihren
Mann verlassen. Heisst bei moslemischen Hintergrund "Ehrenmord" und bei
christlichen Hintergrund eben "Ehedrama". So wie ich es bereits erläutert
habe. Oder war das falsch? Dann erklär Du mal...

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

06.01.2009 10:49
#641 RE: mord an ehefrau antworten

Tao Ho: Schon mal dran gedacht das sein Motiv auch schlichtweg RACHE sein könnte?

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

06.01.2009 10:54
#642 RE: mord an ehefrau antworten

Ja, aber ich denke eher dass es verletzter Stolz war, der ihn dazu getrieben hat.
Der wollte seine Macht demonstrieren, denke ich.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

06.01.2009 11:13
#643 RE: mord an ehefrau antworten

Jup und um so ein krankes denken zu haben muss man eben nicht gleich zwangsläufig n Moslem sein. Das können auch nichtreligiöse Menschen....

Es ist also nicht ausgeschlossen aber auch nicht bewiesen....

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

06.01.2009 11:16
#644 RE: mord an ehefrau antworten
Zitat von Tao-Ho
Deine Meinung. Meine Meinung ist da anders, denn die Frau wollte wohl ihren
Mann verlassen. Heisst bei moslemischen Hintergrund "Ehrenmord" und bei
christlichen Hintergrund eben "Ehedrama". So wie ich es bereits erläutert
habe. Oder war das falsch? Dann erklär Du mal...
Auf die Gefahr hin, dass Du (Tao-Ho) mich fragst ob ich morgens die Hose mit der Kneifzange anziehe könnte es ja auch sein, dass Önder ein buddistischer Türke ist und die Tat lediglich ein tragischer Unfall war?! (Ein guter Rechtsanwalt bekommt das schon hin)
In den Verhören sagt er nicht (zumindest stehts so nicht in der Zeitung) das die Tat ein muslimisch, religiös motivierter Ehrenmord war.
Eine Zwangsheirat war es auch nicht, den es steht geschrieben: Müdje B. († 18) hat auf Wunsch ihrer Eltern den Falschen geheiratet. Wünschen ist ja ein Zwang.

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

06.01.2009 11:33
#645 RE: mord an ehefrau antworten
Wieso sollte ich das? Ist doch eine gute Frage.

Sicher könnte dieser Türke auch ein Buddhist sein. Es gibt viele
Buddhisten, die eine zweite Religionszugehörigkeit haben.

Aber hier im Artikel ist ganz klar zu erlesen, dass es sich bei
dem Mörder um einen Moslem handelt.

Moslem = Ehrenmord
Christ = Familiendrama
Buddhist = Mord aus nicht buddhsitischen Gründen

Reicht aus oder sollen wir noch eine passende Bezeichnung für die
Juden finden?

Was wäre gewesen, wenn das Mädel nicht den Wünschen der Eltern
entsprochen hätte? Wäre sie dann schon früher und von der Hand
des Bruders ermordet worden?

Ist mühlselig drüber zu reden, denn sie ist tot.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

06.01.2009 12:21
#646 RE: mord an ehefrau antworten
@reinecke

es tut mir leid wenn ich nicht deinem Klischee entspreche, aber ich
rede hier von einer entfernung krimineller Elemente, nicht von der Deportation
von Menschen aufgrund einer Religionszugehörigkeit.
Ich finde es langsam etwas ermüdend und lächerlich dass du in jeder kritischen Äußerung einen
Ausländerfeindlichen Hintergrund siehst. Irgendwie scheinst du da etwas traumatisiert zu sein,
und ich empfehle dir die Hilfe eines Psychologen.
Gerade so "Gutmenschen" wie du sind doch die eigentliche Ursache warum die Integration nicht klappt,
da du anscheinend völlig Weltfremde Vorstellungen hast. Anzupassen haben sich nach deiner Meinung
Offenbar nur die Einheimischen, und jede leise Kritik oder auch nur das schildern von Tatsachen
ist bei dir sofort mit Ausländerfeindlichkeit gleich zu setzen.
Selbstverständlich sind mir die Opfer von Gewaltakten nicht Gleichgültig, aber ich rede hier von Sanktionen
für Täter. Und wenn unsere Gesellschaft nicht aufhört weg zu sehen, sondern diese Verhaltensmuster anprangert
wird sich nichts ändern. Eine Ächtung von Gewalttaten egal ob religiös oder politisch oder sonst wie muss
die Basis sein. Und wenn den hier lebenden muslimen klar wird dass sie nicht auf Milde hoffen dürfen, wie es
die letzten jahrzehnte immer wieder geschehen ist, wenn sie sich offen gegen unsere Gesezte stellen, dann
besteht die Hoffnung dass es zu einem Umdenken in ihren Kreisen kommt.
Die Politik alle Migranten mit Samthandschuhen anzufassen und ihnen Narrenfreiheit zu gewähren hat
zu den heutigen Mißständen geführt. Nicht zuletzt durch Initiative romantischer Weltverbesserer,
die die Mißsstände nicht wahr haben wollen.

Glaube ist Aberglaube

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

06.01.2009 12:42
#647 RE: mord an ehefrau antworten

In Antwort auf:
es tut mir leid wenn ich nicht deinem Klischee entspreche


Das kann ich nur zurückgeben; ich sehe mich hier ebenfalls regelmäßi in eine Klischeerolle gedrängt (auch und gerade von Dir, kadesch), in die ich mE nicht gehöre. Gerade solche Aussagen...

In Antwort auf:
Irgendwie scheinst du da etwas traumatisiert zu sein,
und ich empfehle dir die Hilfe eines Psychologen.
Gerade so "Gutmenschen" wie du sind doch die eigentliche Ursache warum die Integration nicht klappt,
da du anscheinend völlig Weltfremde Vorstellungen hast.


...empfinde ich als extrem beleidigend und bin dann durchaus bereit, mit gleichen pauschalen, dummen, kurzsichtigen Aussagen zurückzuschießen.

Nicht alle, die auf eine differenzierte Schtweise wert legen, sind realitätsblinde "Gutmenschen". Wenn das in diesem Forum beherzigt werden würde hätte ich weniger das Gefühl, mit einem Haufen Rassisten zu debattieren.

Tao-Ho: Ich habe in der Vergangenheit mal gesagt, den Begriff "Ehrenmord" kann man als rassistisches Konstrukt auffassen, das in allen Kulturen verbreitete Mißstände auf eine bestimmte Menschengruppe konzentriert und diese damit abwertet. Auf der einen Seite würde ich das nicht so sehen, denn die Famlienehre als schützenswertes Gut (im schlimmsten Fall mit Mord) ist nun mal eher ein Ding archaischer Stammeskulturen. Auf der anderen Seite beweist mir Dein Geschreibsel, dass ich recht habe: Mancher konstruiert sich as Ganze zusammen, um danach gegen Muslime hetzen zu können.

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

06.01.2009 13:17
#648 RE: mord an ehefrau antworten

Hallo Reinecke,

ach - dann ist also alles was ich hier poste nur undifferenzierter, rassistischer Müll,
andererseits eh nur Geschreibsel, das ich mir eh nur zurechtlege, um gegen Moslems
herumhetzen zu können...

Alles klar. Dann mache ich Dir hiermit das selbe Angebot wie BS (der mir darauf noch
immer nicht geantwortet hat, wie auch in den anderen Anfragen meinerseits):

Dann erkläre mal Du mir, was ich hier warum falsch sehe und wie man es anders
nennen soll, bitte.

Übrigens halte ich es für eine Beleidigung, wenn man mir auf meine Argumente nur
zu sagen hat, dass ich hier nur "Geschreibsel" abliefere, um fleissig gegen Moslems
hetzen zu können. Ist eindeutig abwertend!!!

Wie schaut es aus? Immerhin habe ich hier schon hinnehmen müssen, dass ich kindisch
bin, naiv, rassistisch, das ich nicht überall meinen Senf dazui tun soll usw.
Soll ich mir nun noch vorwerfen lassen, dass meine Postings nichts anderes sind als
nur Geschreibsel, dass ich dazu nutzen will gegen Moslems hetzen zu können? Nein,
irgendwann reicht es auch aus. Ich verlange eine Entschuldigung!

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

06.01.2009 13:34
#649 RE: mord an ehefrau antworten

Zitat von Reinecke
Nicht alle, die auf eine differenzierte Schtweise wert legen, sind realitätsblinde "Gutmenschen".

Nee, schonwieder nicht richtig verstanden. Realitätsblinde "Gutmenschen" sind die, die keine differenzierte Sichtweise an den Tag legen. Zusammenhänge vollständig ausblenden.

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

06.01.2009 13:53
#650 RE: mord an ehefrau antworten

In Antwort auf:
dann ist also alles was ich hier poste nur undifferenzierter, rassistischer Müll,
andererseits eh nur Geschreibsel, das ich mir eh nur zurechtlege, um gegen Moslems
herumhetzen zu können...


Nicht alles, hab ich nicht behauptet; aber in diesem Fall trifft "konstruiert" es nun mal genau...

In Antwort auf:
Ist eindeutig abwertend!!!


Jetzt plötzlich...

Seiten 1 | ... 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | ... 59
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor