Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1.451 Antworten
und wurde 39.229 mal aufgerufen
 Islamismus/Islam
Seiten 1 | ... 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | ... 59
welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

07.01.2009 11:55
#676 RE: mord an ehefrau antworten
Zitat von Bruder Spaghettus
Bitte erklär doch mal genau, was du damit meinst.

Erklärungsversuch nur für BS, nicht für Reinecke!
Früher war einfacher die Verfassungsfeinde ausfindig zu machen. Dafür gab es die Neonazis. Heute, in fast identischer Manier, rücken die Anhänger der Linken u. Grünen mit in diese Rolle, Antizionismus (Judenhass) zu verbreiten. In der Öffentlichkeit sieht man Sie zusammen mit der verbotenen (verfassungsfeindlichen) Fahne der Hamas, an anderer Stelle (wie hier im Forum) läuft das subtiler ab. Deutschfeindliche Tendenzen werden nicht wahr genommen, dafür werden Angriffe auf Länder mit freiheitlich demokratischer Grundordnungen verharmlost und mit Erklärungsversuchen die Ursachen verdreht. Die Täter-/Opferrolle wird grundsätzlich verdreht, bzw. in Frage gestellt. Bestenfalls werden islamofaschistische Tendenzen als Einzelfall dargestellt. Mit der Bezeichnung "Rot-Braun-Grüner" Mob wollte ich lediglich auf die Gemeinsamkeiten hinweisen. Die Bemerkung: "Mein Verhalten deswegen aber bestimmt nicht ändern" ist auch ein Teil dieses Leugnen der Wahrheit.

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

07.01.2009 11:59
#677 RE: mord an ehefrau antworten
In Antwort auf:
Mit der Bezeichnung "Rot-Braun-Grüner" Mob wollte ich lediglich auf die Gemeinsamkeiten hinweisen.
Welche Gemeinsamkeiten?
Um es klar auszudrücken, ich möchte wissen, warum du diese Aussage mit einem Zitat von Reinicke verbindest. Oder noch klarer, stellst du damit Reinicke in diesen von dir entdeckten Mob bzw. damit in Verbindung?
Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

07.01.2009 12:32
#678 RE: mord an ehefrau antworten

welfen, auch wenn Du im Einzelfall Recht haben magst, durch die Pauschalisierungen ("DIE Linken/Grünen verbreiten Antizionismus" bspw.) liest sich das ganze wie eine abstruse Verschöwungstheorie.

Ich würde aber auch um die Erklärung bitten, um die B.S. ersuchte; ich habe Dich und Deine Meinung ein ums andere mal kritisiert (und werde das auch weiter tun), aber habe ich Dir mal vorgeworfen, ein Teil des faschistischen Mobs zu sein, der regelmäßige Andersdenkende, -ausshende oder -liebende verprügelt und ermordet?

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

07.01.2009 12:58
#679 RE: mord an ehefrau antworten

@BS es geht nicht um EIN Zitat von Reinecke, sondern um seine Grundhaltung, das sich für mich wie ein theoretisches Modell liest. Jeder Mensch ist ein Individuum, darin sind wir uns glaube ich alle einig. Ich rede von der Organisation Islam und anhand von Einzelfällen wie hier "Ehrenmord" sollte die geistige Haltung der islamischen Prägung beleuchtet werden. Aber keine Diskussion möglich, ohne antiamerikanische, antiisraelische Bemerkung. Auch mit dem Verkennen einer Deutschfeindlichkeit lenkt er vom Thema ab. Ich habe mir erspart nach "Statistik Ehrenmord" zu googlen, weil das Ergebniss, wenn ich es hier einbringen würde nur dazu führt, das Reinecke darauf hinweist, das die Täter der imperialistische Westen ist.
Bei der Bezeichnung Brauner-Mob denke ich an das Leugnen der Nazi-Opfer, bei der Bezeichnung Rot-Grüner-Mob denke ich an das Leugnen der Opfer aus dem islamofaschistischen Kulturkreises. (Das zur Verbindung)
Bei bestimmten historischen (u. Gegenwärtigen) Katastropfen brauche ich nicht jedesmal ein ABER gerichtet an die bösen Deutschen, Israelis, Amerikaner usw..
Bei Kritik an der islamischen Prägung (daraus entstehenden Resultaten) jedesmal mit der Nazikeule zu schwingen verdient für mich schon so ein bißchen die Bezeichnung Mob. Vielleicht habe ich nicht impliziert Reinecke gemeint, ich sehe ihn aber durchaus als Sympatisant dieser von mir beschriebenen Kategorie politsch denkender Menschen. Ich habe aber trotzdem die große Hoffnung, das er grundsätzlich ein friedlicher Mensch ist und er sich nur verbal hinter sein politisches Modell versteckt. (...und es gibt doch Deutschfeindlichkeit und es wäre wieder eine Lüge, wenn man durch Einbürgerung der Migranten diese Tendenz runterschraubt, weil jemand mit Deutschen Pass ja nicht Deutschfeindlich sein kann)

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

07.01.2009 13:20
#680 RE: mord an ehefrau antworten

Zurück zum Thema Ehrenmod:
Hier ein Beispiel von Bereicherung aus dem islamischen Kulturkreis.
http://www.mopo.de/2009/20090107/hamburg...wie_morsal.html

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.127

07.01.2009 13:25
#681 RE: mord an ehefrau antworten

In Antwort auf:
Gysi, Du scheinst meine Texte nicht mals zu lesen. Du diskutierst ausschließlich mit Deinen eigenen Vorurteilen über "die Linke", aber nicht mit mir, tut mir leid.

Ich verstehe mich selbst als ein Linker, und gerade die Linke (nicht als Partei, als Block der SPD, Linken, Grünen und das Autonomengemüse drumherum) kann bisweilen geharnische Kritik vertragen!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

07.01.2009 13:31
#682 RE: mord an ehefrau antworten

In Antwort auf:
Vielleicht habe ich nicht impliziert Reinecke gemeint, ich sehe ihn aber durchaus als Sympatisant dieser von mir beschriebenen Kategorie politsch denkender Menschen.


Vielleicht nicht...also wohl doch.

User als Mob zu bezeichnen, egal welcher Kategorie, ist klar ne Beleidigung.
Womit auch du nun deinen Verweis hast.

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

07.01.2009 13:48
#683 RE: mord an ehefrau antworten

Meinem Gespür nach hast du ihn hier aber in eine Falle gelockt indem du explizit nachgefragt hast

Das hab Ich schon bei deiner Nachfrage oben erschnüffelt. An seiner Stelle hätte Ich geantwortet : " Ich möchte deine Nachfrage Nicht beantworten, um Nicht m ö g l i c h e r w e i s e Forenregeln zu verletzen".

Ich finde es nicht korrekt wenn ein Administrator scheinbar einen User zu einer Regelwiedrigen Äusserung noch extra verlockt - So kommt es mir in diesem Fall aber vor

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

07.01.2009 13:59
#684 RE: mord an ehefrau antworten

Mal zu einer anderen Straftat. Mal schauen ob die als eine mit islamischen Hintergrund
gewertet werden wird: http://www.tt.com/tt/tirol/story.csp?cid...7&sid=56&fid=21

Mehrere türkische Jugendliche berauben zwei Österreicher und verprügeln diese so sehr,
dass sie ins Krankenhaus müssen.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

07.01.2009 14:14
#685 RE: mord an ehefrau antworten
@ Tao-Ho: In dem Artikel steht was von "Raubüberfall" (u.a. sind Handy & Geld weg) und "türkischen Jugendlichen" (wahrscheinlich...); Religionsgehalt bisher exakt null. Ohne weitere Informationen zu disem Überfall würde ich keinesfalls von "islamischen" oder "islamistischen" Hintergrund sprechen. Gegenfrage: Wieso tust Du`s?

Da wir schon beim Thema sind: Ja, auch hier würde ich sagen, dass Dir Deine rassistischen Denkmuster (die wir alle im Kopf haben; ich, Du, bestimmt auch diese jugendlichen Schläger) eine Folgerung eingeben, die so einfach nicht gegeben ist. (Ich will nicht sagen, dass es mit Sicherheit keinen religiösen Hintergrund gibt, dafür reichen die Infos schlicht nicht aus, zB ob diese Knaben Muslime sind...)

Und wieder mal: Die interessant Frage, warum Jugenliche mit Migrationshintergrund/islamischen Hintergrund besonders oft an Kiminalitäts- und Gewaltdelikten beteiligt sind (abseits von der bekannten Tatsache, dass Gewalt & Kriminalität mit sinkenden sozialem Status wachsen), diese Frage wird durch platte "DER ISLAM IST SCHULD"-Slogans in den Hintergrund gedrängt.
qilin Offline




Beiträge: 3.552

07.01.2009 14:21
#686 RE: mord an ehefrau antworten

Wenn ich lese

In Antwort auf:
es dürfte sich um sechs oder sieben Burschen türkischer Abstammung gehandelt haben...
dann
In Antwort auf:
Die Türken raubten...
und dann die freundlichen Kommentare - dann bin ich geneigt, meine gestrige Behauptung,
dass der Durchschnittsösterreicher was Gemütliches an sich hätte, zu revidieren...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

07.01.2009 14:26
#687 RE: mord an ehefrau antworten
Zitat von Regens Küchl
Meinem Gespür nach hast du ihn hier aber in eine Falle gelockt indem du explizit nachgefragt hast
Das hab Ich schon bei deiner Nachfrage oben erschnüffelt. An seiner Stelle hätte Ich geantwortet : " Ich möchte deine Nachfrage Nicht beantworten, um Nicht m ö g l i c h e r w e i s e Forenregeln zu verletzen".
Ich finde es nicht korrekt wenn ein Administrator scheinbar einen User zu einer Regelwiedrigen Äusserung noch extra verlockt - So kommt es mir in diesem Fall aber vor
Ich wurde Aufgefordert den Begriff Mop mit Reinecke in Verbindung zu bringen. Ich habe geschrieben nicht Reinecke damit zu meinen. Ich glaube nicht das BS das als Fangfrage formuliert hat. Mit "Vielleicht nicht...also wohl doch" meint er bestimmt noch ein Fragezeichen hinter seiner Bemerkung.
Um es klarer auszudrücken: Es gibt Sympatisanten dieses Mopps, ob Reinecke dazugehört möchte ich implizit nicht meinen, möglicherweise habe ich mich da mißverständlich (oder auch falsch/kompliziert usw.) ausgedrückt.

Nicht ganz. Du wurdest aufgefordert klarzustellen, warum du eine Aussage mit einem Zitat von Reinicke verbunden hast.
Ziel war festzustellen, ob du damit ihn als Person gemeint hast.
Nachdem du hier nun klargestellt hast, dass dem nicht so ist, nehme ich den Verweis zurück.
Vielleicht kannst du deine Meinung zukünftig gleich in solche Worte fassen, dass ne Beleidigungsabsicht gar nicht erst vermutet werden kann? Ich bin da nun mal etwas hellhörig.

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

07.01.2009 14:30
#688 RE: mord an ehefrau antworten

In dem Artikel steht folgendes: Die Türken raubten ihrem Opfer das Mobiltelefon und die Geldbörse

Soll ich dem entnehmen, dass es sich hierbei um Chinesen gehandelt hat??? Da steht TÜRKEN und das sind nunmal
zur Mehrheit Moslems.

Was Moslems anbelangt, da bin ich sicher nicht rassistisch. Immerhin bin ich jemand gewesen, der sich schon
echt für diese Leutz eingesetzt hat. In meinem Dorf in Frankreich habe ich sogar eine verschleierte Dame in
Schutz genommen, der man den Schleier vom Gesicht reissen wollte. Tut ein Rassist sowas? Oder hier in Österreich.
Schau mal hier im Forum nach, was ich da schon erzählt habe. Ausserdem habe ich immer noch einen Imam zum
guten Freund und geh auch sehr gerne beim Türken nebenan einkaufen. Und Mum ist auch eine Muslima. Hasse ich
sie neuerdings? Das glaube ich ja wohl nicht. Im Gegenteil - sie ist eine klasse Frau.

Nur weil ich Halbjüdin bin heisst es nicht, dass ich automatisch Hass auf Moslems habe.

In Antwort auf:
Ja, auch hier würde ich sagen, dass Dir Deine rassistischen Denkmuster (die wir alle im Kopf haben; ich, Du, bestimmt auch diese jugendlichen Schläger) eine Folgerung eingeben

Kannst Du also getrost vergessen. Rassistische Denkmuster habe ich nur im Kopf, wenn es um
Deutsche geht...

Das Eine passt nicht - das Andere auch nicht... Soll der Thread vielleicht lieber geschlossen
werden? Egal was man postet, es passt nicht. Scheint so, als wenn man solche Themen besser
momentan nicht diskutieren sollte...

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.127

07.01.2009 14:48
#689 mord an ehefrau antworten
Zitat von Reinecke
In dem Artikel steht was von "Raubüberfall" (u.a. sind Handy & Geld weg) und "türkischen Jugendlichen" (wahrscheinlich...); Religionsgehalt bisher exakt null. Ohne weitere Informationen zu disem Überfall würde ich keinesfalls von "islamischen" oder "islamistischen" Hintergrund sprechen. Gegenfrage: Wieso tust Du`s?
Man sollte es nicht pauschaliert tun, das wäre wirklich zu kurz gegriffen. Dass aber z.B. unsere türkischen Mitbürger viel mehr vom Islam infiltriert sind als die Christen hier von Christentum, ist auch ein Fakt. Und wer den Koran kennt, weiß dass die, die ihn ernst nehmen, nicht von der Liebe zu den Ungläubigen geleitet sind... Diese Erziehung produziert Hass und manifestiert Unverständnisse, statt sie abzubauen. Und aus dem Bewusstsein heraus, wird man seine Schlussfolgerungen anstellen, ganz automatisch - ob die nun in Vorurteile abgleiten - oder ob man sich um Fakten, Fakten, Fakten bemüht. Man muss sich nur die Größe leisten, sich selber ein wenig anzuzweifeln und jederzeit korrigieren zu dürfen. Ich empfehle aber, niemals die Augen vor den sozialen Katastrophen (wie dem Islam) zu verschließen - nur aus Angst vor der Stigmatisierung, ein "Rassist" zu sein. Schlimmer ist es, die Augen zuzukneifen und alles schön zu finden - nur nicht pauschaliert seinen eigenen Stall. Das hindert dich zwar daran, ein "Rassist" zu sein. Aber am Ende bist du vielleicht einer von denen, der - wie schon unsere Großväter - etliche unserer Großväter, 'tschullijun' - alles zuließen, weil er mit offenen Augen nichts sah...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Herzimaus Offline

Muslima


Beiträge: 934

07.01.2009 15:14
#690 RE: mord an ehefrau antworten

In Antwort auf:
Was Moslems anbelangt, da bin ich sicher nicht rassistisch.

In Antwort auf:
Schau mal hier im Forum nach, was ich da schon erzählt habe

In Antwort auf:
Nur weil ich Halbjüdin bin heisst es nicht, dass ich automatisch Hass auf Moslems habe.

Das sind ja gnaz schön viele verurteilungen gegen dich!
meine fresse.. was geht denn hier ab???
Was bedeutet bitte Rasissmus.. und DU BIST KEINES FALLS EINE RASISSTIN!!
Wenn es so sei.. würdest du mir als Muslima privat keine Ratschläge geben, die ich auch dankend angenommen habe
Auch ich habe in meiner Familie Juden aber ich bin Muslima.
Was ich hier lese mano man.. da stehen meine Haare zu berge.

Türken hin und her.. was hat raub bitte mit dem Islam zutun??
In Frankfurt was glaubt ihr wieviel Assoziale und Kriminelle exestieren??
Ganz gewiss nicht nur Türken es sind sehr sehr viele Deutsche die genauso drauf sind.
Schaltet mal nur (da ich hausfrau bin und nichts zutun habe) die klotze an.. wieviele Deutsche Familien sind hoffnungslos was ihre kinder betreiben?
Ob Drogen oder Stehlerei usw..
Es hat nichts mit Religion oder sonst was zutun.

----------------------------------------------------------
Solange die Leute über mich reden,gehe ich davon aus, dass die mein Leben spannender finden als ihr Eigenes.


Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

07.01.2009 15:26
#691 RE: mord an ehefrau antworten

Doch, liebe Herzimaus. Was Deutsche anbelangt neige ich ab und an zu
Rassismus. Also bin ich de facto eine Rassistin. Aber ich bin es sicher
nicht gegen Moslems.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

07.01.2009 16:11
#692 RE: mord an ehefrau antworten

@tao
soso vorurteile gegen Deutsche
wie gut dass ich kein echter Deutscher bin
Aber ich mache auch manchmal witze über Österreicher...
ich sag ja immer
"Lieber Kinderreicher, als Österreicher"
*knuff war nur ein Scherz

Glaube ist Aberglaube

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

07.01.2009 16:17
#693 RE: mord an ehefrau antworten
Zitat von welfen2002
Ich wurde Aufgefordert den Begriff Mop mit Reinecke in Verbindung zu bringen.


Nun - Jemanden als "Mop" zu bezeichnen ist eindeutig auch beleidigend, wenn auch es natürlich eine ganz andere Bedeutung hat als jemanden als "Mob" zu bezeichnen. Allerdings kann ein Beleidiger irgendeine zu beleidigende Person selbstverständlich auch als "Mop" bezeichnen der zu einem "Mob gehört"
Zitat von welfen2002

Ich habe geschrieben nicht Reinecke damit zu meinen. Ich glaube nicht das BS das als Fangfrage formuliert hat. Mit "Vielleicht nicht...also wohl doch" meint er bestimmt noch ein Fragezeichen hinter seiner Bemerkung.
Um es klarer auszudrücken: Es gibt Sympatisanten dieses Mopps, ob Reinecke dazugehört möchte ich implizit nicht meinen, möglicherweise habe ich mich da mißverständlich (oder auch falsch/kompliziert usw.) ausgedrückt.

Was soll denn die Spielerei dass B.S. ein Fragezeichen meinte - Wenn er dich doch mit Rufzeichen Verweisen tat

Dass du Reineke eigentlich gar nicht klar gemeint hast habe Ich ebenfalls bemerkt, wollte es aber nicht erwähnen da deine Worte von B.S. eben doch so ausgelegt wurden.Sein Eindruck war es eben doch.

Genauso wie es immer noch mein Eindruck ist dass B.S. dir bewusst eine Falle gestellt hat

qilin Offline




Beiträge: 3.552

07.01.2009 16:20
#694 RE: mord an ehefrau antworten

Hallo Kadesch,

jou - mit den Deutschen hat's Tao-Ho gar nicht...

Aber wenn Du Österreicher-Witze magst, musst Du in die Schweiz gehen -
was in Deutschland Ostfriesen- und in Österreich Burgenländer-Witze sind,
sind in der Schweiz Österreicher-Witze

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

07.01.2009 16:30
#695 RE: mord an ehefrau antworten
Linksrechter Mob mal außen vor, ich protestiere auch vehement dagegen, hier als Mop oder Wischmop bezeichnet zu werdeb. Das ist ja wohl die Höhe! Bestimmt nur wegen des fuchstypischen buschigen Schwanzes. Das ist Spezieismus vom feinsten, jawoll!!!



Um das ganze mal wieder von der allzu ernsten Schiene wegzubringen...

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

07.01.2009 16:33
#696 RE: mord an ehefrau antworten

..und am besten auch gleich wieder zurück zum Threadthema: Aktuelle islamische Gewalttaten.
Die aktuelle war der "Ehrenmord" oder das "Ehedrama", um es wieder in Erinnerung zu bringen.

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

07.01.2009 18:05
#697 RE: mord an ehefrau antworten

Eigentlich wollte ich meine Tat auch diskutiert haben, denn Leute mit einem
Migrationshintergrund neigen oftmals dazu Straftaten dieser Art in Rudeln zu
verüben.

Die Ehrenmordsache ist ja wohl gut abgewürgt worden, denn nun traut sich sicher
niemand mehr alleine das Wort in den Mund zu nehmen.

Immerhin bin ich dafür als Rassist tituliert worden.

(auch von qilin editiert!!!)

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

07.01.2009 18:15
#698 RE: mord an ehefrau antworten

Nein, Tao-Ho; ich habe Deine Aussage als rassistisches Konstrukt bezeichnet, weil es die Umdefinition einesgängigen Begriffs war, allein um Stimmung gegen Menschen zu machen. Was soll man denn an dem Phänomen oder Begriff "Ehrenmord" diskutieren, wenn man ihn so wie Du verwendet? Genauso gut könnte man sagen, jeder Deutsche ist ein Nazi, also Deutscher=Nazi. Und dann? Jeder deutsche Staatsbürger ist ein nazi, jeder andere nicht; braucht man dann noch über Rassismus &Antisemitismus zu sprechen, über inhumane Ideologien, Autoritätsgläubigkeit und Führerkult, und was dies mit der deutschen Nation oder Geschichte zu tun hat (oder auch nicht)? Nö, mit "Deutscher" ist ja alles gesagt.

Genauso entwertest Du mE den begriff "Ehrenmord"; das spezifische an diesem Verbrechen geht unter, wenn man es als "muslimische Variante des Familiendramas" auffast. Es wird völlig überflüssig, sich zu fragen, ob bzw welche Urzeit-Relikte hier zum Vorschein kommen, und ob sie evtl. in manchen Kulturen besonders hartnäckig sich erhalten, zB in bestimmten Formen des Islams. Braucht man nicht mehr,mit "Muslim" ist ja alles gesagt.

Ich habe allerdings nicht mehr die Hoffnung, das Du meine Haltung verstehst, dazu sehe ich meine vorgetragenen Argumente nicht genug rezipiert. (Sprich wer mich nicht verstehen WILL wird das wahrscheinlich auch nicht tun.)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.127

07.01.2009 18:31
#699 mord an ehefrau antworten

In Antwort auf:
(Sprich wer mich nicht verstehen WILL wird das wahrscheinlich auch nicht tun.)

Ja, den Satz kann ich vorbehaltlos - aber auch in deine Richtung - unterschreiben.
Hast du dir überigens vorgenommen, mir nicht mehr zu antworten?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

qilin Offline




Beiträge: 3.552

07.01.2009 18:43
#700 RE: mord an ehefrau antworten

Zitat von Tao-Ho
(auch von qilin editiert!!!)
Ja, aber dass ich's gelesen habe, heißt nicht dass es auch meine Meinung ist.
In Antwort auf:
In dem Artikel steht folgendes: Die Türken raubten ihrem Opfer das Mobiltelefon und die Geldbörse
Richtig - und ein paar Zeilen vorher steht dort
In Antwort auf:
es dürfte sich um sechs oder sieben Burschen türkischer Abstammung gehandelt haben...

Auch wenn es sich inzwischen herausgestellt hat, dass es tatsächlich sieben Türken waren - als die TT das schrieb,
wusste man's noch nicht, und die Kommentatoren ebensowenig; es war also eine Unterstellung.

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Seiten 1 | ... 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | ... 59
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor