Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1.451 Antworten
und wurde 39.257 mal aufgerufen
 Islamismus/Islam
Seiten 1 | ... 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | ... 59
Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

07.01.2009 19:12
#701 RE: mord an ehefrau antworten
@ Gysi:

In Antwort auf:
Hast du dir überigens vorgenommen, mir nicht mehr zu antworten?


Nö, der Entschluss ist noch nicht endgültig durch...

Aber zur Erläuterung meines Unmuts:

In Antwort auf:
Der Weiße ist schuld, der Mann ist schuld, der Deutsche ist schuld! Wenn du alle drei Eigenschaften auf dich vereinigst, hast du echt die Arschkrate gezogen...


Wie kommst Du dazu, mir so ein Müll zu unterstellen? Gerade ich sag doch immer wieder, wie sehr es mir bei "Dem Deutschen" oder "Dem Sonstwas" den Magen umdreht, und wo schrieb ich was von Schuldzuweisungen? Das ist es, was ich damit meine, dass Du nicht mit mir diskutierst, sondern nur mit Deinen eigenen Vorurteilen (und dann auch noch die Debatte gewinnst, was `ne Überraschung... ). Aber bringst Du für solcher Art Vorurteile nicht mehr Verständnis auf, wenn sie einer Leidensgeschichte entspringen (um erst mal bei dem Schwarz-Weiß-Ding zu bleiben), als wenn sie einfach Ausdruck von Überheblichkeit ist? Und nochmal, ich finde diese auch kritikwürdig und ganz bestimmt nicht positiv, hab ich auch von anfang an gesagt. Tut mir leid, da fühlt man sich irgendwas zwischen nicht ernst genommen und völlig verarscht.

P.S.: Ich bin rot, männlich und Fuchs und fühle mich an ziemlich vielen Dingen völlig unschuldig, von der Sache mit der Gans mal abgesehen; wenn ich Deutscher, Weißer und männlich wäre würde ich mich im Großen und ganzen immer noch nicht schuld an allen Problemen dieser Welt fühlen; ich bin allerdings bewusst, dass ich damit in diesem unseren Land alles andere als die "Arschkarte" geogen habe: Ich habe weniger unter Diskriminierung zu leiden als viele andere hier. Auch über diesen Mechanismus lässt sich im Zusammenhang mit rassistischen Denkmustern Bücher schreiben...

In Antwort auf:
Ich empfehle aber, niemals die Augen vor den sozialen Katastrophen (wie dem Islam) zu verschließen (...)


Ich denke, hier ist der schlichte Unterschied: Ich sehe die soziale Katastrophe bspw nicht "im Islam", sondern in Sexismus und patriarchalischen Strukturen (um grob im Feld "Unterdrückung von Frauen" zu bleiben). Denn: Kaum eines der damit zusammenhängnden Probleme tritt allein im moslemischen Kulturkreis auf, und es gibt genug Moslems, die über solche Verbrechen ähnlich entsetzt sind wie Du oder ich.

Wir können gerne darüber reden, ob und inwiefern der Islam (oder andere Religionen... oder andere Ideologien... das dann aber in anderen Forenbereichen) solche Scheiße besonders begünstigt, zB weil der Koran als heiliger Text solche Vorstellungen enthält, und der ist nun mal 1.600 Jahre alt und u.a. Produkt einer archaischen Stammeskultur; oder auch, warum zB die türkische Minderhit in Dtld. bzw Europa das noch weniger gebacken bekommt als die Türken in der Türkei...

Aber "der Islam" ist mir viel zu inhomogen und uneindeutig, um da zu konstruktiven Ergebnissen zu kommen.

Weiter kommt man mE mit dem Modewort "Islamismus", also dem "politischen Islam" bzw islamischen Fundamentalismus, der u.a. versucht, angeblich "islamische" Vorstellungen über die Politik zum herrschenden Recht zu machen; der Begriff ist eindeutig definiert; aber "Islam"?
Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

07.01.2009 19:49
#702 RE: mord an ehefrau antworten

Entschuldige bitte, qilin.

Ich war heute ein bisschen in Innsbruck, falls Du Dich erinnern kannst.
Die Täter waren definitiv Türken - ob es Dir passt oder nicht.

Mir ging es auch darum, hier ein anderes Thema reinzubringen, damit nicht
weiter auf meinem angeblich bestehenden Rassismus und dem bösen Wort
"Ehrenmord" herumgeritten wird.

Und, lieber qilin. Darf ich Dich dran erinnern, dass Du schon sehr oft
Dinge umformuliert hast. Tu also mal bitte nicht so scheinheilig, mein
lieber Schatz.

In Antwort auf:
dass es tatsächlich sieben Türken waren - als die TT das schrieb,
wusste man's noch nicht,

Woher willst Du das wissen? Bist Du neuerdings Hellseher und ich weiss
es nicht?

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.127

07.01.2009 19:49
#703 mord an ehefrau antworten

In Antwort auf:
Wie kommst Du dazu, mir so ein Müll zu unterstellen?
Weil deine Verteidigungsreden für den Rassismus gegen die Deutschen, gegen die Weißen usw. das nahelegen! Wenn du so ein Verständnis auch für die Deutschen, die Weißen, die Männer unde so weiter aufbringst, dann ist das gut und richtig - nur habe ich bisher von dir davon noch nichts gelesen! Das bitte ich mir nachzusehen. Ich habe es eben mir noch nicht auf den Schirm gebracht.
In Antwort auf:
Ich denke, hier ist der schlichte Unterschied: Ich sehe die soziale Katastrophe bspw nicht "im Islam", sondern in Sexismus und patriarchalischen Strukturen (um grob im Feld "Unterdrückung von Frauen" zu bleiben).
Und der Islam hat damit also nichts zu tun? Die patriarchialischen Strujturen mögen schon vorher da gewesen sein. Und der Islam ist aus ihnen hervorgegangen. Aber der Koran ist nun mal DIE Erziehungsfibel der Muslime - viel intensiver als die Bibel für die Christen! Habe ich schon öfters geschrieben. Es kommt einfach nicht rüber! Ich empfehle dir, den Koran mal anzulesen. Eines der furchtbarsten Bücher, die ich je gelesen habe! Und es hat diesen weitgehenden Einfluss, diese tiefe Bedeutung! Da WEISS man doch, dass diese Saat Früchte tragen MUSS! Inwieweit die dann zu 100 % was und wie hervorgebracht haben, und nicht ausschließlich von der ethnischen Kultur geprägt sind - so kann man sich auch den Blick für das Gesamte zerreden. Und das tun die, die diesen nicht haben wollen!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

07.01.2009 20:53
#704 RE: mord an ehefrau antworten

Ich bin (natürlich nur ganz evtl. und unter Protest ) bereit zuzugesetehen, dass Du allzu oft Recht hast... Werde meine Meinung dazu aber dennoch nicht ändern. Warum nicht?

Ich kenne einige Menschen, die sich selbst als Muslims bezeichnen, und schlicht und einfach nicht in das hier gezeigt Klischee passen; u.a. wohl, weil sie den Koran nicht wörtlich auslegen und sich bewusst sind, dass das ganze vor langer, langer Zeit in einer Wüste weit, weit entfernt geschrieben wurde, und zwar unter bestimmten historischen Bedigungen. Die trifft der Anitislamismus genauso.

Ja, ich hab mal in den Koran reingelesen; so viel anders als andere religiöse Texte fand ich ihn nicht, und die Exzesse, die hier zu Recht angeklagt werden, hats in diversen Gesellschaften gegeben. Das Judentum (dessen heilige texte noch viel älter sind und auch vor Gewalt etc. strotzen), das Christentum, diverse ostasiatische Religionen, alle haben Formen entwickelt, die sich (mehr oder minder) mit einer aufgeklärten Gesellschaft vertragen. Das traue ich dem Islam auch zu.

Dabei ein Zitat von mir: "Es ist mir scheißegal, wie sehr jemand seine Religion verbiegen muss, damit sie einer aufgeklärten, humanen Gesellschaft gerecht wird; möglich ist es offensichtlich." Mag sein, das für Steinzeit-Muslime ein solch moderner Islam nichts mehr mit den ursprüngen zu tun hat... So what? Wäre absolut nichts neues.

Und warum bin ich dieser Meinung (abseits dem Eintreten für ein paar mir persönlich bekannter Personen)? Hat was, wenn man so will, mit Taktik zu u tn. Eine Bekämpfung "des Islams" ist größtenteils aussichslos; verbieten geht nicht (und wäre auch kontraproduktiv), ausgrenzen ist auch keine Alternative, ohn dass man automatisch ganz ganz tief im Rassismus steht (wie gesagt, Türke=Muslim ist eine Gleichsetzung, die nciht von irgendwoher kommt). Auch gibt es genug Muslime in Dtld. (mE die Mehrheit), die von Dingen wie Scharia, Zwangsverheiratung und genitalverstümmlung nichts wissen wollen, auch wenn viele ein konservatives Menschen- und gesellschaftsbild haben; damit stehen sie aber nicht alleine dar, schön wär`s...

Daher: Eine Ausgrenzung bzw Bekämpfung inhumaner Ideologien inkl des rückwärtsgeandeten Islams (oder Islamismus oder Fundemantalismus oder welches Schlagwort man auch wählt) erscheint mir sinnvoller; a) hat man dann einen nicht zu kleinen Anteil der Muslime als Verbündete und b) muss man nicht feststellen, dass viele der beklagten Probleme (zB Sexismus) in deutschen, französischen, tibetanischen oder ecudorianischen Familien auch existieren.

Aber auch hier wiederhole ich mich:

In Antwort auf:
Gysi fragte: Und der Islam hat damit also nichts zu tun?


In Antwort auf:
Dabei schrieb Reinecke schon vorhin: Wir können gerne darüber reden, ob und inwiefern der Islam (oder andere Religionen... oder andere Ideologien... das dann aber in anderen Forenbereichen) solche Scheiße besonders begünstigt, zB weil der Koran als heiliger Text solche Vorstellungen enthält, und der ist nun mal 1.600 Jahre alt und u.a. Produkt einer archaischen Stammeskultur; oder auch, warum zB die türkische Minderhit in Dtld. bzw Europa das noch weniger gebacken bekommt als die Türken in der Türkei...



Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.127

07.01.2009 21:06
#705 mord an ehefrau antworten
In Antwort auf:
Werde meine Meinung dazu aber dennoch nicht ändern. Warum nicht?
Natürlich nicht! Ein gewisses Maß als Altersstarrsinn muss man pflegen... (Das war ein Scherz, den ich mir leisten kann. Ich bin 56, also wohl älter als du...)
In Antwort auf:
Eine Ausgrenzung bzw Bekämpfung inhumaner Ideologien inkl des rückwärtsgeandeten Islams (oder Islamismus oder Fundemantalismus oder welches Schlagwort man auch wählt) erscheint mir sinnvoller; a) hat man dann einen nicht zu kleinen Anteil der Muslime als Verbündete und b) muss man nicht feststellen, dass viele der beklagten Probleme (zB Sexismus) in deutschen, französischen, tibetanischen oder ecudorianischen Familien auch existieren.

Na, das ist doch schon mal ein Teil, an dem man sich treffen kann.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

07.01.2009 21:26
#706 RE: mord an ehefrau antworten

Ach, Gysi, ich bin zwar tatsächlich jünger, aber seit ich die 30 überschritten habe weiß und merke ich, was Du meinst...

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.127

07.01.2009 21:29
#707 RE: mord an ehefrau antworten

In Antwort auf:
aber seit ich die 30 überschritten habe weiß und merke ich, was Du meinst...
Auf dem absteigenden Ast ist die Talfahrt so schön!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

07.01.2009 22:55
#708 RE: mord an ehefrau antworten

Hallo leute ich finde auch das mal alle etwas runter kommen sollten...

Ich muss aber leider auch schreiben...das alle drei links die gebracht wurden, nichts mit dem islam zu tun haben... ein dieb ist ein dieb...wenn er dann aber laut seinen papieren als moslem oder christ gilt, hat seine tat nichts mit seiner religion zu tun... ich meine in den letzten jahren, hat man viele fälle von "wahrscheinlich" christen gehört, die neugeborene in blumentöpfen und der gleichen verbuddeln...man kann doch jetzt nicht aufstehen und sagen...na, typisch christen oder deutsche....das gibt es auch in der türkei und in amerika bla bla bla... man muss den menschen dahinter sehen und dann sind es mörder, diebe, vergewaltiger....das muss man trennen können...das sind sachen die gibt es überall auf der welt...

Und es sind nicht immer nur die fremden im land..egal wo...

Tao-Ho...verstehe mich jetzt nicht falsch...ich weiss nicht mal ob ich damit richtig liege...aber ich denke das problem bei dir ist, das du oft verallgemeinerst...du scheibst so sachen wie "moslems machen das und das" Ausländer sind so und so" das neuste beispiel wäre "Palis sind dumm"...das würde alles anders klingen wenn du z.B. schreiben würdest...es gibt moslems die machen das... oder einige ausländer sind so oder stinken Scherz....

Ich hoffe du fühlst dich jetzt nicht angeriffen, den das war und ist nicht meine absicht...versuche dir nur zu erklären wie das von dir geschriebene rüberkommt...



Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.127

08.01.2009 08:42
#709 RE: mord an ehefrau antworten
Zitat von Reinecke
aber seit ich die 30 überschritten habe weiß und merke ich, was Du meinst...
Zitat von Gysi
Auf dem absteigenden Ast ist die Talfahrt so schön!
Zitat von Schwester8
Hallo leute ich finde auch das mal alle etwas runter kommen sollten...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.127

08.01.2009 08:59
#710 mord an ehefrau antworten
Zitat von Schwester8
Ich muss aber leider auch schreiben...das alle drei links die gebracht wurden, nichts mit dem islam zu tun haben... ein dieb ist ein dieb...wenn er dann aber laut seinen papieren als moslem oder christ gilt, hat seine tat nichts mit seiner religion zu tun...
Nicht unbedingt, das ist richtig. Wir stellen aber fest, dass gerade in den muslimisch dominierten Regionen die Gewalt herrscht. Wir stellen auch fest, dass die Menschen dort einer Religion sehr nahe sind, die in ihrer heiligen Schrift den Hass gegen die Ungläubigen hochhält und damit diese Gewalt befeuert. Eine aggressive Religion macht eben auch die Gläubigen aggressiv. Den einen mehr, den anderen weniger. So zieht man eben seine Schlüsse. Ich halte es für unverantwortlich, diese Gewaltfibel "Koran" als Ursache für die herrschende Gewalt zu 100 % herauszuhalten, so wie das unsere Medien ja auch gerne tun...! Weil er (der Koran) ja heilig ist... Gerade weil er heilig ist, hat er unermessliche Autorität!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

08.01.2009 09:19
#711 RE: mord an ehefrau antworten

Hallo Schwester,

Du brauchst keine Sorge haben ob ich mich angegriffen fühle. Ich weiss wie ich bin und
weiss auch, dass ich öfters verallgemeinere. Finde ich weniger schlimm, als andere
Sachen.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

08.01.2009 09:28
#712 RE: mord an ehefrau antworten

In Antwort auf:
ich meine in den letzten jahren, hat man viele fälle von "wahrscheinlich" christen gehört, die neugeborene in blumentöpfen und der gleichen verbuddeln


[Zynismus]
Wie Ex-General, -Innensenator bzw- -minister Schönbohm zweifelsfrei festgestellt hat, kann man das nicht dem Christentum vorwerfen; da solch üblen Dinge im Osten Dtld. besonders häufig vorzukommen scheinen ist die Verantwortung ganz klar: Die anti-religiös, tendenziell atheistische DDR-Erziehung respektive die bösen Kommunisten warens...
[/Zynismus]

Ich fand Schönblöds Ausllassung... naja reden wir nicht drüber, den Typ hab ich als Politiker eh gefressen... Zeigt mE nur, das Ideologiekritik (inkl Religionskritik) zwar ne tolle Sache sein kann, manchmal aber auch zu lupenreinem Schwachsinn führt...

Herzimaus Offline

Muslima


Beiträge: 934

08.01.2009 09:48
#713 RE: mord an ehefrau antworten

In Antwort auf:
Doch, liebe Herzimaus. Was Deutsche anbelangt neige ich ab und an zu
Rassismus. Also bin ich de facto eine Rassistin. Aber ich bin es sicher
nicht gegen Moslems.


Liebe Tao-Ho..

jeder Mensch hat einen Funken rasissmus in sich, aber man kann es nicht auf personen beziehen.
Auch ich Als Berberin könnte die Arabers In Marokko (nur die Arabers in Marokko) anspucken.
Ich kann die nicht ab haben und und neige voll ab.
Sie haben die Berber Jahrelang und huete ist noch der fall getötet, gefoltert und vertrieben.
Sie haben bzw.. wollen alles Arabisieren, zum Glück sind die Berber sehr stark und haben dennoch nach sovielen Jahren Ihre sprache und schriften nicht niedergelegt.

Man darf niemals verallgemeinern aber schwer ist es leider.

So zum thema zurück.

was hat bitte der Islam mit Ehrenmord zutun??
Wo steht bitte im koran geschrieben EHRENMORD??

----------------------------------------------------------
Solange die Leute über mich reden,gehe ich davon aus, dass die mein Leben spannender finden als ihr Eigenes.


Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.127

08.01.2009 09:48
#714 mord an ehefrau antworten
In Antwort auf:
Ich fand Schönblöds Ausllassung... naja reden wir nicht drüber, den Typ hab ich als Politiker eh gefressen... Zeigt mE nur, das Ideologiekritik (inkl Religionskritik) zwar ne tolle Sache sein kann, manchmal aber auch zu lupenreinem Schwachsinn führt...

Ähm... Jetzt kommt 'ne böse Antwort...: Ich finde Schönblohms Bemerkung... diskussionswürdig. Wenn festzustellen ist, dass Gewalt gegen Kinder sich in den neuen Bundesstaaten häuften, dann könnte eine Ursachenforschung hilfreich sein. Vielleicht liegt sie ja an der jahrzehntelangen ENTMENSCHLICHTEN Behandlung der ehemaligen DDR-Bürger? Mann sollte sich die Frage zumindest stellen dürfen. Vielleicht macht eine durchgehende Gängelung die Menschen stumpf? Ohnmacht macht nicht glücklich, das ist schon mal klar... Und wenn man ein ganzes halbes Volk mit einem Schlag in die Eigenverantwortung rüberschwuppt, können Problemfälle entstehen... Schönblohm nennt die Entmenschlichung gleich "Kommunismus" (= PDS-SED-Linke), aber dass ist eben sein populistisches Suppengebräu, das man nicht so ernst nehmen sollte. Schlimm ist nur, wenn daraus die Haltung entsteht: "Seht, diese schlimmen Ossis!" Schlimm ist die Entmenschlichung einer diktatorischen Gesellschaftsführung, schlimm kann auch die Freiheit sein, in die man ohne Vorbereitung hineingestoßen wird! 15,999 Millionen "Ossis" werden sie problemlos gewuppt haben, sodass sie sie genießen und gut finden können. Aber dass bei einer derartigen gesellschaftlichen Umwälzung einige mit schwersten Schäden auf der Strecke bleiben, ist zumindest diskussionswürdig! Wir sehen bei der INDIVIDUALbildung oft zu wenig die KOLLEKTIVE Bestimmung! Und so ist das auch mit der Beziehung Koran - Charakterstruktur - Gewalt. Eine ganzheitliche Betrachtung zwischen Gesellschaft und Individuum ist immer angesagt!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

08.01.2009 10:33
#715 RE: mord an ehefrau antworten

Gysi: Stimmt, Gedanken kann man sich schön drüber machen, wieso und warum und ob und was das mit der sozialen Situation zu tun hat. (Die Fälle, die ihn dazu veranlassten, waren ja alle vbiele jahre nach der Wende; spielt vielleicht auch die sozialen Verwerfungen durch diese eine Rolle?)

In Antwort auf:
Schönblohm nennt die Entmenschlichung gleich "Kommunismus" (= PDS-SED-Linke), aber dass ist eben sein populistisches Suppengebräu, das man nicht so ernst nehmen sollte. Schlimm ist nur, wenn daraus die Haltung entsteht: "Seht, diese schlimmen Ossis!"


Jap; es war ne populistische Einlassung, um Stimmung gegen bestimmte Menschen zu machen; die Parallele zu anderen Phänomenen, die schwester evtl. bewog, den Vergleich zu ziehen, ist mE vorhanden...

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.127

08.01.2009 10:43
#716 RE: mord an ehefrau antworten
In Antwort auf:
(Die Fälle, die ihn dazu veranlassten, waren ja alle vbiele jahre nach der Wende; spielt vielleicht auch die sozialen Verwerfungen durch diese eine Rolle?)

Absolut! Die Wiedervereinigung kam zu abrupt, und Kohl hatte nur Sorge um die Stimmen gehabt. Um die Menschen weniger...
In Antwort auf:
die Parallele zu anderen Phänomenen, die schwester evtl. bewog, den Vergleich zu ziehen, ist mE vorhanden...
Ich hetze nicht gegen die Menschen. Ich klage die kollektiven Strukturen an, die die Menschen unterdrücken, beleidigen, missbrauchen und von der Wahrheit fernhalten! Darum weise ich immer auf die kollektiven Bedingungen hin, in denen die Menschen groß werden. Ich will die Menschen nicht mit SCHULD belasten, ich will, dass sie sich von nachteiligen Bedingungen BEFREIEN! Das ist mein ganzes Anliegen!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

09.01.2009 01:18
#717 RE: mord an ehefrau antworten

Wir schreiben jetzt zu lange finde ich...fakt ist...das wenn ein türke eine bank ausraubt, es tut weil er kriminell ist und nicht weil er wahrscheinlich moslem oder türke ist...er würde es wahrscheinlich auch tun, wenn er in der türkei geboren wäre und leben würde...das geht für jeden andern menschen auch...und für die fälle, die ihr gebracht habt kann ich auch nur so viel dazu sagen

noch ein beispiel

http://www.toomuchcookies.net/archives/1...ders-kursen.htm

https://www.d-a-g.org/forms/news.asp?Q=2348


Es ist schade...habe es in einer türkischen zeitung gelesen aber auf deutsch nicht viel gefunden, ausser das... im zweiten link wird ganz gut erklärt, warum ich nichts gefunden habe...es geht mir eigentlich um die tat die kurz vor schluss in dem ersten link berichtet wird...

Es waren mehrer gegen einen...einige von euch nennen diesen zu stand einen "rudel" aus den türkischen medien weiss ich, das es passiert ist, als er mit seinem kollegen zeitungen verteilte und sie nur eine essenspause machten...

Ich habe diesen link gesetzt, weil hier ein ähnlicher vorfall reingesetzt wurde...und ich will nur wissen, ob eurer meinung nach der glaube dieser jugendlichen sie dazu gebracht hat zu töten...???

Den so müsste es ja sein, wenn man es so sieht wie einige es hier tun...wie sinnlos diese sichtweise ist...wäre wohl bewiesen...danke

Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

09.01.2009 01:37
#718 RE: mord an ehefrau antworten

In Antwort auf:
Du brauchst keine Sorge haben ob ich mich angegriffen fühle. Ich weiss wie ich bin und
weiss auch, dass ich öfters verallgemeinere. Finde ich weniger schlimm, als andere
Sachen.


Das stimmt auch sicherlich...wollte nur versuchen zu erklären...warum einige hier auf die idee kommen könnten, das da was rassistisches hinter deinen beiträgen steckt...schön zu lesen, dass es nicht so ist...

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.127

09.01.2009 09:16
#719 mord an ehefrau antworten
In Antwort auf:
Wir schreiben jetzt zu lange finde ich...fakt ist...das wenn ein türke eine bank ausraubt, es tut weil er kriminell ist und nicht weil er wahrscheinlich moslem oder türke ist...
Da hat du Recht, Schwester8! Man muss das alles im Kontext des GESAMTverhaltens eine Gruppe sehen. Gibt es unter den türkischen Familien denn mehr Verbrechen als unter den deutschen? Sind die nicht durch besondere ethnische Prägungen bestimmt oder durch die soziale Stellung hier (z.B.) in Deutschland? Das sind alles Fragen, die man berücksichtigen muss. Wenn es aber eine auffällige Konzentration von Delikten, Verbrechen unter z.B. den türkischen Mitbürgern gibt, dann muss bisweilen AUCH die Frage nach der Religion als tiefere Ursache gestattet sein. Sie darf nicht per se ausgeblendet werden, weil es sich hier doch um eine unantastbare Religion geht! Wenn es um Konfliktunfähigkeit, Aggression, Patriarchialimus und uneinsichtige Abgrenzungen der Menschen in den muslimisch dominierten Regionen (oder der muslimisch erzogenen Menschen) geht, dann ist die Verknüpfung mit dem Islam und seinem Koran doch naheliegend! Wir Individuen sind alle das Produkt unserer genetischen Bestimmung und das unserer gruppendynamischen Verhältnisse. Die müssen wir uns so schaffen, dass wir als Individuen in ihnen frei leben können!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

09.01.2009 10:44
#720 RE: mord an ehefrau antworten

Ich vermute, dass sich hier in Deutschland das Verhalten bestimmter Einwanderergruppen besonders stark negativ geprägt ist. Mehr als normal üblich. Einfach deshalb, weil durch die Einwanderungspolitik Deutschlands, durch die offenen sozialen Hängenetze, besonders die weniger gebildeten und leistungsfähigen Leute hier ihre Chance suchen.
Dadurch ist in den jeweiligen Einwanderergruppen insgesamt ein deutlich niedrigeres Bildungsniveau als in ihren Heimatländern anzutreffen. Somit auch ihr soziales Verhalten wohl weniger leistungsfähig.

Allerdings sehe ich zwischen dem Bildungsniveau und der Verankerung von Religion in den jeweiligen Gruppen schon deutliche Zusammenhänge. Je mehr Religion, je weniger Bildung.

Nicht nur im Islam. Weil der aber z.Z. wohl die am tiefsten in der gesellschaftlichen Wirkung verankerte Religion ist, sieht man es dort halt am deutlichsten.

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

09.01.2009 11:07
#721 RE: mord an ehefrau antworten

In Antwort auf:
Dadurch ist in den jeweiligen Einwanderergruppen insgesamt ein deutlich niedrigeres Bildungsniveau als in ihren Heimatländern anzutreffen.


Gerade bei den Menschen, die der Arbeit wegen nach Dtld. kamen (bzw deren Angehörigen; Familiennachzug & so), liegt das in der Natur der Sache: Die wurden ja überwiegnd als ungelernte Hilfarbeiter angeworben und nicht als spezialisierte Fachleute.

Ein großes Problem sehe ich hier aber auch; je besser die Bildung, desto leichter die Integration und dest geringer die Gefahr, irgendwelchen ideologischen Menschenfängern hinterherzulaufen.

Leider hat das dt. Bildungswesen mit der geringen sozialen Durchlässigkeit ja so seine ganz besonderen Probleme, und auch die Elternhäuser bieten hier offensichtlich zu wenig Unterstützung. (Wegen kultureller/religiöser Einflüsse? Wobei sich "Bildungsferne" in allen Gesellschaften sozial vererbt.)


Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

09.01.2009 11:11
#722 RE: mord an ehefrau antworten
In Antwort auf:
Die wurden ja überwiegnd als ungelernte Hilfarbeiter angeworben und nicht als spezialisierte Fachleute.
Was zählen denn die paar Angeworbenen? Wir hatten doch hier schon mal die Zahlen. Wenn ich es recht in Erinnerung habe, waren das bei den Türken etwa 750.000 von denen auch ein ziemlicher Teil dann doch wieder zurück in die Türkei sind. Jetzt sind über 3 Millionen hier. Das sind nicht alles welche, die hier geboren worden oder Familienangehörige, die nachgereist sind.

Bei anderen Gruppen aus dem arabischen Raum, dem Balkan usw. dürfte das noch sehr viel deutlicher sein.
Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

09.01.2009 11:26
#723 RE: mord an ehefrau antworten

Ich wies darauf hin, dass es bei der großen Gruppe der Angeworbenen usw. usf, nicht das das alle waren.

Die Alternative sind primär Menschen, die als Asylbewerber nach Dtld. kamen; frag mich, wie das mit arabischen Ländern aussieht, aber bei der großen Gruppe der türkischen Migranten spielt das mWn, wie auch bei Europäern, eher eine untergeordnete Rolle.

Aueßerdem denkt bitte auch daran, dass viele der ersten Generation noch leben, inzwischen aber zwei bis drei weitere Generationen geboren wurden (oft hier in Dtld.) und hier herangewachsen sind; und das auch noch bei kinderreichen Muslimen... (was man auch als rassistisches Stereotyp bezeichnen könnte, wenn man Haar spalten will ).

qilin Offline




Beiträge: 3.552

02.02.2009 16:05
#724 RE: mord an ehefrau antworten

Noch aktueller geht's wohl nicht - Terrorwarnung für Deutschland...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

02.02.2009 18:44
#725 RE: mord an ehefrau antworten

Zitat von qilin
Noch aktueller geht's wohl nicht - Terrorwarnung für Deutschland...
Hier wirds etwas konkretern beschrieben: http://info.kopp-verlag.de/news/lautlos-...-clubs-vor.html

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Seiten 1 | ... 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | ... 59
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor