Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1.451 Antworten
und wurde 38.513 mal aufgerufen
 Islamismus/Islam
Seiten 1 | ... 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | ... 59
Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

04.03.2008 15:45
#226 RE: Kofferbomber will Asyl bei uns antworten

Wie der Konjunktiv in diesem Satz

In Antwort auf:
Reinecke schrieb: Wo sich Deutsche und Muslime dann auf einem moralisch-ethischen Level wiederfinden würden.

andeuten sollte, ist dies nicht meine Meinung; ich habe mich auf die Argumente von welfen,Lukrez und kadesch eingelassen, um ihre Absurdität zu zeigen. Gerade dieses Fraktiosdenken, dass Menschen anhand mehr oder minder zufällig gewählter Eigenschaften diskreditieren oder verurteilen möchte, lehne ich ab. Das scheint leider nicht klar geworden zu sein, un die Vorbehalte gegen "die Muslime" scheinen hier viel zu groß zu sein, als das eine Betrachtung des Einzefalles bzw. des Individuums noch gewollt ist. "Der Islam ist schuld" bzw. "die Muslime sind schuld" ist ja auch viel einfacher...

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

04.03.2008 16:21
#227 RE: Kofferbomber will Asyl bei uns antworten

Nun red dich mal nicht raus. Auch mit dem Konjunktiv hast du doch klar angedeutet, dass sich dann die Deutschen auf das gleiche untere Niveau begeben würden, auf dem die Moslem schon sind.

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

04.03.2008 17:27
#228 RE: Kofferbomber will Asyl bei uns antworten

@ kadesch:

In Antwort auf:
Reinecke schrieb: Ich bin tatsächlich nicht der Meinung, dass alle Deutschen, die zwischen 1933 und 1945 lebten, Schuld haben an Weltkrieg und Holocaust.

Nein, Dein Papa ist raus.

@ B.S.:
In Antwort auf:
Reinecke schrieb: Wo sich Deutsche und Muslime dann auf einem moralisch-ethischen Level wiederfinden würden. Bisher hatte ich den Eindruck, es geht darum, die Errungenschaften einer aufgeklärten Gesellschaft zu verteidigen. Aber scheinbar läufts auf "Die oder wir" hinaus, was mit Humanismus oder Demokratie nichts mehr zu tun hat.

Würdest Du diese drei Sätze noch mal im Zusammenhang auf Dich wirken lassen? Dann solte eigentlich klar sein,dass der erste Satz eine "Würde ich mich auf diese Debatte einlassen würde ich zu folgendem Ergebnis kommen"-Argument war, und ich dabei nicht vorschlagen wollte, diese alberne Bürgerkriegsideologie mitzutragen.

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

04.03.2008 20:48
#229 RE: Kofferbomber will Asyl bei uns antworten

da freut sich der papa aber

Glaube ist Aberglaube

Lukrez Offline




Beiträge: 5.513

04.03.2008 21:20
#230 RE: Kofferbomber will Asyl bei uns antworten
In Antwort auf:
Und das Vergasen von Juden und anderen rassisch mißliebigen Personen ist inhärenter Bestandteile der deutschen Kultur, oder? Da müssen sich die Muslime wohl echt Sorgen machen...

Nee - die finden das prima und würden es gerne selbst erledigen.
Nirgendwo hat Adolf wohl eine größere Fangemeinde!
In Antwort auf:
Gerade dieses Fraktiosdenken, dass Menschen anhand mehr oder minder zufällig gewählter Eigenschaften diskreditieren oder verurteilen möchte, lehne ich ab.

Klar - es gibt auch gute Muslime - wie es auch gute Nazis gegeben hat.
Im Übrigen sind natürlich auf den einzelnen Menschen nie irgendwelche pauschalisierenden Aussagen anwendbar.
Bei Gruppen ist das allerdings oft richtig und zulässig!
Stell dir vor:
Ich kenne persönlich auch Muslime und komme mit denen eigentlich prima klar.
(Das sind allerdings auch keine religiösen Fanatiker!)
Aber das kannst du dir wohl nicht vorstellen...

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

05.03.2008 13:17
#231 Schülermörder zu Höchststrafen verurteilt antworten

Sie haben ihr Opfer erschlagen, die Leiche zerstückelt, die Körperteile in Beton gegossen und im Neckar versenkt: Die Täter hat das Landgericht Stuttgart nun zu langen Haftstrafen verurteilt, der Hauptangeklagte wird in eine psychiatrische Klinik eingewiesen. http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,539485,00.html

Kein Wort in dem Bericht, dass alle Tatbeteiligten ausländischer Abstammung waren. Es hat ne Weile gedauert, bis ich in der FAZ folgendes gefunden habe:
Angeklagt wegen gemeinschaftlichen Mordes sind der 19 Jahre alte Türke Deniz E., der 18 Jahre alte Russlanddeutsche Roman K., der 23 Jahre alte polnischstämmige Kajetan M. und ein von eritreischen Eltern abstammendes 17 Jahre altes Mädchen. Die ausländische Abstammung der größtenteils geständigen Täter wird – trotz der Diskussion über die Kriminalität jugendlicher Einwanderer – in manchen Vorberichten über den Prozess verschwiegen.
http://www.faz.net/s/Rub77CAECAE94D7431F9EACD163751D4CFD/Doc~EED20E3BE75F247D0B8E8A5A9892A7BEA~ATpl~Ecommon~Scontent.html

Vielleicht ist es ja nicht wichtig, aber wenn ich dann lese: Schließlich steht er nachts im Auto vor dem Elternhaus von Yvan und weint, weil er es nicht ertrage, dass ein anderer vor ihm mit Sessen geschlafen habe. Er fasst den Entschluss, Yvan zu töten.http://www.sueddeutsche.de/panorama/artikel/526/161085/ denke ich schon, dass da Abstammung, Kultur und Religion mit eine Rolle spielten.

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

05.03.2008 14:46
#232 RE: Schülermörder zu Höchststrafen verurteilt antworten
Irgendwo letzte Woche haben wir den Fall doch schon mal auf dem Tisch gehabt. In dem Bericht wurde es aber wie Ehrenmord dargestellt, wenn ich mich recht erinnere.... siehe Lukrez Beitrag eine Seite zuvor
Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

05.03.2008 14:53
#233 RE: Schülermörder zu Höchststrafen verurteilt antworten

In Antwort auf:
B.S. schrieb: Angeklagt wegen gemeinschaftlichen Mordes sind der 19 Jahre alte Türke Deniz E., der 18 Jahre alte Russlanddeutsche Roman K., der 23 Jahre alte polnischstämmige Kajetan M. und ein von eritreischen Eltern abstammendes 17 Jahre altes Mädchen. Die ausländische Abstammung der größtenteils geständigen Täter wird – trotz der Diskussion über die Kriminalität jugendlicher Einwanderer – in manchen Vorberichten über den Prozess verschwiegen.

Ein Türke, ein Rußlanddeutscher, ein Pole und ein Mädel aus Eritrea; hat bestimmt einen islamischen Hintergrund, dieses Verbrechen...

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

05.03.2008 15:05
#234 RE: Schülermörder zu Höchststrafen verurteilt antworten

ist doch ein schönes Beispiel dass eine Multikulturelle (Verbrecher)Gesellschaft funktioniert.

Glaube ist Aberglaube

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

05.03.2008 16:43
#235 RE: Schülermörder zu Höchststrafen verurteilt antworten
In Antwort auf:
hat bestimmt einen islamischen Hintergrund, dieses Verbrechen...

In der Türkei gibts überwiegend Moslems, in Eritrea sinds ungefähr die Hälfte. Die beiden waren die Hauptakteure.

Aber mir ging es hier nicht in erster Linie um Moslems, sondern um Kultur und deren Beeinflussung durch Religion. Wer es nicht ertragen kann, dass seine Freundin vor ihm schon andere Freunde hatte, wer seien Freundin dann als beschmutzt ansieht und diesen Schmutz nur wegwischen kann, indem er die vorigen Freunde umbringen will, der hat sicher nen schweren Schaden. Aber der kommt irgendwo her, der ist nicht nur einfach krank im Hirn.

Das es sich hier nicht um eine "islamistische" Gewalttat handelt, sehe ich auch. Aber dass das Handeln nicht durch islamische Verhaltensmuster bestimmt wurde, würde ich nicht ausschließen.
welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

05.03.2008 17:23
#236 RE: Schülermörder zu Höchststrafen verurteilt antworten
http://www.blick.ch/news/ausland/jude-st...-gequaelt-85229
leider gehört sowas mittlerweile zum alltäglichen.

http://www.merkur-online.de/regionen/dor...;art8851,896818

http://www.presseportal.de/polizeipresse...tion_hildesheim

In vielen Ländern Europas darf gar nicht berichtet werden, wer die Täter sind. Das ist warscheinlich auch im Sinne von Reinecke. Es sind dann allgemein Südländer oder so.
Auch die Statistiken der Täterherkunft darf nicht mehr veröffentlicht werden. Schnell könnte man Rückschlüsse ziehen, das ein Libanese z.B. ein Moslem ist. Bei den klassischen Moslemländern liegt man nicht vollkommen daneben. Aber es soll ja auch Marokkaner geben die nicht Moslem sind? Den tut man doch unrecht! Ich denke um den Volkszorn flach zu halten wird es wohl auch bald in D so gehandhabt, das es bestenfalls "Asiat" heißt, oder ganz weglassen. Leider haben die Täter dummerweise auch noch einen eindeutigen Vornamen.

Ich weiß nicht, vielleicht ist es am besten, die Zeitungen würden überhaupt nicht mehr berichten, denn brauchen sie sich nicht immer so einen abbrechen um bloß die Religionszugehörigkeit zu verheimlichen.
Ist schon eine seltsame Entwicklung.

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

05.03.2008 17:24
#237 RE: Schülermörder zu Höchststrafen verurteilt antworten
In Antwort auf:
B.S. schrieb: Aber mir ging es hier nicht in erster Linie um Moslems, sondern um Kultur und deren Beeinflussung durch Religion. Wer es nicht ertragen kann, dass seine Freundin vor ihm schon andere Freunde hatte, wer seien Freundin dann als beschmutzt ansieht und diesen Schmutz nur wegwischen kann, indem er die vorigen Freunde umbringen will, der hat sicher nen schweren Schaden. Aber der kommt irgendwo her, der ist nicht nur einfach krank im Hirn.


Ja, der Schaden kommt wo her. Ich würde sogar sagen, dass er (in dem dargestellten Falle) einen Namen hat, und dieser lautet Patriarchat. Wer jetzt darauf hinweist, dass dieser im oder am Islam das (oder eines der) Probleme ist wird meine Zustimmung erhalten, keine Frage.

Aber wieder einmal greift die Analyse "der Islam" viel zu kurz. Machismus, Sexismus, patriarchalische Verhaltnesmuster gibts in vielen Kulturen; z.B. waren (und sind, wenn auch nicht in ganz so aggressiver Form wie vielleicht in Afghanistan) diese auch in der west- und mitteleuropäischen Kultur verankert, und das nicht zu knapp. Wenn ein Mann vor hundert, hundertfünfzig Jahren seine Frau ermordete,weil diese fremdging, konnte mit etwas Glück auf die Milde des Gerichts hoffen; nicht nur auf Sizilien, auch im so korrekten Deutschland (wobei die deutsche Gesetzes- und Obrigkeitshörigkeit das ev. etwas abschwächte). Wie ich in anderer Stelle schon schrieb, noch in den ersten Jahren er so freiheitlichen BRD hatte der Ehemann in allen Fragen das letzte Wort, so z.B. in der Erziehung, oder ob seine Frau arbeiten geht.

Man schaue sich die indische Gesellschaft an, wo es immer noch Witwenverbrennungen gibt (und nein, nicht bei den Muslims, sondern bei den Hindus). Man schaue auf die Situation in Afrika, wo es selbstverständlich ist, dass sich ein Mann durch die Betten der mehr oder minder willigen Frauen vögelt, sich mit AIDS infiziert und dann, als wärs dar normalste der Welt, seine Familie ansteckt, da der ungeschützte Sex sein gottgegebenes Recht als Mann ist.

Ich würde zustimmen, dass Religionen (ALLE Religionen wohlgemerkt, nicht nur der Islam) einst dieses Verhalten unterschützt und legitimiert haben. Das Patriarchat aber (und die schlimmsten seiner Ekzesse) sind doch weit älter als heutigen Religionen.

Daher finde ich dieses Einhacken auf "den Islam" nicht nur falsch,sondern dumm bis gefährlich. Die so oft kritisierten Zustände hängen eben nicht am Islam, sondern an patriarchalischen, diktatorischen, rassistischen Strukturen (ich kannmir noch ein paar mehr -ismen aus den Fingern saugen wenn gewünscht). Viele Moslems werden diese als "islamisch" betrachten, keine Frage; ich hoffe darauf, dass es zunehmend Moslems geben wird, die sich, ähnlich wie die meisten Christen hierzulande, von diesen mittelalterlichen Zuständen lösen.

Bei einem bin ich mir aber ganz sicher: Durch die Bekämpfung des Islam wird sich überhaupt nichts ändern. Die Bevorzugung des Atheismus in den Staaten des Ostblocks hat leider nicht dazu geführt, dass die Menschen dort großartig emanzipierter wären als in Westeuropa. Wenn morgen alle Muslims in der BRD ihrer Religion abschwören hätten diese Menschen immer noch die gleichen Denkmuster im Kopf wie vorher.

Aber ich bin wieder mal dabei,mir den Mund fusselig zu reden...
Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

05.03.2008 17:29
#238 RE: Schülermörder zu Höchststrafen verurteilt antworten
In Antwort auf:
welfen vermutete: In vielen Ländern Europas darf gar nicht berichtet werden, wer die Täter sind. Das ist warscheinlich auch im Sinne von Reinecke. Es sind dann allgemein Südländer oder so.

Häh? Wer darf wo was nicht berichten? Es gibt etwas, dass sich Pressefreiheit nennt; daher gehe ich davon aus, das ein Zeitung schreiben kann, was sie will. Dass manche es nicht tun könnte daran liegen, dass es manche Menschen schlicht nicht interessiert. Es wird auch selten angegeben, ob der Täter tätowiert war, oder welchen beruf er ausübt. Aber phantasiere Dir nur weiter was zusammen...

EDIT & P.S.: Marrokkaner? Asiaten? Guck doch noch mal in den Atlas, wenn Du schon schlau tun willst.
welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

05.03.2008 17:31
#239 RE: Schülermörder zu Höchststrafen verurteilt antworten
Zitat von Reinecke
Ich würde zustimmen, dass Religionen (ALLE Religionen wohlgemerkt, nicht nur der Islam) einst dieses Verhalten unterschützt und legitimiert haben. Das Patriarchat aber (und die schlimmsten seiner Ekzesse) sind doch weit älter als heutigen Religionen.
Daher finde ich dieses Einhacken auf "den Islam" nicht nur falsch,sondern dumm bis gefährlich. Die so oft kritisierten Zustände hängen eben nicht am Islam, sondern an patriarchalischen, diktatorischen, rassistischen Strukturen (ich kannmir noch ein paar mehr -ismen aus den Fingern saugen wenn gewünscht).

Das nennt man Doppelmoral. Um so Religiöser, um so verrückter.
Mach es dir nicht so schwer, du brauchst auf deutschen Straßen keine Angst vor tiefreligiösen Christen haben. Ich habe jedenfalls noch nicht viel von älteren Damen gehört, die mit der Zeitung "Wachturm" übergriffig wurden.

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

05.03.2008 17:44
#240 RE: Schülermörder zu Höchststrafen verurteilt antworten

In Antwort auf:
welfen schrieb: Mach es dir nicht so schwer, du brauchst auf deutschen Straßen keine Angst vor tiefreligiösen Christen haben.

Nein,ich muss auf der Straße Angst haben vor intoleranten, gewalttätigen Menschen; die Religion spielt dabei keine Rolle. Meinen Scheindezähnen ist es egal, von welchem Arschloch sie ausgeschlagen werden.

Apropos tiefreligiös: Ich gehe jede Wette ein, dass es nicht die religiösen Muslime sind, die besonders häufig in Schlägereine verwickelt sind oder diese beginnen. Das sind Jugendliche oder junge Männer, die ihr Testosteron nicht imGriff haben und mit körperliche Stärke und Gewalt ihre Minderwertigkeitskomplexe kompensieren, wo sie sich Aug in Aug mit dem deutschen Neonazi treffen; der übrigens in der Regel getauft ist, aber nicht tiefreligiös.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

05.03.2008 17:49
#241 RE: Schülermörder zu Höchststrafen verurteilt antworten

In Antwort auf:
Daher finde ich dieses Einhacken auf "den Islam" nicht nur falsch,sondern dumm bis gefährlich.

Ich nicht.
Natürlich hast du mit deiner Darstellung des Zusammenhangs zwischen Religionen und Patriarchat recht. Wobei Patriarchat doch eigentlich nicht unbedingt solche Ehrbegriffe voraussetzt, die zu diesen Verbrechen führen.

Nur ist der Islam nun mal die einzige Weltreligion, die aktuell immer noch dieses Patriarchat stützt. Genau deshalb ist es überhaupt kein Fehler, dem Islam auch die Schuld zuzuweisen, wenn ganz besonders in seinen Verbreitungsländern noch solche Ehrebegriffe besonders verbreitet sind und in ihrer Folge auch die zugehörigen Verbrechen.

Der Islam ist, oder will doch zumindest in allen Ländern, in denen er vorkommt, staatsbestimmende Religion sein. Mit diesem Anspruch muss er sich dann auch messen lassen.

Lukrez Offline




Beiträge: 5.513

05.03.2008 20:31
#242 RE: Schülermörder zu Höchststrafen verurteilt antworten
In Antwort auf:
Ein Türke, ein Rußlanddeutscher, ein Pole und ein Mädel aus Eritrea; hat bestimmt einen islamischen Hintergrund, dieses Verbrechen...


Ganz eindeutig - du brauchst dir nur das Motiv und den Täter des Verbrechens anzusehen.
Die anderen haben übrigens erst später geholfen die Leiche zu beseitigen.
Hier wird wieder die übliche Verwirrungstaktik bezüglich der Wahren Ursache betrieben!
Nach etwas Recherche wirst du unzählige ähnlich gelagerte Fälle finde wo die Täter praktisch ausnahmslos Muslime waren.
Das war eindeutig ein weiterer Ehrenmord!
Und was meinst du zu Erol P.?
In Antwort auf:
Das sind Jugendliche oder junge Männer, die ihr Testosteron nicht im Griff haben und mit körperliche Stärke und Gewalt ihre Minderwertigkeitskomplexe kompensieren, wo sie sich Aug in Aug mit dem deutschen Neonazi treffen

Das hättest du wohl gerne!
Ist aber ein vollkommen blödsinniges linkes Klischee.
Die verprügeln doch nur harmlose Rentner oder Jugendliche um sie auszunehmen!
An gleichstarke Jugendliche trauen die sich doch kaum heran.
Wenn die mal an gewalterprobte Russlanddeutsche geraten ist das Gejammer enorm - die sind es gewohnt ganz massiv zurückzuschlagen!
Aber nix mit Neonazis...

Inzwischen gibt es eine ganz neue Qualität der Deutschenfeindlichkeit:
"Scheiß Deutscher" Matthias von Taxifahrer verprügelt:
http://www.abendzeitung.de/nuernberg/2993
Übrigens trägt der junge Mann kein Hitlerbärtchen - das ist die Auswirkung der Prügelei.
Also genau hinschauen!

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

06.03.2008 15:50
#243 RE: Schülermörder zu Höchststrafen verurteilt antworten

tja die Typen ticken wegen jeder Kleinigkeit aus.
Aber nur wenn sie sich chancen ausrechnen ein Kämpfchen zu gewinnen.
Wenn sie den anderen als Gefährlich einstufen lassen sie meist die finger davon

Glaube ist Aberglaube

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

06.03.2008 16:29
#244 RE: Schülermörder zu Höchststrafen verurteilt antworten

Zitat von Reinecke
In Antwort auf:
welfen vermutete: In vielen Ländern Europas darf gar nicht berichtet werden, wer die Täter sind. Das ist warscheinlich auch im Sinne von Reinecke. Es sind dann allgemein Südländer oder so.

Häh? Wer darf wo was nicht berichten? Es gibt etwas, dass sich Pressefreiheit nennt;.....

Mal ein Beispiel aktueller Berichterstattung (5.3.08)
http://www.derwesten.de/nachrichten/im-w...758/detail.html
Es geht um einen brutalen Raubüberfall.
Vollkommen belanglos entnehmen wir, das das Opfer Brillenträger ist. In einer anderen Zeitung steht zumindest das der Täter Muhammed heist. In der nächsten Zeitung spricht man von einem "Südländer".
-Will hier jemand uns verscheißern? Ein Südländer ist z.B. ein Japaner? Oder war es ein Neuseeländer? So ein Vorfall ist scheußlich,aber geschehen. Als Leser wünscht man sich Informationen das man nicht selber einmal an der Reihe ist. Wie kann man die Gefahr vorher richtig einschätzen, wo geht man lieber nicht hin, wem geht man aus dem Weg.
Wie naiv muß man sein, um in einem Südländer eine mögliche Gefahr zu erkennen?
Zum Glück bekommt man nach langem recherchieren raus das der Täter Mohammed hieß. (Ich habe es zwar aufgrund meiner Menschenkenntnisse schon vorher gewußt), aber mit dem Vornamen schließt sich wieder der Kreis zu meiner Kernaussage. Ich hätte ja gerne auch mal nicht recht, aber das wirklich Wichtige bei dieser typischen Tat ist, das es leider kein Einzelfall ist und eine Zeitung durchaus die Aufgabe hätte die Bürger zu warnen und zu informieren.

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Nieselpriem ( Gast )
Beiträge:

06.03.2008 23:08
#245 RE: Schülermörder zu Höchststrafen verurteilt antworten

Also wäre ich Italiener oder Spanier, würde ich mich von der ungenauen Bezeichnung "Südländer" doch ziemlich angegriffen fühlen. Da hätten sie auch gleich "Mensch" schreiben können. Wäre dann politisch zwar tadellos, aber eben aus journalistischer Sicht auch absoluter Schwachsinn. Echt, so langsam schäme ich mich dafür, links zu sein.

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

07.03.2008 14:51
#246 RE: Schülermörder zu Höchststrafen verurteilt antworten

Na ja die Beschreibungen sind ja auch immer sehr Grenzwertig.

Zigeuner = mobile buntbekleidete Ethnische Minderheit
Türken = personen mit südländischem Äußeren

Glaube ist Aberglaube

Lukrez Offline




Beiträge: 5.513

07.03.2008 18:40
#247 RE: Schülermörder zu Höchststrafen verurteilt antworten

Waris Dirie in Belgien vermisst:
http://www.nzz.ch/nachrichten/internatio...n_1.685056.html
Hat das Mordgesindel etwa schon wieder zugeschlagen?

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

07.03.2008 20:15
#248 RE: Schülermörder zu Höchststrafen verurteilt antworten
Zitat von Lukrez
Waris Dirie in Belgien vermisst:
http://www.nzz.ch/nachrichten/internatio...n_1.685056.html
Hat das Mordgesindel etwa schon wieder zugeschlagen?
Das hat nichts mit dem Islam zu tun. http://www.bild.de/BILD/news/kolumnen/20...her-dialog.htmlAlles Einzelfälle, nicht repräsentativ.
Rein theoretisch kann auch ein ethnischer Inländer Dirie entführt haben. (Alles klar)

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

08.03.2008 19:44
#249 RE: Schülermörder zu Höchststrafen verurteilt antworten

Sie ist wieder da. Scheint wirklich nichts mit dem Islam zu tun gehabt haben, wenn es auch recht merkwürdig ist.

http://www.spiegel.de/panorama/leute/0,1518,540292,00.html

Weiß einer was, um welche Ausländer es sich hier handelt?

Brutaler Überfall auf Disco in Leipzig

Seit Monaten tobt ein Kleinkrieg in der Leipziger Türsteher-Szene. Ausländische Männer versuchen in Diskotheken hinein zu kommen. Diesmal eskalierte der Konflikt - ein Mann wurde erschossen, andere zum Teil schwer verletzt. Vom Land werden Sondereinheiten der Polizei in die Stadt entsandt. http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,540314,00.html

Lukrez Offline




Beiträge: 5.513

08.03.2008 20:20
#250 RE: Schülermörder zu Höchststrafen verurteilt antworten

In Antwort auf:
Sie ist wieder da. Scheint wirklich nichts mit dem Islam zu tun gehabt haben, wenn es auch recht merkwürdig ist.

Was für ein Glück!
Man muss in solchen Fällen aber immer an die tatsächlich existierenden Todeslisten denken.
Den Menschen auf diesen Listen wird doch ein normales Leben vollkommen verwehrt und sie müssen ständig abtauchen und um Schutz betteln.
Komischerweise gibt es für diese Opfer des Islamismus kaum Solidarität und selbst die Presse steht oft gegen sie.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Seiten 1 | ... 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | ... 59
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor