Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 83 Antworten
und wurde 5.979 mal aufgerufen
 Esoterik
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

25.01.2010 17:10
#26 RE: Hexentum und Magie antworten

Zitat
Ich wäre dir dankbar, wenn du in kurzen Worten hier beschreiben könntest, was die "Hexe" behauptete und was du von ihr als Beweis fordertest.



Ehe du selbst nachfragst, beantworte doch bitte erst mal die Nachfrage an dich:

Zitat von BS
Hast du Hinweise, warum gerade das die Ursache sein sollte?

Hasneh Offline



Beiträge: 17

25.01.2010 18:26
#27 RE: Hexentum und Magie antworten

Hallo Xeres

du schreibst:

Zitat
Magie ist per Definition die Beeinflussung von Ereignissen, Menschen und Gegenständen auf übernatürliche Art und Weise. Wenden Hexen Magie an, oder sind die Hexen, die du meinst nur weise Frauen mit Kräutergarten?




Nun, einen Kräutergarten habe ich auch! Dies alleine ist weder magisch noch weise. Aber das ist dir ebenso bewußt wie mir auch.
Du nennst eine Definition für Magie, die du wohl ad hoc und auf die Schnelle selbst erfunden hast, oder?

Der Hexenwahn in Deutschland forderte viele Opfer, verursachte unsägliches Leid und manipulierte vor allem die Führungskräfte. Die postmodernen und auch postmaterialistischen Hexen distanzieren sich vom Hexenwahn und versuchen sich in Hexenliebe. Da werden Traditionen erfunden, die nicht belegbar sind. Da wird die "kleine Hexe" verniedlicht und Mädchen treten als Hexen in TV-Serien als Hexen auf. Harry Potter wird zum Kassenschlager. Ich sehe darin eine Reaktion auf den historischen Hexenwahn. Da wird Vergangenheit erfunden und neubelebt.

Ich bin mir sicher, daß die gegenwärtige Rezeption des Hexenthemas mit dem historischen Befund des Hexenwahnes einfach nicht zusammenpasst.

H.

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

25.01.2010 19:46
#28 RE: Hexentum und Magie antworten

Zitat von Hasneh
Du nennst eine Definition für Magie, die du wohl ad hoc und auf die Schnelle selbst erfunden hast, oder?

Na, wikipedia - nichts desto trotz eine allgemein Akzeptable Definition.
Die ganzen Opfer des Hexenwahns waren wohl eher Kräuterweiber, Hebammen oder alte Schrullen die den Leuten schon immer komisch vorkamen. Darum frage ich mich auch immer noch, was die "postmoderne" Hexe denn zur Hexe macht.
Das Fantasy über die letzten Jahre boomen, halte ich schwerlich für irgendeine Reaktion auf den historischen Hexenwahn. Zombies und Vampire sind gerade auch beliebte Gestallten, gehören aber weniger zu einstmals verfolgten Gruppen.

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

25.01.2010 20:00
#29 RE: Hexentum und Magie antworten

Zitat
Zombies und Vampire sind gerade auch beliebte Gestallten, gehören aber weniger zu einstmals verfolgten Gruppen.



Das stimmt nicht wirklich - es gab auch eine Zeit des "Vampir-Wahns". (wenn der auch bescheidener ausfiel) Da wanderten die mindermittelten Dorfbewohner nicht herum auf der Suche nach Hexen zum Verbrennen, sondern auf der Suche nach Vampiren zum Pfählen. Meist waren diese aber bereits tot, im Grab. Die haben die Leute dann ausgebudellt und je nach Präferenz gefpählft, geköpft, den Kopf zwischen die Beine gelegt und mit Knoblauch gefüllt, etc.
Soweit ich weiß, hat die Kaiserin Maria Theresia diese Praktiken verboten, nachdem eine von ihr angeordnete Untersuchung festgestellt hat, dass der Vampirglaube dort am Stärksten ist, wo die Leute am Blödesten sind.

/was jetzt nicht heißen soll, dass der heutige Boom eine Reaktion auf solche Praktiken ist - das halte ich auch eher für unwarscheinlich.
(Ich mag Fantasy auch - und ganz sicher nicht deswegen.)

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

26.01.2010 08:15
#30 RE: Hexentum und Magie antworten

Ich habe gerade vor einiger Zeit nen Bericht gesehen, dass sich das nächträgliche Durchstoßen des Herzens bei vermeindlichen Vampiren in best. rumänischen Gegenden bis heute erhalten hat.

Ansonsten halte auch ich die heutigen Hexenserien usw. beim Monster nicht für einen Versuch Geschichte aufzuarbeiten oder für das Ergebnis geschichtlicher Verdrängung.

Ich halte vielmehr den Versuch, sich darauf zu beziehen, als einen Versuch, der heutigen Wicca usw. einen historischen Bezug zu verschaffen, den diese nie hatte.

Ansonsten habe ich jahrelang nach Hexen geforscht. Völlig erfolglos. Nicht mal meine Schwiegermutter war eine.
Also gibts so was gar nicht.

MondSchwester Offline




Beiträge: 96

26.01.2010 20:09
#31 RE: Hexentum und Magie antworten

Zitat
Gerade wenn ich das Thema Wicca betrachte, fällt mir ein dass der überwiegende
Teil der Leute zwar immer von Harmonie, Selbsterfahrung, innerer Einkehr oder
Toleranz, usw. reden, aber alle die ich bisher kennen lernte kamen noch nicht mal mit sich selbst
klar.
Und bei vielen war der Grund warum sie sich der "Magie" zuwandten ein Zustand in denen sie sich
hilflos fühlten und den Versuch unternahmen diese Hilflosigkeit durch Hinwendung an die
Magie zu kompensieren. Außerdem fiel mir auf, dass unter den Wicca Ahängern sehr viele
Frauen die Erfahrungen mit sexueller Gewalt gemacht hatten.
Daher stellt sich mir die Frage ob es gerade im Hinblick auf Hexentum und Wicca
die Magie der Versuch ist, das eigene angeknackste Ego mit Hilfe von diversen Ritualen
zu stärken. Und ein Teil dieser Rituale sollen der erlangung von Macht über andere dienen,
als Reaktion auf erlittene Traumate der Wehrlosigkeit.



Wicca ist eine (kleine, bezogen auf traditionelle) Richtung innerhalb der Heiden-/ Hexen-/ oder Magiezsene.
Der größte Teil der Hexen ist hat mit Wicca nichts zu tun.
Wieviele kennst du denn persönlich, das du in der Lage bist, eine solche Aussage zu machen (bezogen auf sexuelle Gewalt)?
Bestimmt gibt es Leute, die soetwas versuchen, mit Magie etwas zu kompensieren. Auf längere Sicht gesehen wird das schief gehen. Es gibt nicht umsonnst den Rat sich erst mit Magie und Co zu befassen, wenn man mit sich selbst im Reinen ist und mit beiden Füßen auf der Erde steht.

------------------------------------------------
http://meeresrauschen.xobor.de

MondSchwester Offline




Beiträge: 96

26.01.2010 20:09
#32 RE: Hexentum und Magie antworten

Zitat
Gerade wenn ich das Thema Wicca betrachte, fällt mir ein dass der überwiegende
Teil der Leute zwar immer von Harmonie, Selbsterfahrung, innerer Einkehr oder
Toleranz, usw. reden, aber alle die ich bisher kennen lernte kamen noch nicht mal mit sich selbst
klar.
Und bei vielen war der Grund warum sie sich der "Magie" zuwandten ein Zustand in denen sie sich
hilflos fühlten und den Versuch unternahmen diese Hilflosigkeit durch Hinwendung an die
Magie zu kompensieren. Außerdem fiel mir auf, dass unter den Wicca Ahängern sehr viele
Frauen die Erfahrungen mit sexueller Gewalt gemacht hatten.
Daher stellt sich mir die Frage ob es gerade im Hinblick auf Hexentum und Wicca
die Magie der Versuch ist, das eigene angeknackste Ego mit Hilfe von diversen Ritualen
zu stärken. Und ein Teil dieser Rituale sollen der erlangung von Macht über andere dienen,
als Reaktion auf erlittene Traumate der Wehrlosigkeit.



Wicca ist eine (kleine, bezogen auf traditionelle) Richtung innerhalb der Heiden-/ Hexen-/ oder Magiezsene.
Der größte Teil der Hexen ist hat mit Wicca nichts zu tun.
Wieviele kennst du denn persönlich, das du in der Lage bist, eine solche Aussage zu machen (bezogen auf sexuelle Gewalt)?
Bestimmt gibt es Leute, die soetwas versuchen, mit Magie etwas zu kompensieren. Auf längere Sicht gesehen wird das schief gehen. Es gibt nicht umsonnst den Rat sich erst mit Magie und Co zu befassen, wenn man mit sich selbst im Reinen ist und mit beiden Füßen auf der Erde steht.

------------------------------------------------
http://meeresrauschen.xobor.de

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

28.01.2010 09:38
#33 RE: Hexentum und Magie antworten

@Mondschwester

ich kenne Wicca sehr gut, und kenne auch ca. 30 Mitglieder verschiedener Coven
und Hexenzirkeln sehr gut. Ich war Jahrelang bei Ritualen dabei.
Und das was ich das gesehen und gehört habe, hatte ich bereits oben gepostet.
Ich hatte in dieser Zeit allein aus den ca. 30 Mitgliedern die ich persönlich kenne
allein 22 Frauen die Opfer sexueller Gewalt waren.
Soll ich dir eine Namensliste schicken?

Und der Rat sich mit Magie und Co erst zu befassen wenn man mit sich und der Welt im reinen
ist ist anscheinend nicht zu allen durchgedrungen. Es ist vielmehr so dass viele sich erst Aufgrund
ihrer Probleme mit sich selbst und der Welt mit Magie befassen.

Glaube ist Aberglaube

Hasneh Offline



Beiträge: 17

28.01.2010 17:36
#34 RE: Hexentum und Magie antworten

Zitat
Ansonsten habe ich jahrelang nach Hexen geforscht. Völlig erfolglos. Nicht mal meine Schwiegermutter war eine.
Also gibts so was gar nicht



Wer kann diese Aussage an Albernheit übertreffen?

Ich selbst bilde seit 20 Jahren Hexen aus. Und dann lese ich hier von einem ForenTroll, daß es nicht geben kann, was er nicht kennt.

Religionsforum
Atheismus vs. Religionen

Der substanzielle Dialog



Hallo, du chinesisch orientierter Bruder von Nahrungsmitteln! Warum hast du das, was du eben in der Hand hälst heute gekauft? Warum ?

Die von mir ausgebildeten Hexen haben dich erfolgreich manipuliert. Du bist das Opfer! Diese nennen sich "Marktforscherinnen"

Und wenn du nachher deinen TV anschaltest, sind wir schon da! Ist dir Haiti noch in Erinnerung? Das haben wir gemacht! Klimawandel? Wirtschaftskrise? Du redest darüber?
Ja warum eigentlich? Weil wir dich damit gefüttert haben. Du bist gegen Papst und Kirche? Klasse! Du trägst Jeans? Bravo! Wir gewinnen immer!

H.

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

28.01.2010 18:14
#35 RE: Hexentum und Magie antworten

Zitat von Hasneh
Ich selbst bilde seit 20 Jahren Hexen aus.

Danke, habe sehr gelacht.

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

28.01.2010 20:23
#36 RE: Hexentum und Magie antworten

und ich habe immer gedacht wir Juden wären daran Schuld

Glaube ist Aberglaube

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

28.01.2010 20:35
#37 RE: Hexentum und Magie antworten

Zitat von Hasneh
Ich selbst bilde seit 20 Jahren Hexen aus.


LoL
Wie lange dauert die Ausbildung?

______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

28.01.2010 20:50
#38 RE: Hexentum und Magie antworten

Ich trage Jeans, weil die irgendwie alltagstauglicher sind als Stoffhosen und schöner aussehen.
Ich kaufe das, was ich mir kaufe, weil ich entweder daraus was kochen will oder weil es mir schmeckt.
Heute habe ich mir Vitalgebäck gekauft, weil ich Sonnenblumenkerne, Sesam, Honig und Korinthen so sehr mag :).
An mir beißen sich die "Hexen" die hübschen weißen Zähnchen aus - und wenn ich fernsehe, dann nur Russisches oder Trickfilme :)

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Hasneh Offline



Beiträge: 17

28.01.2010 21:42
#39 RE: Hexentum und Magie antworten

Zitat
Zitat von Hasneh
--------------------------------------------------------------------------------
Ich selbst bilde seit 20 Jahren Hexen aus.
--------------------------------------------------------------------------------

Danke, habe sehr gelacht.


__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe




Das freut mich

H.

Herzimaus Offline

Muslima


Beiträge: 934

28.01.2010 21:52
#40 RE: Hexentum und Magie antworten

Bildest du beide varriente aus ? (schwarz und weiss)?
Würde mich mal Interessieren.

----------------------------------------------------------
Solange die Leute über mich reden,gehe ich davon aus, dass die mein Leben spannender finden als ihr Eigenes.


Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

29.01.2010 12:28
#41 RE: Hexentum und Magie antworten

Ach, da gibts nur zwei Varianten?

Was man nicht alles dazu lernt. Dann haben die Hexen ja wirklich sehr viel mehr Geschlossenheit als die Christen. Da sollten die sich mal ein Beispiel nehmen. Da gibt es mit Sicherheit einige hundert Sorten. Und alle sind natürlich die einzige Sorte, die wirklich Recht hat.

Obs nicht vielleicht doch auch gelbe, grüne, blaue oder rote Hexen gibt? Vielleicht sogar karrierte?

Und, ganz ganz wichtige Frage: Ist die Zahnfee nicht auch nur so ne Art verkappte Hexe?

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

29.01.2010 15:14
#42 RE: Hexentum und Magie antworten

Hexenausbildung:

was gibt es denn im ersten Lehrjahr an Ausbildugsvergütung?

Glaube ist Aberglaube

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

29.01.2010 16:06
#43 RE: Hexentum und Magie antworten

Na, vielleicht hätten wir nicht so viel lachen sollen, sondern lieber mal konkret nachfragen.

Ich fange mal mit wirklich ernst gemeinte Themen an:

Welche Voraussetzungen benötigt man, um an der Ausbildung teilzunehmen?
Wie lange dauert die Ausbildung?
Was sind die Lehrinhalte?
Gibt es einen Lehrplan?
Gibt es Prüfungen zu jeweiligen Lernzielen?
Wer nimmt die ab?
Wie wird die Ausbildung von wem anerkannt?

Witch of Hope Offline



Beiträge: 174

19.05.2010 05:29
#44 RE: Hexentum und Magie antworten

Zitat von kadesch
und ich habe immer gedacht wir Juden wären daran Schuld



Maso? Nicht für alles wird euch die Schuld gegeben.

Zitat von Bruder Spaghettus
Na, vielleicht hätten wir nicht so viel lachen sollen, sondern lieber mal konkret nachfragen.
Ich fange mal mit wirklich ernst gemeinte Themen an:



Gute Idee, also dann los.

Zitat von Bruder Spaghettus

Welche Voraussetzungen benötigt man, um an der Ausbildung teilzunehmen?



Kommt drauf an, ob du die Ausbldung in einem coven oder einer freifliegenden (allein arbeitenden) Hexe machen willst.
Im Coven brauchst du die Zustimmung aller, weil auch alle dir irgendwie in der Ausbildung zur Seite stehen werden. Sonst nur die Zustimmung der ausgebildetn Hexe. Jedoch werden BEIDE dich prüfen, ob du es wirklich ernst meinst, und nicht a la "Charmd" meinst, agieren zu können.

Zitat von Bruder Spaghettus

Wie lange dauert die Ausbildung?



Traditionell mindstens ein Jahr und ein Tag. Dann hat man das Grundwissen.

Zitat von Bruder Spaghettus

Was sind die Lehrinhalte?
Gibt es einen Lehrplan?
Gibt es Prüfungen zu jeweiligen Lernzielen?
Wer nimmt die ab?



Das variiert von coven zu coven, je nachdem, wo die Schwerpunkte liegen.
Geprüft wird auch unterschidlich, je nach coven:
Meist nimmt die Hohepriestrin oder die Lehrerin (im Beisein aller Mitglieder des covens) die Prüfung ab.

Zitat von Bruder Spaghettus

Wie wird die Ausbildung von wem anerkannt?



ur von der Göttin oder und der Organisation, dr man angehört. In den USA auch vom Gesetz, denn dort dürfen wir Militärseelsorger und Gefängnisgeistliche sein. In dn USA und in GB ist Wicca eine anerkannte Religion, und in GB kannst du sogar vom Arbeitsamt bezahhlt, dich als Priesterin/Prister ausbilden lassen.

Witch of Hope Offline



Beiträge: 174

19.05.2010 05:35
#45 RE: Hexentum und Magie antworten

Zitat von Herzimaus
Bildest du beide varriente aus ? (schwarz und weiss)?
Würde mich mal Interessieren.



Magie kennt weder schwarz noch weiß, sie ist fließend. Ein magisches Gesetz besagt, dass das, was wir aussenden, dreifach zu uns zurückkehrt. Darum bemühen wir uns, vor allem die so genannte "weiße" Magie auszuüben und zu lehren. Aber auch die "schwarze" Magie steht auf dem Lehrplan, vor allem, damit wir lernen, sie nur im Notfall und mit der richtigen Vorsicht zu benutzen. Denn schwarze Magie ohne diese Maßnahmen ausgesandt, kommt auf uns dreifach zurück. Darum also ganz sicher gehen, bevor sie eingesetzt wird.

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.785

19.05.2010 07:32
#46 RE: Hexentum und Magie antworten

Zitat
Kommt drauf an, ob du die Ausbldung in einem coven oder einer freifliegenden (allein arbeitenden) Hexe machen willst.
Im Coven brauchst du die Zustimmung aller, weil auch alle dir irgendwie in der Ausbildung zur Seite stehen werden. Sonst nur die Zustimmung der ausgebildetn Hexe.




Hi Witch,

ich hatte deine Beiträge zum Mormonentum und anderen christlichen Strömungen oder Religionen allgemein immer sehr gut gefunden. Auch deine Kritik an selbigen. Ich dachte immer dein Name währe nur ein netter Scherz. Glaubst du echt daran eine Hexe zu sein. Und wenn ja was verstehest du darunter?

Ich finde dieses ganze Bla Bla (Zitat oben) ehrlich gesagt ziemlich lächerlich, sorry. Und sofern du das ernst meinst, was ist den für dich der Vorteil am "Hexenglauben" oder wie man es nennen will gegenüber dem Gottglaube. Für mich ist das der selbe unsinnige Hokuspokus. Das hört sich für mich nach einer Gemeinschaft junggebliebener Mädels an, die noch nicht im Leben angekommen sind.

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

19.05.2010 11:11
#47 RE: Hexentum und Magie antworten

Das belegt auch wieder die Theorie, das man entweder glaubt,oder nicht..will heißen...es gibt Menschen,wohl die meisten,die haben die Fähigkeit zu glauben,an was auch immer,und welche,die haben diese Fähigkeit nicht.
Witch war mal Mormonin,und hat ja wohl auch ne zeitlang an das Zeugs geglaubt,jetzt glaubt sie an Magie und Hexerei...........ich halte beides für Unfug.

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.785

19.05.2010 11:35
#48 RE: Hexentum und Magie antworten

Zitat
...........ich halte beides für Unfug.



Gut das ich nicht der einzige bin der das so síeht. Ich finde den Schritt von Religionsgemeinschaft zu Esoterik auch nicht gerade nen Aufstieg.

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

TheDevilsAdvocate Offline

Skeptic


Beiträge: 841

19.05.2010 12:15
#49 RE: Hexentum und Magie antworten

Zitat von Hasneh

Zitat von kadesch


[...]jedenfalls konnte mir noch keine "Hexe" eine Kostprobe ihres Magischen Könnens liefern, die außerhalb des statistischen Zufalls liegt.




Diese Aussage kann so auch in einem der Inquisitionsprotokolle stehen, wie sie uns in Prozessakten wegen Hexerei überliefert sind. Viele Inquisitoren und Richter waren der selben Meinung wie du! Das, was die Hexe von sich aus behauptet und das, was ihr von den Denunzianten unterstellt wird, sei Blödsinn.




Also wurden viele Hexen deswegen verbrannt/gehängt, weil eine Vielzahl an Inquisitoren und Richter daran zweifelten, dass sie Magie betreiben konnten?

____________________________________________________
...Prüfet alles, das Gute behaltet... (1 Thess 5,19-21)

"It is a capital mistake to theorize before one has data. Insensibly one begins to twist facts to suit theories, instead of theories to suit facts." S. Holmes

MennoKlamotto Offline

Agnostischer Atheist


Beiträge: 1.325

19.05.2010 12:15
#50 RE: Hexentum und Magie antworten

Zitat
Gut das ich nicht der einzige bin der das so síeht. Ich finde den Schritt von Religionsgemeinschaft zu Esoterik auch nicht gerade nen Aufstieg


Dito! Ich denke aber das unsere Wicca damit umgehen kann. Auf Ihre Erklärung bin ich aber schon gespannt.

Manche füllen ihre Leere lieber mit einer anderen Lehre. Kenne viele ehemalige christliche Fundis die heute Buddhisten sind. Goldene Mitte und so...

---------------------------------------------

Intelligent Design hat ganz ein anderes Problem: Es gibt sich als Wissenschaft, will aber gar kein Wissen schaffen - die wollen überhaupt nichts herausfinden. Weil sie ja eh schon die Antwort kennen. Ihre Antwort ist immer: Gott. Wer glaubt, die Antwort schon zu kennen, macht keine Wissenschaft - er macht Propaganda."

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
«« Sternzeichen
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor