Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 83 Antworten
und wurde 6.055 mal aufgerufen
 Esoterik
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
TheDevilsAdvocate Offline

Skeptic


Beiträge: 841

31.01.2011 11:59
#76 RE: Hexentum und Magie antworten

Zitat von Wasser09
Hallo Skeptic, jetzt versuche ich es kurz zu machen.



Löblich. Übrigens lautet mein Name TheDevilsAdvocate, oder TDA - nicht Skeptic. Letzteres ist nur ein Forumstitel. Jeder kann sich an die Forumsleitung wenden und darum bitten einen zusätzlichen Titel zu bekommen, wenn erwünscht.

Deine herzzereißende[sic] Geschichte ist in erster Linie auch nichts anderes als ein Appell an die Emotionen und soll welchen Zweck erfüllen? Deine Position zu verdeutlichen? Dass Du hier andere vor esoterischen Praktiken warnen willst, weil Du glaubst ein aussagekräftiges, ehemaliges "Opfer" darzustellen, ist mir klar. Ich stelle in Frage warum Du überhaupt ein aussagekräftiges, glaubwürdiges "Opfer" darstellen sollst. Ich gehe sogar weiter: Ich behaupte, Du bildest Dir die zerbombte Brücke und den Nebel nur ein und warnst vor Dingen, weil Du zwischen Ursache X und Wirkung Y irgendwelche spirituellen Zusammenhänge meinst identifizieren zu können, die fernab jedweder Realität sind. Und wenn ich es ganz genau nehmen würde, so könnte ich fragen wo ein Zusammenhang zwischen Deiner beschriebenen Vergangenheit und die Lebensweise z. B. eines zeremoniellen Magiers oder einer Wicca überhaupt bestehen soll. Dies sind ja schließlich sozusagen die "Zielgruppen" (Hexen und Magier), die Du hier ja warnen willst. Hast Du dich überhaupt mit deren Denk- und Lebensweise vertraut gemacht oder ziehst Du einfach "logische" Schlüsse an Hand der Bibel und Deinen eigenen esoterischen Erfahrungen?

____________________________________________________
...Prüfet alles, das Gute behaltet... (1 Thess 5,19-21)

"It is a capital mistake to theorize before one has data. Insensibly one begins to twist facts to suit theories, instead of theories to suit facts." S. Holmes

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

31.01.2011 18:47
#77 RE: Hexentum und Magie antworten

Zitat von Wasser09
Es war 1997. Alles in meinem Leben war kaputt, einschließlich meiner Ehe. Dann griff Jesus ein, der Sohn des lebendigen Gottes. Ich begriff in einem Nu: Moment mal, du warst ja auf der Suche nach Gott und hast dir eingebildet, da gibt es irgendeine Macht im Universum und alles funktioniert im Bereich plus und minus oder ying und yang usw. Aber plötzlich war Gott persönlich da. Er kam in mein Leben, ohne daß ich ihn direkt gefragt hatte. Aber in dem Moment, wenn Gott spricht, dann hältst du besser den Mund, dachte ich. Und dann kam es.



Na,das ist doch mal ne Story!
Erzähl mal...wie ist Gott denn so persönlich?

Ich finde es immer wieder erstaunlich das Gott, bzw. Jesus immer die Kaputten anspricht. Hat der nach eurer Logik nicht auch erst dafür gesorgt das ihr kaputt (gewesen) seid??

Mal ehrlich...aus deinem Beitrag geht hervor,das du an jeden Mist glaubst,oder zumindest zeitweise geglaubt hast,den es gibt...Hexerei und Magie,Tarotkarten legen,Astrologie. Da darf Gott natürlich nicht fehlen.

Templer Offline




Beiträge: 146

31.10.2011 23:42
#78 RE: Hexentum und Magie antworten

Zitat von Stan

Na, das ist doch mal ne Story!
Erzähl mal...wie ist Gott denn so persönlich?

Ich finde es immer wieder erstaunlich das Gott, bzw. Jesus immer die Kaputten anspricht. Hat der nach eurer Logik nicht auch erst dafür gesorgt das ihr kaputt (gewesen) seid??



Das Christentum ist kein Museum für Heilige, sondern ein Krankenhaus für Sünder. Wie Gott persönlich ist, kann man jederzeit erfahren. Man muss nur fragen. Vor allem ist Gott liebevoll, respektvoll, umfassend aber auch streng und konsequent.

Es ist kein Bewusstsein in unserem Sinne, keine Person wie Du und ich. Es ist ein umfassenderes Bewusstsein, viel feiner und faccettierter als wir uns das überhaupt vorstellen können. Überraschend und Humorvoll. So ist Gott, aber im Grunde ist die Antwort darauf wie Gott ist, so umfassend das jeder Mensch gleichzeitig den ganzen Tag reden würde ohne es auch nur in 2000 Jahren beantworten zu können.

Templarii

Blackysmart Offline




Beiträge: 1.899

05.11.2011 16:20
#79 RE: Hexentum und Magie antworten

Zitat von Templer
Das Christentum ist kein Museum für Heilige, sondern ein Krankenhaus für Sünder.


Christen generell als krank zu bezeichnen, ist eine interessante Sichtweise.

Zitat von Templer
Wie Gott persönlich ist, kann man jederzeit erfahren. Man muss nur fragen.


Als Kind war ich sehr gläubig. Ich habe immer aus tiefstem Herzen gebetet, der Christliche Gott hatte nie Zeit für mich. Das änderte sich, als ich den Glauben an das fliegende Spaghettimonster entdeckte. Um diesen Gott zu verspeisen, musste nicht erst eine heidnische Wandlung erfolgen. Einfach die heilige Pasta ins kochende Taufbecken und anschliessend Tomatenblut mit Hack drüber, fertig ist Fleisch und Blut für den Pastafari.

Zitat von Templer
Vor allem ist Gott liebevoll, respektvoll, umfassend aber auch streng und konsequent.


(3. Mose 21,16) "Und der HERR redete mit Mose und sprach: 17 Rede mit Aaron und sprich: Wenn an jemand deiner Nachkommen in euren Geschlechtern ein Fehl ist, der soll nicht herzutreten, daß er das Brot seines Gottes opfere. 18 Denn keiner, an dem ein Fehl ist, soll herzutreten; er sei blind, lahm, mit einer seltsamen Nase, mit ungewöhnlichem Glied, 19 oder der an einem Fuß oder einer Hand gebrechlich ist 20 oder höckerig ist oder ein Fell auf dem Auge hat oder schielt oder den Grind oder Flechten hat oder der gebrochen ist. 21 Welcher nun von Aarons, des Priesters, Nachkommen einen Fehl an sich hat, der soll nicht herzutreten, zu opfern die Opfer des HERRN; denn er hat einen Fehl, darum soll er zu dem Brot seines Gottes nicht nahen, daß er es opfere. 22 Doch soll er das Brot seines Gottes essen, von dem Heiligen und vom Hochheiligen. 23 Aber zum Vorhang soll er nicht kommen noch zum Altar nahen, weil der Fehl an ihm ist, daß er nicht entheilige mein Heiligtum; denn ich bin der HERR, der sie heiligt."
Es ist immer wieder ergreifend, die umfassende Liebe und den großen Respekt des christlichen Gottes zu erkennen.

Zitat von Templer
Überraschend und Humorvoll. So ist Gott, aber im Grunde ist die Antwort darauf wie Gott ist, so umfassend das jeder Mensch gleichzeitig den ganzen Tag reden würde ohne es auch nur in 2000 Jahren beantworten zu können.


Das liegt daran, dass jeder Gläubige seinem persönlichen Gott alle Eigenschaften zuschreibt, die er sich von ihm wünscht. Dein persönlicher Christengott ist liebend, respektvoll, überraschend, umfassend, humorvoll, streng und konsequent. Ein Vater, dessen Ehefrau bei der Geburt seiner Zwillinge gestorben ist, hätte wahrscheinlich andere Prioritäten. Hier würden eventuell prüfend oder strafend als Eigenschaften Gottes erwähnt. Der christliche Gott steht hier aber nicht alleine, alle jemals erwähnten Götter erhielten stets die von ihnen gewünschten Eigenschaften.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Wahre Religion ist gebaut auf das Wahre, das Gute in der Menschennatur, nicht auf der Sünde Morast.
(Ludwig Feuerbach, dt. Philosoph, 1804-1872)

Bruder80 Offline



Beiträge: 10

05.11.2011 19:56
#80 RE: Hexentum und Magie antworten

Magie, Hexentum und wie Sie alle heissen hat immer einen gewissen Ursprung. Nämlich durch Willen und Geisteskraft Materie zu verändern. Das hat auch mich in 6 Jahren nicht aus dem Wahnsinn geholt. Versuche man nur einmal durch 1000de von unglaublichen Ritualen nur eine Feder einen Zentimeter zu bewegen. Verzweifflung vorprogrammiert.

Bei mir hat sich dadurch nie etwas geändert. Nur die Liebe zu Jesu wurde mit jedem Tag dadurch stärker, woran soll man sich sonst halten? Aber sich an Jesus zu halten finde ich "wenigstens" okay.

Blackysmart Offline




Beiträge: 1.899

06.11.2011 18:21
#81 RE: Hexentum und Magie antworten

Zitat von Bruder80
Bei mir hat sich dadurch nie etwas geändert. Nur die Liebe zu Jesu wurde mit jedem Tag dadurch stärker, woran soll man sich sonst halten?


An die Realität und an die Liebe zu seinen Mitmenschen.

Bruder80 Offline



Beiträge: 10

08.11.2011 15:56
#82 RE: Hexentum und Magie antworten

Zitat von Blackysmart

Zitat von Bruder80
Bei mir hat sich dadurch nie etwas geändert. Nur die Liebe zu Jesu wurde mit jedem Tag dadurch stärker, woran soll man sich sonst halten?


An die Realität und an die Liebe zu seinen Mitmenschen.




Die Realität ist, dass Liebe in den falschen Händen zur räuberischen Waffe werden kann. Bei Liebe in Verbindung mit Jesus ist das unrealistischer. In dem Sinne lobe ich mir ein wenig weniger Realismus.

Und bitte keine Standart Kirchenbeispiele. Ich trenne strikt zwischen Jesus und der Kirche.

Zeit-Messer Offline




Beiträge: 413

12.11.2011 17:09
#83 RE: Hexentum und Magie antworten

Zitat von Blackysmart

Zitat von Templer
Das Christentum ist kein Museum für Heilige, sondern ein Krankenhaus für Sünder.


Christen generell als krank zu bezeichnen, ist eine interessante Sichtweise.




Falsch interpretiert; wir sind alle krank und jeder der nicht mit Scheuklappen durch die Welt läuft erkennt das auch.

[/quote]

Zitat von Templer
Vor allem ist Gott liebevoll, respektvoll, umfassend aber auch streng und konsequent.


(3. Mose 21,16) "Und der HERR redete mit Mose und sprach: 17 Rede mit Aaron und sprich: Wenn an jemand deiner Nachkommen in euren Geschlechtern ein Fehl ist, der soll nicht herzutreten, daß er das Brot seines Gottes opfere. 18 Denn keiner, an dem ein Fehl ist, soll herzutreten; er sei blind, lahm, mit einer seltsamen Nase, mit ungewöhnlichem Glied, 19 oder der an einem Fuß oder einer Hand gebrechlich ist 20 oder höckerig ist oder ein Fell auf dem Auge hat oder schielt oder den Grind oder Flechten hat oder der gebrochen ist. 21 Welcher nun von Aarons, des Priesters, Nachkommen einen Fehl an sich hat, der soll nicht herzutreten, zu opfern die Opfer des HERRN; denn er hat einen Fehl, darum soll er zu dem Brot seines Gottes nicht nahen, daß er es opfere. 22 Doch soll er das Brot seines Gottes essen, von dem Heiligen und vom Hochheiligen. 23 Aber zum Vorhang soll er nicht kommen noch zum Altar nahen, weil der Fehl an ihm ist, daß er nicht entheilige mein Heiligtum; denn ich bin der HERR, der sie heiligt."
Es ist immer wieder ergreifend, die umfassende Liebe und den großen Respekt des christlichen Gottes zu erkennen.[/quote]

Es ist immer wieder erschreckend zu sehen wie schlecht du argumentierst. ^^

Das ganze Opfersystem überhaupt diente einem ganz bestimmten Zweck. Es sollte ein Sinnbild sein und eine Vorbereitung für das Volk Israel.

Ich spare mir eine genauere Erläuterung da es dich sowieso nicht interessiert.

Ich kann dir aber versichern das Gottes Liebe nichts mit dem verweichlichten Kram zu tun hat den du aus Hollywood-Filmen kennst.

Zitat

Das liegt daran, dass jeder Gläubige seinem persönlichen Gott alle Eigenschaften zuschreibt, die er sich von ihm wünscht. Dein persönlicher Christengott ist liebend, respektvoll, überraschend, umfassend, humorvoll, streng und konsequent. Ein Vater, dessen Ehefrau bei der Geburt seiner Zwillinge gestorben ist, hätte wahrscheinlich andere Prioritäten. Hier würden eventuell prüfend oder strafend als Eigenschaften Gottes erwähnt. Der christliche Gott steht hier aber nicht alleine, alle jemals erwähnten Götter erhielten stets die von ihnen gewünschten Eigenschaften.



Ich würde eher behaupten Ihr schreibt Gott Eigenschaften zu die ihr euch von ihm wünscht. Wenn du seine Eigenschaften wissen willst lies nach.

----------------------------------------------------

Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit

Reklov Online




Beiträge: 3.292

13.11.2014 19:56
#84 RE: Hexentum und Magie antworten

Zitat
Ich bitte um Fragen oder auch Kritik, denn es wäre langweilig, dieses thema so stehen zu lassen.


@Ladho,

die Magie hatte ihre Hochkonjunktur, als der Mensch die Gesetze der Natur (Physik + Chemie) noch nicht so beherrschte, wie es heute möglich ist. Würde z.B. ein Mensch des Mittelalters ein Flugzeug über sich dahin fliegen sehen, würde er sich ängstlich und ratlos verhalten - auch zu ganz falschen magischen Deutungen kommen!

Die Alchimisten waren die einstigen Hexer/Magier des dunklen Mittelalters. Heute ist ihr "Geheimwissen" an jeder Uni zu studieren. Jedes Geheimnis verliert schnell seine Magie, wenn man es naturwissenschaftlich erklären kann. -
Der sog. Flug auf dem Hexen-Besen soll, wie ich lesen konnte, eine Folge von Aufputschmitteln oder starken Salben gewesen sein, mit dem die entsprechenden Damen und Herren in der Walpurgisnacht eben auch mal so richtig Party im Adamskostüm machen wollten. Drogendealer waren damals ja noch nicht unterwegs, also musste man sich selber etwas brauen, dass einen high macht.

Kein Zauberspruch hat Macht über unabhängig klar denkende Menschen. Wenn allerdings auf den karibischen Inseln manche arg verschreckte Menschlein immer noch vor dem Fluch eines weiß angemalten Voodoo-Priesters in die Hose machen, brauchen sie sich nicht wundern, wenn sie vor lauter Angst dann tatsächlich einen Zusammenbruch erleben, schlimmstenfalls sogar einen Herzanfall erleiden.

Mir könnte so ein Kasperle-Theater wenig anhaben, weil ich die Machtspiele solcher Mitternachtsvorstellungen schlicht und einfach mit einem Achselzucken quittieren würde. Der Voodoo-Meister könnte sich dabei noch so ins Zeug legen, ich müsste mir aus Höflichkeit höchstens das Lachen verkneifen.

Ich habe auch schon TV-Dokus über Exorzismus gesehen und denke, dass es sich hier um leicht verschobene Gemüter handelt. Aber - ich will nicht spotten, denn es gibt genug schwache Seelen, die für jeden Zauberspruch, für jeden magischen Stein empfänglich sind.

Dazu ein Beispiel aus der Geschichte:

Als die ersten spanischen Eroberer in Südamerika am Strand landeten, glaubten die naiven Eingeborenen, es seien die >weißen Götter<, welche schon in ihren überlieferten Sagen einst über das Meer kommen sollten. Da die Indios noch nie Pferde gesehen hatten, erschienen ihnen die in metallener Rüstung verpackten und hell glänzenden Wesen auf den ersten Blick wie Zentauren, also mit dem Pferd zusammengewachsen. Die Donnerbüchsen der Spanier verbreiteten zunächst gewaltige Angst und tödlichen Respekt.
Als dann aber die Indios bemerkten, dass sich die "Götter" mit ihren Frauen paarten, auch ganz normal ihre Notdurft verrichten mussten und auch am Tropenfieber schnell sterben konnten, war die Magie gebrochen und einem Aufstand lag kein Hindernis mehr im Weg, da man auch sah, dass ein vom Pfeil getroffener "Gott" umfiel und liegen blieb.

Weil es aber in der Bibel eine Textstelle gibt, die empfiehlt, Magier und Hexer zu verbrennen, (2. Mos/Ex. 22,17) "Eine Hexe sollst du nicht am Leben lassen." (kath. Einheitsübersetzung), nahm sich die Kirche das Recht heraus, solche Personen massenhaft öffentlich zu verbrennen. Es gab zwar vorher einen Prozess vor dem Inquisitionsgericht - ein Anwalt aber wurde dem/der Angeklagten nicht zugestanden. Er/sie war meistens von vorneherein verloren! -

Die Zahl der so ermordeten Menschen erreichte in Europa astronomische Zahlen! Besonders fleißig - wen wundert das - wurden die Scheiterhaufen in deutschen Städten zum Brennen gebracht. Es gibt sogar alte Kirchenbelege über zu zahlende Beträge an die jeweilige Gemeindeverwaltung für das herbeigeschaffte Holz!
Man könnte auch bösartig sagen, dass hier die kirchlichen Magier die andere Konkurrenz einfach nicht dulden wollte, denn wer teilt schon gerne seine Einnahmen mit unliebsamen Konkurrenten!?
Gruß von Reklov

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
«« Sternzeichen
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor